Welt

In den Augen eines Kunden hatte sich daran bis heute nichts geändert. Nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist ein Besucher eines Polizeireviers im baden-württembergischen Pforzheim gewesen: Nach Angaben der Beamten vom Mittwoch betrat der 65-Jährige die Wache und legte dem diensthabenden Polizisten ein Paket auf den Tresen.
  • Flüchtlingskind findet 14.000 Euro in U-Bahn und macht damit das!

    Flüchtlingskind findet 14.000 Euro in U-Bahn und macht damit das!

    Welt

    Der Familie, die in einem Berliner Flüchtlingsheim lebt, steht voraussichtlich ein Finderlohn zu. Als sie das nächste Mal nach der Frau schaute, war sie weg, aber eine Tasche lag noch da, so die Mutter der 16-Jährigen Pravda S. "Dann sind wir zur Polizei gegangen", sagte Pravda S. Nach Angaben der Polizei habe sich die Besitzerin der Handtasche sehr gefreut. Zu den Umständen des Fundes gab die Polizei zunächst keine Details bekannt, sie kündigte aber weitere Informationen an .
  • Eisbär Lars ist tot - Vater von Knut

    Eisbär Lars ist tot - Vater von Knut

    Welt

    Anfang September wurden demnach bei einem routinemäßigen Check veränderte Leberwerte festgestellt. Bei dem 23-jährigen Eisbär Lars wurde Krebs diagnostiziert. Von 1999 bis 2009 lebte er im Zoo Berlin . von Oktober 2009 an im Zoo Wuppertal und von Mai 2012 an in Rostock . Knut starb aber schon 2011 nach einem epileptischen Anfall .
  • Fliegerbombe am Flughafen gefunden - A3 wird gesperrt

    Fliegerbombe am Flughafen gefunden - A3 wird gesperrt

    Welt

    Es handelte sich laut Polizei um eine amerikanische 50-Kilo-Bombe mit Aufschlagzünder des Typs GP 100. Die Entschärfung der Bombe ist für die Nacht auf den 20. Das Parkhaus Terminal 2 liegt ebenfalls im Sicherheitsradius. Für Gäste sollen Aufenthaltsmöglichkeiten in anderen Hotels zur Verfügung gestellt werden.
  • Presidente Maduro reveló que Leopoldo López participa en el diálogo

    Presidente Maduro reveló que Leopoldo López participa en el diálogo

    Welt

    La oposición venezolana exigió ayer garantías que obliguen el cumplimiento de acuerdos para empezar un proceso de negociación con el gobierno del presidente Nicolás Maduro , a fin de superar la crisis del país. "Los temas están muy claros, no habrá impunidad en la mesa de diálogo, los que cometieron crímenes de terrorismo lo pagarán, eso esta muy claro, no mientan".
  • Kreisel Electric: Schwarzenegger-Neffe steigt beim oberösterreichischen E-Mobility-Spezialisten ein

    Kreisel Electric: Schwarzenegger-Neffe steigt beim oberösterreichischen E-Mobility-Spezialisten ein

    Welt

    Der Neffe des ehemaligen kalifornischen Gouverneurs führt eine Gruppe strategischer Partner an, die sich durch die US-Gesellschaft Clean Machine Inc.an Kreisel Electric beteiligt. 80 Prozent der Akkukapazität oder 300 km Reichweite innerhalb von rund 20 Minuten möglich. Aktuell hat das Mühlviertler Unternehmen knapp 100 Mitarbeiter, die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/17 rund zehn Millionen Euro Umsatz erwirtschafteten.
  • Erdogan fordert mehr Geld für Flüchtlinge

    Erdogan fordert mehr Geld für Flüchtlinge

    Welt

    Von den bis 2018 versprochenen Hilfsgeldern seien gerademal 820 Millionen Euro direkt in die Flüchtlingshilfe geflossen. Die EU hatte im Rahmen der Flüchtlingsvereinbarung mit der Türkei vom Frühjahr 2016 drei Milliarden Euro zur Versorgung von Menschen in dem Land zugesagt.
  • Mindestens sieben Todesopfer nach Erdbeben in Mexiko

    Mindestens sieben Todesopfer nach Erdbeben in Mexiko

    Welt

    Laut Medienberichten kamen weitere fünf Menschen im Bundesstaat Pueblas um. Auf TV-Bildern waren verschüttete Menschen in Trümmern zu sehen. Kurze Zeit nach dem schweren Erdbeben in Mexiko mit beinahe 100 Toten hat es im Süden des Landes wieder gebebt.
  • "Zweite Chance" für Londoner Fettberg

    Welt

    Immerhin ist nun aber klar, welchen Zweck die abgesaugten Überreste erfüllen werden. Das 130 Tonnen schwere und 250 Meter lange Gebilde aus Kochfett, Windeln und anderem bekommt laut dem Wasserversorgungsunternehmen Thames Water eine "zweite Chance".
  • Mexiko wird erneut von schwerem Erdbeben getroffen

    Mexiko wird erneut von schwerem Erdbeben getroffen

    Welt

    Tausende verängstigte Menschen flüchteten auf die Straßen und Plätze. Lokale Medien berichten von mehreren Toten. Die Stadt liegt rund 160 Kilometer südöstlich von der Hauptstadt Mexiko-Stadt. Der Internationale Flughafen in Mexiko-Stadt cancelte vorerst alle Flüge. "Es gibt Berichte über Schäden an diversen Gebäuden, vor allem in Mexiko-Stadt", teilte er am Dienstag bei Twitter mit.
  • Berliner Landgericht hält Mietpreisbremse für verfassungswidrig

    Berliner Landgericht hält Mietpreisbremse für verfassungswidrig

    Welt

    Das Berliner Landgericht hat die Mietpreisbremse als verfassungswidrig eingestuft. Vermieter würden durch das Gesetz bundesweit unterschiedlich behandelt, heißt es zur Begründung. Eine endgültige Entscheidung über die Verfassungsgemäßheit kann aber nur das Bundesverfassungsgericht fällen. Als Bezugsgrößen würden die ortsüblichen Vergleichsmieten genutzt, sie wichen aber in verschiedenen Städten wesentlich voneinander ab.
  • In 78 Tagen um die Welt

    In 78 Tagen um die Welt

    Welt

    Glücklich fuhr der 34-jährige Schotte am Montag in der französischen Hauptstadt ein, wobei ihn auf den letzten Metern zum Pariser Triumphbogen eine 20-köpfige Unterstützer-Crew auf Rädern begleitete. Mit seinem neuen Weltrekord, der Beaumont auch einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde verschafft, sei aber "ein absoluter Traum" wahr geworden. "Es zeigt, das möglich werden kann, was unmöglich scheint", sagte Beaumont bei seiner Ankunft in Paris - der Idealist Jules Verne, der Beaumont zu ...
  • Rheinbrücke - Schrankenanlage mit hoher Geschwindigkeit durchbrochen

    Welt

    Der Spanier musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und einen Ersatzfahrer rufen. Wie die Polizei mitteilt, hatte der 52-Jährige offenbar zwei Anläufe gemacht. Auch die Schrankenanlage wurde beschädigt, blieb aber funktionstüchtig, so die Polizei weiter. Eine Polizeistreife konnte das Fahrzeug jedoch in Wermelskirchen identifizieren.
  • Kripo jagt Räuber | Burhan Bayar hat schon wieder zugeschlagen!

    Kripo jagt Räuber | Burhan Bayar hat schon wieder zugeschlagen!

    Welt

    Einige Minuten später überfiel er die Spielhalle in Hungen. Der Täter floh nach dem Überfall auf die Spielhalle. Täter wie auch Fluchtfahrzeug wurden ähnlich beschrieben, wie bei den Taten am Dienstag. Wieder gelang dem Täter die Flucht. Am heutigen Dienstagmorgen (19.09.2017) fiel in Unterfranken im Rahmen der Fahndung einer Streife der gesuchte Hyundai auf.
  • Torbogen kracht auf Lkw

    Torbogen kracht auf Lkw

    Welt

    Offenbar hat der Fahrer den Torbogen falsch eingeschätzt. Er erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Klinikum nach Minden gebracht. Vorsorglich war auch ein Notarzt zur Einsatzstelle ausgerückt.
  • Bahnverkehr nach Zugunfall in Augsburg weiter beeinträchtigt

    Bahnverkehr nach Zugunfall in Augsburg weiter beeinträchtigt

    Welt

    Im Bahnverkehr kommt es aufgrund von Aufräumarbeiten weiterhin zu Beeinträchtigungen. Diverse Mitarbeiter der Bahn stehen in Augsburg neben einem verunglücktem Personenzug. Es ist mit Verzögerungen - kurzfristig auch mit Zugausfällen - zu rechnen. Die Bahn empfiehlt, auch die Straßenbahnlinie 4 zwischen Augsburg Hauptbahnhof und Königsplatz sowie die Straßenbahnlinie 2 zwischen Königsplatz und Augsburg Oberhausen zu nutzen.
  • Seehofer fährt den dreckigsten Dienstwagen

    Seehofer fährt den dreckigsten Dienstwagen

    Welt

    Allerdings sei deren CO2-Ausstoß mit 131 Gramm je Kilometer deutlich höher. Und genau darum geht es ja der Umwelthilfe in ihren Kampagnen gegen den Dieselmotor. Auf den letzten Plätzen landeten mit durchschnittlich 163 beziehungsweise 172 Gramm CO2 pro Kilometer die Dienstwagenflotten der bayerischen und der nordrhein-westfälischen Landesregierung.
  • Marcel H. muss sich heute wieder vor Gericht verantworten

    Marcel H. muss sich heute wieder vor Gericht verantworten

    Welt

    Dazu wird heute unter anderem ein Vernehmungsbeamter der Polizei als Zeuge gehört. "Er wollte seine Geschichte erzählen, das war ihm wichtig". Der 19-Jährige hat gestanden, im März einen Nachbarsjungen erstochen und einen Tag später einen Kollegen getötet zu haben.
  • Bluttat von Villingendorf: Mutmaßlicher Täter festgenommen

    Bluttat von Villingendorf: Mutmaßlicher Täter festgenommen

    Welt

    Er wurde nach Informationen unserer Zeitung am Nachmtag bei Rottweil-Neufra festgenommen. Dies teilte die Polizei am Dienstag in einer Pressemitteilung mit. soll vergangene Woche in einem Mehrfamilienhaus in Villigendorf seinen sechsjährigen Sohn, den neuen Partner seiner Exfrau und eine Cousine des Manns erschossen haben.
  • Türkei startet Manöver an Grenze

    Türkei startet Manöver an Grenze

    Welt

    Ministerpräsident Binali Yildirim nannte die Volksabstimmung "eine Angelegenheit der nationalen Sicherheit" für die Türkei. Augenzeugen berichteten, rund hundert Fahrzeuge seien am frühen Morgen in der Region unterwegs gewesen.Der Präsident der autonomen Kurdenregion im Nordirak, Massud Barsani, will am kommenden Montag über die Unabhängigkeit der Region abstimmen lassen.
  • 17-Jähriger sucht besseres WLAN und fällt aus dem Fenster

    17-Jähriger sucht besseres WLAN und fällt aus dem Fenster

    Welt

    Wie die Polizei berichtet, ist am Montagabend ein 17-Jähriger aus Karlsbad (Baden-Württemberg) aus einem Fenster gefallen und verletzte sich dabei schwer. Der Jugendliche wurde schwer verletzt. Als die Polizei eintraf, war der Verunglückte wieder in seinem Zimmer, war aber nicht ansprechbar. Bis der Rettungswagen kam, leisteten die Beamten erste Hilfe.
  • Millionen Menschen weltweit versklavt

    Millionen Menschen weltweit versklavt

    Welt

    In einem in New York veröffentlichten Bericht sprechen die Internationale Arbeitsorganisation ILO und zwei weitere Nichtregierungsorganisationen von einer konservativen Schätzung. Dass die internationale Gemeinschaft diesen Zustand zu akzeptieren scheine, offenbar eine schockierende Art von Toleranz gegenüber Ausbeutung, hieß es.
  • Der vergessene Weltenretter: Sowjetoffizier Slanislaw Petrow still gestorben

    Der vergessene Weltenretter: Sowjetoffizier Slanislaw Petrow still gestorben

    Welt

    Schumacher kannte den ehemaligen sowjetischen Offizier persönlich, er war 1999 nach Moskau gereist und hatte Petrow im selben Jahr nach Oberhausen eingeladen. Der Oberstleutnant hatte nur wenige Minuten, um über einen Vergeltungsschlag zu entscheiden. Petrows einsame Entscheidung wurde erst nach dem Untergang der Sowjetunion mit zehnjähriger Verspätung von der Wochenzeitschrift "Sowertschenno Sekretno" ("Höchste Geheimstufe") publik gemacht.
  • Crash von Emirates- Airbus in Moskau

    Welt

    Der Riesen-Airbus sei beim Flug EK131 von Dubai im Endanflug auf Moskau gewesen, als der Zwischenfall passierte, heißt es auf der Expertenseite. Das Vorkommnis werde nun von den Aufsichtsbehörden untersucht, teilte Emirates avherald.com mit.
  • Muere concejal opositor encarcelado por el régimen venezolano

    Muere concejal opositor encarcelado por el régimen venezolano

    Welt

    Se trata del concejal Carlos Andrés García del partido Primero Justicia . De igual forma, dio a conocer que cinco países se han comunicado con PJ para expresar la necesidad de constatar la situación por medio de delegaciones y de acompañar solidariamente a la familia del concejal García, que fue detenido por supuestamente tener en su poder una alta suma de dinero en billetes de 100.
  • 17-Jährige lässt Baby verhungern - weil sie eine Woche feiern ging!

    17-Jährige lässt Baby verhungern - weil sie eine Woche feiern ging!

    Welt

    Viktoria selbst verbrachte die Woche mit ihren Freunden im Studentenwohnheim und machte Party! Das Baby war auf sich allein gestellt und verhungerte qualvoll. Die brach die Tür zur Wohnung auf und fand das tote Baby in seinem Kinderwagen. Der jungen Frau drohen nun zehn Jahre Gefängnis. Außerdem wurde bekannt, dass sie das Baby zur Adoption freigeben wollte und es sogar vor acht Monaten ins Waisenhaus brachte.
  • Ermittlungen nach mutmaßlichem Angriff auf Merkel

    Ermittlungen nach mutmaßlichem Angriff auf Merkel

    Welt

    Die Personenschützer werteten das als Angriff - und das hat böse Konsequenzen für die Angreiferin, denn die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen eingeleitet. September von massiven Protesten begleitet worden. Nach eigenen Aussagen hatte die Frau vor der Ankunft der Kanzlerin im "Goldener Anker" logiert, weil es stark regnete.
  • Taxifahrer im Wedding bedroht: Polizei sucht vier Verdächtige!

    Taxifahrer im Wedding bedroht: Polizei sucht vier Verdächtige!

    Welt

    Stattdessen stiegen die vier aus dem Taxi und bedrohten den 28-Jährigen vor dem Fahrzeug mit einem Messer. Nachdem die Frauen flüchteten, verfolgte er sie auf ihrem Weg mit der U-Bahn bis zum U-Bahnhof Osloer Straße. Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildeten Frauen und kann Angaben zu deren Aufenthaltsort machen? Via Twitter teilte die Polizei mit, dass drei der Gesuchten durch Hinweise aus der Bevölkerung ausgemacht werden konnten.
  • Nachbar schießt Vater jagt Tochter mit Clownsmaske Stadt

    Nachbar schießt Vater jagt Tochter mit Clownsmaske Stadt

    Welt

    Auf ihrer Flucht sprang die Schülerin in das Auto einer vorbeikommenden Frau. Diese wählte daraufhin den Notruf . Es rannte in das Apartment einer fremden Nachbarsfamilie. Der Vater wurde festgenommen . Der Nachbar muss sich wegen Schusswaffengebrauch unter Alkoholeinfluss verantworten. Zurück bleibt die Tochter, um die sich nun die Freundin des Vaters kümmern soll.
  • Erdogans Leibwächter bekommen keine US-Waffen

    Erdogans Leibwächter bekommen keine US-Waffen

    Welt

    Ursprünglich hatte das Aussenministerium vor, Sig Sauer den Verkauf der Waffen im Wert von 1,2 Millionen Dollar über einen Zwischenhändler zu erlauben. Zwei der Beschuldigten wurden im Juni festgenommen, die übrigen konnten bislang nicht gefasst werden. Dieser hätte sie dann direkt an die Leibwache Erdogans weitergegeben.
  • Horror-Unfall in Schleuse: Kapitän durch gespanntes Stahlseil getötet

    Horror-Unfall in Schleuse: Kapitän durch gespanntes Stahlseil getötet

    Welt

    Deshalb stieß er mit einem Stahlseil zusammen. Uelzen - Dabei wurde das Führerhaus des Binnenkahns umgerissen, der tschechische Kapitän wurde dabei schwer verletzt. Bei der Einfahrt in die Esterholzer Schleuse gegen 21.45 Uhr unterließ es der tschechische Schiffsführer, das ausgefahrene Ruderhaus abzusenken. Die Polizei schätzt den Sachschaden insgesamt auf rund 50.000 Euro.
  • Schulz: Union ist bei Mietpolitik auf falschem Kurs

    Schulz: Union ist bei Mietpolitik auf falschem Kurs

    Welt

    Auch einen "Neustart in der Pflege" werde eine von ihm geführte Bundesregierung in den ersten 100 Tagen anpacken. Er räumte ein, die von der SPD konzipierte Mietpreisbremse habe nicht funktioniert. Das Instrument hat aber in vielen Gegenden einen weiteren Anstieg der Mieten nicht verhindern können. Er kündigte deshalb für den Fall eines SPD-Wahlsieges eine effektivere Neuauflage an.
  • Aufbau missglückt: Mann zerstört vor Wut Küche

    Aufbau missglückt: Mann zerstört vor Wut Küche

    Welt

    In der Wohnung trafen die Beamten auf eine Familie, die ihre eigenen vier Wände renovieren wollte. Der Mann gab selbst zu, dass er nicht mit den "optimalen Kenntnissen" für einen Küchenaufbau ausgestattet sei. Trümmerfeld und Splitter statt Schnitzel und Kartoffelsalat: Aus Wut und Verzweiflung hat ein 25-Jähriger in Ludwigshafen seine neue Küche zerstört - und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.
  • Banksy-Hommage an Basquiat

    Banksy-Hommage an Basquiat

    Welt

    Der britische Künstler versucht, seinen Namen und seine Identität geheim zu halten. Sein Wandgemälde, auf dem ein Basquiat ähnelnder Mann von zwei Polizisten kontrolliert wird, kommentiert Banksy wie folgt: "Porträt von Basquiat, wie er von der Metropolitan Police willkommen geheissen wird – eine (inoffizielle) Zusammenarbeit mit der neuen Basquiat-Ausstellung".
  • Donald Trump und Moon Jae-in mahnen Umsetzung von Nordkorea-Sanktionen an

    Donald Trump und Moon Jae-in mahnen Umsetzung von Nordkorea-Sanktionen an

    Welt

    Ziel sei es, dass das nordkoreanische Regime begreife, dass weitere Provokationen eine größere Isolation bedeuten würden, teilte Moon Jae-ins Büro am Sonntag mit. Nordkorea hatte am 15. September eine Rakete vom Typ Hwasong-12 über den Norden Japans hinweg in den Pazifik geschossen. Der UN-Sicherheitsrat verurteilte zwar die jüngste "Provokation" Pjöngjangs, einigte sich in seiner Sitzung aber vorerst auf keine weiteren Schritte.
  • Feuer-Drama in Baden-Württemberg | Zwei Tote, acht Verletzte bei Großbrand

    Feuer-Drama in Baden-Württemberg | Zwei Tote, acht Verletzte bei Großbrand

    Welt

    Dort fand die Feuerwehr auch die beiden Toten, einen Mann und eine Frau. Die Feuerwehr suchte noch lange nach der Alarmierung nach Personen, die sich möglicherweise in dem Wohnhaus aufgehalten haben könnten. Die Löscharbeiten dauerten etwa drei Stunden. Durch den Rauch und das Löschwasser seien einige der Wohnungen "ziemlich ramponiert" worden, sagte ein Polizeisprecher.
  • Unbekannte brechen in Polizeipräsidium ein, klauen Militaria

    Unbekannte brechen in Polizeipräsidium ein, klauen Militaria

    Welt

    Unbekannte sind offenbar in der Nacht zum Montag in das Polizeipräsidium am Platz der Luftbrücke in Tempelhof eingebrochen. Das berichtet die "Welt" online . Demnach sei es den Einbrechern gelungen über dem Hof Gitter herauszusägen, um so in die Räume zu gelangen. "Wenn jemand hier einen Anschlag plant, rennt er durch, und keiner der dort Angestellten wäre fähig, es zu verhindern", sagte ein ranghoher Beamter laut "Welt".
  • Van der Bellen bei Trump-Empfang

    Van der Bellen bei Trump-Empfang

    Welt

    New York sollte - es sind Staatschefs, Premierminister und Außenminister aller Welt in der Stadt - wieder einmal im Ausnahmezustand sein. Und die Problemliste ist nicht kürzer, sondern im Vergleich zum Vorjahr noch länger geworden. Dabei sollte im direkten Gespräch der Stand bezüglich des 2015 in Wien ausgehandelten Atomvertrags erörtert werden. Zudem gibt es wieder bilaterale Gespräche: Der Bundespräsident trifft die Präsidenten Afghanistans, Ashraf Ghani, der Ukraine, Petro Poroschenko, ...
  • Explosion in Raucherpause: Lkw-Fahrer auf der Flucht

    Explosion in Raucherpause: Lkw-Fahrer auf der Flucht

    Welt

    Das Führerhaus des Lastwagens sei komplett zerstört worden, hieß es. Es wird vermutet, dass eine Gasflasche im Führerhaus explodierte. Allerdings fehlt von dem Fahrer noch jede Spur. Ein Hund habe die Witterung des Vermissten über eine längere Distanz aufgenommen, dann aber wieder verloren, sagte der Sprecher. In der Nacht zu Dienstag gab es gegen 1.30 Uhr eine heftige Explosion in der Zugmaschine, wie die Polizei mitteilte.