http://zvw.de/media.media.1ec8537f-fe22-4961-bd37-7937b067a1e8.original1024.jpg

Welt

Solange das saudische Königshaus der eigenen Bevölkerung diese Wünsche abkaufen kann, wird es ruhig bleiben. "Wir haben es", so Trump jetzt in Riad, mit einem "Kampf zwischen Gut und Böse "zu tun, "zwischen barbarischen Verbrechern, die Menschenleben auslöschen wollen, und anständigen Leuten aller Religionen, die es schützen wollen".
  • Saudi-Arabien: Trump fordert islamische Staaten auf: Vertreibt Terroristen!

    Saudi-Arabien: Trump fordert islamische Staaten auf: Vertreibt Terroristen!

    Welt

    Es gehe nicht um eine Schlacht zwischen verschiedenen Religionen oder Zivilisationen, sondern um "eine Schlacht zwischen gut und böse": "Das ist eine Schlacht zwischen barbarischen Kriminellen, die das menschliche Leben auslöschen wollen, und anständigen Menschen aller Religionen, die es beschützen wollen".
  • SPD-Fraktion will schnelle Lösung von Streit über Incirlik-Einsatz

    SPD-Fraktion will schnelle Lösung von Streit über Incirlik-Einsatz

    Welt

    In der Diskussion um eine mögliche Verlegung der in der Türkei stationierten Bundeswehrsoldaten hat die SPD Bundeskanzlerin Merkel ein Ultimatum gestellt. "Da passt eine Diktatur nicht ins Bild". Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sagte der "BamS", der jordanische König Abdullah habe jede Art Unterstützung zugesagt, falls dies nötig werde.
  • Erdogan bei Trump: Zusammenstöße bei Protesten vor türkischer Botschaft in

    Welt

    Ereignet hatte sich die Schlägerei am Montag an der türkischen Botschaft in Washington , während Erdogan mit Trump zusammentraf. Für Erdogans Anhänger ist die Aktion der Leibwächter dennoch ein Grund, stolz zu sein. Die US-Regierung will die Miliz mit Waffen versorgen. Die Ermittler verfügen nach Angaben von Polizeichef Peter Newsham über "sehr gute Videos "zu den Auseinandersetzungen".
  • Spionage - Offenbar CIA-Kontaktleute in China exekutiert

    Spionage - Offenbar CIA-Kontaktleute in China exekutiert

    Welt

    Washington . China hat nach Angaben der " New York Times " seit 2010 bis zu 20 CIA-Informanten getötet oder gefangen genommen. Eine Quelle sei offenbar als Warnung vor den Augen ihrer Kollegen erschossen worden. Anfang 2011 seien dann die ersten Informanten verschwunden. Dabei sei auch jeder Mitarbeiter der US-Botschaft in Peking auf Herz und Nieren überprüft worden.
  • Energiewende : Hochrechnung: klares

    Energiewende : Hochrechnung: klares "Ja" zu Atomausstieg in der Schweiz

    Welt

    Am Sonntag hat die Mehrheit der Schweizer für den Atomausstieg gestimmt. Auch die Sanierung bestehender Gebäude für mehr Energieeffizienz will der Staat stärker unterstützen. 58,2 Prozent votierten für ein entsprechendes neues Energiegesetz. Die Wahlbeteiligung liegt selten über 50 Prozent. Die Regierung wollte sich das Energiegesetz durch die Abstimmung absegnen lassen.
  • Schweizer stimmen laut Hochrechnung für eine Energiewende

    Schweizer stimmen laut Hochrechnung für eine Energiewende

    Welt

    Bern (dts) - Die Schweizer haben in einem Referendum klar gegen neue Atomkraftwerke und für erneuerbare Energien wie Wind- und Solarenergie gestimmt. Am höchsten ist der Anteil der Alternativenergien mit über 50 Prozent in Schweden, gefolgt von Finnland, Lettland und Österreich. Die Schweiz hat sich zum Anteil erneuerbarer Energie am Gesamtenergieverbrauch kein Ziel gesetzt.
  • Trump in Saudi-Arabien:

    Trump in Saudi-Arabien: "Eine Schlacht zwischen Gut und Böse"

    Welt

    Er bringe eine Botschaft von "Freundschaft, Hoffnung und Liebe", sagte Trump in seiner lang erwarteten Rede vor mehr als 50 Vertretern islamischer Staaten. Dazu zählt eine Verabredung über saudische Waffenkäufe in den Vereinigten Staaten im Umfang von 110 Milliarden Dollar. Die Golfstaaten werfen dem Iran vor, er versuche die Schiiten in den arabischen Ländern zu missbrauchen, um diese Staaten zu destabilisieren.
  • International: Trump ruft islamische Staaten zu Kampf gegen Terror auf

    International: Trump ruft islamische Staaten zu Kampf gegen Terror auf

    Welt

    Er bringe eine Botschaft "der Freundschaft, der Hoffnung und der Liebe", sagte Trump, der für seinen Einreisebann gegen Bewohner von muslimischen Staaten massiv kritisiert worden war. Nach eigenen Aussagen will der Präsident die Beziehungen zum saudischen Königreich stärken. In Syrien und im Jemen unterstützen beide Staaten unterschiedliche Bürgerkriegsparteien.
  • Trump warnt Comey — FBI-Affäre

    Welt

    Was sind die krassesten Widersprüche in Trumps Aussagen? Verlangte Trump ein Loyalitätsbekenntnis von Comey? Eine Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, bestritt den Inhalt des Berichts. Einige demokratische Politiker vermuten, dass mit der Entlassung Untersuchungen zur sogenannten Russland-Affäre behindert werden sollten. Es gäbe allerdings zahlreiche Journalisten und Demokraten, die die Debatte um Comeys Rauswurf und Trumps mutmaßliche Russland-Kontakte weiter anheizen ...
  • Angriff in Afghanistan Deutsche in Kabul getötet

    Angriff in Afghanistan Deutsche in Kabul getötet

    Welt

    Außerdem sei ein Wachmann ermordet worden, sagte der Sprecher des afghanischen Innenministeriums, Nadschib Danisch, der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Seit dem Abzug der internationalen Kampftruppen Ende 2014 hat sich die Sicherheitslage deutlich verschlechtert. Die Zahl ihrer deutschen und internationalen Mitarbeiter reduzierte die GIZ in den vergangenen Monaten um die Hälfte auf 100.
  • Deutschland: Union mittlerweile zwölf Prozentpunkte vor der SPD

    Deutschland: Union mittlerweile zwölf Prozentpunkte vor der SPD

    Welt

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz glaubt derweil trotz der verlorenen Landtagswahlen und sinkender Umfragewerte weiter an einen Sieg bei der Bundestagswahl. Dennoch trete die SPD mit der Entschlossenheit an, stärkste Partei zu werden. Die von der Union angekündigten Steuerentlastungen kritisierte er als unseriöse Wahlkampfgeschenke.
  • US-Medien Weißes Haus bereitet sich auf Amtsenthebungsverfahren vor

    Welt

    Während der Präsident am Samstag in Saudi-Arabien seine erste Auslandsreise begann, sondierten daheimgebliebene Gehilfen, welche Anwaltskanzlei ihm in den kommenden Monaten zur Seite stehen könnte. Immer wieder im Mittelpunkt: Trumps Kontakte nach Russland. Das könnte für den Präsidenten brisant werden. Auch Trumps Schwiegersohn und Berater Jared Kushner soll Kontakte zur russischen Regierung unterhalten haben.
  • Deutschland: Ein Herz und eine Seele? - CSU auf Kuschelkurs mit Merkel

    Deutschland: Ein Herz und eine Seele? - CSU auf Kuschelkurs mit Merkel

    Welt

    In den kommenden Jahren stünden der öffentlichen Hand dank sprudelnder Steuereinnahmen "gigantische Beträge" zusätzlich zur Verfügung, sagte Seehofer. Nötig sei ein Gesamtkonzept, keine "isolierten Lösungen". "Wuchtige" Steuersenkungen hat CSU-Chef Horst Seehofer den Deutschen am Samstag auf einer Vorstandsklausur versprochen.
  • Donald Trump trifft in Saudi-Arabien König von Bahrain

    Donald Trump trifft in Saudi-Arabien König von Bahrain

    Welt

    Die Rüstungsvereinbarung gilt als eine der größten in der Geschichte der USA. Die Idee: Je stärker die USA die Saudis machen, desto weniger müssen sie bei einer Front gegen den Iran selber machen. Auf dem Gipfel will Trump seine Vision von einem weltweit friedvollen Islam umreißen. Saudi-Arabien sei entschlossen, den IS auszumerzen. Dabei wurden zahlreiche Zivilisten getötet.
  • Türkischer Pass annulliert: Kanter sitzt in Rumänien fest

    Türkischer Pass annulliert: Kanter sitzt in Rumänien fest

    Welt

    Der Erdogan-kritische türkische NBA-Profi Enes Kanter ist nach eigenen Angaben stundenlang am Flughafen von Bukarest festgehalten worden. Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu wollte Kanter Veranstaltungen besuchen, die in Verbindung zur Bewegung des Predigers Fethullah Gülen stehen, die die türkische Führung für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich macht.
  • TürkeiFestnahme von Herausgeber der Zeitung

    TürkeiFestnahme von Herausgeber der Zeitung "Sözcü" angeordnet

    Welt

    Zwei weitere Mitarbeiter der Zeitung wurden zur Fahndung ausgeschrieben. Der Verantwortliche für den Online-Auftritt des Blattes befindet sich demnach bereits in Gewahrsam. Die Staatsanwaltschaft der türkischen Metropole Istanbul hat die Festnahme des Herausgebers der regierungskritischen Zeitung " Sözcü ", Akbay, angeordnet.
  • POLITIK: Trumps Gipfeltreffen mit islamischen Staaten beginnt

    Welt

    Trump sprach sich in seiner Rede für eine Allianz gegen den Extremismus aus. Die Rede Trumps wird auch als Antwort auf eine vielbeachtete Ansprache seines Vorgängers Barack Obama 2009 in Kairo gesehen. Menschenrechtsgruppen in den USA kritisierten die Rüstungsgeschäfte mit Saudi-Arabien, das seit mehr als zwei Jahren Luftangriffe gegen vom Iran unterstützte Rebellen im Jemen fliegt.
  • Ein Herz und eine Seele? - CSU auf Kuschelkurs mit Merkel

    Ein Herz und eine Seele? - CSU auf Kuschelkurs mit Merkel

    Welt

    Deshalb sei es gerechtfertigt, an eine finanzielle Entlastung der Bürger zu denken. Man wolle aber keinen Wunschzettel präsentieren, sonder nur Dinge, die man in der kommenden Legislaturperiode auch verwirklichen könne. Der "Spiegel" hatte zuvor berichtet, Seehofer wolle mit einer Kaufprämie den Absatz von Modellen fördern, die mit modernen Euro-6-Motoren ausgestattet sind.
  • Bundestagswahl - Steinbach soll AfD im Wahlkampf unterstützen

    Bundestagswahl - Steinbach soll AfD im Wahlkampf unterstützen

    Welt

    Sie würde heute weder in die CDU eintreten noch die Partei wählen, schrieb die 73-Jährige damals in einer fünfseitigen Erklärung. Beide Politiker kennen und schätzen einander aus gemeinsamen Zeiten in der hessischen Kommunalpolitik. Steinbach äußerte sich nicht zu ihren Plänen in Bezug auf die AfD, bekräftigte aber ganz allgemein ihre zuvor schon kundgetane Unterstützung für die Partei: "Ich bin überzeugt davon, dass die AfD in den Deutschen Bundestag einziehen muss, damit es dort wieder eine ...
  • China: China soll Dutzende CIA-Spione getötet haben

    China: China soll Dutzende CIA-Spione getötet haben

    Welt

    Dies berichtet die "New York Times" unter Berufung auf amtierende und ehemalige US-Regierungsmitarbeiter. Andere glauben, China habe sich in das System der CIA gehackt. Im Laufe des Jahres sei der Informationsfluss nach und nach eingetrocknet und die CIA Anfang 2011 zur Erkenntnis gelangt, dass Quellen in China am Verschwinden seien.
  • "US-Festland ist in Reichweite": Nordkorea prahlt mit neuer Rakete

    Welt

    Präsident Moon Jae In, der am vergangenen Mittwoch angetreten war, hatte erklärt, wieder stärker auf die international isolierte Führung in Pjöngjang zugehen zu wollen. Neue Sanktionen gegen das kommunistisch regierte Land beschloss das Gremium bei seinen Beratungen hinter verschlossenen Türen aber offenbar nicht. UN-Generalsekretär António Guterres und der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen haben den erneuten Raketentest Nordkoreas scharf verurteilt.
  • AKP-Sonderparteitag zu Erdogans Wiederwahl hat begonnen

    AKP-Sonderparteitag zu Erdogans Wiederwahl hat begonnen

    Welt

    Für Erdogan bedeutet der AKP-Vorsitz vor allem eines: noch mehr Macht. "Wir werden weiterhin gegen alle terroristischen Organisationen kämpfen", sagte Erdogan am Sonntag in Ankara vor Tausenden jubelnden Anhängern. Diese Macht kann besonders groß werden, wenn die Verfassungsreformen im November 2019 wie geplant abgeschlossen sind. Als Präsident mischte sich Erdoğan häufig in Parteipolitik ein.
  • International: US-Präsident Trump setzt Besuch in Saudi-Arabien fort

    International: US-Präsident Trump setzt Besuch in Saudi-Arabien fort

    Welt

    Riad. US-Präsident Donald Trump ist am Sonntag in der saudischen Hauptstadt Riad zu einem Gipfeltreffen mit Führern islamischer Staaten zusammengekommen. Beim Treffen mit dem ägyptischen Präsidenten Al-Sisi lobte Trump die Sicherheit in Ägypten, die "sehr stark" zu sein scheine. Trump nimmt heute auch an einem Treffen des Golf-Kooperationsrates sowie an einer Zusammenkunft von mehr als 50 Staats- und Regierungschefs aus der Region teil.
  • Neuer Raketenstart - Nordkorea feuert die nächste Provokation ab

    Neuer Raketenstart - Nordkorea feuert die nächste Provokation ab

    Welt

    Die Rakete sei rund 500 Kilometer weit geflogen, meldete Yonhap. Stalinistisches Regime setzte sich erneut über UNO-Resolutionen hinweg. . Die Rakete sei im Bereich von Pukchang im Westen des Landes gestartet worden. US-Präsident Donald Trump drohte mehrfach mit Alleingängen im Streit um das Atom- und Raketenprogramm Nordkoreas. Am Freitag warnte dagegen US-Verteidigungsminister James Mattis, eine militärische Lösung in Nordkorea wäre "in einem unglaublichen Ausmaß tragisch".
  • Trump ruft zu Kampf gegen Terror auf

    Trump ruft zu Kampf gegen Terror auf

    Welt

    Die Staaten des Nahen Ostens könnten nicht auf die USA warten, "um den Feind zu zerschlagen". Laut den Manuskriptauszügen wird Trump darüber hinaus sagen: "Dies ist kein Kampf zwischen verschiedenen Religionen". Bei einer Rede in Riad will US-Präsident Trump die islamischen Staaten zu einem stärkeren Kampf gegen den Extremismus auffordern. Riad Bisher hat Trump mit Warnungen vor dem Islam Schlagzeilen gemacht.
  • Ex-FBI-Chef Comey zu Aussage vor Ausschuss bereit

    Welt

    Die führenden Mitglieder von Republikanern und Demokraten im Geheimdienstausschuss des Senats, Richard Burr und Mark Warner, teilten in einer gemeinsamen Erklärung mit, Comey habe sich zu einer öffentlichen Befragung bereit erklärt. Später am Tag ist eine Rede des US-Präsidenten zum Islam bei einem US-islamischen Gipfel vorgesehen, an dem Dutzende Staatsoberhäupter aus der Region teilnehmen sollen.
  • Weitere Manipulationen in Amri-Akten entdeckt

    Weitere Manipulationen in Amri-Akten entdeckt

    Welt

    Am Montag tagt dazu auch der Berliner Innenausschuss. Nach Informationen der Zeitung sollen nicht nur Angaben zu Amri verändert, sondern auch Namen aus seinem Umfeld im Drogenmilieu gelöscht worden sein. Anders als in Nordrhein-Westfalen hat Berlin keinen parlamentarischen Untersuchungsausschuss eingesetzt. Das wäre ein Grund für einen Haftbefehl und möglicherweise auch für Untersuchungshaft gewesen.
  • Sie planten einen Anschlag! Zwei mutmaßliche Terroristen erschossen

    Sie planten einen Anschlag! Zwei mutmaßliche Terroristen erschossen

    Welt

    Im darauffolgenden Schusswechsel kamen die beiden IS-Anhänger ums Leben. Den Hinweis auf den unmittelbar bevorstehenden Anschlag habe ein Verdächtiger in Istanbul gegeben, sagte Topaca weiter. Durch weitere, in der Wohnung sichergestellte Gegenstände und Dokumente, hoffen die Behörden nun, Erkenntnisse über die Pläne der Attentäter gewinnen zu können.
  • SPD setzt Ultimatum für Incirlik-Entscheidung

    SPD setzt Ultimatum für Incirlik-Entscheidung

    Welt

    In der Diskussion um eine mögliche Verlegung der in der Türkei stationierten Bundeswehrsoldaten hat die SPD Bundeskanzlerin Merkel ein Ultimatum gestellt. Die Nato sei "kein Bündnis für Autokraten, sondern eines zur Verteidigung westlicher Werte". "Mein erster Eindruck von der Al-Azrak-Airbase hier in Jordanien ist positiv", sagte die Ministerin am Freitag nach einem Besuch auf einem Luftwaffenstützpunkt, der als Alternativ-Standort im Gespräch ist.
  • Erdogan wird bei Sonderparteitag wieder AKP-Chef

    Erdogan wird bei Sonderparteitag wieder AKP-Chef

    Welt

    Am 2. Mai trat Erdoğan bei einer feierlichen Zeremonie erneut in die Partei ein, die er 2002 mitgegründet und 2014 nach seiner Wahl zum Präsidenten wieder verlassen hatte. Noch deutlicher wäre der Machtzuwachs, sollte die Partei des Präsidenten über eine 60-Prozent-Mehrheit im Parlament verfügen. Abgeschlossen werden die Reformen mit den nächsten Parlaments- und Präsidentenwahlen, die für November 2019 geplant sind und mit denen das Amt des Ministerpräsidenten abgeschafft wird.
  • International | US-Präsident Trump setzt Besuch in Saudi-Arabien fort

    International | US-Präsident Trump setzt Besuch in Saudi-Arabien fort

    Welt

    Für die USA bedeute das "Jobs", für die Region "großartige Sicherheit", sagte Trump weiter. Dabei geht es aktuell um die Konflikte im Irak, in Syrien sowie im Jemen. Die amtliche saudi-arabische Nachrichtenagentur Sana erwähnte 34 Abkommen in so unterschiedlichen Bereichen wie Rüstung, Öl und Luftfahrt. Die USA und Saudi-Arabien haben sich auf ein gigantisches Waffengeschäft geeinigt.
  • Wahlen: Schweizer stimmen über Ausstieg aus der Kernenergie ab

    Wahlen: Schweizer stimmen über Ausstieg aus der Kernenergie ab

    Welt

    Die Schweizer haben sich mit deutlicher Mehrheit für den Atomausstieg und eine stärkere Förderung erneuerbarer Energien ausgesprochen. Der Trend deutete nach Angaben des Umfrageinstituts gfs. Dazu kommen verschärfte Richtwerte für den CO2-Ausstoß von Autos. Finanziert wird die Schweizer Energiewende teilweise durch Zusatzabgaben der Stromnutzer.
  • Russland-Affäre wirft neuen Schatten auf Trumps Reise

    Welt

    Das teilten die Ausschussvorsitzenden am Freitagabend mit. Gesucht werde jetzt ein Termin in der übernächsten Woche, heißt es. Trump wird am Samstagmorgen (Ortszeit) in Riad in Saudi-Arabien eintreffen. Im Blick des FBI sind auch eine Reihe von Trump-Leuten. Zuletzt stand Trump im Fokus der "Russland-Affäre". Bei diesem Treffen wird Trump eine Rede halten, in der er eine weltweit friedvolle Vision des Islam umreißen will.
  • ROUNDUP: Kanzlerkandidat Schulz ruft SPD zur Geschlossenheit auf

    ROUNDUP: Kanzlerkandidat Schulz ruft SPD zur Geschlossenheit auf

    Welt

    Natascha Kohnen ist neue Landesvorsitzende der Bayern-SPD. Nach den SPD-Wahlschlappen der letzten Wochen und Monate, zuletzt in Nordrhein-Westfahlen, wird die Grundsatzrede von Martin Schulz mit Spannung erwartet. "Wir werden nicht von deiner Seite weichen", sagte die Münchnerin in Richtung Schulz am Sonntag. Sie erhielt 88,3 Prozent der Stimmen auf einem Landesparteitag in Schweinfurt .
  • Trump trifft in Saudi-Arabien König von Bahrain

    Trump trifft in Saudi-Arabien König von Bahrain

    Welt

    Damit würde Druck vom US-Militär genommen. Riad (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat angesichts von abgeschlossenen Verträgen in Milliardenhöhe eine positive Bilanz seines ersten Besuchstages in Saudi-Arabien gezogen. Diese trug einen schwarzen Hosenanzug mit einem goldenen Gürtel und kein Kopftuch. Trump sagte, es sei "eine große Ehre", dort zu sein. Die Rede Trumps wird nach US-Medienberichten auch als Antwort auf eine vielbeachtete Ansprache seines Vorgängers Barack Obama 2009 in ...
  • Bericht: Nordkorea deutet Gesprächsbereitschaft mit USA an

    Bericht: Nordkorea deutet Gesprächsbereitschaft mit USA an

    Welt

    Pjöngjang ist nach Angaben einer ranghohen nordkoreanischen Diplomatin unter bestimmten Bedingungen zum Dialog mit den USA bereit. Sie reagierte damit auf die Frage von Journalisten, ob Nordkorea daran arbeite, Gespräche mit Vertretern der US-Regierung vorzubereiten.
  • Nordkorea testete offenbar erneut Rakete

    Nordkorea testete offenbar erneut Rakete

    Welt

    Berichte, wonach es sich erneut um eine ballistische Rakete gehandelt haben könnte, sind bislang nicht bestätigt worden. Präsident Moon Jae In berief in seinem Amtsitz in Seoul den Nationalen Sicherheitsrat ein, um über den Raketentest, wie sein Büro mitteilte.
  • Parteien: Seehofer setzt im Wahlkampf auf Sicherheit und Wohlstand

    Parteien: Seehofer setzt im Wahlkampf auf Sicherheit und Wohlstand

    Welt

    Bei ihrer Klasurtagung legten die Christsozialen ihre Schwerpunkte für den Bundestagswahlkampf fest. Deshalb sei es gerechtfertigt, an eine finanzielle Entlastung der Bürger zu denken. Seehofer und Bundeskanzlerin Merkel wollen morgen Abend die Schwerpunkte des Wahlprogramms der Union erörtern. Der CSU-Vorstand habe seine Auffassung geteilt, dass die Bedeutung der Kanzlerin in einer Welt von Krisen und Herausforderungen in den nächsten Monaten noch deutlich zunehmen werde.