http://www.fussball24.de/wp-content/uploads/2017/05/urn-newsml-dpa-com-20090101-170519-99-521707_medium_4_3.jpg

Sport

Die Treffer für den FC Bayern erzielten Arjen Robben (4.), Arturo Vidal (73.), Franck Ribéry (90.+1) und Joshua Kimmich (90.+4). "Vielleicht freut er sich auch für mich", sagte Petersen, "ich finde es jedenfalls lustig, dass er da war, er hat wahrscheinlich noch nie ein Spiel des SC Freiburg gesehen".
  • Titel-Dürre beendet: Real holt erste Meisterschaft seit 2012

    Titel-Dürre beendet: Real holt erste Meisterschaft seit 2012

    Sport

    Für Kroos war es der erste Liga-Titel seit seinem Wechsel im Sommer 2014 vom FC Bayern nach Madrid, für Ronaldo erst der zweite seit 2009 im Real-Trikot. Unter ihm stürmt das Starensemble nicht nur, sondern verteidigt auch effektiv. "Ich bin sehr zufrieden, sehr glücklich", sagte Zidane nach dem Spiel am Sonntag.
  • Alexander Zverev in Rom souverän weiter

    Alexander Zverev in Rom souverän weiter

    Sport

    Barthel setzte sich in ihrem Zweitrundenmatch gegen die chinesische Qualifikantin Wang Qiang 6:3, 6:4 durch und trifft nun bei dem mit 2,8 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnier auf Elina Svitolina (Ukraine/Nr. Alexander Zverev und Tommy Haas sind beim Sandplatzturnier in Rom in die zweite Runde eingezogen. Sie unterlag der spanischen French-Open-Gewinnerin Garbine Muguruza in 1:47 Stunden mit 5:7, 4:6.
  • Basketball: NBA-Playoffs: Cleveland mit Rekord bei Sieg in Boston

    Basketball: NBA-Playoffs: Cleveland mit Rekord bei Sieg in Boston

    Sport

    Spielmacher Isaiah Thomas war im TD Garden mit 29 Punkten Topscorer der Celtics, die erstmals seit 2012 wieder im Halbfinale stehen. Die Cavs gewannen das zweite Spiel bei den Boston Celtics überaus deutlich mit 130:86 und liegen in der best-of-seven-Serie 2:0 in Führung.
  • NBA-Playoffs: Cleveland mit Rekord bei Sieg in Boston

    NBA-Playoffs: Cleveland mit Rekord bei Sieg in Boston

    Sport

    Die Cleveland Cavaliers um Superstar LeBron James haben mit einem überlegenen 130:86 (72:31) am Freitag (Ortszeit) ihre Führung im NBA-Halbfinale gegen die Boston Celtics ausgebaut. Washington, das im Achtelfinale die Atlanta Hawks um den deutschen Nationalspieler Dennis Schröder ausgeschaltet hatte (4:2), halfen auch die 38 Zähler von Bradley Beal nichts.
  • Basketball: Marco Völler muss vor Anti-Doping-Kommission

    Basketball: Marco Völler muss vor Anti-Doping-Kommission

    Sport

    Nach " BamS "-Informationen war ein verunreinigtes Nahrungsergänzungsmittel in Getränke-Ampullen für den positiven Befund bei Völler und einem Mannschaftskollegen verantwortlich". Genau wie sein ebenfalls positiv getesteter Teamkollege habe sich Völler laut "Bild" freiwillig einem Bluttest unterzogen, um zu beweisen, dass keine leistungssteigernden Substanzen konsumiert wurden.
  • SFV verpflichtet Lustrinelli und Gabriele

    SFV verpflichtet Lustrinelli und Gabriele

    Sport

    Bis zum Ende der laufenden Meisterschaft steht Lustrinelli noch in der Super League beim FC Thun als Cheftrainer an der Seitenlinie. Danach übernimmt der Tessiner das Amt des U16-Trainers beim Schweizerischen Fussballverband. Diese Funktion soll der 41-Jährige auch in Zukunft ausüben. Der Italo-Schweizer Gabriele betreute seit letztem September den FC Wohlen in der Challenge League.
  • Basketball-Spektakel: NBA-Playoffs: Golden State und Cleveland ungeschlagen

    Basketball-Spektakel: NBA-Playoffs: Golden State und Cleveland ungeschlagen

    Sport

    Golden State fehlt nur noch ein Sieg, um im dritten Jahr in Folge ins Finale der nordamerikanischen Basketball-Liga einzuziehen. Kevin Durant war mit 33 Punkten und 10 Rebounds der erfolgreichste Skorer beim Auswärtssieg seines Teams. Stephen Curry und Klay Thompson steuerten 21 bzw. Die Golden State Warriors stehen in den NBA-Playoffs vor dem 3. Bostons muss im restlichen Play-off auf Spielmacher Isaiah Thomas verzichten, der wegen einer Hüftverletzung nicht mehr einsatzfähig ist.
  • Ancelotti:

    Ancelotti: "Alles ist erlaubt": Bayern-Party mit großen Emotionen

    Sport

    Auch seinem Co-Trainer, Bayern-Urgestein Herrmann Gerland, dankte der 57-Jährige: "Herrmann Gerland war eine große Unterstützung für mich". München.Meisterschale, Rathausbalkon - und ein Abschiedstag mit großen Emotionen. Mit der Furia Roja stemmte Xabi Alonso den WM-Titel und zwei EM-Trophäen in den Himmel. Eine Herausforderung für Ancelotti - nicht einmal wegrennen kann er: "Ich weiß, was passiert".
  • NBA-Playoffs: Golden State und Cleveland ungeschlagen

    NBA-Playoffs: Golden State und Cleveland ungeschlagen

    Sport

    Bei den Spurs ist der 39-jährige Argentinier Manu Ginobili (21 Punkte) der Top-Scorer. Kevin Durant spielt auf Seiten der "Dubs" bärenstark und verbucht 33 Punkte (10 Rebounds). Spiel vier findet am Montag wieder in San Antonio statt. Das Team von LeBron James ist in den Playoffs ebenfalls noch ungeschlagen und führt in der Serie gegen die Boston Celtics 2:0.
  • Real Madrid zieht trotz 1:2-Niederlage in den Final ein

    Real Madrid zieht trotz 1:2-Niederlage in den Final ein

    Sport

    Auf tz.de erfahren Sie, wie Sie das Halbfinale zwischen Atlético Madrid und Real Madrid im TV und Live-Stream anschauen können. Das Estadio Vicente Calderón wird nach dieser Saison abgerissen, es war schon Bühne für viele große Spiele - und eine Zeitlang sah es an diesem Abend so aus, als könne das letzte das denkwürdigste überhaupt werden.
  • Fußball: Torjäger der Saison: Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund)

    Fußball: Torjäger der Saison: Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund)

    Sport

    Das Rennen um die Torjägerkanone der Bundesliga ist entschieden: Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang siegt mit 31 Saisontoren. Denn der Stürmer aus Gabun zahlt in seiner Währung kräftig auf das Konto ein: Tore, Tore, Tore. Unklar ist, wo Aubameyang demnächst seine Tore schießen wird. "Wir haben noch ein Spiel. Wir werden mit dem Klub sprechen", sagt der gabunische Topstar im Interview.
  • Titelverteidiger Kanada erneut im Endspiel der Eishockey-WM

    Titelverteidiger Kanada erneut im Endspiel der Eishockey-WM

    Sport

    Die Kanadier setzten sich im Halbfinale in Köln nach einem 0:2-Rückstand mit 4:2 (0:0, 2:0, 4:0). Der Jubel über MacKinnons Ausgleich (56.) ist kaum vorbei, bevor O'Reilly (57.) das Spiel dreht. Mit einem Erfolg würde Kanada zudem nach Titeln mit dann je 27 zu Russland aufschließen, wobei bei den Russen auch die 22 Goldenen der Sowjetunion berücksichtigt sind.
  • Klopp: Verpassen der Champions League wäre Enttäuschung

    Klopp: Verpassen der Champions League wäre Enttäuschung

    Sport

    Die beste Ausgangsposition hat der Dritte ManCity, der vor dem Auswärtsspiel gegen Watford (ohne den gesperrten Sebastian Prödl) zwei Punkte vor Liverpool und drei Zähler vor Arsenal liegt. "Direkt im Verein wird die Entwicklung als äußerst positiv empfunden". "Die Europa League, die wir schon sicher haben, als Misserfolg zu werten, müssen andere übernehmen".
  • Verärgerter Manchester-Coach Mourinho bricht Interview ab

    Verärgerter Manchester-Coach Mourinho bricht Interview ab

    Sport

    Geht es nach dem Portugiesen, hätte Finalgegner Ajax Amsterdam (Mittwoch, ab 19 Uhr LIVE im TV und im LIVETICKER) keine Berechtigung in der Europa League anzutreten. Als ihn ein Reporter vom Bezahlsender Sky fragte, was United in der neuen Saison brauche, um wieder im Titelrennen mitzumischen, brach Mourinho wieder einmal ein Interview einfach ab.
  • Bierduschen, Konfetti, Schale: Große Bayern-Party für Lahm

    Bierduschen, Konfetti, Schale: Große Bayern-Party für Lahm

    Sport

    Lahm & Co. ließen sich auf dem Rathausbalkon feiern, der Weltmeister war bei seiner Dankesrede tief berührt. Meister-Münchner feierten in Tracht, Trainer Carlo Ancelotti genoss seine Balkonpremiere. "Wir alle sind deutscher Meister", rief der Italiener den Fans zu. Allen beim Rekordchampion war nur wichtig, Lahm und Alonso siegreich in die Fußball-Rente zu entlassen.
  • Kanada und Schweden bestreiten Finale bei Eishockey-WM

    Kanada und Schweden bestreiten Finale bei Eishockey-WM

    Sport

    Der 26-malige Weltmeister gewann das erste Halbfinale in Köln 4:2 (0:0, 0:2, 4:0) gegen Rekordchampion Russland. Russland ging vor 16.469 Zuschauern dank Treffern von Jewgeni Kusnezow (33.) und Nikita Gusew (35.) mit einer 2:0-Führung ins Schlussdrittel.
  • Fußball: Tausende Fans feiern Lahm und die Meister-Bayern auf dem Marienplatz

    Fußball: Tausende Fans feiern Lahm und die Meister-Bayern auf dem Marienplatz

    Sport

    Die Teamkollegen sangen eine Lobeshymne für den nach anderthalb Jahrzehnten im Profifußball scheidenden Lahm. Die Fans feierten den 33-Jährigen vor seinem letzten Spiel in München . Geehrt wurde auch der bisherige Assistenzcoach Hermann Gerland, der künftig als sportlicher Leiter beim Nachwuchs arbeitet. Gemeinsam mit Alonso stieß der langjährige Kapitän Lahm frisch geduscht schon mal an.
  • Kanada erneut im Endspiel der Eishockey-WM 4:2 gegen Russland

    Kanada erneut im Endspiel der Eishockey-WM 4:2 gegen Russland

    Sport

    Im Schlussdrittel bescherten Mark Scheifele (41. Minute), Nate MacKinnon (56.), Ryan O'Reilly (57.) und Sean Couturier (59.) Kanada vor 16.469 Zuschauern ein kaum mehr für möglich gehaltenes Comeback. Joakim Nordström (54.) fixierte den Endstand. Nun hoffen die Schweden , die erstmals seit 2013 im Finale stehen, erstmals in einem WM-Endspiel auch gegen Kanada reüssieren zu können.
  • Eishockey-WM 2021 steigt in Weißrussland und Lettland

    Eishockey-WM 2021 steigt in Weißrussland und Lettland

    Sport

    Mitbewerber Finnland mit den Städten Tampere und Helsinki hatte das Nachsehen. Die WM 2021 soll vom 7. bis 23. Mai in Szene gehen. Erlebe Eishockey live und auf Abruf auf DAZN. Deutschland war in der Vorrunde ausgeschieden. Weißrussland wird in der neuen Weltrangliste den zehnten, Lettland den zwölften Platz einnehmen. Das teilte der Weltverband am Freitag am Rande der laufenden WM in Köln und Paris mit.
  • Fußball: Hertha empfängt Liverpool und Klopp zum Jubiläumsspiel

    Fußball: Hertha empfängt Liverpool und Klopp zum Jubiläumsspiel

    Sport

    Die englischen Spitzenklubs aus London, Manchester und Liverpool stünden laut Klopp auch in der Bundesliga unter den Top Ten: "Hundertprozentig". Manchester City, der FC Liverpool und der FC Arsenal balgen sich um den dritten Platz, der die Zulassung zur Gruppenphase der Champions League bedeutet.
  • Deutschland: Wolfsburg in Abstiegsrelegation, Dortmund in CL

    Deutschland: Wolfsburg in Abstiegsrelegation, Dortmund in CL

    Sport

    Minute noch 0:2 hinten lag. Die Hamburger bleiben erstklassig. Als HSV-Trainer Markus Gisdol schließlich Waldschmidt aufs Spielfeld schickte, war es dessen letzte "Option" - und entpuppte sich als Glücksgriff, der das Volksparkstadion in ein Tollhaus verwandelte.
  • Ancelotti freut sich auf

    Ancelotti freut sich auf "eine Woche schlafen"

    Sport

    Reichlich Kinder freuten sich auf dem Rasen mit ihren berühmten Fußball-Papas und kickten gleich mal ein bisschen vor der Bayern-Kurve. Im Kampf um die Europa-League-Teilnahme traf Rekordjoker Nils Petersen (76.) für die Freiburger, die als Tabellensiebter weiter hoffen dürfen.
  • DTM Mercedes-Pilot Auer gewinnt auf dem Lausitzring

    DTM Mercedes-Pilot Auer gewinnt auf dem Lausitzring

    Sport

    Hinter ihm kämpften mehrere Fahrer um die Plätze, im Unterschied zum turbulenten Auftaktwochenende in Hockenheim blieben große Aufreger aber weitgehend aus. Deutsches Tourenwagen-MastersLausitzring - 1. Lucas Auer (Mercedes/Österreich): 56:37, 503 Minuten 2. -AMG C63 +3,613 Sek.; 3. Mit 0,097 Sekunden Rückstand lag sein Audi-Kollege Mattias Ekström nur einen Wimpernschlag dahinter.
  • FC Bayern siegt 4:1 und verabschiedet Kapitän Lahm

    FC Bayern siegt 4:1 und verabschiedet Kapitän Lahm

    Sport

    Nach feiner Vorarbeit von Thomas Müller scheiterte der Torjäger an Freiburgs Keeper Alexander Schwolow (46.). "Bei Alonso ist es wie bei Lahm", sagte Carlo Ancelotti am Freitag. "Ich hab so viele schöne Momente geschenkt bekommen, das war unglaublich", sagte Lahm, der insgesamt achtmal deutscher Meister wurde. Bei ihrem Saisonfinale gewannen die Münchner dank Robben (4.
  • Fußball: 3. Liga: DFB ermittelt wegen Manipulationsverdachts

    Fußball: 3. Liga: DFB ermittelt wegen Manipulationsverdachts

    Sport

    Da Paderborn in Osnabrück ein Treffer versagt blieb, werden die Ostwestfalen direkt in die 4. Liga durchgereicht. Diese Geschichte klingt irgendwie nach einem schlechten Scherz: Spieler des VfL Osnabrück sollen versucht haben, von der im Endspurt des Abstiegskampf steckenden Mannschaft Werder Bremen II Gegenleistungen zu bekommen.
  • Bundesliga: BVB-Verteidiger Ginter vor Wechsel zu 1899 Hoffenheim

    Bundesliga: BVB-Verteidiger Ginter vor Wechsel zu 1899 Hoffenheim

    Sport

    Zwar erscheint es nicht unwahrscheinlich, dass der BVB Ginter ziehen lässt, zumal man Ömer Toprak für neue Saison bereits verpflichtet hat und es auf der Innenverteidigerposition ein Überangebot gibt. Am Mittwoch war Ginter als einer von nur drei Weltmeistern in den Kader für den Confed Cup 2017 berufen worden. Auf Seiten der Dortmunder hält man sich weiterhin bedeckt: " Uns liegt bislang kein offizielles Angebot für Ginter vor ", so Sportdirektor Michael Zorc.
  • Nachwuchs Philipp Lahm wird wieder Vater

    Nachwuchs Philipp Lahm wird wieder Vater

    Sport

    München - Nach einer großartigen Fußballerkarriere wird Philipp Lahm (33) am kommenden Samstag sein letztes Spiel als Profifußballer bestreiten . Denn gegenüber " bunte.de " bestätigte der Weltmeister, dass seine Frau Claudia (30) schwanger ist.
  • Als Rapid Bayern-Star Philipp Lahm ablehnte

    Als Rapid Bayern-Star Philipp Lahm ablehnte

    Sport

    Als der Nachwuchsmann Lahm am 13. November 2002 beim bedeutungslosen Champions-League-Spiel der bereits ausgeschiedenen Münchner gegen RC Lens eingewechselt wurde, konnte niemand wissen, wie groß diese Karriere werden würde. Sehr gute Freunde: Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm. "Er gehört in die Jahrhundertelf des FC Bayern", sagte sein früherer Nachwuchstrainer und aktuelle Bayern-Assistent Hermann Gerland.
  • Fußball - München - Kapitän Lahm verabschiedet: Auch Alonso und Starke gehen

    Fußball - München - Kapitän Lahm verabschiedet: Auch Alonso und Starke gehen

    Sport

    Nach dem Spiel gegen Freiburg gibt es für den 33-Jährigen noch mal die Meisterschale. Der Höhepunkt waren der WM-Triumph 2014 und das Triple mit den Bayern 2013 - und das jeweils als Kapitän. Philipp Lahm freut sich nach dem Gewinn des fünften Meistertitels in Folge für den FC Bayern. Rudi Völler (Sportchef Bayer Leverkusen und ehemaliger Bundestrainer): "Als ich Philipp zum ersten Mal auf dem Platz gesehen habe, war mir sofort klar, dass das ein außergewöhnlicher Fußballer ist".
  • Der Sport-Tag:

    Der Sport-Tag: "Bild": Hoffenheim holt BVB-Weltmeister Ginter

    Sport

    Von einem Champions-League-Anwärter zum nächsten: BVB-Verteidiger Matthias Ginter steht übereinstimmenden Medienberichten zufolge unmittelbar vor einem Wechsel zum Ligakonkurrenten 1899 Hoffenheim. Am Mittwoch war Ginter als einer von nur drei Weltmeistern in den Kader für den Confed Cup 2017 berufen worden. BVB-Manager Michael Zorc dementierte den bevorstehenden Transfer allerdings.
  • Fußball: Max Kruse:

    Fußball: Max Kruse: "Tür zur Nationalmannschaft ist nicht zu"

    Sport

    Sie werden aber gegen Wolfsburg verkacken und landen auf Platz 16. "Aber die werden sie dann wieder überstehen". Und Werder setzt auf Kruse, schließlich geht es am Samstag zumindest noch theoretisch um das Erreichen der Europa League - doch dafür müsste in Dortmund ein Sieg her.
  • Schiedsrichteransetzung in der Kritik

    Schiedsrichteransetzung in der Kritik

    Sport

    Mittelfeldspieler Marcelo Díaz zirkelte den Ball ins Tor und rettete den Bundesliga-Dino in die Verlängerung, ehe Hamburgs Nicolai Müller für das entscheidende 2:1 sorgte. Das Wichtigste ist immer, dass der Schiedsrichter nicht im Fokus steht - sondern das Spiel! Auch Merk versteht Gräfes Nominierung überhaupt nicht. "Es gibt in der Liga 20 Schiedsrichter".
  • Werder Bremen hofft weiter auf die Europa-League-Teilnahme

    Werder Bremen hofft weiter auf die Europa-League-Teilnahme

    Sport

    Deshalb muss im Fernduell mit den Kraichgauern ein Sieg her, um die zum wichtigsten Saisonziel erklärte direkte Qualifikation für die Champions League nicht zu gefährden. Am Saisonende ist ein klärendes Gespräch mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke anberaumt, in dem es um die Zukunft Tuchels geht. "Nuri fühlt sich bereit".
  • Die erste Bundesliga-Schiedsrichterin

    Die erste Bundesliga-Schiedsrichterin

    Sport

    Mit dem Team um DFB-Schiedsrichterboss Lutz Michael Fröhlich stehe Steinhaus "in ständigem Austausch". Als erste Schiedsrichterin wird die Hannoveranerin künftig Bundesligaspiele bei den Männern leiten. Bislang erhielten sie 1000 Euro. Da mit Wolfgang Stark, Günter Perl und Joachim Drees zum Ende dieser Saison nur drei Schiedsrichter altersbedingt ausscheiden, erhöht sich die Zahl der Erstliga-Referees in der kommenden Saison von 23 auf 24.
  • Verärgerter Manchester-Coach Mourinho bricht Interview ab

    Verärgerter Manchester-Coach Mourinho bricht Interview ab

    Sport

    In der Premier League ist der Zug für die Königsklasse nämlich abgefahren. Southampton - Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United ist eine Woche vor dem Europa-League-Finale gegen Ajax Amsterdam in der Premier League nicht über ein Remis hinausgekommen.
  • Schiedsrichter in Hamburg : Merk und Heynemann kritisieren Ansetzung von Gräfe

    Schiedsrichter in Hamburg : Merk und Heynemann kritisieren Ansetzung von Gräfe

    Sport

    Der Berliner, der unbestritten zu den Besten seiner hiesigen Zunft zählt, hatte 2014/15 im zweiten Relegationsspiel des HSV beim Karlsruher SC in der Nachspielzeit einen umstrittenen Freistoß für die Hamburger gegeben. Der frühere FIFA-Referee Bernd Heynemann übte bei " Sport1 " hinsichtlich der Entscheidung Kritik: "Man kann nur hoffen, dass nichts passiert". "Das Wichtigste ist immer, dass der Referee nicht im Fokus steht - sondern das Spiel!" Nun soll Manuel Gräfe erneut ein ...
  • Bibiana Steinhaus wird erste Bundesliga-Schiedsrichterin

    Bibiana Steinhaus wird erste Bundesliga-Schiedsrichterin

    Sport

    Neben Steinhaus gehören künftig auch Martin Petersen (32/Stuttgart), Sven Jablonski (27/Bremen) sowie Sören Storks (28/Velen) den Bundesliga-Unparteiischen an. Die Referees bekommen dann für einen Einsatz 5.000 statt bisher 3.800 Euro. Die Assistenten erhalten 2.500 Euro und damit 500 Euro mehr. In der Saison 2018/19 werden alle Honorare noch einmal um jeweils 1000 Euro angehoben.
  • London: England bestraft Schwalben künftig auch nachträglich

    London: England bestraft Schwalben künftig auch nachträglich

    Sport

    Das Gremium wird dazu jeden Montag Videomaterial vom Wochenende unabhängig voneinander analysieren. Damit ein Spieler sanktioniert wird, müssen die Verantwortlichen zu einem einstimmigen Entscheid kommen. In diesem Fall ist eine Zwei-Spiele-Sperre die Folge, bei Schwalben soll es eine "härtere Strafe" geben. Bereits seit der Saison 2004/05 kann die FA mittels ihres "Fast Track"-Systems im Nachhinein bei Regelverstößen vorgehen, die eine Rote Karte zur Folge gehabt hätten, vom ...
  • Manchester United: Mourinho stinksauer auf Verband - seinen

    Sport

    Es wäre ein weiteres grosses Scheitern jenes Mannes, der in der vergangenen Spielzeit bei Chelsea wegen Erfolglosigkeit vorzeitig entlassen worden war. Dass Mourinho so intensiv an das Europaliga-Finale denkt, hängt nicht nur mit dem möglichen internationalen Titel zusammen. Als Mourinho 2013 als Trainer von Chelsea vorgestellt wurde, zog er bei der Definition seiner Ziele noch despektierlich über die Europa League her.
  • Gräfe pfeift den HSV: Ex-Schiris üben scharfe Kritik für Ansetzung

    Gräfe pfeift den HSV: Ex-Schiris üben scharfe Kritik für Ansetzung

    Sport

    Lange ist es her, vergessen aber keineswegs: Gräfe hatte im Relegations-Rückspiel vor zwei Jahren beim Stand von 0:1 aus Hamburger Sicht mit einem Fehlentscheid für erhitzte Gemüter bei den KSC-Akteuren und -Fans gesorgt. Der frühere FIFA-Referee Bernd Heynemann übte bei " Sport1 " hinsichtlich der Entscheidung Kritik: "Man kann nur hoffen, dass nichts passiert. Das ist hier, bei aller unbestrittenen Kompetenz von Manuel Gräfe, nicht möglich", monierte Merk.