http://www.kreisbote.de/bilder/2017/09/06/8658898/2071279677-da-steckt-sie-fest-bei-ihrem-ersten-date-feuerwehr-bristol-musste-eine-junge-frau-befreien-4Dmztgjta7.jpg

Welt

Und dabei hatte es doch so schön begonnen: Liam Smyth aus Bristol führte eine - wohl aus humanitären Gründen nicht näher benannte Dame - zum romantischen Dinner aus. Der Zeitung sagte Liam: "Ich habe dann versucht, sie herauszuziehen, doch sie steckte fest". Da er als armer Student keine 300 Pfund aufbringen konnte, fragte er auf " gofundme " um Geld.
  • Feuerwehr rettet Fuchs vor Ertrinken in Güllegrube

    Feuerwehr rettet Fuchs vor Ertrinken in Güllegrube

    Welt

    Nach vergeblichen Versuchen, sich selbstständig aus seiner Notlage zu befreien, stürzte es dann in die mehr als zwei Meter tiefe flüssige Gülle. Die Feuerwehr ließ einen Schlauch in den Behälter hinab, in den sich das Tier auch zeitweise verbiss.
  • Körperverletzung, Nötigung - jetzt wird gegen 95 Polizisten ermittelt

    Körperverletzung, Nötigung - jetzt wird gegen 95 Polizisten ermittelt

    Welt

    Derzeit laufen demnach 78 Verfahren wegen Körperverletzung im Amt. Außerdem werde wegen Nötigung, Strafvereitelung im Amt, Beleidigung und Bedrohung sowie wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses ermittelt. "Wir sind davon überzeugt, dass die G20-Ereignisse sehr ernsthaft aufgearbeitet werden müssen", sagt Innensenator Andy Grote (SPD) in der ZEIT. Schon während des Gipfels wurden immer wieder Stimmen gegen Polizeigewalt laut.
  • "Aktenzeichen XY ... ungelöst" will Mord in Wolfsburg aufklären

    Welt

    Für Hinweise zur Überführung des Täters ist übrigens eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt. Sie erlag noch am Tatort den Verletzungen. "Wir gehen davon aus, dass sich der Täter am 11. Besonders interessieren sich die Ermittler für den Anschlussnutzer der Mobilnummer 0152-07878111 oder Personen, denen diese Rufnummer bekannt ist. Hinweise bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-4646-140.
  • Böhmermann-Anwalt droht Merkel mit Klage

    Böhmermann-Anwalt droht Merkel mit Klage

    Welt

    Böhmermann hatte das Gedicht, das diplomatische Verwicklungen mit der Türkei zur Folge hatte, Ende März 2016 in seiner Satiresendung " Neo Magazin Royale " vorgetragen. Schertz beklagt zudem, dass Merkel nicht das komplette Video gesehen habe und somit "ohne Kenntnis des vollständigen Sachverhalts" eine Bewertung vorgenommen habe.
  • Grizzlybär fällt Mann auf Elchjagd an

    Grizzlybär fällt Mann auf Elchjagd an

    Welt

    Doch dann fanden sie einen Grizzlybären, der sich gerade über die Reste eines Elchs hermachte. Der Bär sprang die wenigen Meter zu Sommer und fügte ihm eine schwere Kopfwunde zu, biss ihm in die Hüfte und zerkratzte die Hand des Jägers, wie ein Freund in einem öffentlichen Facebook-Post beschreibt .
  • UN - Syrische Luftwaffe verübte Giftgasangriff in Chan Scheichun

    UN - Syrische Luftwaffe verübte Giftgasangriff in Chan Scheichun

    Welt

    Fotos von dem Luftangriff auf Chan Scheichun zeigten Überreste einer chemischen Bombe, wie sie zu Sowjetzeiten üblich war, erklärte die Kommission weiter. Vielmehr sei ein Giftgasdepot der Rebellen getroffen worden. In dem UN-Bericht heißt es, dass unter anderem die Opfer Stunden vor dem angeblichen Luftschlag gegen das Depot getroffen wurden.
  • Hurrikan Irma gilt als Sturm der obersten Kategorie

    Hurrikan Irma gilt als Sturm der obersten Kategorie

    Welt

    Auf dem Weg in die Karibik hat Hurrikan "Irma" deutlich an Stärke gewonnen und ist nun zu einem Sturm der obersten Kategorie fünf hochgestuft worden. Die niederländische Regierung schickte rund 100 Soldaten auf die bedrohten Karibikinseln Sint Maarten, Sint Eustatius und Saba. Bewohner berichteten von einem Zusammenbruch der Telefonleitungen, als das Zentrum des Sturms über sie hinwegfegte und seinen Weg in Richtung Puerto Rico, der Dominikanischen Republik , Haiti und Kuba fortsetzte.
  • Madonna lebt jetzt in Portugal

    Madonna lebt jetzt in Portugal

    Welt

    Und damit nicht genug: Offenbar gibt es schon bald neue Musik und einen Film von ihr. Die extravagante Berühmtheit, die den Jungen 2006 aus Malawi adoptiert hatte, soll in der nahegelegenen Kleinstadt Sintra für 7,5 Millionen Euro eine Villa gekauft haben.
  • Oliver Kahn fährt nicht zur WM nach Russland

    Oliver Kahn fährt nicht zur WM nach Russland

    Welt

    BILD hatte es jahrelang von ARD und ZDF gefordert: Schluss mit der Luxus-Berichterstattung von großen Sportereignissen wie Olympia und Fußball-WM. Die Maßnahme sei Teil eines Sparplans, den ARD und ZDF für die WM erarbeitet hätten. Mit Kahns langjährigem Bayern-Teamkollegen Mehmet Scholl hatte das Erste die Zusammenarbeit im August beendet.
  • Nach Sexualmord an Studentin Maria L.: Prozess in Freiburg läuft

    Nach Sexualmord an Studentin Maria L.: Prozess in Freiburg läuft

    Welt

    Bisher hieß es, er stamme aus Afghanistan. Ihm wird vorgeworfen, im Oktober vergangenen Jahres Maria L ., die mit dem Fahrrad nachts alleine auf dem Weg von einer Studenten-Party nach Hause war, überfallen und vergewaltigt zu haben. Vor seiner Zeit in Deutschland soll er auch in Griechenland gelebt haben. Es wird nicht nur über seine mögliche Schuld, sondern auch über sein Alter und seine Herkunft verhandelt.
  • Merkels Nein zur Rente mit 70 erntet Lob und Kritik

    Merkels Nein zur Rente mit 70 erntet Lob und Kritik

    Welt

    Der Wirtschafts-Sachverständigenrat der Bundesregierung habe vorgeschlagen, das Renteneintrittsalter an die fernere Lebenserwartung zu koppeln, sagte auch der Wirtschaftsweise Lars Feld der Zeitung. Die Rente mit 70 müsse kommen. Weil die Menschen in Deutschland immer älter werden, müssen sie auch länger arbeiten, meinen die Experten. Die Gewerkschaft Verdi dagegen lobt sie.
  • Putin will Blauhelmmission in Ostukraine

    Putin will Blauhelmmission in Ostukraine

    Welt

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich für eine Friedensmission der Vereinten Nationen in der Osterien ausgesprochen. Das russische Außenministerium solle einen Entwurf für den Sicherheitsrat erarbeiten, sagte Putin in der chinesischen Stadt Xiamen vor Journalisten.
  • Mobilitätsfonds auf eine Milliarde Euro aufgestockt

    Mobilitätsfonds auf eine Milliarde Euro aufgestockt

    Welt

    Das Geld komme aus dem laufenden Bundeshaushalt, sagte Merkel. "Weitere 500 Millionen Euro sind gut, aber es darf nicht eine einmalige Zahlung sein". Den Rest sollen Autokonzerne beisteuern. Zu den drohenden Fahrverboten sagte die Kanzlerin: "Wir werden alle Kraft darauf lenken, dass es zu solchen Verboten nicht kommt". Merkel will sich am Montag mit rund 30 Städten beraten.
  • Merkel empfängt Venezuelas Parlamentspräsidenten und Maduro-Kritiker Borges

    Merkel empfängt Venezuelas Parlamentspräsidenten und Maduro-Kritiker Borges

    Welt

    Sollte sich die Lage in Venezuela nicht bessern, müssten auch in Europa "Maßnahmen" gegen die Regierung von Nicolás Maduro diskutiert werden, sagte Macron. Frankreich sei bereit, jede Initiative zu begleiten, die eine Wiederaufnahme des Dialogs zwischen den Parteien ermutige und zur Rückkehr des zivilen Friedens und der Demokratie in Venezuela beitrage, hieß es in der Mitteilung weiter.
  • Tödlicher Unfall auf A8: Gaffer filmt vergeblichen Rettungsversuch

    Tödlicher Unfall auf A8: Gaffer filmt vergeblichen Rettungsversuch

    Welt

    Nach dem Unfall leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren gegen einen Gaffer ein. Die Beamten nahmen dem Mann das Handy ab und erstatteten Anzeige wegen Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung und der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen.
  • Warnstreik beim MDR sorgt weiter für Programmausfälle

    Warnstreik beim MDR sorgt weiter für Programmausfälle

    Welt

    Am Mittwochmorgen fiel ab 8 Uhr der Radiosender "MDR Aktuell" aus. Rund 450 Mitarbeiter sollen sich an dem Streik beteiligen, doppelt so viele, wie am Tag zuvor, erklärte der Thüringer DJV-Geschäftsführer Ralf Leifer. Hintergrund des Streiks ist die Forderung der Gewerkschaften, unter anderem Gehälter und Honorare um 5,5 Prozent anzuheben, die Sonn- und Feiertagshonorare von freien Mitarbeitern zu erhöhen und die Einführung eines Familienzuschlags.
  • Männergruppe soll 40-Jährige in Haltern vergewaltigt haben

    Männergruppe soll 40-Jährige in Haltern vergewaltigt haben

    Welt

    Nach dem Besuch des Lokals begleitete sie ihn in eine Wohnung, die knapp zehn Gehminuten entfernt lag. Wie die Polizei gegenüber der "Bild" erklärte, soll es sich dabei um einen Zuwanderer aus Afrika handeln. Die Misshandlungen passierten in der Nacht von Freitag auf Samstag, erst am Sonntag ging die Frau zur Polizei, um die Vergewaltigung zu melden. Es muss eine fürchterliche Tortur gewesen, welche die 40-Jährige aus Haltern durchlebte.
  • Alice Weidel verlässt vorzeitig ZDF-Live-Sendung

    Alice Weidel verlässt vorzeitig ZDF-Live-Sendung

    Welt

    Warum ausgerechnet Moderatorin Marietta Slomka attackiert wurde, wo doch die Frage von einem Politiker kam, bleibt ungeklärt. "Das ist eines öffentlich-rechtlichen Senders nicht würdig", so Weidel weiter. "Ich hoffe, dass bei künftigen Wahlformaten nicht Inszenierungen, sondern der politische Streit im Mittelpunkt steht". Das gehört zur Diskussionskultur in Talksendungen.
  • Syrische Regierungstruppen schießen Weg frei nach Dair as-Saur

    Syrische Regierungstruppen schießen Weg frei nach Dair as-Saur

    Welt

    Das einstige Zentrum der syrischen Ölindustrie wurde in den vergangenen drei Jahren von IS-Kämpfern belagert. Wie die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, hätten die syrischen Soldaten die vom IS belagerte Basis der syrischen Brigade 137 erreicht.
  • Ende im Bundestag - mit Würde und mit Wahlkampf

    Ende im Bundestag - mit Würde und mit Wahlkampf

    Welt

    Bei Thema Breitbandausbau fürs Internet liege Deutschland weltweit auf Platz 25, hinter Ländern wie Lettland und Rumänien. Der Saal applaudiert, Kauder und Oppermann an dieser Stelle nicht. Man dürfe aber "nicht die gesamte Branche ihrer Zukunft berauben". Es würden noch auf Jahrzehnte Verbrennungsmotoren gebraucht, zugleich müsse aber der Weg hin zu neuen Antriebstechnologien gegangen werden.
  • Neue Typklassen machen Kfz-Versicherung bis zu 300 Euro im Jahr teurer

    Neue Typklassen machen Kfz-Versicherung bis zu 300 Euro im Jahr teurer

    Welt

    Die Klassen berechnen sich nach den Schäden und Reparaturkosten, die ein Automodell verursacht. In die andere Richtung geht es indes für Besitzer eines Jeep Renegade 1.4 T oder eines BMW 114I - diese verschlechterten sich um drei Klassen. Diese Frage stellen sich viele Autofahrer, wenn sie im Herbst in die Typklassenstatistik des Versicherungsverbandes GDV blicken. Dennoch bilden sie einen Anhaltspunkt für die Berechnung der Tarife.
  • Verschleierte Frau greift Dessous-Verkäuferin an

    Verschleierte Frau greift Dessous-Verkäuferin an

    Welt

    Der Laden hebt sich mit individuellen Kleidungsstücken von der Masse ab. "Scharia-Bikinis" und Puppen, eingekleidet in den Gewändern einer Muslimin. In der " Bild " beschrieb die Überfallene die Szene: " Sie beschimpfte mich als Schlampe, als Hure, sprach Deutsch und Arabisch durcheinander.
  • Wegen Homo-Ehe: Neue Standesbeamte sollen Sturm auf Ämter auffangen

    Wegen Homo-Ehe: Neue Standesbeamte sollen Sturm auf Ämter auffangen

    Welt

    Ihre Stellen werden neu vergeben. Smentek sprach von einem "Massengeschäft" in den Standesämtern: "In einigen Bezirken haben wir sehr große Probleme". Mehr Standesbeamte werden gebraucht - ein Crashkurs soll helfen. Und die Verwaltung erwartet, dass viele der 10.000 gleichgeschlechtlichen Paare, die in einer eingetragenen Lebenspartnerschaften leben, ihre Partnerschaft zur Ehe umschreiben lassen.
  • Grossbritannien will nach Brexit Einwanderung beschränken

    Grossbritannien will nach Brexit Einwanderung beschränken

    Welt

    Die Einführung des neuen Einwanderungssystems soll schrittweise erfolgen. Anschließend sind "mindestens zwei Jahre" für die Umsetzung eingeplant. Vielen Europäern wird dieses Dokument sauer aufstoßen, ist sich der " Guardian " sicher. Beim Familiennachzug plant das Innenministerium demnach strengere Kriterien: Dieser soll auf Lebenspartner, Kinder unter 18 Jahren und erwachsene Unterhaltsberechtigte beschränkt werden.
  • EuGH weist Klage von Ungarn und Slowakei gegen Flüchtlingsquote zurück

    EuGH weist Klage von Ungarn und Slowakei gegen Flüchtlingsquote zurück

    Welt

    Doch damit wäre noch längst nicht alles "gut". Der EU-Grundlagenvertrag von Lissabon erlaubt bei einer " Notlage " einzelner Länder wegen des Zustroms von Flüchtlingen " vorläufige Maßnahmen zugunsten der betreffenden Mitgliedsstaaten ". Polen unterstützte den juristischen Vorstoß. Die polnische Regierung weigert sich ebenfalls, auch nur einen einzigen Flüchtling über die Quote aufzunehmen.
  • Inhaftierter Deutscher in der Türkei freigelassen

    Welt

    Anadolu berichtete, bei den Vorwürfen gehe es um Verbindungen zur Gülen-Bewegung, die die türkische Regierung für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich macht. Seit den Festnahmen am Donnerstag werden weitere Reaktionen diskutiert. Am vergangenen Freitag waren auf dem Flughafen Antalya zwei Deutsche aus politischen Gründen festgenommen worden.
  • Nürnberg systemtreu: Auftrittsverbot für AfD

    Nürnberg systemtreu: Auftrittsverbot für AfD

    Welt

    Die Stadt Nürnberg hat am heutigen Dienstag, 5. September 2017, die Zulassung des Kreisverbands Nürnberg-Nord der Partei "Alternative für Deutschland - AfD " zur Nutzung der Meistersingerhalle am Samstag, 9. "Menschenverachtender geht es nicht mehr". Diese Äußerungen hat Alexander Gauland in der Folgezeit nicht zurückgenommen. Sie schickte keine entsprechende Erklärung, sondern eine Einladung an die Stadtspitze, die Parteiveranstaltung in der Meistersingerhalle doch zu besuchen und den ...
  • Bitcoin, Ethereum, Ripple: Chinas ICO-Verbot lässt die Krypto-Kurse einbrechen

    Bitcoin, Ethereum, Ripple: Chinas ICO-Verbot lässt die Krypto-Kurse einbrechen

    Welt

    Die Token können auf Handelsplattformen im Netz getauscht werden, oft gegen andere Kryptowährungen . Die chinesische Zentralbank will das schnelle Wachstum der Finanzierungsrunden und die damit verbundene Unsicherheit nun offenbar nicht mehr akzeptieren - und kritisiert das neue Finanzinstrument scharf: "ICOs sind eine Art illegale öffentliche Kapitalbeschaffung, die im Zusammenhang mit kriminellen Machenschaften wie Betrug und Schneeballsystemen stehen", heißt es in einer Mitteilung.
  • Ein inhaftierter Deutscher in der Türkei wieder freigelassen

    Ein inhaftierter Deutscher in der Türkei wieder freigelassen

    Welt

    Er war wegen politischer Vorwürfe festgenommen worden. Einer der in der vergangenen Woche in der Türkei festgenommenen Deutschen ist wieder freigelassen worden. Seit den Festnahmen am Freitag werden weitere Reaktionen diskutiert. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz forderte am Sonntagabend überraschend einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei.
  • Bearbeitung von Asylverfahren dauert wieder deutlich länger

    Bearbeitung von Asylverfahren dauert wieder deutlich länger

    Welt

    Im zweiten Quartal 2017 dauerte es im Schnitt 11,7 Monate, bis über ein Asylantrag entschieden wurde. "Wenn ich zum Beispiel eine Aktenanlage mache, muss die erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt sein, gegebenenfalls die Spracherkennung erfolgt und das Handy ausgelesen sein."Erst wenn alle Schritte erfüllt seien, könne es weitergehen - etwa mit der Anhörung".
  • Starregisseur Serebrennikow bleibt weiter in Hausarrest

    Welt

    Er dürfe jedoch nicht außerhalb seines Stadtbezirkes unterwegs sein. Es sei ihm dabei jedoch nicht gestattet, sein Moskauer Gogol-Theater zu besuchen. Der Anwalt hatte vorgeschlagen, Serebrennikow gegen eine Kaution in der Höhe des angeblichen Schadens freizulassen. Damit ist klar, dass der Regisseur zum Probenbeginn in etwa zwei Wochen für seine Inszenierung der Oper "Hänsel und Gretel" in Stuttgart nicht anreisen können wird.
  • Gericht: Konstanzer Sikh hat nicht zwingend Anspruch auf Befreiung von Helmpflicht

    Gericht: Konstanzer Sikh hat nicht zwingend Anspruch auf Befreiung von Helmpflicht

    Welt

    Praktisch sei es aber nicht möglich, gleichzeitig Helm und Turban aufzusetzen. Dementsprechend hatte die Beklagte 2011 und 2015 einen anderen Motorradfahrer wegen Genickschmerzen von der Helmpflicht befreit. So sei ein Motorradfahrer mit Helm bei einem Unfall eher als ein ungeschützter Fahrer in der Lage, die Unfallstelle abzusichern oder erste Hilfe zu leisten.
  • Teenager verpfeift seine Mutter wegen Cannabis im Garten

    Teenager verpfeift seine Mutter wegen Cannabis im Garten

    Welt

    Wie die Polizei mitteilte, bestätigte sich der Verdacht des Sohnes: Eine Polizeistreife fand vor Ort insgesamt 20 Cannabispflanzen von bis zu 1,5 Meter Höhe, die, wie es hieß, "durch Mamas Pflege prächtig im Garten" gediehen. Gegen die Mutter soll wegen Drogenbesitzes ermittelt werden. "Eine Strafe hängt von vielen Dingen ab - etwa vom THC-Gehalt (Wirkstoffgehalt) der Pflanzen", sagte der Sprecher.
  • "Spaghettimonster" ziehen vor das Bundesverfassungsgericht

    Welt

    Eine entsprechende Klage wiesen jedoch erst das Landgericht Frankfurt an der Oder, später auch das Oberlandesgericht Brandenburg ab. In diesem Zusammenhang habe der Verein die Verfassungsbeschwerde eingelegt. Das wollen die Pastafaris, wie sich die Kirchenanhänger angelehnt an die Rastafaris selbst bezeichnen, nicht hinnehmen. Die darin geäusserte Kritik an Überzeugungen Anderer stelle "kein umfassend auf die Welt bezogenes Gedankensystem im Sinne einer Weltanschauung dar".
  • Umweltministerin Hendricks zu Endlagersuche

    Umweltministerin Hendricks zu Endlagersuche

    Welt

    Bundesumweltministerin Hendricks erwartet, dass die Suche nach einem deutschen Endlager für Atommüll sehr lange dauern wird. Aber dennoch müsse das Ziel so bald wie möglich erreicht werden. Keine Region könne sich aus der Verantwortung stehlen. "Der Beginn der Endlagersuche ist das Ende der ausschließlich politisch motivierten, sachfremden Vorfestlegung auf Gorleben als Endlagerstandort", sagte Trittin dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
  • Tödlicher Unfall am Bahnhof Mainz-Bischofsheim

    Tödlicher Unfall am Bahnhof Mainz-Bischofsheim

    Welt

    Am Bahnhof Bischofsheim kam es am Sonntagmorgen, gegen halb sechs zu einem tragischen Unfall, wie die Polizei erst heute mitteilt. Als der Ort nach dem Krieg hessisch wurde, behielt der Bahnhof seinen Namen Mainz-Bischofsheim.
  • Streit endet tödlich - Mann nach Auseinandersetzung mit Partnerin auf Autobahn überfahren

    Streit endet tödlich - Mann nach Auseinandersetzung mit Partnerin auf Autobahn überfahren

    Welt

    Auf diesem Weg wurde er vom Auto eines 65-Jährigen erfasst und tödlich verletzt. Er starb noch an der Unfallstelle. Ein Gutachter untersucht nun den genauen Unfallhergang. Über den Inhalt des Streits und den Grund für das Überqueren der Autobahn ist zurzeit nichts bekannt. Der Unfall sei "sehr, sehr tragisch", sagt der Sprecher - auch für den Rentner, der den Mann angefahren hatte.