http://media.kleinezeitung.at/images/uploads_520/9/b/9/5327289/6826170A-4588-4A3E-838F-A53266204A9D_v0_l.jpg

Welt

Wie Augenzeugen in sozialen Netzwerken berichteten, rannten unzählige Menschen in nahegelegene Geschäfte und Pubs. Scotland Yard hatte nach eigenen Angaben den Vorfall zunächst wie einen Terroranschlag behandelt. Zuvor hatte es mehrere Berichte von Schüssen gegeben, die sich jedoch nicht bestätigten. "Niemand hat wirklich etwas gesehen, aber alle sind gerannt, haben Taschen weggeschmissen, geweint, geschrien", sagte ein Mitarbeiter der Deutschen Presse-Agentur, der sich während des ...
  • Mordkommission ermittelt in Bedburg

    Mordkommission ermittelt in Bedburg

    Welt

    Der Jogger informierte die Polizei, die brachte Feuerwehr und Notarzt mit. Eine Mordkommission der Kripo Köln übernahm noch am Samstagmorgen die Ermittlungen.
  • Meter hohe Rauchsäule über Vulkan Agung auf Bali

    Meter hohe Rauchsäule über Vulkan Agung auf Bali

    Welt

    Etwa 2000 Reisende waren von den Ausfällen betroffen, viele wollten zurück nach Australien. Airportsprecher Arie Ahsanurrohim zufolge hatten mindestens 28 Flüge Verspätung oder wurden gestrichen. Evakuierte leben derzeit in Notunterkünften - das ist weit weniger als die 150.000 Menschen, die letzten Monat aus Angst vor dem Ausbruch des Vulkans aus ihren Häusern geflohen sind.
  • Flüchtlinge auf B14 in Bayern ausgesetzt

    Flüchtlinge auf B14 in Bayern ausgesetzt

    Welt

    Erste Ermittlungen ergaben, dass sie nach einer mehrtägigen Reise auf der Ladefläche eines Lastwagens erst kurz zuvor am Fahrbahnrand in Neukirchen (Bayern) abgesetzt worden waren.
  • China: Schwere Explosion in Hafenstadt - Tote und Verletzte

    China: Schwere Explosion in Hafenstadt - Tote und Verletzte

    Welt

    Das Unglück sei am Sonntagmorgen auf einem Fabrikgelände im Bezirk Jiangbei passiert, wo es Abrissarbeiten gegeben habe. Die Explosion ereignete sich um 9 Uhr Ortszeit - möglicherweise in einer Fabrik. Fernsehbilder zeigten eine graue Rauchwolke über dem Explosionsort. Zahlreiche Einsatzkräfte waren vor Ort, Helfer trugen Verletzte davon. Auf Fotos waren Autos zu sehen, die von herumfliegenden Trümmern stark verbeult worden waren.
  • Umweltschützer scheitern mit Klage gegen Tagebau Hambach

    Umweltschützer scheitern mit Klage gegen Tagebau Hambach

    Welt

    Damit will der BUND erreichen, dass die Rodungen zumindest solange untersagt werden, bis das OVG im anhängigen Eilverfahren gegen die Zulassung des Hauptbetriebsplans für den Tagebau eine Entscheidung getroffen hat. Der Vorsitzende Richter Holger Maurer betonte, er "bedauert, dass bei der mündlichen Verhandlung vergangenen Dienstag kein Kompromiss geschlossen werden konnte, wir haben uns wirklich sehr bemüht".
  • Höcke nennt Mahnmal-Aktivisten

    Höcke nennt Mahnmal-Aktivisten "Terroristen"

    Welt

    Wie die "Leipziger Volkszeitung" weiter berichtete , nannte Höcke das Kollektiv eine "terroristische Vereinigung". Seine Familie sei über elf Monate hinweg überwacht worden, sagte Höcke. Die ZPS-Aktivisten haben das angemietete Grundstück im thüringischen Bornhagen unterdessen verlassen und das Mahnmal für die Öffentlichkeit geschlossen.
  • Familientragödie: Enkel soll Großmutter getötet haben

    Welt

    Der 52-Jährige Schwiegersohn fand die Leiche seiner Schwiegermutter tot in ihrem Wohnzimmer in Warthausen-Birkenhard. Der junge Mann wird verdächtigt, die 79-Jährige so schwer misshandelt zu haben, dass diese starb. Der 52-Jährige konnte jedoch flüchten und rief die Polizei. Die rückte daraufhin mit einem Großaufgebot und Rettungskräften an. Rettungskräfte brachten Vater und Sohn, die beide schwer verletzt waren, in ein Krankenhaus.
  • Über 30 Flüchtlinge vor Libyens Küste ertrunken

    Über 30 Flüchtlinge vor Libyens Küste ertrunken

    Welt

    Es werde deshalb damit gerechnet, dass die Zahl der Toten und Vermissten höher liege. Sie wurden in den Hafen der Hauptstadt Tripolis gebracht. Sie wurden ebenso aus dem Mittelmeer gerettet wie auch die 140 Flüchtlinge , die in einem zweiten Boot unterwegs waren, wie ein Kommandant der Küstenwache mitteilte.
  • Macron will Frauen vor Gewalt schützen

    Macron will Frauen vor Gewalt schützen

    Welt

    Er versprach konkrete Maßnahmen, mit denen energisch gegen Sexismus und sexuelle Gewalt vorgegangen werden solle. So sei die Einführung des Straftatbestands "sexistische Beleidigung" und ein Schutzalter für einvernehmlichen Sex, das bei 15 Jahren liegen soll, geplant.
  • Merkel nennt Leitlinien für Bündnis mit der SPD

    Merkel nennt Leitlinien für Bündnis mit der SPD

    Welt

    Sie halte überhaupt nichts davon, wenn man mit dem Ergebnis nichts anfangen könne, dass man die Menschen wieder bitte, neu zu wählen, sagte sie beim Landesparteitag der CDU Mecklenburg-Vorpommern. Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes YouGov zufolge glauben 35 Prozent der Bürger, die AfD profitiere am stärksten vom Scheitern der Jamaika-Gespräche.
  • Massenschlägerei mit Nudelholz und Baseballschlägern

    Massenschlägerei mit Nudelholz und Baseballschlägern

    Welt

    Dort wurden sie von einem 20-Jährigen angesprochen, der die beiden aufgefordert haben soll in den Club zurückzukehren, was das Paar jedoch ignorierte. Die 17-Jährige und ihr Begleiter blieben unverletzt. Mehrere Personen wurden leicht verletzt und am Ort behandelt. Der 20-Jährige erlitt Kopf- und Rumpfverletzungen.
  • Chelsea Clinton & Ivanka Trump verteidigen Malia Obama

    Chelsea Clinton & Ivanka Trump verteidigen Malia Obama

    Welt

    So machte man sich in eineigen US-Medien über den gelangweilten Ausdruck des Trump-Sprösslings während der Vereidigung seines Vaters lustig - damals war Trump jr. "Malia Obamas Privatleben als eine junge Frau, Studentin und Privatperson, sollte nicht euer Clickbait sein". " Malia Obama sollte die gleiche Privatsphäre haben wie ihre gleichaltrigen Kommilitonen", schrieb Ivanka Trump .
  • Feuerwehr-Großeinsatz bei Heckler & Koch

    Feuerwehr-Großeinsatz bei Heckler & Koch

    Welt

    Eine Person wurde zunächst vermisst, wurde zwischenzeitlich aber gefunden. Anwohner wurden in Radiodurchsagen dazu aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Ein Feuerwehrmann bekam beim Löschen einen Stromschlag und wurde leicht verletzt. Schadensschätzungen sind noch nicht möglich, weil das Ausmaß des Brandes nicht bekannt ist.
  • Flugzeug mit UNO-Mitarbeitern in Sanaa gelandet

    Flugzeug mit UNO-Mitarbeitern in Sanaa gelandet

    Welt

    Damit könnten rund 600.000 Kinder geimpft werden. Obwohl sie Anfang dieser Woche versprochen hatten, die Blockade des Nordjemen am Donnerstag Mittag aufzuheben, kam der Zeitpunkt und verging, und die Schiffe der UNO und anderer humanitärer Hilfsorganisationen werden weiterhin daran gehindert, den Hafen von Hodeidah zu erreichen.
  • Mindestens zwölf Tote bei Hotelbrand in Georgien

    Mindestens zwölf Tote bei Hotelbrand in Georgien

    Welt

    Am Wochenende sollte dort die "Miss Georgien 2017" gewählt werden. Unter den Toten war ein iranischer Staatsbürger, unter den Verletzten befanden sich neben einem Israeli auch mehrere türkische Hotelgäste. Über die Brandursache liegen noch keine Angaben vor. Innenminister Gacharija wies darauf hin, dass beim Bau des Hotels offenbar gegen Brandschutzbestimmungen verstoßen worden sei.
  • Özdemir will um FDP-Wähler werben

    Özdemir will um FDP-Wähler werben

    Welt

    Die Grünen stellen sich nach dem Scheitern der Jamaika-Gespräche auf vier weitere Jahre in der Opposition ein - betonen aber weiterhin ihre Gesprächsbereitschaft. Martin, hör' die Signale! Die Grünen sollten sich um diejenigen FDP-Anhänger bemühen, die nicht antieuropäisch seien und vor allem den Staat zurückdrängen wollten, sagte Özdemir.
  • Internationale Kritik an Iran wegen Todesurteil für Mediziner

    Internationale Kritik an Iran wegen Todesurteil für Mediziner

    Welt

    Unter ihnen sind die Schriftstellerinnen Herta Müller und Elfriede Jelinek und die Chemiker Gerhard Ertl und Joachim Frank. Der 46-jährige Notfallmediziner Ahmadreza Dschalali, der eigentlich in Schweden lebt und in Italien und Belgien gearbeitet hat, war im April 2016 während eines Heimatbesuches verhaftet worden.
  • Polizisten nach Öffnen eines Briefs verletzt

    Polizisten nach Öffnen eines Briefs verletzt

    Welt

    Ein unbekannter Absender, offenbar aus Saudi-Arabien, und ungewisser Inhalt: Eine 31 Jahre alte Frau bekam ein solches Schreiben zugeschickt. Die Hintergründe waren noch völlig unklar. Auf einer Polizeiwache im Sauerland haben fünf Menschen nach dem Öffnen eines Briefes über Beschwerden geklagt. Die Polizei hat den Brief sichergestellt, die Ermittlungen laufen weiter.
  • 24-Jähriger nach Leichenfund in Essen festgenommen

    24-Jähriger nach Leichenfund in Essen festgenommen

    Welt

    Kurz darauf ist ein dringend tatverdächtiger Mann (24 Jahre) festgenommen worden. Essen. Am Freitagabend hat die Polizei in Essen eine 53-Jährige tot in ihrer Wohnung gefunden. Weitere Details gab die Staatsanwaltschaft am Samstag nicht bekannt. Gegen 18.30 Uhr am Freitagabend hatte eine besorgte Frau bei der Polizei angerufen.
  • Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen

    Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen

    Welt

    Nach ersten Erkenntnissen drangen die Unbekannten am Freitag in das Einfamilienhaus ein, wie die Polizei mitteilte. Die Mutter der kleinen Dackel wurde lebensbedrohlich verletzt. Außerdem töteten sie die fünf Dackelwelpen. Die Hündin wurde von einem Tierarzt behandelt. Die Polizei nahm die Kadaver der Welpen mit, um sie auf Spuren zu untersuchen.
  • Trump hätte

    Trump hätte "Person des Jahres" werden können - lehnt aber schmollend ab

    Welt

    Bei seinem Tweet tippte er das Wort "wahrscheinlich" in Großbuchstaben. Das "Time"-Magazin antwortete über Twitter lediglich, dass Trump falsch lieg. Im vergangenen Jahr hatte das Magazin ihm dann doch den Titel verliehen - ihn allerdings gleichzeitig als "Präsident der Geteilten Staaten von Amerika" bezeichnet.
  • Türkei: Trump will Waffenlieferungen an Kurden-Miliz stoppen

    Türkei: Trump will Waffenlieferungen an Kurden-Miliz stoppen

    Welt

    Ankara betrachtet die YPG wegen ihrer Nähe zur verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans PKK als Terrororganisation. Zuvor hatte der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu bekanntgegeben, Trump habe Erdogan in einem Telefongespräch mitgeteilt, er habe angewiesen, die Lieferungen von US-Waffen an die kurdischen Selbstverteidigungseinheiten (YPG) zu stoppen.
  • Meldung vom 24.11.2017

    Meldung vom 24.11.2017

    Welt

    Das Innenministerium begründete das Maßnahmenpaket mit der "Zunahme der Kriminalität in und um das Transitzentrum seit 2015". Im Jahr 2016 sei die Zahl dieser Taten im Jahresvergleich von 602 auf 955 gestiegen. Darüber hinaus wird auf Veranlassung Herrmanns die Polizeiinspektion Ingolstadt ab 1. Dezember durch zehn Beamte der Polizeiinspektion Flughafen über die Dauer des Schwerpunkteinsatzes hinaus verstärkt.
  • Morales llama a combatir a 'quienes' manipulan el precio del gas

    Morales llama a combatir a 'quienes' manipulan el precio del gas

    Welt

    Por otra parte, Novak agradeció al presidente del Estado Plurinacional de Bolivia , Evo Morales , por la "acogida afectuosa y la brillante organización " del Foro , que ha contemplado mesas de negociación entre ministros y empresarios del área de los países asistentes.
  • Fregatte

    Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" rettet 90 Flüchtlinge

    Welt

    Die Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" habe mit ihrem Radar zwei Schlauchboote 130 Kilometer vor der lybischen Küste entdeckt. Während dem einen Schlauchboot die "Aquarius" der Nichtregierungsorganisation (NGO) SOS Méditerranée zur Hilfe kam, nahm die Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" 90 Personen des anderen Bootes auf.
  • IOC sperrt Olympiasieger Subkow lebenslang

    IOC sperrt Olympiasieger Subkow lebenslang

    Welt

    Vermutungen über Doping bei den russischen Bobfahrern gab es bereits 2014, allerdings habe man eher die Anschieber als Pilot Subkow in Verdacht gehabt. Die Eisschnellläuferin Olga Fatkulina, in Sotschi Zweite im 500-Meter-Sprint, sowie Eisschnellläufer Alexander Rumjanzew (11. über 5000 Meter) und Bobpilotin Olga Stulnewa (9.) wurden lebenslang gesperrt.
  • Jamaika-Beben bringt SPD in die Bredouille

    Jamaika-Beben bringt SPD in die Bredouille

    Welt

    In gut zwei Wochen findet der Parteitag in Berlin statt. Seine Partei scheue Neuwahlen nicht, sondern halte diese für den richtigen Weg. Die Wahlergebnisse von Union und SPD hätten trotz Verlusten für eine große Koalition gereicht. Er gehe aber von Neuwahlen aus und er halte sie auch für richtig, sagte Schulz. "Merkel ist gescheitert", sagt er, sie solle zurücktreten. Davon konnte der Parteivorstand, insbesondere der Vorsitzende Martin Schulz selbst, jetzt nicht komplett abrücken.
  • Goldener Schuh: Lionel Messi dankt seinen Barcelona-Kollegen

    Goldener Schuh: Lionel Messi dankt seinen Barcelona-Kollegen

    Welt

    Suarez war es auch, der Messi den Preis übergab. Auf Platz 2 landete der Ex-Wolfsburger Bas Dost (28) von Sporting Lissabon mit 34 Toren. Damit zog er mit seinem Dauerrivalen Cristiano Ronaldo gleich. Der Portugiese spielte übrigens 2016/2017 in diesem Punkt kaum eine Rolle, er brachte es auch aufgrund von zahlreichen Schonpausen nur auf 25 Liga-Tore.
  • Neuer Vize der Evangelischen Kirche von Westfalen

    Welt

    Schlüter setzte sich deutlich mit 95 Stimmen gegen den Leiter des Instituts für Aus-, Fort- und Weiterbildung (IAFW) der westfälischen Kirche, Peter Böhlemann (Schwerte), durch, der 53 Stimmen erhielt.
  • Tsonga glich im Davis-Cup-Finale erwartungsgemäß zum 1:1 aus

    Tsonga glich im Davis-Cup-Finale erwartungsgemäß zum 1:1 aus

    Welt

    Topspieler Goffin hatte zuletzt bei der ATP-WM in London Rafael Nadal und Roger Federer besiegt und erst im Finale gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow verloren. Während die Franzosen seit 16 Jahren auf den zehnten Titel im Davis Cup warten, spielen die Nachbarn um ihren ersten Triumph in der Geschichte des traditionsreichen Mannschaftswettbewerbs.
  • "Brexit"-Gespräche: Tusk trifft May"

    Welt

    Tusk will Zugeständnisse Großbritanniens bei Trennungsfragen bis spätestens Anfang Dezember. Sie strebe eine tiefe und besondere Partnerschaft mit der EU an, sagte May am Freitag in Brüssel. Außerdem ist weiter strittig, welche Zahlungen Großbritannien nach einem Austritt noch an die EU leisten muss. Diese Frist läuft eigentlich heute aus.
  • Bettlerin sticht in Köln auf Rentner ein

    Welt

    Gegen 11 Uhr spazierte der Senior im Stadtgarten, als ihn die Frau aus Leverkusen ansprach und anbettelte. Der Mann sagte ihr, er habe kein Bargeld bei sich und ging weiter. Durch Schreie wurden zwei Frauen (45, 51) auf das Geschehen aufmerksam und kamen dem Mann zur Hilfe. Die Verletzungen des Mannes wurden ambulant durch Rettungssanitäter versorgt.
  • Merkels vierte Amtszeit hängt von Schulz ab

    Merkels vierte Amtszeit hängt von Schulz ab

    Welt

    Sollten diese dazu führen, dass wir uns in welcher Form auch immer an einer Regierungsbildung beteiligen, werden die SPD-Mitglieder darüber abstimmen. Zunächst wolle sie aber die Treffen abwarten, die Bundespräsident Steinmeier mit den anderen Parteivorsitzenden zum Thema Regierungsbildung abhalten werde.
  • SPD nach dem Jamaika-Beben in der Klemme

    SPD nach dem Jamaika-Beben in der Klemme

    Welt

    Aber jetzt hat sich die Lage dramatisch geändert. Zugleich machte er deutlich, es gebe keinerlei Vorentscheidung beispielsweise für eine große Koalition: "Es gibt keinen Automatismus in irgendeine Richtung". Viele Bundestagsabgeordnete gingen daraufhin auf die Barrikaden. Wer ist Schuld am Scheitern von Jamaika? . Sie betonte aber: "Gespräche bedeuten für uns nicht ein unmittelbares, automatisches Go für eine GroKo".
  • Gabriel wird offenbar Reise in Kurdengebiet verwehrt

    Gabriel wird offenbar Reise in Kurdengebiet verwehrt

    Welt

    Selbst Kanzlerin Angela Merkel konnte Abadi bei einem Telefonat nicht umstimmen, so der " Spiegel ". Der Vorfall ist besonders heikel, weil im Nordirak etwa 140 deutsche Soldaten stationiert sind, die Gabriel wegen des irakischen Verbots nicht hätte besuchen können.
  • Meghan Markle in London: Zieht sie jetzt bei Prinz Harry ein?

    Meghan Markle in London: Zieht sie jetzt bei Prinz Harry ein?

    Welt

    Meghan Markle wird zudem nach sieben Staffeln aus der TV-Serie "Suits" aussteigen und ihren Lebensmittelpunkt von Toronto nach London verlagern. Nach dem ersten öffentlichen Kuscheln bei den Invictus Games in Toronto (Oktober) soll Harry bereits dieser Tage um Meghans Hand angehalten haben.
  • Stuttgarter Café sagt Nein zu Jogginghosen

    Stuttgarter Café sagt Nein zu Jogginghosen

    Welt

    Das sieht ein Café-Besitzer ganz genauso und hat Jogginghosen kurzerhand Hausverbot erteilt. Sie sind ideal zum Sport oder zum Herumlümmeln auf der Couch, doch zumindest in Stuttgart sollte man sie lieber nicht im Café tragen: Jogginghosen.