• Bundestag gedenkt der Opfer des Berliner Anschlags

    Bundestag gedenkt der Opfer des Berliner Anschlags

    Gesundheit

    Der islamistische Attentäter Anis Amri war am 19. Dezember mit einem Lastwagen in den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche gerast. Terror ziele darauf ab, demokratische Gesellschaften zu erschüttern, zu lähmen und zu destabilisieren, sagte Lammert in seiner Rede vor dem Bundestag am Donnerstag.
  • Streik der Busfahrer dauert an: Angebot abgelehnt

    Streik der Busfahrer dauert an: Angebot abgelehnt

    Gesundheit

    Bis Sonntagabend müssen sich die Fahrgäste daher weiterhin auf Stillstand einstellen. "Wir machen unseren Job gerne, aber man muss von seinem Gehalt leben können", sagt ein Fahrer. "Die Schlichtung ist ein Kompromiss". Am elften Streiktag in Folge hatten am heutigen Donnerstag wieder zahlreiche Busfahrer in mehreren hessischen Kommunen ihre Arbeit niedergelegt.
  • Herzinfarkt, Krebs, Vergiftung | Daran sterben die Deutschen

    Herzinfarkt, Krebs, Vergiftung | Daran sterben die Deutschen

    Gesundheit

    Nur ein Viertel der verstorbenen Männer wurde so alt. Die Zahl der Todesfälle in Deutschland ist zuletzt um 6,5 Prozent gestiegen. Aber auch sie waren wie die Männer häufig von bösartigen Erkrankungen der Verdauungsorgane betroffen. Beinahe ein Viertel aller Verstorbenen erlag im Jahr 2015 einem Krebsleiden, das waren 226 337 Menschen. 122.916 männlichen Krebsopfern stehen 103.421 Frauen gegenüber, die 2015 an Krebs starben.
  • Verkehr: Streik der Busfahrer dauert an: Angebot abgelehnt

    Verkehr: Streik der Busfahrer dauert an: Angebot abgelehnt

    Gesundheit

    Die Tarifkommission sei einberufen worden und berate am Mittwoch über die Offerte. Noch immer ist laut Verdi kein verhandlungsfähiges Angebot der Arbeitgeber eingegangen. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung des Brutto-Stundenlohnes von 12 Euro auf 13,50 Euro, bessere Pausenregelungen und eine betriebliche Altersvorsorge.
  • Frauen: Mutmaßliches Trump-Opfer verklagt künftigen US-Präsidenten

    Frauen: Mutmaßliches Trump-Opfer verklagt künftigen US-Präsidenten

    Gesundheit

    Ihre Mandantin sei Opfer "unerwünschter Annäherungen" Trumps geworden. Zervos hatte Trump vorgeworfen, er habe sie 2007 bei einem Treffen in einem Hotel sexuell bedrängt: Er habe ihr dabei vorgespiegelt, über einen Job in Trumps Unternehmen sprechen zu wollen, und habe sich dann gegen ihren Willen an sie gedrückt, sie geküsst und ihre Brust angefasst.
  • Mutmaßliches Trump-Opfer verklagt künftigen Präsidenten wegen Verleumdung

    Mutmaßliches Trump-Opfer verklagt künftigen Präsidenten wegen Verleumdung

    Gesundheit

    Zervos verklagt Trump laut ihrer Anwältin Gloria Allred nun wegen Verleumdung und Ausnutzung einer "emotionalen Notlage", so das Blatt . Ihre Mandantin sei Opfer "unerwünschter Annäherungen" Trumps geworden. Nach ihren Angaben unterzog sich ihre Klientin einem Test mit dem Lügendetektor, bevor sie ihre Klage vor einem New Yorker Gericht einreichte. Die Amerikanerin sei allerdings "ohne finanzielle Entschädigung sofort bereit, ihre Klage zurückzuziehen, wenn er seine falschen Erklärungen ...
  • Lady Gaga übt Super Bowl im Zelt

    Lady Gaga übt Super Bowl im Zelt

    Gesundheit

    Gaga bereitet sich aus diesem Grund schon seit Wochen auf ihren großen Tag vor, trainiert ihren Körper täglich mehrere Stunden. Das schreibt sie auf Instagram. Februar in Houston statt. Die US-Football-Profiliga NFL versprach zudem in einer Pressemitteilung, dass dies "nur der Anfang" einer "historischen" Halbzeitshow sein wird.
  • Renault und Fiat Chrysler weisen Betrugsverdacht zurück

    Renault und Fiat Chrysler weisen Betrugsverdacht zurück

    Gesundheit

    Die französische Justiz hat ihre Ermittlungen gegen den Autobauer Renault wegen möglicher Abgasmanipulationen ausgeweitet. Nach Messungen des Flensburger Kraftfahrt-Bundesamts schaltet in bestimmten Fahrzeugen die Abgasreinigung jeweils nach 22 Minuten vollständig ab.
  • Herzogin Catherine: Sie macht sich über Prinz William lustig

    Herzogin Catherine: Sie macht sich über Prinz William lustig

    Gesundheit

    Am Rande der Veranstaltung steckte William dem britischen TV-Star Sean Fletcher seinen ehrgeizigen Plan. "Ich habe mit ihm geplaudert und er hat versprochen einen Marathon in Kenia zu laufen", enthüllte Fletcher gegenüber Reportern bei einem Auftritt des Herzogpaares am Dienstag in London.
  • S-Bahnhof Reeperbahn | Taschendieb stößt Frau ins Gleisbett

    S-Bahnhof Reeperbahn | Taschendieb stößt Frau ins Gleisbett

    Gesundheit

    Wie die Videoaufnahmen der Überwachungskameras vom S-Bahnhof Reeperbahn zeigen, hatte sich der 16-Jährige gegen 0.50 Uhr der auf eine der letzten S-Bahnen wartenden Frau genähert. Die Kameraüberwachung des S-Bahnhofs soll zum schnellen Fahndungserfolg geführt haben. Laut Radio Hamburg kommt der 16-Jährige aus Marokko. Anhand der Videoaufnahmen wurde nach ihm gefahndet.
  • Kabinett beschließt neue Vorschriften für Drohnen-Besitzer

    Kabinett beschließt neue Vorschriften für Drohnen-Besitzer

    Gesundheit

    Außerdem wird die Flughöhe auf 100 Meter begrenzt und es darf nicht über Wohngrundstücken geflogen werden. Nicht mehr eingesetzt werden dürfen die unbemannten Fluggeräte an Einsatzorten von Polizei und Rettungsdiensten, Industrieanlagen oder in der Nähe von Flughäfen.
  • Koffein-Schock: Energy-Drink

    Koffein-Schock: Energy-Drink "Monster" soll Jugendlichen umgebracht haben

    Gesundheit

    Jetzt verklagt sein Vater das US-Getränkeunternehmen. Er kam demnach ins Krankenhaus, starb aber kurze Zeit später. Nach den Angaben in der Klageschrift soll Hood an der Folge von schweren Herzrhythmusstörungen gestorben sein. Riskant seien sie besonders "zusammen mit Alkohol und als Sportgetränk". Von knapp 5500 dokumentierten Überdosierungen der Substanz in den USA im Jahr 2007 lag bei knapp der Hälfte der Betroffenen das Alter unter 19 Jahren.
  • Vater klagt gegen

    Vater klagt gegen "Monster": Vater zieht vor Gericht: Energy-Drinks töteten

    Gesundheit

    Und zieht gegen den Hersteller vor Gericht. Nachdem er die letzten Schlucke zu sich genommen hatte, spielte er mit seinen Freunden Basketball. Hood kam umgehend ins Krankenhaus, wo er jedoch kurze Zeit später verstarb. Besonders im Zusammenhang mit Alkohol oder als Sportgetränk seien die Risiken erhöht. Von knapp 5500 dokumentierten Überdosierungen der Substanz in den USA im Jahr 2007 lag bei knapp der Hälfte der Betroffenen das Alter unter 19 Jahren.
  • Facharztsuche: Terminservicestellen vermitteln nur wenige Patienten

    Facharztsuche: Terminservicestellen vermitteln nur wenige Patienten

    Gesundheit

    Düsseldorf/Dortmund. Rund 20 000 Facharzt-Termine haben die Servicestellen der beiden Kassenärztlichen Vereinigungen in NRW im vergangenen Jahr vermittelt. Die KBV fordert, die Servicestellen für Termine beim Facharzt abzuschaffen. Das ist eine Stärkung der Patientenrechte. Genauso sieht es der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung.
  • Locomore ab Kassel: Zug fährt seltener

    Locomore ab Kassel: Zug fährt seltener

    Gesundheit

    Locomore hatte vor Betriebsbeginn mit etwa 1000 Fahrgästen pro Tag gerechnet. Ab 6. April soll der Zug wieder an allen Wochentagen unterwegs sein. Als erstes Zugunternehmen weltweit sicherte sich Locomore eine Basisfinanzierung über Crowdfunding.
  • Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland wächst

    Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland wächst

    Gesundheit

    Immer mehr Menschen sind pflegebedürftig. Das waren rund 8,9 Prozent (234.000) mehr Menschen als noch im Dezember 2013. So beträgt zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozent, bei den Männern gleichen Alters hingegen 31 Prozent.
  • DAX startet mit Verlusten - Autobauer im Minus

    DAX startet mit Verlusten - Autobauer im Minus

    Gesundheit

    Der Technologiewerte-Index TecDax DE0007203275 gab um 0,56 Prozent auf 1839,06 Punkte nach. Zu Wochenbeginn war die britische Währung noch aus Sorge vor einem harten Brexit stark unter Druck geraten. Für die Anteilsscheine von Zalando DE000ZAL1111 ging es am MDax-Ende um mehr als 4 Prozent nach unten. Die vorläufigen Geschäftszahlen des Online-Modehändlers hätten zwar alles in allem die hohen Erwartungen erfüllt, doch nach dem zuletzt guten Lauf der Aktien hätten Anleger nun Kasse gemacht, ...
  • Dax im Minus - Anleger warten auf Rede von Theresa May

    Gesundheit

    Der Technologiewerte-Index TecDax DE0007203275 gab um 0,56 Prozent auf 1839,06 Punkte nach. Zu Wochenbeginn war die britische Währung noch aus Sorge vor einem harten Brexit unter Druck geraten. Der Online-Modehändler knackte zwar dank eines guten Weihnachtsgeschäfts erstmals in einem Quartal die Milliardengrenze, blieb damit aber hinter den Erwartungen von Experten zurück.
  • Multiresistente Keime: Frau stirbt, weil kein Antibiotikum mehr hilft

    Multiresistente Keime: Frau stirbt, weil kein Antibiotikum mehr hilft

    Gesundheit

    Im vergangenen Jahr hat eine EU-Kommission vor massiv zunehmenden Antibiotika-Resistenzen gewarnt. "Bei der Rentnerin wurde ein multiresistenter Klebsiella-Pneumoniae-Keim gefunden, der nicht wirksam mit allen 26 in den Vereinigten Staaten zugelassenen Antibiotika behandelt werden konnte", teilte das amerikanische Seuchenabwehrzentrum CDC in einer Pressemitteilung mit.
  • Glasscherben: Kaufland ruft Sauerkirschen im Glas zurück

    Gesundheit

    Juli 2019 und der Lieferantennummer (LFN) 352916 betroffen. K-Classic Sauerkirschen mit anderem Mindesthaltbarkeitsdatum und LFN sind nicht betroffen. Aufgrund der bestehenden Verletzungsgefahr sind die noch im Markt erhältlichen Gläser bereits aus dem Verkauf genommen worden. Verbraucher könnten das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, auch ohne Vorlage des Kassenbons.
  • Antibiotika bleiben ohne Wirkung: US-Patientin tot

    Antibiotika bleiben ohne Wirkung: US-Patientin tot

    Gesundheit

    Jede antibiotische Behandlung geht mit einer antibiotischen Resistenz einher. "Bei der Rentnerin wurde ein multiresistenter Klebsiella-Pneumoniae-Keim gefunden, der nicht wirksam mit allen 26 in den Vereinigten Staaten zugelassenen Antibiotika behandelt werden konnte", teilte das amerikanische Seuchenabwehrzentrum CDC in einer Pressemitteilung mit.
  • USA: Frau stirbt nach Behandlung mit 26 Anitibiotika

    USA: Frau stirbt nach Behandlung mit 26 Anitibiotika

    Gesundheit

    Erst vor Kurzem hat auch das Europäische Präventionszentrum ECDC vor einer Zunahme gefährlicher Resistenzen gewarnt, wie die FAZ berichtet. Auch für eine Patientin in den USA gab es keine Hilfe mehr. Sie warnen, dass in einer post-antibiotischen Ära selbst leichtere Erkrankungen bei geschwächten Patienten zum Tode führen könnten. Im Mai 2016 war in den USA erstmals ein sogenannter Supererreger entdeckt worden.
  • Patientin stirbt nach Behandlung mit 26 Antibiotika

    Patientin stirbt nach Behandlung mit 26 Antibiotika

    Gesundheit

    Bei der Patientin soll ein multiresistenter Keim mit dem Namen Klebsiella pneumoniae gefunden worden sein, teilte das US-Seuchenabwehrzentrum CDC mit. Er sieht daher die Problematik der Super-Erreger als "schleichende aber hochgefährliche Entwicklung" an. Bei der Autopsie ergab sich, dass ihr möglicherweise eine intranvenöse Behandlung mit dem Antibiotikum Fosfomycin geholfen hätte.
  • Sturm und Schnee: Tief

    Sturm und Schnee: Tief "Egon" richtet Wetterchaos an

    Gesundheit

    Die Autobahn musste zwischen Siders-Ost und Siders-West in Richtung Sitten vorübergehend gesperrt werden. Die Bergung soll bis 9 Uhr am Freitagmorgen andauern, so ein Polizeisprecher in Duisburg. Größere Unfälle gab es zunächst aber nicht. Eine weitere Folge des Sturms waren Stromausfälle: So bestätigte Jörg Busse, Pressesprecher der EnBW, dass es in Allfeld zwischen 3 und 5 Uhr zu mehreren Stromausfällen von bis zu zwei Stunden gekommen sei.
  • Bus-Streik: LHO will Verdi Vorschläge machen

    Gesundheit

    Da vom Arbeitgeber noch kein verhandlungsfähiges Angebot vorliege, sei man gezwungen, den Ausstand weiter zu führen, erklärte die Sprecherin in Frankfurt . Er erinnerte an seinen Vorschlag, auch einen Schlichter einzubinden. Der Busstreik lief am Freitag am fünften Tag in Folge. Beschäftige von insgesamt 20 privaten Busunternehmen sind dazu aufgerufen.
  • Tote und Krokodilalarm nach Hochwasser

    Gesundheit

    Die Behörden warnten am Sonntag, dass die Krokodile hungrig sein und auch Menschen anfallen könnten. Alle Versuche, die Krokodile durch eine grossangelegte Suche auch mithilfe von Booten wieder einzufangen, hatten nach einem Bericht der "Bangkok Post" zunächst keinen Erfolg.
  • Glatteis: So funktioniert der Pinguin-Gang

    Glatteis: So funktioniert der Pinguin-Gang

    Gesundheit

    Um Stürze zu verhindern, sollten sich Fussgänger "äusserst langsam und mit kleinen Schritten" über den Boden schieben, teilt die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU ) mit. "Im Winter verschärft sich die Gangunsicherheit insbesondere von älteren Menschen". Weil sie zudem manchmal verzögerte Reflexe haben, können sich Senioren nicht mehr so gut abstützen.
  • Das macht Kevin Großkreutz, wenn der VfB Stuttgart aufsteigt — Irre Instagram-Wette

    Gesundheit

    Echo24 hatte zuerst über die irre Aktion berichtet . Unter einem Bild, das Stuttgart-Stürmer Terodde und im Hintergrund den oberkörperfreien Großkreutz im Fitnessraum zeigt, forderte ein VfB-Fan den ehemaligen Nationalspieler Großkreutz heraus: 'Wenn Terodde Torschützenkönig werde, müsse Großkreutz einen Döner ausgeben.' Daraufhin antwortete der Verteidiger: " Wenn wir aufsteigen, stehe ich da nackend ." .
  • HIV-positiv seit der Geburt | Der tragische Tod des Seidensticker-Erben

    Gesundheit

    Prinz Nicolai zu Schaumburg-Lippe war der Sohn von Prinz York zu Schaumburg-Lippe, der 1986 Susanne Seidensticker, die aus einer bekannten Textilfabrikantenfamilie stammte. Er habe gewusst, dass er sterben würde, sodass er sich habe verabschieden können und seine Trauerfeier selbst planen. Sie steckte sich durch eine Bluttransfusion mit HIV an.
  • Deutsches Fürstenhaus trauert: Nicolai zu Schaumburg-Lippe stirbt mit 27 Jahren

    Gesundheit

    Unter anderem sei eine Botschaft verlesen worden, in der sich Nicolai Prinz Nicolai zu Schaumburg-Lippe bei den Menschen bedankte, die ihm Beistand geleistet hatten. Prinz Nicolais zu Schaumburg-Lippe Mutter verstarb bereits 1992 mit nur 31 Jahren. Am 14. Dezember verabschiedeten sich Freunde und Familie in der Neuen Kapelle auf dem Sennefriedhof in Bielefeld von dem Prinzen.