http://www.rp-online.de/polopoly_fs/archiv-armin-paul-hampel-landeschef-afd-1.7131987.1507552155!httpImage/3916908747.jpg_gen/derivatives/d940x528/3916908747.jpg

Welt

Das sagte Staatsanwalt Jan Christoph Hillmer auf Nachfrage unserer Redaktion. Bereits zuvor hatte Hampel Betrugsvorwürfe gegen ihn gegenüber NDR 1 Niedersachsen als "absurd" und ein "billiges politisches Manöver, um der AfD zu schaden" bezeichnet.
  • Trump legt Eckpunkte für Einwanderungspolitik vor

    Trump legt Eckpunkte für Einwanderungspolitik vor

    Welt

    Zudem sollen 10.000 zusätzliche Stellen in der Einwanderungs- und Zollbehörde ICE geschaffen werden. Trumps Liste gilt als Grundlage der Regierung für bevorstehende Verhandlungen über das Schicksal von fast 700.000 jüngeren Immigranten, die als Kinder illegal mit ihren Eltern in die USA gekommen waren.
  • Bräutigam stellt seine Braut vor allen Gästen bloß

    Bräutigam stellt seine Braut vor allen Gästen bloß

    Welt

    Diese hat die Frau dann beim Seitensprung erwischt. Die verfolgte dem asiatischen Nachrichtenportal " AsiaOne " zufolge seine Zukünftige auf Schritt und Tritt - und ertappte sie schließlich auf frischer Tat: Die Ermittlerin beobachtete, wie die Frau mit einem unbekannten Mann in einem Hotelzimmer verschwand und hielt alles zum Beweis auf Video fest.
  • Bahnstrecke Hamburg-Berlin ist frei - in eine Richtung

    Bahnstrecke Hamburg-Berlin ist frei - in eine Richtung

    Welt

    Inzwischen kämen Reisende mit der Bahn wieder in alle Himmelsrichtungen voran, sagte ein Bahnsprecher . Noch nicht befahrbar ist auch die Strecke zwischen Berlin und Cottbus. Der Sturm ließ zahlreiche Bäume umstürzen oder abknicken. Sieben Menschen wurden getötet, Feuerwehren und Rettungsdienste waren im Großeinsatz. Andersherum leitet die Bahn weiter über Stendal und Uelzen um, was für den Fahrgast eine Verzögerung von etwa einer Stunde bedeutet.
  • Rajoy droht Katalonien mit Entzug der Teilautonomie

    Rajoy droht Katalonien mit Entzug der Teilautonomie

    Welt

    In gut 50 Städten sprachen sie sich für einen Dialog zwischen der katalanischen Regionalregierung und der Zentralregierung in Madrid aus. Madrid (Reuters) - Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hat sich im Streit über die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien kompromisslos gezeigt.
  • Verdacht auf schweren sexuellen Missbrauch: Wer kennt dieses Mädchen?

    Verdacht auf schweren sexuellen Missbrauch: Wer kennt dieses Mädchen?

    Welt

    Die Ermittler gehen davon aus, dass die Taten im Zeitraum von Oktober 2016 bis Juli 2017 in Deutschland stattgefunden haben. Die Generalstaatsanwaltschaft und das Bundeskriminalamt bitte über die öffentliche Fahndung nach dem mutmaßlichen Opfer nun die Bevölkerung um Hilfe und fragt, wer Angaben zu dem Opfer oder sonstige Hinweise geben kann.
  • Boot mit Rohingya-Flüchtlingen kentert - viele Tote

    Boot mit Rohingya-Flüchtlingen kentert - viele Tote

    Welt

    Wie viele Personen genau sich an Bord des Boots befunden hatten, war nicht klar. Das Boot hatte demnach rund 50 Menschen an Bord, als es in der Nacht an der Mündung des Flusses in den Golf von Bengalen sank. Lokale Medien berichteten unter Berufung auf einen Überlebenden, das Boot sei wegen des schlechten Wetters gesunken. Wegen der Krise sind bereits 400.000 Rohingya im benachbarten Bangladesch angekommen.
  • Zehntausende Spanier fordern Dialog in Katalonien-Frage

    Zehntausende Spanier fordern Dialog in Katalonien-Frage

    Welt

    Und " Katalonien darf sich nicht abspalten". Er erinnerte in einer kämpferischen Ansprache an die Jahre, die er gegen Ende der Franco-Diktatur in Barcelona verbrachte, "als hier schon europäische Winde wehten", eher als in anderen spanischen Städten.
  • Junge Union: CDU braucht

    Junge Union: CDU braucht "neue Köpfe" neben Merkel

    Welt

    Richtig verzückt hatten diese am Abend zuvor dem Kanzler-Kritiker Jens Spahn gelauscht, der klare Regeln in der Zuwanderung forderte. Dresden . Mit Spannung wird erwartet, wie scharf die 1000 Delegierten auf dem an diesem Freitag beginnenden dreitägigen Deutschlandtag der Jungen Union (JU) in Dresden die Politik von Kanzlerin Angela Merkel kritisieren.
  • Mann stirbt bei Arbeitsunfall auf Essener

    Mann stirbt bei Arbeitsunfall auf Essener "Oktoberfest"

    Welt

    Ein 36 Jahre alter Mann ist bei dem Unfall am Samstagnachmittag ums Leben gekommen, teilte die Polizei Essen mit. Ein mit 500 Liter Heizöl befüllter Tank fiel aus etwa drei Metern Höhe von einem Container. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Veranstalter sagte das Fest für den Samstagabend ab. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln, das Amt für Arbeitsschutz ist eingeschaltet und das ausverkaufte Oktoberfest wurde für den Samstagabend abgesagt.
  • Feuerwehr bringt 3000 Menschen in Sicherheit

    Feuerwehr bringt 3000 Menschen in Sicherheit

    Welt

    Von dort breiteten sich die Flammen auf eine Fläche von 55.000 Quadratmetern aus. Ein AFP-Journalist berichtete von dicken schwarzen Rauchwolken über dem teilweise eingestürzten Dach des Gebäudes. Die Brandursache ist unklar. Das Einkaufszentrum Sindika liegt am äusseren Moskauer Autobahnring. Mit einer Gesamtfläche von 130'000 Quadratmetern und rund 1200 verschiedenen Geschäften ist es Tass zufolge einer der grössten Baumärkte in Moskau.
  • USA und Türkei schränken gegenseitige Visa-Vergabe ein

    USA und Türkei schränken gegenseitige Visa-Vergabe ein

    Welt

    Die US-Botschaft in der Türkei hat ihre Vergabe von Visa vorläufig gestoppt. Die US-Regierung hatte die Entscheidung bekanntgegeben, nachdem ein türkischer Mitarbeiter im US-Konsulat in Istanbul festgenommen worden war. Die US-Botschaft wies die Anschuldigungen als "grundlos" zurück. "Jüngste Ereignisse" würden "die türkische Regierung dazu zwingen, das Bekenntnis der US-Regierung zur Sicherheit der türkischen Vertretungen und ihres Personals neu zu bewerten", hieß es.
  • Onkel des lebensgefährlich verletzten Jungen aus Neuss festgenommen

    Onkel des lebensgefährlich verletzten Jungen aus Neuss festgenommen

    Welt

    Nun hat die Polizei einen Verdächtigen verhaftet, den Onkel. Ein Onkel des Opfers sitzt in Untersuchungshaft. In seiner Vernehmung hat er laut Staatsanwaltschaft gestanden, dem Jungen die lebensgefährlichen Verletzungen zugefügt zu haben. Zum Motiv können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden. Der Junge sei am Donnerstagmittag daheim im Badezimmer zusammengebrochen. Wie die Polizei berichtet, hatte die Familie den Notruf gewählt.
  • Berlin Volleys verlieren bei der Generalprobe für den Supercup

    Berlin Volleys verlieren bei der Generalprobe für den Supercup

    Welt

    Vor 5796 Zuschauern in der TUI-Arena bekam Friedrichshafen das Geschehen nach dem knapp verlorenen ersten Satz immer besser in den Griff und verdarb dem neuen Volleys-Trainer Luke Reynolds die Pflichtspielpremiere. Am gleichen Tag findet im Übrigen in Italien ebenfalls der Supercup statt, ein Event, das sich in dem Volleyball-Land längst etabliert hat. Die Damen von Allianz MTV Stuttgart gewannen am Wochenende souverän mit 3:0 gegen Volero Zürich aus der Schweiz, einen Satz gab es im Anschluss ...
  • Porsche bricht durch Autobahn-Leitplanke: Fahrer stirbt

    Porsche bricht durch Autobahn-Leitplanke: Fahrer stirbt

    Welt

    In der Folge überschlug sich der Wagen mehrfach und kam erst nach zehn Metern im Graben zum Stillstand. Wie die Feuerwehr Viersen berichtete, erlitt der Fahrer dabei so schwere Verletzungen, dass die eintreffenden Rettungskräfte nur noch den Tod des Düsseldorfers feststellen konnten.
  • Spanien fordert Wahlen in Katalonien

    Welt

    Ein Opfer sei immer noch im Krankenhaus. "Ich weiß, dass Menschen Schläge und Stöße abbekommen haben", sagte Millo. Eine deutliche Mehrheit der Teilnehmer stimmte am 1. Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, will am Dienstag vor dem Parlament in Barcelona Stellung zur "aktuellen politischen Lage" beziehen.
  • Schwerer Verkehrsunfall: Zwei junge Menschen sterben

    Schwerer Verkehrsunfall: Zwei junge Menschen sterben

    Welt

    Ein fürchterlicher Autounfall ereignete sich am Sonntag gegen 16.20 Uhr bei Amstetten (Alb-Donau-Kreis). Der Fahrer des Wagens erlitt schwere Verletzungen. Für eine junge Frau und den Jungen kam jede Hilfe zu spät. Sie starben an der Unfallstelle. Dazu und zur Bergung des Wracks musste die Straße rund drei Stunden voll gesperrt werden.
  • Pechsträhne! Zwei neue Ausfälle im ÖFB-Team

    Pechsträhne! Zwei neue Ausfälle im ÖFB-Team

    Welt

    Das teilt der ÖFB am Samstagvormittag mit. Österreich schlug am Freitag Serbien, möchte sich mit einem Doppel-Sieg versöhnlich aus der verkorksten Qualifikation verabschieden. Zuvor hatten die vier Bundesliga-Legionäre David Alaba (Bayern München), Martin Harnik (Hannover 96), Marcel Sabitzer ( RB Leipzig ) und Martin Hinteregger (FC Augsburg) bereits für die letzten beiden WM-Qualifikationsspiele wegen Verletzungen abgesagt.
  • Nordkoreas Machthaber befördert Schwester ins Machtzentrum

    Nordkoreas Machthaber befördert Schwester ins Machtzentrum

    Welt

    Die Staatsmedien des abgeschotteten Landes veröffentlichten die Äußerung am Sonntag. Seine Aussage wurde als weitere Drohung mit militärischer Gewalt gewertet. Das Politbüro ist das höchste Vollzugsorgan der Staatspartei. Kim Jong Sik und Ri Pyong Cho wurden zu Mitgliedern des Zentralkomitees der Partei ernannt, dem zweithöchsten Gremium.
  • Deutscher Menschenrechtler wird in der Türkei angeklagt

    Deutscher Menschenrechtler wird in der Türkei angeklagt

    Welt

    Ihm, seinem schwedischen Kollegen Ali Gharavi und acht weiteren würden Unterstützung und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vorgeworfen, meldete der Sender CNN Türk am Sonntag. Die Terrorvorwürfe gegen Steudtner seien "absolut nicht nachvollziehbar". Gabriel sagte, sein Ministerium habe wegen der neuen Entwicklung im Fall Steudtner sofort den Kontakt zur türkischen Regierung aufgenommen.
  • Mann schlägt nach Klingelstreich auf Kind ein

    Welt

    Nach einem kurzen Wortgefecht und Handgerangel schlug der offensichtlich in seiner Ruhe gestörte Mann einem Jungen mit der Faust ins Gesicht. Nachdem der Junge gestürzt war, trat der bislang Unbekannte auf ihn ein. Die Polizei ist sich aber sicher, seine Identität zu erfahren. Die Ermittlungen laufen nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rotenburg, unter der Nummer 06623-9370.
  • Unabhängigkeits-Gegner demonstrieren erneut in Barcelona

    Unabhängigkeits-Gegner demonstrieren erneut in Barcelona

    Welt

    Auf ihrem Marsch durch das Zentrum der Regionalhauptstadt Barcelona skandierten die Demonstranten am Sonntag unter anderem "Ich bin Spanier" und "Viva España". "Ich schließe nichts innerhalb der Gesetze aus". Zu der Kundgebung aufgerufen hatte ein Kollektiv gegen die Unabhängigkeitsbestrebungen unter dem Motto "Es reicht! Kehren wir zur Vernunft zurück" statt.
  • Hier hat die höchste Party Deutschlands stattgefunden

    Hier hat die höchste Party Deutschlands stattgefunden

    Welt

    Erst vom 13. Oktober beginnt der reguläre Besucherbetrieb. Bei herrlichem Herbstwetter mit Fernsicht bis zu den Alpen hätten sich die Gäste auf der Plattform umgeschaut, sagte eine Sprecherin von Thyssenkrupp. Die Firma Thyssenkrupp testet in dem Turm neuartige Aufzüge, darunter ein seilloses Modell, das mit Magnetschwebetechnik auch horizontal fahren und somit zwischen Schächten wechseln kann.
  • D: Polizei löst fesselndes Liebesspiel auf

    Welt

    Glücklicherweise ließen sich die zweckentfremdeten Handschellen mit den dienstlichen Handschellenschlüssel öffnen. Eine kuriose Befreiungsaktion, die die Polizisten wohl auch nicht jeden Tag erleben.
  • Neben 750-Volt-Stromschiene: Mann wird ins Gleisbett gestoßen und verprügelt

    Welt

    Die Prügelei ging auch dort weiter. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, gerieten gegen 22 Uhr auf dem Bahnsteig der Linie U7 eine vierköpfige und eine etwas siebenköpfige Gruppe von Männern aneinander. Er erlitt zwei Platzwunden im Gesicht, die von Rettungskräften am Ort behandelt wurden. Beispielsweise im Juli wurde ein Mann zu zwei Jahren und elf Monaten Gefängnis verurteilt.
  • Frau kollidiert auf Landstraße mit mysteriösem Gegenstand

    Frau kollidiert auf Landstraße mit mysteriösem Gegenstand

    Welt

    Das berichtet auch die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Durch den Zusammenprall wurde ihr Wagen erheblich beschädigt. Bisher ist unklar, wie und auf welchem Wege der Gegenstand auf Fahrbahn gelangte. Die Ermittlungen zur Art des Objekts dauern demnach an. Wer Angaben zu dem Gegenstand machen kann, kann sich unter der Telefonnummer 04281 / 93 06 0 an das Polizeikommissariat Zeven wenden.
  • Nahles steht zu Schulz: Keine Kandidatur für SPD-Vorsitz - Main-Spitze

    Nahles steht zu Schulz: Keine Kandidatur für SPD-Vorsitz - Main-Spitze

    Welt

    Er betonte: "Die GroKo ist abgewählt worden". Vor dem Gipfel von CDU und CSU am heutigen Sonntag griff Schulz zudem die Union scharf an. Der Streit zwischen den Schwesterparteien sei "ein Ding aus dem Tollhaus", sagte er der "Bild". Von den SPD-Wählern unterstützen laut YouGov-Umfrage zwei Drittel (66 Prozent) Schulz' Entscheidung, den Chefposten zu behalten. Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz hat eine Neuauflage der Großen Koalition auch für den Fall ausgeschlossen, dass die ...
  • Taxifahrer hilft Rockband aus der Patsche

    Welt

    Er habe es telefonisch bei sechs oder sieben Hotels probiert. Der Fahrer des gerufenen Taxis fand für die sieben Erwachsenen, die mit zwei kleinen Kindern unterwegs waren, kein Hotel - und nahm sie deswegen kurzerhand mit nach Hause. Wie die Band heiße, daran könne er sich nicht mehr genau erinnern, so Traxel. Eigentlich hatten die jungen Musiker aus Kalifornien gar keinen Stopp in Deutschland eingeplant: Im Rahmen einer zweimonatigen Europatour waren sie auf dem Weg von Rom nach England, ...
  • Geretsried: Kühe brechen aus - und laufen zur Polizei

    Geretsried: Kühe brechen aus - und laufen zur Polizei

    Welt

    Gegen kurz vor 15 Uhr wurden die Beamten alarmiert, dass mehrere Rinder in der Stadt unterwegs seien, worauf sich eine Streife auf den Weg machte. Die Polizisten brauchten aber gar nicht aus der Dienststelle hinausfahren, denn als die Kälber den Streifenwagen erblickten, folgten sie ihm dem Bericht der Ordnungshüter zufolge brav und gesittet in den Innenhof, wo sie professionell gehütet auf die Ankunft ihres Besitzers warteten.
  • Explosionen an Tankstelle in Ghana: mehrere Tote

    Explosionen an Tankstelle in Ghana: mehrere Tote

    Welt

    Einwohner seien geflohen, berichtete Al Dschasira unter Berufung auf Augenzeugen. Die Anrainer in dem betroffenen Gebiet nahe der Universität von Ghana flohen aus ihren Häusern. Im Juni 2015 waren in Accra mehr als 150 Menschen getötet worden, als sie an einer Tankstelle Schutz vor Regenfällen und Überschwemmungen suchten. Die Explosion soll durch einen Tanklaster an der Tankstelle verursacht worden sein.
  • Hamburg: Notarztwagen überfährt Fußgänger (29) - tot

    Hamburg: Notarztwagen überfährt Fußgänger (29) - tot

    Welt

    Das Unglück ereignete sich am frühen Sonntagmorgen gegen 3.05 Uhr auf der Edmund-Siemers-Allee nahe dem Bahnhof Dammtor als ein Fußgänger (29) die Straße an einer Ampel überquerte. Noch ist unklar, ob der Fußgänger bei Rot über die Straße gegangen war oder Kopfhörer getragen hatte und den Notarztwagen deshalb nicht gehört hatte.
  • Deutsche Bahn nach Sturm

    Deutsche Bahn nach Sturm "Xavier" in der Kritik

    Welt

    Aktuelle Meldungen und Informationen zu Zugausfällen im Regionalverkehr hat die Bahn hier bereitgestellt. "Wir informieren wieder!", hieß es bei Twitter zum weiteren Vorgehen. Die Bahn hat eine kostenlose Sondertelefonnummer 0 8000 99 66 33 für Reiseauskünfte geschaltet . Nach dem Komplettausfall der Zugverbindungen im Norden wegen des Sturmtiefs "Xavier" ist die Deutsche Bahn wegen ihres Krisenmanagements und dem offensichtlich mangelhaften Wetterschutz der Strecken in die Kritik geraten.
  • Zwei Wachmänner vor saudiarabischem Königspalast getötet

    Welt

    Ein 28-jähriger Einheimischer sei bis zur westlichen Pforte des Palasts vorgedrungen und habe zu schießen begonnen. Er trug demnach eine Kalaschnikow und drei Handgranaten bei sich. Die Behörden haben nun Untersuchungen eingeleitet, um das Motiv des Schützen zu ermitteln. Der Nationalen Sicherheitsbehörde zufolge wurden dabei zwei Menschen getötet und fünf festgenommen.
  • Katalonien: Rajoy droht mit Aufhebung von Autonomie

    Katalonien: Rajoy droht mit Aufhebung von Autonomie

    Welt

    Er halte es auch nicht für ausgeschlossen, Artikel 155 der Verfassung anzuwenden, um Katalonien die Autonomie abzuerkennen. "Ich schließe nichts innerhalb der Gesetze aus". Allerdings lag die Wahlbeteiligung bei nur 42 Prozent. Spanische Polizeikräfte waren mancherorts gewaltsam gegen Wähler vorgegangen, es gab hunderte Verletzte.
  • Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall

    Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall

    Welt

    Der Aufprall war so heftig, dass an beiden Fahrzeugen die rechten Vorderrräder weggerissen wurden. Beide Autos blieben völlig zerstört abseits der Fahrbahn stehen. Auf der Bundesstraße darf in dem Bereich maximal Tempo 60 gefahren werden. Noch ist unklar, wie es zum Unfall kommen konnte, der Unfall geschah hjinter einer leichten Kurve, die Straße war durch Regen und erstes Herbstlaub rutschig.