http://berliner-zeitung.de/image/28357766/2x1/940/470/2b10e10e792b0fbed15d45e3bc1f9160/Bf/urn-newsml-dpa-com-20090101-170904-99-910654-large-4-3.jpg

Welt

Er wollte vom größten deutschen Flughafen in Frankfurt aus abfliegen, durfte aber nicht mit. Er will erreichen, auch künftig mit Kuwait Airways nach Bangkok fliegen zu können. Sie beruft sich auf die Gesetze in Kuwait, wonach ihr die Mitnahme israelischer Staatsbürger nicht gestattet sei. Hintergrund dafür ist der Nahost-Konflikt.
  • Töging: Ladeninhaberin verbietet

    Töging: Ladeninhaberin verbietet "Asylanten" den Zutritt

    Welt

    Eine Töginger Ladeninhaberin beklagt viele Diebstähle in jüngerer Zeit und glaubt auch zu wissen, wer dafür verantwortlich ist: "Achtung!" Mit ihrem Verbotszettel hat die Frau für Aufregung in dem Ort gesorgt. Inzwischen hat sich offenbar der Erste Bürgermeister der Stadt Dr. Tobias Windhorst der Sache angenommen . Der Jurist erklärte ihr, dass bei einem pauschalen, undifferenzierten Hausverbot gegen eine Bevölkerungsgruppe ein Verstoß gegen das Antidiskriminierungsgesetz (AGG) im Raum stehen ...
  • Deutschen IS-Anhängerinnen droht im Irak der Prozess

    Welt

    Der Bundesnachrichtendienst ( BND ) hat bereits Kontakt zu den Frauen aufgenommen und will laut " Spiegel " eine formelle Vernehmung bei den irakischen Behörden beantragen. Ihre jeweiligen Rollen innerhalb der Terrorgruppe sind nicht geklärt. Die vier Frauen seien in den vergangenen Jahren aus Deutschland in den Irak gezogen, hätten sich der ISIS angeschlossen und Kämpfer der Miliz geheiratet.
  • Ordentlich Zunder im Fünfkampf: 'Kleine' Parteien zeigen den Großen, wie es geht

    Ordentlich Zunder im Fünfkampf: 'Kleine' Parteien zeigen den Großen, wie es geht

    Welt

    Dagegen verwies Özdemir auf die Haltung der Kirchen: "Familiennachzug macht auch die Integration leichter". Und wenn es doch mal zu Widerstand kommt, dann kunterbunt durcheinander. "Diese Waffen, die brauchen wir nicht". Zum zweiten Mal als er sich, angesprochen von Lindner, dafür aussprach, dass sich "die nächste deutsche Außenministerin" für ein atomwaffenfreies Europa einsetzen solle.
  • Kenia: Präsidentenwahl am 17. Oktober wiederholt

    Kenia: Präsidentenwahl am 17. Oktober wiederholt

    Welt

    Das Vorgehen sei nicht mit den Vorgaben der Verfassung vereinbar. Kenyatta hatte die Entscheidung des Gerichts widerwillig akzeptiert. Nach der Annullierung des Wahlergebnisses in Kenia hat Oppositionsführer Raila Odinga Bedingungen für die angekündigten Neuwahlen gestellt.
  • Putin bezeichnet härtere Sanktionen als sinnlos

    Putin bezeichnet härtere Sanktionen als sinnlos

    Welt

    Kein größeres russisches Unternehmen liefere noch nach Nordkorea . Um diese Zahl könnten die amerikanischen Vertretungen in Russland verkleinert werden, rechnete Putin der Agentur Tass zufolge vor. Dabei rückt auch eine Drosselung chinesischer Öllieferungen an Nordkorea in den Fokus. Auch fürchtet Peking einen Kollaps des Nachbarlandes mit unkalkulierbaren Folgen.
  • Madsen präsentiert Version, wie Kim Wall ums Leben kam

    Madsen präsentiert Version, wie Kim Wall ums Leben kam

    Welt

    Madsen sitzt nach dem Untergang der "Nautilus" seit 24 Tagen in Untersuchungshaft. Ihm werden Mord und Leichenschändung vorgeworfen. Wall sei gestorben, weil die Luke des U-Bootes ihr mit voller Wucht auf den Kopf gefallen sei. Das Gericht in Kopenhagen soll am Dienstag auch festlegen, ob Madsen weiter in Untersuchungshaft bleibt. Zuletzt gesehen wurde Wall am 10. August.
  • Südkorea reagiert auf Nordkoreas Atomtest mit Raketenübung

    Südkorea reagiert auf Nordkoreas Atomtest mit Raketenübung

    Welt

    Japan und Südkorea sind wichtige Verbündeten der USA in der Region. Als Reaktion auf den jüngsten Atomtest des nördlichen Nachbarn hat Südkorea Raketen gestartet. Trump hat den neuen Test in einer Reihe von Tweets verurteilt. Bereits zuvor hatte Verteidigungsminister James Mattis (66) Nordkorea gewarnt, dass es im Fall einer Bedrohung der USA oder deren Verbündeten mit einer massiven militärischen Antwort rechnen müsse.
  • Niessl:

    Niessl: "Opposition ist Mist"

    Welt

    Die Begeisterung über eine möglichen Oppositionsrolle der SPÖ hält sich bei Niessl allerdings in Grenzen. Auch andere hochrangige SPÖ-Politiker schließen sich dem Credo, Schwarz-Blau mit allen Mitteln zu verhindern, an. OGM-Chef Wolfgang Bachmayer zweifelt daran, ob die Ansage von SPÖ-Chef Bundeskanzler Christian Kern, als Zweiter nach der Nationalratswahl in Opposition zu gehen, klug war: "Das ist eine Droge, die wirken kann - aber auch ganz schöne Nebenwirkungen entwickeln kann", sagte ...
  • Lammert warnt vor einem

    Lammert warnt vor einem "Ausbluten" der Demokratie

    Welt

    Nun verabschiedete sich Norbert Lammert - mit ein paar Mahnungen. Zur Rolle der rechtspopulistischen AfD, die nach aktuellen Umfragen erstmals auch in den Bundestag einziehen wird, ging Lammert nicht direkt ein. Von der Asylgesetzgebung in 1990er Jahren über die Föderalismusreform bis hin zum Kompromiss über die Bund-Länder-Finanzen habe es zudem einen "allzu großzügigen Umgang mit unserer Verfassung" gegeben.
  • Trump will Schutz für bis zu 800.000 junge Immigranten beenden

    Trump will Schutz für bis zu 800.000 junge Immigranten beenden

    Welt

    Das Dekret räumt ihnen offiziell eine Arbeitserlaubnis ein und schützt sie so vor Abschiebungen. Damit würde sich die Trump-Regierung jedoch nicht nur gegen Teile seiner eigenen Republikanischen Partei, sondern auch gegen die eine große Mehrheit der US-Amerikaner stellen, die sich in Umfragen dafür ausgesprochen hatte, das Programm fortzuführen.
  • Lkw fährt in Unfallstelle - zwei Feuerwehrleute kommen ums Leben

    Lkw fährt in Unfallstelle - zwei Feuerwehrleute kommen ums Leben

    Welt

    Dieses kippte um und fiel auf die zwei Feuerwehrleute. Das Fahrzeug der Feuerwehr kippte um und begrub zwei Kammeraden der Feuerwehr unter sich. Dabei wurde der Fahrer des Transporters eingeklemmt, wie die "Bild"-Zeitung schreibt". Der Sattelzug kam ins Schlingern und krachte gegen den Feuerwehrlaster. Der Lkw-Fahrer wurde verletzt. Mehrere Einsatzkräfte erlitten einen Schock und mussten notfallseelsorgerisch betreut werden.
  • USA drohen mit Atomoption im Nordkorea-Konflikt

    USA drohen mit Atomoption im Nordkorea-Konflikt

    Welt

    Tokio In Nordkorea ist es offenbar zu zwei Erdbeben gekommen, und mindestens eins davon ist laut südkoreanischem Militär nicht natürlich gewesen: Pjöngjang habe wahrscheinlich einen Atomtest vorgenommen, teilte der Generalstab Südkoreas am Sonntag mit.
  • Waffenruhe mit der letzten Guerilla-Gruppe

    Waffenruhe mit der letzten Guerilla-Gruppe

    Welt

    Regierung und Rebellen hatten in der vergangenen Woche in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito Verhandlungen aufgenommen mit dem erklärten Ziel, anlässlich der Kolumbien-Reise des Papstes eine erste Waffenruhe zu vereinbaren. Die ELN, die letzte aktive Rebellengruppe in Kolumbien, kämpft seit 1964 gegen die Regierung in Bogotá und soll derzeit rund 1.500 Kämpfer haben. Heute gehören ihr noch rund 1.500 Kämpfer an.
  • Leichenfund in Zwingenberg: Polizei und Staatsanwaltschaft bitten um weitere Hinweise

    Leichenfund in Zwingenberg: Polizei und Staatsanwaltschaft bitten um weitere Hinweise

    Welt

    Die 26-Jährige Julia B. hatte vor ihrem Verschwinden am 12. August Streit mit ihrem Lebensgefährten gehabt. Deshalb sollte es dort in den nächsten Tagen eine großangelegte Suchaktion geben. Wer hat seit Samstag 12. August, 06:15 Uhr den abgebildeten Mann gesehen? Von besonderem Interesse ist hierbei der oben beschriebene Bereich. War erkennbar, wer sich im Fahrzeuginneren befand? Julia B.
  • Steuern senken, Sozialleistungen kürzen

    Steuern senken, Sozialleistungen kürzen

    Welt

    Durch die Befreiung der Körperschaftssteuer auf nicht entnommene Gewinne soll es in weiterer Folge "zu einer Flexibilisierung der Abschreibungspraxis" kommen. Die Freiheitlichen monierten die ÖVP-Pläne für die Mindestsicherung. Laut dem Wahlprogramm ist eine Begrenzung der Mindestsicherung auf 1500 Euro vorgesehen.
  • Trump droht

    Trump droht "Schurkenstaat" Nordkorea: "Sie verstehen nur eine Sache"

    Welt

    Das höchste UNO-Gremium beschäftigt sich heute in New York zum zweiten Mal binnen einer Woche in einer Dringlichkeitssitzung mit Nordkorea . Es gehe den USA nicht um die "völlige Auslöschung eines Landes, nämlich Nordkorea". Als Reaktion auf den jüngsten Atomwaffentest Nordkoreas hat Südkorea gestern eine Raketen-Übung gestartet. Aber die USA hätten "viele Optionen, das zu tun".
  • Nordkoreas Atomtest: USA drohen mit militärischer Antwort und Handelsstopp

    Nordkoreas Atomtest: USA drohen mit militärischer Antwort und Handelsstopp

    Welt

    Nach Angaben des Weißen Hauses hätten beide Nordkoreas "anhaltende destabilisierende und provozierende Aktionen" verurteilt. Nach dem Gespräch sagte Kono japanischen Reportern in Tokio, Japan und die USA wollten sich bei der geplanten ausserordentlichen Sitzung des UNO-Sicherheitsrats für neue Sanktionen gegen Pjöngjang einsetzen.
  • USA drohen Nordkorea mit

    USA drohen Nordkorea mit "massiver militärischer Reaktion" auf Bedrohungen

    Welt

    Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron verurteilten den neuen Atomtest "aufs Schärfste". Am Dienstag hatte Nordkorea erneut eine Mittelstreckenrakete getestet. Trump sei über alle diese Möglichkeiten informiert worden. Auch der südkoreanische Geheimdienst warnte, Nordkorea könne das nächste Mal eine Langstreckenrakete in den nördlichen Pazifik schießen.
  • Südkorea: Frau schneidet Ehemann den Penis ab

    Südkorea: Frau schneidet Ehemann den Penis ab

    Welt

    Wie das Nachrichtenportal " Jeju Weekly ", berichtet, soll eine 54-jährige Frau ihrem Mann in der Nacht den Penis abgetrennt und dann im Klo hinuntergespült haben. Obwohl die Nachbarn die Beziehung als harmonisch beschrieben, soll die Frau eifersüchtig gewesen sein. Außerdem verbringe er zu viel Zeit damit, Golf zu spielen und habe ihr nie Geld gegeben.
  • Bund stockt Fonds gegen Feinstaub auf 1 Milliarde Euro auf

    Bund stockt Fonds gegen Feinstaub auf 1 Milliarde Euro auf

    Welt

    Ziel ist es, gerichtlich erzwungene Fahrverbote zu verhindern. Gesprochen werden soll etwa über die Umstellung von Bussen und Müllwagen auf schadstoffärmere Antriebe, bessere Angebote im Nahverkehr und für Radfahrer. Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer hatte mit Blick auf das Treffen vor einer "Show-Veranstaltung ohne Mehrwert" gewarnt. Merkel hatte am Sonntagabend im TV-Duell gesagt, Umweltvorschriften müssten eingehalten werden.
  • Schwulenfeindlicher Überfall: Mann an Baum gefesselt

    Schwulenfeindlicher Überfall: Mann an Baum gefesselt

    Welt

    Dort wurde er dann gefesselt, geschlagen und schwulenfeindlich beschimpft. Die Täter sollen ihn beleidigt, geschlagen und getreten haben. Wie bei allen homophoben Hassverbrechen hat der Polizeiliche Staatsschutz am LKA Berlin die Ermittlungen übernommen.
  • Trump bezeichnet Nordkorea als

    Trump bezeichnet Nordkorea als "Schurkenstaat"

    Welt

    Der von Kim angeordnete Test einer Wasserstoffbombe sei ein "voller Erfolg" gewesen, verkündete das staatliche Fernsehen Nordkoreas. In einer ersten Reaktion hatte Trump die "Besänftigungspolitik" gegenüber Nordkorea für gescheitert erklärt und militärische Optionen nicht ausgeschlossen.
  • Südkorea simuliert Raketenangriff auf Nordkorea

    Südkorea simuliert Raketenangriff auf Nordkorea

    Welt

    Zuvor hatte Nordkorea die "erfolgreiche" Zündung einer Wasserstoffbombe von "beispielloser Kraft" gemeldet. Trump erklärte nach dem Test die "Besänftigungspolitik" gegenüber Nordkorea für gescheitert. Nach dem neuerlichen nordkoreanischen Atomtest werden sich diese Woche auch die EU-Außenminister mit dem Nordkorea-Konflikt befassen. Dieser erklärte, Trump werde dafür keine Lösung finden können: "Das Problem, das wir mit Trump haben, ist seine Unberechenbarkeit".
  • Nordkorea-Krise: USA droht mit

    Nordkorea-Krise: USA droht mit "massiver militärischer Reaktion"

    Welt

    Im Staatsfernsehen rühmte sich das abgeschottete Land für den mutmaßlich geglückten Versuch, eine Wasserstoffbombe gezündet zu haben. Darüber hinaus soll ein neues Raketenabwehrsystem genehmigt werden. Der UNO-Sicherheitsrat hat für Montag eine Sondersitzung einberufen. Nach dem neuerlichen nordkoreanischen Atomtest werden sich diese Woche auch die EU-Außenminister damit befassen.
  • Silbrig-schwarzer Niederschlag sorgt für Aufregung

    Welt

    Experten von Feuerwehr und Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz untersuchten den Niederschlag und gaben am Sonntag Entwarnung. Wo kam der Niederschlag her? Erste Überprüfungen im Werk hätten aber keine Hinweise auf Störungen gegeben, hieß es.
  • Lindner fordert Reisewarnung für die Türkei

    Welt

    In den "allermeisten Fällen" entbehrten die Verhaftungen jeder Grundlage, sagte Merkel. Angesichts der jüngsten Ereignisse müsse die Bundesregierung ihre Türkei-Politik "vielleicht weiter überdenken". Grünen-Chef Cem Özdemir sagte der "Bild"-Zeitung (Samstag): "Erdogan ist kein Präsident, sondern ein Geiselnehmer". Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) trügen eine Mitverantwortung für die Misere.
  • Buschfeuer bei Los Angeles verkohlt 20 Quadratkilometer

    Buschfeuer bei Los Angeles verkohlt 20 Quadratkilometer

    Welt

    Bisher gebe es keine Berichte über Verletzte, nur ein Haus sei abgebrannt, sagte eine Feuerwehrsprecherin. Das Feuer nördlich des Zentrums von L.A. bezeichnete er als das größte in der Geschichte der Stadt - es umfasst nahezu 20 Quadratkilometer.
  • Zehn Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus

    Zehn Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus

    Welt

    Die vier Schwerverletzten wurden mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken gebracht. Es dauerte mehrere Stunden, bis der Brand gelöscht war. 55 Feuerwehrleute und 20 Rettungskräfte waren im Einsatz.
  • TV-Duell mit Merkel: Wie Schulz heute noch punkten kann

    TV-Duell mit Merkel: Wie Schulz heute noch punkten kann

    Welt

    Außerdem haben die Sozialdemokraten nach den islamistischen Anschlägen in Deutschland die Verschärfung der Gesetzgebung im Sicherheitsbereich mitgetragen. Es war eine lebhafte und spannende Auseinandersetzung. Doch just dieses Feld erklärte Schulz viel zu lange zur politischen Tabu- und Schweigezone, obwohl - Stichwort Wohnungsmangel, Jobkonkurrenz, Ghettoisierung - gerade die von der SPD umworbenen kleinen Leute auf neue Antworten warten.
  • Türkei: Stopp der EU-Beitrittsverhandlungen?

    Türkei: Stopp der EU-Beitrittsverhandlungen?

    Welt

    Die Bundeskanzlerin erwägt eine erneute Verschärfung des Kurses gegenüber der Türkei. Mit der Linkspartei hat die CSU aber einen seltenen Verbündeten bei der Forderung nach dem Stopp der Verhandlungen gefunden. Bereits Mitte Juli hatte sie nach der Verhaftung des Menschenrechtlers Peter Steudtner einen Kurswechsel vorgenommen, zunächst aber nur die Reisehinweise verschärft.
  • Die grösste Evakuierungsaktion in der Geschichte Frankfurts läuft

    Die grösste Evakuierungsaktion in der Geschichte Frankfurts läuft

    Welt

    Am selben Wochenende waren zwei Bomben in Koblenz und Nordhausen entschärft, eine Entschärfung in Hannover verschoben worden. Mehr als 2000 Helfer von Polizei , Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen waren im Einsatz. Dieter Ohl, Sprecher des Regierungspräsidiums in Darmstadt, der die Vorbereitungen zur Entschärfung der Monsterbombe am Fundort im Frankfurter Westendorf beobachtete, sah noch um 1 Uhr mittags einen Radfahrer, der fröhlich 100 Meter von der Bombe entfernt durch ...
  • So verheerend ist eine Wasserstoffbombe

    Welt

    Die Explosionskraft von Wasserstoffbomben ist um ein Vielfaches höher als die herkömmlicher Atomwaffen. Den Großteil ihrer Sprengkraft beziehen sie nicht aus der Spaltung von Uran- oder Plutoniumkernen, sondern aus der Verschmelzung ( Fusion ) von Kernen des Elements Wasserstoff.
  • Brautpaar macht Fotos auf den Gleisen

    Brautpaar macht Fotos auf den Gleisen

    Welt

    Wenig später fuhr eine S-Bahn an der Stelle vorbei, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Gegen 14.40 Uhr bemerkten sie es: am Haltepunkt Barleber See (Sachsen-Anhalt) stand ein Fotograf (34) nebst Bräutigam (28) auf den Schienen. Der Fotograf gab an, solche Fotos öfter zu machen. Weiterhin legte er dar, dass bei einem beteiligten Polizisten ein Fehlverhalten festgestellt worden sei, da er sich trotz mehrmaliger Hinweise nicht in seinem Ton und in seinem Verhalten gemäßigt und trotz ...
  • Brics-Gipfel in China: Xi wirbt für Freihandel

    Brics-Gipfel in China: Xi wirbt für Freihandel

    Welt

    Russland will die wirtschaftliche Zusammenarbeit auf Basis des BRICS-Formats fördern. Zudem solle man die Verantwortung übernehmen und den Frieden und die Sicherheit der Welt wahren. Nicht zuletzt solle der Einfluss der BRICS-Staaten ausgebaut werden, um eine breitere Partnerschaft zu etablieren. Die BRICS-Staaten sind wichtige Motoren für die Weltwirtschaft.
  • Mann überfällt Tankstelle und schießt

    Welt

    Bei der Tat löste sich ein Schuss, der in die Tabak-Auslage einschlug. Verletzt wurde niemand. Der Täter war am Sonntagnachmittag noch nicht gefasst. Zur Tatzeit war er mit einer blauen Jeanshose und einem ebenfalls blauen Sweatshirt bekleidet. Dessen Kapuze hatte er weit über den Kopf gezogen. Die Ermittler stellten das Projektil sicher.
  • Die Partei kapert geschlossene AfD-Facebook-Gruppen

    Die Partei kapert geschlossene AfD-Facebook-Gruppen

    Welt

    Zusammen haben sie mehr als 180.000 Mitglieder. Viele Gruppen wurden bislang als Fanclub-Zusammenschlüsse von diversen AfD-Politikern bezeichnet. Shapiras Kommentar: "Von nun werden sie ausschließlich von echten Menschen verarscht!" Wie das " Hamburger Abendblatt " berichtet, habe "Die Partei "die AfD-Fangruppen mit bis zehntausenden Mitgliedern seit November 2016 beobachtet".
  • Mann wird in Mülheim hinterrücks niedergestochen

    Mann wird in Mülheim hinterrücks niedergestochen

    Welt

    Noch in der Nacht suchten Polizeibeamte unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem Täter. Während Sanitäter und ein Notarzt sich um den verletzten Mülheimer (48) kümmerten, machte sich die alarmierte Essener Mordkommission auf den Weg zum Tatort.
  • Trump: Nordkoreas Atomtest

    Trump: Nordkoreas Atomtest "sehr feindlich und gefährlich" für USA

    Welt

    Nach nordkoreanischen Angaben handelte es sich um eine Bombe, die auf eine Interkontinentalrakete montiert werden könne. "Sie (die nordkoreanische Führung, Anm.) verstehen nur eines!", twitterte Trump. Beschränkungen südkoreanischer Raketenkapazitäten sollen gelockert werden. Die Reichweite ist bisher auf 800 Kilometer und das Gewicht der Sprengköpfe auf 500 Kilogramm beschränkt.
  • Türkei weist Kritik nach Festnahme von Deutschen zurück

    Türkei weist Kritik nach Festnahme von Deutschen zurück

    Welt

    Das Auswärtige Amt hatte am Freitag erklärt, die Festnahme der beiden Deutschen habe politische Gründe. Cavusoglu sagte, die beiden seien türkische Staatsbürger. Deutschland rege sich darüber auf, dass die Türkei Putschisten festnehme, sagte Cavusoglu laut der Nachrichtenagentur Anadolu. "Warum störst Du Dich so sehr daran?" Ihre Inhaftierung belastet die ohnehin angespannten Beziehungen zwischen Ankara und Berlin schwer.