http://tagblatt.ch/storage/image/6/1/7/1/3091716_fancybox_1pF3E5_YbVJlc.jpg

Welt

Doch kommen die im Juni begonnenen Gespräche kaum voran. Die EU hat für diese eine Abfolge vorgegeben, die Großbritannien inzwischen offenbar akzeptiert. Chefunterhändler der EU ist Michel Barnier, die britische Delegation wird von Brexit-Minister David Davis geleitet. Dazu gehörten die Rechte der EU-Bürger, die britischen Finanzverpflichtungen und die künftige Regelung an der nordirisch-irischen Grenze.
  • Erster Prozess nach G20-Krawallen

    Erster Prozess nach G20-Krawallen

    Welt

    Dem Niederländer wird vorgeworfen, am 6. Juli nach dem Ende der Demonstration " Welcome to Hell " zwei Flaschen auf Polizisten geworfen zu haben. Der Niederländer sitzt seit dem 7. Derzeit befinden sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch 32 Beschuldigte in Untersuchungshaft. Morgen soll ein Angeklagter aus Polen vor Gericht kommen.
  • Messer-Angreifer attackiert drei Männer - schwer verletzt!

    Welt

    Düsseldorf. Zwei Gruppen junger Männer gehen aufeinander los. Offenbar waren sich gegen vier Uhr morgens auf der Berger Straße zwei größere Gruppen junger Männer mit jeweils zwischen vier und zehn Personen begegnet. Die Ermittlungen dauern an. Während der Auseinandersetzung brachte mindestens ein Beteiligter ein Messer zum Einsatz und verletzte drei andere so schwer, dass sie zur stationären Behandlung umliegenden Krankenhäusern zugeführt werden mussten.
  • Panzer durchbohrt, Schlüsselring, Karabinerhaken und eine Schnur dran

    Panzer durchbohrt, Schlüsselring, Karabinerhaken und eine Schnur dran

    Welt

    Dortmund. Damit seine Schildkröte nicht weglaufen kann, während er im Urlaub ist, bohrt ein Dortmunder dem Tier ein Loch in den Panzer und bindet es an. Der Besitzer, der drei Wochen in den Urlaub gefahren war, wollte angeblich, dass die Schildkröte ihre Eier im Garten ablegen kann, so der Tierschutzverein.
  • Monster-Wolf soll Felder beschützen

    Monster-Wolf soll Felder beschützen

    Welt

    Die Wolfsattrappe mit Fellüberzug ist 65 Zentimeter lang und 50 Zentimeter hoch. Das Knurren erreicht eine Lautstärke bis 90 Dezibel - das entspricht dem Fahrgeräusch eines LKW. Jedenfalls so groß, dass eine Firma auf Japans nördlichster Hauptinsel Hokkaido und die Universität Tokio einen besonderen Roboter entwickelt haben.
  • Nach 43 Jahren: Gletscher gibt Leiche von Bergsteiger frei

    Nach 43 Jahren: Gletscher gibt Leiche von Bergsteiger frei

    Welt

    Ein Polizeihubschrauber flog mit dem Bergführer und zwei Alpinbeamten zu der angegeben Stelle und erkundeten das Gebiet. Am späten Nachmittag meldete ein Bergführer der Polizeiinspektion Neustift im Stubaital den gefrorenen Körper. Dieses war allerdings schon so verwittert, dass man es nicht mehr entziffern konnte. Ein damals 36-jähriger Rheinland-Pfälzer gilt seit 1974 nach einem möglichen Absturz in diesem Bereich als vermisst.
  • Bundesanwaltschaft ermittelt gegen einen Polizisten aus Mecklenburg-Vorpommern

    Bundesanwaltschaft ermittelt gegen einen Polizisten aus Mecklenburg-Vorpommern

    Welt

    Unter den Verdächtigen ist auch ein Polizist. Das teilte das Innenministerium in Schwerin am Montag mit. Ergänzend wird mitgeteilt, dass einer dieser beiden Beschuldigten als Polizeibeamter der Polizeiinspektion Ludwigslust tätig ist. Sie sollen sich unter anderem Munition für legal beschaffte Waffen besorgt haben, wie die Karlsruher Behörde mitteilte. Sie werden im rechten Spektrum angesiedelt.
  • Vier Männer vergewaltigen Frau vor den Augen ihres Freundes

    Vier Männer vergewaltigen Frau vor den Augen ihres Freundes

    Welt

    Seine Freundin wurde danach von den vier Männern nacheinander vergewaltigt. Das Paar wurde außerdem ausgeraubt. Passanten haben das Urlauber-Paar schließlich blutig und benommen am Strand vorgefunden und die Rettungskräfte alarmiert. Laut der Nachrichtenagentur Ansa geht die Polizei davon aus, dass die Gruppe anschließend in der Nähe eine peruanische Transsexuelle vergewaltigten.
  • Deutlich weniger Flüchtlinge kommen in Italien an

    Deutlich weniger Flüchtlinge kommen in Italien an

    Welt

    Im Juli und im August sind deutlich weniger Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Italien gekommen. Im Vergleich zum Vorjahr erreichten allein in diesem Monat demnach knapp 90 Prozent weniger Flüchtlinge die italienische Küste. Experten gehen jedoch davon aus, dass der Rückgang auch mit dem Aufkommen einer neuen bewaffneten Gruppe in Libyen zu tun haben könnte, die die Schmuggler am Ablegen hindert.
  • Marburger Waffenhändler - Mitschuld an Amoklauf?

    Marburger Waffenhändler - Mitschuld an Amoklauf?

    Welt

    Philipp K ., davon ist die Staatsanwaltschaft München überzeugt, hat dem psychisch kranken Schüler David S . eine Pistole vom Typ Glock 17 sowie mindestens 450 Schuss Munition verkauft - und damit den Amoklauf des 18-Jährigen vor gut einem Jahr am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) in München erst möglich gemacht.
  • Der Präsident spricht für sich selbst

    Der Präsident spricht für sich selbst

    Welt

    Tillerson wich Wallace zuerst aus und sagte, die US-Regierung fühle sich den Werten des amerikanischen Volkes verpflichtet und er glaube nicht, dass irgendjemand an den Werten der Amerikanern Zweifeln habe. Zwei Tage später verurteilte er die Gewalt der Rechtsextremen als abstossen, um nur wenig später wieder zu seiner vorherigen Rhetorik zurückzukehren, die Gegendemonstranten und die Rechtsextremen auf eine Stufe stellte.
  • AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland

    AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland

    Welt

    Das berichtete die " Frankfurter Allgemeine Zeitung " ("FAZ"). Ladet sie mal ins Eichsfeld ein und sagt ihr dann, was spezifisch deutsche Kultur ist. Dem müsse man sich widersetzen. Dass Özguz aber "zurück nach Anatolien" gehöre, das sage er schon seit Längerem in jeder Rede. Beistand erhielt Gauland am Montag von Alice Weidel, ebenfalls Spitzenkandidatin der AfD .
  • So viel Kita-Personal fehlt wirklich in Hessen

    So viel Kita-Personal fehlt wirklich in Hessen

    Welt

    So kümmerte sich im vergangenen Jahr rechnerisch in hessischen Kitas jede Vollzeitkraft im Schnitt um 3,8 Kinder. Vier Jahre zuvor beaufsichtigte ein Mitarbeiter in der Krippe fast fünf Kinder, im Schnitt 4,8. Die Bertelsmann-Stiftung plädierte zugleich dafür, Kitabeiträge einkommensabhängig zu staffeln und besonders niedrige Einkommen komplett zu entlasten.
  • London fordert mehr Flexibilität von der EU

    London fordert mehr Flexibilität von der EU

    Welt

    Die britische Regierung fordert von der EU mit Blick auf die anstehenden Gespräche über den EU-Austritt mehr "Flexibilität": Das geht aus einer Mitteilung des Brexit-Ministeriums hervor. Erst wenn die EU bei allen drei Fragen "ausreichende Fortschritte" feststellt, will sie über die für London so wichtige künftige Partnerschaft reden - frühestens im Oktober oder sogar erst im Dezember.
  • "Harvey" bringt katastrophale Regenfluten nach Houston

    Welt

    Ein Ende der Katastrophe ist nicht in Sicht. Die städtische Katastrophenschutzbehörde forderte die 2,3 Millionen Einwohner auf, wenn das oberste Stockwerk ihres Hauses nicht mehr sicher sei, sollten sie sich aufs Dach retten. Die Nationale Wetterbehörde teilte mit, das Ausmaß und die Intensität der Regenfälle gehe über alles bisher Dagewesene hinaus. Die Zustände seien schlecht und würden schlimmer.
  • Hamburgerin Schwimmerin durchquert bei Rekordversuch die Müritz

    Hamburgerin Schwimmerin durchquert bei Rekordversuch die Müritz

    Welt

    Rund 30 Menschen begrüßten die erschöpfte Schwimmerin am Abend im Stadthafen Waren. Nach rund sieben Stunden im Wasser fehlten der Hamburgerin zur Mittagszeit nur noch knapp 13 Kilometer bis zum Ziel. Höhne schwamm nicht mit Neoprenanzug, sondern in Badebekleidung. "Bisher bin ich am Stück erst 23 Kilometer geschwommen", hatte die Hamburgerin vor dem Start berichtet.
  • Motorradfahrer (34) stürzt und zieht sich tödliche Verletzungen zu

    Welt

    Etwa 500 Meter vor der Ortschaft Voitsumra stürzte der Fahrer einer Husqvarna aus bislang ungeklärter Ursache auf gerader Strecke ohne Fremdbeteiligung. Die Staatsstraße war bis 19 Uhr komplett gesperrt. Die Feuerwehren Voitsumra und Kornbach waren vor Ort, um die Straße zu sperren und den Verkehr in die richtigen Umleitungen zu lenken.
  • Baum-Barrikade auf Gleisen gebaut - Zug fährt dagegen

    Baum-Barrikade auf Gleisen gebaut - Zug fährt dagegen

    Welt

    Sechs Baumstämme wurden circa 500 Meter vor der Einfahrt in den Hauptbahnhof Gelsenkirchen platziert. Das Hindernis bestand aus sechs Stämmen und war rund 60 Zentimeter hoch. Die Fahrgäste blieben allesamt unverletzt, auch am Zug entstand nach erster Begutachtung kein größerer Schaden. Einsatzkräfte der Bundespolizei räumten die Baumstämme aus dem Gleisbereich und sicherten Spuren vor Ort.
  • Potsdamer Brücke wieder für Busse frei

    Potsdamer Brücke wieder für Busse frei

    Welt

    Für Radfahrer und Fußgänger sei die Überquerung nach wie vor offen. "Es ist nicht hinnehmbar, dass Autofahrer durch massive Regelverstöße in diesem Bereich die Verkehrssicherheit aller gefährden". "Um die Regeln durchzusetzen, haben wir uns dazu entschieden zwei Wochen lang dort durch die Polizei Präsenz zu zeigen", erklärte Innensenator Andreas Geisel (51, SPD).
  • ÖSTERREICH-Umfrage: Kurz-ÖVP 11 Prozentpunkte vor SPÖ

    ÖSTERREICH-Umfrage: Kurz-ÖVP 11 Prozentpunkte vor SPÖ

    Welt

    Noch gab es kein TV-Duell der Kandidaten, noch ist der Wahlkampf nicht richtig angelaufen, noch hängen nur ein paar Plakate. - Die ÖVP unter Sebastian Kurz kommt auf 33 Prozent, das ist exakt so viel wie ein Monat zurvor. Die neue Partei liegt mit 6 % (plus 1) nun vor den Neos (5%) und nur knapp hinter den Grünen (7 %). Die SPÖ von Kanzler Christian Kern liegt mit 22 % allerdings gleich elf Punkte hinter der ÖVP .
  • Feiern zur Bischofsweihe in Mainz beginnen

    Feiern zur Bischofsweihe in Mainz beginnen

    Welt

    Im April ernannte Papst Franziskus den 50-jährigen Theologieprofessor Kohlgraf zum neuen Bischof. Der gebürtige Kölner, der zuletzt Professor für Pastoraltheologie an der Katholischen Hochschule Mainz war, tritt ein großes Erbe an. Das Bistum Mainz hat einen neuen Bischof. Zu dem "Fest der Begegnung" mit dem neuen Bischof kamen nach Angaben eines Bistumssprechers mehrere tausend Gläubige und Schaulustige zusammen.
  • Autobahnpolizei Osnabrück entdeckt 7 Kilogramm Kokain

    Welt

    Als die Beamten das Auto durchsuchten, fanden sie sieben Päckchen mit jeweils einem Kilogramm Kokain. Weiterhin entdeckten sie Bargeld. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück am Vormittag einem Haftrichter vorgeführt.
  • Seehofer stellt Koalitionsbedingung: Fahrverbote mache die CSU nicht mit

    Seehofer stellt Koalitionsbedingung: Fahrverbote mache die CSU nicht mit

    Welt

    Der Verbrennungsmotor sei laut Seehofer "in Koalitionsgesprächen für die CSU genauso wenig verhandelbar wie Steuererhöhungen, eine Erleichterung der Zuwanderung und eine Lockerung der Sicherheitspolitik". Es sei "blanker Irrsinn" und "unverantwortlich", dass Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) "Millionen von Dieselfahrern mit Fahrverboten bedroht" habe.
  • Am Sonntag vor allem im Süden Schauer und Gewitter möglich

    Am Sonntag vor allem im Süden Schauer und Gewitter möglich

    Welt

    Am Tage vormittags im Norden und Osten Schauer, anschließend auch dort trocken aber bewölkt, im Süden freundlich. Im Süden und Südosten von Deutschland bilden sich schon am Sonntagvormittag erneut, teils heftige Gewitter, wobei Unwettergefahr durch heftigen Starkregen um 30 mm innerhalb kurzer Zeit und größeren Hagel besteht.
  • Fünf Bergsteiger in den Alpen verunglückt

    Fünf Bergsteiger in den Alpen verunglückt

    Welt

    Bei beiden Unglücken sind die Ursache und die Nationalitäten der Bergsteiger noch nicht bekannt. Die Bergungsarbeiten dauerten an, sagte ein Polizeisprecher in Salzburg der Deutschen Presse-Agentur. Zwei Menschen seien gestorben, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Sonntag. Eine Person sei kurz nach dem Unglück an der Schwere der Verletzungen gestorben.
  • Schweriner Pilger in Türkei in Haft

    Schweriner Pilger in Türkei in Haft

    Welt

    Inzwischen sitzt er in einem Abschiebegefängnis in Erzurum. Ein bisher unbekannter Fall eines deutschen Staatsbürgers, der in der Türkei seit bereits fünf Monaten hinter Gitter sitzt, hat für erneuten diplomatischen Ärger zwischen Berlin und Ankara gesorgt.
  • Feuerpause im Kampf gegen IS-Miliz

    Feuerpause im Kampf gegen IS-Miliz

    Welt

    Die um 7:00 Uhr in Kraft getretene Feuerpause soll Verhandlungen über das Schicksal der gefangengenommenen libyschen Soldaten in die Wege leiten. Die Dschihadisten hatten im August 2014 den Grenzort Aarsal überfallen und mehrere libanesische Soldaten und Polizisten entführt.
  • Deutsche erliegt ihren Verletzungen nach Anschlag von Barcelona

    Deutsche erliegt ihren Verletzungen nach Anschlag von Barcelona

    Welt

    Damit ist die Zahl der Todesopfer der Anschläge in Spanien auf 16 gestiegen. August war ein 22-jähriger gebürtiger Marokkaner mit einem Lieferwagen in die Menschenmenge auf Barcelonas Flaniermeile Las Ramblas gerast. Beide Taten reklamierte die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) für sich. Ermittlungen zufolge planten die Attentäter ursprünglich wesentlich größere Anschläge mit Bomben auf Wahrzeichen in Barcelona .
  • Pfeiler von alter Lahntalbrücke bei Limburg werden gesprengt

    Pfeiler von alter Lahntalbrücke bei Limburg werden gesprengt

    Welt

    Die rund 30 bis 50 Meter hohen Betonklötze sollten innerhalb von 30 Sekunden fallen. Im hr-fernsehen war zu sehen, dass der Sprengmeister die Dynamitladungen bei den stehen gebliebenen Pfeilern kontrollierte. Viele Schaulustige hatten sich eingefunden. Die alte Lahntalbrücke war 1964 gebaut worden. Die neue Brücke war bereits Ende vergangenen Jahres in Betrieb genommen worden.
  • Schulz will 12 Milliarden Euro in deutsche Schulen investieren

    Schulz will 12 Milliarden Euro in deutsche Schulen investieren

    Welt

    Deshalb ist bessere Bildung die Kernaufgabe für mich als Kanzler", zitiert ihn die "BamS". Laut einem Eckpunktepapier, das Schulz zusammen mit den sieben SPD-Ministerpräsidenten erarbeitet hat und das der "Bild am Sonntag" vorliegt, soll der Bund neue Kompetenzen bei der Schulbildung bekommen.
  • Weltkriegsbombe in Trier-Ehrang gefunden

    Weltkriegsbombe in Trier-Ehrang gefunden

    Welt

    Auch die Bahnlinien Trier-Wittlich-Koblenz und Trier-Gerolstein-Köln wurden gesperrt. Bei Bauarbeiten wurde am Freitag um circa 12 Uhr auf Höhe der Heinestraße 6 in Trier-Ehrang eine amerikanische Zwei-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.
  • Fußgängerin in Velbert getötet

    Welt

    Dort wurde sie von einem vorbeifahrenden PKW BMW, welcher von einem 20-jährigen Velberter geführt wurde, mit dem Außenspiegel erfasst. Die Fußgängerin stürzte dadurch zu Boden und blieb regungslos auf der Straße liegen. Die Sternbergstraße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Was sich dort abgespielt hat, ermittelt das Verkehrskommissariat Nord. An dem Auto entstand ein Sachschadenn von rund 1000 Euro.
  • Gabriel redet wie ein Rassist

    Gabriel redet wie ein Rassist

    Welt

    In insgesamt 28 Tweets beschuldigte Çelik den deutschen Außenminister außerdem, wie der österreichische Außenminister Sebastian Kurz zu handeln, der "ein Symbol einer flüchtlingsfeindlichen und rassistischen Politik" sei. Das Auswärtige Amt wies die Kritik als inakzeptabel und verletzend zurück. Es sei wichtig, vorhandene politische Differenzen in gegenseitigem Respekt auszutragen.
  • Kanzlerin verteidigt Flüchtlingspolitik: Urlaub von Migranten im Heimatland? Merkel findet deutliche Worte

    Welt

    Zugleich sagte sie auch, in den Jahren vor dem Flüchtlingszuzug auf das Dublin-System in der bisherigen Form gesetzt zu haben, "das Länder wie Italien und Griechenland überfordert hat". Deutschland habe in einer sehr schwierigen Situation human und richtig gehandelt. Berichte, nach denen Asylbewerber Urlaub in ihren Heimatländern machten, kommentiert Merkel deutlich: "Ich kann mir schwierige familiäre Situationen vorstellen, in denen eine Rückkehr für einige Tage verständlich ist".