http://www.rp-online.de/polopoly_fs/ailina-haller-li-auszubildende-stueber-amp-1.7180259.1509648147!httpImage/2132910253.jpg_gen/derivatives/d940x528/2132910253.jpg

Welt

Das ist eine Steigerung von 655.000 gegenüber dem Vorjahr und ein Zuwachs von 74.000 zum Vormonat August. Bereinigt um saisonale Effekte lag das Plus bei 41.000 Erwerbstätigen. Auch wenn zurzeit zweieinhalb freie Stellen auf einen Bewerber kommen, könne laut Hansen niemandem ein Ausbildungsplatz garantiert werden. Deshalb ist sowohl die Zahl der unbesetzten Ausbildungsstellen als auch die Zahl der unversorgten Bewerber etwas höher als im letzten Jahr.
  • Airbnb-Vermieter sollen Gast vergewaltigt und ermordet haben

    Welt

    Jonuzi hatte das günstige Zimmer im Haus erst eine Woche zuvor gemietet, während er nach Angaben von Bekannten "einige persönliche Probleme" lösen wollte. Offenbar ging es früheren Mietern auch so, denn auf Airbnb hat die Unterkunft sehr schlechte Bewertungen. Eine Nutzerin habe sich beispielsweise darüber beschwert, dass sie die Tür ihres Zimmers nicht abschließen könne und sich nicht sicher fühle.
  • Schütze erschießt Mann bei Starbucks

    Schütze erschießt Mann bei Starbucks

    Welt

    Zwei weitere Personen, unter ihnen ein 12-jähriger Junge, seien angeschossen und in Krankenhäuser gebracht worden, berichteten US-Medien. Nach den Schüssen ergriff der Täter de Flucht.
  • Schwerer Verkehrsunfall auf Rastanlage der Autobahn 59

    Schwerer Verkehrsunfall auf Rastanlage der Autobahn 59

    Welt

    Köln . Ein 54-jähriger Lkw-Fahrer erlitt am Freitagmorgen auf der A59 einen "internistischen Notfall", wie die Polizei um kurz nach 11 Uhr mitteilte. Um einen Zusammenstoß mit der Mittelschutzplanke zu verhindern, steuerte er den Lkw auf die Rastanlage.
  • Gemeinsame Luftwaffenübung von USA, Japan und Südkorea

    Gemeinsame Luftwaffenübung von USA, Japan und Südkorea

    Welt

    Die Koreakrise wird ein Schwerpunkt der ersten Asienreise des US-Präsidenten sein. Nordkorea stand zwei Jahrzehnte lang auf dieser US-Terrorliste. Auf der Liste stehen derzeit noch der Iran, der Sudan, Syrien und Kuba. US-Bomber vom Typ B-1B überflogen am Donnerstag Südkorea, wie die US-Luftwaffe mitteilte. Über dem Gelben Meer schlossen sich ihnen dann japanische Kampfflugzeuge an, wie die Luftwaffe erklärte.
  • Trumps Ex- Berater Manafort stellt sich

    Trumps Ex- Berater Manafort stellt sich

    Welt

    Sie nahmen seine Fingerabdrücke, fotografierten ihn für ihre Kartei, ganz so wie einen gewöhnlichen Kriminellen. Er geht dem Verdacht nach, dass es im Wahlkampf 2016 illegale Absprachen zwischen dem Trump-Team und Moskau gegeben haben könnte.
  • Frau bei Streit in Großfamilie in Essen schwer verletzt

    Welt

    Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Augenzeugen berichten, dass sie gefährliche Stichverletzungen im Bauch hatte. In Lebensgefahr schwebt die Schwangere laut Polizei nicht. Aus bislang unbekannten Gründen waren mehrere Familienmitglieder aneinandergeraten. Darunter sei auch der Tatverdächtige. Fünf Männer, darunter auch der mutmaßliche Täter, wurden in Gewahrsam genommen.
  • Account elf Minuten nicht erreichbar | Zwangspause für Donald Trump auf Twitter

    Account elf Minuten nicht erreichbar | Zwangspause für Donald Trump auf Twitter

    Welt

    Nutzer, die die Seite aufrufen wollten, erhielten eine Fehlermeldung. "Der Account war elf Minuten lang abgeschaltet, wurde dann wiederherhergestellt", hieß es. Trump kommentierte den Ausfall bislang nicht, twitterte im Anschluss über die Verhandlungen zu Steuersenkungen. Oft haben seine Nachrichten einen aggressiven Tonfall.
  • Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort wegen Lobbyismus für Ukraine angeklagt

    Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort wegen Lobbyismus für Ukraine angeklagt

    Welt

    Manafort war zwischen Juni und August 2016 Trumps Wahlkampfmanager. Die Beschuldigungen beträfen Vorgänge, die "Jahre her" seien, also in die Zeit vor Manaforts Mitarbeit im Wahlkampfteam datierten. Insgesamt geht es um 18 Millionen Dollar, die Manafort unter anderem dafür eingesetzt haben soll, um für sich in Florida eine Villa zu kaufen. Dem dritten Angeklagten, George Papadopoulos , werden Falschaussagen angelastet.
  • Ex-Wahlkampfmanager Trumps wegen Geldwäsche angeklagt

    Ex-Wahlkampfmanager Trumps wegen Geldwäsche angeklagt

    Welt

    Es ist ein Moment, der ganz entscheidend für die kommenden Wochen sein könnte. Im Falle einer Verurteilung droht dem Duo, das sich vor der Festnahme den Behörden stellte und auf unschuldig plädierte, jahrzehntelange Haft. Insgesamt soll es sich dabei um 75 Millionen Dollar handeln. Manafort und Gates wiesen bei einem Termin vor einer Bundesrichterin in Washington sämtliche Vorwürfe zurück, Papadopoulos bekannte sich schuldig.
  • Katalanische Ex-Regierungsmitglieder müssen in U-Haft

    Katalanische Ex-Regierungsmitglieder müssen in U-Haft

    Welt

    Der Beschluss betreffe die neun Politiker, die einer Vorladung in Madrid am Donnerstag nicht Folge geleistet hätten. Neun Ex-Minister der ehemaligen katalanischen Regierung kommen jetzt in U-Haft. Zuvor wurde berichtet, dass die spanische Staatsanwaltschaft die Ausstellung eines EU-weiten Haftbefehls gegen den nach Belgien geflüchteten katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puigdemont beantragt habe.
  • Russland-Affäre: Robert Mueller macht Ernst

    Russland-Affäre: Robert Mueller macht Ernst

    Welt

    Konkret wird Manafort und Gates vorgeworfen, einen hohen zweistelligen Millionenbetrag über versteckte Bankkonten auf Zypern, St. Vincent und den Seychellen bewegt zu haben. Außerdem soll er gut drei Millionen Dollar von schwarzen Konten auf Zypern in die USA transferiert haben, um damit einen aufwendigen Lebensstil zu finanzieren.
  • Facebook, Google and Twitter grilled by Congress over Russian meddling

    Facebook, Google and Twitter grilled by Congress over Russian meddling

    Welt

    Facebook's General Counsel Colin Stretch speaks before a Senate Committee on the Judiciary, Subcommittee on Crime and Terrorism hearing on Capitol Hill in Washington, Tuesday, Oct. John Kennedy asked how the company could possibly know who each of those advertisers are. Google's Richard Salgado affirmed that the company sees itself as a technology platform, not a media company or newspaper.
  • Ein Toter und ein Schwerverletzter nach Messerstecherei in Bremen

    Ein Toter und ein Schwerverletzter nach Messerstecherei in Bremen

    Welt

    Am Abend trafen sich mehrere Personen in der Straße Vor dem Steintor. Ein zweiter 20-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt, wie die Polizei mitteilte. Mit einem Großaufgebot wurde der Tatort umfangreich abgesperrt und Spurensicherungsteams sind vor Ort. 0591) und dieser Tat kann nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden.
  • Hohe Haftstrafe für Bruder von Toulouse-Attentäter

    Hohe Haftstrafe für Bruder von Toulouse-Attentäter

    Welt

    Der französisch-algerische Abdelkader Merah bekam am Donnerstag 20 Jahre Haft. Der heute 35-jährige Abdelkader Merah wurde beschuldigt, seinen jüngeren Bruder radikalisiert zu haben. Abdelkader Merah hatte vor Gericht seine Unschuld beteuert. Ein Anwalt des anderen Angeklagten kündigte laut Nachrichtenagentur AFP an, sein Mandant wolle in Berufung gehen.
  • Journalisten von ARD und ZDF setzen sich zur Wehr

    Journalisten von ARD und ZDF setzen sich zur Wehr

    Welt

    Entsprechende Vorwürfe seien "völlig abwegig". "Wir fragen uns, warum Sie mit solchen Äußerungen unsere Arbeit verunglimpfen und sich damit selbst in die Nähe von Rechtspopulisten stellen". Ein "Frontalangriff" auf die öffentlich-rechtlichen Sender sei gerade mit Blick auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Situation im Osten Deutschlands "brandgefährlich", sagte Lochthofen in einem Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur.
  • Forscher entdecken neue Orang-Utan-Art

    Forscher entdecken neue Orang-Utan-Art

    Welt

    Tatsächlich bestätigte sich, dass nicht zwei, sondern drei Evolutionslinien von Menschenaffen unabhängig von einander entstanden sind, und dass der Tapanuli-Orang-Utan eine neue Art darstellt. Borneo- und Sumatra-Orang-Utans wurden hingegen erst später voneinander getrennt, vor weniger als 700.000 Jahren. Die neu entdeckte Spezies scheine ein direkter Nachkomme der ursprünglichen Orang-Utans zu sein, die vom Festland Asiens eingewandert seien, sagte Alexander Nater von der Universität Zürich .
  • Konsequenzen der Rockeraffäre: Spitze der Landespolizei muss gehen

    Welt

    Die Vorwürfe: Aktenmanipulation, Unterdrückung von Beweismitteln, Mobbing und Dienstvergehen bei den Ermittlungen gegen Rocker wegen einer Messerstecherei in Neumünster im Jahr 2010. Auf den anstehenden Wechsel an der Spitze der Landespolizei im Zuge der Rockeraffäre hat die Gewerkschaft der Polizei mit Erstaunen reagiert. GdP-Landesvorsitzender Torsten Jäger sagte, Unverständnis habe die Gewerkschaft über eine Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt.
  • Wirtschaftsbund: Pressetermin zu Leitl-Nachfolge

    Wirtschaftsbund: Pressetermin zu Leitl-Nachfolge

    Welt

    Wie die "Presse" bereits vorab berichtete, wird Wirtschaftsminister Harald Mahrer (44) der künftige Chef des Wirtschaftsflügels der ÖVP . Das Mandat Leitls als Wirtschaftskammerpräsident würde eigentlich noch bis 2020 laufen. Von 1995 bis 1997 war er ÖH-Vorsitzender an der WU Wien. Was seine unternehmerische Tätigkeit betrifft, gründete Mahrer etwa das Forschungs- und Beratungsunternehmen legend Consulting und war 2006 bis 2010 geschäftsführender Gesellschafter der PR-Agentur Pleon ...
  • Stöger sagte schon vor Wochen als ÖFB-Teamchef ab

    Stöger sagte schon vor Wochen als ÖFB-Teamchef ab

    Welt

    Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei nicht um die Meinung von boerse-express.com handelt. Wir kennen uns seit 30 Jahren. Ich habe schon damals gesagt, dass das für mich nicht in Frage kommt. "Ich habe ihnen gesagt, dass das Amt eine großartige Aufgabe ist, dass sie für mich aber derzeit nicht in Frage kommt, weil ich in Köln schon eine habe".
  • Schwerer Unfall bei Mühlacker: Auto und Lastwagen prallen zusammen

    Welt

    Eine Autofahrerin ist beim Zusammenstoß mit einem Autotransporter auf der B10 bei Mühlacker tödlich verletzt worden. Sie wurde nach dem Zusammenstoß in dem Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Arbeiten vor Ort dauern - Stand 15.45 Uhr - an, weshalb die Strecke nach wie vor voll gesperrt ist. An den beteiligten Fahrzeugen ist ein Schaden von 50.000 Euro entstanden.
  • Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide gefunden

    Riesiger Hohlraum in Cheops-Pyramide gefunden

    Welt

    Der nicht zugängliche Korridor habe schätzungsweise die Querschnittsmaße der Großen Galerie. Aber die Ausmaße des Raums seien groß und wohl seit dem Bau der Pyramide verborgen gewesen, berichtet "Zeit Online". Doch erst die Myonen-Detektoren zeigten den geheimnisvollen Hohlraum. Die Röntgen-Bilder mit Myonen-Detektoren sollen helfen, die Rätsel zu lösen und handfeste Antworten zu liefern.
  • Acht Sicherheitskräfte bei Gefechten mit PKK in Türkei gefallen

    Welt

    Dorfschützer sind Zivilisten, die von der Regierung bewaffnet und bezahlt werden und vor allem im Südosten als Sicherheitskräfte tätig sind. NTV berichtete weiter, bei den Gefechten seien auch fünf PKK-Kämpfer getötet worden. Die 1978 gegründete PKK hatte seit den 1980-er Jahren gegen die Türkei für die Gründung eines unabhängigen kurdischen Staates gekämpft. Daraufhin sei ein Militäreinsatz gegen die PKK-Kämpfer in der Region eingeleitet worden.
  • In Mainz gestartetes Flugzeug muss auf dem Rhein notlanden

    In Mainz gestartetes Flugzeug muss auf dem Rhein notlanden

    Welt

    Goar (Rhein-Hunsrück-Kreis) unternommen, als plötzlich der Motor der Propellermaschine ausfiel. Ein vom Flugplatz Finthen gestartetes Kleinflugzeug ist am Dienstagmittag auf dem Rhein bei St. Der ungewöhnliche Wasserstart war eigentlich schon für 13:30 Uhr geplant, musste dann aber verschoben werden, weil noch zu viele Schiffe auf dem Rhein unterwegs waren.
  • Air Berlin muss vorerst keine Informationen offenlegen

    Air Berlin muss vorerst keine Informationen offenlegen

    Welt

    Das Arbeitsgericht verwies in seiner Entscheidung darauf, dass zum einen ein Bedürfnis für den Erlass einer einstweiligen Verfügung fehle. Die Personalvertretung wollte konkret verhindern, dass Kündigungen ausgesprochen und Flugzeuge aus dem Betrieb genommen werden.
  • Merkel wieder

    Merkel wieder "mächtigste Frau des Jahres"

    Welt

    Auf dem zweiten Platz der "Forbes"-Liste landete als Neueinsteigerin Grossbritanniens Premierministerin Theresa May". Im letzten Jahr schaffte sie es laut "Forbes" an die Spitze, weil sie die Herausforderungen der EU gemeistert habe und besonders viel Mut in der Aufnahme der Flüchtlinge zeigte.
  • Mit erhobenem Stinkefinger Mann pinkelt vor einfahrenden Zug am Kölner Hauptbahnhof

    Mit erhobenem Stinkefinger Mann pinkelt vor einfahrenden Zug am Kölner Hauptbahnhof

    Welt

    Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, waren die Einsatzkräfte wegen exhibitionistischer Handlungen zum Bahnsteig gerufen worden. Die Beamten brachten den Wildpinkler zur Dienststelle. Der Mann habe einen guten Schutzengel, dass er in seinem Zustand nicht in die Gleise gefallen sei und vom Zug erfasst wurde, heißt es vonseiten der Bundespolizei.
  • 49-Jähriger erschießt Frau und Mutter und tötet sich dann selbst

    49-Jähriger erschießt Frau und Mutter und tötet sich dann selbst

    Welt

    Er kündigte bereits an, dass er beim Eintreffen der Polizei nicht mehr am Leben sein werde. In dem Einfamilienhaus entdeckten die Beamten daraufhin die drei Leichen. Angaben über das Verhältnis der Toten zueinander konnte der Sprecher nicht machen. Als die Polizei kurze Zeit später an dem Haus der Familie eintraf, fand sie dort die drei Toten.
  • Siebenjährige schleicht sich durch Bordkontrolle in Flugzeug

    Siebenjährige schleicht sich durch Bordkontrolle in Flugzeug

    Welt

    Wie konnte das passieren? Am Sonntag sei das Mädchen seinen Eltern am Hauptbahnhof entwischt und mit dem Zug zum Flughafen gefahren, sagte Flughafensprecher Bernard Stämpfli am Mittwoch. Ohne Probleme gelangt sie an Bord eines Easy-Jet-Fluges nach Korsika. Die Crew entdeckte sie, nachdem sie von einem Air-France-Kollegen informiert worden waren, und übergaben sie der Polizei.
  • 15-Jähriger hält Heckklappe mit Hand zu - Polizei stoppt Pkw

    15-Jähriger hält Heckklappe mit Hand zu - Polizei stoppt Pkw

    Welt

    Dass der "Beifahrer" zudem nicht angeschnallt war, überraschte die Polizisten dann nicht mehr. Wie sich herausstellte gehörten die Finger an die Hand des 15-jährigen Sohnes. Als die Beamten den Vater darauf ansprachen, verstand der die Aufregung nicht. Den Zivilfahndern entgegnete er frech: "Das geht doch auch so!" Das tut es wohl nicht! Natürlich geht es so nicht, belehrte ihn die Polizei und wies den Mann darauf hin, dass ihn als Ordnungsstrafe nun ein Bußgeld von 95 Euro erwartet - plus ...
  • Drogen-Missbrauch in Seminar Prozessauftakt nach Massenrausch in Niedersachsen

    Drogen-Missbrauch in Seminar Prozessauftakt nach Massenrausch in Niedersachsen

    Welt

    Teilnehmer des Seminars seien Heilpraktiker, Ärzte, Homöopathen und Psychologen gewesen, berichtete die Geschäftsführerin des Tagungszentrums. Die Drogen wurden nach den Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft im Rahmen einer äußerst umstrittenen Therapieform verabreicht, der sogenannten Psycholyse - damit sollte eine Bewusstseinserweiterung erreicht werden.
  • Bundeswehr rettet 124 Menschen aus Seenot im Mittelmeer

    Bundeswehr rettet 124 Menschen aus Seenot im Mittelmeer

    Welt

    Bei einem Rettungseinsatz vor der libyschen Küste hat die Bundeswehr 124 Menschen vorm Ertrinken gerettet. Die italienische Küstenwache hat erneut Hunderte Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Nach Angaben des Flüchtlingshilfswerk UNHCR kamen in diesem Jahr bisher etwa 148.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa. Die meisten Migranten kamen aus Nigeria, Syrien, Guinea und Elfenbeinküste.
  • Zahl der Schutzsuchenden in Deutschland hat sich verdoppelt

    Zahl der Schutzsuchenden in Deutschland hat sich verdoppelt

    Welt

    Anerkannte Flüchtlinge nach der Genfer Konvention und subsidiär Schutzberechtigte gehören auch dazu. 392.000 Ausländer seien unberücksichtigt, da sich nicht eindeutig bestimmen lasse, ob es sich um Schutzsuchende handele oder nicht, erklärte das Statistikamt.
  • Tote bei Schüssen in Einkaufszentrum [0:37]

    Tote bei Schüssen in Einkaufszentrum [0:37]

    Welt

    Nähere Angaben zu einem Täter oder einem Motiv gab es zunächst nicht. Die Polizei hat einen "Walmart" umstellt. Bisher hat die Polizei aber noch keine Personen festgenommen. Einer in diesem Monat veröffentlichten Studie zufolge gehen in den USA jährlich mehr als 33.000 Todesfälle auf Schusswaffen zurück. In den Reihen der Republikaner sind viele Abgeordnete auf die Finanzierung und Unterstützung der NRA angewiesen.
  • Anschlag von New York: Strafantrag gegen Verdächtigen gestellt

    Welt

    Die New Yorker Staatsanwaltschaft hatte gegen den mutmaßlichen Täter des Anschlags einen Strafantrag wegen Unterstützung einer Terrororganisation gestellt. Ob er als sogenannter enemy combatant (feindlicher Kämpfer) eingestuft wird, ist noch nicht entschieden. Für diese Einstufung hatten sich etwa die Senatoren Lindsey Graham und John McCain stark gemacht.