Welt

Weil die Beamten weder den Zeitpunkt noch die Ursache des Unfalls kennen, werden dringend Zeugen gesucht. Nachdem sie die Polizei und die Rettung verständigt hatte, traf zufällig ein Rettungswagen ein. In einer Rechtskurve vor einer Kanalbrücke kam der Pkw aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke, stieß gegen Bäume und rutschte anschließend mehrere Meter die Böschung hinab.
  • Österreicherin befindet sich in türkischer Haft

    Welt

    In Istanbul sind Medienberichten zufolge 82 Ausländer festgenommen worden, die der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) angehören sollen. Zuvor wurde in der Tiefgarage eines Kaufhauses in Instanbul ein Auto mit Dutzenden selbstgebastelten Bomben gefunden.
  • Polizei warnt vor tödlichen Mode-Drogen

    Polizei warnt vor tödlichen Mode-Drogen

    Welt

    Weitere Symptome sind demnach: langanhaltende Krämpfe, Blaufärbung der Lippen, Schaumbildung vor dem Mund oder stundenlanges Erbrechen. Werden diese Substanzen durch Rauchen oder Essen eingenommen, sei eine nahezu sofortige Verringerung des Herzschlags und der Atmung die Folge.
  • Euro Belohnung für verschwundene Tasche

    Euro Belohnung für verschwundene Tasche

    Welt

    Sie hofft auf diesem Weg, ihren gestohlenen Familienschmuck wiederzubekommen. Sie habe die Gegenstände, die für sie neben dem materiellen auch einen hohen persönlichen Wert hätten, dabeigehabt, weil sie auf dem Weg zu einer Veranstaltung gewesen sei.
  • Auto fährt in Toulouse in Personengruppe - drei Verletze

    Auto fährt in Toulouse in Personengruppe - drei Verletze

    Welt

    Der Zeitung " La Dépêche du Midi " zufolge sind die drei Verletzten ein 22-jährigen Mann und zwei 23-jährige Frauen. Der Mann sei kurz nach der Tat festgenommen worden. Der Mann sei von den Behörden nicht in der Datenbank möglicher Gefährder für die Staatssicherheit geführt worden - darin werden etwa Menschen geführt, denen terroristische Absichten zugetraut werden.
  • Mann tritt Sanitäter ins Gesicht und beschimpft Polizisten

    Welt

    Zeugen hatten gegen 19.50 Uhr über den Polizeinotruf gemeldet, dass im Bereich der Stadtbahnhaltestelle ein regungsloser Mann liegen solle. Nachdem der Mann die Rettungskräfte wild beschimpft hatte, spuckte er einem 25-jährigen Sanitäter gezielt in Richtung des Gesichts.
  • Fünf gegen zwei: Polizei sucht Schläger vom Alexanderplatz

    Fünf gegen zwei: Polizei sucht Schläger vom Alexanderplatz

    Welt

    Zeugen berichteten, dass sich die Abgebildeten vorher mit einer Gruppe gestritten hätten. In deren Verlauf sollen sich zunächst das Opfer und einer der Tatverdächtigen einen Schlagabtausch geliefert haben. Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zum Opfer machen? Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 030-4664373234 oder unter 030-4664373230 entgegen.
  • Ex-Facebook-Präsident warnt vor Facebook & Co

    Ex-Facebook-Präsident warnt vor Facebook & Co

    Welt

    Das von 2,07 Milliarden Menschen genutzte Netzwerk "untergräbt die Produktivität in komischer Weise", sagte Parker. "Die Motivation bei der Entwicklung war: Wie können wir so viel Zeit und Aufmerksamkeit der Nutzer wie möglich bekommen?", führt er aus.
  • Brandanschlag auf schlafenden Obdachlosen AKTUALISIERT

    Welt

    Der 51-jährige Mann blieb dabei unverletzt. Wie die Beamten mitteilen, tauchen die mutmaßlichen Täter auf Videoaufnahmen auf. Er hatte auf einer Bank am S-Bahnsteig geschlafen. Der Haupttäter soll extrem kurze, rasierte Haare haben und mit einem schwarzen Cap, schwarzer Steppjacke, weiß/grauem Kapuzenpulli, blauer Jeans bekleidet gewesen sein und schwarze Sportschuhe getragen haben.
  • Bundeswehr-Abschlussfeier Betrunkener soll zwei Soldatinnen sexuell missbraucht haben

    Bundeswehr-Abschlussfeier Betrunkener soll zwei Soldatinnen sexuell missbraucht haben

    Welt

    Ein 29 Jahre alter Soldat sei in der Nacht zum Freitag in Gewahrsam genommen worden. Den 29-Jährigen hätten Feldjäger um 0.35 Uhr festgenommen, sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler der Deutschen Presse-Agentur. KN-online berichtete, auch Vorgesetzte hätten sich betrunken. Die Tat soll während der Abschlussfeier eines Lehrgangs am Donnerstagabend passiert sein.
  • Blaues Häkchen - was soll das, Twitter?

    Blaues Häkchen - was soll das, Twitter?

    Welt

    Ein Sturm der Entrüstung zwang Twitter zu reagieren. Der Kurznachrichtendienst verteidigte sich damit, dass das blaue Häkchen eigentlich nur dafür gedacht sei, die Identität einer Person bei Twitter zu bestätigen. Aber wer liest schon das Kleingedruckte? So erhielt der Account von Jason Kessler , einem prominenten US-Rechtsextremen das blaue Häkchen, was eine Art Verifizierung darstellt.
  • Mann folterte Freundin zu Tode - Prozess wird neu aufgerollt

    Mann folterte Freundin zu Tode - Prozess wird neu aufgerollt

    Welt

    Ein Rechtsfehler. Deswegen soll der Fall neu aufgerollt werden.Wie es heißt, soll das Landgericht Neubrandenburg den Fall jetzt an eine andere Straffkammer geben. Sie wurde aber erst zwei Monate später bei einem Einsatz wegen Ruhestörung im Haus gefunden. Die genaue Todesursache konnte nicht mehr geklärt werden.
  • Völlig gaga! Fahrgast prellt Taxifahrer um 18.000 Euro

    Völlig gaga! Fahrgast prellt Taxifahrer um 18.000 Euro

    Welt

    Der Auftrag führte ihn auf eine Fahrt von dort über Nizza, weiter über Brüssel bis nach London . Von London aus fuhr man nach Zilina in der Slowakei - und von dort nach Bad Münstereifel. ► In Cancun angekommen hätten sich die Wege getrennt, der Kunde setzte sich von einem Hotel aus ab - natürlich ohne die offene Rechnung zu begleichen.
  • Messerstecher von Hamburg angeklagt

    Messerstecher von Hamburg angeklagt

    Welt

    Es sei ihm darauf angekommen, möglichst viele deutsche Staatsangehörige christlichen Glaubens zu töten. Bestärkt worden sei Ahmad A. durch den im vergangenen Juli eskalierten Konflikt zwischen muslimischen Gläubigen und israelischen Sicherheitskräften um den Tempelberg in Jerusalem.
  • Milliarden-Abkommen bei China-Besuch von Trump unterzeichnet

    Milliarden-Abkommen bei China-Besuch von Trump unterzeichnet

    Welt

    Den größten Posten macht eine fast 84 Milliarden Dollar teure Absichtserklärung für ein Investment des Konzerns China Energy über einen Zeitraum von 20 Jahren in die Schiefergas-Förderung und in Chemiefabrik-Projekte in West Virginia aus. Trump und Xi hätten eine Blaupause für die künftigen Beziehungen geschaffen. Dafür machte er aber zur sichtlichen Freude von Xi nicht Peking, sondern seinen Vorgänger Barack Obama verantwortlich.
  • Saudi Minister: 'Lebanese Party of the Devil' Declared War on Saudi Arabia

    Saudi Minister: 'Lebanese Party of the Devil' Declared War on Saudi Arabia

    Welt

    Mr Hariri's father, former prime minister Rafik al-Hariri, was assassinated in 2005. All three of these developments will have seismic implications, not just on Saudi Arabia, but on the region and beyond. Since taking office, Hariri had worked to garner international aid for Lebanon to cope with the strain of hosting some 1.5 million Syrian refugees, seeking billions of dollars to boost its sluggish economy.
  • Betrüger haben sich am Telefon als Polizisten ausgegeben

    Betrüger haben sich am Telefon als Polizisten ausgegeben

    Welt

    November, etwa fünf Mal in Donaueschingen geschehen. Ihr Ziel erreichten die Kriminellen nach Auskunft der Beamten jedoch nicht. Mehr als 20 Personen meldeten sich bei der Polizei Die Unbekannten versuchen, ihre Opfer zu manipulieren, indem sie ihnen augenscheinlich überzeugende Geschichten über aktuelle Straftaten erzählen und sie zum vermeintlichen Schutz ihres Eigentums auffordern, Geld, Sparbücher und Schmuck auszuhändigen.
  • DEB-Team fiebert Deutschland-Cup entgegen:

    DEB-Team fiebert Deutschland-Cup entgegen: "Sehr guter Test"

    Welt

    Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bestreitet drei Monate vor den Winterspielen in Pyeongchang einen wichtigen Olympia-Test. Aber genau das ist die perfekte Herausforderung für uns. Zukunftsmusik - nun freut sich Sturm auf den Deutschland-Cup, der von Freitag bis Sonntag zum dritten Mal in Folge in Augsburg stattfindet. "Marco geht dann kurz nach Amerika und besucht alle unsere Spieler", erklärt Reindl.
  • "Stolpersteine" in Neukölln gestohlen - Staatsschutz ermittelt

    Welt

    Eine Spur zu den Steinen gebe es nicht. In der Britzer Hufeisen-Siedlung wurden alle sieben Steine gestohlen, wie die Anwohnerinitiative "Hufeisern gegen Rechts" mitteilte. Er vermute die Täter im rechten Milieu, wie beispielsweise 2012 in Greifswald. An Metalldiebe wolle er auch in den Berliner Fällen nicht glauben: "Das Blech kostet gerade mal zehn Cent", sagte Demnig.
  • Großrazzia gegen illegale Raubkopienplattform in 13 Bundesländern

    Großrazzia gegen illegale Raubkopienplattform in 13 Bundesländern

    Welt

    Auf dem Portal wurde eine Vielzahl an Raubkopien von Kinofilmen, Filmserien, Musik, Software, Computerspielen und E-Books angeboten, ohne hierfür Gebühren an die Rechteinhaber abzuführen. Zuletzt umfasste das Download-Portal etwa 27.000 Mitglieder. Dadurch sei ein Schaden von mindestens 2,9 Millionen Euro entstanden. Zudem legten sie mit Unterstützung örtlicher Behörden Internetseiten für den Betrieb sogenannter Usenetzugänge in den Niederlanden und in Frankreich lahm.
  • Rostock: 30-Jähriger stirbt während eines Polizeieinsatzes

    Welt

    Die Einsatzkräfte seien am Donnerstagnachmittag zur Unterstützung einer notärztlichen Maßnahme gerufen wurde, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Auch der anwesende Notarzt habe den Mann nicht wiederbeleben können. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an, die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.
  • Am 29. 3. 2019 sind die Briten raus aus der EU

    Am 29. 3. 2019 sind die Briten raus aus der EU

    Welt

    März 2017 hatten die zweijährigen Scheidungsverhandlungen mit der EU begonnen. Zuvor hatten sich britische Abgeordnete besorgt gezeigt, weil das genaue Austrittsdatum bisher nicht in britischem Recht verankert ist. Einer der wesentlichen Streitpunkte sind die Finanzforderungen der EU von schätzungsweise 50 bis 60 Milliarden Euro. Ebenfalls vorrangig für die Europäische Union sind die Rechte von EU-Bürgerinnen in Grossbritannien nach dem Brexit .
  • Schwimmlehrer soll mehrere Fünfjährige missbraucht haben

    Schwimmlehrer soll mehrere Fünfjährige missbraucht haben

    Welt

    Wie viele Opfer es gibt, ist noch unklar. Er war freiberuflich an mehreren Orten in der Nähe von Baden-Baden und für mehrere Schwimmschulen als Schwimmlehrer tätig. Polizei und Staatsanwaltschaft werfen dem Mann "schwerwiegende sexuelle Handlungen an Kindern" vor. Ein Teil der Taten soll im Schwimmbecken passiert sein, ein anderer Teil auch außerhalb davon, etwa in den Umkleidekabinen.
  • Lkw kracht in Baustellenfahrzeug: A99 in Richtung Salzburg gesperrt

    Welt

    Beim Zusammenprall wurde die Sattelzugmaschine komplett zerstört, der Sicherungsanhänger brannte aus. Die Autobahn ist aktuell ab der Anschlussstelle bis mindestens 9 Uhr in Richtung Salzburg gesperrt. Als Umleitungsempfehlung für die Fahrtrichtung Salzburg wird die AS Haar über die B 471 in Richtung AS Ottobrunn empfohlen, so die Polizei. 1,5 Stunden dauern, so die Polizei.
  • APEC-Gipfel in Vietnam beginnt mit Xi, Trump und Putin

    APEC-Gipfel in Vietnam beginnt mit Xi, Trump und Putin

    Welt

    Es wird das zweite Treffen von Putin und Trump sein. "Und es wird keines geben, weil das mit den Zeitplänen beider Seiten in Konflikt steht, so Sanders weiter". "Es gibt noch keine Klarheit". Zwischen beiden Staaten bestehen klare Differenzen etwa im Syrien- und Ukraine-Konflikt. Die beiden Präsidenten waren das erste Mal bei dem G-20-Gipfel in Deutschland zusammengekommen.
  • Konzert Kölner Club Bahnhof Ehrenfeld wegen

    Konzert Kölner Club Bahnhof Ehrenfeld wegen "möglicher Gefahrensituation" geräumt

    Welt

    Eigentlich sollte um 19 Uhr ein Konzert des deutsch-kurdischen Rappers Capo starten. Der Veranstalter sagte es vorsichtshalber ab und schickte die Gäste fort. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt. Noch am Abend wurden die Räumlichkeiten mit Hunden durchsucht. Rapper Capo meldete sich nach Absage des Konzerts in einem Instagram-Video zu Wort, und entschuldigte sich bei seinen Fans.
  • Grossbritannien verlässt EU am 29.3.2019 um Mitternacht

    Grossbritannien verlässt EU am 29.3.2019 um Mitternacht

    Welt

    Zum Abschluss will Barnier am Freitag mit Brexit-Minister David Davis erneut Zwischenbilanz ziehen. Das Parlament soll in der kommenden Woche über Änderungen am Entwurf für das Brexit-Gesetz beraten. Einer der wesentlichen Streitpunkte sind die Finanzforderungen der EU, die von EU-Parlamentspräsident Antonio Tarjani unlängst auf 50 bis 60 Milliarden Euro geschätzt wurden.
  • OMV schrieb im dritten Quartal satte Gewinne

    OMV schrieb im dritten Quartal satte Gewinne

    Welt

    Die Gesamtproduktion von Erdöl und Erdgas der Rumänien-Tochter OMV Petrom fiel wegen des natürlichen Förderrückgangs auf 166.000 boe/d, der Beitrag der Petrom zum operativen Konzernergebnis verbesserte sich jedoch von 131 Mio. Euro. Der Periodenüberschuss nach Minderheiten drehte ins Plus, von minus 26 Mio. auf 124 Mio. Der Produktionsbeitrag aus Libyen betrug 28.000 boe/d und dürfte im Gesamtjahr bei über 20.000 boe/d liegen.
  • Papst empfängt Myanmars ersten Vatikanbotschafter

    Papst empfängt Myanmars ersten Vatikanbotschafter

    Welt

    Bezugsberechtigt sind aktive wie pensionierte Vatikanangestellte und ihre Familien, Ordensgemeinschaften sowie beim Heiligen Stuhl akkreditierte Diplomaten. Weitere Etappe der 21. Auslandsreise des argentinischen Pontifex ist Myanmars westlicher Nachbarland Bangladesch. Der Anteil der Christen insgesamt in dem mehrheitlich buddhistischen Land beträgt knapp sechs Prozent.
  • Linke-Geschäftsführer Höhn tritt aufgrund von Parteienstreit zurück

    Linke-Geschäftsführer Höhn tritt aufgrund von Parteienstreit zurück

    Welt

    Grund des Rücktritts sei das Zerwürfnis zwischen den Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger auf der einen Seite und den Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch auf der anderen Seite, schreibt die Zeitung. Auch danach ging der Streit allerdings weiter. Höhn wolle zwischen beiden Seiten nicht zerrieben werden, so die "Mitteldeutsche Zeitung". Der 42-jährige Höhn, der aus Sachsen-Anhalt stammt, amtiert seit 2012 und zählt zum Reformerlager.
  • Hamburger Flughafen vorübergehend gesperrt gewesen

    Hamburger Flughafen vorübergehend gesperrt gewesen

    Welt

    Grund soll eine Person sein, die sich unbefugt auf dem Gelände befindet. Erst am Dienstag war am Hamburger Flughafen Alarm ausgelöst worden: Wegen einer Meldung über Rauch im Cockpit eines gerade gestarteten Airbus A319 hat sich dort am Dienstagabend ein Großaufgebot von Rettungskräften in Stellung gebracht.
  • Spanische Staatsanwaltschaft fordert Haft für katalanische Parlamentspräsidentin

    Spanische Staatsanwaltschaft fordert Haft für katalanische Parlamentspräsidentin

    Welt

    Ende Oktober saß Carme Forcadell als katalanische Parlamentspräsidentin ihren Kollegen vor und zählte die Stimmen für und gegen eine katalanische Unabhängigkeit von Spanien aus. Bereits am vergangenen Donnerstag hatte der Staatsgerichtshof für acht Ex-Angehörige der früheren Regionalregierung U-Haft angeordnet. Trotz eines europäischen Haftbefehls sind sie auf freiem Fuß, müssen aber eine Auslieferung befürchten.
  • Scholz: Wäre bei G20-Krawallen mit Todesopfer zurückgetreten

    Scholz: Wäre bei G20-Krawallen mit Todesopfer zurückgetreten

    Welt

    Bei der Befragung im Großen Festsaal des Rathauses soll es unter anderem darum gehen, wie der SPD-Bundesvize zu seinen positiven Prognosen im Vorfeld des Treffens der Staats- und Regierungschefs gekommen ist. Er habe den tödlichen Zwischenfall beim G8-Gipfel von Genua 2001 sehr wohl vor Augen gehabt, sagte Scholz am Donnerstag vor dem G20-Sonderausschuss der Bürgerschaft auf eine Frage der Linken-Abgeordneten Cansu Özdemir.
  • Fast jeder Zehnte in Deutschland ist überschuldet

    Fast jeder Zehnte in Deutschland ist überschuldet

    Welt

    Deutschlands Wirtschaft läuft prächtig, aber dennoch nimmt die Zahl der überschuldeten Menschen in Deutschland zu. Immer häufiger leben Menschen über ihre Verhältnisse. Dagegen nehme die Zahl überschuldeter Personen unter 30 ab. Überschuldung hat laut der Studie mannigfaltige Ursachen. Während nur etwa jede 13. Frau im Erwachsenenalter überschuldet oder zumindest "nachhaltig zahlungsgestört" ist, ist es unter Männern jeder Achte.
  • Gefälschter Asylbescheid mit

    Gefälschter Asylbescheid mit "Hitler-Signatur" fordert syrische Familie zur Ausreise auf

    Welt

    Hitler. Der vermeintliche Asylbescheid ist eine Fälschung. Seit zwei Jahren lebt die syrische Familie mit drei minderjährigen Kindern in Deutschland. Ihr Asylantrag wird im Dezember vor einem Düsseldorfer Gericht verhandelt, bis dahin steht die Flüchtlingsfamilie unter subsidiärem Schutz. Das Schreiben ist relativ leicht als Fälschung zu erkennen: Es fehlt - bei einer deutschen Behörde eigentlich nicht vorstellbar - ein Datum.
  • FPÖ-Besuch auf Krim sorgt für großen Ärger

    FPÖ-Besuch auf Krim sorgt für großen Ärger

    Welt

    Zuletzt waren die beiden im April auf dem "Jalta-Wirtschaftsforum". Außenminister Sebastian Kurz ( ÖVP ) distanzierte sich hingegen klar von dem Besuch, er habe eine "gänzlich andere Meinung" als Wimmer und Jenewein. FPÖ-Vize Norbert Hofer verteidigt die Reise. Jedoch sei "nicht schlecht", wenn Politiker versuchten "zu allen Seiten" Kontakt herzustellen. Wimmer rechtfertigt seine Reise: "Ich war nicht im Auftrag der Stadt dort, setzt sich aber auch abseits für eine gedeihliche Zukunft und ...
  • CDU-Politiker ist Mitbesitzer des größten Stuttgarter Bordells

    Welt

    Für sie stand außer Frage, dass ein führendes Amt in der CDU nicht mit einem Engagement im Rotlichtmilieu vereinbar ist. "Meine Werte sind andere", sagte sie und drohte mit dem eigenen Rücktritt. Maag engagiert sich seit Jahren für bessere Rahmenbedingungen und strengere Regeln in der Prostitution . Bisher hatte er die Angelegenheit als Privatsache bezeichnet.