http://schwaebische.de/cms_media/module_img/7057/3528870_1_article660x420_vfb-sportvorstand-jan-schindelmeiser-will-wettbewerbsfaehig-in-die-bundesliga-starten-foto-silas-stein.jpg

Sport

Präsident Wolfgang Dietrich, der über Monate für das Projekt geworben hatte, habe "mit seinem Team Unmenschliches geleistet", ergänzte er: "Jetzt werden wir beweisen müssen, dass wir VfB weiterentwickeln und da hinkommen, wo wir hin wollen: in vier bis fünf Jahren möglichst wieder international zu spielen".
  • Das bringt der Tag bei der Tischtennis-WM

    Das bringt der Tag bei der Tischtennis-WM

    Sport

    Sie schlug Yu Mengyu aus Singapur mit 4:2. Nach einer 2:0 Führung nach Sätzen drehte das Team aus Japan in den Sätzen fünf, sechs und sieben auf und drehten das Spiel zu ihren Gunsten.
  • Borussia Dortmund: Zorc: Kein Angebot für Aubameyang - Trainersuche ohne Eile

    Borussia Dortmund: Zorc: Kein Angebot für Aubameyang - Trainersuche ohne Eile

    Sport

    Wichtig sei letztliche die Qualität: "Wichtig ist uns grundsätzlich immer, dass sich der Trainer komplett auf den BVB einlässt und mit uns gleichgerichtet die Strategie entwickelt". Tuchel hatte daraufhin öffentlich erklärt, dass er dies nicht nur für falsch gehalten habe, sondern er und die Mannschaft zu dem Schritt sogar gedrängt worden seien.
  • Tischtennis-WM: 13-Jähriger schockt Weltranglistensechsten Tomokazu Mizutani

    Tischtennis-WM: 13-Jähriger schockt Weltranglistensechsten Tomokazu Mizutani

    Sport

    Das mag auch eine Erklärung dafür sein, warum er bereits zum zweiten Mal für eine WM nominiert wurde. Am Freitag besiegte er Cheng-Ting Liao aus Taiwan mit 4:0 Sätzen. Das traut ihnen auch Deutschlands Nummer eins, Dimitrij Ovtcharov, zu: "Wenn man sich den Altersdurchschnitt der Japaner anguckt, bin ich persönlich davon überzeugt, dass sie noch drauflegen werden in den nächsten Jahren".
  • Fußball: Zidane sieht vor CL-Finale keinen klaren Favoriten

    Fußball: Zidane sieht vor CL-Finale keinen klaren Favoriten

    Sport

    Lobend äußerte sich Zidane über Juve-Shootingstar Paulo Dybala, der auch bei Real Madrid auf dem Einkaufszettel stehen soll. "Ich bin froh, dass er wieder fit ist", sagte Zidane, der Bale in der Endphase der Saison oft durch den Spanier Isco ersetzt hatte.
  • Fußball: Juventus Turin benennt Stadion ab Juli in Allianz Stadium um

    Fußball: Juventus Turin benennt Stadion ab Juli in Allianz Stadium um

    Sport

    Die Kosten sollen jährlich bei rund 12,5 Mio. Damit steigt die Zahl der von der Allianz benannten Stadion auf sieben: Bereits in München, Sydney, London, Nizza, Sao Paulo und Wien sicherte sich der Konzern die Namensrechte. Es hat eine Kapazität von 41.507 Plätzen und ist seit der Eröffnung im Besitz des Vereins Juventus Turin . Eigentümer des Stadions bleibt weiterhin Juventus selbst.
  • Sky zeigt Champions-League-Finale auf PlayStation-VR-Brille

    Sky zeigt Champions-League-Finale auf PlayStation-VR-Brille

    Sport

    Sky Deutschland überträgt gemeinsam mit Sony Interactive Entertainment das Finale der Champions League erstmals in Virtual Reality. Ermöglicht wird das durch die moderne Technik der PlayStation VR (PS VR). "Wir leisten Pionierarbeit in Sachen Virtual Reality und Live-Sport: Nach mehreren VR-Live-Tests kommen erstmals Kunden mit Playstation VR in den Genuss einer Live-Übertragung der UEFA Champions League in Virtual Reality in Deutschland", betont Alice Mascia , Executive Vice President ...
  • SCP: Baumgart bleibt am Ruder

    SCP: Baumgart bleibt am Ruder

    Sport

    Wir sind uns einig, wie wir den Neuanfang in der Saison 2017/2018 gemeinsam gestalten wollen", sagt Krösche nun. Baumgart geht die Aufgabe in Paderborn mit großem Engagement an: "Im Endspurt der vergangenen Saison haben wir auch im Schulterschluss mit den Fans die Stimmung gedreht".
  • Atlético Madrid: Transfersperre bleibt bestehen

    Atlético Madrid: Transfersperre bleibt bestehen

    Sport

    Atlético nannte das Urteil dagegen unfair und sprach von einem "irreparablen Schaden" für den Verein. Dies könnte sich auch auf die Zukunft von Stürmerstar Antoine Griezmann auswirken. Den Klubs waren "Verstöße gegen das internationale Transferrecht und bei der Registrierung von Spielern unter 18 Jahren" zur Last gelegt worden. Griezmann hat bei Atlético einen Vertrag bis 2021, in dem aber eine Ausstiegsklausel im Falle einer Ablösezahlung in Höhe von 100 Millionen Euro festgeschrieben ist.
  • Auch Kohlschreiber und Barthel bei French Open raus

    Sport

    Der 1,98 Meter große Schlacks bewegte sich bei weitem nicht so gut wie sonst und leistete sich insgesamt viel zu viele leichte Fehler. "Ich habe einfach nicht gut gespielt", sagte Zverev. Nach seinem Erstrunden-Aus bei den French Open hat Alexander Zverev seinen Turnierplan angepasst. Seitdem waren in Melbourne, Paris , Wimbledon oder New York stets mindestens fünf deutsche Damen oder Herren in die zweite Runde eingezogen.
  • Timo Boll und Ma Long ziehen ins Achtelfinale ein

    Timo Boll und Ma Long ziehen ins Achtelfinale ein

    Sport

    Beide wissen genau: Bis sie ab dem Viertelfinale auf einen der Überspieler aus China treffen könnten, ist es noch ein weiter Weg. Ovtcharov dagegen quälte sich zu einem mühsamen 4:2-Sieg gegen den Tschechen Lubomir Jancarik, sah seinen schwierigen WM-Auftakt dennoch positiv.
  • Deutschland: Boll im Achtelfinale - Silbereisen verliert in Düsseldorf

    Deutschland: Boll im Achtelfinale - Silbereisen verliert in Düsseldorf

    Sport

    Boll besiegte den Bundesliga-Profi Jakub Dyjas aus Polen mit 4:0, trifft am Freitag aber nicht wie erhofft auf seinen Nationalmannschafts-Kollegen Patrick Franziska, sondern auf Woojin Jang aus Südkorea. Anfangs hatten die über 5000 Zuschauer in der Halle jede Aktion von Boll und Ma noch frenetisch bejubelt, doch mit zunehmender Spielzeit machte sich rund um IOC-Präsident Thomas Bach auf der Ehrentribüne immer mehr Resignation breit.
  • Man United-Coach Mourinho dankt verletzten Ibrahimovic

    Sport

    Ibrahimovic, der das Endspiel aufgrund einer Kreuzbandverletzung verpasste, steht bei den "Red Devils" nur noch bis zum Sommer unter Vertrag. Dann darfst du dich mit meiner Frau vergnügen.' . In dieser Saison konnte Manchester United bereits den English League Cup sowie das FA Community Shield gewinnen. Der Schwede hatte sich im April während des Viertelfinal-Rückspiels gegen den RSC Anderlecht einen Kreuzbandriss im Knie zugezogen.
  • Medien: BVB verpflichtet Zagadou

    Medien: BVB verpflichtet Zagadou

    Sport

    Nach Informationen der WAZ hat sich das 17 Jahre alte Innenverteidiger-Talent vom französischen Topklub für einen Wechsel zum BVB entschieden. Der Transfer hat sich lange angedeutet, jetzt ist er angeblich in trockenen Tüchern: Borussia Dortmund verpflichtet offenbar Dan-Axel Zagadou von Paris Saint-Germain.
  • Nach Favre-Absage BVB steht vor Einigung mit Trainer Bosz

    Nach Favre-Absage BVB steht vor Einigung mit Trainer Bosz

    Sport

    Deshalb soll auch die Trainer-Frage so schnell wie möglich geklärt werden. Dass es sich um mehr als lose Gerüchte handelt, legt auch die deutsche Presselandschaft nah: Die "Welt" berichtet am Samstag sogar, dass der BVB unmittelbar vor einer Einigung mit Bosz stehe.
  • BVB zur Tuchel-Trennung:

    BVB zur Tuchel-Trennung: "Ursache keine Meinungsverschiedenheit"

    Sport

    Via eines erst kurz zuvor eigens erstellten Twitter-Accounts vermeldete der 43-Jährige, dass er nicht länger Trainer von Borussia Dortmund ist. Tuchel selbst hatte schon vor dieser Mitteilung getwittert: "Ich bin dankbar für zwei schöne, ereignisreiche und aufregende Jahre.
  • Zidane sieht im Duell mit Juve keinen klaren Favoriten

    Zidane sieht im Duell mit Juve keinen klaren Favoriten

    Sport

    Das hat mehrere Gründe - etwa die Torausbeute von Weltfußballer Cristiano Ronaldo (zehn diese Saison; 103 in der CL, 404 für Real insgesamt), Marcelos grandiosem Abwehrspiel auf der für Brasilianer traditionell linken Seite, den Pässen von Modrić und Isco oder Benzemas unaufhaltsamer Raumeroberung im Strafraum -, letztlich aber ist es vor allem der Ruhe geschuldet, die Zidane seinen Spielern aufgeprägt hat.
  • Fußball: Randale und Polizeieinsatz bei Relegation in Meppen

    Fußball: Randale und Polizeieinsatz bei Relegation in Meppen

    Sport

    Dem ehemaligen Bundesligisten aus Unterhaching reichte im Rückspiel bei der SV Elversberg ein 2:2 (1:0), nachdem er die erste Partie vor heimischer Kulisse mit 3:0 für sich entschieden hatte. Meppen , das von 1987 bis 1998 sogar elf Jahre in der 2. Bundesliga gespielt hatte, belohnte sich dagegen für eine starke Saison in der Nord-Staffel.
  • Sturm: Baris Atik in der Türkei begehrt

    Sturm: Baris Atik in der Türkei begehrt

    Sport

    Sturm-Sportchef Günter Kreissl betonte zuletzt, dass die Blackies sehr an einem weiteren Leihgeschäft interessiert seien. "Es ist durchaus eine denkbare Option, aber man muss noch ein wenig zuwarten".
  • Kolumbianer Falcao verlängerte bei AS Monaco bis 2020

    Kolumbianer Falcao verlängerte bei AS Monaco bis 2020

    Sport

    Falcao hatte in der abgelaufenen Saison wettbewerbsübergreifend 30 Tore erzielt, 21 davon in der Ligue 1. "El Tigre" (der Tiger) trug entscheidend zum ersten Liga-Titel der Association Sportive in 17 Jahren. "Nach dieser unglaublichen Saison, in der ich meine Motivation wiederentdeckt habe, hatte ich nur einen Wunsch: dass ich diese wunderbare Geschichte weiterschreiben darf", fügte Falcao hinzu.
  • Darmstadt 98 verpflichtet Schweizer Torwart Mall

    Darmstadt 98 verpflichtet Schweizer Torwart Mall

    Sport

    Für Zürich bestritt Mall in den vergangenen beiden Spielzeiten 43 Pflichtspiele, darunter fünf in der Qualifikation zur Europa League. Der ehemaligen U20-internationale blickt auf eine durchzogene Zeit bei GC zurück. Darmstadts Goalietrainer Dimo Wache über Mall: "Joël ist ein Keeper, der charakterlich sowie fußballerisch genau in unser Profil passt und damit unser Torwartteam komplettiert".
  • Tischtennis - WM in Düsseldorf: Tischtennis-WM: 13-Jähriger schockt

    Tischtennis - WM in Düsseldorf: Tischtennis-WM: 13-Jähriger schockt

    Sport

    Bildlegende: Klein aber oho Der erst 13-jährige Tomakazu Harimoto mischt die WM auf. Jetzt sorgte der 13 Jahre alte Japaner Tomokazu Harimoto auch sportlich für Schlagzeilen. "Das wäre ein großer Fehler", sagte Boll. Doch im Vergleich zu Harimoto wirkt seine Karriere fast schon gewöhnlich. "Er ist einfach ein Jahrhunderttalent", sagte Ovtcharov damals.
  • Bundesliga: BVB trennt sich von Trainer Tuchel

    Bundesliga: BVB trennt sich von Trainer Tuchel

    Sport

    Zuletzt hatte es unterschiedliche Auffassung zwischen Trainer und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bei der Frage gegeben, ob die Champions-League-Partie gegen Monaco nur einen Tag nach dem Sprengstoffanschlag auf den Teambus hätte ausgetragen werden dürfen.
  • Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Tuchel

    Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Tuchel

    Sport

    Die Aktien von Borussia Dortmund haben am Dienstag kaum auf den Abschied von Trainer Thomas Tuchel reagiert. Ansonsten müssen sich Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc nach Alternativen umschauen. Reus habe gesagt, er halte es für falsch, das Spiel am Tag nach dem Sprengstoffanschlag auf den Bus auszutragen. Reus und Castro gehörten beim betreffenden Hinspiel nicht zum Aufgebot.
  • Eintracht-Fans stürmen den Rasen

    Eintracht-Fans stürmen den Rasen

    Sport

    Ich verstehe auch die Erleichterung bei Spielern und Fans. Die größten Veränderungen wird es im Spielerkader geben. Nun schlug Gomez beim Rückspiel der blanke Hass der Braunschweiger Fans entgegen, sie skandierten während der Partie ein ums andere Mal " Mario Gomez ist ein Hurensohn".
  • French Open: Auch Barthel verpasst zweite Runde

    Sport

    Hoffnungsträger Alexander Zverev setzt auf dem Centre Court im zweiten Spiel nach elf Uhr seine Partie gegen den Spanier Fernando Verdasco fort. Der an Position vier gesetzte Nadal, der am kommenden Samstag 31 Jahre alt wird, will im Finale am 11.
  • Tischtennis-WMBoll verpasst Medaille im Doppel

    Tischtennis-WMBoll verpasst Medaille im Doppel

    Sport

    Die frühere und die aktuelle Nummer eins der Welt verloren am Donnerstagmittag gegen die Top-Favoriten Fan Zhendong und Xu Xin aus China mit 1:4 uns mussten damit frühzeitig alle Medaillenhoffnungen begraben. "Es ist natürlich schade, aber Xu und Fan waren wirklich einfach besser", sagte Boll nach dem Aus unter den Augen von IOC-Präsident Thomas Bach: "Wir haben uns zwar nochmals steigern können und wirklich stark gespielt, aber gegen dieses Ausnahmepaar war das nicht genug".
  • Boll im Achtelfinale - Silbereisen verliert in Düsseldorf

    Boll im Achtelfinale - Silbereisen verliert in Düsseldorf

    Sport

    Das nächste Match des Odenwälders sehen Sie live im hr-fernsehen. Das Spektakel dauerte nicht einmal 20 Minuten, da war der erste Auftritt von Timo Boll bei der Tischtennis-WM schon wieder vorbei. Fan Zhendong und Xu Xin stehen auf Platz zwei und drei der aktuellen Weltrangliste. Im Doppel-Achtelfinale der Titelkämpfe in seiner Wahlheimat Düsseldorf musste sich der Rekordeuropameister mit Chinas Superstar Ma Long den chinesischen Topfavoriten Xu Xin/Fan Zhendong mit 1:4 geschlagen ...
  • Aus für Boll und Ma Long im Achtelfinale der Tischtennis-WM

    Aus für Boll und Ma Long im Achtelfinale der Tischtennis-WM

    Sport

    Für Boll , der mit Ma als mutmaßlich größte Goldhoffnung der WM-Gastgeber galt, war kurz nach seinem Doppel-Aus sein Einzelsieg gegen den polnischen EM-Dritten Jakub Dyjas (4:0) immerhin ein kleiner Trost: "Die Oberschenkel haben zwar noch etwas gebitzelt, aber solch ein Doppel gegen solche Topleute ist ja auch das beste Training, das es geben kann".
  • "Bitte keine Anschläge mehr": ManUnited widmet EL-Titel den Terroropfern

    Sport

    Die anderen sind Juventus Turin , Bayern München und Chelsea . ManUnited und der englische Top-Scorer holten am Ende den 42. Triumph in der Klub-Geschichte. "Ich kann nicht glauben, was letzte Nacht passiert ist", twitterte Verteidiger Daley Blind, der früher für den Endspiel-Gegner Ajax Amsterdam spielte.
  • Deutschland: VfB Stuttgart darf Fußballer ausgliedern

    Deutschland: VfB Stuttgart darf Fußballer ausgliedern

    Sport

    Damit kann der Autobauer Daimler als sogenannter Ankerinvestor für 41,5 Millionen Euro 11,75 Prozent der Anteile übernehmen. Am Donnerstag waren 55.000 Menschen VfB-Mitglied. Die Vereinsführung kann nun maximal 24,9 Prozent der Anteile an Investoren verkaufen. Insgesamt sollen rund 100 Millionen Euro damit erlöst werden.
  • Navrátilová: "Court ist eine Rassistin"

    Sport

    Auch Murray verurteilt den Skandal-Sager Auch die ehemalige US-Opensiegerin Samantha Stosur , wie Court eine Australierin, verurteilt die Aussagen ihrer Landsfrau: "Jeder kann seine Meinung haben. Mittlerweile haben Spielerinnen wie Martina Navratilova (60), eine bekennende Lesbe, mit Nachdruck gefordert, den Namen der "Margret-Court-Arena" zu ändern und sogar einen Boykott des zweitgrößten Platzes im Melbourne Park gefordert.
  • Ausschluss: Tennis-Profi belästigt Journalistin in Live-Interview

    Ausschluss: Tennis-Profi belästigt Journalistin in Live-Interview

    Sport

    Der 21-Jährige verlor klar in drei Sätzen gegen Sandplatzspezialist Pablo Cuevas aus Uruguay - und später die Fassung. Die Reporterin duckte sich und versuchte, sich vor den Zudringlichkeiten zu schützen. Medienberichten zufolge entzog der französische Tennis-Verband (FFT) dem Weltranglisten-287. seine Akkreditierung für das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres.
  • Rückschlag bei Suche: Favre nicht zum BVB

    Rückschlag bei Suche: Favre nicht zum BVB

    Sport

    Das mussten wir akzeptieren. Der Wechsel von Lucien Favre zu Borussia Dortmund ist geplatzt, der Wunschkandidat wird nicht Nachfolger des am Dienstag vom BVB gefeuerten Trainers Thomas Tuchel . Paulo Sousa ( AC Florenz ) und David Wagner (Huddersfield Town) werden aber ebenfalls Chancen eingeräumt. "Die sportlichen Interessen überwiegen die finanziellen, das haben wir immer gesagt".
  • Berater bestätigt: Favre wird nicht BVB-Coach

    Berater bestätigt: Favre wird nicht BVB-Coach

    Sport

    Zuvor hatte auch Sportchef Jörg Schmadtke versichert, dass er keine Angst habe, Stöger zu verlieren. "Fakt ist, dass Nizza keinesfalls mehr gesprächsbereit war. Favre hat sich bereits auf einen Zweijahres-Vertrag (plus ein Jahr Option) mit dem BVB geeinigt. Das mussten wir akzeptieren. "Das Heft ist für diesen Sommer damit geschlossen", sagte der Favre-Berater der "Sport Bild ".
  • Favre-Wechsel zum BVB geplatzt

    Favre-Wechsel zum BVB geplatzt

    Sport

    Fakt ist, dass Nizza keinesfalls mehr gesprächsbereit war. Laut "L'Équipe" ist auch Giovanni van Bronckhorst im Rennen, gerade erst in den Niederlanden Meister mit Feyenoord Rotterdam geworden. Zuvor hatte auch Sportchef Jörg Schmadtke versichert, dass er keine Angst habe, Stöger zu verlieren. "Es gibt keine Anzeichen dafür, dass ich in nächster Zeit mit irgendjemandem in Gespräche einsteigen müsste", sagte er der " Bild ".
  • Nizza: Favre-Wechsel nach Dortmund geplatzt

    Nizza: Favre-Wechsel nach Dortmund geplatzt

    Sport

    Die Trainersuche von Borussia Dortmund entwickelt sich immer mehr zum Verwirrspiel. Der Wechsel von Lucien Favre zu Borussia Dortmund ist geplatzt, der Wunschkandidat wird nicht Nachfolger des am Dienstag vom BVB gefeuerten Trainers Thomas Tuchel.
  • Neuer Name News Das Juve-Stadion heisst jetzt

    Neuer Name News Das Juve-Stadion heisst jetzt "Allianz Stadium"

    Sport

    Juventus verkauft die Namensrechte an der Arena für die kommenden sechs Spielzeiten an die Versicherungsgruppe. Die Namensrechte laufen am 30. Juni 2023 ab. Das modernste Stadion Italiens wurde 2011 eingeweiht. Eigentümer des Stadions bleibt weiterhin Juventus selbst. Eine "Schande für die Geschichte" des Klubs sei das Logo, hies es bei Twitter unter anderem.
  • Profi-Fußball am Ende: Keine Drittliga-Lizenz für 1860

    Profi-Fußball am Ende: Keine Drittliga-Lizenz für 1860

    Sport

    Die mittlerweile von Ismaik abhängigen "Löwen" werden in die Amateurklassen durchgereicht - wohin, das ist noch unklar. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat zumindest eine Teilnahme an der Regionalliga in Aussicht gestellt. 1860 sei in der Regionalliga als zusätzliches 19. Team willkommen, sagte BFV-Präsident Rainer Koch am Abend. Wir werden auf keinen Fall dulden, dass 1860 unter Druck gesetzt oder von außen rechtlich beherrscht werden soll.
  • Investor Kühne |

    Investor Kühne | "HSV-Titel in den nächsten drei Jahren"

    Sport

    Die deutliche Antwort des Logistikunternehmers: " Sorry, aber ich bin Hamburger ". Sein Herz gehöre dem Verein, betonte der Unternehmer, der am Freitag 80 Jahre alt wird. Und natürlich werden ihn auch Glückwünsche aus der Chefetage des HSV erreichen, Kühne hält den Klub mit der großen Tradition und der tristen Gegenwart mit seinen Millionen über Wasser.