http://stol.it/var/ezflow_site/storage/images/7/1/7/8/21728717-1-ger-DE/76430011444992760_BLD_Online_artikelBox.jpg

Welt

Es soll sich dabei um etwa 10.000 Personen handeln. Zum ersten Mal seit Inkrafttreten eines verschärften Gesetzes gegen das Leben auf der Straße ist in Ungarn ein Obdachloser vor Gericht gestellt worden. Eine Lösung für diesen Widerspruch sieht die ungarische Regierung in zusätzlichen Investitionen in Projekte gegen die Obdachlosigkeit in Höhe von etwa 280 Millionen Euro.
  • New York erlebt erstmals seit 25 Jahren Wochenende ohne Schießerei

    New York erlebt erstmals seit 25 Jahren Wochenende ohne Schießerei

    Welt

    In einen Land voller Schusswaffen ist das Grund genug, um "stolz" zu sein, findet die Polizei. "Am Freitag, Samstag und Sonntag gab es keine Schießerei und keine Tötungen", sagte der New Yorker Polizist James O'Neill lokalen Journalisten. So sei das vorangegangene Wochenende vom 6. und 7. Oktober "furchtbar" gewesen, erklärten die Behörden. Es habe mehrere Schießereien in den Stadtteilen Brooklyn und Bronx gegeben.
  • Brexit-Gipfel - Freundlich im Ton, unkonkret in der Sache

    Brexit-Gipfel - Freundlich im Ton, unkonkret in der Sache

    Welt

    Falls eine Einigung mit der EU keine Mehrheit im britischen Parlament fände, könnte dies "vielleicht" zu einer neuen Volksabstimmung oder Neuwahlen führen. Damit hätten die Beteiligten mehr Zeit, eine Lösung für die Irland-Frage zu finden, hiess es weiter. Er pochte erneut auf eine rechtliche verbindliche Zusage Großbritanniens, Backstop genannt, dass es in Zukunft keine harte Grenze auf der irischen Insel geben werde.
  • Schock-News: Offenbar war ein Anschlag auf ein Musikfestival in Deutschland geplant

    Schock-News: Offenbar war ein Anschlag auf ein Musikfestival in Deutschland geplant

    Welt

    Laut Bericht sollten 2016 drei Teams von Attentätern nach Deutschland reisen, um den Anschlag vorzubereiten und durchzuführen. Die beiden sollen in die Anschlags-Planungen involviert gewesen sein. Eine der kontaktierten Frauen habe aber für den Verfassungsschutz gearbeitet. Das BKA und die Bundesanwaltschaft übernahmen die Ermittlungen. Die "Brüder" hätten "eine sehr wichtige Arbeit zu erledigen".
  • Saudis wollen offenbar Verantwortung für Tod von Journalisten einräumen

    Saudis wollen offenbar Verantwortung für Tod von Journalisten einräumen

    Welt

    Anschließend werde man die notwendigen Schlussfolgerungen ziehen. Zahlreiche prominente Wirtschaftsvertreter haben ihre Teilnahme an dieser Konferenz inzwischen abgesagt. Für US-Präsident Donald Trump steh in der Affäre viel auf dem Spiel. Kronprinz bin Salman bestreitet eine Verwicklung des Königshauses in dem Fall.
  • Brexit ohne Abkommen

    Brexit ohne Abkommen "wahrscheinlicher denn je" — EU-Ratspräsident

    Welt

    Ihren großen, vielleicht letzten Auftritt auf der Bühne in Brüssel wird die britische Premierministerin Theresa May hinlegen. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel bedauerte den Abbruch. Und das führt zum viel größeren Problem. Merkel sagte in ihrer Regierungserklärung, in der Währungsunion bleibe jeder Mitgliedsstaat zunächst selbst für seine Wirtschafts- und Haushaltspolitik verantwortlich.
  • Die Stadt Pompeji wurde wahrscheinlich später zerstört als bisher angenommen

    Welt

    Ein neuer Fund widerlegt nun die bisherige Theorie. Bis anhin gingen Forscher auf der Grundlage zeitgenössischer Berichte und archäologischer Funde davon aus, dass Pompeji und die nahe gelegene Stadt Herculaneum am 24. Der italienische Kulturminister Alberto Bonisoli sprach am Dienstag von einer "außergewöhnlichen Entdeckung". Ausgrabungsleiter Osanna erklärte aber auch, dass bereits im 19.
  • Ex-Grüne Maurer sammelt Spendengelder für Klagen gegen Hass im Netz

    Ex-Grüne Maurer sammelt Spendengelder für Klagen gegen Hass im Netz

    Welt

    Die Ziel von 100.000 Euro für einen "Rechtshilfefonds gegen Hass" sei innerhalb von nicht einmal zwei Tagen erreicht worden, hat die 33-Jährige auf Twitter mitgeteilt. "Auch spenden." Nun wolle sie "dieses großzügige Angebot annehmen, aber nicht nur für mich sammeln, sondern auch für andere Betroffene". Diese Lücke gelte es zu schließen, betonte Kerschbaumer.
  • Selbstmordanschlag in Schule auf der Krim: Viele Kinder tot

    Selbstmordanschlag in Schule auf der Krim: Viele Kinder tot

    Welt

    Auch Angestellte der Schule seien unter den Opfern. Auch die Sicherheitskräfte sprachen von einem Terrorakt. Auch die Behörden in Moskau gehen mittlerweile von einem Terroranschlag aus. "Nach vorläufigen Angaben sind 10 Menschen getötet worden, etwa 50 wurden verletzt", teilte die NAK-Pressestelle mit. Die Hintergründe des Vorfalls und der genaue Ablauf sind noch vollkommen unklar.
  • EU rechnet mit noch zäheren Brexit-Verhandlungen

    EU rechnet mit noch zäheren Brexit-Verhandlungen

    Welt

    Ob es noch zu einer Einigung Brüssels mit London kommt, dürfte auch von der Dynamik des politischen Machtkampfes in der britischen Hauptstadt abhängen. Insofern verwundert es nicht, dass May auf das Angebot der EU-Kommission noch nicht öffentlich reagiert hat. "Ich hätte gern ein Abkommen, weil kein Abkommen heißt: Katastrophe", sagte Juncker.
  • Creutzfeldt-Jakob-Krankheit: Mann stirbt offenbar nach Verzehr von Eichhörnchen

    Creutzfeldt-Jakob-Krankheit: Mann stirbt offenbar nach Verzehr von Eichhörnchen

    Welt

    Dem Bericht zufolge hatte der 61-Jährige 2015 über Konzentrationsschwierigkeiten geklagt und konnte nicht mehr selbstständig gehen. Noch überraschender in dem Fall des 61-jährigen New Yorkers ist aber, dass seine Erkrankung vermutlich nicht durch den Konsum von verseuchtem Rindfleisch verursacht wurde, berichtet das Magazin " Live Science ".
  • Deshalb sind Avocados nicht vegan

    Deshalb sind Avocados nicht vegan

    Welt

    Die Beere gehört zu den Lieblingsnahrungsmitteln der Schweizerinnen und Schweizer - nicht zuletzt dank des Trends zu veganer und gesunder Ernährung. Das zumindest wurde jetzt in der Wissenschaftssendung "QI" des Senders BBC behauptet , wie "Metro" berichtet .
  • Gespanntes Warten auf

    Gespanntes Warten auf "Brexit"-Rede von May im Parlament"

    Welt

    Auch der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz gab sich optimistisch zu den Brexit-Verhandlungen. Darin heißt es: "Die Kommission habe den Versuch unternommen, Großbritannien möglichst weit entgegen zu kommen, etwa indem sie eine Verlängerung der Übergangsperiode ins Spiel gebracht habe".
  • Historischer Bruch: Russische Kirche sagt sich von Konstantinopel los | Politik

    Historischer Bruch: Russische Kirche sagt sich von Konstantinopel los | Politik

    Welt

    Das entschied ihr Heiliger Synod am Montag in einer Auswärtssitzung, die unter Vorsitz von Patriarch Kirill von Moskau und ganz Russlands in der weißrussischen Hauptstadt Minsk stattfand. Für die russisch-orthodoxe Kirche, die das mächtigste Patriarchat in der Orthodoxie führt, war der Beschluss der Synode in Konstantinopel Ende vergangener Woche ein herber Rückschlag und eine Provokation.
  • Südfrankreich: Mindestens elf Tote nach Überschwemmungen - ein Vermisster

    Südfrankreich: Mindestens elf Tote nach Überschwemmungen - ein Vermisster

    Welt

    Eine Person wird vermisst. Mindestens elf Menschen starben im Département Aude, wie die Behörden mitteilten. Die Feuerwehr musste mehr als 250 Mal ausrücken. Auch Norwegen hat mit den Auswirkungen heftigen Regens zu kämpfen. Im Südwesten des Landes sind nach schweren Überschwemmungen mehr als 100 Menschen in Sicherheit gebracht worden.
  • Mesale Tolu forderte vor Istanbuler Gericht Freispruch

    Mesale Tolu forderte vor Istanbuler Gericht Freispruch

    Welt

    Sollte dies dennoch geschehen oder sollte sie in dem Gerichtsverfahren eine Gefängnisstrafe erhalten, werde der Solidaritätskreis "Freiheit für Mesale Tolu " in Deutschland erneut Protestaktionen organisieren. Tolu selbst konnte erst im August nach einer mehrmonatigen Untersuchungshaft und einer anschließenden Ausreisesperre nach Deutschland zurückkehren. Ihr Mann besitzt im Gegensatz zu Mesale keine deutsche Staatsbürgerschaft.
  • Riace in Süditalien: Salvini lässt Flüchtlinge aus Vorzeigedorf räumen

    Riace in Süditalien: Salvini lässt Flüchtlinge aus Vorzeigedorf räumen

    Welt

    Lucano hatte das 1800-Einwohner-Dorf in Kalabrien in den vergangenen Jahren zu einem Musterbeispiel für die Integration von Flüchtlingen gemacht. Die Umzüge beginnen in der kommenden Woche, wie das Ministerium mitteilte. Seit seiner Festnahme Anfang Oktober steht der Bürgermeister aber unter Hausarrest. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung.
  • In Türkei inhaftierter US-Pastor Brunson kommt frei

    In Türkei inhaftierter US-Pastor Brunson kommt frei

    Welt

    Ein türkisches Gericht hat den Hausarrest des US-Pastors Brunson aufgehoben. In dem Fall wird noch am Freitag eine Entscheidung erwartet. In seinem Schlusswort sagte Brunson, er gestehe seine Schuld nicht ein und liebe die Türkei . Die türkische Lira brach daraufhin auf historische Tiefstände ein, die Währungskrise dauert auch Wochen später noch an. Brunsons Anwalt Ismail Cem Halavurt sagte der dpa, er werde trotzdem gegen das Urteil vorgehen.
  • Melania Trump:

    Melania Trump: "Die am meisten gemobbte Person der Welt"

    Welt

    Auf Nachfrage führte die 48-Jährige aus, sie sei sicherlich "einer" der am meisten schikanierten Menschen, "wenn Sie wirklich sehen, was Leute über mich sagen". In einem seltenen Kommentar zu den Medien sagte sie daraufhin vor dem Abflug aus Ägypten, sie wollte "über meine Reise sprechen und nicht über das, was ich trage".
  • Fünf Monate nach der Traumhochzeit: Meghan ist schwanger

    Fünf Monate nach der Traumhochzeit: Meghan ist schwanger

    Welt

    Das Buch " Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast". Das gab der Kensington Palast am heutigen Morgen über Twitter bekannt. Demnach sollen Harry und Meghan im Frühjahr 2019 zum ersten Mal Eltern werden . Herzogin Meghan und Prinz Harry schlichen sich über einen Seiteneingang in die St. -Georgs-Kapelle. Nach der Geburt wird der Nachwuchs Nummer sieben der britischen Thronfolge sein.
  • US-Präsident - Trump hält Klimawandel für Realität

    US-Präsident - Trump hält Klimawandel für Realität

    Welt

    Trump sagte dem US-Sender CBS auf die Frage, ob er zustimme, dass der russische Präsident in Mordanschläge etwa durch Vergiftungen verwickelt sei: "Wahrscheinlich ist er es, ja. Russland dementiert jede Verantwortung für den Anschlag. Er zweifelt aber an einer Verantwortung der Menschheit dafür. "Ich bestreite Klimawandel nicht", sagte Trump.
  • Heiligsprechungen in Rom:Papst ehrt Vorgänger und Ordensfrau

    Heiligsprechungen in Rom:Papst ehrt Vorgänger und Ordensfrau

    Welt

    Die Heiligsprechungen sollen bei einer Messe auf dem Petersplatz erfolgen. Reichtum sei "gefährlich". "Das Problem liegt auf unserer Seite: unser Zuviel-Haben, unser Zuviel-Wollen erstickt unsere Herzen und macht uns unfähig zu lieben". Er beendete erfolgreich das von seinem Vorgänger Johannes XXIII. initiierte Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965), das als wegweisend für die Erneuerung der Kirche gilt.
  • Sturm

    Sturm "Leslie" erreicht Portugal

    Welt

    Surfer und Fischerboote wurden ans Ufer zurückbeordert, Flüge gestrichen. Insgesamt war die Wucht des Sturms geringer als befürchtet. "Leslie" werde im Laufe des Tages weiter ins Inland und auch über Spanien ziehen, hieß es in der Prognose.
  • Kurz nennt Seenotretter in einem Atemzug mit Schleppern

    Kurz nennt Seenotretter in einem Atemzug mit Schleppern

    Welt

    Auf den Hinweis, dass im Mittelmeer seit Jahresbeginn 1.800 Menschen ertrunken sind, versetzte Kurz: "Wir sind noch lange nicht am Ziel". Besonders ein Schiff zog sich den Zorn des Bundeskanzlers zu: die "Aquarius 2", die von "Ärzte ohne Grenzen" und "SOS Méditerranée" betrieben wird.
  • Sojusrakete: Astronauten überleben Notlandung - Panne bei Flug zur ISS

    Sojusrakete: Astronauten überleben Notlandung - Panne bei Flug zur ISS

    Welt

    Der US-Astronaut Nick Hague und sein russischer Kollege Alexej Owtschinin landeten unverletzt in Kasachstan , wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte. Nach der Panne ist über eine mögliche Verlängerung der Mission von Alexander Gerst noch nicht entschieden. Die Sojus-Kapsel, mit der Gerst zurückkehrt, soll aber aus Sicherheitsgründen nicht wesentlich länger als sechs Monate an der ISS angedockt bleiben.
  • Iranische Revolutionsgarden feuern Raketen auf Syrien ab

    Iranische Revolutionsgarden feuern Raketen auf Syrien ab

    Welt

    Den Garden zufolge wurden parallel zu dem Raketenbeschuss auch Ziele mit Drohnen angegriffen. "Zahlreiche Terroristen" seien getötet worden. Beim Anschlag auf eine Militärparade in Ahwas hatten Angreifer am 22. Die Regierung in Teheran hat dem Erzrivalen Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) vorgeworfen, die verantwortlichen Extremisten zu unterstützen.
  • Totally in Love - Trump singt Loblied auf Kim

    Totally in Love - Trump singt Loblied auf Kim

    Welt

    In aller Öffentlichkeit hat Donald Trump dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un am Samstag eine ungewöhnliche Liebeserklärung gemacht. " Ich war knallhart, er auch, und zwischen uns ging es hin und her ", berichtete Trump . Dass die öffentlich bekundete Zuneigung für den ob seiner martialischen Drohgebärden Kim eine kalkulierte Provokation ist, machte Trump deutlich, als er im Anschluss bereits die Reaktion in liberalen Medien vorwegnahm: "Donald Trump sagt, sie haben sich verliebt.
  • Senator erzwingt FBI-Untersuchung im Fall Kavanaugh

    Senator erzwingt FBI-Untersuchung im Fall Kavanaugh

    Welt

    Es klingt fast überrascht. Während in Washington seit Tagen unterschiedliche Organisationen gegen die Ernennung Kavanaughs protestieren, sorgte eine enge Beraterin von US-Präsident Donald Trump , Kellyanne Conway, mit einem CNN-Interview für Aufsehen: "Ich habe ehrlich gesagt viel Mitgefühl für Opfer sexueller Nötigung, sexueller Belästigung und Vergewaltigung", sagte Conway.
  • Nach Erdogans Deutschland-Besuch: Türkei fordert Auslieferung von 136 Menschen

    Nach Erdogans Deutschland-Besuch: Türkei fordert Auslieferung von 136 Menschen

    Welt

    Er ist in der Türkei bereits verurteilt worden. Es sei zum Beispiel nicht nachvollziehbar, warum Deutschland trotz Beweisen Mitglieder der Gülen-Bewegung und der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK nicht ausliefere. Dies sei "nicht klug" gewesen. "In unserem Land laden wir nicht jemandem zum Essen ein und unternehmen dann so etwas", sagte Erdogan. Erdogan hatte bei seinem Besuch wiederholt ein strikteres Vorgehen gegen die PKK gefordert und die Auslieferung von Anhängern der ...
  • Erdogan wirft Deutschland Rassismus vor

    Erdogan wirft Deutschland Rassismus vor

    Welt

    Die Moschee in Köln sei zwar "eine Quelle des Stolzes" für alle in Deutschland lebenden Muslime, sagte Erdogan. Der Verband ist der türkischen Religionsbehörde Diyanet in Ankara unterstellt und gilt weithin als verlängerter Arm Erdoğans in Deutschland.
  • Indonesien: Kritik an Tsunami-Frühwarnsystem

    Indonesien: Kritik an Tsunami-Frühwarnsystem

    Welt

    Der zweite Erdstoß löste eine Meereswelle aus, die über die Küste der Inselhauptstadt Palu hereinbrach. In den Ruinen der Häuser und im Schlamm wurden noch Dutzende vermisst, auch fünf Ausländer. Die 350.000-Einwohner-Stadt liegt an der Westküste von Sulawesi, einer der größten indonesischen Inseln. Die Lage war auch nach Mitternacht noch sehr unübersichtlich.
  • Indonesien: Fluglotse rettet startende Maschine vor Erdbeben - und stirbt

    Indonesien: Fluglotse rettet startende Maschine vor Erdbeben - und stirbt

    Welt

    Agung habe damit wohl diversen Menschen das Leben gerettet, sagte ein Sprecher der Luftsicherheitsbehörde AirNav Indonesia. Der Fluglotse bezahlte seinen heldenhaften Einsatz mit dem Tod. Mit einem gebrochenen Bein und inneren Verletzungen wurde der Fluglotse ins Krankenhaus gebracht. Nach einer Erstversorgung kam der Rettungshubschrauber zu spät für ihn.
  • Özdemir: Erdogan-Bankett nicht vergnügungssteuerpflichtig - Hintergründe

    Özdemir: Erdogan-Bankett nicht vergnügungssteuerpflichtig - Hintergründe

    Welt

    Ebenso wenig hinnehmbar seien die Aktivitäten der inzwischen verbotenen Rockergruppe Osmanen in Deutschland , die hier als "bewaffneter Arm Erdogans" agierten und in Prostitution, Waffenhandel und Drogengeschäfte verstrickt seien. Als Beispiel nannte Özdemir , "dass es nach wie vor deutsche Geiseln in der Türkei gibt", die von Erdogan "festgehalten werden durch seine Schergen".
  • Einjähriger Bub nach Rottweiler-Biss in Wien gestorben

    Einjähriger Bub nach Rottweiler-Biss in Wien gestorben

    Welt

    Der Hund habe sich von seiner unter Alkoholeinfluss stehenden Besitzerin losgerissen, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Freitag. Erst als eine beherzte Zeugin dazwischen gegangen sei, habe die Frau ihren Hund mit der Leine an einen Baum gebunden. Rottweiler stehen auf der Liste der gefährlichen Hunderassen, die Besitzer müssen den Hundeführerschein machen.
  • Facebooks neuster Skandal: Bis zu 90 Millionen Nutzer betroffen

    Facebooks neuster Skandal: Bis zu 90 Millionen Nutzer betroffen

    Welt

    Weitere rund 40 Millionen Nutzer werden sich auf ihren Geräten neu anmelden müssen, allein schon weil sie diese Funktion im vergangenen Jahr benutzt haben. Die Cyberattacke könnte sich auf Apps Dritter - darunter auch die eigene App Instagram - ausgewirkt haben, bestätigte das Unternehmen. Produktmanager Guy Rosen schrieb hingegen in einem Blogeintrag, den Hackern sei es gelungen, auf Nutzerdaten zuzugreifen.
  • Referendum über Zukunft Mazedoniens gescheitert - Chaos nach Abstimmung

    Referendum über Zukunft Mazedoniens gescheitert - Chaos nach Abstimmung

    Welt

    Das berichtete die staatliche Wahlkommission am Sonntagabend eine halbe Stunde vor Schliessung der Wahllokale in Skopje. Die Wahlbeteiligung war allerdings deutlich unter 50 Prozent. Laut Wahlkommission haben etwa 91 Prozent der Wähler für die Integration ihres Landes in die Nato und EU im Zuge einer Namensänderung gestimmt . Jetzt müsse "dieser Wille der Bürger in politische Aktivität des Parlaments umgesetzt werden": "Ich gratuliere allen Bürgern, die Demokratie hat heute gewonnen", ...
  • Medizin-Nobelpreis für zwei Krebsforscher

    Medizin-Nobelpreis für zwei Krebsforscher

    Welt

    Durch die Entdeckungen der beiden Wissenschaftler gelingt es Ärzten bei manchen Tumorarten inzwischen, die natürlichen Bremsen des Immunsystems zu lösen und es auf die Krebszellen loszulassen. Es kostete ihn mehrere Jahre Laborarbeit, bis er herausgefunden hatte, dass auch dieses Protein wie eine Bremse funktioniert. "Die Ergebnisse zeigten, dass PD-1 - ganz ähnlich wie CTLA-4 - als Hemmschuh für die T-Zellen wirkt", merkte das Nobelpreiskomitee an.