http://img.speedweek.com/i/9/9a80b1e3b2024606bd025f3933403030.JPG

Sport

Sauber-Pilot Pascal Wehrlein sorgte für einen Lichtblick. Rekordweltmeister ist der Ende 2013 beim Skifahren schwer verunglückte Michael Schumacher mit sieben Titeln. Baku ist die einzige Strecke im aktuellen Formel-1-Kalender, auf der Hamilton noch nicht gewonnen hat. Teil der Qualifikation. Da klassierte sich der 22-jährige Deutsche ebenfalls im 15.
  • ManUnited-Coach Mourinho wegen Steuerhinterziehung angezeigt

    ManUnited-Coach Mourinho wegen Steuerhinterziehung angezeigt

    Sport

    Ronaldo soll über ein Geflecht aus Briefkastenfirmen auf den britischen Jungferninseln und in Irland gut 14 Millionen Euro Steuern hinterzogen haben. In der vergangenen Woche hatte die portugiesische Fachzeitung "A Bola" berichtet, Ronaldo wolle seine spanische Wahlheimat aufgrund der drohenden Schwierigkeiten mit der Justiz verlassen.
  • Hamilton rast zur Pole, Vettel abgehängt

    Hamilton rast zur Pole, Vettel abgehängt

    Sport

    ALTMETALL: Sebastian Vettel droht ein schwieriger Sonntag. "Er ist fantastisch", sagte Mercedes-Teamaufseher Niki Lauda. Zwar lassen ihn die ordentlichen Eindrücke aus dem Training hoffen, aber die Sorge um die Standfestigkeit seines Gebrauchtmotors dürfte Vettel über die 51 Runden am Kaspischen Meer begleiten.
  • Vettel droht Sperre - FIA verhängt Strafpunkte

    Vettel droht Sperre - FIA verhängt Strafpunkte

    Sport

    Am 10. Juli verfallen bei Vettel allerdings zwei Strafpunkte für ein Vergehen vom Rennen in Silverstone 2016. Der FIA-Strafenkatalog funktioniert so, dass bei zwölf Strafpunkten innerhalb Jahresfrist dem Piloten die Superlizenz für ein Rennen entzogen und das Konto wieder auf Null gesetzt wird.
  • Unterschrift gesetzt: Adler ist Mainzer

    Sport

    Der ehemalige Nationaltorwart René Adler (li.) mit Rouven Schröder, Sportdirektor vom 1. FSV Mainz 05 . "Der Wechsel zu Mainz 05 ist für mich der richtige Schritt zur richtigen Zeit". Man habe in gemeinsamen Gesprächen schnell einen sehr guten Draht zueinander gefunden. Lössl, der eigentlich den früheren Stammtorhüter Loris Karius (FC Liverpool) ersetzen sollte, wird die Mainzer nach nur einem Jahr wohl wieder verlassen.
  • Neuseeland fehlt nur noch ein Sieg

    Neuseeland fehlt nur noch ein Sieg

    Sport

    Neuseeland liess sich davon am Sonntag jedoch nicht beeindrucken und gewann vor allem dank zweier guter Manöver noch vor der Startlinie. Die Neuseeländer starteten somit mit einem Minuszähler in die Serie. Damals führte Neuseeland 8:1, konnte aber den neunten Punkt nicht mehr holen. Vor vier Jahren hatten die USA in einer der grössten Aufholjagden der Sportgeschichte einen 1:8-Rückstand gegen Neuseeland noch in einen 9:8-Erfolg umgewandelt.
  • Confed Cup: Deutschland mit Plattenhardt und Demirbay gegen Kamerun

    Confed Cup: Deutschland mit Plattenhardt und Demirbay gegen Kamerun

    Sport

    Am späten Nachmittag steht in Sotschi das Abschlusstraining der deutschen Nationalmannschaft für die Partie am Sonntag gegen Afrikameister Kamerun auf dem Programm. Vermutlich würde der Weltmeister im Kampf ums Endspiel auch Europameister Portugal mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo aus dem Weg gehen. So wurde Marc-André ter Stegen nur einmal im ersten Durchgang geprüft, als André-Frank Zambo nach einer Hereingabe von Ernest Mabouka aus kurzer Entfernung zum Schuss kam (45.).
  • Deutschland und Chile komplettieren Halbfinale beim Confed Cup

    Deutschland und Chile komplettieren Halbfinale beim Confed Cup

    Sport

    Die Torschützen Kerem Demirbay und Timo Werner bescherten Bundestrainer Joachim Löw in Sotschi bei dessen 150. Länderspiel den 100. Sieg. Die parallel ausgetragene Partie zwischen Chile und Australien endete 1:1. Insbesondere im ersten Durchgang blieb im Offensivspiel vieles Stückwerk. Die Defensive um den umsichtigen Abwehrchef Niklas Süle hatte indes weitaus weniger Probleme zu bewältigen als noch im zweiten Spiel gegen Chile (1:1).
  • Löw kann mit allen Spielern für Kamerun planen

    Löw kann mit allen Spielern für Kamerun planen

    Sport

    Mit Stindl in der Hauptrolle. Wieder war es Stindl, der die erste torgefährliche Aktion der Löw-Truppe abschloss. Stindl hatte die eigentlich undankbare Aufgabe, allein auf weiter Flur in der Spitze gegen die ohne Pardon arbeitenden chilenischen Defensivspieler klarzukommen, "und das hat er hervorragend gemacht", lobte der Bundestrainer seinen Stürmer.
  • Vettel fährt in Aserbaidschan hinterher

    Vettel fährt in Aserbaidschan hinterher

    Sport

    Damit sicherte sich Mercedes die 49. Der Mercedes-Pilot verwies im Qualifying von Baku seinen Teamkollegen Valtteri Bottas (Finnland) und die beiden Ferrari mit Kimi Räikkönen (Finland) und Sebastian Vettel (Heppenheim) auf die Plätze. Verfolgen Sie den GP von Aserbaidschan am Sonntag ab 15:20 Uhr live auf SRF zwei oder in unserer Sport App mit Stream & Ticker. Rang. Teamkollege Marcus Ericsson konnte im 1.
  • Federer im Eiltempo zu neuntem Titel in Halle

    Federer im Eiltempo zu neuntem Titel in Halle

    Sport

    Halle/Westfalen . Es gibt nicht viele Spieler, gegen die Roger Federer eine negative Bilanz hat. "Ich musste mich durchkämpfen, manchmal war es nicht schön, aber es fühlt sich großartig an, beim zweiten Turnier nach meiner Pause im Finale zu stehen", sagte Federer, der nach seinem sensationellen Saisonstart die Sandplatzsaison ausgelassen hatte.
  • Bericht: Doping-Untersuchung gegen Russlands WM-Team von 2014

    Bericht: Doping-Untersuchung gegen Russlands WM-Team von 2014

    Sport

    Der Fußball-Weltverband Fifa bestätigte, dass russische Fußballspieler des Dopings verdächtigt würden. Angeblich sollen alle 23 Spieler des WM-Kaders von 2014 und elf weitere Fußballer im Zuge der Wada-Untersuchungen von Sonderermittler Richard McLaren auf einer Liste mit 1000 Athleten stehen.
  • Neustart beim FSV Mainz 05 - Kaluza führt Vorstand

    Neustart beim FSV Mainz 05 - Kaluza führt Vorstand

    Sport

    Nach 29 Jahren muss sich der FSV Mainz 05 einen neuen Präsidenten suchen - und wird mit Johannes Kaluza fündig. Der 62-jährige Unternehmer setzte sich am Sonntag bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung in einer Stichwahl mit 498 Stimmen gegen den bisherigen Vizepräsidenten Jürgen Doetz (458) durch.
  • Wahl: Hasenhüttl unter den Besten der Welt

    Sport

    Es funktioniert", analysiert das Blatt. "Er hat bei all seinen Stationen Wunder vollbracht, er hat den Aufsteiger RB Leipzig in einer brillanten Art und Weise zum zweiten Platz in der Bundesliga geführt. Das Magazin geht bei seiner Analyse von Hasenhüttl weiter in die Tiefe und betrachtet auch seine Entwicklung als Trainer sehr positiv. Der Coach von RB Leipzig landet in der Wahl auf Position 25 und damit vor bekannten Namen wir Thomas Tuchel (34.), Arsene Wenger (31.), dem künftigen ...
  • Deutschland im Halbfinale bei Confed Cup

    Deutschland im Halbfinale bei Confed Cup

    Sport

    Die Torschützen Kerem Demirbay und Timo Werner bescherten Bundestrainer Joachim Löw in Sotschi bei dessen 150. Länderspiel den 100. Sieg. Auch der Titelgewinn ist absolut möglich, zumal Mitfavorit Chile beim 1:1 gegen Australien Schwächen offenbarte.
  • Portugal und Mexiko im Confed-Cup-Semifinale

    Portugal und Mexiko im Confed-Cup-Semifinale

    Sport

    Der kompetitivste Vertreter der generell nicht allzu hoch einzustufenden Ozeanien-Zone trat im Rahmen seiner Möglichkeiten besser als auch schon auf. Eine Angriffswelle nach der anderen inszenierten die zunächst dynamischen und risikofreudigen Gastgeber: das erste Tor der Partie dank Alexander Samedow verdienten sie sich nach einem unterschlagenen Penalty.
  • Formel 1: Bottas Schnellster im 3. Freien Training von Baku

    Formel 1: Bottas Schnellster im 3. Freien Training von Baku

    Sport

    Hinter dem Australier landet Valtteri Bottas (27) im Mercedes auf Platz 2, Kanada-Rookie Lance Stroll (18) wird im Williams Dritter. FORMEL 1 ⋅ Nach den nicht überzeugenden Trainings deklassiert Lewis Hamilton im Qualifying zum Grand Prix von Aserbaidschan die gesamte Konkurrenz.
  • Wechsel von FCK-Torhüter Pollersbeck nach Hamburg perfekt

    Wechsel von FCK-Torhüter Pollersbeck nach Hamburg perfekt

    Sport

    Die Ablösesumme für den 22-Jährigen beläuft sich, möglicherweise inklusive Bonuszahlungen, auf rund vier Millionen Euro. " Julian ist ein junger und sehr talentierter Torhüter, der sein Potenzial in der vergangenen Saison beim 1. "Er hat früh signalisiert, dass er zum HSV kommen möchte". Pollersbeck war 2013 von Wacker Burghausen nach Kaiserslautern gewechselt. Nach drei Jahren in der U23 avancierte er in der vergangenen Saison zur Nummer 1 beim Zweitligisten und zu einem Garanten für den ...
  • Kurze Vorbereitung auf starke Chilenen für DFB-Team

    Sport

    Und darum weiß er, dass seine unerfahrene Mannschaft vor einer großen Herausforderung steht: "Sie haben eine unheimliche Wucht nach vorne". Mit dem Ergebnis war Löw absolut zufrieden: "Ich habe nicht das Gefühl gehabt, dass jemand stark abgebaut hat, die Organisation hat gestimmt, in der zweiten Halbzeit hatte Chile keine Chance", erklärte der Bundestrainer.
  • Portugal und Mexiko im Confed-Cup-Halbfinale - Aus für Russland

    Portugal und Mexiko im Confed-Cup-Halbfinale - Aus für Russland

    Sport

    Kasan. Portugal und Mexiko sind die beiden ersten Halbfinalisten beim Confederations Cup, Gastgeber Russland ist durch ein 1:2 gegen die Mexikaner dagegen schon in der Vorrunde ausgeschieden. Nelson Semedo, 37. Ingham, 56. - Rangliste (je 3 Spiele): 1. In der Gruppe B genügt dem umformierten Weltmeister Deutschland am kommenden Sonntag gegen Kamerun ebenso ein Unentschieden zum Weiterkommen wie dem punktgleichen Spitzenreiter Chile im Duell mit Australien.
  • "Kicker": Ex-HSV-Torhüter Adler vor Wechsel nach Mainz

    Sport

    Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 steht nach Informationen des "Kicker" unmittelbar vor der Verpflichtung des ehemaligen Nationaltorhüters René Adler. Er soll in Mainz den Dänen Jonas Lössl als Nummer 1 ablösen, der in der vergangenen Saison nicht überzeugen konnte. "Wir freuen uns sehr, dass er ab sofort unser Trikot trägt", so Schröder weiter.
  • Bericht: Russlands WM-Kader 2014 unter kollektivem Doping-Verdacht

    Bericht: Russlands WM-Kader 2014 unter kollektivem Doping-Verdacht

    Sport

    Laut der englischen Zeitung Mail on Sunday könnte Russlands Fußballteam in den Skandal um staatlich organisiertes Doping involviert sein. Die Zusammenhänge würden derzeit von der Fifa geprüft, berichtete das Blatt. Bei einem Turnier werden routinemäßig bei jeweils zwei Spielern jedes Teams Blut- und Urintests durchgeführt. Die FIFA bestätigte die Ermittlungen, ließ auf Anfrage allerdings offen, ob es sich um Spieler des russischen WM-Kaders von 2014 handelt.
  • HSV holt U21-Torhüter Pollersbeck

    HSV holt U21-Torhüter Pollersbeck

    Sport

    In 31 Einsätzen blieb Pollersbeck 14 Mal ohne Gegentor und kassierte insgesamt nur 27 Tore. Als Ablösesumme stand zuletzt ein Sockelbetrag von 3,5 Millionen Euro zuzüglich Bonuszahlungen im Raum. "Er hat früh signalisiert, dass er zum HSV kommen möchte". Beim Hamburger SV wird Julian Pollersbeck gemeinsam mit Christian Mathenia und Tom Mickel als Torhüter-Team unter Markus Gisdol und speziell unter Torwarttrainer Stefan Wächter arbeiten.
  • Angeblich Doping-Untersuchung gegen Russlands WM-Team 2014

    Angeblich Doping-Untersuchung gegen Russlands WM-Team 2014

    Sport

    Dabei ließ der Weltverband auf Anfrage allerdings offen, um welche Spieler es sich handelt. Gegen den von Dopingskandalen überschatteten russischen Sport gibt es erneut schwere Vorwürfe. Schon im ersten Bericht hatte McLaren darauf hingewiesen, dass unter 643 verschwundenen Dopingproben auch elf von Fußballern gewesen seien. "Achten Sie nicht darauf, sie (die britischen Medien) schreiben seit 2010 negativ über uns", kommentierte Mutko, der früher russischer Sportminister war, sichtlich ...
  • Doping-Untersuchung gegen Russlands WM-Team von 2014?

    Doping-Untersuchung gegen Russlands WM-Team von 2014?

    Sport

    Die FIFA bestätigt Ermittlungen - nennt aber keine Namen. Dabei ließ der Weltverband auf Anfrage allerdings offen, um welche Spieler es sich handelt. "Im Fußball gab es nie Doping und wird es nie Doping geben", sagte Mutko der Agentur Tass in Moskau. Ein Jahr noch bis zur Heim-WM - und für Russlands Fußballer läuft es miserabel.
  • Pole-Position für Lewis Hamilton

    Pole-Position für Lewis Hamilton

    Sport

    Hinter dem 19-Jährigen sortierte sich Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland/+0,100) auf Rang zwei ein, dahinter folgte Verstappens Stallrivale Daniel Ricciardo (0,111). Für das Vergnügen der TV-Zuschauer bauten die Formel-1-Vermarkter deshalb nachträglich noch eine weitere Kamera an, um mögliche Unfälle von allen Seiten ausleuchten zu können.
  • Vettel sucht in Baku-Qualifikation das Limit

    Vettel sucht in Baku-Qualifikation das Limit

    Sport

    Der Brite gewann im Mercedes das Qualifying in Baku vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas . Und auch Sebastian Vettel rechnet sich von P4 "sehr viel" für Sonntag aus: "Unsere Longruns waren sehr gut". Der 19-jährige Niederländer war auf dem 6 km langen Strassenkurs in Baku am Morgen um eine knapp halbe Sekunde schneller als sein australischer Teamkollege Daniel Ricciardo .
  • Adidas-Nachfolger: FC Schalke 04 ab 2018 in Umbro-Trikots

    Adidas-Nachfolger: FC Schalke 04 ab 2018 in Umbro-Trikots

    Sport

    Erst vor wenigen Tagen verkündete der Verein, dass die Zusammenarbeit mit dem deutschen Sportartikelhersteller Adidas nicht verlängert wird. "In unserer Entscheidungsfindung der letzten Monate lag das Augenmerk auf drei wesentlichen strategischen Punkten: Wertschätzung, Wirtschaftlichkeit und Identität".
  • Brown steht in Halle im Achtelfinale

    Brown steht in Halle im Achtelfinale

    Sport

    Der Davis-Cup-Profi verwandelte nach genau zwei Stunden seinen vierten Matchball. Insgesamt sind bei der mit 1,966 Millionen Euro dotierten Rasen-Veranstaltung acht Deutsche im Hauptfeld dabei. Der 33 Jahre alte Augsburger rang am Montag in seinem Auftaktspiel Joao Sousa aus Portugal mit 3:6, 6:4, 6:4 nieder. Der Halbfinalist von Stuttgart bestätigte seine gute Rasenform beim 6:4, 6:4 gegen den slowakischen Qualifikanten Lukas Lacko und könnte nun auf Rekordchampion Roger Federer treffen.
  • Bild: Löw legt sich auf ter Stegen fest

    Bild: Löw legt sich auf ter Stegen fest

    Sport

    Jeder Konkurrent sei allerdings frei darin, seine Leistung zu bringen, sagte der 25-Jährige vom FC Barcelona der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Bundestrainer Joachim Löw hatte am Samstag in Sochi angedeutet, sich womöglich schon beim letzten Gruppenspiel gegen Kamerun am Sonntag auf eine Nummer 1 für den weiteren Turnierverlauf festzulegen und damit die Rotation auf dieser Position zu beenden.
  • Mexiko nach 2:1 gegen Russland im Halbfinale

    Mexiko nach 2:1 gegen Russland im Halbfinale

    Sport

    Die Mannschaft von Stanislaw Tschertschessow musste sich Mexiko trotz ansprechender Leistung 1:2 geschlagen geben. Nachdem die Russen durch Samedov in der 24. Bernardo Silva, einer der nächsten vielversprechenden Generation der Lusitaner, erhöhte in der 37. Minute auf 2:0. Verwarnungen: 19. Lewis, 21. Der Europameister holte sich mit dem 4:0-Erfolg auch den Gruppensieg.
  • Formel 1: Red Bull überrascht bei Auftakt in Baku

    Formel 1: Red Bull überrascht bei Auftakt in Baku

    Sport

    Lewis Hamilton (Mercedes) übernahm in 1:45,497 Minuten die Spitze, ebenfalls mit Soft-Reifen. Allerdings hatte der viermalige Weltmeister noch sichtlich mit der Abstimmung seines Boliden zu kämpfen. Nach einem heftigen Crash von Force-India-Fahrer Sergio Perez in der engen Kurve acht nahe der alten Festung war die Übungseinheit für eine Viertelstunde unterbrochen.
  • Deutschland startete mit glanzlosem 3:2 gegen Australien

    Sport

    Für das Spiel gegen Australien waren lediglich einige hundert DFB-Anhänger in die Olympiastadt von 2014 gereist. Löw musste sich winden, um den Leverkusener in Schutz zu nehmen: "Beim ersten Tor kann er nicht so richtig viel machen", behauptete der Bundestrainer da beschönigend, "den anderen Ball könnte er schon festhalten".
  • Australien und Kamerun treten auf der Stelle

    Australien und Kamerun treten auf der Stelle

    Sport

    Die deutsche Mannschaft könnte in der Olympiastadt Sotschi am Schwarzen Meer wohnen bleiben und dort am Donnerstag auch das Halbfinale bestreiten - und das gegen Mexiko, den Zweiten der Gruppe A. Löw will sich beim Training vor allem ein Bild davon machen, "welche Spieler in welcher Verfassung sind". Der WM-Probelauf ist für ihn nicht mehr ausschließlich ein Sichtungs-Cup, sondern es geht auch um sportlichen Erfolg.
  • DFB-Team bangt um Einsatz von Can

    Sport

    Der Bundestrainer verzichtete darauf, die Einheit im WM-Stadion abzuhalten. Die deutsche Mannschaft trainiert auf dem Platz neben dem Olympiastadion in Sotschi. Der Einzug ins Halbfinale sei das "absolute Ziel", erklärte Löw. Als Zweiter der Gruppe B müsste der DFB-Tross am Montag erneut nach Kasan umziehen.
  • "Kein Selbstläufer" gegen Kamerun beim Confed Cup

    Sport

    Chile , bei denen u.a. Arturo Vidal und Alexis Sanchez in der Startelf standen, erwischte gegen den jungen Nachwuchs der Weltmeister den besseren Start und setzte die deutsche Auswahl früh unter Druck. Beim Spielsystem handelte es sich somit um ein 3-4-2-1, wobei sich die einzige nominelle Spitze Lars Stindl ein ums andere Mal ins offensive Mittelfeld fallen ließ.
  • Confed Cup: DFB-Elf siegt zum Auftakt

    Sport

    Ein Spiel ohne Wechsel hatte es zuvor letztmals am 6. September 1995 beim 4:1 in der EM-Qualifikation gegen Georgien in Nürnberg unter dem damaligen Bundestrainer Berti Vogts gegeben. "Er hat vielleicht mal einen Fehler gemacht, aber das ist für mich kein Problem". "Dann wird's spannend." Julian Draxler rechnet damit, dass die von ihm angeführte DFB-Auswahl auch an den Aufgaben beim WM-Testturnier wachsen wird.
  • Hamilton in Baku vorn: Mit 66. Pole Position jetzt vor Senna

    Hamilton in Baku vorn: Mit 66. Pole Position jetzt vor Senna

    Sport

    Mit Pole Nummer 66 zieht Hamilton in der ewigen Bestenliste an Formel-1-Legende Ayrton Senna vorbei. Nach dem jüngsten Pech in Kanada, als er trotz eines Startunfalls immerhin noch Platz vier im Rennen rettete, erwartet ihn der nächste schwierige Sonntag.
  • Tischtennis: Ovtcharov schlägt Boll, China-Stars sorgen für Eklat

    Tischtennis: Ovtcharov schlägt Boll, China-Stars sorgen für Eklat

    Sport

    Der Japaner, der zuletzt bei der WM auf sich aufmerksam gemacht hatte, wird am Dienstag 14 Jahre alt. Der Weltranglisten-Fünfte Ovtcharov schlug Wong Chun Tin aus Hongkong mit 4:2. Der Protest wird für das chinesische Top-Trio ein Nachspiel haben - das Sportministerium hat eine Untersuchung des Eklats eingeleitet. "Sie haben ihr Berufsethos und den Nationalstolz ignoriert und sich respektlos gegenüber dem Publikum und den Gegnern verhalten", hieß es in einer Mitteilung.