http://mittelhessen.de/cms_media/module_img/1468/734438_1_fullheight_vladimir-petkovic-hat-seinen-vertrag-als-fussball-nationaltrainer-der-schweiz-bis-2020-verlaengert-foto-jean-christophe-bott.jpg

Welt

Der 54-Jährige hatte die Schweizer Nationalmannschaft nach der WM 2014 in Brasilien von Ottmar Hitzfeld übernommen und führte die Eidgenossen als Gruppenzweiter in der EM-Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 nach Frankreich. Wie Petkovic hat auch Assistenztrainer Antonio Manicone den Vertrag um zwei Jahre verlängert. Zentralpräsident Peter Gilliéron erläutert: "Ein Zeichen der Anerkennung für Vladimir Petkovic und seine Arbeit mit Team und Staff, aber auch ein Zeichen für die ...
  • Dackel muss mit Bagger befreit werden

    Dackel muss mit Bagger befreit werden

    Welt

    Mit Schaufeln und Pickeln arbeiteten sich die neun eingesetzten Feuerwehrkräfte immer weiter, immer tiefer vor. Es stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen "Wiederholungstäter", einen Dackel der sich inzwischen zum dritten Mal im selben Dachsbau verirrt hatte, handelte.
  • Urlauberin auf Mallorca von drei Männern vergewaltigt

    Urlauberin auf Mallorca von drei Männern vergewaltigt

    Welt

    Einen Mann soll sich zuvor bei einer Party kennengelernt haben - später am Strand kamen noch zwei seiner Kumpels dazu. Am Freitagabend war sie mit dem Mann an den Strand gegangen. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die 19-Jährige sagt, sie habe um Hilfe gerufen, aber niemand habe darauf reagiert. Wie die "Sun" berichtet, vermuten die Behörden, dass es sich bei den Tätern ebenfalls um britische Urlauber handelt.
  • Fünf Tote durch Anschlag nahe der US-Botschaft in Kabul

    Fünf Tote durch Anschlag nahe der US-Botschaft in Kabul

    Welt

    Die hoch gesicherte US-Botschaft liegt etwa 500 Meter entfernt. Weitere acht hätten Verletzungen erlitten. In Kabul ist es zu einer schweren Explosion in der Nähe der US-Botschaft gekommen. Neun Menschen hätten Verletzungen erlitten. Zunächst bekannte sich keine Gruppe zu der Tat. Ein Ziel sei, die radikalislamischen Taliban daran zu hindern, Afghanistan wieder zu übernehmen, so Donald Trump.
  • Juncker kritisiert

    Juncker kritisiert "Brexit"-Papiere aus London"

    Welt

    Darin wird gefordert, die Gespräche über den Austritt und ein Abkommen über die künftigen Beziehungen gleichzeitig zu führen. Die EU-Seite hat sich dagegen festgelegt, zunächst Fragen der finanziellen Verpflichtungen, der Rechte für britische und EU-Bürger im jeweils anderen Hoheitsgebiet sowie den Umgang mit der Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Nordirland zu klären.
  • Jeder Fünfte in Bremen von Armut bedroht

    Jeder Fünfte in Bremen von Armut bedroht

    Welt

    Der Wert ist so hoch wie seit 2005 nicht mehr. Die alten Bundesländer kamen auf einen Schnitt von 15,0 Prozent, die neuen (einschließlich Berlin) auf 18,4 Prozent. Das waren aber 2,1 Punkte weniger als 2015. Die sogenannte Armutsgefährdungsquote lag demnach im vergangenen Jahr in Bremen bei 22,6 Prozent und in Sachsen-Anhalt bei 21,4 Prozent.
  • Schröder als Aufsichtsratsvorsitzender im Gespräch

    Schröder als Aufsichtsratsvorsitzender im Gespräch

    Welt

    So jedenfalls meldet die russische Nachrichtenagentur Interfax und beruft sich dabei auf eine Person, die mit einem Entwurf eines entsprechenden Regierungspapiers vertraut ist. In dem Dokument werde auch seine frühere Erfahrung als Verwaltungsratsmitglied bei internationalen Energiefirmen gelobt. Schröders Büro in Hannover wollte den Bericht nicht kommentieren.
  • "Reichsbürger" steht wegen Ermordung eines Polizeibeamten vor Gericht

    Welt

    Die Anklage wirft ihm Mord vor, außerdem dreifachen versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung. Bei dem Einsatz sollten die Waffen des Hobbyjägers beschlagnahmt werden, weil er bei den Behörden als nicht länger zuverlässig galt. P. trug der Anklage zufolge eine Schutzweste - die geladene Waffe schussbereit. "Reichsbürger" erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an. Deutschlandweit rechnet der Bundesverfassungsschutz mit bis zu 12.600 Anhängern.
  • Trump-Tower sollte in Moskau entstehen

    Trump-Tower sollte in Moskau entstehen

    Welt

    Trump hatte seine Geschäftsverhältnisse weder im Wahlkampf noch als Präsident offengelegt. Nun kommt heraus: Noch während des US-Wahlkampfs wollte er offenbar einen Trump-Tower in Moskau bauen. In einer E-Mail vom November 2015, aus der die " New York Times " zitierte, schrieb Sater, Trump könne US-Präsident werden, "und wir können das in die Wege leiten".
  • Facebook: Keine Werbung für Fake-News-Seiten

    Facebook: Keine Werbung für Fake-News-Seiten

    Welt

    Nicht zuletzt um seinen guten Ruf wieder herzustellen, will Facebook jetzt weitere Schritte gegen Unternehmensseiten einleiten, die über das Netzwerk Falschnachrichten verbreiten. Facebook argumentiert, dass die Verbreitung von Falschmeldungen durch Seitenbetreiber "auf diese Weise unwirtschaftlich" werde. Facebook steht seit Monaten in der Kritik, weil dort immer wieder Falschmeldungen kursieren.
  • Messerattacken im Zentrum von Brüssel und London

    Messerattacken im Zentrum von Brüssel und London

    Welt

    Die beiden Militärangehörigen wurden im Gesicht und an der Hand verletzt, wie die Sprecherin sagte. "Der Mann wurde schnell neutralisiert". Es habe sich um einen Einzeltäter gehandelt. Der Mann war laut Ermittlungen im Februar erstmals wegen Körperverletzung aktenkundig geworden. Damals hatten sich Selbstmordattentäter in der U-Bahn und am Flughafen in die Luft gesprengt und 32 Personen getötet.
  • BDI-Präsident Kempf: London fehlt klare Linie beim Brexit

    BDI-Präsident Kempf: London fehlt klare Linie beim Brexit

    Welt

    Großbritannien und die Europäische Union verhandeln von Montag (ab 17 Uhr) bis Donnerstag in Brüssel erneut über den Brexit . Doch sind sich beide Seiten noch nicht einmal über die Abfolge der Gespräche einig. Die britischen Vorschläge zur Zollabwicklung sind mit unverhältnismäßig hohem, bürokratischem Aufwand verbunden. "Das Vereinigte Königreich muss endlich klare Aussagen zu den Austrittsmodalitäten treffen".
  • Piloten bundesweit 65 Mal von Laserpointern geblendet!

    Piloten bundesweit 65 Mal von Laserpointern geblendet!

    Welt

    Das teilte das Luftfahrt-Bundesamt in Braunschweig der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit. Danach wurden die meisten Fälle von den Flughäfen Berlin-Tegel, Frankfurt/Main und Hamburg gemeldet. Das gilt auch für die Fälle, in denen deutsche Flugzeuge und Hubschrauber im ausländischen Luftraum von Laserpointern geblendet werden. Die Piloten-Gewerkschaft Cockpit fordert angesichts der Zahlen, den Besitz von besonders starken Laserpointern (ab 500 Milliwatt) durch das Waffengesetz ...
  • Immunität von AfD-Chefin Frauke Petry aufgehoben

    Immunität von AfD-Chefin Frauke Petry aufgehoben

    Welt

    Das Präsidium wird nun das Justizministerium schriftlich informieren. Hintergrund der Ermittlungen sind Vorwürfe, Petry habe in einer Sitzung des Wahlprüfungsausschusses des Landtags im November 2015 in einer Zeugenaussage unter Eid falsch ausgesagt.
  • Bombenanschlag auf BVB-Bus: Sergej W. wegen versuchten Mordes angeklagt

    Bombenanschlag auf BVB-Bus: Sergej W. wegen versuchten Mordes angeklagt

    Welt

    Sergej W. (arbeitete zuletzt als Elektriker in Thüringen) bestreitet die Tat. Angeblich war er im BVB-Hotel abgestiegen, um Urlaub zu machen. Nach drei Monaten Ermittlungsarbeit war die Anklage fertiggestellt. Die Ermittlungen des Bundeskriminalamts zu dem Fall füllen inzwischen knapp 70 Aktenordner. Noch steht die Entscheidung aus, ob das Landgericht Dortmund die Anklage zulässt.
  • Kinder zündeln mit Streichhölzern - Elternhaus brennt ab

    Welt

    Feuer brach auf dem Dachboden aus. Das Feuer griff schnell auf den Dachstuhl des Hauses über. Das ehemalige Gutshaus brannte vollständig aus und ist einsturzgefährdet. Der Schaden wurde auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Die Familie kam vorerst bei Freunden unter. Am Dienstag soll ein Brandursachenermittler die Ruine untersuchen.
  • Frau in Nordhausen getötet

    Frau in Nordhausen getötet

    Welt

    Spezialkräfte des Thüringer Landeskriminalamtes unterstützen die Kriminalpolizei Nordhausen bei der Spurensicherung und den Ermittlungen vor Ort zum Tatgeschehen. Die Hintergründe blieben zunächst unklar . Auch zur Identität der Frau und den genauen Umständen gab es zunächst keine Angaben. Die Tatortgruppe ist seit dem Morgen im Einsatz.
  • New Mexiko - Zwei Tote nach Schießerei in US-Bücherei

    New Mexiko - Zwei Tote nach Schießerei in US-Bücherei

    Welt

    Der Vorfall ereignete sich am Montag gegen 16 Uhr (Mitternacht MESZ), wie Tom Phelps, der Direktor der Stadt Clovis , der Zeitung " The Eastern New Mexico News " mitteilte. Eine Kundin der Bücherei berichtete, sie sei mit ihrem Sohn in der Bücherei gewesen, als ein Mann hereingekommen sei und begonnen habe in die Luft zu schießen.
  • Merkel: Wünsche mir nichts mehr als Freilassung von Deniz Yücel

    Merkel: Wünsche mir nichts mehr als Freilassung von Deniz Yücel

    Welt

    Merkel fügte hinzu: "Wir setzen uns auf allen Kanälen für ihn ein". Das sei aber sehr kompliziert: Yücel habe beide Staatsangehörigkeiten; dadurch seien die Rechte der Bundesrepublik eingeschränkt. Die Bundesregierung gehe nun "weit restriktiver an wirtschaftliche Kontakte heran", sagte Merkel im Gespräch mit "taz"-Chefredakteur Georg Löwisch und "taz"-Parlamentskorrespondentin Anja Maier".
  • Transferticker: Heisst der Dembélé-Nachfolger in Dortmund Yarmolenko?

    Transferticker: Heisst der Dembélé-Nachfolger in Dortmund Yarmolenko?

    Welt

    Während Ousmane Dembelé sich am Sonntag auf den Weg nach Barcelona machte, hat sich die Suche nach einem Nachfolger für den Franzosen beim BVB zugespitzt. Ein Teil der Summe soll in einen Nachfolger investiert werden, laut " Sport1 " könnte der BVB dabei in der Ukraine fündig werden: Flügelspieler Andriy Yarmolenko soll vor einem Wechsel nach Dortmund stehen.
  • Sie wollte ihr Neugeborenes per Post ans Waisenhaus schicken

    Welt

    Ein Paketdienstfahrer hörte im Laderaum etwas weinen , wusste erst nicht, ob das Geräusch wirklich aus den Paketen kommt. In dem Paket befand sich ein in Plastik gewickeltes neugeborenes Baby, berichtet miaopai.com . August seine Pakete aus und nahm in Jin'an, ein Bezirk in Fuzhou, eine Sendung an, die an das Waisenhaus in der Stadt gehen sollte. Mit einem in Wasser getränkten Wattestäbchen verabreichten Helfer dem Baby, das total verschwitzt war, Flüssigkeit.
  • BVB: Dembele-Nachfolger aus der Ukraine?

    BVB: Dembele-Nachfolger aus der Ukraine?

    Welt

    Andrij Jarmolenko von Dynamo Kiew soll die Westfalen verstärken. Der kicker zitiert zudem den angesehenen ukrainischen Sport-Journalisten Artem Frankov, nach dessen Informationen Yarmolenko bereits zum Medizincheck in Dortmund weilt. Für den 28-jährigen Rechtsaußen wäre eine Ablösesumme von etwa 25 Millionen Euro fällig. Schon im Sommer 2015 und Anfang 2016 hatte die Borussia mit dem Außenstürmer verhandelt, nun soll der Transfer also im dritten Anlauf finalisiert werden.
  • Pariser Migrationsgipfel soll Zusammenarbeit mit Afrika stärken

    Pariser Migrationsgipfel soll Zusammenarbeit mit Afrika stärken

    Welt

    Merkel reist auf Einladung von Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron zu dem Treffen im Pariser Elysée-Palast, an dem auch der italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni, der spanische Regierungschef Mariano Rajoy sowie die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini teilnehmen.
  • Nordkorea feuert Rakete Richtung Japan ab

    Nordkorea feuert Rakete Richtung Japan ab

    Welt

    Der japanische Premierminister Shinzo Abe erklärte Journalisten vor einer Dringlichkeitssitzung, er werde alles in seiner Macht stehende tun, um die japanische Öffentlichtkeit zu schützen. Nordkorea hat offenbar erneut eine Rakete abgeschossen. US-Präsident Donald Trump drohte Pjöngjang mit "Feuer und Zorn", was angesichts der atomaren Bewaffnung beider Länder für Unruhe sorgte.
  • Gabriel reist überraschend in die USA

    Gabriel reist überraschend in die USA

    Welt

    Er spielte damit auch auf die teils starre Haltung bei wichtigen internationalen Fragen an, die US-Präsident Donald Trump wiederholt bewiesen hat. Gabriel reist unmittelbar nach einem gemeinsamen Wahlkampftermin mit SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in seinem Wahlkreis im niedersächsischen Salzgitter nach Washington.
  • Kiew-Star im Anflug auf Dortmund

    Kiew-Star im Anflug auf Dortmund

    Welt

    Im dritten Anlauf nun klappt es. Beim BVB sei man nämlich zu dem Entschluss gekommen, eher einen Routiner zu verpflichten, anstatt den nach Barcelona abwandernden Ousmane Dembele mit einem jungen Spieler zu ersetzen. Sowohl in seinem Klub Dynamo Kiew (137 Tore in 339 Pflichtspielen) als auch in der ukrainischen Nationalmannschaft (69 Länderspiele, 29 Tore) kann der 27-Jährige eine stattliche Quote vorweisen.
  • Switch löscht 5000 Schweizer Webshops

    Switch löscht 5000 Schweizer Webshops

    Welt

    Markenartikel - etwa Nike-Schuhe oder Michael Kors Taschen - werden zu stark reduzierten Preisen angeboten. Bis August 2017 hat Switch bereits über 5000 Web-Adressen von Online-Shops mit einer.ch-Endung gelöscht. Ist in Switchs Datenbank eine falsche Adresse oder eine im Ausland eingetragen, gelangt die Behörde an Switch. Die Stiftung fordert vom Halter, innert 30 Tagen eine gültige Adresse in der Schweiz anzugeben.
  • Macron: Über Asylanträge wird künftig schon in Afrika entschieden

    Macron: Über Asylanträge wird künftig schon in Afrika entschieden

    Welt

    Wer kein Asyl erhalte, werde in die Herkunftsländer zurückgeführt. Der italienische Ministerpräsident Gentiloni bestätigte die Verabredung. Die Flüchtlings-Lobbyorganisation Pro Asyl warf Merkel und den anderen EU-Regierungschefs vor, über die Kooperation mit Niger und dem Tschad im Süden sowie die Unterstützung der Küstenwache im Norden Libyens "einen doppelten militärischen Abschirmring gegen Flüchtlinge zu installieren" und die "systematische Versperrung aller Fluchtwege nach Europa" zu ...
  • Libanon: Waffenruhe mit IS vereinbart

    Libanon: Waffenruhe mit IS vereinbart

    Welt

    Eine libanesische Nachrichtenagentur berichtet, die Streitkräfte hätten einem Abkommen der Schiitenmiliz Hisbollah mit dem IS zugestimmt. Die libanesische Armee hatte vor rund zehn Tagen im Osten des Landes eine Offensive gegen den IS begonnen.
  • Interview mit der

    Interview mit der "Première Dame" Macron sorgt für Rekord

    Welt

    In den sozialen Online-Netzwerken wurde das Interview mit Brigitte Macron dem Bericht zufolge etwa 30 Millionen Mal aufgerufen. Die Leser waren auf die Liebesgeschichte der Ehefrau des französischen Präsidenten Emmanuel Macron , den ungewöhlichen Altersunterschied zwischen den beiden und ihre erste Zeit als First Lady gespannt.
  • Exhibitionist belästigt 12-Jährige in Frankfurter S-Bahn

    Exhibitionist belästigt 12-Jährige in Frankfurter S-Bahn

    Welt

    In dem Wagon traf sie auf einen fremden Mann, der das Mädchen zunächst beobachtete und dann damit begann, sich selbst sexuell zu stimulieren, wie das Polizeipräsidium Frankfurt am Montag mitteilte. Nun wird er von der Kriminialpolizei gesucht, die gegen den Mann wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes durch exhibitionistische Handlungen ermittelt.
  • Kretschmann hat feinsinnigen Humor

    Welt

    Kretschmann sei ein "meinungsstarker und pragmatischer Landesvater mit humanistischem Politikverständnis und feinsinnigem Humor", begründete der Verein die Wahl.
  • Labour will im EU-Binnenmarkt bleiben

    Labour will im EU-Binnenmarkt bleiben

    Welt

    In einem Artikel für die Sonntagszeitung "Observer" geht der Jurist hart mit der Regierung ins Gericht. Die Arbeitspapiere, welche Brexit-Minister David Davis in den vergangenen vierzehn Tagen vorgelegt hatte, bezeichnete Starmer als "fade und unverbindlich".
  • Deutschland:

    Deutschland: "Ehe für alle" überfordert Standesamts-Software

    Welt

    Das elektronische Programm weigert sich, dass Berliner Standesbeamte auch zwei Männer oder zwei Frauen korrekt als Ehepaare eintragen können. Das Software-Problem mag simpel anmuten, dürfte aber tatsächlich komplexerer Natur sein. Auch die Umwandlung von eingetragenen Lebenspartnerschaften in eine Ehe könnte problematisch werden. Das gilt auch für Umwandlungen bestehender Lebenspartnerschaften, die ab Oktober ebenfalls möglich sind.
  • Pannenserie: Max Verstappen sauer auf Red Bull

    Pannenserie: Max Verstappen sauer auf Red Bull

    Welt

    Und die werden bei Verstappen nicht weniger. Selbst sein Teamkollege Daniel Ricciardo ist ratlos. Er sprach davon, dass er viel an seinem Fahrstil arbeite, der sehr schonend zum Auto sei. "Max geht es in Monza an den Kragen, denn er sieht sich dort mit einigen Strafen konfrontiert". Auch wenn Red Bull Racing seit Monaten gebetsmühlenartig betont, dass Verstappen einen wasserdichten und gültigen Vertrag bis 2019 habe, kommen nach solchen Ausfällen die Gerüchte wieder hoch.
  • Sattelzug rast bei Halle in Stauende - Vollsperrung der A14

    Welt

    Die drei Männer und eine Frau kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Polizei gab den Schaden mit rund 350.000 Euro an. Die Autobahn Richtung Magdeburg wurde für mehrere Stunden gesperrt, der Verkehr über die A9 umgeleitet. Zur Unfallursache laufen die Ermittlungen. Seit 10 Uhr rollt der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen wieder. Am Mittag dauerten die Bergungs- und Reinigungsarbeiten noch immer an.
  • Martin Schulz will mit Thema Bildung punkten

    Martin Schulz will mit Thema Bildung punkten

    Welt

    Dafür soll das sogenannte Kooperationsverbot fallen, das eine finanzielle Unterstützung des Bundes für Länder und Kommunen im Bildungsbereich bislang verhindert. "An der Bildung unserer Kinder entscheidet sich die Zukunft des Landes". Schulz sagte: "Der Bund darf nicht an den Schultoren stehen bleiben". Darin wird auch die Bedeutung einer angemessenen digitalen Ausstattung hervorgehoben.
  • Frist der EU für Änderung der Justizreform verstrichen

    Frist der EU für Änderung der Justizreform verstrichen

    Welt

    Die Kommission hatte der rechtsnationalen polnischen Regierung am 26. Juli eine Frist von einem Monat gesetzt. Sie will die Antwort aus Warschau nun "sorgfältig prüfen" und dann über das weitere Vorgehen entscheiden. Zudem baute die Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) das Verfassungsgericht nach ihren Vorstellungen um. Unabhängig von dem Verfahren zum Schutz der Rechtsstaatlichkeit hat die EU-Kommission noch ein sogenanntes Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen eingeleitet.
  • SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Göttingen besucht

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Göttingen besucht

    Welt

    Insgesamt recht unspektakulär. Hängen bleiben die Missgeschicke mancher Abgeordneter. Der SPD hilft das nicht. Vier Wochen vor der Bundestagswahl hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz Deutschland zu einer guten Nachbarschaft im Inland und mit den anderen EU-Staaten aufgerufen.
  • Holt Dortmund Jarmolenko als Dembélé-Ersatz?

    Holt Dortmund Jarmolenko als Dembélé-Ersatz?

    Welt

    Andrij Jarmolenko von Dynamo Kiew soll die Westfalen verstärken. Jetzt landete der ukrainische Nationalspieler doch noch in Dortmund. Im dritten Anlauf könnte der Transfer nun über die Bühne gehen. Bereits im Sommer 2015 und Anfang 2016 stand Yarmolenko auf dem Einkaufszettel des BVB, beide Male ließ sich der Transfer trotz weit fortgeschrittener Verhandlungen nicht realisieren.