• Mädchen sind weltweit am meisten von HIV bedroht

    Mädchen sind weltweit am meisten von HIV bedroht

    Gesundheit

    Jede Stunde stecken sich nach Informationen von Unicef 30 Teenager mit dem HI-Virus an. Das Kinderhilfswerk dokumentiert die verheerenden Folgen der Aids-Epidemie für Jugendliche. Zahlreiche Mädchen müssten sich aufgrund der herrschenden Armut prostituieren, um zu überleben. Mädchen und Frauen hätten im Schnitt deutlich schlechteren Zugang zu Gesundheitsdiensten, seien sexueller Ausbeutung ausgesetzt und würden daran gehindert, Beratungs- und Informationsgespräche wahrzunehmen.
  • Welt-Aids-Konferenz: Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein

    Welt-Aids-Konferenz: Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein

    Gesundheit

    Dagegen habe sich die Zahl der jährlichen Neuinfektionen in Osteuropa und Zentralasien verdoppelt. Die Zahl der Viren im Körper sank zwar, es gelang jedoch nicht, sie vollständig zu bekämpfen. Die neuen HIV-Infektionen in Osteuropa und Zentralasien seien verhinderbar, sagte der niederländische Vorsitzende der Konferenz , Professor Peter Reiss.
  • Politik - Kongo erklärt Ebola-Ausbruch für beendet

    Politik - Kongo erklärt Ebola-Ausbruch für beendet

    Gesundheit

    Einzelne Krankheitsfälle traten auch in der Millionenstadt Mbandaka auf, weswegen anfangs eine rasche Ausbreitung der Seuche befürchtet worden war. Seitdem starben etwa 30 Menschen. 29 Menschen starben. Ebola gehört zu den gefährlichsten Krankheitserregern der Welt. Die bislang verheerendste Ebola-Epidemie breitete sich 2014 und 2015 in den westafrikanischen Staaten Guinea, Liberia, Nigeria und Sierra Leone aus.
  • Karlsruhe gibt Patienten recht:Richter müssen künftig Fixierung genehmigen

    Karlsruhe gibt Patienten recht:Richter müssen künftig Fixierung genehmigen

    Gesundheit

    Einig sind sich Fachleute, dass mehr Personal das Problem verkleinern könnte. Die Beschwerdeführer stützten sich auf die Artikel 2 und 104 des Grundgesetzes zur Freiheit der Person. Für die anschließenden Fixierungen reichte vor dem Gerichtsentscheid in den meisten Bundesländern die Anordnung eines Arztes. Mit seinem Urteil erkläre das Gericht die Vorschrift aus Baden-Württemberg für verfassungswidrig.
  • HIV-Prophylaxe: Jens Spahn will Aids-Pille als Kassenleistung einführen

    HIV-Prophylaxe: Jens Spahn will Aids-Pille als Kassenleistung einführen

    Gesundheit

    Wichtig bei PrEP sei aber, dass eine gut strukturierte fachärztliche Betreuung der Patienten stattfindet. Der geplante Anspruch für HIV-gefährdete Menschen soll laut Spahn auch ärztliche Beratung und Untersuchungen umfassen. Ihr Linken-Kollege Achim Kessler meinte, ein kostenloser Zugang unter medizinischer Begleitung sei entscheidend, um Menschen mit niedrigem Einkommen den gleichen Zugang zu PrEP zu geben.
  • Warum macht Lesen kurzsichtig? Aktuell in Scientific Reports veröffentlicht

    Warum macht Lesen kurzsichtig? Aktuell in Scientific Reports veröffentlicht

    Gesundheit

    Spielt dieser Mechanismus auch beim Menschen eine Rolle spielt? Forscher aus Tübingen fanden nun eine mögliche Ursache. Im Fachmagazin " Scientific Reports Nature " berichten sie über ihre Forschungsergebnisse. Bei ihren Untersuchungen zeigte sich, dass dunkler Text auf hellem Hintergrund hauptsächlich die OFF-Zellen reizt, während heller Text auf dunklem Hintergrund vorrangig die ON-Zellen stimuliert.
  • Rinderseuche im Mühlviertel: Zwei Menschen an Brucellose erkrankt

    Rinderseuche im Mühlviertel: Zwei Menschen an Brucellose erkrankt

    Gesundheit

    Brucellose ist durch Rohmilchprodukte, Fleisch oder durch Ausscheidungen von Tieren übertragbar. Auf vier weiteren Höfen wurde der Verdacht bestätigt. Sie liefern die Milch an Molkereien, wo beim Pasteurisieren die Erreger abgetötet werden. Brucellose ist in den vergangenen 30 Jahren in Oberösterreich nicht aufgetreten.
  • Warnung für alle Eltern: Baby stirbt an Herpes - Vater appelliert ans Händewaschen

    Warnung für alle Eltern: Baby stirbt an Herpes - Vater appelliert ans Händewaschen

    Gesundheit

    Niemand hätte ihr auf den Mund geküsst. Jedoch nuckelte sie dauerhaft an ihren Fingern. Gober vermutet, dass die Viren so in ihren Körper gelangten. Jeff veröffentlichte nun einen emotionalen Facebook-Post, indem er zur Vorsicht aufruft. Nachdem seine kleine Tochter Mallory an Herpes starb, bittet er alle, die mit Säuglingen zu tun haben, sich möglichst oft und intensiv die Hände zu waschen, damit so ein Fall nie wieder passiert.
  • Studie: Stress lässt die Sehkraft abnehmen

    Studie: Stress lässt die Sehkraft abnehmen

    Gesundheit

    Dabei fanden sie heraus, dass ein zu hohes Stresslevel die Sehkraft verschlechtern kann. Sabel die Ergebnisse zusammen. In der aktuellen Studie sei hier nun ein eindeutiger Zusammenhang nachgewiesen worden. Stressreduktions- und Entspannungstechniken wie beispielsweise autogenes Training oder Psychotherapie sollten nicht nur als Ergänzung traditioneller Behandlungen des Sehverlustes, sondern auch als potenziell präventive Mittel gegen das Fortschreiten des Sehverlustes eingesetzt werden.
  • Studie: E-Zigaretten erhöhen Blutdruck und Herzfrequenz

    Gesundheit

    Befürworter der E-Zigaretten nennen oft die vermeintlich geringere Gesundheitsbelastung im Vergleich zum Rauchen herkömmlicher Zigaretten als Argument. Raucher haben jedoch auch ein erhöhtes Risiko auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die nicht (allein) mit den Schadstoffen im Rauch, sondern auch mit dem Nikotin in Verbindung gebracht werden.
  • BAG meldet deutliche Zunahme von Zecken-Fällen

    BAG meldet deutliche Zunahme von Zecken-Fällen

    Gesundheit

    Rund 1 Prozent der FSME-Fälle verläuft tödlich. Seit 10 Jahren untersucht der Wissenschaftler Gerhard Dobler am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München die Ausbreitung und Aktivität des FSME-Virus in Deutschland. Gemäss einer Hochrechnung des BAG waren es per Ende Juni rund 21'300 Arztbesuche wegen Zeckenstichen und 6900 wegen akuter Fälle von Borreliose. Die Saison, in der Zecken besonders aktiv sind, beginnt je nach Witterung im März und endet im November.
  • Es liegt auch an den Genen: Übelkeit nach der Narkose

    Gesundheit

    Deshalb hatten Wissenschaftler schon länger eine Genvariante im Verdacht. Bislang wurden Risikofaktoren wie die bisherige Narkoseverträglichkeit, das Geschlecht, der Raucher-Status und die Neigung zu Reiseübelkeit mit dem sogenannten Apfel-Score erhoben.
  • Ekelbakterium gefunden - Lidl ruft Gemüsemix zurück

    Gesundheit

    Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Nun werden Verbraucher vor dem Verzehr von " Freshona Gemüsemix" gewarnt. Der belgische Hersteller Greenyard Frozen Belgium N.V. informiert über einen Warenrückruf des Produktes " Freshona Gemüsemix, 1000 g". Vor allem Schwangere, kleinere Kinder, ältere und immunschwache Menschen seien gefährdet, weshalb " ernsthafte Krankheitsverläufe " auftreten ...
  • Zecken in Baden-Württemberg - Das Risiko für eine FSME-Erkrankung steigt

    Zecken in Baden-Württemberg - Das Risiko für eine FSME-Erkrankung steigt

    Gesundheit

    Seit 2009 untersucht der Wissenschaftler am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München die Ausbreitung und Aktivität des FSME-Virus in Deutschland. Das Landesgesundheitsamt rechnet allerdings erfahrungsgemäß mit noch mehr Fällen in der zweiten Jahreshälfte. "Es ist nicht so, dass die Bevölkerung hier weniger geimpft ist als in anderen Landkreisen", sagte Helga Hengge vom Gesundheitsamt Ravensburg.
  • Kultusministerkonferenz entscheidet: Wartezeitquote für Medizinstudium wird abgeschafft

    Kultusministerkonferenz entscheidet: Wartezeitquote für Medizinstudium wird abgeschafft

    Gesundheit

    Mindestens 20 Prozent der Studienplätze sollen an die Abiturbesten vergeben werden, heißt es in einer Mitteilung der KMK vom Freitag. Die übrigen 60 Prozent der Plätze können die Hochschulen in einem eigenen Auswahlverfahren verteilen. Ob die Wartezeit in anderen Quoten berücksichtigt werden kann, soll demnach geprüft werden. Die Karlsruher Richter störten sich dabei nicht grundsätzlich an der hohen Bedeutung der Abiturnote.
  • Schmerzmittel müssen künftig Warnhinweis tragen

    Gesundheit

    Die Politik hat nun reagiert: Freiverkäuflichen Schmerzmitteln werden künftig Warnhinweise beiliegen: Der Bundesrat hat vor wenigen Tagen der Analgetica-Warnhinweis-Verordnung zugestimmt. V. (ABDA) wurden im Jahr 2015 in Deutschland in Apotheken rund 100 Millionen Packungen von OTC-Analgetika (nicht verschreibungspflichtige Schmerzmittel) in Form von Fertigarzneimitteln abgegeben.
  • Sicherer Sex auch für Jungen - BKK VBU übernimmt Kosten der HPV-Impfung

    Sicherer Sex auch für Jungen - BKK VBU übernimmt Kosten der HPV-Impfung

    Gesundheit

    Darüber hinaus seien Männer ja nicht nur Überträger, sondern können sich auch selbst infizieren. "Sie sind abgesehen vom Gebärmutterhalskrebs von allen anderen Erkrankungen genauso, wenn nicht sogar noch mehr betroffen als die Mädchen", sagte Jürgen Riemann, Vorsitzender des Kuratoriums der Deutschen Krebsstiftung .
  • Wie Bananen bei der Wundheilung helfen

    Wie Bananen bei der Wundheilung helfen

    Gesundheit

    Genauer genommen ihre Schale und Blätter, mit denen selbst größere Wunden abgedeckt werden. Wissenschaftler der Jacobs University Bremen haben die Heilkraft der Musa acuminata nun genauer erforscht. Eine Reifekammer in der Bananenreiferei im Hafen von Hamburg. Kisten voller Bananen bringt ein Arbeiter in eine Reifekammer der Bananenreiferei in Hamburg.
  • Indien: Nipah-Virus ausgebrochen - Reise

    Gesundheit

    Die Weltgesundheitsorganisation ( WHO ) erklärt, wie sich das Übertragungsrisiko des Krankheitserregers einschränken lässt. Der Erreger, der zu einer tödlichen Hirnhautentzündung führen kann, hat bereits einige Opfer gefordert. Sie erklären, wie sich die Gefahr der Übertragung von Mensch zu Mensch verringern lässt: "Ein enger ungeschützter Kontakt mit Nipah-Virus-infizierten Personen sollte vermieden werden".
  • Tödliche Krankheit: Inzwischen neun Ebola-Tote im Kongo

    Tödliche Krankheit: Inzwischen neun Ebola-Tote im Kongo

    Gesundheit

    Doch die Gefahr einer Ausbreitung ist groß - gerade in der Millionenstadt Mbandaka. Bisher ist der jüngste Ausbruch auf den Kongo begrenzt. Im Kongo sind bereits 27 Menschen an den Symptomen von Ebola gestorben, insgesamt wurden 58 Verdachtsfälle auf das Virus gemeldet.
  • Studie mit 500.000 Menschen: Eier offenbar gesünder als bisher angenommen

    Studie mit 500.000 Menschen: Eier offenbar gesünder als bisher angenommen

    Gesundheit

    Bei der aktuellen Studie werteten die Forscher die Daten von 416.213 Teilnehmern aus, die weder an Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes erkrankt waren. Der Einfluss potenzieller anderer Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wurde von den Autoren berücksichtigt. Frühere Forschungen, die einen Zusammenhang zwischen dem Eierkonsum und der Auswirkung auf die Gesundheit belegt haben sollen, seien nicht konsequent gewesen.
  • Österreich: HIV-Tests für Zuhause bewilligt

    Österreich: HIV-Tests für Zuhause bewilligt

    Gesundheit

    Damit lässt sich - vergleichbar mit einem Schwangerschaftstest - zu Hause innerhalb von 15 Minuten bestimmen, ob man HIV positiv ist oder nicht. In wenigen Wochen kann man in Österreich seinen HIV-Status bequem zu Hause bestimmen: Wie die Salzburger Nachrichten berichten, hat das Gesundheitsministerium einen HIV-Heimtest bewilligt.
  • Ebola-AusbruchWHO schickt Impfdosen in den Kongo

    Ebola-AusbruchWHO schickt Impfdosen in den Kongo

    Gesundheit

    Eine Übertragung der Viren geschieht durch direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten von Erkrankten. Die WHO will in dieser Woche mit einer Impfkampagne in der Gegend beginnen. Trotzdem hat selbst das mehrere tausend Kilometer entfernte Nigeria seine Gesundheitsbehörde auf den Plan gerufen: Auf den Flughäfen des bevölkerungsreichsten Staats ganz Afrikas wurden zusätzliche Gesundheitskontrollen eingerichtet.
  • Neue Therapie: Mit Laserfasern gegen Prostatakrebs

    Gesundheit

    Das vom Tumor befallene Gewebe stirbt dadurch ab. Bei Prostatakrebs mit geringem Risiko gibt es jetzt eine schonendere Behandlung. Laut DGU erkranken jährlich 90.000 Männer in Deutschland an Prostatakrebs. Neun bis zwölf Monate nach der Operation wird im Rahmen einer Biopsie der Gesundheitszustand des verbliebenen Prostatagewebes ermittelt. Auch Einschränkungen bei der Potenz seien sehr selten.
  • Forscher rekonstruieren Virus aus der Steinzeit

    Forscher rekonstruieren Virus aus der Steinzeit

    Gesundheit

    Die Funde stellten die ältesten bislang genetisch nachgewiesen viralen Krankheitserreger dar. Die Ergebnisse der Studie, bei der unter anderem auch Forscher des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte in Jena mitarbeiteten, werden im Fachjournal eLIFE veröffentlicht werden.
  • Neue Studie Aspirin kann Hautkrebs-Risiko bei Männern erhöhen

    Gesundheit

    Die Wissenschaftler veröffentlichten ihre Ergebnisse im Fachportal " Science Daily ". Männer aufgepasst: Eine neue Studie hat ergeben, dass sich das Hautkrebsrisiko verdoppelt, wenn ihr ein bestimmtes Schmerzmittel einnehmt . Angesichts der weitverbreiteten Verwendung von Aspirin und der potenziellen klinischen Auswirkungen in Verbindung mit Melanomen müssen sich Patienten und Gesundheitsdienstleister darüber bewusst werden, dass die Verwendung von Aspirin bei Männer möglicherweise zu ...
  • In die Sauna gegen Schlaganfälle

    In die Sauna gegen Schlaganfälle

    Gesundheit

    Dabei kam Peter Willeit, Epidemiologe an der Med-Uni Innsbruck, gemeinsam mit finnischen Kollegen zu dem Schluss, dass unabhängig von anderen Parametern wie Alter, Geschlecht, Lebensstil, Body-Mass-Index und kardiovaskulären Vorerkrankungen, die Frequenz von Saunabädern einen relevanten Einflussfaktor auf das Schlaganfallrisiko darstellt.
  • Viel Fast Food senkt offenbar Fruchtbarkeit

    Gesundheit

    Das ist das Ergebnis einer Studie, die im Magazin " Human Reproduction " veröffentlicht wurde. Diese Nachricht wurde am 05.05.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet. Frühere Studien zu Schwangerschaft und Ernährung konzentrierten sich vor allem auf die Ernährungsweise von Frauen, bei denen Unfruchtbarkeit diagnostiziert wurde.
  • Neue Regeln für Selbstzahler-Leistungen beim Arzt

    Neue Regeln für Selbstzahler-Leistungen beim Arzt

    Gesundheit

    Jeder zweite Versicherte bekommt beim Arztbesuch Leistungen angeboten, die privat zu zahlen sind. Zum Ermitteln der meistverkauften Igel-Leistungen wurden 2000 gesetzlich Versicherte zwischen 20 und 69 Jahren befragt. Frauen wird am häufigsten eine Ultraschall-Untersuchung der Eierstöcke angeboten, deren Effekt aber negativ sei. Frauen würden durch Fehlalarme unnötig beunruhigt, es könnten auch gesunde Eierstöcke entfernt werden.
  • Zecken-Alarm! Zahl der Risikogebiete in Sachsen steigt

    Zecken-Alarm! Zahl der Risikogebiete in Sachsen steigt

    Gesundheit

    Durch einen Zeckenbiss kann auch die sogenannte Lyme-Borreliose übertragen werden. Die Zahl der betroffenen Stadt- und Landkreise hat sich im Vergleich zum Vorjahr um zehn erhöht. Mit dem warmen Wetter werden Zecken wieder aktiv und die Gefahr von Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) steigt. Das Robert Koch-Institut registrierte im vergangenen Jahr knapp 500 Erkrankungsfälle.
  • Warnung vor Kartoffeln, die stark keimen

    Gesundheit

    Das BfR leitet auf Basis des aktuellen Kenntnisstandes einen vorläufigen NOAEL (No Observed Adverse Effect Level) von 0,5 Milligramm (mg) Glykoalkaloide pro Kilogramm (kg) Körpergewicht und Tag ab. Insbesondere kleine Kinder essen am besten nur geschälte Kartoffeln. - Schmecken Kartoffelgerichte bitter, sollte man sie nicht essen. Das Kochwasser von Kartoffeln nicht wiederverwenden.
  • Chips essen: Darum können wir nicht aufhören

    Chips essen: Darum können wir nicht aufhören

    Gesundheit

    Dabei spielt Dopamin eine große Rolle. Isa Maack vom Universitätsklinikum Tübingen erklärt: "Für alles, was zur Selbsterhaltung und Selbstvermehrung wichtig ist, muss das Belohnungszentrum anspringen". "Für den Körper ist diese Mischung möglicherweise physiologisch ideal - sie liefert schnell mobilisierbare Energie durch die Kohlenhydrate und speicherbare Energie im Fettanteil", so die Hypothese von Hess.
  • Süßstoffe sind schädlich, zumindest für Ratten

    Süßstoffe sind schädlich, zumindest für Ratten

    Gesundheit

    Australische beziehungsweise kanadische Wissenschaftler stellten zudem fest, dass solche Süßungsmittel zu starkem Hunger führen und die Gewichtszunahme fördern können. Der Körper habe die Fähigkeit, Zucker im moderaten Ausmaß zu verarbeiten, folgert Hoffmann. Wer stattdessen auf Kalorien-freie Süßstoffe setze, müsse wiederum Veränderungen im Fett- und Energiestoffwechsel in Kauf nehmen.
  • Dank Transplantation erhält Franzose drittes Gesicht

    Dank Transplantation erhält Franzose drittes Gesicht

    Gesundheit

    Er habe sogar schon einen Wochenendausflug in die Bretagne unternehmen können. O hne Gesicht blieb er für zwei Monate im Krankenhaus, wie das Portal Telegraph berichtet. Dies sollte verhindern, dass im Blut kreisende Antikörper das neue Gesicht angreifen. In Frankreich wurde bei einem Mann nach der Abstoßung des ersten Transplantats eine weitere Gesichtstransplantation durchgeführt.