http://kyffhaeuser-nachrichten.de/_daten/cache/1024_471643_0822_47323223.jpg

Welt

Donnerstag: 15 bis 25 Grad, im Nordwesten Regen, teils gewittrig, sonst nach Osten noch mal recht warm bis heiß , später auch dort Gewitter oder Unwetter möglich. Einzelne kräftige Gewitter sind laut Deutschem Wetterdienst nicht ausgeschlossen. In der Nacht zu Sonntag können weitere Schauer und kräftige Gewitter auftreten.
  • Samsung-Erbe muss für fünf Jahre ins Gefängnis

    Samsung-Erbe muss für fünf Jahre ins Gefängnis

    Welt

    Sie soll für politische Gefälligkeiten umgerechnet mehr als 60 Millionen Euro von mehreren Top-Unternehmen des Landes angenommen haben und steht deshalb mittlerweile selbst vor Gericht und hat ihr Amt verloren. Der Zusammenschluss sollte Lees Macht über den Familienkonzern sichern. Das Geld soll an Stiftungen einer Freundin der mittlerweile abgesetzten Präsidentin Park gegangen sein.
  • Empörung über Erdogans Aufruf zur Bundestagswahl

    Empörung über Erdogans Aufruf zur Bundestagswahl

    Welt

    Bundesaußenminister Gabriel wies den Boykott-Aufruf des türkischen Präsidenten Erdogan gegen deutsche Parteien scharf zurück. " Das sind alles Türkeifeinde ". Damit spielte Erdogan vermutlich auf Deutsche wie den " Welt "-Korrespondenten Deniz Yücel, den Menschenrechtler Peter Steudtner oder die Übersetzerin und Journalistin Mesale Tolu Corlu an, die in der Türkei in Untersuchungshaft sitzen".
  • Linksunten.indymedia: Innenministerium verbietet linksextremistische Internetplattform

    Linksunten.indymedia: Innenministerium verbietet linksextremistische Internetplattform

    Welt

    Eine Verbotsverfügung wurde den in Freiburg lebenden Betreibern der Plattform am diesem Freitagmorgen zugestellt. In Freiburg sollen auch Räumlichkeiten durchsucht worden sein. In ihrer Selbstdarstellung beschreibt sich die Seite als Ort für eine "Gegenöffentlichkeit", wo "frei von staatlichen Kontrollen und kapitalistischen Interessen" Berichte ausgetauscht werden könnten.
  • Seehofer pocht auf nationale Grenzkontrollen

    Seehofer pocht auf nationale Grenzkontrollen

    Welt

    Die aktuelle Verlängerung sei laut EU nach den Regeln des Schengener Grenzkodex die letzte mögliche. Dies zeige, "wie wenig Bezug die zu den Befindlichkeiten der Bevölkerung haben". Die Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze waren im September 2015 in der Hochphase der Flüchtlingskrise eingeführt worden. Die EU-Kommission stellte klar, dass sie sich für ein Ende der wegen der Flüchtlingskrise veranlassten Checks einsetzt.
  • Fahrer eines Geldtransporters macht sich mit sechsstelliger Summe aus dem Staub

    Fahrer eines Geldtransporters macht sich mit sechsstelliger Summe aus dem Staub

    Welt

    Passanten werden auf den Wagen aufmerksam und wählen die 110. Die beiden Beifahrer - ein 23-jähriger Münchner und ein 39-jähriger Dachauer - sollen für wenige Minuten in eine Bankfiliale in der Blumenauer Straße gegangen sein. Ermittlungen laufen Der 26-Jährige drückte daraufhin aufs Gas und stellte das Fahrzeug anschließend in der Rolf-Pinegger-Straße ab. Dort hat er laut Polizei dann das Bargeld im Wert von mehreren hunderttausend Euro gestohlen und die Flucht ergriffen.
  • Verbitten uns Einmischung in innere Angelegenheiten- Bundespolitiker zu Erdogans Wahlkommentar

    Verbitten uns Einmischung in innere Angelegenheiten- Bundespolitiker zu Erdogans Wahlkommentar

    Welt

    Sie sollten den sich zur Türkei "respektlos verhaltenden politischen Parteien (.) bei der Stimmabgabe an der Wahlurne die nötige Lektion" erteilen. Welche das sind, sagte er nicht. Die Regierung in Ankara wirft Deutschland vor, nach dem Putschversuch von Juli 2016 nicht genug Solidarität gezeigt zu haben und Anhängern des islamischen Predigers Fethullah Gülen Zuflucht zu gewähren, den Ankara für den Umsturzversuch verantwortlich macht.
  • Sigmar Gabriel hält Reisen in die Türkei für bedenklich

    Sigmar Gabriel hält Reisen in die Türkei für bedenklich

    Welt

    Die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei werden zurzeit vor allem durch die Inhaftierung des Journalisten Deniz Yücel , der Journalistin Mesale Tolu und des Menschenrechtsaktivisten Peter Steudtner belastet. Gabriel hatte vor wenigen Tagen die Freilassung der Inhaftierten gefordert. Gabriel verwies auf die aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes und forderte dazu auf, diese sehr genau zu lesen.
  • "Feinde der Türkei": Erdogan äußert sich scharf zu deutschen Parteien

    Welt

    Bundesaußenminister Sigmar Gabriel ( SPD ) wies den Versuch der Einflussnahme empört zurück und warf Erdogan Hetze vor. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz erklärte auf Twitter: "Erdogan hat jedes Maß verloren". Zudem wolle Deutschland "Kriminelle" zurück, während die Türkei "Terroristen" ausgeliefert haben wolle, so Erdoğan . Die Bundesregierung habe aber nur "diplomatische und wirtschaftliche Mittel", um auf seine Freilassung zu dringen, schließlich könne sie "nicht in der Türkei ...
  • Gericht erlässt Haftbefehl gegen Thailands Ex-Regierungschefin

    Gericht erlässt Haftbefehl gegen Thailands Ex-Regierungschefin

    Welt

    Die Anklage wirft der 50-Jährigen vor, dem Staat mit Subventionen für den Reisanbau - Grundnahrungsmittel in Thailand - Verluste in Milliardenhöhe verursacht zu haben. Im Mai 2014 setzte das Verfassungsgericht sie ab. Die regierende Militärjunta kündigte ein massives Aufgebot an Sicherheitskräften vor dem Gerichtsgebäude an.
  • "Klima der Verunsicherung": Gabriel Rät von Türkei-Reisen ab

    Welt

    Es sei möglich, dass jemand seit Jahren im selben Hotel Urlaub mache und sich mit dem Hotelier angefreundet habe. So könne etwa ein langjähriger deutscher Türkei-Reisender Probleme bekommen, wenn sein Hotelier in Verdacht gerate, Anhänger der Gülen-Bewegung zu sein, sagte Gabriel.
  • Brüssel lehnt Verlängerung von Grenzkontrollen strikt ab

    Brüssel lehnt Verlängerung von Grenzkontrollen strikt ab

    Welt

    Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer pocht auf eine abermalige Verlängerung der Ausnahmegenehmigung für Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze. November sei die letzte, sagte ein Sprecherin. "Das ist jetzt wieder so eine Sommeräußerung von irgendjemandem aus Brüssel", sagte der CSU-Vorsitzende den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Freitag).
  • Scharfe Reaktionen auf Erdogans Boykottaufruf an Deutsch-Türken

    Scharfe Reaktionen auf Erdogans Boykottaufruf an Deutsch-Türken

    Welt

    Der Präsident habe sich lediglich an die wahlberechtigten türkischen Staatsbürger in Deutschland gewandt und nicht an die anderen Bürger. " Das sind alles Türkeifeinde ", sagte er. Den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland sagte Gabriel: "Zeigen wir denen, die uns gegeneinander ausspielen wollen, dass wir dieses böse Spiel nicht mitmachen".
  • Umwelthilfe fordert Dieselfahrverbote in 60 deutschen Städten

    Umwelthilfe fordert Dieselfahrverbote in 60 deutschen Städten

    Welt

    Die Deutsche Umwelthilfe meint das - und droht unter anderem etwa einem Dutzend Südwest-Städten mit. Neben Essen und Gelsenkirchen, gegen die bereits Klageverfahren laufen, haben auch Bochum (50 μg/m3), Dortmund (51 μg/m3), Herne (45 μg/m3), Mülheim (45 μg/m3) und Oberhausen (48 μg/m3) den NO2-Jahresmittelwert von 40 μg/m3 im Jahr 2016 überschritten.
  • Umfrage: SPD gewinnt an Zustimmung - Viele unentschlossen

    Umfrage: SPD gewinnt an Zustimmung - Viele unentschlossen

    Welt

    Die Union liegt weiter klar mit bis zu 15,5 Punkten in beiden Umfrage vor der SPD . Sowohl Schwarz-Gelb (46 Prozent) als auch Schwarz-Grün (45 Prozent) verfehlen diese allerdings. Die Union büßte demnach im Vergleich zu der Umfrage vom 9. August einen Prozentpunkt auf 38 Prozent ein, die SPD zwei Prozentpunkte auf 22 Prozent.
  • Polizei stoppt Lkw mit 16 Tonnen Sprengstoff

    Polizei stoppt Lkw mit 16 Tonnen Sprengstoff

    Welt

    Polizisten kontrollierten den Fahrer am Mittwoch bei Bad Aibling - und verboten ihm sofort die Weiterfahrt. Zwar war der Gefahrgutlaster ordnungsgemäß gekennzeichnet, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten. Drei Reifen wiesen Schäden auf der Lauffläche auf, das Stahlgewebe war bereits sichtbar. Aus diesem Grund musste der 40-Jährige eine Sicherheitsleistung hinterlegen und durfe erst nach einem Reifenwechsel und einem Ersatzfahrer weiterreisen.
  • 18-Jähriger auf Autobahn von Baggerschaufel erschlagen

    18-Jähriger auf Autobahn von Baggerschaufel erschlagen

    Welt

    Sein Auto wurde von einem Bagger zerstört, der auf einem vorbeifahrenden Tieflader stand. Sie riss das Dach des Opel Astra komplett ab. Er wartete auf dem Beifahrersitz auf den Pannendienst, sein Reifen war kaputt. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen, um das Geschehen genau zu rekonstruieren. Die Autobahn war in Richtung Weinheim für die Dauer der Bergungsarbeiten voll gesperrt.
  • London räumt Europäischem Gerichtshof indirekte Rolle nach Brexit ein

    London räumt Europäischem Gerichtshof indirekte Rolle nach Brexit ein

    Welt

    Nach Ansicht der britischen Opposition rückt die Regierung mit ihrer Stellungnahme von ihrem ursprünglichen Versprechen ab, mit dem Brexit auch die "Jurisdiktion des EuGH" zu beenden. Die EU und Großbritannien müssten sich daher auf neue Mechanismen einigen, mit denen in Zukunft Streitigkeiten gelöst werden sollten. Großbritannien will dieser Forderung nicht nachkommen.
  • KinderbetreuungKita-Gebühren werden abgeschafft: Dieses Bundesland macht den Anfang

    KinderbetreuungKita-Gebühren werden abgeschafft: Dieses Bundesland macht den Anfang

    Welt

    Das Bundesland investiert in diesen Service 440 Millionen Euro: 130 Millionen Euro für August bis Dezember 2018 und 310 Millionen Euro für das ganze Jahr 2019. Diese Beitragsfreiheit werde jetzt ebenfalls auf sechs Stunden am Tag angehoben. Die CDU-geführte Landesregierung unterstützt die Kommunen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben im Bereich der Kinderbetreuung seit Jahren mit erheblichen und steigenden Mitteln, da sie die Kinderbetreuung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe betrachtet.
  • "Stern"-Titel mit Hitler-Gruß ist geschmacklos"

    Welt

    Auf dem Titel zeigt das Magazin den US-Präsidenten Donald Trump in einer Fotomontage. Dass derartige reißerische Aufmachung Trumps Unterstützer in ihrer Meinung über die Presse nur bestärkt, scheint in Hamburg auch keiner kapiert zu haben.
  • Nach tonnenweisem Schokodiebstahl führt die Spur nach Wetter

    Nach tonnenweisem Schokodiebstahl führt die Spur nach Wetter

    Welt

    August. Am vergangenen Donnerstag wurde er in Euskirchen in Nordrhein-Westfalen, rund 250 Kilometer vom Ort des Diebstahls, gefunden. Der Anhänger war allerdings leer. Der Lastwagen fiel um 2.35 Uhr dort auf. Solange kein Verdächtiger gefasst, wird es wohl ein Mysterium bleiben. Der Truck tauchte am 21. August in Wetter/Volmarstein, rund 100 Kilometer vom Kühlanhänger entfernt, wieder auf.
  • Polizei räumte von Migranten besetzten Platz in Rom

    Polizei räumte von Migranten besetzten Platz in Rom

    Welt

    Der Einsatz sei zudem notwendig geworden, weil einige Migranten eine alternative Unterbringung der Stadt nicht akzeptiert hätten. Mit Wasserwerfern versuchten die Einsatzkräfte, die Lage am Donnerstag unter Kontrolle zu bekommen. Einige von ihnen hausen seit Tagen auf einem Platz in der Nähe des Hauptbahnhofs. Die Nachrichtenagentur Ansa berichtete unter Berufung auf die Polizei, dass Gasflaschen und Steine gegen Beamte geflogen seien.
  • Erdogan mischt sich in Bundestagswahlkampf ein

    Erdogan mischt sich in Bundestagswahlkampf ein

    Welt

    Mehrere Politiker haben empört auf die Einmischung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in den deutschen Wahlkampf reagiert. " Das sind alles Türkeifeinde ". "Genauso wie Deutschland seine Bürger von uns zurückhaben möchte", erwarte die Türkei, die "sich dort aufhaltenden Terroristen" ausgehändigt zu bekommen.
  • Verzweifelte Entenmutter auf der Autobahn - Polizei greift ein

    Verzweifelte Entenmutter auf der Autobahn - Polizei greift ein

    Welt

    Die Ente suchte offensichtlich nach ihren Küken, heißt es im Polizeibericht. Gegen 8.15 Uhr war die Familie in Höhe des Autobahndreiecks Köln-Heumar mit fatalen Folgen über die Fahrstreifen gelaufen. Gegen 11.15 Uhr kehrte sie zurück. Sie ließ sich weder verscheuchen noch von Feuerwehrleuten einfangen. Polizeibeamte sperrten daraufhin für 30 Minuten die Fahrbahn.
  • Polizei rettet Hund aus überhitztem Auto

    Polizei rettet Hund aus überhitztem Auto

    Welt

    Beamte der Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) fuhren zu dem Einsatzort und stellten fest, dass sich der Hund in einer Limousine mit einem Durchladesystem befand. Die Beamten schlugen ein Fenster ein und befreiten den Hund aus dem Fahrzeug. Dieser wurde sofort mit Wasser versorgt und das Tierheim wurde anschließend kontaktiert.
  • Aus JVA Lübeck entflohener Häftling in Hamburg gefasst

    Aus JVA Lübeck entflohener Häftling in Hamburg gefasst

    Welt

    Durch gemeinsame operative Maßnahmen der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Lübeck mit Unterstützung durch die Hamburger Polizei sowie intensive Ermittlungen vor Ort gelang es, die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus, in der der Verurteilte vermutet wurde, zu identifizieren.
  • McLaren bestätigt Belgier Vandoorne auch für 2018

    McLaren bestätigt Belgier Vandoorne auch für 2018

    Welt

    Das teilte das britische Traditionsteam in einer Presseerklärung mit. Der 25-Jährige ist seit Beginn der diesjährigen Saison Stammfahrer bei McLaren , an der Seite des spanischen Ex-Weltmeisters Fernando Alonso . "Wie alle Rookies hat er in seiner ersten Saisonhälfte viel lernen müssen, aber wir haben großes Vertrauen in ihn, er wird besser und besser". "Ich bin froh, dass dies jetzt auch offiziell verkündet wurde", sagte Vandoorne: "Damit kann ich mich im weiteren Verlauf meiner ersten ...
  • Deutschland: Großfahndung nach Banküberfall bei Bad Neustadt

    Deutschland: Großfahndung nach Banküberfall bei Bad Neustadt

    Welt

    Nachdem die Mitarbeiterin dem Täter eine nicht bekannte Summe Münzgeld aushändigte, flüchtete dieser zu Fuß in unbekannte Richtung. Gut eine Stunde später hat es dann einen versuchten Überfall auf eine Bäckerei in Nüdlingen im Landkreis Bad Kissingen gegeben.
  • Weniger Kinder in Obhut

    Welt

    Hauptgrund für das "anhaltend hohe Niveau der Inobhutnahmen" sei die Einreise unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge, teilte das Bundesamt mit. Auch bei den Inobhutnahmen aus anderen Gründen gab es im Jahresvergleich einen Anstieg - und zwar um etwa 4000 auf 39.295 Fälle.
  • Großbrand in Hotel: 6 Verletzte

    Großbrand in Hotel: 6 Verletzte

    Welt

    Bei einem Großbrand in einem Hotel in Ahrensfelde (Barnim) sind sechs Menschen leicht verletzt worden. Rund 300 Hotelgäste wurden am Mittwochabend in Sicherheit gebracht. 147 Menschen hätten das Angebot angenommen, die restlichen Gäste seien mit eigenen Autos abgereist. Die Feuerwehr war am Morgen noch vor Ort. Die Feuerwehr war die gesamte Nacht im Einsatz, weil immer wieder neue Brandnester aufloderten.
  • Drei junge Domkletterer nach Zeugenhinweis gestellt

    Welt

    Die hinzugerufenen Beamten trafen die jungen Männer im Bahnhofsgebäude an und stellten sie zur Rede. Geistesgegenwärtig folgte der Kölner den mit Rucksäcken ausgestatteten Verdächtigen in den nahegelegenen Hauptbahnhof und alarmierte die Polizei.
  • 3,4 Millionen Dollar Entschädigung nach Justizirrtum

    3,4 Millionen Dollar Entschädigung nach Justizirrtum

    Welt

    Nun erhalten die beiden Erzieher 3,4 Millionen Dollar (2,9 Millionen Euro) Entschädigung. Am Mittwoch haben sie vom US-Staat Texas ihre Entschädigungszahlung erhalten, wie Anwalt Keith Hampton sagt: "Sie sind glücklich". Der Arzt, der die mutmasslichen Missbrauchsspuren festgestellt hatte, räumte ebenfalls einen Irrtum ein. Im Juni wurden die Kellers vollständig rehabilitiert.
  • Türkischer EU-Minister: Kurz

    Türkischer EU-Minister: Kurz "Symbol rassistischer Politik"

    Welt

    Gabriel wolle die Beziehungen der Türkei zur Europäischen Union " sabotieren ", schrieb der EU-Minister, nachdem sich Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kürzlich gegen eine Ausweitung der EU-Zollunion mit der Türkei ausgesprochen hatte.
  • Zwei Verletzte bei Explosion im Zentrum von Kiew

    Zwei Verletzte bei Explosion im Zentrum von Kiew

    Welt

    Auf Fernsehaufnahmen ist zu sehen, dass eine Frau am Ort des Geschehens in der Nähe des Regierungsgebäudes auf der Erde liegt. Nach einem Treffen mit dem ukrainischen Staatschef Petro Poroschenko sagte Mattis der Regierung in Kiew weiterhin militärische Unterstützung im Kampf gegen die prorussischen Rebellen im Osten des Landes zu.
  • Netanjahu warnt vor Einfluss Teherans

    Netanjahu warnt vor Einfluss Teherans

    Welt

    Im Ferienort Sotchi am Schwarzen Meer konfrontierte der israelische Premierminister Binyamin Netanyahu den russischen Staatspräsidenten Vladimir Putin am Mittwoch in einem rund dreistündigen Gespräch mit Worten, die wenig zu tun haben mit Urlaub und Entspannung, im Gegenteil.
  • Hamburgs Sozialhilfeausgaben stärker gestiegen als im Bund

    Hamburgs Sozialhilfeausgaben stärker gestiegen als im Bund

    Welt

    Danach waren 2,86 Millionen Menschen inDeutschland pflegebedürftig - 8,9 Prozent mehr als noch im Jahr 2013.Davon waren 83 Prozent mindestens 65 Jahre alt. Es folgten Ausgaben für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung mit 240,1 (Vorjahr: 232,1 Millionen) sowie Hilfen zur Pflege mit 116,3 (Vorjahr: 111,3 Millionen) und Hilfen zum Lebensunterhalt 78,9 (Vorjahr: 79,2 Millionen Euro).
  • Gesichtserkennung: De Maizière weist Bedenken zurück

    Gesichtserkennung: De Maizière weist Bedenken zurück

    Welt

    Sie beruhten auf falschen Informationen durch eine Datenschutz-Organisation, sagte de Maizière am Donnerstag bei einem Informationsbesuch in dem Bahnhof. Statt in die Fahndung nach Verdächtigen zu investieren und die Polizei zu stärken, setze der Minister auf Experimente und Verunsicherung. Weitere Links zum Thema Datenschützer hatten der Bundespolizei am Montag vorgeworfen, die Testpersonen bei dem Berliner Pilotprojekt zur automatischen Gesichtserkennung getäuscht zu haben.
  • Schwerer Unfall in Geschäftsstraße: eine Tote und Verletzte

    Schwerer Unfall in Geschäftsstraße: eine Tote und Verletzte

    Welt

    Saarwellingen - Bei einem schweren Unfall im deutschen Saarland ist eine 43 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Der Unfalllenker – ein 26-Jähriger – hatte nach eigenen Angaben eine "medizinische Notsituation" am Steuer erlitten und die Kontrolle über seinen Wagen verloren.
  • Der Fall Mesale Tolu: Eine Übersicht der Ereignisse

    Der Fall Mesale Tolu: Eine Übersicht der Ereignisse

    Welt

    Die Entscheidung sei damit begründet worden, dass Fluchtgefahr bestehe. Er habe sich davon überzeugen können, dass es beiden den Umständen entsprechend gut geht, hieß es in der Nacht zum Mittwoch aus dem Auswärtigen Amt. Tolu wurde am 30. April in Istanbul festgenommen und ist seit dem 5. Mai im Frauengefängnis Bakirköy in Haft, später konnte ihr zweieinhalbjähriger Sohn zu ihr ziehen.