https://cdnmundo2.img.sputniknews.com/images/106529/13/1065291319.jpg

Welt

Tras su arribó al aeropuerto internacional Houari Boumediene en la República Democrática Popular de Argelia, el mandatario venezolano se reunió con el presidente del Consejo de la Nación, Abdelkader Bensalah, según indicó. "Trabajando duro por nuestra patria, trabajando por el bien de Venezuela, siempre trayendo a Venezuela mejores energías, la mejor fuerza, la mejor colaboración", resaltó el mandatario a través de las redes sociales.
  • Türkische Truppen stehen an Grenze zu Syrien bereit

    Türkische Truppen stehen an Grenze zu Syrien bereit

    Welt

    Die Provinz (Artikelbild) wird in weiten Teilen vom Dschihadistenbündnis "Hajat Tahrir al-Scham" kontrolliert. Türkische Medien berichteten über die Verlagerung von schweren Waffen und Truppen in die Grenzregion im Süden der Türkei. Das Gebiet im Nordwesten Syriens ist eine der größten Bastionen der Rebellen, die gegen Präsident Baschar al-Assad kämpfen. In diesem Zusammenhang wird auch nicht ausgeschlossen, dass die türkische Mission in der Provinz Idlib über kurz oder lang sich zu einer ...
  • US-Politiker für Änderung der Waffengesetze

    US-Politiker für Änderung der Waffengesetze

    Welt

    Das Accessoire nutzt den Rückstoß der Waffen beim Feuern um den Abzug in schneller Folge zu drücken. Das ist erlaubt, obwohl vollautomatische Waffen für Zivilisten in den USA verboten sind. "Ich glaube nicht, dass wir 80, 90 Millionen Waffenbesitzer für das Handeln eines Idioten bestrafen dürfen", sagt Kennedy. Seit bekannt ist, dass Paddock Bump Stocks verwendete, sind die Vorrichtungen in vielen Waffengeschäften ausverkauft.
  • Bundesregierung verzögert offenbar Familiennachzug von Flüchtlingen

    Bundesregierung verzögert offenbar Familiennachzug von Flüchtlingen

    Welt

    Den Angaben zufolge soll Bundesinnenminister de Maizière Griechenland dazu angehalten haben, die Ausreise der Flüchtlinge vorübergehend zu verlangsamen. Aber auch Bund und Länder müssten die Aufnahme, Betreuung und Unterbringung stemmen können, da die Kapazitäten begrenzt seien . Daher habe sich Deutschland im Frühjahr mit Griechenland über die Anzahl der zu überstellenden Angehörigen abgestimmt.
  • In Essen brachen zwei Männer einem Leverkusener Nase, Kiefer und Schädel

    In Essen brachen zwei Männer einem Leverkusener Nase, Kiefer und Schädel

    Welt

    Zuvor war er durch die späteren Täter unter dem Vorwand eine Party in Essen besuchen zu wollen, in den Zug gelockt worden, teilt die Polizei mit. Er musste mehrere Wochen behandelt werden. Einer der Gesuchten soll eine schwarze Jack-Wolfskin-Jacke getragen haben und auf den Namen Ali Hassan hören. Der andere Mann trug ein blaues Hemd und soll Deniz heißen.
  • Schüler hat Geburtstag: Lehrerin schenkt ihm Sex

    Schüler hat Geburtstag: Lehrerin schenkt ihm Sex

    Welt

    Dann sie lud ihn zum Essen ein und kaufte ihm sogar Geschenke. Die beiden traten in der Öffentlichkeit als Paar auf. Dort sollen sie sich vor anderen geküsst haben. Im Gerichtssaal beschrieb die Richterin die Lehrerin McBrearty als "helle, intelligente und begabte junge Frau, die Recht von Unrecht unterscheiden könne".
  • Zwang zu Diesel-Nachrüstung durch Bund?

    Welt

    Der Bund will die Autobranche nach Informationen des "Spiegel" zwingen, Motor-Umrüstungen für bestimmte Diesel-Modelle anzubieten. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" sollen ältere Diesel mit zu hohen Stickoxidwerten nicht nur ein Software-Update erhalten, sondern auch technisch nachgerüstet werden.
  • Tropensturm

    Tropensturm "Nate" nimmt Kurs auf die USA

    Welt

    Das US-Hurrikanzentrum NHC stufte "Nate" inzwischen zum Hurrikan der Kategorie 1 ein. Die Behörden von New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana verhängten eine Ausgangssperre ab Samstagabend (ab 18.00 Uhr Ortszeit, 01.00 Uhr MESZ). Nate könnte mit seinen Böen von bis zu 120 Stundenkilometern am späten Samstagabend oder Sonntagmorgen die USA erreichen. Meteorologen erwarteten, dass der Sturm in der Nacht zum Sonntag zunächst südöstlich der Jazz-Metropole über die Mississippi-Mündung zieht und ...
  • Russische Opposition ruft zu Protesten gegen Putin auf

    Russische Opposition ruft zu Protesten gegen Putin auf

    Welt

    Im Moskauer Haus der Poeten eröffnet eine Ausstellung mit Internet-Trends, die Putin hervorgerufen hat. Auch von Künstlern gestaltete Putin-T-Shirts werden vorgestellt. Niemand in Russland zweifelt daran, dass Putin im März wiedergewählt wird. Und Russlands Männer mit 60 Jahren in Rente gehen. Auch Putins Apparat hat Geschenke: Im September brachte ein Kremlbeamter gegenüber Medien Xenia Sobtschak als Putins "ideale Gegenkandidatin" ins Rennen.
  • Verletzte in London Auto rast in Menschenmenge - Lage unklar!

    Verletzte in London Auto rast in Menschenmenge - Lage unklar!

    Welt

    Ein Video auf Twitter soll die Festnahme des Fahrers zeigen. Ein Polizeieinsatz läuft zur Stunde. Vor dem Natural History Museum in London hat ein Auto am Samstagnachmittag mehrere Menschen angefahren. Großbritannien wurde in diesem Jahr bereits fünf Mal Ziel eines Anschlags. Rund 30 Menschen wurden verletzt. Acht Menschen starben Anfang Juni bei einem Angriff auf das Londoner Ausgehviertel Borough Market und die London-Bridge.
  • Gudenus: Russland-Sanktionen beenden, heimische Wirtschaft stärken

    Gudenus: Russland-Sanktionen beenden, heimische Wirtschaft stärken

    Welt

    Beträchtlich waren die Einbrüche bei den von den russischen Gegensanktionen betroffenen Agrarprodukten und Nahrungsmitteln. Wie die Tageszeitung "Die Presse" berichtet, sind die EU-Exporte nach Russland seit 2014 um jährlich 15,7 Prozent eingebrochen, rund 40 Prozent dieses Rückgangs sollen auf die Sanktionen zurückzuführen sein.
  • Rauch steigt aus Gebäude an der Bremer Straße in Osnabrück auf

    Rauch steigt aus Gebäude an der Bremer Straße in Osnabrück auf

    Welt

    Sirenengeheul in der Innenstadt um 10.30 Uhr: Ein Feuer ist in einer Wohnung im Erdgeschoss an der Bremer Straße 163 im Stadtteil Widukindland ausgebrochen. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Brand war schnell unter Kontrolle. Mit drei Löschzügen waren Berufsfeuerwehr und freiwillige Feuerwehr im Einsatz, dazu viele Rettungsdienste.
  • Erdogan kündigt Schließung von Luftraum und Grenzen zum Nordirak an

    Erdogan kündigt Schließung von Luftraum und Grenzen zum Nordirak an

    Welt

    Rouhani bezeichnete den Volksentscheid im Nordirak als eine "Verschwörung ausländischer Staaten". Auch die Türkei und der Iran hatten sich kritisch über die Abstimmung der Kurden geäußert. Während der Iran auf Bitten Bagdads seine Grenze schloss, drohte Ankara mit der Blockade der kurdischen Ölexporte. In den vergangenen Tagen hatten beide Länder zusammen mit dem Irak Militärmanöver an der Grenze zur Kurdenregion abgehalten, die als Warnung an Kurdenpräsident Massoud Barzani gesehen wurden.
  • Nach Las Vegas: Donald Trump lässt Waffengesetze prüfen

    Nach Las Vegas: Donald Trump lässt Waffengesetze prüfen

    Welt

    Sie berufen sich auf den zweiten Verfassungszusatz, am Recht auf den Besitz von Schusswaffen, darauf, dass die Antwort auf zu viele Waffen noch mehr Waffen seien. Der zuständige Kongressausschuss hat zudem im September den Entwurf für ein "Gesetz zur Förderung der Jagdkultur und der Freizeitaktivitäten" auf den Weg gebracht.
  • Abgetrennter Kopf von Kim Wall gefunden

    Abgetrennter Kopf von Kim Wall gefunden

    Welt

    Rund zwei Monate nach der mutmaßlichen Tötung Kim Walls hat die dänische Polizei mithilfe von Tauchern den abgetrennter Kopf der schwedischen Journalistin gefunden. Als Madsen die Luke wieder öffnete, habe er überall das Blut der 30-jährigen Journalistin gesehen, sagte er der Nachrichtenagentur Ritzau zufolge. Die Staatsanwaltschaft wirft dem bekannten Tüftler vor, Wall dort ermordet, ihre Leiche zerstückelt und diese anschließend versenkt zu haben.
  • Manchester-Anschlag: Eine Spur führt nach Deutschland

    Manchester-Anschlag: Eine Spur führt nach Deutschland

    Welt

    Der Bruder und mutmassliche Komplize des Manchester-Attentäters Salman Abedi sei zwei Mal nach Leipzig und Weissenfels gereist, berichtete der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstagsausgabe) unter Berufung auf Sicherheitskreise. Diesem Verdacht gehen deutschen Behörden dem Bericht zufolge nach. Nach Informationen des Kölner Stadt-Anzeigers durchsuchte die Staatsanwaltschaft Halle bereits im Juli die Geschäftsräume eines der drei Unternehmen in Weißenfels und Leipzig .
  • CSU präzisiert Obergrenze, ist sich aber selbst nicht einig

    CSU präzisiert Obergrenze, ist sich aber selbst nicht einig

    Welt

    Von den SPD-Wählern befürworten immerhin noch 54 Prozent die Obergrenze, und selbst von den Anhängern der Linken ist jeder Zweite dafür. Merkel lehnt eine solche Festlegung ab, Grüne und FDP auch. Ansonsten wäre eine derartige Kapazitätsgrenze vollkommen wirkungslos". Der CSU-Politiker forderte einen "passenden Instrumentenkasten, um die illegale Migration noch effektiver als bisher zu begrenzen".
  • Polizei sucht Fliegerbombe unter der A1

    Polizei sucht Fliegerbombe unter der A1

    Welt

    Grund: Bei Köln-Merkenich wird eine Weltkriegsbombe vermutet. Der Verdacht sei durch Arbeiten für neue Leitungen im Bereich der A1 aufgekommen. Die Sperrung der Autobahn dauert mindestens bis Donnerstagmorgen (12.10.). Die Sperrungen beginnen am Freitagabend (6.10.) um 22 Uhr . Erst am folgenden Wochenende könnten alle Spuren wieder freigegeben werden, teilte der Landesbetrieb mit.
  • Medienpreisträgerin Erdogan leidet unter Haft in Türkei

    Medienpreisträgerin Erdogan leidet unter Haft in Türkei

    Welt

    Während Erdogan im Dezember 2016 aus der Untersuchungshaft entlassen wurde und aus der Türkei ausreisen darf, ist Yücel seit Ende Februar in Haft. Er sitzt seit Monaten wegen des Vorwurfs, Terroristen unterstützt zu haben, in der Türkei in Haft. Für ihn wollte Schwester Ilkay Yücel den Preis entgegennehmen.
  • Proteste bei Pell-Auftritt vor australischem Gericht

    Proteste bei Pell-Auftritt vor australischem Gericht

    Welt

    Melbourne - Der Kurienkardinal und Papst-Vertraute George Pell ist zum Beginn seiner gerichtlichen Anhörung wegen Missbrauchsvorwürfen in Australien von einer wütenden Menge begrüßt worden. Die australische Polizei hatte die Missbrauchsvorwürfe gegen Kardinal George Pell im Juni erhoben. Pell bestreitet die Vorwürfe entschieden. Der Kardinal war bereits im Oktober 2016 in Rom von australischen Polizisten zu den Missbrauchsvorwürfen verhört worden.
  • Wettlauf gegen die Zeit: Zweijährige saß 13 Stunden in Felsspalte fest

    Wettlauf gegen die Zeit: Zweijährige saß 13 Stunden in Felsspalte fest

    Welt

    Die zweijährige Tochter tobt herum, dann das Drama: Das Kind stürzt in die Spalte, fällt sieben Meter in die Tiefe. Die über 100 Retter befanden sich dabei in einem Wettlauf gegen die Zeit. Sofort wird eine Riesenrettungsaktion eingeleitet, die am Ende Stunden dauerte: "Wir hörten unten immer wieder das Kind weinen und schreien, wir wussten, die Rettung muss gelingen, wir können nicht aufgeben", so Mathias Lorenz, der Einsatzleiter der Rettung.
  • Tatverdächtiger verhaftet | Polizei warnt vor Gift-Joghurt!

    Tatverdächtiger verhaftet | Polizei warnt vor Gift-Joghurt!

    Welt

    Die Polizei warnt vor manipulierten Joghurtprodukten in Hallenser und Bitterfelder Supermärkten. Am Freitagabend ist in diesem Zusammenhang ein 42 Jahre alter Tatverdächtiger vorläufig festgenommen worden, teilte Polizeisprecher Dominique Schneegaß mit.
  • Junge (11) in Lebensgefahr - wer hat ihn fast umgebracht?

    Welt

    Die Familie setzte einen Notruf ab. Sein Körper wies massive Verletzungen auf! Derzeit führt eine eingerichtete Ermittlungskommission eine Vielzahl von Befragungen im Umfeld des Opfers durch. Neuss . Bei einer schweren Gewalttat ist ein elfjähriger Junge aus Neuss lebensgefährlich verletzt worden. Die Kommission ermittelt in alle Richtungen.
  • Zivilschutz-Probealarm am Samstag, 7. Oktober

    Zivilschutz-Probealarm am Samstag, 7. Oktober

    Welt

    Insgesamt stehen bei dem Probealarm vier Signale auf dem Programm: Zunächst heulen für 15 Sekunden alle Sirenen "probeweise". 3 Minuten gleich bleibender Dauerton. Die Funktionstüchtigkeit der über 8.200 Sirenen wird von den Feuerwehren überprüft und Ausfälle sowie Fehler werden direkt von den Feuerwehren an die jeweilige Landeswarnzentrale gemeldet.
  • Mehr als 20 Tote durch Tropensturm in Zentralamerika

    Mehr als 20 Tote durch Tropensturm in Zentralamerika

    Welt

    Mindestens 22 Menschen sind in Zentralamerika durch den Tropensturm " Nate " ums Leben gekommen. In Nicaragua wurden elf Menschen getötet. Etwa 800 Menschen seien in Sicherheit gebracht worden. Ursache waren umstürzende Bäume sowie Erdrutsche. Mehr als 5000 Menschen in Costa Rica wurden in Notunterkünften untergebracht, wie der Leiter der Nationalen Katastrophenschutzkommission, Ivan Brenes, mitteilte.
  • Kleinkind bei Unfall schwer verletzt

    Welt

    Wie die " Passauer Neue Presse " berichtet, übersah der Betonmischer das Fahrrad der Mutter mit dem Anhänger, erfasste das Gespann und schleifte es einige Meter mit. Regensburg - Ein Unfall, der einem den Atem stocken lässt! Für die Unfallaufnahme wurde die nördliche Fahrspur der Frankenstraße in Richtung Autobahn A 93 im Kreuzungsbereich komplett gesperrt.
  • Peter Gauweiler enttäuscht auf ganzer Linie

    Peter Gauweiler enttäuscht auf ganzer Linie

    Welt

    Seehofer sagte in München, man kenne Gauweiler. Sein Handeln erklärt sich von selbst. Die Partei müsse jetzt entscheiden, ob sie weiter von Horst Seehofer oder von Markus Söder geführt werden soll, sagte Gauweiler im Interview mit der " Süddeutschen Zeitung ".
  • 100.000-Euro-Affäre: Jetzt reicht ÖVP Klage ein

    100.000-Euro-Affäre: Jetzt reicht ÖVP Klage ein

    Welt

    Schließlich sei dieser von der SPÖ für Dirty-Campaigning engagiert und bezahlt worden, sagte Haslauer. Am Montag sagte SPÖ-Niederösterreich-Chef Franz Schnabl gegenüber noe.ORF.at noch, dass es eine frühere Zusammenarbeit der Landespartei mit dem umstrittenen Berater Tal Silberstein gab.
  • Wölfe aus Gehege im Bayerischen Wald ausgebrochen

    Wölfe aus Gehege im Bayerischen Wald ausgebrochen

    Welt

    Nach den übrigen fünf Wölfen wird gesucht. In der Nacht auf Freitag sind aus dem Tier-Freigelände des Nationalparks Bayerischer Wald bei Ludwigsthal im Landkreis Regen Wölfe ausgebrochen. Auch die Polizei ist eingeschaltet. Ulrich Wotschikowsky glaubt nicht, dass die ausgebrochenen Wölfe gefährlich sind. So sollen die Tiere wieder zurück ins Gehege gelockt werden.
  • Türkische Archäologen wollen Nikolaus-Grab entdeckt haben

    Türkische Archäologen wollen Nikolaus-Grab entdeckt haben

    Welt

    Die Stadt hofft auch neue Touristenströme. Der Grabungsleiter sagte demnach, dass man sehr gute Arbeit erzielt habe und auf dem Grund vielleicht die unbeschädigte Leiche des Heiligen finden werde. Das Gebäude sei noch nicht zugänglich, da schwere Steine und Reliefs den Zugang versperrten. Diese müssten nun einzeln beseitigt werden. Bereits jetzt lockt die Nikolaus-Verehrung viele Besucher.
  • Polizei stellt in Senden zwei Sporttaschen voller Drogen sicher

    Polizei stellt in Senden zwei Sporttaschen voller Drogen sicher

    Welt

    Die Beamten der örtlichen Polizeistation nahmen die Ermittlungen auf und - schließlich konnte das Rauschgift mutmaßlich drei albanischen Staatsangehörigen im Alter zwischen 17 und 23 Jahren zugeordnet werden. Fahnder der Kriminalpolizei stellten bei einem Verdächtigen darüber hinaus rund 4000 Euro mutmaßliches Drogengeld sicher. Die drei Tatverdächtigen kamen in Untersuchungshaft.
  • AfD will Ex-Vorsitzende Petry wegen Datenklaus verklagen

    AfD will Ex-Vorsitzende Petry wegen Datenklaus verklagen

    Welt

    Einen entsprechenden Bericht des Magazins " stern " bestätigte Parteisprecher Christian Lüth am Freitag zunächst auf AFP-Anfrage. Darin seien die Anschriften und Telefonnummern von knapp 30'000 AfD-Mitgliedern gespeichert. Wann genau die Klage bei Gericht eingereicht werden soll, sei derzeit noch offen, sagte AfD-Sprecher Lüth. Dies sei rechtswidrig, Petry müsse die Daten umgehend löschen.
  • Berliner Politik-Expertin bei

    Berliner Politik-Expertin bei "Xavier" von Baum erschlagen

    Welt

    Am Donnerstag tobte Sturm " Xavier " heftig über Deutschland. Bundesweit starben sieben Menschen. Auch in Berlin verunglückte eine Frau tödlich. Auf dem Weg nach Hause wurde Dr. Ihre Begleiterin (44), die das Auto ebenfalls verlassen hatte, soll nach BILD-Informationen schwer am Kopf verletzt worden sein. Ein Baum krachte auf den blauen Audi.
  • Bewaffneter verschanzt sich in Kölner Kiosk

    Welt

    Wie die Polizei auf Anfrage des GA bestätigte, hat sich der Mann alleine in dem Gebäude aufgehalten und keine Menschen in seiner Gewalt gehabt. Auch ein Spezialeinsatzkommando wurde angefordert. Die Polizei verschaffte sich Zutritt zum Kiosk und nahm den Mann fest. Die Herler Straße sowie die Johanniterstraße waren wegen des Polizeieinsatzes nach Angaben der "Kölnischen Rundschau" für den Verkehr zeitweise gesperrt.
  • Katalanisches Parlament will ungeachtet eines Verbots am Montag zusammenkommen

    Katalanisches Parlament will ungeachtet eines Verbots am Montag zusammenkommen

    Welt

    Am Freitagvormittag musste außerdem der Chef der regionalen katalanischen Polizei in Madrid vor Gericht erscheinen. Keinem der beiden gefällt die Idee, das Problem von Grunde auf zu lösen. Die aus Madrid entsandte Polizeieinheit Guardia Civil hatte zehn Tage vor dem umstrittenen Referendum über die Abspaltung Kataloniens bei Razzien Millionen Stimmzettel beschlagnahmt sowie 14 Politiker und Beamte festgenommen.