http://www.t-online.de/b/81/24/79/00/id_81247900/tid_da/das-vermeintlich-zutrauliche-tier-schnappt-nach-einem-kleinen-maedchen-und-zieht-das-kind-ins-wasser-screenshot-jukin-media-.png

Welt

Die erschütternde Szene wurde von einem Augenzeugen auf Video festgehalten. Eine Gruppe Touristen bestaunte an der Steveston Fisherman's Warf im kanadischen Richmond eine umher schwimmende Seerobbe. Dort schwimmt ein Seelöwe. Etwas Derartiges habe er aber noch nie erlebt. Andrew Tites, der Direktor des Meeressäugetier-Instituts der University of British Columbia, sagte gegenüber CBC News: "Als ich das erste Mal das Video sah, dachte ich: Wie dumm sind manche Menschen, wenn sie wilde ...
  • US-Präsident Trump reist nach Israel

    US-Präsident Trump reist nach Israel

    Welt

    Hier will er mal eben den gut 70-jährigen Konflikt mit den Palästinensern lösen. Kurz vor der Ankunft Trumps hatte die israelische Regierung mehrere Einschränkungen für Palästinenser gelockert. "Ich hege nicht den geringsten Zweifel, dass Präsident Trump und Mike Pence, der am stärksten pro-Israel eingestellte Vizepräsident überhaupt, die jüdische Nation verstehen und wertschätzen und angesichts der Anfeindungen von nah und fern fest zu Israel stehen werden".
  • Donald Trump ruft islamische Staaten zu stärkerem Kampf gegen Terror auf

    Donald Trump ruft islamische Staaten zu stärkerem Kampf gegen Terror auf

    Welt

    Kritiker hatten Trump immer wieder vorgeworfen, im US-Wahlkampf antimuslimische Ressentiments geschürt und den Islam pauschal mit Extremismus und Terrorismus gleichgesetzt zu haben. Sarif machte sich auch über den saudischen König Salman lustig. Noch einmal knapp 250 Milliarden an Zivilen Geschäften. Bei allen Problemen mit der Russland-Affäre zuhause in Washington: Hier konnte Spicer den Chef in seinem Element präsentieren: als Macher.
  • Verdächtiger Gegenstand: SPD-Parteizentrale wieder freigegeben

    Verdächtiger Gegenstand: SPD-Parteizentrale wieder freigegeben

    Welt

    Die Parteizentrale der SPD in Berlin ist evakuiert worden. Nach weiteren Untersuchungen sei klar geworden, dass keine Gefahr für das Gebäude oder Menschen bestanden habe. Die Polizei sperrte das Gebäude ab. Spitzengenossen wie Fraktionschef Thomas Oppermann, Generalsekretärin Katarina Barley oder Arbeitsministerin Andrea Nahles standen auf dem Bürgersteig.
  • Seelöwe zieht Mädchen in Steveston von Dock ins Wasser

    Seelöwe zieht Mädchen in Steveston von Dock ins Wasser

    Welt

    Besonderes Interesse weckt bei dem Seelöwen sichtlich ein Mädchen. Ein Mädchen im weißen Kleid setzt sich am Rand eines Stegs. Beim zweiten Mal erwischt es mit dem Maul das Kind, das dem Becken den Rücken zugewendet hat, und zieht es zu sich unter Wasser.
  • Griechenland: Sigmar Gabriel fordert Schuldenerleichterungen

    Griechenland: Sigmar Gabriel fordert Schuldenerleichterungen

    Welt

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) erwartet am Montag eine grundsätzliche Einigung der Eurogruppe auf die Bereitstellung weiterer Finanzhilfen für Griechenland. Ein entscheidender Knackpunkt ist dabei die Frage, welche Schuldenerleichterungen zugesagt werden können. Der Außenminister fordert vor einer Sitzung der Eurogruppe, die Schuldenlast für Griechenland zu senken.
  • Saudi-Arabien: Trump ruft islamische Staaten zu Kampf gegen Terror auf

    Saudi-Arabien: Trump ruft islamische Staaten zu Kampf gegen Terror auf

    Welt

    Er forderte: "Vertreibt sie!" "Es gibt aber noch viel zu tun", betonte Trump. Damit blies er in das gleiche Horn wie sein Gastgeber, der saudi-arabische König Salman. Es ist die erste Auslandsreise des US-Präsidenten. Er sagte, seitdem er übernommen habe, mache sich in den USA "ein Gefühl des Optimismus breit". Weitere Arbeitsplätze würden in den USA durch die Vereinbarungen entstehen, die er nun mit der saudi-arabischen Führung getroffen habe.
  • Ford-Chef Fields muss seinen Posten räumen

    Ford-Chef Fields muss seinen Posten räumen

    Welt

    Ford tauscht Vorstandschef aus: Mark Fields (links) geht nach 28 Jahren bei Ford in Rente, Jim Hackett (rechts) übernimmt die Führung. Hackett war bislang für die Entwicklung von Zukunftstechnologien wie etwa selbstfahrenden Autos zuständig.
  • Polizei sucht Trio nach Prügel-Attacke in Berlin

    Polizei sucht Trio nach Prügel-Attacke in Berlin

    Welt

    Ein Unbekannter hatte dem Opfer mit der Faust so heftig ins Gesicht geschlagen, dass sie auf den Boden stürzte und ohnmächtig wurde. Die Frau musste mit schweren Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. kann Angaben zu deren Aufenthaltsorten machen? Die Aufnahmen stammen aus einer Überwachungskamera und entstanden unmittelbar vor der Tat, so dass davon ausgegangen werden muss, dass die abgebildeten Personen den Übergriff am 26.
  • Gabriel betont Verantwortung der Religionen

    Gabriel betont Verantwortung der Religionen

    Welt

    Bei der Eröffnung am Montag verwies Sigmar Gabriel auf die grundsätzlich positiven Aussagen aller Religionen zu Frieden. Direkt an die Religionsvertreter gerichtet sagte Gabriel: "Ich mute Ihnen diese Verantwortung zu, die man vielleicht auch manchmal nicht übernehmen möchte, weil sie so groß ist".
  • Trumps Gipfeltreffen mit islamischen Staaten hat begonnen

    Trumps Gipfeltreffen mit islamischen Staaten hat begonnen

    Welt

    Nach vorab verbreiteten Redeauszügen bietet Trump den islamischen Staaten beim Gipfel eine Partnerschaft an, fordert sie aber zugleich zu mehr Engagement im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus auf. Trump nimmt auch an einem Treffen des Golf-Kooperationsrates sowie an einer Zusammenkunft von mehr als 50 Staats- und Regierungschefs aus der Region teil.
  • Laut Zeitung weitere Manipulationen in Amri-Akten entdeckt

    Laut Zeitung weitere Manipulationen in Amri-Akten entdeckt

    Welt

    Er hätte deshalb schon im November festgenommen werden können. Durch die nun aufgeflogene Löschung zweier mutmaßlicher Komplizen Amris verfestige sich der Eindruck, dass es sich bei den Aktenmanipulationen nicht um einen Zufall gehandelt habe, sagte Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD).
  • Anschlag in Ankara vereitelt? Türkei: Zwei mutmaßliche

    Anschlag in Ankara vereitelt? Türkei: Zwei mutmaßliche "ISIS"-Attentäter"

    Welt

    Es kommt zum Schusswechsel. Die türkischen Sicherheitsbehörden haben nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu zwei mutmaßliche Kämpfer der Terrororganisation "Islamischer Staat" getötet. Im folgenden Schusswechsel seien sie getötet worden. Es soll sich aber um zwei Männer zwischen 25 und 30 Jahren handeln. Die entsprechende Person gab zu ein Mitglied der Daesh zu sein und dass sie einen Anschlag geplant hätten.
  • Marco Völler muss vor Anti-Doping-Kommission

    Marco Völler muss vor Anti-Doping-Kommission

    Welt

    Am 1. Juni wird die Anti-Doping-Kommission des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) entscheiden, ob Völler gesperrt wird. Völler selbst ist sich keiner Schuld bewusst: "Ich kann mir nicht erklären, wie es passiert ist". Für die 46ers, die als Tabellenneunter knapp den Einzug in die Play-offs verpasst hatten, absolvierte Völler 32 Saisonspiele, 15-mal gehörte er zur Startformation.
  • Schockmoment! Seelöwe reißt Mädchen unter Wasser

    Schockmoment! Seelöwe reißt Mädchen unter Wasser

    Welt

    In einem Video ist ein Seelöwe zu sehen , der durch das Wasser schwimmt. Familie und Freunde dachten sich nichts dabei, als sich das kleine Mädchen aus Neugierde sogar an den Rand des Ufers setzte. Als es kurz wegschaut, reißt das Raubtier das Kind ins Wasser. Professor Andrew Trites, Direktor des Institutes für Meeressäugetiere an der Universität von British Columbia, betonte gegenüber dem kanadischen Fernsehsender "CBC News", dass man nicht dem Tier die Schuld für den Zwischenfall geben ...
  • Erster Besuch: Trump will Friedensprozess in Nahost ankurbeln

    Erster Besuch: Trump will Friedensprozess in Nahost ankurbeln

    Welt

    Israel ist bereit für den Besuch des US-Präsidenten, der heute, Montag, für knapp mehr als einen Tag in Israel erwartet wird. Am Dienstag besucht er den palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas in Betlehem sowie die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem .
  • Facebook: Nach diesen Kriterien löscht das soziale Netzwerk Nachrichten

    Facebook: Nach diesen Kriterien löscht das soziale Netzwerk Nachrichten

    Welt

    Die nun veröffentlichen Richtlinien bieten einen Einblick in Facebooks Regelwerk, das von außen oftmals nicht nachvollziehbar ist. Dabei geht es um Kindesmissbrauch, Erpressung, Mobbing, Gewaltdarstellungen und Tierquälerei. Ähnlich schwer tut man sich mit Bildern von selbst zugefügten Wunden oder Essstörungen. Das gilt aber nur für Inhalte, die Essstörungen oder Selbstverletzung verherrlichen.
  • Protestaktion an US-Uni gegen Vize Pence

    Protestaktion an US-Uni gegen Vize Pence

    Welt

    Einige ihrer rund 2.000 Kommilitonen jubelten ihnen zu, während andere sie ausbuhten. Die Hochschüler erhoben sich am Sonntag zum Beginn von Pences Rede von ihren Plätzen, wie auf Videos im Internet zu sehen war. Die Penguins sorgten im fünften Spiel der Best-of-7-Serie vor heimischem Publikum bereits bis zur ersten Drittelspause für klare Verhältnisse. Während demokratisch-gesinnte US-Bürger mittlerweile fast täglich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen ob der Berichte über ...
  • Parteizentrale der SPD in Berlin evakuiert

    Parteizentrale der SPD in Berlin evakuiert

    Welt

    Es handle sich um eine routinemäßige Vorsichtsmaßnahme. Die Parteizentrale der SPD in Berlin ist wegen eines verdächtigen Gegenstandes geräumt worden. Spitzengenossen wie Fraktionschef Thomas Oppermann, Generalsekretärin Katarina Barley oder Arbeitsministerin Andrea Nahles standen auf dem Bürgersteig.
  • Trump: Neues Kapitel in Beziehungen mit

    Trump: Neues Kapitel in Beziehungen mit

    Welt

    Es gehe nicht um einen Kampf zwischen Religionen oder Zivilisationen, sondern zwischen "barbarischen Kriminellen" und "anständigen Menschen". Solange das saudische Königshaus der eigenen Bevölkerung diese Wünsche abkaufen kann, wird es ruhig bleiben.
  • USA: Trump will Friedensprozess in Nahost ankurbeln

    USA: Trump will Friedensprozess in Nahost ankurbeln

    Welt

    Nach seinem Besuch in Saudi-Arabien reist US-Präsident Donald Trump am Montag weiter nach Israel. Für den Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem hat das Organisationsteam von Donald Trump nur eine Viertelstunde eingeplant. Das hätte nämlich als Bestätigung von Israels Anspruch auf Ostjerusalem ausgelegt werden können. Netanjahu musste daraufhin öffentlich bekräftigen: "Die Botschaft der USA sollte nach Jerusalem verlegt werden, und das sollten auch alle anderen Botschaften - das ...
  • Trump will Friedensprozess in Nahost ankurbeln

    Trump will Friedensprozess in Nahost ankurbeln

    Welt

    Die Plakate sind weltweit durch die Nachrichten gegangen und stehen als Beweis für die tiefgreifende Unterstützung, die Präsident Trump in Israel zuteilwird. Trump hatte eine Verlegung der Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem in Aussicht gestellt. Nie wieder werde es in der UNO eine anti-israelische Resolution geben, hatte Trump versprochen.
  • Trump trifft in Riad Vertreter der Golfmonarchien

    Trump trifft in Riad Vertreter der Golfmonarchien

    Welt

    Ausgerechnet in Riad appelliert Trump an die Muslim-Staaten, die Geißel des islamistischen Terrors abzuschütteln. Der US-Präsident kündigte eine gemeinsame Initiative mit den Golfstaaten an, um die Finanzierung des Terrorismus auszutrocknen.
  • Spannung vor Trump-Grundsatzrede zum Islam

    Spannung vor Trump-Grundsatzrede zum Islam

    Welt

    Offenbar war die Freude über den jüngsten Milliardendeal mit Riad dermaßen groß, dass sich Trump von der Fröhlichkeit um sich herum mitreißen ließ, schreibt die Nachrichtenagentur Sputnik. Saudi-Arabien lag nach Angaben des internationalen Friedensforschungsinstituts Sipri in Stockholm im vergangenen Jahr auf dem vierten Platz der Länder mit den höchsten Militärausgaben - mit einem Umfang von 63,7 Milliarden Dollar.
  • Militär marschiert in deutsche Kolonie in Venezuela ein

    Militär marschiert in deutsche Kolonie in Venezuela ein

    Welt

    Auf der wichtigsten Autobahn von Caracas waren Oppositionsanhänger zwischen Barrikaden mit Stöcken und Steinen bewaffnet, um sich gegen die Polizei zur Wehr zu setzen, wie AFP-Reporter berichteten. Zudem zog er zuletzt einen fragwürdigen Vergleich: "Wir sind die neuen Juden des 21. Jahrhunderts", meinte Maduro "Wir tragen keinen gelben Stern, sondern haben ein rotes Herz", sagte der bis 2019 gewählte Präsident.
  • Das US-Festland ist in Reichweite für einen Militärschlag

    Das US-Festland ist in Reichweite für einen Militärschlag

    Welt

    Die Armee hab eine "neu entwickelte ballistische Mittel-/Langstrecken-Rakete" getestet, teilte die amtliche Nachrichtenagentur KCNA mit. Nordkorea hatte am Sonntagmorgen (Ortszeit) zum zweiten Mal binnen zwei Wochen eine ballistische Rakete abgefeuert.
  • Trump fliegt nach Israel

    Trump fliegt nach Israel

    Welt

    US-Präsident Donald Trump beginnt heute seinen ersten Besuch in Israel. Nach einem Besuch der Grabeskirche und der Klagemauer in Jerusalems Altstadt trifft Trump sich mit Netanyahu. Nie wieder werde es in der UNO eine anti-israelische Resolution geben, hatte Trump versprochen. Die anfängliche Euphorie ist gedämpft. Trump und Netanjahu, die zu Beginn mit warmherzigen Sympathiekundgebungen das bilaterale Verhältnis neu definieren mussten, müssen Unstimmigkeiten aus dem Weg räumen.
  • Trump: Neues Kapitel in Beziehungen mit islamischen Ländern

    Trump: Neues Kapitel in Beziehungen mit islamischen Ländern

    Welt

    Die angekündigte "Vision" eines friedlichen Islam ist mehr ein Aufruf zum Kampf gegen den Terror: "Das ist eine Schlacht zwischen Gut und Böse", sagt Trump und schaut in den Saal. Trump wurde zusammen mit einer Frau Melania am Flughafen in Riad von König Salman bin Abdelasis Al-Saud begrüßt. Keine Rede mehr davon, dass der Islam Amerika "hasst".
  • Trump schloss riesigen Waffendeal mit Saudi-Arabien ab

    Trump schloss riesigen Waffendeal mit Saudi-Arabien ab

    Welt

    Das Abkommen unterstütze die Sicherheit des Landes und der gesamten Region angesichts des "iranischen Einflusses und der Bedrohungen an Saudi-Arabiens Grenzen von allen Seiten", sagte Tillerson. Die amtliche saudi-arabische Nachrichtenagentur Sana erwähnte 34 Abkommen in so unterschiedlichen Bereichen wie Rüstung, Öl und Luftfahrt. Laut Tillerson werden die Vereinbarungen Hunderttausende Jobs in den USA und Saudi-Arabien schaffen.
  • Trump lästerte bei Treffen mit Russen über Ex-FBI-Chef

    Welt

    Washington - Donald Trump ist auf seiner ersten Auslandsreise als Präsident, aber daheim schlägt die Russland-Affäre um ihn weiter hohe Wellen. Er verfolgt mit dieser Visite zwei Ziele: Am Samstag soll der saudische König Salman Rüstungsverträge im Gesamtwert von mehr als 100 Milliarden Dollar unterschreiben, von denen US-Waffenschmiede wie Lockheed Martin profitieren werden.
  • Krieg in Syrien - Die letzten Rebellen verlassen Homs

    Krieg in Syrien - Die letzten Rebellen verlassen Homs

    Welt

    Der Gouverneur unterstrich, dass der Abzug unter Beobachtung der syrischen Militärpolizei, der Mitarbeiter des syrischen Innenministeriums und der Vertreter des Roten Halbmondes erfolgt sei. Regierungstruppen hatten bereits 2014 nach heftigen Bombardements einen großen Teil von Homs wieder eingenommen, allerdings hielten sich Rebellen seitdem in einigen Bastionen dort verschanzt.
  • Böse Robbe zieht Mädchen hinterrücks ins Wasser

    Böse Robbe zieht Mädchen hinterrücks ins Wasser

    Welt

    Geistesgegenwärtig sprang ein Mann - vermutlich ein Verwandter - hinterher und rettete das Mädchen. Ein Student filmte, wie der Seelöwe zuerst im trüben Wasser beim Dock seine Runden dreht und die Brocken frisst, die die Familie ihm zuwirft.
  • Getötete Frau in Heiligensee: Mutmaßlicher Täter gefasst

    Getötete Frau in Heiligensee: Mutmaßlicher Täter gefasst

    Welt

    SEK-Beamte durchsuchen am Donnerstag in Berlin-Heiligensee eine Gartenkolonie, nachdem in dem Stadtteil in einem Haus die Leiche einer Frau gefunden wurde. Er habe sich den Ermittlern gegenüber geäußert, sagte der Sprecher. Aus dem Haushalt lagen mehrere Anzeigen wegen häuslicher Gewalt vor. Die Polizei teilte mit, dass das Kind des Opfers in Sicherheit sei.
  • SC Magdeburg holt dritten Platz im EHF-Cup

    SC Magdeburg holt dritten Platz im EHF-Cup

    Welt

    Für die in der deutschen Bundesliga schwer kriselnden Göppinger ist es der insgesamt vierte Erfolg im EHF-Pokal seit 2011. Für die Füchse bleiben neben dem zweiten Wettbewerbsrang aber immerhin 50.000 Euro von der Europäischen Handball-Föderation (EHF) als Preisgeld - ein kleiner Trost.
  • Unter Trumps Schirmherrschaft: Abbass und Netanjahu treffen sich

    Unter Trumps Schirmherrschaft: Abbass und Netanjahu treffen sich

    Welt

    Seine Entscheidung, die NGOs nicht zu treffen, um die Begegnung mit Netanyahu nicht zu gefährden, hatte Steinmeier sowohl mit Gabriel als auch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel abgestimmt. Steinmeier erinnert an Schimon Peres, den Friedensnobelpreisträger, der über die Demokratie einst sagte: "Sie beruht auf zwei Grundrechten: dem Recht auf Gleichheit und dem Recht auf Verschiedenheit".
  • Deutsche bei Überfall in Kabul getötet

    Deutsche bei Überfall in Kabul getötet

    Welt

    Ein Sprecher des afghanischen Innenministers sagte der Nachrichtenagentur dpa: "Wir können nicht sagen, ob der Zwischenfall einen kriminellen oder einen terroristischen Hintergrund hat". "Sollte die Mafia jetzt anfangen, auch in Gästehäuser einzubrechen, wäre das eine klare Eskalation", sagte ein internationaler Sicherheitsfachmann, der nicht genannt werden möchte.
  • SPD-Chef Schulz: Steuersenkungspläne der Union sind unseriös

    SPD-Chef Schulz: Steuersenkungspläne der Union sind unseriös

    Welt

    Schulz rief die SPD am Sonntag bei seiner rund eineinhalbstündigen Rede auf dem Landesparteitag in Schweinfurt zur Geschlossenheit im Kampf gegen die Union und Antidemokraten auf. Damals lag die SPD bei nur 20 oder 21 Prozent, jetzt liege sie bei 26 oder 27 Prozent, sagte Schulz. Das reiche noch nicht, um Kanzlerin Angela Merkel abzulösen.
  • USA schickt zweiten Flugzeugträger Richtung Nordkorea

    USA schickt zweiten Flugzeugträger Richtung Nordkorea

    Welt

    Es dürfte vor dem Hintergrund der Drohungen Nordkoreas mit einem Atomtest im Einsatz gewesen sein. Nach Angaben der US-Marine gibt es seit Jahren Doppeleinsätze von Flugzeugträgern im westlichen Pazifik. US-Präsident Donald Trump hat bereits mehrfach mit einem möglichen Militärschlag gegen Nordkorea gedroht, sollte Machthaber Kim Jong-un das umstrittene Atomprogramm nicht beenden.
  • Nordkorea setzt Raketentests trotz Warnungen der USA fort

    Nordkorea setzt Raketentests trotz Warnungen der USA fort

    Welt

    Der Konflikt könne jedoch nicht militärisch, sondern nur auf diplomatischem Weg eingedämmt und langfristig gelöst werden. In Japan hieß es, es könnte sich um einen neuen Raketentyp gehandelt haben. Zudem hat das Land nach eigenen Angaben seit 2006 fünf Atomwaffentests vorgenommen. Bisher haben aber auch Gesprächsangebote nichts an Nordkoreas Haltung geändert.