http://intouch.wunderweib.de/assets/styles/600x600/public/field/image/meteorit.jpg

Welt

Reste des Himmelskörpers gab es bisher nicht. Der Splitter stamme von dem großen Meteoriten, der vor etwa 15 Millionen Jahren rund 40 Kilometer nördlich vom heutigen Ulm einen Riesenkrater in die Erde schlug - das Steinheimer Becken bei Heidenheim.
  • Nordkorea verurteilt neue UN-Sanktionen als

    Nordkorea verurteilt neue UN-Sanktionen als "Provokation"

    Welt

    Dies habe Nordkorea im Untersuchungszeitraum von Februar bis August des heurigen Jahres mindestens 270 Millionen Dollar (224 Millionen Euro) eingebracht. "Die neue Verschärfung der Sanktionen macht uns kein Vergnügen". Nordkoreas UN-Botschafter Han Tae Song drohte bei einer Konferenz in Genf, die USA würden einen "angemessenen Preis" dafür zahlen.
  • Zwei Tote durch Hurrikan

    Zwei Tote durch Hurrikan "Irma" in Georgia

    Welt

    Millionen Haushalte sind ohne Strom. Gefahr durch Überschwemmungen bestand jedoch weiter. In der 880.000-Einwohner-Stadt war es aufgrund der geografischen Lage zu Sturzfluten gekommen. Irma traf zuerst die karibische Insel Barbuda. Besonders gravierend ist die Situation auf der Inselgruppe der Florida Keys. Die Inseln waren von der Außenwelt abgeschnitten, Telefon- und Internetverbindungen unterbrochen.
  • Zwei Schwerverletzte nach Unfall in Wiesbaden

    Welt

    Der 47-jährige Fahrer aus Taunusstein war in Richtung Wiesbaden unterwegs. Kurz vor der Kuppe kam das Fahrzeug, aus bisher noch nicht bekannten Gründen, nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem Volvo zusammen. Nach notfallmedizinischer Erstversorgung am Unfallort wurden beide Verletzte in Wiesbadener Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 25.000EUR geschätzt.
  • Maduro zeigt sich bereit zu Gesprächen mit Opposition

    Maduro zeigt sich bereit zu Gesprächen mit Opposition

    Welt

    Dieser soll auf neutralem Boden in der Dominikanischen Republik stattfinden. An der Friedensinitiative ist neben dem Außenminister der Dominikanischen Republik, Vargas, auch der frühere spanische Ministerpräsident Zapatero beteiligt. Das Parlament wurde durch die Schaffung einer Verfassunggebenden Versammlung de facto entmachtet. Zuletzt hatte auch Papst Franziskus Maduro bei seiner Kolumbienreise gemahnt, Menschenrechte und Demokratie zu achten.
  • Maduro akzeptiert Gespräche mit der Opposition

    Maduro akzeptiert Gespräche mit der Opposition

    Welt

    Die Opposition kündigte ebenfalls ihre Teilnahme an, forderte jedoch, Maduro müsse der Freilassung politischer Gefangener zustimmen. An der Friedensinitiative ist neben dem Außenminister der Dominikanischen Republik, Vargas, auch der frühere spanische Ministerpräsident Zapatero beteiligt.
  • Entwarnung: Keine Gefahr in Ulmer Schule

    Entwarnung: Keine Gefahr in Ulmer Schule

    Welt

    Nach eigenen Angaben wurde ihr gegen 12 Uhr "ein Alarm für besondere Gefahrenlagen aus dieser Schule gemeldet". Nach der Entwarnung lobte die Polizei die Schüler. Etliche Schüler, für die der Unterricht bereits beendet war, standen draußen, aber es befanden sich auch noch weitere Schüler im Inneren. "Nach mehreren bangen Stunden konnten die Sicherheitsbehörden aber Entwarnung geben: "Wir haben in dem Gebäude keine Hinweise auf Gefahren gefunden", sagte der Ulmer Polizeisprecher Wolfgang ...
  • Fahndung nach Raub in Stockheim

    Welt

    Danach soll er Richtung Innenstadt geflüchtet sein. Nach einem Bankraub in Glauburg-Stockheim (Wetterau) fahndet die Polizei am Dienstagvormittag mit einem Hubschrauber nach dem Täter. Die Höhe der Beute liege im niedrigen dreistelligen Bereich. Der Mann ist seitdem auf der Flucht. Hinweise werden telefonisch unter 06031/6010 entgegengenommen.
  • "Irma" wütet weiter: Tote in Georgia und South Carolina

    Welt

    Gefahr durch Überschwemmungen besteht jedoch weiter. Die Stadt steht unter Wasser. Die Pegelstände erreichten den Behörden zufolge Rekordhöhen. Ein Park in der Stadt glich einem See, wie auf Aufnahmen zu sehen war. Die Inseln waren von der Außenwelt abgeschnitten, Telefon- und Internetverbindungen unterbrochen. Auf Bildern waren zerstörte Häuser zu sehen, sie hatten sich zum Teil von ihren Fundamenten gelöst.
  • Identität des Toten im Stadtpark Chemnitz geklärt

    Identität des Toten im Stadtpark Chemnitz geklärt

    Welt

    Ein zu Hilfe gerufener Sanitäter konnten nur noch den Tod feststellen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann in den Nacht von Sonntag auf Montag starb. Die Kripo ist vor Ort und hat die Ermittlungen zu den Todesumständen sowie der Identität des Verstorbenen aufgenommen . Weil der Täter noch nicht verhaftet ist, bittet die Kriminalpolizei um Zeugenhinweise.
  • Hundewelpe in Wilhelmsburg erschlagen: Polizei sucht Zeugen

    Welt

    Der Terriermischling wurde von einem Anwohner entdeckt, der ihn zur Polizei brachte. Die Polizei wurde alarmiert und schaltete direkt den Tierschutzverein Süderstraße ein, der sich schnell um den Mischling kümmerte. Ein Polizeisprecher erklärte: "Eine im Institut für Hygiene und Umwelt durchgeführte Sektion ergab, dass der Welpe aufgrund massiver Hirnverletzungen infolge von stumpfer Gewalteinwirkung mit einem harten Gegenstand verstorben ist".
  • Apple Watch wird erwachsen: Series 3 mit LTE-Unterstützung

    Apple Watch wird erwachsen: Series 3 mit LTE-Unterstützung

    Welt

    Die günstigste Version soll 999 Dollar kosten. Face ID soll immer funktionieren, egal wie oft ihr euren Haarschnitt und eure Brille wechselt. Die Gesichtserkennung ersetzt den Fingerabdruck-Scanner nicht nur zur Entsperrung, sondern unter anderem auch für das Bezahlsystem Apple Pay.
  • Luftwaffe hat PC-7 am Schreckhorn gefunden

    Luftwaffe hat PC-7 am Schreckhorn gefunden

    Welt

    Zu ihrem Zustand konnte Schellenberg noch keine Angaben machen. Seine Angehörigen seien informiert, hiess es in einer Mitteilung des Verteidigungsdepartements VBS. Den Flugplan habe der Chef Flugoperation bewilligt; die Wetterprognosen hätten den Flug zugelassen. Die 1982 gebauten und im vergangenen Jahrzehnt modernisierten Pilatus PC-7 dienen der Armee vor allem als Schulflugzeuge.
  • Ein Jahr und drei Monate Jugendstrafe für 19-Jährigen

    Ein Jahr und drei Monate Jugendstrafe für 19-Jährigen

    Welt

    Außerdem müsse der junge Mann zehn Arbeitsleistungen mit jeweils sechs Stunden erbringen. Nach Überzeugung des Amtsgerichts im Stadtteil St. Dem Mann, der am Wochenende seinen 20. So habe er Flaschen auf Beamte geworfen und umstehende Personen aufgefordert, es ihm nachzutun. Ein bislang nicht vorbestrafter Flaschenwerfer (21) aus den Niederlanden wurde zu zwei Jahre und sieben Monate Haft verurteilt.
  • Fall Niklas: Mutter des totgeprügelten Schülers sitzt in der Türkei in U-Haft

    Fall Niklas: Mutter des totgeprügelten Schülers sitzt in der Türkei in U-Haft

    Welt

    Ihr werde der Diebstahl eines Handgepäckstücks vorgeworfen. Vor Ort wird Dénise P. vom Deutschen Konsulat betreut. Auch aufgrund einer Vorschädigung im Gehirn war er einige Tage später gestorben. Das seien die gängigen Bearbeitungsfristen bei vergleichbaren Fällen. In der Türkei seien derzeit Gerichtsferien. Der Rechtsanwalt erwarte nun einen zeitnahen Haftprüfungstermin.
  • Eltern und Kind starben bei Sturz in Vulkankrater bei Neapel

    Eltern und Kind starben bei Sturz in Vulkankrater bei Neapel

    Welt

    Unbestätigten Medienberichten zufolge soll zuerst der Junge eingebrochen und in eine Spalte mit brodelndem Schlamm gefallen sein, dann beim Rettungsversuch auch die Eltern. Sein Vater und schließlich auch die Mutter hätten versucht, ihn zu retten. Der kleinere Bruder habe sich nicht verletzt. Die Solfatara gehört zu den rund 30 Kratern der Phlegräischen Felder, einer riesigen aktiven Vulkanregion rund 20 Kilometer westlich des Vesuvs.
  • Althusmann will Oesterhelweg als Umweltminister

    Althusmann will Oesterhelweg als Umweltminister

    Welt

    Aber ihm liege der Natur- und Umweltschutz sehr am Herzen und habe etwa als langjähriger Vorsitzender des Schutzverbandes Deutscher Wald für eine nachhaltige Politik gearbeitet. Eine Regulierung der Bestände sei unabdingbar, sagte Oesterhelweg. "Ich formuliere gerne deutlich", sagte er. Der Diplom-Ingenieur gehört dem Landtag seit 2002 an, seit 2013 ist er dort CDU-Vize-Fraktionschef.
  • Deutsches Paar in der Türkei festgenommen

    Deutsches Paar in der Türkei festgenommen

    Welt

    Das Paar sei in Istanbul in Polizeigewahrsam genommen worden. Bislang gibt es keine offiziellen Informationen von türkischer Seite. In beiden Fällen nannte das Auswärtige Amt keine Details zu den Personen. Das Gedicht enthielt sexuell konnotierte Schmähungen, mit denen Böhmermann nach eigenen Angaben zeigen wollte, wann Spott die Grenze der Satirefreiheit in Deutschland überschreite.
  • Sagrada Familia gesperrt - Polizei gibt Entwarnung

    Sagrada Familia gesperrt - Polizei gibt Entwarnung

    Welt

    Das gab die örtliche Einheit, die Mossos d'Esquadra, auf Twitter bekannt. Sprengstoff dürfte offenbar bei der Überprüfung mehrerer verdächtiger Fahrzeuge nicht gefunden worden sein, auch wenn dies noch nicht offiziell bestätigt wurde. Im August war Barcelona von einem Anschlag erschüttert worden. Angst um berühmte Kirche Erst vor knapp einem Monat war die Sagrada Familia Ziel eines gescheiterten Terrorangriffs, bei dem 13 Menschen ums Leben kamen, als ein Wagen auf den belebten ...
  • Nordkoreas Botschafter droht USA mit Gegenmaßnahmen

    Welt

    Der UN-Sicherheitsrat verhängte zuvor weitere härtere Strafmaßnahmen gegen Pjöngjang als Reaktion auf Nordkoreas jüngsten Atomwaffentest. Die USA würden vielmehr durch Maßnahmen Nordkoreas schon bald "den größten Schmerz" erfahren, den sie in ihrer Geschichte erlebt hätten.
  • Mindestens zwei Tote und 17 Verletzte

    Mindestens zwei Tote und 17 Verletzte

    Welt

    Ein Augenzeuge sagte: "So etwas habe ich noch nie gesehen". "Auf rund 100 Metern besteht ein erhebliches Trümmerfeld, die beteiligten Fahrzeuge sind massiv beschädigt". Die A2 in Richtung Oberhausen wurde voll gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau, der Verkehr wurde umgeleitet. Die Sperrung werde voraussichtlich mehrere Stunden dauern, sagte der Sprecher.
  • Türkei kauft Waffen in Russland ein

    Türkei kauft Waffen in Russland ein

    Welt

    Jetzt steht die Vergabe eines Kredits von Russland an die Türkei an, wie der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erklärt hat. Seiner Kenntnis nach sei bereits eine Anzahlung erfolgt. Auch die NATO sieht das russische System als Bedrohung. Unions-Außenexperte Jürgen Hardt (CDU) wandte sich in der Neuen Osnabrücker Zeitung gegen einen solchen Schritt.
  • Zahl der Vergewaltigungsfälle um 50 Prozent gestiegen

    Zahl der Vergewaltigungsfälle um 50 Prozent gestiegen

    Welt

    Diese sei um 6,8 Prozent zurückgegangen die Wohnungseinbrüche sogar um 14 Prozent. Besorgniserregend sei der starke Anstieg bei den Vergewaltigungen. "Fakt ist, dass dazu auch die wirksame Begrenzung der Zuwanderung und die konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber einen Beitrag leistet". "Unser Ziel ist, die Sexualstraftaten noch gezielter zu bekämpfen, auch in den Asylunterkünften".
  • Angela Merkel droht Ungarn mit Rauswurf aus der EU

    Angela Merkel droht Ungarn mit Rauswurf aus der EU

    Welt

    Auf die Frage, ob dies heiße, dass Ungarn die EU verlassen müsse, sagte die Kanzlerin in der Dienstagsausgabe der Zeitung, für sie werde "eine sehr grundsätzliche Frage Europas berührt", da Europa für sie "ein Raum des Rechts" sei. Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban sah daraufhin weiter keinen Grund, etwas an der Migratinspolitik Ungarns zu ändern. Merkel will Ungarns Nein zur Flüchtlingsaufnahme nicht akzeptieren.
  • EU-Parlament stimmt für kostenloses WLAN an öffentlichen Orten

    EU-Parlament stimmt für kostenloses WLAN an öffentlichen Orten

    Welt

    Voraussetzung für die Förderung: In der betreffenden Gemeinde darf es keine Konkurrenz durch gewerbliche Anbieter geben, ähnliche private oder öffentliche Angebote dürfen noch nicht existieren. Der eingerichtete Hotspot muss der Öffentlichkeit für mindestens drei Jahre zur Verfügung gestellt werden. Sie hoffe, dass die ersten 1000 Gutscheine bis Anfang 2018 zugeteilt werden können, sagte EU-Digitalkommissarin Mariya Gabriel.
  • Vier Menschen sterben bei Flugzeugabsturz auf Korsika

    Vier Menschen sterben bei Flugzeugabsturz auf Korsika

    Welt

    Die Opfer seien Deutsche, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf übereinstimmende Quellen. Die Opfer seien Franzosen, gab die Staatsanwaltschaft in Bastia am Nachmittag bekannt. Es habe keine Überlebenden gegeben, hieß es. Französische Flugunfallexperten sind unterwegs zum Unglücksort, um ihre Ermittlungen zur Absturzursache aufzunehmen.
  • Erwin Hoffer wechselt in die 2. belgische Liga

    Erwin Hoffer wechselt in die 2. belgische Liga

    Welt

    Laut seinem Management hatte "Jimmy" einige Angebote ausgeschlagen, um auf ein Vertragsangebot seines "Herzensvereines" Rapid zu warten. Viele Stationen Hoffer hofft nun auf mehr Glück als bei seinen früheren Auslands-Engagements. In Deutschland ging der österreichische Stürmer außerdem bereits für Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf und den 1. FC Kaiserslautern auf Torejagd.
  • Gesperrte Rheintalbahn: Arbeit in Tunnel geht weiter

    Gesperrte Rheintalbahn: Arbeit in Tunnel geht weiter

    Welt

    Die Bahn lässt die zweite, unversehrte Röhre aber vorsorglich sichern. Dirk Rompf , Vorstand für Großprojekte bei der DB Netz AG. Zuvor hatte die "Bild am Sonntag" berichtet. Aktuell ist die Maschine rund 800 Meter von der Stelle entfernt, an der die Weströhre die Gleise der Rheintalbahn im Stadtteil Niederbühl unterqueren soll.
  • Junger Krankenpfleger von Angela Merkel enttäuscht

    Junger Krankenpfleger von Angela Merkel enttäuscht

    Welt

    Sie wirbt zugleich um Mitgefühl: "Haben Sie ein offenes Herz für Menschen, denen es viel schlechter geht". "Lassen Sie sich ihren Schneid nicht abkaufen und halten Sie dagegen". Bei den Kitagebühren sprach sie ohne konkrete Angaben von einer "Tendenz zur Gebührenfreiheit". In ihrer Antwort stellte Merkel in Aussicht, sich zur Überwindung des Fachkräftemangels in der Pflege, für Verbesserungen des Berufes und seiner Bezahlung einsetzen sowie auf Pfleger aus dem EU-Ausland zurückgreifen zu ...
  • Hamburg: Baby-Elefant

    Hamburg: Baby-Elefant "Püppi" ist tot

    Welt

    Die Tierpfleger seien "völlig fertig", hieß es vom Tierpark. Schon kurz nach der Geburt gab es Schwierigkeiten in der Mutter-Kind-Bindung, schreibt ein Mitarbeiter auf der Website des Tierparks. Eine Obduktion sollte die genaue Ursache für "Püppis" Tod klären. Das Elefantenhaus wurde zeitweise geschlossen, damit die Tiere sich in aller Ruhe aneinander gewöhnen konnten.
  • Deutschland führend in MINT-Fächern

    Deutschland führend in MINT-Fächern

    Welt

    Dementsprechend kritisch sieht es die OECD auch, dass der Bildungsaufstieg in Deutschland stagniert. Demnach hat Deutschland im internationalen Vergleich sowohl die höchste Studienanfänger- als auch Absolventenquote in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
  • Aufräumarbeiten nach Hurrikan

    Aufräumarbeiten nach Hurrikan "Irma" beginnen

    Welt

    Mehr als 12 Millionen Menschen haben wegen Irma keinen Strom. "Irma" war einer der schwersten jemals in der Region registrierten Tropenstürme. Die Stadt steht unter Wasser. Auf Bildern waren zerstörte Häuser zu sehen, sie hatten sich zum Teil von ihren Fundamenten gelöst. Das Weiße Haus rechnete damit, dass geflohene Bewohner möglicherweise über Wochen nicht zurückkehren können.
  • Belgien: Bürgermeister mit durchgeschnittener Kehle auf Friedhof entdeckt

    Belgien: Bürgermeister mit durchgeschnittener Kehle auf Friedhof entdeckt

    Welt

    Unbestätigten Informationen zufolge soll es sich um einen 18-Jährigen handeln, der die Tat bereits gestanden haben soll. Sein Motiv soll nach Medienangaben Rache für die Entlassung seines Vaters gewesen sein, der bis vor zwei Jahren als Feuerwehrmann bei der Stadtverwaltung angestellt gewesen sein soll.
  • Mutter und Kind tot in Wohnung entdeckt - Verdächtiger flüchtig

    Mutter und Kind tot in Wohnung entdeckt - Verdächtiger flüchtig

    Welt

    Das teilte die Staatsanwaltschaft Detmold am Dienstag auf Anfrage mit. Der mutmaßliche Täter ist auf der Flucht! Die beiden Leichen sind nach Angaben der Polizei in der Wohnung eines 53 Jahre alten Nachbarn gefunden worden. Weitere Erkenntnisse erhoffen sich die Ermittler von der Obduktion: Die beiden Leichen sollen von Experten eingehend untersucht werden, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Bielefeld.
  • Gericht stellt Neubrandenburger Auschwitz-Prozess ein

    Gericht stellt Neubrandenburger Auschwitz-Prozess ein

    Welt

    Der 96-jährige Angeklagte sei wegen seiner Demenz nicht mehr in der Lage, einem Prozess zu folgen, teilte das Gericht mit. Inhaltlich wurde in dem Prozess bisher nicht beraten. Als Täter wurden in den ersten Nachkriegsjahrzehnten in Deutschland nur diejenigen aus den Reihen des KZ-Personals bestraft, denen Tötungshandlungen nachzuweisen waren.
  • Frankreichs Linke mobilisiert gegen Macron

    Frankreichs Linke mobilisiert gegen Macron

    Welt

    Der unterlegene linke Präsidentschaftskandidat Jean-Luc Melenchon sagte: "Macron mag die Franzosen nicht". Seine Äußerungen seien indes "verzerrt" worden, um "falsche Polemiken" auszulösen, sagte Macron. Die Gewerkschaften kritisieren die Reform als Abbau von Arbeitnehmerrechten. Die Bahngesellschaft SNCF rechnet mit Behinderungen bei Pariser Vorortezügen und den RER-Schnellbahnen.