http://lto.de/fileadmin/_processed_/f/c/csm_Ruhe-Arbeitnehmer_8d8ce415b2.jpg

Welt

Luxemburg. Beschäftigte in der EU müssen unter Umständen bis zu zwölf Tage am Stück arbeiten . Nach der EU-Arbeitszeitrichtlinie hat jeder Arbeitnehmer innerhalb von sieben Tagen Anspruch auf eine kontinuierliche Mindestruhezeit von 24 Stunden - zusätzlich zur täglichen Ruhezeit von elf Stunden.
  • Deutsche Exporte sinken im September

    Welt

    Unter Berücksichtigung der Salden für Warenhandel einschließlich Ergänzungen zum Außenhandel (+ 25,4 Milliarden Euro), Dienstleistungen (- 2,5 Milliarden Euro), Primäreinkommen (+ 5,6 Milliarden Euro) und Sekundäreinkommen (- 3,1 Milliarden Euro) schloss - nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Bundesbank - die Leistungsbilanz im September 2017 mit einem Überschuss von 25,4 Milliarden Euro ab.
  • Polizeipraktikantin fotografierte und verschickte vertrauliche Infos

    Welt

    Anschließend verschickte sie die Aufnahmen über Whatsapp an einen bisher unbekannten Kontakt. Erst am Mittwoch hatte der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft im ZDF geklagt, das arabische Clans gezielt versuchen würden, Familienmitglieder bei der Polizei einzuschleusen .
  • Krankenpfleger Niels Högel soll mehr als 100 Opfer gehabt haben

    Krankenpfleger Niels Högel soll mehr als 100 Opfer gehabt haben

    Welt

    Zuvor waren die Ermittler von 90 Taten ausgegangen. Im Rahmen der Ermittlungen wandten sich mehrere Mitarbeiter des Klinikums Delmenhorst unabhängig voneinander an die Polizei und äußerten den Verdacht, dass Högel für zahlreiche Komplikationen, Reanimationen und weitere ungeklärte Todesfälle am Klinikum Delmenhorst verantwortlich sein könnte.
  • Haft auf Bewährung für geständigen Schweizer Steuer-Spion

    Haft auf Bewährung für geständigen Schweizer Steuer-Spion

    Welt

    Das Urteil kam nicht überraschend, nachdem sich die Prozessbeteiligten über eine Bewährungsstrafe im Gegenzug für ein Geständnis geeinigt hatten. Es ging um die Arbeit von deutschen Steuerfahndern und den Ankauf brisanter Steuer-CDs: Ein ehemaliger Schweizer Polizist hat vor dem Frankfurter Oberlandesgericht (OLG) gestanden, für den Schweizer Geheimdienst die persönlichen Daten dreier nordrhein-westfälischer Steuerfahnder beschafft zu haben , die am Ankauf von Steuer-CDs beteiligt waren.
  • Baby-Elefant von grölendem Mob angezunden

    Baby-Elefant von grölendem Mob angezunden

    Welt

    Die Mutter läuft mit nach vorn gestellten Ohren und geducktem Kopf vor ihr her. Zuvor hat ein Mob in Indien brennende Teerklumpen und Böller auf die Tiere geworfen, berichtet BILD. Weil menschliche Siedlungen dem natürlichen Lebensraum der Dickhäuter immer näher rücken, verwüsten Elefanten häufig Felder und Behausungen von Dorfbewohnern.
  • 13-Jährige Neukirchen-Vluynerin vermisst!

    Welt

    Sie hat eine zierliche Figur, braune Augen und lange braune Haare. Zuletzt trug sie eine graue Jogginghose mit pinker Aufschrift, einen rosa Pullover mit braunen und goldfarbenen Pailletten und eine schwarze Jacke. Informationen, die in dem Vermissten-Fall weiterhelfen können, nimmt das Kriminalkommissariat 11 in Wesel unter folgender Nummer entgegen: 0281 / 107-0.
  • Trump warnt Nordkorea - aber keine Eskalation

    Trump warnt Nordkorea - aber keine Eskalation

    Welt

    Mit Blick auf das Handelsungleichgewicht sagte der US-Präsident, die Beziehungen zwischen den beiden Ländern seien derzeit "einseitig und unfair", aber die Schuld sehe er nicht bei Peking . Ein weiteres Thema des Treffens zwischen Moon und Trump war der Ausbau der südkoreanischen Verteidigungsfähigkeiten. Gleichwohl müssten die bilateralen Handelsbeziehungen neu verhandelt werden, da der bestehende Vertrag nicht fair und nicht sehr erfolgreich gewesen sei.
  • Selbstfahrender Bus in Unfall verwickelt

    Selbstfahrender Bus in Unfall verwickelt

    Welt

    Während der Fahrt werden GPS-Daten, Sensoren und andere Technologien genutzt, um einen sicheren Transport zu gewährleisten. Nach Angaben der Beamten wurde bei dem Zusammenstoß niemand verletzt und der Bus trug keine Beulen davon. Der Lkw-Fahrer wurde anschließend von der Polizei vernommen. Dutzende Menschen hatten Schlange gestanden, um eine kostenlose Probefahrt mitzumachen. Bis zu zwölf Passagiere passen in den Bus.
  • UN warnen vor Millionen Hungertoten im Jemen

    UN warnen vor Millionen Hungertoten im Jemen

    Welt

    Dadurch sollten Hilfslieferungen wieder möglich gemacht werden, ließ der Sicherheitsrat am Mittwoch (Ortszeit) in New York erklären. Es werde die größte Hungersnot sein, die die Welt seit vielen Jahrzehnten gesehen habe - mit Millionen von Opfern, sagte der Nothilfekoordinator Mark Lowcock nach einer Sitzung des Weltsicherheitsrats.
  • Trump will Putin auf Asienreise treffen

    Trump will Putin auf Asienreise treffen

    Welt

    Eines der zentralen Themen während der Asienreise wird der gefährliche Konflikt mit Nordkorea sein. Wie steht es um das Verhältnis Japans und der USA? Trump und seine Frau Melania fuhren im der gepanzerten Limousine des amerikanischen Präsidenten vor und gaben dem Kaiser und seiner Frau, Kaiserin Michiko, lächelnd die Hand.
  • Pro-Assad-Kräfte erobern letzte IS-Hochburg in Syrien

    Pro-Assad-Kräfte erobern letzte IS-Hochburg in Syrien

    Welt

    Kämpfer des IS halten sich noch vor allem in dem von Wüsten geprägten Grenzgebiet zwischen Syrien und dem Irak auf. An der Einnahme der an der irakischen Grenze am Euphrat liegenden Stadt Albu Kamal hätten sich auch irakische Volksmobilisierungskräfte beteiligt.
  • Zwei Tote bei schwerem Unfall im Spessart auf der A3

    Zwei Tote bei schwerem Unfall im Spessart auf der A3

    Welt

    Zwei Menschen starben, mehrere Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. Ein nachfolgender Sattelzug durchbrach beim Versuch auszuweichen die Mittelleitplanke. Die Bergungsarbeiten waren am frühen Morgen noch im vollem Gange. Der Abschnitt der A3 werde für mehrere Stunden nicht befahrbar sein, eine großräumige Umleitung sei eingerichtet worden, sagte der Sprecher.
  • Koalition einigt sich auf Tempolimit

    Koalition einigt sich auf Tempolimit

    Welt

    Die Grünen bestätigten die Verständigung nach langem Ringen der Koalitionspartner. Der Regierungschef bewertete den von den Fachpolitikern der Koalitionsfraktionen gefundenen Kompromiss am Dienstag in Stuttgart positiv. Begleitet werden solle das Limit von einer Kampagne, die insbesondere die für die Rennen bekannten Schweizer Autofahrer auf die neue Gesetzeslage aufmerksam machen solle.
  • Saudi crown prince calls Iran supply of rockets 'military aggression'

    Saudi crown prince calls Iran supply of rockets 'military aggression'

    Welt

    Saudi Arabia on Monday accused the Shiite Hezbollah terror group of being behind Saturday's missile attack on one of the kingdom's major international airports on the outskirts of Riyadh. Saudis are estimated to own several percent of some Gulf stock markets, and traded 12.5 billion riyals ($3.4 billion) of Dubai property in the 18 months through June, according to official Dubai data.
  • Weiterer Rücktritt in London

    Weiterer Rücktritt in London

    Welt

    London - Infolge der Veröffentlichungswelle von sexuellen Belästigungen, die zuletzt über hochrangige britische Politiker hinweggerollt ist, kommt Premierministerin Theresa May immer mehr ins Wanken . Die Golanhöhen sind tabu für westliche Politiker: Auch Großbritannien betrachtet sie als syrisches Territorium. Medienberichten zufolge hatte Premierministerin May sie zurückbeordert, weil neue Details über ihre Israel-Reise bekannt geworden waren.
  • Erdbeben im Raum Köln für viele Menschen spürbar

    Erdbeben im Raum Köln für viele Menschen spürbar

    Welt

    Das Hypozentrum habe sich 10 Kilometer unter der Erdoberfläche befunden. Einen kleinen Schreck löst ein Erdbeben in und um Köln aus. "Deutlich spürbar. Auf der Facebook-Seite "Erdbeben in Deutschland" wurden Zeugenberichte manuell ausgewertet und in eine Karte umgewandelt. Für etwa zwei Sekunden bebt die Erde - mit einer Stärke um 3,0.
  • Wer kennt ihn? Er soll eine Walkerin vergewaltigt haben

    Welt

    Gegen 15 Uhr kam die Frau wieder zu sich. Ihre Sport Ober- und Unterbekleidung waren heruntergezogen, der Slip zerrissen. Sie trug erhebliche Kopf- und Gesichtsverletzungen davon und musste zur Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.
  • Sachsen schiebt 20 Asylbewerber nach Tunesien ab

    Welt

    Die Rückführung abgelehnter und insbesondere krimineller Asylbewerber werde auch in den kommenden Jahren eine hohe Priorität haben, sagte Innenminister Markus Ulbig (CDU) laut Mitteilung. Bis Ende September wurden aus Sachsen insgesamt 104 Tunesier in ihr Heimatland abgeschoben. Laut Angaben des Sächsischen Innenministeriums erfolgten im im Jahr 2016 85 Abschiebungen in das nordafrikanische Land.
  • Der Nationalrat ist nicht der ÖVP-Parteivorstand

    Der Nationalrat ist nicht der ÖVP-Parteivorstand

    Welt

    Parteichef Kurz selbst übernimmt vorerst das Amt des ÖVP-Klubobmanns, ÖAAB-Chef und Sozialsprecher August Wöginger soll geschäftsführender Klubchef werden. Der stellvertretende Klubobmann Niki Scherak warf der ÖVP vor, das zweithöchste Amt im Staat als "Zwischenparkplatz" bis zu einem vermutlichen Wechsel Köstingers in die Bundesregierung zu missbrauchen.
  • "Bild": Schauspielerin Karin Dor im Alter von 79 Jahren gestorben

    Welt

    Auch in Alfred Hitckcocks "Topas" hatte sie eine Hauptrolle. Dor wurde 1936 als Kätherose Derr in Wiesbaden geboren. Sie wurde als junges Mädchen vom österreichischen Filmregisseur Harald Reinl entdeckt, den sie auch heiratete. Dor spielte in den 1960er-Jahren in verschiedenen Kinoserien, etwa Edgar-Wallace-, Dr. Mabuse- und Fu-Manchu-Verfilmungen. Sie starb am Montagabend im Alter von 79 Jahren in einem bayerischen Pflegeheim.
  • Gewerkschaft: Clans unterwandern Polizei in Berlin

    Gewerkschaft: Clans unterwandern Polizei in Berlin

    Welt

    Wörtlich sagte er: "Die haben natürlich ein ganz vitales Interesse daran, genau zu wissen, wo und wie der Staat funktioniert, wie die Polizei tickt, wann Durchsuchungen stattfinden". Man müsse ihnen aber nachgehen. "Die Wahrheit muss auf den Tisch", sagte er. Zu weit über 90 Prozent laufe die Polizeiausbildung aber reibungslos. An diesem Mittwoch befasst sich der Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses in einer Sondersitzung mit den Vorwürfen.
  • Anti-Kriegs-Monument Dresdner Aleppo-Busse ab Samstag am Brandenburger Tor

    Anti-Kriegs-Monument Dresdner Aleppo-Busse ab Samstag am Brandenburger Tor

    Welt

    Ein Mahnmal im besten künstlerischen Sinne: Alle Welt diskutierte heftig darüber, ob das denn Kunst sei. Bewohner einer Straße in der zerstörten Stadt Aleppo hatten sich dahinter in Sicherheit gebracht. Schon bei der Einweihung gab es Tumulte und Störungen durch Anhänger der fremdenfeindlichen Pegida, im Internet folgten massive Angriffe auf Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) - bis zu Mordaufrufen.
  • Schafe erkennen Barack Obama auf Fotos wieder

    Schafe erkennen Barack Obama auf Fotos wieder

    Welt

    Auf diese Weise lernten die Tiere etwa die Konterfeis der Schauspieler Emma Watson und Jake Gyllenhaal sowie von Ex-US-Präsident Barack Obama kennen. Dort mussten diese zwischen zwei Bildern wählen. Interessant dabei: Die Schafe gehören nicht zu einer Rasse, die traditionell eng mit Menschen zusammenlebt und besonders zahm ist. Die Forscher hatten für ihre Tests Welsh Mountain Schafe ausgewählt, die normalerweise wenig Kontakt mit Menschen haben und selbständig im Gelände klar kommen.
  • Luchs Alus durch Schuss getötet

    Luchs Alus durch Schuss getötet

    Welt

    Bei den forensischen Untersuchungen konnten nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern im Körper des Tieres eindeutig Geschosspartikel nachgewiesen werden. Die Geschosspartikel werden derzeit im Landeskriminalamt in München untersucht, die Polizei erhofft sich Hinweise auf den Täter. "Alus" und ein gleichzeitig ausgewildertes Weibchen sollten gemeinsam mit den ein bis zwei im Friaul ansässigen Luchsen dazu beitragen, einen kleinen Luchsbestand im Dreiländereck Österreich-Italien-Slowenien ...
  • Pariser Nationalversammlung hebt Le Pens Immunität auf

    Welt

    Es geht um Fotos von Gräueltaten der Terrormiliz Daesch. Le Pen hatte die Fotos Ende 2015 auf Twitter veröffentlicht. Die französische Justiz leitete daraufhin Ermittlungen wegen der "Verbreitung von Gewaltbildern "ein". Im März hatte das Europaparlament dafür bereits die Immunität der Politikerin aufgehoben. "Die Freiheit der Meinung und des Anklagens von Missständen, die für eine Abgeordnete grundlegend sind, ist mit dieser politisch motivierten Entscheidung tot", sagte Le Pen der ...
  • Drohne behindert Notfalleinsatz von Rettungshubschrauber

    Welt

    Der Vorfall ereignete sich um kurz vor 10:00 Uhr in Bandelin. "Christoph 47" hatte gerade einen Einsatz beendet, als die Leitstelle die Besatzung zu einem dringenden Notfalleinsatz nach Rügen alarmierte. Durch die Sogwirkung der Hubschrauberrotoren wäre die Drohne angesaugt worden und hätte den Hubschrauber beschädigen können. Ein Rettungshubschrauber ist nach Angaben der DRF Luftrettung durch eine Drohne am Starten behindert worden.
  • Mit Kino-Trailern gegen Crystal Meth: Neue Kampagne startet

    Welt

    Häufig gebe es auch Entwicklungsverzögerungen. Ab morgen laufen sie bayernweit in den Kinos. Präventionskampagne "Mein falscher Freund - Crystal Meth" solle aber auch Menschen erreichen, die unter hohem Druck stünden und das Mittel als Leistungsverstärker nutzen.
  • Unfall mit zwei Toten bei Eching: War es ein Verbrechen?

    Welt

    Nach ersten Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf ein mögliches Tötungsdelikt. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, wurden bei der Frau Schnittverletzungen im Brust- und Halsbereich festgestellt, der Mann hatte ähnliche Verletzungen am Arm und am Hals.
  • Mann lagerte weibliche Genitalien im Gefrierfach

    Mann lagerte weibliche Genitalien im Gefrierfach

    Welt

    Der Däne Peter F. muss sich vor einem Gericht für seine grauenhafte Taten verantworten. Und scheinbar ist der Verurteilte sogar glimpflich davongekommen, denn in 20 Fällen der Genitalverstümmelung wurde die Anklage fallen gelassen. Ihm drohen bis zu 25 Jahre Haft. Im September 2015 hatte die Polizei mehr als zehn gefrorene Klitoris im Haus des Mannes in Bloemfontein entdeckt, zwei weitere Teile weiblicher Genitalien waren zum Trocknen aufgehängt worden.
  • Jeder fünfte Deutsche ist von Armut bedroht

    Jeder fünfte Deutsche ist von Armut bedroht

    Welt

    Dies teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden unter Berufung auf die offizielle EU-weite Untersuchung Leben in Europa (Eu-Silc) mit. Im EU-Durchschnitt waren 17,3 % der Bevölkerung von Armut bedroht sowie 7,5 % von erheblicher materieller Entbehrung betroffen. Arme Menschen hätten oft große Schwierigkeiten, "am normalen gesellschaftlichen Leben teilzunehmen", erklärte das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der Hans-Böckler-Stiftung des Deutschen ...
  • Zeitung: Deutscher Wissenschaftler in Äthiopien vermisst

    Welt

    Der 1961 geborene Wissenschaftler ist im nordthüringischen Nordhausen aufgewachsen und hat von 1981 bis 1986 in Weimar Architektur und Angewandte Informatik studiert. Nachdem er sich für einen Moment von der Gruppe absetzte, sei er nicht mehr zurückgekehrt. In dieser Funktion arbeitet er an der Entwicklung von Baustoffen und neuartigen Gebäuden, die vor Ort hergestellt und zusammengesetzt werden können.
  • Drängen kriminelle Clans in Berlins öffentlichen Dienst?

    Drängen kriminelle Clans in Berlins öffentlichen Dienst?

    Welt

    Die Clans versuchten, "bestimmte Familienangehörige von Straftaten frei zu halten", um sie dann im öffentlichen Dienst unterbringen zu können. "Die haben natürlich ein ganz vitales Interesse daran, genau zu wissen, wo und wie Staat funktioniert, wie Polizei tickt, wann Durchsuchungen stattfinden".
  • Kreuzfahrtkolosse in Venedigs Zentrum sollen verbannt werden

    Kreuzfahrtkolosse in Venedigs Zentrum sollen verbannt werden

    Welt

    Das hat das Verkehrsministerium in Rom am Abend nach einem Treffen mit den Vertretern Venedigs und der Region mitgeteilt. Die Unesco hat bereits damit gedroht, die Lagunenstadt von der Liste der Welterbe zu streichen. Ab circa 2020 sollen die Ozeanriesen im weniger glamourösen Marghera, dem derzeitigen Chemiehafen vor den Toren Venedigs, am Festland halten. Allerdings dürften noch drei bis vier Jahre ins Land ziehen, bis das dafür notwendige neue Kreuzfahrtterminal gebaut ist.
  • Mann mit Beule in der Hose zieht Schlange daraus hervor

    Mann mit Beule in der Hose zieht Schlange daraus hervor

    Welt

    Vor dem Transport durchsuchten die Beamten den 19-Jährigen, wobei ihnen eine deutliche Ausbeulung in der Hose des Betroffenen auffiel. Darmstadt - "Ich hab 'ne Schlange in der Hose", klingt wie ein ganz billiger Anmachspruch, war aber am Abend in Darmstadt die Wahrheit bei einer Polizei-Kontrolle.
  • Deutsches Verfassungsgericht fordert Eintrag für drittes Geschlecht

    Deutsches Verfassungsgericht fordert Eintrag für drittes Geschlecht

    Welt

    Das Gericht begründete den Beschluss mit dem im Grundgesetz geschützten Persönlichkeitsrecht. Das Bundesverfassungsgericht fordert ein drittes Geschlecht zur Eintragung im Geburtenregister. Ausschlaggebend für das Urteil sei eine Klage eines intersexuellen Menschen gewesen, der als Mädchen eingetragen war - aber laut Genanalyse biologisch keinem Geschlecht eindeutig zugehörig ist.
  • Trump zu Staatsbesuch in Volksrepublik China eingetroffen

    Trump zu Staatsbesuch in Volksrepublik China eingetroffen

    Welt

    Er sehe gewisse Bewegungen, sagte Trump am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in. "Fordert uns nicht heraus". "Wenn du Frieden willst, musst du jederzeit mit Stärke agieren", sagte Trump. Im September drohte Trump in einer Rede vor den Vereinten Nationen mit der "völligen Zerstörung" Nordkoreas.
  • Verfassungsgericht fordert drittes Geschlecht

    Verfassungsgericht fordert drittes Geschlecht

    Welt

    Darüber hinaus verstoße das geltende Personenstandsrecht auch gegen das Diskriminierungsverbot, soweit die Eintragung eines anderen Geschlechts als "männlich" oder "weiblich" ausgeschlossen werde. Zur Begründung verwiesen die Karlsruher Richter auf das im Grundgesetz geschützte Persönlichkeitsrecht. Laut einer vorgelegten Chromosomenanalyse ist er weder Frau noch Mann.