http://ukonio.de/wp-content/uploads/2017/03/spiegel-online-offline-proxy-error-screenshot-777x437.jpg

Welt

Der Grund für die Störung sind offenbar technische Probleme beim Dienstleister Host Europe . In dessen Rechenzentrum habe ein Stromausfall dazu geführt, dass Teile der Infrastruktur nicht mehr funktionieren. Auch beim Aufruf der Internetseiten des Streaming-Dienstes "Maxdome" und von "Wetter.com" erhalten Nutzer derzeit eine Fehlermeldung. Hinweise auf einen Hacker-Angriff habe es nicht gegeben.
  • Tarifstreit mit Bodenpersonal beigelegt

    Tarifstreit mit Bodenpersonal beigelegt

    Welt

    Die Stundenlöhne sollten bis 2019 in vier Schritten steigen, in einigen Vergütungsgruppen um bis zu 1,90 Euro. Um die Tariferhöhung von insgesamt 14 Prozent zu erreichen habe Verdi hinnehmen müssen, dass die Laufzeit des Vertrages nun drei Jahre beträgt - und nicht, wie ursprünglich angestrebt, nur eins, betonte Splanemann.
  • Sobotka: Österreich startet Umverteilung von Flüchtlingen

    Sobotka: Österreich startet Umverteilung von Flüchtlingen

    Welt

    Denn das "Relocation"-Programm falle in die Zuständigkeit der Staats- und Regierungschefs fällt, so eine Sprecherin Sobotkas - in diesem Punkt scheint in der Koalition noch sanfter Dissens zu herrschen". Auf der einen Seite fordert er mich auf, im Europäischen Rat den Prozess zu starten, auf der anderen Seite möchte er Ausnahmen erwirken. "Das wird nicht möglich sein".
  • Haftstrafe von 18 Monaten für IS-Unterstützer in Linz

    Haftstrafe von 18 Monaten für IS-Unterstützer in Linz

    Welt

    Das rechtskräftige Urteil des Landesgerichts Linz erging am Montag wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung und der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation. Seine Frau musste sich verschleiern, und der damals fünfjährige Sohn durfte im Kindergarten nicht mehr an Feiern von christlichen Festen teilnehmen. Das Gericht räumte die Möglichkeit einer Fußfessel ein.
  • Wirbelsturm

    Wirbelsturm "Debbie" richtet Schäden an

    Welt

    Es ist für Australien der schlimmste Wirbelsturm seit sechs Jahren; auch damals war die Küste von Queensland betroffen. Bewohner in niedriger gelegenen Küstenstreifen im Nordosten wurden dringend aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen, vor allem in Mackay und umliegenden Orten.
  • Gutachter sieht kein Fehlverhalten von NRW-Behörden

    Gutachter sieht kein Fehlverhalten von NRW-Behörden

    Welt

    Es habe nichts gegeben, womit man Amri strafrechtlich hätte fassen können. Das LKA habe ermittelt, dass von Amri eine Gefahr ausgehe. Letztlich habe er ohne Ausweispapiere nicht in Abschiebehaft genommen werden können. Daher könne er nicht sagen, warum Amri dort als weniger gefährlich eingeschätzt worden sei als in NRW. Plumpe Reinwaschung, wie die Opposition meint? Das Innenministerium betonte, die Warnung sei nicht neu und enthalte auch keine neuen Erkenntnisse.
  • SPD will Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare

    SPD will Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare

    Welt

    Die Gesetzesinitiative trage dem gesellschaftlichen Wandel Rechnung und der geänderten Haltung der Mehrheit der Bevölkerung zu dieser Frage. "Bei der Ehe darf es nicht auf die Geschlechtszugehörigkeit ankommen, sondern allein darauf, ob die Partner sich dauerhaft binden und füreinander Verantwortung übernehmen wollen", warb Oppermann für die Forderung seiner Fraktion.
  • Bei Live-Schalte: Kuriose

    Bei Live-Schalte: Kuriose "Tagesthemen"-Panne: Hier erwischt Plasberg"

    Welt

    Bild auf Moderator Zamperoni - am Telefon! Ingo Zamperoni muss lachen. Er sagte lediglich, dass es eben "eine aktuelle Sendung ist, bei der bis zur letzten Minute noch hin- und her gecinscht wird". Soll heißen: Leitungen und Bildabfolgen gewechselt. Aber auch am Ende der Sendung wollte Zamperoni nicht wirklich verraten, wen er da an der Strippe hatte.
  • Tausende fliehen vor Zyklon

    Tausende fliehen vor Zyklon "Debbie"

    Welt

    Bewohner in niedriger gelegenen Küstenstreifen im Nordosten wurden dringend aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen, vor allem in Mackay und umliegenden Orten. Nach Angaben der Wetterbehörden wird vermutet, dass der Sturm am Dienstagmorgen Ortszeit (Montagabend MESZ) auf die Küste trifft. Zusätzliche Sorge bereitet, dass der Sturm vermutlich auf die Küste trifft, wenn gerade Flut ist.
  • Zyklon

    Zyklon "Debbie" bedroht Australier

    Welt

    In der Stadt Ayrlie im Bundesstaat Queenland wurden Häuser beschädigt und Bäume umgeknickt. Mehr als hundert Schulen sowie örtliche Häfen wurden vorsorglich geschlossen. "Debbie" hatte sich in den vergangenen Tagen vor der Küste von Queensland gebildet. Viele Australier schützten ihre Häuser mit Sandsäcken und Spanplatten.
  • YouTube-Star stiftet Chaos - und wird festgenommen

    YouTube-Star stiftet Chaos - und wird festgenommen

    Welt

    Allerdings verhielt er sich so, als ob er gerade eher unpässlich wäre. Als Meldungen durchsickerten, dass er sich in einem Telefonshop zeigen wolle, pendelten Hunderte Teenager zwischen dem Geschäft und einem Hotel hin und her, in dem sie ihren Star vermutet hatten.
  • Wieder Afghanen abgeschoben - auch aus Hessen

    Wieder Afghanen abgeschoben - auch aus Hessen

    Welt

    An Bord der aus München kommenden Maschine waren 15 junge Männer, wie das bayerische Innenministerium am Vorabend mitgeteilt hatte. "Die Bewertung der aktuellen Sicherheitslage durch die Bundesregierung, also das Bundesinnenministerium und das Auswärtige Amt, ist nach wie vor unverändert", erklärte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).
  • Tausende kamen zu

    Tausende kamen zu "Pulse of Europe"

    Welt

    Zu der Versammlung kamen nach Schätzungen der Polizei mindestens 800 Teilnehmer. Sie wollen nicht zulassen, dass die Europäische Union von einigen autokratisch regierten Mitgliedsländern und andererseits vom Übergewicht einer sozialverantwortungslosen "Bankenunion" zerstört werden könnte.
  • Wirbel um Youtube-Star in Augsburg

    Wirbel um Youtube-Star in Augsburg

    Welt

    Er hatte nämlich lange offengehalten, wo und wann genau er auftreten werde. Vor einem Hotel, in dem Machère vermutet wurde, bildete sich ein großer Menschenauflauf. Dann lief er Richtung Augsburger Innenstadt. Der Fahrer des gemieteten Tour-Transporters fuhr laut Polizei mit zu hohem Tempo und ohne auf andere Verkehrsteilnehmer Rücksicht zu nehmen.
  • Youtube-Star sorgt für Aufregung und wird festgenommen

    Youtube-Star sorgt für Aufregung und wird festgenommen

    Welt

    Berühmt wurde er mit Streichen, sogenannten Pranks, die er filmte und dann bei Youtube veröffentlichte. Aktuell versucht er sich als Musiker und bewirbt seine Hiphop-Songs. Weil die Polizei in dem Gedränge ein Sicherheitsrisiko sah, nahm sie den Hamburger, der gerne Rapper wäre, mit auf die Dienststelle. Hier soll der 24-Jährige Polizeibeamte beleidigt haben.
  • Million-Dollar-Goldmünze aus Berliner Museum gestohlen

    Million-Dollar-Goldmünze aus Berliner Museum gestohlen

    Welt

    Doch der Hintergrund dieses Einsatzes hat es in sich. Der Materialwert der Goldmünze soll bei etwa 3,7 Millionen Euro liegen. Ihr Durchmesser beträgt 53 Zentimeter. Wie die Täter den Alarm umgehen und die schwere Beute abtransportieren konnte, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Der Einbruch erfolgte nach Polizeiangaben gegen 03.30 Uhr.
  • Weil er einen Asylantrag stellte | Mutmaßlicher Terrorist nicht abgeschoben

    Welt

    Nach Auskunft einer Sprecherin begründet er den Antrag mit der drohenden Todesstrafe und der Menschenrechtslage in seinem Heimatland. Bis über den Asylantrag entschieden wird, darf Haykel S.in Deutschland im Gefängnis bleiben. Der Tunesier soll nach deutschen Ermittlerangaben zudem im März 2015 an dem Anschlag auf das Bardo-Nationalmuseum in Tunis beteiligt gewesen sein. Die tunesische Staatsanwaltschaft hat für S.
  • Hunderte Festnahmen bei Anti-Regierungs-Protesten

    Hunderte Festnahmen bei Anti-Regierungs-Protesten

    Welt

    Der Chef einer nicht zugelassenen Oppositionspartei, Witali Rimaschewski, muss laut Wiasna eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet tausend Euro zahlen - in Weißrussland eine vergleichsweise hohe Summe. Mehrere U-Bahn-Stationen wurden versperrt. Mit dem Symbol der weißrussischen Opposition - der rot-weißen-Fahne - waren die Demonstranten aufmarschiert und skandierten: "Schande!" und "Es reicht!".
  • Österreich erwägt Ausstieg aus EU-Flüchtlingsverteilung

    Österreich erwägt Ausstieg aus EU-Flüchtlingsverteilung

    Welt

    In Italien waren es im gleichen Zeitraum pro Million nur 1.998 Anträge. "Österreich soll aus dem ohnehin im September 2017 auslaufenden Programm aussteigen, weil es eines der am stärksten belasteten Länder ist", sagte Doskozil. Denn das "Relocation"-Programm falle in die Zuständigkeit der Staats- und Regierungschefs fällt, so eine Sprecherin Sobotkas - in diesem Punkt scheint in der Koalition noch sanfter Dissens zu herrschen".
  • Unbekannte zünden Polizeiautos in Hamburg an

    Unbekannte zünden Polizeiautos in Hamburg an

    Welt

    Vier Mannschaftswagen seien vollständig ausgebrannt, zwei weitere Mannschaftswagen und zwei zivile Funkstreifenwagen seien in Mitleidenschaft gezogen worden, teilte die Polizei mit. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können oder die sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Telefonnummer 040/4286-56789 zu melden.
  • Polizei sicher: Leiche von Kraus gefunden

    Polizei sicher: Leiche von Kraus gefunden

    Welt

    Die Leiche des vermissten HSV-Managers Timo Kraus ist im Hamburger Hafen geborgen worden. Die Familie des verschwundenen Managers wohnt in Buchholz. Dabei werden uns wie bisher unsere Familie, unsere Freunde und auch der HSV helfen . Weiter sagte sie: "Ich möchte den Behörden, der Öffentlichkeit und den Medien danken, dass sie uns bei der Suche nach Timo so tatkräftig unterstützt haben".
  • Unbekannte zünden sechs Polizeiwagen an

    Unbekannte zünden sechs Polizeiwagen an

    Welt

    Schnell griff das Feuer auf weitere Polizeiwagen über und beschädigte sie. Insgesamt brannten vier Mannschaftswagen vollständig aus. An der Grundstücksmauer und an mehreren Fenstern des Dienstgebäudes entstanden durch das Feuer ebenfalls Beschädigungen.
  • Innenminister treffen sich zum Thema Migration in Rom

    Innenminister treffen sich zum Thema Migration in Rom

    Welt

    Aus Italien kommen auch erste Anzeichen, dass mit der wärmeren Jahreszeit heuer der Flüchtlingsstrom nach Europa erneut Rekordhöhen erreichen könnte: Allein seit Jänner - also in den sonst eher "ruhigeren" Wintermonaten - sind doppelt so viele Flüchtlinge an den Küsten des Mittelmeerlandes gestrandet wie im selben Zeitraum 2016.
  • Tausende Menschen vor Zyklon

    Tausende Menschen vor Zyklon "Debbie" in Sicherheit gebracht

    Welt

    Der Ort ist bei Urlaubern beliebt, die von dort aus das Great Barrier Reef erkunden wollen. Auch zahlreiche Touristen wurden angewiesen, sich in Sicherheit zu bringen. Der Wirbelsturm bewegt sich nach Angaben des Wetterdienstes mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern auf die Küste des Bundesstaates Queensland zu.
  • Polizei sieht keine Verbindung zum IS

    Polizei sieht keine Verbindung zum IS

    Welt

    Der 52-Jährige habe sich jedoch "eindeutig" für den Dschihad interessiert. Er hatte vergangene Woche mit einem Auto im Regierungsviertel der britischen Hauptstadt mehrere Menschen niedergefahren und dabei drei von ihnen getötet. Danach habe man ihn jedoch aus den Augen verloren. Nur ein 58 Jahre alter Mann aus Birmingham blieb in Polizeigewahrsam, ein 27-Jähriger, ebenfalls aus Birmingham, wurde zuletzt freigelassen - gegen ihn bestehe kein Verdacht mehr.
  • Wasserleiche in Hamburg angespült - es ist HSV-Manager Timo Kraus!

    Wasserleiche in Hamburg angespült - es ist HSV-Manager Timo Kraus!

    Welt

    Wie das "Abendblatt" meldet, wurde der Ausweis von Timo Kraus gefunden. Viele Fragen seien noch offen. Der 44-jährige Familienvater war nach einem geselligen Abend mit Kollegen an den Landungsbrücken nicht in sein Haus in der Nordheide zurückgekehrt, seine Ehefrau hatte sich darauf bei der Hamburger Polizei gemeldet.
  • Streit um schottisches Unabhängigkeitsreferendum:

    Streit um schottisches Unabhängigkeitsreferendum: "Der Wille unseres"

    Welt

    Vor dem EU-Austritt sei an ein schottisches Referendum nicht zu denken. Doch nach dem Anschlag in London wurden die Debatte und die Abstimmung in Edinburgh vorerst abgesagt. Statt auseinanderzudriften müsse Großbritannien sämtliche Energien in die Austrittsverhandlungen mit der Europäischen Union stecken. Am kommenden Mittwoch wird London den Prozess offiziell auslösen, der EU-Vertrag sieht dafür eine Dauer von maximal zwei Jahren vor.
  • Nordiren bekommen mehr Zeit zur Bildung neuer Regierung

    Nordiren bekommen mehr Zeit zur Bildung neuer Regierung

    Welt

    Es gebe nun "ein kurzes Fenster der Möglichkeiten", erklärte Nordirlandminister James Brokenshire am Montag in Belfast. Die Koalitionsverhandlungen in Nordirland sind noch vor Ablauf der Frist geplatzt. Während in London Brexit-Aufregung herrscht und in Edinburgh erneut um die schottische Unabhängigkeit gerungen wird, steckt Belfast ebenfalls tief in einer politischen Krise: Die konstituierende Sitzung des Parlaments musste abgesagt werden.
  • Nordirland, Polen und Slowakei siegen

    Nordirland, Polen und Slowakei siegen

    Welt

    Slowenien verliert in Schottland mit 0:1 (Tor: Martin/88.) und rutscht damit auf Rang drei ab. Der eingewechselte Jamie Vardy erhöhte nach der Pause auf 2:0 (66.). Länderspieltor nur noch fünf Treffer bis zu Polens Rekordschützen Wlodzimierz Lubanski. Nordirland verteidigt in der WM-Quali-Gruppe C mit einem 2:0-Heimsieg gegen Norwegen Platz zwei hinter Deutschland.
  • Schwarzenegger feiert mit Special- Olympics- Helden

    Schwarzenegger feiert mit Special- Olympics- Helden

    Welt

    Wenn es um Herzensangelegenheiten wie Umweltschutz und Gleichstellung geht, kennt Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger sowohl auf politischer als auch auf privater Ebene kein Pardon mit zweifelhaften Kritikern. Er schrieb: "So dumm und gehässig dieser Kommentar auch ist, ich werde ihn nicht löschen und dich (jetzt) nicht sperren, denn das ist ein lehrreicher Moment".
  • Bachelorette Zaklina Djuricic zieht bei Michael aus

    Bachelorette Zaklina Djuricic zieht bei Michael aus

    Welt

    Jetzt lebt sie bei einer Kollegin in einer Wohngemeinschaft, wie " SI Online " berichtet. Sie ziehe zurück nach Zürich, weil sie Abstand brauche, sagt Zaklina zur Schweizer Illustrierten. Ob Zaklinas Auszug das endgültige Liebes-Aus bedeutet, wollte sie gegenüber BLICK nicht kommentieren. Nach Zürich würde Schmied nur zügeln, wenn es sein Job zulassen würde.
  • Toter HSV-Manager Timo K.: Das sagt seine Frau

    Toter HSV-Manager Timo K.: Das sagt seine Frau

    Welt

    Die abschließende Todesursache wird erst durch einen rechtsmedizinischen Test geklärt werden können, so die Polizei. "Diese Untersuchung dauert noch an", heißt es weiter. " Timo hinterlässt eine riesige Lücke in unserem Leben, und ich weiss noch nicht, wie es ohne ihn weitergehen soll ". Die Familie werde Zeit brauchen, um die entsetzliche Geschichte zu verarbeiten.
  • Was Trump unter

    Was Trump unter "abhören" versteht

    Welt

    Trump hatte Obama Anfang März über den Kurzbotschaftendienst Twitter beschuldigt, im Endspurt der Präsidentschaftswahl das Abhören seiner Telefone im New Yorker Trump Tower angeordnet zu haben. Conway sagte am Montag im Fernsehsender ABC, ihr lägen keine Beweise vor, und sie sei "sehr froh", dass der Geheimdienstausschuss des Abgeordnetenhauses mit Untersuchungen befasst sei.
  • Stars trauern um Chuck Berry

    Stars trauern um Chuck Berry

    Welt

    Seine Gitarrenriffs sind legendär, die Coverversionen seiner Kompositionen nicht mehr zu zählen. New York. Chuck Berry galt als Pionier des Rock'n'Roll. "Sein Name ist Chuck Berry ". Auch Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr verneigte sich vor "Mr. Rock 'n' Roll". Zu seinem Markenzeichen wurde aber der "Duckwalk", ein Showelement, das etwa auch AC/DC-Gitarrist Angus Young in sein Programm aufnahm.
  • EU plant Zuschüsse zu Interrail-Tickets für ausgewählte Schüler

    EU plant Zuschüsse zu Interrail-Tickets für ausgewählte Schüler

    Welt

    Die EU-Kommission fängt deutlich bescheidener an. Demnach können Schüler ab 16 Jahren bis zu 530 Euro bekommen. Doch die Kosten von mehr als einer Milliarde Euro würden das Budget sprengen. Das europaweite Bahnticket, soll die EU-Bürger verstärkt für Europa und die EU begeistern. Wegen der hohen Kosten hatte es auch in mehreren Mitgliedstaaten Widerstand gegeben.
  • Hamburger Hafen HSV-Manager Timo Kraus offenbar tot gefunden

    Hamburger Hafen HSV-Manager Timo Kraus offenbar tot gefunden

    Welt

    Die äußere Leichenschau ergab nach Angaben der Ermittler keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Ich möchte den Behörden, der Öffentlichkeit und den Medien danken, dass sie uns bei der Suche nach Timo so tatkräftig unterstützt haben. Der 44-jährige Familienvater war nach einem geselligen Abend mit Kollegen an den Landungsbrücken nicht in sein Haus in der Nordheide zurückgekehrt, seine Ehefrau hatte sich darauf bei der Hamburger Polizei gemeldet.
  • Irakische Offensive gegen IS in Mossul geht weiter

    Irakische Offensive gegen IS in Mossul geht weiter

    Welt

    Nach Angaben der US-geführten Koalition flog das Bündnis am 17. März Luftangriffe auf Wunsch der irakischen Streitkräfte gegen Kämpfer und Ausrüstung der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Westen von Mossul. Der Vormarsch der irakischen Regierungstruppen steckt in den engen Gassen der Altstadt fest. Regierungstruppen haben mit Unterstützung von US-Luftangriffen bereits den Osten der Stadt und über die Hälfte des Westens unter Kontrolle gebracht.
  • Anti-IS-Koalition womöglich für dutzende tote Zivilisten verantwortlich

    Anti-IS-Koalition womöglich für dutzende tote Zivilisten verantwortlich

    Welt

    Bagdad . Das US-Militär hat sich zu umstrittenen Luftangriffen im irakischen Mossul geäußert, bei dem mehr als 100 Zivilisten getötet worden sein sollen. Der Vormarsch der Regierungstruppen steckt vor allem in den engen Straßen der Altstadt Mossuls fest. "Es ist an der Zeit, neue Offensivpläne und Taktiken zu erwägen", sagte der Sprecher der irakischen Sicherheitskräfte vor Ort.
  • Anti-IS-Koalition gibt Luftangriffe mit zivilen Opfern zu

    Anti-IS-Koalition gibt Luftangriffe mit zivilen Opfern zu

    Welt

    Die meisten Opfer seien in den vergangenen drei Tagen bei Luftangriffen und Artilleriefeuer auf die Altstadt von Mossul getötet worden, erklärte er weiter. Nach seinen Angaben ist das Areal zwar von der Koalition bombardiert worden, das betreffende Gebäude zeige aber keine Spuren eines Treffers. "Die Scharfschützen und alle in dem Haus kommen ums Leben".
  • Sechs Mannschaftsbusse in Flammen | Brand-Anschlag auf Hamburger Polizei

    Sechs Mannschaftsbusse in Flammen | Brand-Anschlag auf Hamburger Polizei

    Welt

    Die Wache in der Grundstraße war zum Zeitpunkt des Anschlags mit zwei Polizisten besetzt. Beamte stellten in unmittelbarer Tatortnähe eine Leiter sicher, mit der sich der oder die Täter offenbar Zugang zu dem Gelände verschafften. Erst vor einigen Tagen waren ein zum Schutz von Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) abgestellter Mannschaftswagen und ein Wagen der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Flammen aufgegangen.
  • Sechs Sprinter ausgebrannt Unbekannte zünden Polizeiautos in Eimsbüttel an

    Sechs Sprinter ausgebrannt Unbekannte zünden Polizeiautos in Eimsbüttel an

    Welt

    Die Beamten hörten einen lauten Knall. Ersten Informationen zufolge sollen der oder die Täter über eine Leiter auf die Mauer der Wache gelangt sein und von dort aus Brandsätze auf die Autos geworfen haben. Die Höhe des Sachschadens war noch unklar. Die Polizei ermittelt nun nach den Tätern und bittet um Mithilfe eventueller Augenzeugen. März war ein Mannschaftswagen der Polizei in Altona-Altstadt völlig ausgebrannt, kurz zuvor ein Wagen der Polizeigewerkschaft.