http://orf.at/static/images/site/news/20170939/ticker_fdp_lindner_afp.4778618.jpg

Welt

Lindner signalisierte zwar Gesprächsbereitschaft für eine Jamaika-Koalition. Lambsdorff, der in den vergangenen vier Jahren der ranghöchste Parlamentarier der FDP und stellvertretender Präsident des Europäischen Parlamentes war, freut sich auf seinen Wechsel in die Bundespolitik.
  • Mallorca: Demo gegen Touristen

    Mallorca: Demo gegen Touristen

    Welt

    Zur Protestaktion hatten zuvor mehr als 50 Vereinigungen aufgerufen, darunter viele Umweltschutzgruppen. "Stoppt den Massentourismus!" Eine konkrete Forderung: "Wir müssen die Wirtschaft der Inseln diversifizieren und dürfen nicht allein vom Tourismus abhängen".
  • Flüchtlinge wegen Mordes in 36 Fällen angeklagt

    Welt

    Die Opfer - Polizisten, Sicherheitsleute und Armeeangehörige - waren laut Anklage der Bundesanwaltschaft zuvor bei der Eroberung der Stadt Rakka gefangen genommen worden. Vor dem Gebäude sichern mehrere Polizeiwagen den Prozess. Für das Verfahren setzte das Gericht bereits Verhandlungstage bis Oktober kommenden Jahres an.
  • Syrien: Russischer General stirbt durch IS-Granate

    Syrien: Russischer General stirbt durch IS-Granate

    Welt

    Das Kommando der russischen Armee wird den Generalleutnant mit einer hohen militärischen Auszeichnung posthum ehren. Asapow spielte offenkundig nicht nur in Syrien , sondern auch im Ukraine-Konflikt eine wichtige Rolle an der Front. Die Demonstrationen hatten sich ursprünglich an Janukowytschs Rückzug von einem EU-Abkommen entzündet, richteten sich dann aber vor allem gegen Korruption und Polizeigewalt der Regierung.
  • Saarland schickt zehn Abgeordnete in den Bundestag

    Saarland schickt zehn Abgeordnete in den Bundestag

    Welt

    Dabei profitieren auch die Saar-Parteien davon, dass der Bundestag wegen der hohen Zahl von Überhang- und Ausgleichsmandaten insgesamt über 709 Mitglieder verfügt. Oliver Luksic, der vor vier Jahren mit den Liberalen aus dem Bundestag geflogen war, kehrt nun nach Berlin zurück. Drittstärkste Kraft wird die AfD mit 12,6 Prozent - sie zieht erstmals ins Parlament ein.
  • Frau wird an Bahnübergang von Zug erfasst und stirbt

    Welt

    Die ältere Frau war circa 75 Jahre alt und hatte kurzes graues Haar. Sie trug eine dunkelblaue Stoffhose und eine dunkelblaue Strickjacke, dazu hellbraune Schuhe. Des Weiteren wurde ein goldfarbenes Armband und ein rosa-bunter Regenschirm gefunden. Hinweise richten Sie an die Polizei in Arnsberg unter 02932-90200.
  • Petry: Werde nicht der AfD-Fraktion im Bundestag angehören

    Petry: Werde nicht der AfD-Fraktion im Bundestag angehören

    Welt

    Am Tag nach der Bundestagswahl treten nacheinander die Spitzenkandidaten der Parteien in Berlin und München vor die Presse. Sie begründete diesen Schritt unter anderem mit einem inhaltlichen Dissens innerhalb der Partei. Außerdem redete Petry das zu erwartende gute Wahlergebnis der AfD so herunter: "Ich gehe davon aus, dass die AfD auf jeden Fall zweistellig wird".
  • CSU-Spitzenkandidat Herrmann verfehlt Einzug in Bundestag

    CSU-Spitzenkandidat Herrmann verfehlt Einzug in Bundestag

    Welt

    Die Liste zog also nicht mehr - und damit ging Herrmann leer aus. Herrmann strebt in der neuen Bundesregierung das Amt des Bundesinnenministers an, das derzeit in der Hand von Thomas de Maizière ( CDU ) ist. Die SPD erreichte dort 15,3 Prozent, die AfD 12,4 Prozent. Die CSU wolle nun in Berlin das, was die Partei versprochen habe, umsetzen: speziell in der Flüchtlings- und Sicherheitspolitik sowie im Hinblick auf Steuerentlastungen.
  • Grünen-Spitze offen für Gespräche über Jamaika-Koalition

    Grünen-Spitze offen für Gespräche über Jamaika-Koalition

    Welt

    Als die Stimmung bei der Wahlparty sich allmählich lockert, haben die Grünen "ein Wechselbad der Gefühle" hinter sich, wie es Parlamentsgeschäftsführerin Britta Haselmann ausdrückt. "Da kann man keine Kompromisse schließen, sondern muss klar schwarz oder weiß sagen". Zudem kündigte Buchholz an, Minister in Kiel bleiben zu wollen, obwohl er über die Landesliste einen Platz im Bundestag bekommen würde.
  • Kushner soll privates E-Mail-Konto für Dienstzwecke genutzt haben

    Kushner soll privates E-Mail-Konto für Dienstzwecke genutzt haben

    Welt

    US-Präsident Trumps Schwiegersohn Jared Kushner , der im Weißen Haus mit zahlreichen Aufgaben betraut ist, soll seine private E-Mail-Adresse genutzt haben, um Nachrichten im Namen der US-Regierung zu verschicken. Die Empfänger sind demnach unter anderem der Stabschef Reince Priebus, der frühere Chefstratege Steven Bannon, Wirtschaftsberater Gary Cohn und Sprecher Josh Raffel.
  • Eine Tote und mehrere Verletzte nach Schüssen in US-Kirche

    Eine Tote und mehrere Verletzte nach Schüssen in US-Kirche

    Welt

    Sieben weitere Menschen seien durch Schüsse verletzt worden, teilte die Polizei mit. In den USA hat ein bewaffneter Angreifer am Sonntag das Feuer auf Kirchenbesucher eröffnet und dabei eine Frau getötet. Über das Motiv herrschte wenige Stunden nach dem Vorfall am Sonntagvormittag (Ortszeit) in der Burnette Chapel Church of Christ in Antioch bei Nashville noch Unklarheit.
  • Wahlschlappe für Macron im französischen Senat

    Wahlschlappe für Macron im französischen Senat

    Welt

    Zu den Konservativen gehören die Republikaner und die Zentrumspartei. Die indirekte Abstimmung beim Senat begünstige hingegen die bürgerliche Rechte, die stark in vielen Regionen verankert sei und bereits die stärkste politische Gruppe stelle, sagten politische Beobachter.
  • Trump will Einreisesperre auch für nicht-muslimische Länder

    Trump will Einreisesperre auch für nicht-muslimische Länder

    Welt

    Das Einreiseverbot zählt zu Trumps umstrittensten Erlassen. Die neue Regelung gilt ab dem 18. Oktober 2017. Die übrigen Länder sind Iran , Libyen , Syrien , Tschad, Jemen und Somalia. Die Spannungen zwischen den beiden Staaten haben in den vergangenen Tagen noch einmal zugenommen. Der Sudan wurde dagegen von der Liste gestrichen. Nach neuen Verbalattacken Trumps droht Nordkorea nun mit einem Raketenangriff auf das amerikanische Festland.
  • Rentenreform in der Schweiz bei Abstimmung gescheitert

    Rentenreform in der Schweiz bei Abstimmung gescheitert

    Welt

    Der Vorschlag sah unter anderem vor, dass Frauen bis zum Alter von 65 Jahren und damit ein Jahr länger als bisher arbeiten sollten. Die Regierung wollte die Mehrwertsteuer zugunsten der AHV von acht auf 8,3 Prozent anheben. Das Parlament hatte die Reform im Frühjahr aber knapp gutgeheißen. Vor allem wetterte sie gegen Pläne, die Basisrente bei maximaler Beitragszeit um 70 Franken zu erhöhen.
  • AfD in Sachsen stärkste Kraft -

    AfD in Sachsen stärkste Kraft - "Schlag ins Gesicht" der CDU

    Welt

    Die Grüne landen mit 4,6 Prozent weit hinter der FDP mit 8,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag mit 68,5 Prozent auf dem Niveau von 2013. "Angela Merkel und die CDU sind die klaren Sieger und wir sind stolz, dass wir auch in Brandenburg unseren Teil dazu beitragen konnten", sagte Senftleben am Sonntagabend auf dpa-Anfrage.
  • Urlauber bewahrt Bus in Tirol vor Katastrophe

    Urlauber bewahrt Bus in Tirol vor Katastrophe

    Welt

    Der fahrerlose Reisebus fuhr ungebremst weiter und touchierte bergseitig den Hang. Als das Fahrzeug drohte, auf der gegenüberliegenden Seite ins Tal abzustürzen, reagierte der 65-Jährige reflexartig: Er brachte den Bus mit einer Vollbremsung zum Stillstand.
  • Neue US-Einreisebeschränkungen für acht Länder

    Welt

    Der vorläufige Bann gegen Flüchtlinge gilt also noch bis Ende Oktober. Die bisherigen Einreiseverbote betrafen Bürger aus dem Iran , Syrien , dem Jemen, Libyen , Somalia und dem Sudan. Nach der neuen Verfügung vom Sonntag gibt es Visasperren für Einwanderungen und Besucher aus dem Tschad, Libyen, Syrien, Nordkorea und dem Jemen. Regierungsmitarbeiter hatten am Freitag eine neue Version der Einreiserestriktionen angekündigt.
  • Merkel gibt Stimme bei Bundestagswahl ab

    Merkel gibt Stimme bei Bundestagswahl ab

    Welt

    Wenige Stunden nach Beginn der Bundestagswahl gab Schulz heute seine Stimme ab. In seiner Heimatstadt Würselen (Nordrhein-Westfalen) betrat er gegen 10 Uhr zusammen mit seiner Ehefrau Inge das Wahllokal im Rathaus, füllte seinen Wahlzettel aus und warf ihn ein.
  • Stich ist raus am Hamburger Rothenbaum

    Stich ist raus am Hamburger Rothenbaum

    Welt

    Der Deutsche Tennis Bund (DTB) teilte im Anschluss an eine Sitzung des Bundesausschusses mit den Vertretern der 18 Landesverbände in Frankfurt/Main mit, dass er Vertragsverhandlungen mit Peter-Michael Reichel aufnehmen wird. Das von Reichel präsentierte Konzept garantiere "dem DTB nach Bewertung aller Kriterien das beste Gesamtpaket", heißt es in einer Pressemitteilung, die der DTB am Sonnabend verschickt hat.
  • Bundestagswahl Grüne und FDP bringen sich für Jamaika-Koalition in Position

    Bundestagswahl Grüne und FDP bringen sich für Jamaika-Koalition in Position

    Welt

    Der Begriff Jamaika ist auf die Landesfarben des karibischen Inselstaats zurückzuführen: Schwarz, Gelb und Grün. Doch vor allem die beiden kleinen Parteien stellen Bedingungen. Theoretisch wäre damals sogar eine Kombination aus SPD (24,5 Prozent), Linken (21,3) und Grünen (5,9) möglich gewesen. Einen Automatismus für ein Jamaika-Bündnis gebe es aber nicht.
  • Seehofer: Wir brauchen eine Politik für die Konservativ-Liberalen

    Seehofer: Wir brauchen eine Politik für die Konservativ-Liberalen

    Welt

    Für die CSU und Seehofer persönlich ist dies ein sehr schlechtes Signal, da in einem Jahr ein neuer Landtag gewählt wird. Nun dürften Personaldebatten in der Partei neu aufbrechen. Wir können in Bayern auf die Essentials unserer Politik nicht verzichten. Unter anderem will Seehofer die umstrittene Forderung nach einer Obergrenze für Flüchtlinge in Berliner Koalitionsverhandlungen hart vertreten.
  • D-Wahl vorbei: Merkel führt mit 33,5 Prozent, AfD bei 13 Prozent!

    D-Wahl vorbei: Merkel führt mit 33,5 Prozent, AfD bei 13 Prozent!

    Welt

    Zahlreiche Demonstranten haben am Abend in Berlin vor der Wahlparty der AfD protestiert. Die Bundesvorsitzende Frauke Petry twitterte ein Zitat des indischen Freiheitskämpfers Gandhi: "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du".
  • WAHL: Weidel bereit zur AfD-Fraktionsführung mit Gauland

    WAHL: Weidel bereit zur AfD-Fraktionsführung mit Gauland

    Welt

    Hans-Ulrich Rülke ( FDP): "Es ist sehr erfreulich, dass die FDP nicht nur wieder in den Bundestag einzieht, sondern gleich wieder so stark wird und ein zweistelliges Ergebnis verbucht". Martin Schulz ( SPD): "Es ist ein schwerer und bitterer Tag für die Sozialdemokratie in Deutschland". Zentrale Aufgabe der SPD bleibe es, den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft zu organisieren.
  • Mann rückten an | Pausenbrot löst Feuerwehr-Großeinsatz aus

    Welt

    Mutlangen . Ein verschimmeltes Pausenbrot in einer Vesperdose hat in Mutlangen (Ostalbkreis) einen Feuerwehreinsatz verursacht. Da der Mann danach Hautreizungen verspürte, wurden vorsorglich Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert. Dieses war bereits so stark verschimmelt, dass der Finder es tatsächlich nicht mehr als solches erkennen konnte. Die Herkunft der Brotdose konnte bisher nicht ermittelt werden, teilte die Polizei mit.
  • AfD bei ostdeutschen Männern stärkste Partei

    AfD bei ostdeutschen Männern stärkste Partei

    Welt

    Zwischen Rostock und Bautzen wurde die Partei bei der Bundestagswahl am Sonntag zweistärkste Kraft. Erste Wahlanalysen zeigen sehr deutlich, in welcher Region die Partei besonders erfolgreich war: in den fünf neuen Bundesländern. Zum Vergleich: Im Westen votierten 13 Prozent der Männer und 8 Prozent der Frauen für die AfD . In Sachsen ist die AfD nach Zweitstimmen laut Hochrechnungen sogar die stärkste Partei.
  • Kuh geht in Festzelt durch - elf Menschen verletzt

    Kuh geht in Festzelt durch - elf Menschen verletzt

    Welt

    Das Tier sollte nach Angaben der Freiburger Polizei aus einem Festzelt in der Schwarzwaldgemeinde herausgeführt werden, in dem sich rund 1000 Besucher aufhielten. Ursprünglich war zunächst von sieben Verletzten die Rede gewesen. Nach bisherigen Erkenntnissen besteht bei keinem der Verletzten Lebensgefahr. Die Kuh wurde unverletzt wieder eingefangen und zu einem Tiertransport-Anhänger geführt.
  • Hunderte demonstrieren vor AfD-Wahlparty in Berlin

    Hunderte demonstrieren vor AfD-Wahlparty in Berlin

    Welt

    Polizeiketten hinderten die Demonstranten daran, sich dem Gebäude zu nähern. Hunderte Linke wollten der AfD in Berlin ihre Feier vermiesen. Stellwände wurden zur Abschirmung aufgestellt. Auch in weiteren deutschen Städten gab es spontane Kundgebungen aus Protest gegen den Einzug der AfD in den Bundestag. Nach Angaben der Polizei zog der angemeldete Protestmarsch am Sonntag durch die Innenstadt in Richtung Neumarkt, wo eine Abschlusskundgebung geplant war.
  • Neben dem Polizeirevier Hannover Mitte | Dealer (30) soll Frau vergewaltigt haben

    Welt

    Nachdem die Frau dies ablehnte, schlug er ihr mehrfach gegen den Kopf, woraufhin sie zu Boden fiel. Doch die Frau gab nicht auf, wehrte sich verzweifelt gegen ihren Peiniger und schrie. Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Mitte nahmen ihn kurz darauf in der Nähe vorläufig fest. Er wird am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt.
  • Drei Männer brechen aus Psychiatrie aus

    Drei Männer brechen aus Psychiatrie aus

    Welt

    Zwiefalten . Sie bauten einen Rammbock aus Bettkästen, durchschlugen damit eine Wand und seilten sich dann an Bettlaken herunter: Drei Straftätern in Baden-Württemberg ist so die Flucht aus einer Forensischen Psychiatrie gelungen. Die Forensische Psychiatrie in Zwiefalten behandelt suchtkranke Straftäter. Noch in der Nacht eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit zahlreichen Streifenwagen, bei der auch Personenspürhunde und ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden sind, verliefen bislang ...
  • Katalanische Polizei unter Kontrolle Madrids gestellt

    Katalanische Polizei unter Kontrolle Madrids gestellt

    Welt

    Der katalanische Innenminister Joaquim Forn entgegnete allerdings, die Regionalpolizei werde diese Entscheidung nicht akzeptieren. Es war vom Verfassungsgericht verboten worden. Zehntausende Katalanen gingen aus Protest gegen diese Aktionen auf die Straßen . Die Gründe für die Entscheidung wurden nicht bekannt. "Wir werden unsere Befugnisse ausüben, um die Sicherheit und die öffentliche Ordnung zu gewährleisten und dem Bürger zu dienen".
  • Fünf-Sterne-Bewegung kürt Jungpolitiker Di Maio zum Kandidaten

    Fünf-Sterne-Bewegung kürt Jungpolitiker Di Maio zum Kandidaten

    Welt

    Di Maio galt bereits im Vorfeld des Votums als Favorit. Bei den Wahlen, die spätestens im Frühjahr 2018 abgehalten werden müssen, müssten sich die Italiener entscheiden, ob sie "weiter überleben wollen oder anfangen zu leben". In Umfragen liegt die vom Komiker Beppe Grillo (69) gegründete Partei Movimento 5 Stelle derzeit knapp vor den regierenden Sozialdemokraten, des Partito Democratico (PD) um Ex-Premier Matteo Renzi.
  • Höchste Warnstufe Der indonesischen Insel Bali droht ein Vulkanausbruch

    Höchste Warnstufe Der indonesischen Insel Bali droht ein Vulkanausbruch

    Welt

    Die Lage sei besorgniserregend, es gebe Furcht vor einer plötzlichen Eruption, warnen die örtlichen Behörden. Aus Angst vor einem Ausbruch haben 11.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Entferntere Gebiete Balis seien jedoch nicht in Gefahr. Der Mount Agung ist auch bei ausländischen Wanderern beliebt. Zuletzt war er in den Jahren 1963 und 1964 ausgebrochen, damals starben etwa 1500 Menschen.
  • Iran testet neuartige ballistische Rakete

    Iran testet neuartige ballistische Rakete

    Welt

    Trump hatte den Iran in seiner Rede am Dienstag als wirtschaftlich erschöpften Schurkenstaat bezeichnet, der Terror exportiere. Wenn es um die Verteidigung des Landes gehe, "werden wir niemanden um Erlaubnis fragen", sagte er. Trump hatte von Beginn seiner Regierungszeit an, deutlich gemacht, dass er im Falle von Iran keine Entspannung verfolge. Im Westen, besonders in den USA und Israel, gibt es Sorgen wegen der iranischen Mittelstreckenraketen.
  • Doppelabstimmung in Berlin: Bundestagswahl und Tegel-Volksentscheid

    Doppelabstimmung in Berlin: Bundestagswahl und Tegel-Volksentscheid

    Welt

    Die rot-rot-grüne Regierung will den Flughafen schließen, etwa um die Anwohner vor Lärm zu schützen. Gleichwohl gilt die Wahl als erster wichtiger Stimmungstest für die seit gut neun Monaten regierende Drei-Parteien-Koalition in Berlin. Argumentiert wird mit dem Lärmschutz für 300.000 Berliner sowie Entwicklungschancen auf dem Flughafen-Areal. Das Votum ist für den Senat nicht bindend, weil kein Gesetzentwurf zugrunde liegt.
  • Wahlbeteiligung bei Bundestagswahl 2017 wohl höher als vor vier Jahren

    Wahlbeteiligung bei Bundestagswahl 2017 wohl höher als vor vier Jahren

    Welt

    Heißt umgekehrt: Wären die Nichtwähler (28,5 Prozent) im aktuellen Bundestag vertreten, wären sie bei der letzten Bundestagswahl die zweitstärkste Kraft gewesen. Vor vier Jahren waren es nach Angaben des Statistikamtes Nord zu diesem Zeitpunkt erst 35,4 Prozent. Auch aus Nürnberg meldete das Wahlamt ein stärkeres Interesse: Dort gaben einschliesslich Briefwahl 29,6 Prozent der Wähler ihre Stimme ab, 2013 waren es noch 26,4 Prozent.
  • Spaziergänger entdecken Königspython am Wegesrand

    Welt

    Bodenwerder - Friedlich zusammengerollt hat sich am Samstag ein Königspython am Rand eines Weges in Niedersachsen gesonnt . Auch den langen Weg von der nächstgelegenen Ortschaft bis zum Fundort dürfte sie nicht alleine geschafft haben.
  • Zehntausende protestieren in Paris gegen Macrons Reform

    Zehntausende protestieren in Paris gegen Macrons Reform

    Welt

    Sie waren Mélenchons Aufruf gefolgt, der die am Vortag per Verordnung umgesetzte Reform zur Liberalisierung des Arbeitsmarkts als "Sozialstaatsstreich" brandmarkt. Weltkonzerne können Kündigungen aussprechen, wenn sie Schwierigkeiten in Frankreich - und nicht in der gesamten Firmengruppe - haben. Entschädigungen für ungerechtfertigte Kündigungen werden begrenzt.
  • Rekordergebnis vor Bundestagswahl: Wahl-O-Mat mehr als 13,3 Millionen Mal genutzt

    Rekordergebnis vor Bundestagswahl: Wahl-O-Mat mehr als 13,3 Millionen Mal genutzt

    Welt

    Die Bundeszentrale für politische Bildung sorgt mit ihrem Wahl-O-Mat mittlerweile seit vielen Jahren dafür, dass sich auch weniger Politik interessierte Bürger Wissen und Informationen spielerisch aneignen. Nach Angaben der Bundeszentrale soll der seit 2002 angebotene "Wahl-O-Mat" besonders junge Wähler informieren und mobilisieren. Auch die wichtigsten Fragen zum Wahl-O-Mat selbst werden unter "Zusatzinformationen" beantwortet.