http://www.dtoday.de/cms_media/module_img/1273/636971_1_lightbox_5892e70388ce0.jpg

Welt

Sie starben Gutachtern zufolge innerhalb weniger Minuten. Der Vater selbst fand die Toten am Tag nach der Geburtstagsparty für seine Tochter, als er nach dem Rechten sehen wollte. Die sechs Jugendlichen, unter ihnen zwei seiner Kinder, atmeten deshalb das geruchlose, tödliche Gas ein. Paragraf 60 des Strafgesetzbuches besagt, dass von der Bestrafung eines Täters abgesehen werden kann, wenn er durch seine Tat selbst so schwer getroffen ist, dass eine verhängte Strafe offensichtlich verfehlt wäre.
  • Afrikas Bevölkerung verdoppelt sich bis 2050 — UNICEF

    Welt

    Daher seien in den nächsten 13 Jahren allein zusätzlich vier Millionen Fachkräfte im Gesundheitssektor und knapp sechs Millionen Lehrer nötig. Das Kinderhilfswerk UNICEF geht davon aus, dass sich die Bevölkerung in Afrika bis zum Jahr 2050 verdoppeln wird - auf zweieinhalb Milliarden Menschen.
  • SPD macht Merkels Politikstil verantwortlich für AfD-Erfolg

    SPD macht Merkels Politikstil verantwortlich für AfD-Erfolg

    Welt

    Und nicht nur das: Die SPD fordert außerdem, dass sich Angela Merkel vier Mal jährlich einer Regierungsbefragung stellen soll. Trotz der Kritik gegen die "rechtspopulistische Partei", bekam Schneider seitens der AfD Unterstützung bei der SPD-Initiative, dass sich die Kanzlerin mindestens viermal im Jahr einer Befragung durch das Parlament stellen soll.
  • Altkanzler Schröder erwirkte Freilassung Steudtners

    Altkanzler Schröder erwirkte Freilassung Steudtners

    Welt

    Er freue sich gleichwohl über die Freilassung Steudtners. Nach Angaben des Redaktionsnetzwerks hatte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) den Alt-Kanzler als Vermittler eingeschaltet und dieses Vorgehen vorab mit Kanzlerin Angela Merkel besprochen.
  • Nach illegalen Autorennen | Zoff um Tempo 130 auf der Autobahn

    Nach illegalen Autorennen | Zoff um Tempo 130 auf der Autobahn

    Welt

    Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann ( Grüne ) reagiert zunehmend genervt auf den Streit. Man habe sich vertagt. Zunächst gelte es, offene Fragen zu klären - etwa, wie sich die Raserei auf der Autobahn entwickelt habe und wie ein begrenztes Tempolimit aussehen könnte.
  • Mehrere Tote bei Zugunglück in Finnland

    Mehrere Tote bei Zugunglück in Finnland

    Welt

    Zuerst hatte die finnische Nachrichtenagentur FNB über den Unfall berichtet. Zahlreiche Menschen seien verletzt worden, darunter offenbar insbesondere Soldaten, die im Militärfahrzeug saßen. Verteidigungsminister Jussi Niinistö schrieb am Donnerstag allerdings auf Twitter, der Tag habe mit "grauenvollen Nachrichten aus Raseborg" begonnen.
  • Unfallwagen wird erst nach einiger Zeit gefunden, Fahrer (27) tot

    Unfallwagen wird erst nach einiger Zeit gefunden, Fahrer (27) tot

    Welt

    Der Unfallzeitpunkt liegt zwischen 23 und 1.30 Uhr. Er wurde aus dem Fahrzeug geschleudert, lebensgefährlich verletzt und starb noch an der Unfallstelle. Gerüchteweise soll erst der Fahrer eines vorbeikommenden Mähdreschers von seinem erhöhten Sitzplatz aus den Wagen im Feld entdeckt haben. Es gebe keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden.
  • Striktere Einreisekontrollen in den USA ab Donnerstag

    Striktere Einreisekontrollen in den USA ab Donnerstag

    Welt

    Am Dienstag unterzeichnete US-Präsident Donald Trump ein Dekret, mit dem die USA nach Ablauf eines 120-tägigen Aufnahmestopps ihr Flüchtlingsprogramm wieder aufnehmen. Diejenigen, die kein Gepäck hätten, müssten sich auf ein ähnliches Interview am Gate einstellen. Der Internationale Luftfahrtverband (IATA) lobte die Maßnahmen - sie würden neue Maßstäbe für Flugsicherheit setzen.
  • So unübersichtlich ist die Verwaltungsstruktur der Erzdiözese Freiburg

    So unübersichtlich ist die Verwaltungsstruktur der Erzdiözese Freiburg

    Welt

    Der Erzbischof habe vorsorglich den Finanzchef des Bistums von seinen bisherigen Aufgaben entbunden. "Wir werden diesen wieder gut machen". Es sei sichergestellt, dass den betroffenen kirchlich Beschäftigten kein Schaden entstehe. Der Rechnungshof untersteht seit 1. Januar 2017 direkt dem Erzbischof. Diese hätten möglicherweise zu nicht ordnungsgemäß abgeführten Beiträgen zur Sozialversicherung geführt.
  • Abgeschobener muss zurückgeholt werden

    Welt

    Das Bundesamt für Migration (BAMF) hat einen 23-jährigen Flüchtling aus Tübingen abgeschoben. Der Afghane erhob jedoch Klage gegen seine Abschiebung - und hat Recht bekommen. Der Antrag wurde jedoch abgelehnt, mit der Begründung, dass ja Bulgarien für ihn zuständig sei. Gegenüber dem " Schwäbischen Tagblatt " zeichnete der Flüchtling allerdings ein anderes Bild von seiner Rückreise.
  • So viele Kinder im Hartz-IV-Bezug wie nie zuvor

    Welt

    Insgesamt seien 1,95 Millionen Kinder und Jugendliche betroffen. Die Kreise mit den niedrigsten Quoten liegen alle in Bayern: Pfaffenhofen an der Ilm (2,2 Prozent), Eichstätt (2,3 Prozent) und Donau-Ries (2,5 Prozent). Die Zunahme konzentriert sich den Angaben zufolge auf Westdeutschland, im Osten war nur im vergangenen Jahr ein kleiner Anstieg festzustellen. Während die Zahl der Kinder mit deutscher Staatsangehörigkeit in Hartz-IV-Haushalten gesunken sei, habe sich die Zahl ausländischer ...
  • Blockabfertigung für Lastwagen am Freitag in Tirol

    Blockabfertigung für Lastwagen am Freitag in Tirol

    Welt

    Grund ist der österreichische Nationalfeiertag am 26. Oktober und das damit verbundene Lkw-Fahrverbot. Damit sollen Staus im Großraum Innsbruck oder auch anderswo auf Tiroler Seite verhindert sowie insgesamt der Transit durch Tirol unattraktiver gemacht werden, so Landeshauptmann Platter.
  • Trauerfeier für König Bhumibol begonnen

    Trauerfeier für König Bhumibol begonnen

    Welt

    Deutschland wird durch Ex-Bundespräsident Wulff vertreten. Bhumibol Adulyadej Borommanathbobitra amtierte insgesamt sieben Jahrzehnte und 126 Tage - so lange wie noch kein Thai-König zuvor. Als er im Oktober 2016 mit 88 Jahren starb, war er auch dienstältester Monarch der Welt. Nachfolger wird Bhumibols einziger Sohn Maha Vajiralongkorn.
  • Ein Toter bei Anschlag auf ukrainischen Abgeordneten

    Ein Toter bei Anschlag auf ukrainischen Abgeordneten

    Welt

    Laut Innenministerium in Kiew explodierte ein Sprengsatz an einem geparkten Motorrad vor dem Gebäude des Fernsehsenders Espreso, als der Abgeordnete Igor Mossijtschuk dies mit seinen Begleitern verlassen wollte. Von 2011 bis 2014 verbüßte er eine Haftstrafe, nachdem ihm die Beteiligung an einer "terroristischen" ultranationalistischen Gruppe vorgeworfen worden war.
  • Brasilianisches Parlament blockiert Anklage gegen Präsident Temer

    Brasilianisches Parlament blockiert Anklage gegen Präsident Temer

    Welt

    Damit kann die Anklage nicht weiterverfolgt werden, bei der es unter anderem an Schmiergeldzahlungen an einen Fleischkonzern geht. Eine erste Anklage gegen den Präsidenten wurde Anfang August vom Parlament mit breiter Mehrheit abgewiesen. Temers Vorgängerin, die linksgerichtete Politikerin Dilma Rousseff, wurde sogar des Amtes enthoben. Seine Zustimmungswerte liegen im einstelligen Bereich.
  • AfD-Kandidat Glaser auch im dritten Wahlgang durchgefallen

    AfD-Kandidat Glaser auch im dritten Wahlgang durchgefallen

    Welt

    Zudem übt er das Hausrecht und die Polizeigewalt in den Parlamentsgebäuden aus. Schon zur Eröffnung der konstituierenden Sitzung hatte Alterpräsident Hermann Otto Solms zu gegenseitigem Respekt im Bundestag aufgerufen: "Wir alle haben das gleiche Mandat, gleiche Rechte, aber auch gleiche Pflichten".
  • Eminem gewinnt gegen Neuseelands Konservative

    Eminem gewinnt gegen Neuseelands Konservative

    Welt

    Die Partei des bisherigen Premierministers Bill English hatte im Wahlkampf 2004 ohne Erlaubnis ein Lied verwendet, das deutliche Anklänge an "Lose Yourself" hatte. Die neuseeländische Nationalpartei verlor einen Urheberrechtsstreit gegen Eminem. Immerhin: Die konservative Nationalpartei hatte die Wahl 2014 gewonnen.
  • Delmenhorst: Polizei sucht nach Handy von mutmaßlichem Kinderschänder

    Delmenhorst: Polizei sucht nach Handy von mutmaßlichem Kinderschänder

    Welt

    Er soll Aufnahmen davon gemacht und diese anschließend auf einer kinderpornografischen Plattform im sogenannten Darknet verbreitet haben. Christian J. Nach Angaben der Polizei wird ein goldfarbenes Samsung-Galaxy S7 gesucht. Das Handy soll einen Displayschaden aufweisen und möglicherweise durch eine schwarze "Panzerhülle" geschützt sein.
  • Festnahme im Mordfall Johanna

    Festnahme im Mordfall Johanna

    Welt

    April 2000 fanden Spaziergänger in einem Wald an der Autobahn bei Alsfeld -Lingelbach (Vogelsbergkreis) Knochen und Kinderkleidung des aus Ranstadt-Bobenhausen stammenden Mädchens. Es erging Haftbefehl wegen Mordes und besonders schwerer sexueller Nötigung. Der Festgenommene habe den überwiegenden Teil des Tatvorwurfs eingeräumt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft weiter mit.
  • Guanipa: Juramentación de gobernadores ante ANC no es responsabilidad de la MUD

    Guanipa: Juramentación de gobernadores ante ANC no es responsabilidad de la MUD

    Welt

    La gobernadora García dijo que Juan Pablo Guanipa , gobernador electo del estado Zulia por el partido Primero Justicia, también sometió su juramentación a consulta, pero decidió no presentarse porque su tolda no estaba de acuerdo. No cambió ni nos dividimos: "los otros se fueron ", escribió en la misma red social. Desde que la ANC tomó la decisión de adelantar los comicios regionales, previstos para diciembre, al mes de octubre, los partidos de la MUD han mostrado divisiones.
  • Trittin weist Kritik von Ex-Kanzler Schröder zurück

    Trittin weist Kritik von Ex-Kanzler Schröder zurück

    Welt

    Doch die SPD wird bereits ungeduldig. Eine Zukunft sieht der 73-Jährige für Jamaika offenbar nicht. Besonders die Grünen, immerhin früher Koalitionspartner des Sozialdemokraten, ging Schröder dabei an. "Von einem Putin-Lakaien wollen wir gar nicht geliebt werden". Der Altkanzler hat seine umstrittene Tätigkeit beim staatlichen russischen Ölkonzern Rosneft aufgenommen.
  • Dieb (20) hatte die Hosen gestrichen mit Handys voll

    Dieb (20) hatte die Hosen gestrichen mit Handys voll

    Welt

    Dumm nur, dass einer der Bestohlenen den Diebstahl bemerkte und sein Handy mit einer App ortete. Auch einem Mann (31) aus Essen zockte der Dieb sein Smartphone. Den hinzugerufenen Polizisten fiel sofort die ausgebeulte Jeans des Diebes auf, aus der es klingelte und blinkte. Hier staunten die Beamten nicht schlecht: In einer präparierten Strumpfhose baumelten 21 gestohlene Handys.
  • Krasses Video: Polizei sucht Zeugen nach dieser Schießerei

    Welt

    Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg zu melden. Unklar war jedoch, ob überhaupt jemand verletzt wurde. Die diesbezüglichen Ermittlungen des zuständigen Landeskriminalamts (LKA 11) dauern an. Ein Video von einem Streit, bei dem am Sonntagmorgen mehrere Schüsse gefallen sind, stellt die Hamburger Polizei vor ein Rätsel.
  • Muskelsehnenverletzung: Mainz längere Zeit ohne Adler

    Muskelsehnenverletzung: Mainz längere Zeit ohne Adler

    Welt

    Aktuell wird von einer längeren Ausfallzeit ausgegangen. Weitere Untersuchungen in den kommenden Tagen sollen über das weitere Vorgehen bei der Behandlung Aufschluss geben. Spielminute der Partie verletzt und musste durch Backup Robin Zentner ersetzt werden. Folgerichtig fehlt der Torwart auch im anstehenden Derby gegen Eintracht Frankfurt.
  • Erdogan-Kritikerin will neue Partei gründen

    Erdogan-Kritikerin will neue Partei gründen

    Welt

    Es wird erwartet, dass die neue Partei säkular, konservativ und nationalistisch ausgerichtet sein wird. Das türkische Volk wolle den Wechsel und eine neue Regierung, gab sich Aksener bei der Gründungsfeier überzeugt. Die Demokratie in der Türkei sei bedroht, mahnte die 61-Jährige. Aksener war aus der Partei ausgeschlossen worden, nachdem sie vergeblich versucht hatte, Bahceli von der Parteispitze zu verdrängen.
  • Tausende Bierflaschen landen nach Unfall auf Autobahn

    Tausende Bierflaschen landen nach Unfall auf Autobahn

    Welt

    Dabei riss die Plane auf und Hunderte der insgesamt 1500 Bierkisten mit insgesamt etwa 30.000 Bierflaschen verteilten sich auf der Fahrbahn. Nach ersten Erkenntnissen hatte eine Autofahrerin den Lkw mit ihrem Wagen touchiert. Die Polo-Fahrerin aus dem Lahn-Dill-Kreis kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Polizei bittet die Autofahrer, den Bereich weiträumig zu umfahren.
  • Türkei bittet Menschenrechtsgericht um Aufschub im Fall Yücel

    Welt

    Auch die Bundesregierung werde über die Entscheidung informiert heißt es darin. In den Fällen mehrerer anderer inhaftierter Journalisten wurde eine Verlängerung um drei Wochen gewährt. Im Zusammenhang mit dem Putschversuch im Juli 2016 sind beim Menschenrechtsgerichtshof rund 30.900 Beschwerden eingegangen, davon waren über 6600 Anfang Oktober noch in Bearbeitung.
  • Zweijährige Tochter getötet - Vater auf der Flucht

    Zweijährige Tochter getötet - Vater auf der Flucht

    Welt

    Der Mann ist noch auf der Flucht. Laut den Angaben erschien die Ehefrau und Mutter auf einem Polizeirevier, um eine Anzeige wegen Bedrohung zu erstatten. Die Polizei wollte zunächst keine näheren Angaben machen und verwies auf die Staatsanwaltschaft. Die Mutter stand nach dem Fund ihres toten Kindes unter Schock und war in ärztlicher Behandlung.
  • Alter Falter! Was ist das denn für ein Tier?

    Welt

    Der User " Gandik " hat das Video am Donnerstag online gestellt, bis Dienstagabend wurde es 38.554.698 mal aufgerufen und über 70.000 Mal geteilt. Und fast jeder rätselt, was dieses Tier nun ist. Die vermeintlichen Tentakeln sind in Wahrheit behaarte Duftdrüsen. Dieser Falter hätte aber auch locker dem Horrorfilm "Moth" entspringen können ...
  • Honolulu: Geldstrafe für aufs Smartphone starrende Passanten

    Honolulu: Geldstrafe für aufs Smartphone starrende Passanten

    Welt

    Am Mittwoch tritt in der Hauptstadt des US-Bundesstaates Hawaii ein Gesetz in Kraft, das eine Geldstrafe für auf ihr Smartphone starrende Passanten vorsieht. Bei wiederholten Verfehlungen erhöht sich die Strafe auf 75 bis 99 Dollar (64,04 bis 84,54 Euro). Der Bürgermeister der Stadt, Kirk Caldwell, hatte das Gesetz Ende Juli unterzeichnet .
  • Kurden bieten irakischer Regierung Kompromiss an

    Kurden bieten irakischer Regierung Kompromiss an

    Welt

    Zudem rief die Kurdenregierung zu einer sofortigen Waffenruhe im Nordirak auf. Die irakischen Kurden hatten bei dem Referendum am 25. September mit überwältigender Mehrheit für die Abspaltung von Bagdad gestimmt.
  • Erster autonom fahrender Bus im Einsatz

    Erster autonom fahrender Bus im Einsatz

    Welt

    Nach der ersten Fahrt mit dem Bahn-Vorstandsvorsitzenden Richard Lutz und dem Landrat Michael Fahmüller (CSU) startet der reguläre Pendelbetrieb. Das von einer französischen Firma entwickelte Elektrofahrzeug EZ10 bietet jedoch nur Platz für sechs Passagiere und ist mit gerade mal 15 Stundenkilometer so schnell, wie ein herkömmlicher Fahrradfahrer.
  • Polizei greift Mann ohne Gedächtnis in Emmerich auf

    Polizei greift Mann ohne Gedächtnis in Emmerich auf

    Welt

    Der Unbekannte sei zwischen 50 und 55 Jahre alt und habe nicht mehr gewusst, wer er ist, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zufällig vorbeikommende Bundespolizisten hätten ihn auf der Straße entdeckt. Woher die Verletzung am Kopf stamme, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei fragt: Wer hat den Mann schon einmal gesehen und kann Hinweise zu seiner Identität geben? "Das kann natürlich von einem Schlag herrühren, wir wissen es aber nicht".
  • Lebensweisheiten des Physik-Genies | Notiz von Albert Einstein unterm Hammer

    Lebensweisheiten des Physik-Genies | Notiz von Albert Einstein unterm Hammer

    Welt

    Jahrhunderts. Er sei wirklich froh, dass es immer noch Menschen gibt, die sich in dieser schnelllebigen Zeit für Wissenschaft und Geschichte interessieren. Jetzt werden die beiden Sprüche im Auktionshaus " Winner's " in Jerusalem versteigert, zusammen mit ein paar anderen von Einsteins Gegenständen. Und Einstein hat recht behalten.
  • Vermisster Junge (6) aus Krefeld verschwunden

    Vermisster Junge (6) aus Krefeld verschwunden

    Welt

    Das berichtet die Krefelder Polizei am Dienstagnachmittag. Die Beamten gehen davon aus, dass Luca auf dem Rückweg von seiner nicht sorgeberechtigten Mutter aufgenommen wurde. Wer hat Luca gesehen? Luca ist sechs Jahre alt, hat kurze dunkelblonde Haare und blaue Augen. Er ist etwa 1,20 Meter groß und von normaler Statur. Als der Erstklässler am Freitag verschwand, trug er eine grüne Jacke sowie einen Schulranzen in den Farben schwarz und rot mit einem "Cars"-Aufdruck".
  • Zeichen stehen auf große Koalition

    Zeichen stehen auf große Koalition

    Welt

    Bei den Grünen sind die beiden Vorsitzenden Meta Janssen-Kucz und Stefan Körner, Fraktionschefin Anja Piel, Umweltminister Stefan Wenzel, Agrarminister Christian Meyer und der Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler dabei. Am Mittwoch folgt zu einem nicht genannten Zeitpunkt ein Treffen zwischen SPD und FDP, am Donnerstag kommen Sozial- und Christdemokraten zusammen. Dass die FDP kein Bündnis mit SPD und Grünen eingehen wolle, stehe unabhängig von anderen Machtoptionen fest.
  • Republikanische Senatoren üben harsche Kritik an Trump

    Republikanische Senatoren üben harsche Kritik an Trump

    Welt

    Besonders schaden dürfte das Hickhack vor allem der republikanischen Partei. Der reagierte wie gewohnt: mit Beschimpfungen. Ohne Trump beim Namen zu nennen, beschuldigte er den Präsidenten, das Land zu zerreißen und in einen Abgrund zu führen .