• Zahl des Tages: Netflix verursacht 15 % des globalen Internet-Traffics

    Zahl des Tages: Netflix verursacht 15 % des globalen Internet-Traffics

    Finanzen

    Das berichtet das Branchenmagazin Variety unter Berufung auf den Global Internet Phenomena Report des Netzwerkausrüsters Sandvine. Netflix-Konkurrent Amazon Prime kommt in den USA durchschnittlich auf 7,7 Prozent des für die Retiong benötigten Datenvolumens und liegt damit ebenfalls vor dem Video-Portal Youtube, welches auf rund 7,5 Prozent kommt.
  • Wahl in Brasilien:

    Wahl in Brasilien: "Tropen-Trump" gewinnt die erste Runde

    Finanzen

    Jetzt muss er am 28. Oktober in der Stichwahl gegen Haddad antreten. Anhänger des Rechtspopulisten versammelten sich am Abend vor dem Wahlgericht in der Hauptstadt Brasília und schrien "Betrug, Betrug, Betrug!" Anfang September wurde er bei einer Messerattacke während eines Wahlkampfauftritts verletzt.
  • Hambacher Forst: Klimaaktivisten bauen neue Baumhäuser

    Hambacher Forst: Klimaaktivisten bauen neue Baumhäuser

    Finanzen

    Bis vergangenen Dienstag hatte die Polizei mit großem Aufwand 86 Baumhäuser abgebaut. Trotz des Rodungsstopps im Hambacher Forst wollen die NRW-Grünen dort am Sonntag ihren Landesparteitag abhalten. "Man muss jetzt den Übergang gestalten", sagte Neubaur. Die Aktivistengruppe "Ende Gelände" kündigte für das letzte Oktober-Wochenende neue Aktionen an: Man werde dann "mit Tausenden Menschen wiederkommen und die Braunkohle-Infrastruktur rund um den Tagebau Hambach blockieren".
  • Vor US-Kongresswahlen: Pence wirft China gezielte Kampagne gegen Trump vor

    Vor US-Kongresswahlen: Pence wirft China gezielte Kampagne gegen Trump vor

    Finanzen

    Um dem etwas entgegenzusetzen, habe Präsident Trump die größte Steigerung des Verteidigungshaushalt seit Ronald Reagan verabschiedet und erzwinge durch Zölle mehr Reziprozität im Handel, den China vorher missbraucht habe, um den USA "geistiges Eigentum" abzuluchsen und seine Volkswirtschaft im letzten Vierteljahrhundert durch ein aktuell 375 Milliarden Dollar großes amerikanisches Handelsdefizit um das Achtfache zu vergrößern.
  • Großdemo am Hambacher Forst: Staus auf Anreisestrecken

    Großdemo am Hambacher Forst: Staus auf Anreisestrecken

    Finanzen

    Die Polizei schätzte die Teilnehmerzahl deutlich niedriger ein. RWE plant rund 100 der noch verbliebenen 200 Hektar des Hambacher Forsts für den Tagebau abzuholzen. Das teilte das OVG Münster in seiner Begründung für die Entscheidung des Rodungsstopps mit. Das Gericht hat damit einem Eilantrag des Bundes für Natur- und Umweltschutz in Deutschland (BUND) stattgegeben.
  • Berichte: Neuer Mega-Flughafen in Istanbul öffnet mit Verspätung

    Berichte: Neuer Mega-Flughafen in Istanbul öffnet mit Verspätung

    Finanzen

    Wie das "Handelsblatt" am Donnerstagabend berichtete, soll der Flughafen zwar wie geplant zum Nationalfeiertag am 29. Oktober eingeweiht werden, doch solle der eigentliche Flugbetrieb erst Anfang Januar beginnen. oder 31. Dezember 2018 erfolgen. Es seien weitere Tests nötig. Gerüchte, dass der Flughafen später eröffnen könnte, gibt es schon seit längerem. Mitte September hatte die türkische Polizei mehr als 500 Bauarbeiter festnehmen lassen, die wegen der schlechten Arbeitsbedingungen und ...
  • Altersbezüge - Immer mehr Rentner leben im Ausland

    Altersbezüge - Immer mehr Rentner leben im Ausland

    Finanzen

    Der Grund des starken Anstiegs sind aber nicht in erster Linie deutsche Senioren, die sich etwa an den Ballermann abgesetzt haben. Allerdings ist nicht der sonnige Süden die erste Adresse für deutsche Rentner, sondern die Schweiz: Dorthin wurde mit gut 26.000 Renten der höchste Anteil überwiesen.
  • Griechische Banken in Not - Wirtschaft

    Finanzen

    Deren Aktien gaben um 20,73 Prozent nach. Der "Interventionsplan" war nach einer vom griechischen Ministerpräsidenten Tsipras einberufenen Dringlichkeitssitzung beschlossen worden. Das ist nicht richtig. Die griechischen Großbanken hatten im Mai 2018 einen Stresstest der europäischen Bankenaufsicht ohne größere Blessuren überstanden.
  • Toyota ruft 3808 Hybrid-Fahrzeuge in Österreich zurück

    Toyota ruft 3808 Hybrid-Fahrzeuge in Österreich zurück

    Finanzen

    Servolenkung und Bremsfunktion arbeiteten aber zuverlässig weiter. In den zwischen Oktober 2008 und November 2014 gebauten Modellen, deren Antriebsstrang sich gleicht, gibt es Probleme am Hybridsystem. Es ist der zweite große Hybrid-Rückruf für Toyota innerhalb eines Monats. Anfang September wurden rund eine Million Fahrzeughalter wegen eines Brandrisikos angeschrieben.
  • Nach Eilverfahren: Oberverwaltungsgericht verfügt Rodungsstopp im Hambacher Forst

    Nach Eilverfahren: Oberverwaltungsgericht verfügt Rodungsstopp im Hambacher Forst

    Finanzen

    Die Klage beim Verwaltungsgericht in Aachen hat die Umweltorganisation am Donnerstag angekündigt, nachdem die Polizei die Großdemonstration wegen Sicherheitsbedenken verboten hatte. RWE rechnet damit, dass eine abschließende Entscheidung zur weiteren Rodung des Vorfelds erst später im Hauptsacheverfahren getroffen wird. Er habe Bechsteinfledermaus-Vorkommen und damit die Qualität eines sogenannten Fauna-Flora-Habitat-Gebietes.
  • Räumung im Hambacher Forst fortgesetzt - Widerstand ebenso

    Räumung im Hambacher Forst fortgesetzt - Widerstand ebenso

    Finanzen

    Am Montag im Hambacher Forst: Eine Anti-Kohle-Aktivistin wird abgeführt. Der Energiekonzern RWE untersuchte derweil eine Cyber-Attacke, die die Internetseite der Firma am Montag lahmgelegt hatte. Bislang seien 53 Baumhäuser von Rodungsgegnern abgebaut worden, wie die Polizei Aachen mitteilte. Er starb noch am Unglücksort. Etwa 20 Baumhäuser gebe es noch.
  • Rückruf bei Netto: Discounter ruft Teewurst von Stockmeyer zurück

    Rückruf bei Netto: Discounter ruft Teewurst von Stockmeyer zurück

    Finanzen

    Eine Erkrankung durch diesen Bakterienstamm ist alles andere als harmlos: Innerhalb einer Woche macht sich eine Infektion durch Durchfall und Bauchkrämpfe bemerkbar. Wer das Produkt erstanden hat, kann es bei der nächsten Filiale zurückgeben - und bekommt den Kaufpreis erstattet. Alle anderen Teewurst-Artikel von Stockmeyer seien von dem Rückruf nicht betroffen.
  • Hambacher Forst: RWE geht nach Gerichtsurteil von Rodungsstopp bis Ende 2020 aus

    Hambacher Forst: RWE geht nach Gerichtsurteil von Rodungsstopp bis Ende 2020 aus

    Finanzen

    Die für diesen Samstag geplante Großdemonstration von Braunkohlegegnern am Hambacher Forst darf trotz Sicherheitsbedenken der Polizei stattfinden. Es müsse geklärt werden, ob der Hambacher Forst , obwohl er der EU-Kommission bisher nicht nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (FFH) als Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung gemeldet worden sei, wegen des Vorkommens etwa der Bechsteinfledermaus oder des dortigen Waldes dem Schutzregime für "potenzielle FFH-Gebiete" unterliege.
  • RWE macht Stillhaltezusage: Beamte fällen ersten Baum im Hambacher Forst

    RWE macht Stillhaltezusage: Beamte fällen ersten Baum im Hambacher Forst

    Finanzen

    Bis zum Nachmittag blieb im Wald alles friedlich. Am Samstag war die Lage aber zunächst ruhig, wie ein Polizeisprecher in Aachen sagte. "Sie dienen den Aktivisten als Rückzugsort, als Schlafstätte, Versteck und vermutlich auch Schmuggelroute, um Waffen und Krawallmacher in den Forst zu bringen", sagte ein leitender Polizist.
  • Die reichsten Deutschen: Schaeffler-Familie rutscht ab - Wirtschaft

    Die reichsten Deutschen: Schaeffler-Familie rutscht ab - Wirtschaft

    Finanzen

    Sie hat mit "Jacobs¨ einen der größten Kaffeekonzerne der Welt geschaffen, den US-Limonadenkonzern Dr Pepper Snapple dazugekauft und alles zusammen an die New Yorker Börse gebracht". Familie Reimann - 33 Mrd. 2010 waren es nur 102. Damit hat sich die Zahl der Milliardäre in Deutschland innerhalb von acht Jahren fast verdoppelt. Die Schätzung sieht aber überraschend nicht Lidl-Gründer Dieter Schwarz auf Platz eins.
  • Lira-Krise in der Türkei: Inflation steigt auf mehr als 24 Prozent

    Lira-Krise in der Türkei: Inflation steigt auf mehr als 24 Prozent

    Finanzen

    Allein von August auf September erhöhten sich die Lebenshaltungskosten um 6,3 Prozent. Dies ist die höchste Teuerungsrate seit Juni 2003 und übertrifft die Befürchtungen von Analysten. Die Lira-Krise treibt die Inflation in der Türkei weiter in die Höhe. Mitte September hob die türkische Notenbank trotz gegenteiliger Wünsche von Staatschef Recep Tayyip Erdogan den Leitzins stark an, um gegen die hohe Teuerung und die Lira-Schwäche anzukämpfen.
  • Deutschland - Koalition einigt sich bei Diesel und Einwanderung

    Deutschland - Koalition einigt sich bei Diesel und Einwanderung

    Finanzen

    Dafür könnte nach Informationen der Nachrichtenagentur DPA voraussichtlich zu einem kleineren Teil auch Steuergeld eingesetzt werden. Beschlossen wurde ein " Konzept für saubere Luft und die Sicherung der individuellen Mobilität in unseren Städten ", wie am frühen Dienstagmorgen nach knapp sechsstündigen Beratungen in Berlin mitgeteilt wurde.
  • Wirtschaft, Handel & Finanzen: Musk provoziert auf Twitter auch nach Einigung mit Börsenaufsicht

    Wirtschaft, Handel & Finanzen: Musk provoziert auf Twitter auch nach Einigung mit Börsenaufsicht

    Finanzen

    Und der Aktienkurs setzt wieder einmal zu einem Höhenflug an. Nach der Einigung im Rechtsstreit zwischen Tesla-Chef Elon Musk und der US-Börsenaufsicht haben die Aktien des Elektroautobauers kräftig Boden gutgemacht. Im Zusammenhang mit dem Fall Tesla und Musk, hat dieser nun auch noch einen Maulkorb verpasst bekommen. Musk wurde aber auferlegt, dass er auch künftig nicht behaupten kann, dass er alles richtig gemacht habe.
  • Berlin testet

    Berlin testet "Solidarisches Grundeinkommen" für Arbeitslose

    Finanzen

    Im kommenden Jahr will der Berliner Senat das " Solidarische Grundeinkommen " starten. Der Berliner Senat testet im kommenden Jahr das solidarische Grundeinkommen (Symbolbild). Mögliche Beschäftigungen können laut einer Liste des Senats die Arbeit beispielsweise als Integrationslotse, als Begleitservice bei S- und U-Bahn, als Unterstützung von älteren Menschen im Haushalt, als Concierge bei landeseigenen Wohnungsgesellschaften oder auch als Assistenz in Kitas und Schulhorten sein.
  • Volkswagen trennt sich von Audi-Chef Stadler

    Volkswagen trennt sich von Audi-Chef Stadler

    Finanzen

    Er wurde im Juni wegen Betrugsverdachts und Verdunkelungsgefahr im Zusammenhang mit dem Diesel-Skandal verhaftet. Seit 2010 saß er zudem im Vorstand des Mutterkonzerns VW. Bis 2015 verdoppelte Stadler Verkäufe, Umsatz und Betriebsgewinn, überholte Mercedes bei den Verkaufszahlen, wurde zum Unternehmer des Jahres gekürt und als Nachfolger von VW-Chef Winterkorn gehandelt.
  • Kriselnder Modekonzern Gerry Weber tauscht den Chef aus

    Kriselnder Modekonzern Gerry Weber tauscht den Chef aus

    Finanzen

    Ein Produktvorstand werde gesucht, die vakante Position des Finanzvorstands soll "zeitnah" besetzt werden, wie das Unternehmen weiter mitteilte. "Mit vereinten Kräften und der Unterstützung aller in Vorstand und Aufsichtsrat werden wir Gerry Weber wieder auf Kurs bringen", sagte Ralf Weber.
  • Ab Dezember: Bahn erhöht Ticketpreise für den Fernverkehr

    Ab Dezember: Bahn erhöht Ticketpreise für den Fernverkehr

    Finanzen

    Mit dem Fahrplanwechsel erhöht die Deutsche Bahn demnach ab dem 9. Dezember die Fernverkehrspreise um durchschnittlich 0,9 Prozent. Die Bahncards 25 und 50, für die es 25 und 50 Prozent Rabatt auf das jeweilige Ticket gibt, kosten so viel wie bisher, ebenso die Platzreservierung (4,50 Euro).
  • Bahn saniert ab 2019 alte ICE-Routen

    Bahn saniert ab 2019 alte ICE-Routen

    Finanzen

    Dann kommt im Jahr 2022 die Trasse Fulda-Würzburg dran und schließlich 2023 der Gleisstrang von Kassel nach Fulda . Für die Arbeiten zwischen Hannover und Göttingen seien Kosten von 175 Millionen Euro veranschlagt. Dort könnten Verbindungen ausfallen. Im Südharz sollen seiner Kenntnis nach zum Beispiel Züge durch Busse ersetzt werden. "Bei vielen Baustellen wird eher chaotisch geplant", stellt Naumann fest.
  • Maschinenschaden auf Ostsee-Fähre aus Kiel

    Maschinenschaden auf Ostsee-Fähre aus Kiel

    Finanzen

    Sie war am Montag um 20.50 Uhr in Kiel gestartet und sollte am Dienstag um 16.26 Uhr in Litauen ankommen. Eine aus Kiel kommende Fähre liegt manövrierunfähig auf der Ostsee fest. Die litauische Marine erklärte, einer ihrer Hubschrauber und drei Schiffe seien für den Fall entsandt worden, dass die Fähre geräumt werden müsse. Koordiniert wurde der Einsatz den Angaben zufolge vom See-Rettungszentrum von Kaliningrad.
  • Umtauschprämien: Koalition will Diesel retten und Fahrverbote verhindern

    Umtauschprämien: Koalition will Diesel retten und Fahrverbote verhindern

    Finanzen

    Im vergangenen Jahr überschritten laut Umweltbundesamt 65 Städte den Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid (NO2) pro Kubikmeter Luft, nachdem es 2016 noch 90 waren. Sie glaube, dass das Signal angekommen sei. VW wiederum verlangte dafür die Beteiligung aller Hersteller. Koalitionskreisen zufolge dringt die Union auf Sonderregelungen für Nordrhein-Westfalen, wo große Abstände zwischen Windrädern und Wohnsiedlungen vorgeschrieben werden sollen.
  • Hambacher Forst: Polizei räumt letztes Baumhaus

    Hambacher Forst: Polizei räumt letztes Baumhaus

    Finanzen

    Außerdem soll der Wald nun mit Seil und Flatterband abgesperrt werden. "Wir werden es nicht dulden, dass Leute - nachdem die Räumung ja heute abgeschlossen wird - da eindringen und den Wald wieder besetzen", sagte der Sprecher. Die Polizei hatte die Kommunen knapp drei Wochen lang mit einem Großaufgebot an Kräften bei der Umsetzung unterstützt. Die Arbeiten dazu hätten bereits begonnen, sagte RWE-Sprecher Guido Steffen.
  • Laschet: Baumhäuser im Hambacher Forst 'illegal besetzte Gebiete'

    Laschet: Baumhäuser im Hambacher Forst 'illegal besetzte Gebiete'

    Finanzen

    Als die Baumbesetzer die Frist verstreichen ließen, rückte das Höheninterventionsteam der Polizei mit einer Arbeitsbühne und einem großen Luftkissen auf dem Boden vor. Der Wald hat nach Angaben des Bunds für Umwelt und Naturschutz (BUND) eine 12 000 Jahre lange Geschichte. Im Bauausschuss des Landtags warfen Abgeordnete von SPD und Grünen der Landesregierung am Freitag vor, mit der Räumungsaktion den Konflikt um den Braunkohleabbau anzuheizen.
  • Nach Streiks: Ryanair schließt und verkleinert deutsche Standorte

    Nach Streiks: Ryanair schließt und verkleinert deutsche Standorte

    Finanzen

    Die Vereinigung Cockpit (VC) kritisierte das Verhalten von Ryanair als "nicht akzeptabel". Sie sollen nach Angaben der Gewerkschaft zu Anfang November versetzt werden und angeben, an welchen Standorten sie zukünftig arbeiten möchten. Am Flughafen Weeze nahe der niederländischen Grenze fliegen zum allergrößten Teil Ryanair-Maschinen. "Wir fordern Ryanair auf, diese Entscheidung sofort zurückzunehmen und nicht die Existenz der Beschäftigten zu bedrohen", teilte Ver.di-Vorstand Christine Behle mit.
  • Sanierungen - Bahn sperrt deutschlandweit ICE-Strecken

    Finanzen

    Während der Arbeiten von Juni bis Dezember 2019 sollen die ICE-Züge über eine alte Strecke verkehren. Die längere Reisezeit solle den Kunden mit "besonderen kleinen Aufmerksamkeiten" versüßt werden. Gleise, Weichen und Oberleitungen werden ausgetauscht und erneuert. Für die Arbeiten zwischen Hannover und Göttingen sind Kosten von 175 Millionen Euro veranschlagt.
  • Amazon führt Kreditkarte in Deutschland ein

    Amazon führt Kreditkarte in Deutschland ein

    Finanzen

    Amazon stößt in weitere Branche in Deutschland vor. Eine bei Kreditkarten übliche Jahresgebühr fällt demnach nicht an. Im Prime-Paket sind darüber hinaus neben kostenloser Lieferung die Streaming-Dienste Amazon Video und Amazon Music sowie die E-Book-Flatrate Prime Reading und unbegrenzter Speicherplatz für digitale Fotos enthalten.
  • Bremsenhersteller Knorr-Bremse - Börsengang könnte bis zu 4,2 Milliarden Euro bringen

    Bremsenhersteller Knorr-Bremse - Börsengang könnte bis zu 4,2 Milliarden Euro bringen

    Finanzen

    Oktober gezeichnet werden. Die Preisspanne liegt zwischen 72 und 87 Euro . Der Börsengang des Bremsenherstellers Knorr-Bremse soll der Eigentümerfamilie Thiele bis zu 4,2 Milliarden Euro einbringen. Insgesamt strebe Knorr-Bremse eine Bewertung von 16 Milliarden Euro an. Am oberen Ende würde das Unternehmen an der Börse mit 14 Mrd. Mindestens 70 Prozent der Anteile bleiben im Besitz von Thiele & Co, womit die Familie das Sagen behalten wird.
  • Freihandelsabkommen NAFTA wird neu aufgelegt und in USMCA umbenannt

    Freihandelsabkommen NAFTA wird neu aufgelegt und in USMCA umbenannt

    Finanzen

    Dezember zu ermöglichen. Eine entsprechende gemeinsame Erklärung dürfte in den kommenden Stunden veröffentlicht werden. Kanadas Premierminister Justin Trudeau sprach von einem "guten Tag" für sein Land. Dieses Szenario ist aber nunmehr abgewendet worden. Nach kanadischen Regierungsangaben wird das bisherige Schiedsverfahren bei Handelsstreitigkeiten im Nafta-Abkommen beibehalten, wie es Ottawa gefordert hatte.
  • Italien plant für 2019 deutlich mehr Schulden - Wirtschaft

    Italien plant für 2019 deutlich mehr Schulden - Wirtschaft

    Finanzen

    Dazu zählen ein als "Bürgergehalt" bezeichnetes Arbeitslosengeld, niedrigere Steuersätze sowie die Reduzierung des Renteneintrittsalters. Der Grund für den Freudenausbruch war, dass sich die Regierung entgegen den Warnungen der EU-Kommission und von Finanzexperten zuvor auf eine höhere Neuverschuldung von 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in den Jahren 2019 bis 2021 geeinigt hatte.
  • Großer Rückruf bei Rewe und Penny: Brot mit Fremdkörpern verunreinigt

    Großer Rückruf bei Rewe und Penny: Brot mit Fremdkörpern verunreinigt

    Finanzen

    Es kann vom Unternehmen nicht ausgeschlossen werden, dass sich vereinzelt schwarze Kunststoffteilchen im Brot befinden können. "Das Unternehmen rät dringend vom Verzehr des oben genannten Produktes ab", heißt es in einer Mitteilung. Betroffen sind die Märkte in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland und Rheinland-Pfalz. Die Glockenbrot Bäckerei hat umgehend reagiert und das betroffenen Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen.
  • Automobilindustrie - VW und Microsoft: Turbo für digitale Transformation

    Automobilindustrie - VW und Microsoft: Turbo für digitale Transformation

    Finanzen

    Volkswagen geht davon aus, dass man ab 2020 jedes Jahr mehr als fünf Millionen Fahrzeuge auf den Markt bringt, die voll vernetzt und damit "Teil des sogenannten 'Internet of Things' (IoT) in der Cloud" sind. Darüber hinaus können neue Dienste und Lösungen für das Kundenerlebnis im Fahrzeug, im Bereich Telematik und für einen sicheren Datenaustausch zwischen Fahrzeug und Cloud effizient entwickelt und schnell eingesetzt werden.