http://mittelhessen.de/cms_media/module_img/1392/696129_1_fullheight_jol-mall-r-wechselt-von-zuerich-nach-darmstadt-foto-ennio-leanza.jpg

Sport

Ich freue mich sehr auf diesen speziellen Verein, bei dem ich viele Pläne und Ziele habe, für die ich alles geben werde", so wird der Schlussmann auf der Lilien-Homepage zitiert. Der Stürmer schließt sich dem Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC an und geht künftig in der 3. Liga auf Torejagd. Nach herausragenden Jahren in der 3.
  • Bruma bereits in Leipzig - Rangnick:

    Bruma bereits in Leipzig - Rangnick: "Gute Gespräche"

    Sport

    Aus den Verhandlungen um Maximilian Philipp vom SC Freiburg sei RB übrigens ausgestiegen, da es "finanziell nicht möglich sein wird, das zu stemmen. Wir sind nicht mehr weit auseinander". Der 22 Jahre alte Mvogo kommt vom Schweizer Erstligisten Young Boys Bern und unterschrieb einen Vertrag bis 2021. Die "Löwen" konnten sich mit dem deutschen Klub letztlich einigen und werden den Abgang des 22-jährigen Linksaußen demnächst verkünden.
  • MotoGP-WM Dovizioso holt ersten Ducati-Sieg - Folger 13

    MotoGP-WM Dovizioso holt ersten Ducati-Sieg - Folger 13

    Sport

    Gute Nachrichten für alle Rossi-Fans. Der neunfache Weltmeister hatte sich vergangene Woche beim Motocross-Fahren verletzt und deshalb eine Nacht im Krankenhaus verbracht. "Klar zwickt es noch ein wenig, aber ich will unbedingt in Mugello dabei sein". Schon beim letzten MotoGP-WM-Lauf in Le Mans war es für den Italiener nicht gut gelaufen.
  • Polizei findet zwei tote Senioren

    Polizei findet zwei tote Senioren

    Sport

    Die Polizei hat am Freitagnachmittag in einem Haus in Balingen (Zollernalbkreis) zwei Tote gefunden. Bislang sind die Identität der Toten sowie der zugrundeliegende Sachverhalt unklar. Ein möglicher erweiterter Suizid kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden. Ermittler des Kriminaldauerdienstes sicherten bis in den Abend hinein Spuren.
  • NBA-Traumfinale perfekt: Cleveland trifft auf Golden State

    NBA-Traumfinale perfekt: Cleveland trifft auf Golden State

    Sport

    Die Cavs um Basketball-Superstar LeBron James gewannen das fünfte Halbfinal-Match in der nordamerikanischen Profiliga bei den Boston Celtics mit 135:102 (75:57) und entschieden die Best-of-Seven-Serie deutlich mit 4:1 für sich. "Sie waren schon das beste Team. Es wird also noch schwerer", sagte James. "Sie werden uns alles abverlangen", so James. Jetzt will das in den diesjährigen Play-offs noch ungeschlagene Star-Ensemble um Stephen Curry eine Revanche.
  • Golf: Kaymer scheitert bei Golfturnier in England am Cut

    Golf: Kaymer scheitert bei Golfturnier in England am Cut

    Sport

    Der Düsseldorfer benötigte am zweiten Tag 68 Schläge und lag mit 138 Schlägen vorerst auf dem geteilten zweiten Rang. Florian Fritsch landete mit 287 Schlägen auf einem geteilten 30. Rang. Der zweimalige Majorsieger Martin Kaymer aus Mettmann war in Surrey bereits nach zwei Tagen am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden. Mit höheren Preisgeldern wollen die Verantwortlichen der Europa-Tour die Abwanderung weiterer namhafter Spieler zur amerikanischen PGA-Tour verhindern.
  • Fußball: St. Pölten trennte sich von Schinkels - Schupp übernimmt

    Fußball: St. Pölten trennte sich von Schinkels - Schupp übernimmt

    Sport

    Pölten ist zu Ende. Dem 54-Jährigen wurden seit dem Aufstieg einige unglückliche bis falsche Entscheidungen vorgeworfen. Schlussendlich setzte sich die Sichtweise durch: Schinkels Mischung aus halblustiger Öffentlichkeitsarbeit und halbgarer Transferpolitik "macht die Trennung unausweichlich".
  • Nadal bei French Open mühelos im Viertelfinale

    Nadal bei French Open mühelos im Viertelfinale

    Sport

    Auf dem Weg in die Runde der letzten Acht gab Nadal in seinen bislang vier Partien lediglich 20 Spiele ab. Das ist wichtig für mich und meine Selbstvertrauen. Seine einzigen beiden Niederlagen hatte Nadal in Paris 2009 ( Achtelfinale ) und 2015 (Viertelfinale) kassiert. In der vergangenen Saison hatte "Rafa" in der französischen Metropole wegen einer Blessur am Handgelenk nicht zu seinem Drittrunden-Match antreten können.
  • Juventus Turin niedergeschlagen, aber nicht entmutigt

    Juventus Turin niedergeschlagen, aber nicht entmutigt

    Sport

    In den wichtigen Spielen "ist Gigi immer noch der Beste der Welt", lobte sein Trainer Massimiliano Allegri , und auch Zinédine Zidane geriet ins Schwärmen. Der Club des deutschen Fußball-Nationalspielers Sami Khedira kann mit einem Sieg im Finale gegen Real Madrid das erste Triple seiner Vereinsgeschichte perfekt machen.
  • Meyer lehnt Schalke-Angebot ab

    Meyer lehnt Schalke-Angebot ab

    Sport

    Sein aktueller Kontrakt läuft noch bis 2018. Möglich erscheint, dass die Gelsenkirchener somit Meyer noch in diesem Sommer abgeben, um noch eine Ablöse zu kassieren. "Das ist die Frage". Dieser machte jedoch deutlich, dass das kolportierte Interesse des VfL Wolfsburg " keine Option für mich ist". Schalke will Meyer nicht zwangsläufig halten.
  • Nordrhein-Westfalen: Tuchel-Berater:

    Nordrhein-Westfalen: Tuchel-Berater: "Thomas geht nicht nach Leverkusen"

    Sport

    Tuchel-Berater Meinking äusserte sich auch zu den Spekulationen um die Zukunft seines Mandanten. "Nach dem Urlaub wird man sehen, wie die Dinge sich entwickeln", sagte Meinking. April der Dortmunder Mannschaftsbus angegriffen worden war. Hans-Joachim Watzke hatte jüngst im SPIEGEL über die Kritik gesagt: "Es war, als hätte Mike Tyson dir aus dem Nichts eine vor den Kopf geballert".
  • Wales: Real Madrid verteidigt Champions-League-Titel - 4:1 gegen Juve

    Wales: Real Madrid verteidigt Champions-League-Titel - 4:1 gegen Juve

    Sport

    Die Hoffnungen der Bianconeri auf den ersten vollen Erfolg nach zuvor vier Champions-League-Finalniederlagen zerstoben aber nach dem Wechsel in Windeseile. Das Team von Real Madrid wurde nach dem Triumph in Cardiff von der Presse gefeiert. Und: Der 32-Jährige zeichnet dafür verantwortlich, dass das "Weiße Ballett" das einzige Team ist, das in der Champions League mehr als 500 Tore erzielt hat - 502 an der Zahl, 105 Tore kamen von ihm.
  • 13-jähriger Japaner erreicht Achtelfinale der Tischtennis-WM

    13-jähriger Japaner erreicht Achtelfinale der Tischtennis-WM

    Sport

    Nach seinem 4:0 (7,10,8,10) ist am Samstag der Slowene Lubomir Pistej sein nächster Gegner. Wie er denn mit nur 13 Jahren einen der besten sechs Spieler der Welt schlagen könne, wurde er in Düsseldorf gefragt. Das 13-jährige Wunderkind selbst findet, dass seine frühen Erfolge gar nicht so speziell seien: "Tischtennis hat nichts mit dem Alter zu tun". Spätestens seit er im Februar das Endspiel des Indian Open erreichte, gilt Harimoto als kommender Weltmeister und Olympiasieger.
  • Bündner Bergdorf Bergün führt

    Bündner Bergdorf Bergün führt "herzliches" Fotografierverbot ein

    Sport

    Die Gemeinde hatte das vermeintliche Verbot so begründet: "Fotos der pittoresken Landschaft, die auf den sozialen Medien geteilt werden, können andere Menschen unglücklich machen, weil sie selbst gerade nicht in Bergün sein können". Nach Angaben der Beteiligten aus Werbung und Tourismus erreichte Bergün mit der Aktion Millionen von Menschen weltweit bei minimalen Ausgaben. "Wir halten uns daran", sagte Tourismusdirektor Marc-Andrea Barandun der Nachrichtenagentur SDA .
  • Murray und Wawrinka im Achtelfinale

    Murray und Wawrinka im Achtelfinale

    Sport

    Der britische Weltranglistenerste gewann am Samstag in Paris das mit Spannung erwartete Drittrundenduell gegen den Argentinier Juan Martin del Potro mit 7:6 (10/8) 7:5 6:0. Nach dem Verlust des ersten Satzes beugte sich "Delpo" minutenlang über den Netzpfosten. "Ich fühle mich immer besser". Murray hatte 2016 in Paris erst im Endspiel gegen den Serben Novak Djokovic verloren.
  • Nagelsmann sucht neue Spieler

    Nagelsmann sucht neue Spieler

    Sport

    Für das Abenteuer Königsklasse will Hoffenheims Erfolgstrainer Julian Nagelsmann den Kader des Bundesligisten noch um " fünf, sechs weitere Spieler " ergänzen - für die Neuen aber keine Unsummen ausgeben. "Sonst kriegst du Unruhe". Er selbst wolle gar nicht wissen, was Spieler verdienen. Die Gehaltsverhandlungen obliegen daher Sportvorstand Alexander Rosen.
  • Nordtveit im Fokus von Hoffenheim

    Nordtveit im Fokus von Hoffenheim

    Sport

    In der abgelaufenen Premier-League-Saison kam der Norweger nur zu 16 Einsätzen für den englischen Traditionsklub. Nach den Abschieden von Sebastian Rudy und Pirmin Schwegler hat die TSG offenbar Bedarf auf der Sechser-Position. Eugen Polanski ist unter Trainer Julian Nagelsmann meist nur Reservist. Zumal der 26-Jährige in der Abwehrkette auch rechts oder innen spielen kann. Klar ist: Billig dürfte ein Transfer nicht werden.
  • Verletzte nach Panik beim Public Viewing in Turin

    Verletzte nach Panik beim Public Viewing in Turin

    Sport

    Mittlerweile ist die Zahl der Verletzten auf 1000 gestiegen. Es handle sich vorwiegend um leichtere Verletzungen, zwei Menschen wurden schwer verletzt, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Einsatzkräfte. Die Turiner Zeitung La Stampa berichtet von einer umgefallenen Absperrung, die eventuell die Panik ausgelöst haben könnte. Auf Fotos sah man Menschen, die auf ein Kioskdach geflüchtet waren.
  • Nashville verkürzt mit Sieg im Stanley-Cup-Finale

    Nashville verkürzt mit Sieg im Stanley-Cup-Finale

    Sport

    Der deutsche Nationalspieler Tom Kühnhackl musste bei den Gästen erneut verletzungsbedingt passen. "Wir sind wieder aufgestanden, auch dank der unglaublichen Atmosphäre hier und in der Stadt". Nashvilles Torhüter Pekka Rinne , nach neun Gegentreffern in den ersten beiden Endspielen noch in der Kritik, glänzte mit 27 Paraden und verhinderte, dass Crosby und Co.
  • Fußball: Panik beim Public Viewing in Turin - 200 Verletzte

    Fußball: Panik beim Public Viewing in Turin - 200 Verletzte

    Sport

    Viele stürzten im Gedränge oder wurden umgerissen. "Es war eine Nacht des Chaos und der Verletzten", hieß es bei Ansa . Während des Champions-League-Finales ist bei Fans in Turin Panik ausgebrochen. Anschliessend soll ein Junge "Das ist eine Bombe" gerufen haben und so für die Massenpanik gesorgt. Ihre Artikelempfehlung des Artikels "Medien: 200 Verletzte nach Panik beim Public Viewing in Turin " wurde versendet! Die Polizei sei vor Ort, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.
  • Wenger:

    Wenger: "Sanchez und Özil bleiben bei Arsenal"

    Sport

    Arsenal-Trainer Arsene Wenger hat Verkäufe des angeblich vom FC Bayern umworbenen Alexis Sanchez und des deutschen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil im Sommer ausgeschlossen. Aus dem Rennen hat sich laut "Le Parisien" indes Paris St. Germain genommen. Nun erhält wohl Arsenal den Zuschlag bis 2020. Selbst wenn Özil und Sánchez ihre bis 2018 gültigen Verträge nicht verlängern würden, sieht der Coach keine Notwendigkeit, sie in diesem Sommer abzugeben.
  • Tennis: Machtdemonstration von Nadal in Paris - Auch Muguruza weiter

    Tennis: Machtdemonstration von Nadal in Paris - Auch Muguruza weiter

    Sport

    Novak Djokovic setzte sich mit sehr viel Mühe gegen Diego Sebastian Schwartzman durch. Zuvor hatte er gemeinsam mit dem Publikum dem seine Tasche packenden Gegner lange applaudiert. Und in diesem Jahr erhöhte Nadal auf 20:1-Erfolge auf Asche, die einzige Saison-Niederlage auf seinem Lieblings-Terrain hatte er ja im Rom-Viertelfinale gegen Thiem erlitten.
  • Wales: Gigant Ronaldo schlägt zu: Real feiert historischen Triumph

    Wales: Gigant Ronaldo schlägt zu: Real feiert historischen Triumph

    Sport

    Casemiro zog aus 30 Metern ab, sein Schuss wurde von Sami Khedira unhaltbar für Buffon abgefälscht. Wer meinte, dass dies die erschlagende Wucht der Real-Madrid-Historie belegen würde, sah sich allerdings zunächst widerlegt: Durch ein Traumtor des Kroaten Mario Mandzukic , das den Ausgleich bedeutet.
  • Champions League: Gigant Ronaldo schlägt zu: Real feiert historischen Triumph

    Champions League: Gigant Ronaldo schlägt zu: Real feiert historischen Triumph

    Sport

    Die " Königlichen " hingegen siegten auch in ihrem sechsten Champions-League-Finale und jubelten über das erste Double aus Meisterschaft und wichtigstem Europacup-Bewerb seit 1958. Die Turiner hatten vor allem im Mittelfeld ein Übergewicht, dazu sorgten der unermüdlich kämpfende Mandzukic sowie das argentinische Duo Higuain und Paulo Dybala in der Offensive für gehörig Unruhe in der Hintermannschaft der Spanier .
  • Panik beim Public Viewing in Turin

    Panik beim Public Viewing in Turin

    Sport

    Bürgermeister Renato Saccone sagte, dass Menschen immer noch nach Verwandten oder Bekannten suchten. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Ansa sollen zahlreiche Besucher nach dem dritten Tor von Real Madrid versucht haben, den Platz schnell zu verlassen.
  • VfB Stuttgart mit finanziellem Rückenwind in die Bundesliga

    Sport

    VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser (r) spricht in Stuttgart zu Vereinsmitgliedern. In Netz wird tiefe Zerrissenheit im Fanlager deutlich: Während einige Fans laut über die neuen Möglichkeiten jubeln, die diese historische Entscheidung dem VfB Stuttgart bringen kann, sind andere Anhänger stinksauer und enttäuscht über die beschlossene Ausgliederung.
  • Japans Tischtennis-Wunderkind Harimoto im WM-Viertelfinale

    Japans Tischtennis-Wunderkind Harimoto im WM-Viertelfinale

    Sport

    Immerhin hat Harimoto bereits in der zweiten Runde Japans Weltranglistensechsten Jun Mizutani (27) in fünf Sätzen von der Platte gefegt. Pistej, der schon seine 15. Doch gegen Harimoto war er ohne Chance. Dimitrij Ovtcharov nennt ihn ein "Jahrhunderttalent". "Respekt, wie cool er das hier durchzieht", sagte der deutsche Star Timo Boll am Freitag über Harimoto.
  • Medien: 200 Verletzte nach Panik beim Public Viewing in Turin

    Medien: 200 Verletzte nach Panik beim Public Viewing in Turin

    Sport

    Panik offenbar infolge eines Fehlalarms auf einem zentralen Platz von Turin: Zahlreiche Fans des italienischen Klubs seien am Samstagabend von der Piazza San Carlo weggerannt, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa . Die Polizei war vor Ort, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. In anderen Berichten heißt es, dass jemand im Scherz "Bombe" gerufen haben soll. Auf dem Platz waren rund 30.000, um das Spiel ihres Heimatvereins zu verfolgen.
  • Das bringt der Tag in Paris - Zverev setzt Match fort

    Das bringt der Tag in Paris - Zverev setzt Match fort

    Sport

    Gefühlt war das Abschneiden der Deutschen so niederschmetternd wie selten in den letzten anderthalb Jahrzehnten, noch schwerer zu verstehen als etwa das Roland-Garros-Jahr 2008, in dem einzig die Berlinerin Sabine Lisicki die zweite Turnierrunde erreicht hatte.
  • Champions-League-Finale: Gefälschte Fanartikel

    Champions-League-Finale: Gefälschte Fanartikel

    Sport

    Die restliche Spielzeit entwickelte sich zu einem reinen Schaulaufen - Juventus konnte nicht mehr zulegen und Real brachte den Vorsprung locker über die Distanz, auch weil der eingewechselte Juan Cuadrado in der 84. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es hektisch, und Real spielte sich ein Übergewicht heraus. Nach 54 Minuten prüfte Luka Modric Buffon mit einem Weitschuss.
  • Gigant Ronaldo schlägt zu: Real feiert historischen Triumph

    Gigant Ronaldo schlägt zu: Real feiert historischen Triumph

    Sport

    Erstmals in der Geschichte der Champions League kann ein Club den Titel erfolgreich verteidigen. Die " Königlichen " gewinnen das Finale in Cardiff gegen Juventus Turin mit 4:1 und verteidigen damit als erste Mannschaft den Titel in der Champions League (Statistik: Alle Sieger).
  • Boll und Ovtcharov mit starkem WM-Start

    Boll und Ovtcharov mit starkem WM-Start

    Sport

    Weltmeisterschaften unter den besten 16. Sechs Achtelfinal-Spiele finden bei den Herren bereits am Samstag statt. Aber Fan Zhendong (r) und XuXin waren noch besser. Es wurde nichts aus Bolls Traum, weil die frühere (Boll) und die aktuelle ( Ma Long ) Nummer eins der Welt gemeinsam als Verlierer, aber nicht als Geschlagene vom Tisch mussten.
  • Wales: Juventus gegen Real: Finale der Superlative

    Wales: Juventus gegen Real: Finale der Superlative

    Sport

    Zudem traf der unwiderstehliche Ronaldo (20./64.), sein erstes Tor war das 500. für Real in der Champions League . Auch Mario Mandžukić - der für die Bayern im Finale in Wembley 2013 gegen Dortmund getroffen hatte - schaffte dies heute Abend.
  • Testspiel : Ohne Superstar Ronaldo: Portugal feiert Sieg gegen Zypern

    Testspiel : Ohne Superstar Ronaldo: Portugal feiert Sieg gegen Zypern

    Sport

    Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund stand im Aufgebot, kam aber gegen Zypern nicht zum Einsatz. Das Testspiel für den Confed Cup in Russland (17. Weltmeister Deutschland spielt in der Gruppe B gegen Kamerun, Australien und Chile. Ronaldo steht bei der WM-Generalprobe im Kader des Europameisters.
  • Rafael Nadal in Paris im Schnelldurchgang im Achtelfinale

    Rafael Nadal in Paris im Schnelldurchgang im Achtelfinale

    Sport

    In seinem 100. best-of-five-Match auf Sand ließ der Mallorquiner seinem Gegner nicht einmal den Hauch einer Chance auf einen Satzgewinn. Auch ein kurzer Frustanfall hat Novak Djokovic bei den French Open nicht vom Erfolgsweg abgebracht. Der 26-Jährige knickte im Spiel gegen den Argentinier Horacio Zeballos übel mit dem rechten Fuß um und musste die Partie beim Stand von 5:4 im ersten Satz aus seiner Sicht aufgeben.
  • VfB Stuttgart darf Fußball-Abteilung in eine AG ausgliedern

    VfB Stuttgart darf Fußball-Abteilung in eine AG ausgliedern

    Sport

    Nicht nur der Kader soll von den ersten 41,5 Millionen Euro profitieren. Beim VfB Stuttgart stimmten jüngst so viele Mitglieder wie noch nie über die Ausgliederung der Fußball-Abteilung ab - und entschieden sich krachend dafür. "Liebe Mitglieder, mit dieser Entscheidung haben wir Geschichte geschrieben!", rief Präsident Wolfgang Dietrich den über 14 000 nach einem "unglaublichen Abend" zu.
  • Arsenal-Coach Wenger: Keine Freigabe für Sanchez und Özil

    Arsenal-Coach Wenger: Keine Freigabe für Sanchez und Özil

    Sport

    London - Arsenal-Trainer Arsène Wenger hat Verkäufe des angeblich vom FC Bayern umworbenen Alexis Sanchez und des deutschen Nationalspielers Mesut Özil im Sommer ausgeschlossen. Nach Informationen von "Le Parisien" zieht sich Frankreichs Vizemeister Paris Saint-Germain aus dem Poker zurück. Notfalls werde er den chilenischen Linksaußen, der bis 2018 an Arsenal gebunden ist, im nächsten Jahr ohne Ablösesumme ziehen lassen.
  • 1860 wehrt sich gegen Ismaik-Vorwürfe

    1860 wehrt sich gegen Ismaik-Vorwürfe

    Sport

    Die Regelung, die es so nur in Deutschland gibt, ist Ismaik seit jeher ein Dorn im Auge, weil er deshalb nicht wie gewünscht ohne Einmischung des TSV 1860 München e.V. Allerdings ging er dabei noch von einer Teilnahme an der 3. Liga aus. Mit der künftigen Liga ist auch die Frage nach dem Stadion verbunden. Die Stadionfrage ist für viel "Löwen"-Fans die wichtigste überhaupt: Sie hassen Bayern Münchens Allianz Arena, wo 1860 als Mieter spielen muss und wünschen sich einen Umzug in das ...
  • Italien: Panik-Szenen beim Public Viewing in Turin

    Italien: Panik-Szenen beim Public Viewing in Turin

    Sport

    Panik auf dem Turiner Platz San Carlo. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Einsatzkräfte. Medienberichten zufolge wurden 200 Menschen dabei verletzt. In anderen Berichten, etwa bei der Gazzetta dello Sport , hieß es, jemand habe einen schlechten Scherz gemacht und "Bombe" gerufen. "Was der genaue Auslöser war, werden wir erst später erfahren", sagte Präfekt Renato Saccone.
  • Fußball: Khedira gegen den Ex-Club - Von Vergangenheit

    Fußball: Khedira gegen den Ex-Club - Von Vergangenheit "frei machen"

    Sport

    Nur allmählich vermochte es Real, sich des Balles zu bemächtigen, vor allem durch Toni Kroos , der dann auch bei der Führung der Madrilenen eine Hauptrolle spielte. Juventus musste sich danach erst mal schütteln, ehe die Bianconeri zum Schwung der ersten Minuten zurückfanden und durch den ehemaligen Bayern-Stürmer ein artistisches Ausgleichstor per Seitfallzieher aus 15 Metern über Torhüter Navas hinweg erzielten (27.).
  • Oldenburg erreicht Finale um Basketball-Meisterschaft

    Oldenburg erreicht Finale um Basketball-Meisterschaft

    Sport

    Stattdessen spielen die EWE Baskets Oldenburg ab Sonntag um ihre erste Meisterschaft seit Jahren. Rickey Paulding brillierte einmal mehr. Die EWE Baskets Oldenburg stehen zum dritten Mal im Finale der Basketball Bundesliga (BBL) und spielen gegen Meister Brose Bamberg um den Titel.