http://bc02.rp-online.de/polopoly_fs/france-s-maxime-hamou-returns-the-1.6854819.1496166873!httpImage/3076464035.jpg_gen/derivatives/d950x950/3076464035.jpg

Sport

Doch nachdem der Franzose immer hartnäckiger und aufdringlicher wurde, fand die Brünette die Aktion gar nicht mehr lustig. "Das Turnier-Management hat entschieden, Maxime Hamou die Akkreditierung wegen ungebührlichen Verhaltens einer Journalistin gegenüber zu entziehen", hieß es in einem Statement des Verbandes.
  • Mischa Zverev in Paris gleich raus

    Mischa Zverev in Paris gleich raus

    Sport

    Das jeweils unmittelbar vor dem French Open stattfindende 250er Turnier am Genfersee hat Wawrinka bislang nie an guten Auftritten beim French Open gehindert. Gegen Napolitano erwischte Mischa Zverev eigentlich einen guten Start und holte sich nach 42 Minuten den ersten Satz. Als Qualifikant hat er sich nacheinander gegen den an Nummer vier gesetzten John Isner , den an Position fünf eingestuften Steve Johnson und den an zwei gesetzten Kei Nishikori durchgesetzt.
  • Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Tuchel

    Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Tuchel

    Sport

    Dortmund - Die Trennung zwischen Borussia Dortmund und Thomas Tuchel ist nur noch eine Frage der Zeit. "Ich bin dankbar für zwei schöne, ereignisreiche und aufregende Jahre", schrieb Tuchel zuvor schon um 12.47 Uhr in seinem erst am Vormittag eigens eingerichteten Twitter-Account.
  • Mischa Zverev im Viertelfinale des Tennis-Turniers von Genf

    Mischa Zverev im Viertelfinale des Tennis-Turniers von Genf

    Sport

    Der ältere Bruder von Alexander Zverev gewann gegen den Amerikaner Steve Johnson mit 6:4, 7:5. "Ich war nach der Woche in Genf einfach müde und habe deshalb nicht gut gespielt", sagte Zverev nach seinem Ausscheiden. Nach verlorenem ersten Satz lag der Hamburger auch im zweiten Abschnitt bereits mit einem Break hinten, kämpfte sich dann aber in die Partie. "Es war wichtig, dass ich es in drei Sätzen geschafft habe", sagte Nadal mit Blick auf den weiteren Turnierverlauf.
  • French Open: Erstrunden-Aus für Barthel

    French Open: Erstrunden-Aus für Barthel

    Sport

    Zverev unterliefen insgesamt 49 unerzwungene Fehler (27 Winner), er wartet damit weiter darauf, die zweite Woche bei einem der vier Grand-Slam-Turniere zu erreichen. Während der 33 Jahre alte Verdasco seine beste Leistung seit langer Zeit zeigte, erwischte Zverev einen gebrauchten Tag. Jan-Lennard Struff verlor gegen den Tschechen Tomas Berdych mit 1:6, 1:6, 6:4, 4:6.
  • Handball | Löwen kurz vor erneuter Handball-Meisterschaft

    Handball | Löwen kurz vor erneuter Handball-Meisterschaft

    Sport

    Flensburgs Hoffnungen auf die zweite Meisterschaft nach 2004 dürften nach der ersten Heimniederlage zerplatzen. Die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen baute die Tabellenführung auf 57:5 Punkte aus und liegt jetzt drei Zähler vor den Flensburgern (54:8).
  • München gegen Jahn Regensburg: Livestream zur Relegation

    München gegen Jahn Regensburg: Livestream zur Relegation

    Sport

    Es flogen nicht nur Bierbecher - nein, wütende Fans rissen in der Nordkurve Stühle aus ihrer Verankerung, warfen Sitzschalen und Stangen auf den Rasen und auch sonst alles, was ihnen zwischen die Finger kam. Regensburg war 2013 aus der zweiten Liga abgestiegen und sogar bis in die vierte Liga durchgereicht worden. Nun gelang der Durchmarsch zurück. Der Verein ist unter dem jordanischen Investor Hasan Ismaik am Tiefpunkt angelangt.
  • Für rund 18 Millionen Euro: Medien: Hertha-Verteidiger Brooks wechselt zum VfL

    Für rund 18 Millionen Euro: Medien: Hertha-Verteidiger Brooks wechselt zum VfL

    Sport

    Hertha BSC bestätigte die Meldung am Abend - durch Manager Michael Preetz auf der Mitgliederversammlung des Vereins. Hertha wollte den angeblichen Transfer nicht kommentieren. Doch offenbar war das viele VW-Geld zu verlockend - auch wenn die Hauptstädter in der nächsten Saison in der Europa League spielen... Brooks ist seit 2011 Profi.
  • Derby in München: 1860 bangt, Regensburg hofft

    Derby in München: 1860 bangt, Regensburg hofft

    Sport

    München . Im entscheidenden Relegations-Spiel gegen Regensburg geht es für 1860 München um alles: Ein Absturz in die Drittklassigkeit wäre fatal für den strauchelnden Traditionsverein. Der TSV 1860 München ist am Ende einer chaotischen Saison unter skandalösen Umständen in die 3. Liga abgestiegen. "Ich hoffe, dass die 60 000 Zuschauer eine Leistung zu sehen bekommen, die sie verdient haben", sagte er.
  • Vertrags-Angebot abgelehnt! | Ex-Tottenham-Profi will Porno-Star werden

    Vertrags-Angebot abgelehnt! | Ex-Tottenham-Profi will Porno-Star werden

    Sport

    Doch offenbar ist er mit den Gedanken schon beim neuen Lebensabschnitt. Im Podcast " Spurs Show " erklärte Harry: " Das einzige Problem ist, dass er zugegeben hat, dass er ein Pornostar werden will ". Er will sich vielmehr dem Bettsport widmen und nur mehr Pornos drehen. Assou-Ekotto wäre übrigens nicht der erste ehemalige Kicker, der nach der aktiven Karriere Pornostar wird: Der belgische Kicker Jonathan de Falco, wie Assou-Ekotto auch Außenverteidiger, beendete 2011 seine Karriere beim ...
  • Mit Mühe: Wawrinka verteidigt Genf-Titel

    Mit Mühe: Wawrinka verteidigt Genf-Titel

    Sport

    Trotz der Probleme geht die 22-Jährige von einem Start bei den French Open aus. Der ältere Bruder von Alexander Zverev erwies sich dann auch als hartnäckiger Widersacher. Die tschechische Qualifikantin Krejcikova setzte am Freitag im Halbfinale ihre überraschende Erfolgsserie mit einem 6:4, 4:6, 6:0 gegen die Rumänin Sorana Cirstea fort.
  • Fußball | Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Thomas Tuchel

    Fußball | Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Thomas Tuchel

    Sport

    Vor zwei Jahren trat Tuchel die Nachfolge von Jürgen Klopp an und unterzeichnete in Dortmund einen Dreijahresvertrag. "Schade, dass es nicht weitergeht". In den Blickpunkt rückte vielmehr, dass BVB-Kapitän Marcel Schmelzer wegen der Ausbootung von Nuri Sahin, der in Berlin trotz der Verletzung seines Mittelfeldkollegen Julian Weigl nicht einmal im Kader stand, Kritik an Tuchels Entscheidung übte: "Ich war geschockt".
  • Fußball: Wolfsburg siegt auch in Braunschweig und bleibt in der Bundesliga

    Fußball: Wolfsburg siegt auch in Braunschweig und bleibt in der Bundesliga

    Sport

    Im Endspurt der regulären Saison hatte Jonker noch auf ein Trainingslager verzichtet und die guten Bedingungen in Wolfsburg hervorgehoben. Wolfsburgs Torjäger Mario Gomez hatte durch diesen Strafstoß in der 35. Während des Spiels hatte der Braunschweiger Anhang zudem mit üblen Schmähgesängen gegen VfL-Stürmer Mario Gomez auf sich aufmerksam gemacht. Unmittelbar vor dem Anpfiff der zweiten Halbzeit zündeten Anhänger im Fanblock der Eintracht Pyrotechnik und Böller.
  • Anti-Alkoholiker Tuchel wurde zum Feier-Biest

    Anti-Alkoholiker Tuchel wurde zum Feier-Biest

    Sport

    Daran werden Trainer gemessen. Tuchel, dem es oft so schwer fällt, Emotionen zu zeigen, kramte nach Worten, als er gebeten wurde, seinen Gefühlszustand zu beschreiben. Vor allem aber hat Klopp den großen Traditionsverein aufgerichtet und mitreißend geführt. Werden die besten Trainer Europas diskutiert, taucht immer auch sein Name auf.
  • Barcelona verlängert mit ter Stegen bis 2022

    Barcelona verlängert mit ter Stegen bis 2022

    Sport

    Der 25-Jährige wird am Dienstag, den 30.6., um 13 Uhr einen neuen Vertrag unterschreiben, der bis ins Jahr 2022 datiert ist. Auch das Ter-Stegen-Salär soll kräftig angehoben worden sein. Du hast dieses besondere Team zu neun Trophäen in drei Jahren geführt, darunter das Triple: "Eine unglaubliche Leistung", schwärmte der Keeper vom Barca-Trainer.
  • Dreijahresvertrag : Bundesliga-Absteiger Ingolstadt verpflichtet Gaus vom FCK

    Dreijahresvertrag : Bundesliga-Absteiger Ingolstadt verpflichtet Gaus vom FCK

    Sport

    Ingolstadt hat sich den Außenbahnspieler ablösefrei geschnappt. "FCK, meinen Vertrag zu verlängern, zu schätzen weiß, habe ich mich nach Gesprächen mit den sportlich Verantwortlichen beim FCI bewusst für den Weg der Schanzer entschieden". Trainer Maik Walpurgis nannte Gaus einen "auf beiden Außenbahnen variabel einsetzbarer Spieler, der unserem Kader sofort weiterhelfen kann". Auch Abwehrroutinier Roger kehrt in seine Heimat Brasilien zurück.
  • Offiziell: Borussia Dortmund trennt sich von Thomas Tuchel

    Offiziell: Borussia Dortmund trennt sich von Thomas Tuchel

    Sport

    März 2016. Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang verwandelte den Elfer in gewohnter Manie sicher. "Bravo, toll gemacht, herzlichen Glückwunsch an Dich und Dein Team". Es war der Beginn einer öffentlichen Entfremdung zwischen Watzke und Tuchel. "Ich bin Fußballer. Alle, die Fußball spielen, wollen Titel gewinnen". Werden die besten Trainer Europas diskutiert, taucht immer auch sein Name auf.
  • Birmingham? Assou-Ekotto wird lieber Pornostar

    Birmingham? Assou-Ekotto wird lieber Pornostar

    Sport

    Sein Coach will den Linksverteidiger nach Ablauf seines aktuellen Vertrags zum Fußballclub Birmingham City holen, doch Benoit hat ganz andere Pläne. Doch offenbar ist er mit den Gedanken schon beim neuen Lebensabschnitt. Redknapp bleibt aber stur und hofft, dass er die Karrierepläne seines Schützlings noch nach hinten verschieben kann. Vielleicht bekomme ich noch ein Jahr aus ihm heraus, bevor er sich entschließt, es zu machen.
  • VW wird Wolfsburg auch im Fall des Abstiegs unterstützen

    VW wird Wolfsburg auch im Fall des Abstiegs unterstützen

    Sport

    Braunschweig, hinter dem VfB Stuttgart und Hannover 96 Dritter der zweiten Liga, benötigt am Montag zu Hause einen Kraftakt, um nach drei Jahren die Rückkehr ins Oberhaus zu schaffen. Bei mehreren Freistößen entwickelte der VfL in der Anfangsphase Gefahr, doch mal konnte Luiz Gustavo den Ball nicht mehr richtig aufs Tor bringen (2.), dann verpasste Gomez knapp (11.) oder Schlussmann Jasmin Fejzic war zur Stelle (14.
  • Medien: Wenger bleibt zwei weitere Jahre beim FC Arsenal

    Medien: Wenger bleibt zwei weitere Jahre beim FC Arsenal

    Sport

    Arsène Wenger bleibt Medienberichten zufolge für weitere zwei Jahre Trainer des englischen Fußball-Pokalsiegers FC Arsenal. Seine Zukunft sollte am Dienstag bei einem Treffen mit dem Vereinsvorstand in London besiegelt werden. Am Ende verpasste er erstmals in seiner Zeit bei den "Gunners" die Top Vier der englischen Liga. Nach dem 2:1-Sieg im Cupfinale gegen den FC Chelsea am Samstag war Wenger positiv in die Verhandlungen gegangen.
  • BVB-Coach Tuchel:

    BVB-Coach Tuchel: "Kann nicht sagen, wie es ausgeht"

    Sport

    März 2016. Wirklich? Zufrieden und erleichtert, das hätte es womöglich besser getroffen. Bayer Leverkusen soll am Ex-Mainzer interessiert sein. Andererseits fühle er sich "unglaublich leicht". Aber natürlich möchte ich nicht naiv erscheinen. Der Torjäger habe um seine Freigabe gebeten, hieß es schon vor dem Finale. Jeder Trainer dieser Welt hätte es schwer gehabt, diese Lücke zu füllen.
  • Rhein-Neckar Löwen auf Titelkurs

    Rhein-Neckar Löwen auf Titelkurs

    Sport

    Platz nicht mehr erreichen. Der deutsche Meister besiegte in einem Nachholspiel Abstiegskandidat TVB Stuttgart standesgemäß mit 30:21 (14:11) und übernahm vier Spieltage vor Saisonende mit 55:5 Punkten die Tabellenführung von der SG Flensburg-Handewitt (54:6).
  • Golden State Warriors-Spieler Stephen Curry (R) geht zum Korb (picture

    Golden State Warriors-Spieler Stephen Curry (R) geht zum Korb (picture

    Sport

    Die Golden State Warriors feiern den NBA-Finaleinzug mit der Trophäe für den Sieg in der Western Conference. Mit Curry und Durant besitzen die Warriors zwei Spieler, die jeden Gegner auseinander nehmen können. Bei den unterlegenen Spurs könnte es im Sommer ein weiterer Spieler der goldenen Ära seine Laufbahn beenden. Mit dem Ausscheiden der Spurs könnte auch die Karriere von Emanuel "Manu" Ginobili zu Ende gegangen sein.
  • Trainer Spalletti verlässt AS Rom

    Trainer Spalletti verlässt AS Rom

    Sport

    Roma-Präsident James Pallota sagte, Spalletti habe an diesem Erfolg "großen Anteil". Der 58-jährige Spalletti ist nun bei Traditionsclub Inter Mailand im Gespräch.
  • Bitter! Wolfsburg schnappt sich Brooks von der Hertha

    Bitter! Wolfsburg schnappt sich Brooks von der Hertha

    Sport

    Wenn es Fakten gibt, werden wir uns dazu äußern", sagte Herthas Pressesprecher Max Jung dem SID. Der Innenverteidiger hatte seinen Vertrag bei Hertha noch im Januar 2016 bis 2019 verlängert. Das Hinspiel hatte die Mannschaft von Trainer Andries Jonker ebenfalls mit 1:0 gewonnen. Seinen ersten von insgesamt 90 Bundesligaeinsätzen für die Alte Dame absolvierte Brooks im August 2013.
  • Huddersfield steigt in die Premier League auf

    Huddersfield steigt in die Premier League auf

    Sport

    Zwei Protagonisten im dramatischen Elfmeterschießen waren Deutsche: Erst verschoss Hefele, doch nachdem Reading zweimal gescheitert war, verwandelte Schindler den entscheidenden Strafstoß vor 76.682 Zuschauern - und wurde so zum Helden. Huddersfield, das in der Zwanzigerjahren dreimal Meister und einmal Cupsieger war, hat unter dem deutschen Trainer David Wagner einen bemerkenswerten Aufstieg hinter sich.
  • Vertragsverlängerung - Barça hält ter Stegen

    Vertragsverlängerung - Barça hält ter Stegen

    Sport

    Drei Jahre nach seiner Ankunft erhält der Deutsche eine Vertragsverlängerung um drei Spielzeiten bis zum Ende der Saison 2021/2022 und eine Gehaltserhöhung von den Katalanen. Der bisherige Vertrag des ehemaligen Gladbachers wäre 2019 geendet. Allein in dieser Saison bestritt ter Stegen 44 Pflichtspiele für den Klub, der die Saison in der Primera División auf Platz zwei hinter Real Madrid beendet hat.
  • Niedersachsen: Ordner in Braunschweig von Knallkörper getroffen

    Niedersachsen: Ordner in Braunschweig von Knallkörper getroffen

    Sport

    Nach Abpfiff kam es zudem noch zu einem Platzsturm. Nach Spielende stürmten mehrere hundert Braunschweiger Fans den Platz und zündeten auch dort Bengalos. Die Partie, in der sich der VfL Wolfsburg durchsetzte und damit den Klassenerhalt schaffte, wurde wegen des Feuerwerks nach der Pause verspätet angepfiffen.
  • G7 | Deutschland bäumt sich gegen Trump auf

    G7 | Deutschland bäumt sich gegen Trump auf

    Sport

    Berlin. Die kritischen Äußerungen von Kanzlerin Angela Merkel zu den transatlantischen Beziehungen stoßen in den USA auf ein geteiltes Echo. Außenminister Sigmar Gabriel machte gestern deutlich, dass auch die SPD den nationaleuropäischen Kurs der Kanzlerin und der Union mitträgt.
  • Ernesto Valverde wie erwartet neuer Barcelona-Trainer

    Ernesto Valverde wie erwartet neuer Barcelona-Trainer

    Sport

    Mit dem Team holte er 2015 den spanischen Supercup. Im nächsten Jahr soll das Team den Meistertitel zurückholen. "In seiner Karriere hat er nicht weniger als sechs Trophäen geholt, fünf für Olympiakos und eine mit Athletic Club". Valverde wird seine Zeit bei Barca wohl mit einem großen Rucksack beginnen. Der Vizemeister hat die festgeschriebene Ablösesumme bei einem vorzeitigen Wechsel auf astronomische 180 Millionen Euro angehoben.
  • Quaner steigt mit Huddersfield in die Premier League auf

    Quaner steigt mit Huddersfield in die Premier League auf

    Sport

    Für die nach Klubangaben höchste Ablösesumme, die Huddersfield Town in seiner Geschichte jemals für einen Spieler bezahlt hat, wurde er aus seinem laufenden Vertrag in München heraus gekauft. In der Championship bekam Huddersfield keine fünf Millionen vom TV. Mit einem Etat von 16 Millionen Euro lag man nur auf Platz 18. Nach der Pause war die Elf der niederländischen Abwehrlegende Jaap Stam die aktivere Mannschaft.
  • Vettel stört Teamorder-Debatte - Ratloser Hamilton zündelt

    Sport

    Vettel behagten die wieder entflammte Debatte um eine vermeintliche Teamorder und die schlechte Laune seines Kompagnons gar nicht. Der Finne habe "das entscheidende Opfer" bringen müssen, urteilte "La Repubblica". "So glücklich" sei er über den Ausgang des Rennens, "unglaublich, dass ich überhaupt noch Punkte eingefahren habe", sinnierte der 32-Jährige in den Häuserschluchten von Monte Carlo.
  • RB Leipzig: Neuzugang aus Österreich so gut wie fix: Konrad Laimer

    RB Leipzig: Neuzugang aus Österreich so gut wie fix: Konrad Laimer

    Sport

    Er besitzt eine Ausstiegsklausel, die sich zwischen sechs und acht Millionen Euro bewegen soll. Das allerdings dürfte nicht reichen, damit der Flügelspieler von Galatasaray nach Leipzig wechselt. In der Alpenrepublik wird Laimer eine große Zukunft vorausgesagt. Präsidenten, Manager und Trainer der Bundesligisten wählten den "Sechser" unlängst zum besten Spieler der Saison.
  • Sandro Schwarz wird neuer Trainer bei Mainz 05

    Sandro Schwarz wird neuer Trainer bei Mainz 05

    Sport

    Der Verein hatte bereits Schmidt und auch den heutigen Dortmunder Thomas Tuchel zu ihren Cheftrainern befördert. Offiziell verkünden will der Verein die Neubesetzung der Trainerstelle am Mittwoch. Er war dabei, als der Club den Aufstieg 2002 und 2003 knapp verpasste. Der Vertrag des 50-jährigen Schweizers, der mit den Rheinhessen in der abgelaufenen Saison den Klassenerhalt feiern konnte, wäre eigentlich noch bis 2018 gelaufen.
  • Fußball | Wolfsburg siegt auch in Braunschweig

    Fußball | Wolfsburg siegt auch in Braunschweig

    Sport

    Vieirinha schoss in der 49. Minute den Treffer für die Wolfsburger, die ohne Torhüter Diego Benaglio und Verteidiger Ricardo Rodriguez spielten. Allerdings haben wir es nicht geschafft, Tore zu schießen, obwohl die Möglichkeiten da gewesen wären, und dann wird es halt schwer.
  • Aubameyang vermeidet Bekenntnis zum BVB

    Aubameyang vermeidet Bekenntnis zum BVB

    Sport

    Der vertraglich bis 2020 an den BVB gebundene neue Bundesliga-Torschützenkönig schürte mit seinem wenig konkreten Aussagen Spekulationen von einem Abschied schon in diesem Sommer. "Ich habe die Verantwortung übernommen und getroffen. Er hat aber mit Aubameyang einen starken Gegner", sagte der Münchner Coach am Freitag. "Deshalb war ich sehr fokussiert".
  • Hamilton stichelt: Klare Teamorder von Ferrari

    Hamilton stichelt: Klare Teamorder von Ferrari

    Sport

    Mercedes-Boss Toto Wolff hat eine ganz andere Meinung und widerspricht: "Ich glaube nicht, dass da Stallregie im Spiel war". Weil der Deutsche vom Team später an die Box gerufen wird, überholt er seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen, der bis dato in Führung lag.