https://media.tag24.de/0/4/1/41aee1000130ed106ee0.jpg

Welt

Die Frau und der Hund seien so schwer verletzt worden, dass sie noch an der Unfallstelle starben. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Lokführer den Unfall erst gar nicht bemerkt. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Ein Gutachter soll nun das Geschehen rekonstruieren. Die Polizei sucht zudem Zeugen, die Hinweise geben können.
  • Gemeinsam mit den USA beginnt Luftmanöver

    Gemeinsam mit den USA beginnt Luftmanöver

    Welt

    Derweil sagte US-Senator Lindsey Graham, es sei Zeit für die Familien amerikanischer Soldaten, Südkorea zu verlassen, weil der Konflikt mit Nordkorea sich zuspitze. Vor wenigen Tage hatte Nordkorea eine weitere Interkontinentalrakete gestartet, der Test war international scharf kritisiert worden. Nach Angaben der Führung in Pjöngjang kann jetzt das gesamte Festland der USA mit Atomsprengköpfen angegriffen werden.
  • Präsident Xi verteidigt Chinas Kontrolle des Internets

    Präsident Xi verteidigt Chinas Kontrolle des Internets

    Welt

    Unklar ist, welche Daten demnach auf Servern in China gespeichert werden müssen, ob vielleicht sogar auch Verschlüsselungscodes herausgegeben werden müssen und wie der Datentransfer über die Grenze beschränkt wird. Sie gehören inzwischen zu den grössten IT-Firmen der Welt. Was die Überwachung des Netzes betrifft, will die chinesische Führung aber noch weiter gehen.
  • Schulz betrachtet Streit in der SPD als beendet

    Schulz betrachtet Streit in der SPD als beendet

    Welt

    Die Fortsetzung der großen Koalition sei die einzige verbliebene Möglichkeit, das zu erfüllen, wenn man Neuwahlen vermeiden möchte. Nach dem schlechten Abschneiden der SPD bei den Bundestagswahlen war aus den Reihen der Sozialdemokraten Kritik am Wahlkampf sowie an Kanzlerkandidat Schulz laut geworden.
  • Skandal in Österreich | Morddrohungen gegen zwei Schiedsrichter

    Skandal in Österreich | Morddrohungen gegen zwei Schiedsrichter

    Welt

    Muckenhammer hatte beim Salzburger Auswärtserfolg in Wien als vierter offizieller Schiedsrichter darauf hingewiesen, dass Rapid-Stürmer Giorgi Kvilitaia ein Tor mit der Hand erzielte. "Das ist eine Dimension, die wir in Österreich nicht gewohnt sind", kommentierte Österreichs Schiedsrichterchef Robert Sedlacek bei Sky die Vorfälle.
  • Regionalwahl auf Korsika: Nationalisten wollen Autonomie

    Welt

    Falls die korsischen Nationalisten sich als stärkste Kraft behaupten, dürften ihre Forderungen nach mehr Autonomie neues Gewicht bekommen. Ein Szenario wie in Spanien, das von den katalanischen Unabhängigkeitsbestrebungen in die Krise gestürzt wurde, droht Frankreich jedoch nicht.
  • Eisbrocken demolieren Intercity im Landrückentunnel

    Eisbrocken demolieren Intercity im Landrückentunnel

    Welt

    Die Ermittler vermuten, dass sich die Brocken von den zugefrorenen Schienen lösten und gegen die Außen- und Unterseite des Zuges schlugen. Wie die Bundespolizeidirektion in München mitteilte, fuhr der Intercity 2083 (Laufweg: Hamburg - München) gegen 11:15 Uhr durch den im Landkreis Fulda gelegenen Landrückentunnel in Richtung Würzburg.
  • Mit Pistole bedroht: 24-Jähriger in Dresden festgenommen

    Mit Pistole bedroht: 24-Jähriger in Dresden festgenommen

    Welt

    Er lief dem 54-jährigen Zeugen hinterher und zielte mit einer Pistole auf ihn. Aufgrund der Bedrohung mit einer Schusswaffe forderte die Dresdner Polizei das Spezialeinsatzkommando (SEK) und die Verhandlungsgruppe (VG) des Landeskriminalamtes Sachsen an.
  • Potsdam Hinter Paketbombe steckt Millionenerpressung gegen DHL

    Potsdam Hinter Paketbombe steckt Millionenerpressung gegen DHL

    Welt

    Die am Freitag an eine Apotheke gesendete Lieferung mit einem Polenböller stehe in diesem Zusammenhang, sagte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD). Betroffenen seien bislang vor allem kleine Unternehmen. Die Polizei habe ein Hinweistelefon geschaltet. Das am Freitag in der Potsdamer Innenstadt entdeckte Paket hätte entgegen vorheriger Annahmen wohl doch explodieren und Menschen schwer verletzen können.
  • Eltern suchen mit Anzeige den unbekannten Retter ihres Sohnes

    Eltern suchen mit Anzeige den unbekannten Retter ihres Sohnes

    Welt

    Beim Sturz über den Lenker habe er sich schwer verletzt. Dass der Unbekannte so schnell vor Ort war, rettete wahrscheinlich das Leben des Jugendlichen. "Ihre Reaktion ist für uns unbezahlbar. Vielen, vielen Dank!" Die ganze Anzeige zeigen wir Ihnen im Video. Wichtig war der Familie aber offenbar, ihm ihren Dank auszudrücken.
  • SPD-Bundestagsabgeordneter Ewald Schurer gestorben

    SPD-Bundestagsabgeordneter Ewald Schurer gestorben

    Welt

    Mit einer Schweigeminute gedachte der Landesvorstand zu Beginn seiner Sitzung am Sonntag des plötzlich gestorbenen Bundestagsabgeordneten. "Die Nachricht vom Tod Ewald Schurers bestürzt uns zutiefst und erfüllt uns mit unglaublicher Trauer", sagte die SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen .
  • Deniz Yücel sitzt nicht mehr in Einzelhaft

    Deniz Yücel sitzt nicht mehr in Einzelhaft

    Welt

    Gemeinsam mit einem anderen inhaftierten Journalisten habe Yücel nun auch Zugang zu einem Innenhof. Berlin. Der in der Türkei inhaftierte Journalist Deniz Yücel befindet sich einem Zeitungsbericht zufolge nicht mehr in Einzelhaft. Dass das Verfassungsgericht noch keine Entscheidung getroffen habe, sei angesichts des Ausnahmezustands in der Türkei und der hohen Belastung der Gerichte "äußerst vertretbar".
  • Raserkontrollen: Der Spitzenreiter kommt aus Soest

    Raserkontrollen: Der Spitzenreiter kommt aus Soest

    Welt

    Den höchsten Verstoß hat ein 20-jähriger Autofahrer aus Soest auf der Brackeler Straße begangen. Bei erlaubten 50 km/h konnte er mit 117 km/h gemessen werden. Sechs Fahrzeuge zog die Polizei aus dem Verkehr. Grund waren bauliche Veränderungen. Die Polizei nennt hier unter anderem falsche Felgen, tiefergelegtes Fahrwerk oder eine Manipulation an der Abgasanlage.
  • Kreise: Seehofer will CSU-Vorsitz, nicht Spitzenkandidatur

    Kreise: Seehofer will CSU-Vorsitz, nicht Spitzenkandidatur

    Welt

    Das sei sein Vorschlag, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag aus der engsten Parteiführung. Eine Gegenkandidatur von Innenminister Joachim Herrmann werde es nicht geben. Seehofer beriet sich weiter mit anderen Vertretern der Partei über das weitere Vorgehen. Der Machtkampf in der CSU geht am Montag in die vermutlich entscheidende Runde.
  • Landesinnenminister: Verdächtiges Paket war Erpressung der DHL

    Landesinnenminister: Verdächtiges Paket war Erpressung der DHL

    Welt

    Die kriminaltechnischen Untersuchungen ergaben zudem, dass das Paket "umsetzungsfähig gewesen sein könnte", wie der Innenminister wörtlich sagte. Die Nachricht sei als sogenannter QR-Code im Internet verschlüsselt worden, konnte aber eindeutig rekonstruiert worden, sagte Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke.
  • Alkoholisiert Brüderpaar verletzt fünf Polizisten

    Welt

    Die beiden bespuckten, beschimpften, schlugen und traten zusätzlich auch nach Polizisten. Dabei wurden fünf Polizisten leicht verletzt. In dessen Verlauf schlugen die beiden nach Zeugenaussagen äußerst brutal auf den Mann ein. Das Duo versuchte sich der Kontrolle durch Schläge und Tritte zu entziehen. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es den Ordnungshütern, die aggressiven Männer zu überwältigen und zu fesseln.
  • Bundesregierung bietet Ausreisepflichtigen für Heimreise Prämien an

    Bundesregierung bietet Ausreisepflichtigen für Heimreise Prämien an

    Welt

    Vorgesehen sind Hilfen in Form zusätzlicher Sachleistungen: bis zu 3000 Euro für Familien, bis zu 1000 Euro für Einzelpersonen. Die Organisation Pro Asyl hält der Regierung vor, sie verführe Menschen dazu, ihre Rechte nicht wahrzunehmen. "Deine Zukunft. Jetzt!" soll auf drei Monate begrenzt bleiben. De Maizière appelliert in " Bild am Sonntag " an die Ausreisepflichtigen, von dem Angebot Gebrauch zu machen: "Es gibt Perspektiven in Ihrem Heimatland".
  • Hirsch mit Warnweste versetzt Frau Huftritte

    Hirsch mit Warnweste versetzt Frau Huftritte

    Welt

    Sie wurde dabei leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Warum das Tier, das laut Polizei in einem Wildgehege in Sülzhayn gehalten wird, eine solche Weste trug, war unklar. Möglicherweise hätten die Kinder das Tier mit "Weihnachtsmanns Rens verwechselt" und so ohne Angst Kontakt zu dem Hirsch gesucht, mutmaßen die Polizisten.
  • Mindestens vier Tote bei Brand in Mehrfamilienhaus

    Mindestens vier Tote bei Brand in Mehrfamilienhaus

    Welt

    Einem Bericht der "Bild" zufolge musste die Feuerwehr mit einem Großaufgebot ausrücken, um das Feuer in dem Mehrfamilienhaus unter Kontrolle zu bekommen. Die Brandursache ist noch unklar. Der Brand ist mittlerweile gelöscht, das Gebäude ist aber vorerst unbewohnbar. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei etlichen Apartments in dem Haus um Sozialwohnungen.
  • Mindestens vier Tote nach Brand in mehrstöckigem Wohnhaus

    Mindestens vier Tote nach Brand in mehrstöckigem Wohnhaus

    Welt

    Wodurch können Polizei und Feuerwehr derzeit noch nicht sagen. Die Flammen haben sich relativ schnell bis zur dritten Etage ausgebreitet. Wieso das Feuer am Sonntagmittag ausbrach, war zunächst unklar. Mit Drehleitern konnte die Feuerwehr bereits mehrere Menschen aus Fenstern retten. Saarbrücken . Beim Brand eines Wohnhauses in Saarbrücken sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen.
  • 21-Jähriger aus Plaggenburg vermisst

    21-Jähriger aus Plaggenburg vermisst

    Welt

    Er hielt sich in der Nacht zu Samstag gemeinsam mit Freunden in einer Diskothek in Holtgast, Norder Landstraße, auf. Um 1.15 Uhr wollte er dann nach Plaggenburg laufen. Plaggenburg. Ein 21-Jähriger aus Plaggenburg wird vermisst. Unter anderem wurde die Kreisjägerschaft alarmiert und Drohnen der Polizei aus Leer und Emden angefordert.
  • Huthi-Rebellen: Flugkörper nach Abu Dhabi geschossen - VAE verneinen

    Huthi-Rebellen: Flugkörper nach Abu Dhabi geschossen - VAE verneinen

    Welt

    Das Geschoss habe einen Kernreaktor in der Hauptstadt der VAE zum Ziel gehabt. Der Konflikt im Jemen ist ein Stellvertreterkrieg zwischen den Erzrivalen Iran und Saudi-Arabien, die in der Region um die Vorherrschaft ringen. Bereits vor einem Monat hatten die Huthis mit einer Rakete versucht, den internationalen Flughafen von Riad zu treffen. Der Vorfall hatte schwere Luftangriffe Saudi-Arabiens zur Folge.
  • Hermann Glettler zum neuen Innsbrucker Bischof geweiht

    Hermann Glettler zum neuen Innsbrucker Bischof geweiht

    Welt

    Der Steirer Hermann Glettler wird am Samstag in der Innsbrucker Olympiahalle zum Bischof geweiht. Über sein Heimatbistum Graz-Seckau hinaus wurde er bekannt durch seinen Einsatz für sozial Schwache sowie als "Künstlerpriester". Glettler ist das fünfte Oberhaupt der erst 1964 gegründeten Diözese. Weiter hob Glettlers Vorgänger in Innsbruck dessen besondere Aufgabe hervor, ein Vermittler zu sein "zwischen Religion und Aufklärung, Spiritualität und Solidarität, Tradition und Moderne, Heimat und ...
  • Vermummte Fortuna-Fans und Kölner gehen aufeinander los

    Vermummte Fortuna-Fans und Kölner gehen aufeinander los

    Welt

    Wieder mussten die Beamten Schlagstöcke und Pfefferspray einsetzen, um Herr der Lage zu werden. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ein .
  • Betrunkener (34) mit Waffen in Regionalbahn - Zug geräumt

    Betrunkener (34) mit Waffen in Regionalbahn - Zug geräumt

    Welt

    Der stark alkoholisierte Mann war nach Angaben der Bundespolizei mit einer Regionalbahn nach München unterwegs, als er einem Mitreisendem ein Messer zeigte und angab, er habe auch eine Schusswaffe bei sich. Folge: Polizeieinsatz in Starnberg in der Regionalbahn 59610 (Kochel - München). Dort habe er so heftig randaliert, dass sich die Tür der Zelle nicht mehr öffnen ließ und von der Feuerwehr gewaltsam geöffnet werden musste.
  • Houthis feuern Rakete auf Atomreaktor in Abu Dhabi

    Houthis feuern Rakete auf Atomreaktor in Abu Dhabi

    Welt

    In den VAE gab es keine Meldungen über Raketenangriffe. Das berichtete der Fernsehsender der Gruppe am Sonntag, allerdings ohne Beweise dafür vorzulegen. Bereits am Freitag wurde eine aus dem Jemen abgefeuerte Rakete in Saudi-Arabien abgefangen und zerstört. Der Konflikt im Jemen ist ein Stellvertreterkrieg zwischen den Erzrivalen Iran und Saudi-Arabien, die in der Region um die Vorherrschaft ringen.
  • USA ziehen sich aus UN-Flüchtlingsvereinbarung zurück

    USA ziehen sich aus UN-Flüchtlingsvereinbarung zurück

    Welt

    Auch die bereits verabschiedete Flüchtlingsvereinbarung lehnt die US-Regierung ab. Unesco , Klimaschutz und nun auch Flüchtlingspakt: Trump betrachtet multilaterale Abkommen und Institutionen mit Skepsis. US-Präsident Donald Trump habe daher entschieden, die Teilnahme der USA an dem Prozess zu beenden. Trumps UNO-Botschafterin Nikki Haley betonte, die US-Regierung werde Flüchtlinge und Migranten auf der ganzen Welt auch weiterhin "grosszügig" unterstützen.
  • 'New York Times' ist Flaggschiff der Pressefreiheit

    'New York Times' ist Flaggschiff der Pressefreiheit

    Welt

    Die " New York Times " ist mit dem Marion-Gräfin-Dönhoff-Preis für internationale Verständigung und Versöhnung ausgezeichnet worden. Die "New York Times" sei für die Deutschen zugleich das Fenster in die Vereinigten Staaten als ein Land, das immer vielschichtig, schillernd und widersprüchlich sein werde.
  • Honduras: Ausgangssperre wegen Krawallen nach Wahl

    Honduras: Ausgangssperre wegen Krawallen nach Wahl

    Welt

    Wer während der Ausgangssperre auf der Strasse angetroffen werde, könne festgenommen werden, hiess es. Ausgenommen von der Ausgangssperre sind Mitarbeiter des Wahlamts, Vertreter der Parteien, Wahlbeobachter und Journalisten sowie Sanitäter, Ärzte, Sicherheitskräfte und Diplomaten.
  • "Spiegel": Hinterbliebene des Berliner Anschlags kritisieren Merkel

    Welt

    Die Angehörigen kritisieren in dem vom Spiegel veröffentlichten Brief auch, dass der Staat sie nach dem Anschlag nichts ausreichend unterstützt habe. In einer Zeit, in der die Bedrohung durch Islamisten zugenommen habe, sei versäumt worden, die Reformierung der wirren behördlichen Strukturen voranzutreiben.
  • Hamas droht Trump mit neuer Intifada

    Hamas droht Trump mit neuer Intifada

    Welt

    Der Plan sei erstmals am vergangenen Montag bei einem Treffen mit Nationalen Sicherheitsberatern im Weißen Haus umrissen worden. Medienberichten zufolge könnte Trump den Umzug der Botschaft am Montag ankündigen. Die internationale Gemeinschaft erkennt Jerusalem nicht als Israels Hauptstadt an, weil der endgültige Status der Stadt erst in Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern geklärt werden muss.
  • Personen stürmen Sporthalle in Verden mit Waffen

    Welt

    Etwa zwanzig Personen stürmten die Sportstätte mit Schlag- und Stichwaffen. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Polizei stuft den Vorfall als schweren Landfriedensbruch ein. Zumindest eine Person sei körperlich attackiert worden. In der Nacht zu Samstag sorgte das erhöhte Polizeiaufgebot für Ruhe. Während die alarmierten Beamten einige Täter festnehmen konnten, gelang den meisten Beteiligten die Flucht.
  • Demonstration gegen Korruption und Netanjahu

    Demonstration gegen Korruption und Netanjahu

    Welt

    Die Demonstranten versammelten sich am Abend zu einem "Marsch der Schande" auf dem Rothschild-Boulevard in Tel Aviv. In einem Fall geht es um Geschenke, die der Ministerpräsident von einem Geschäftsmann angenommen haben soll. Sie werfen den Justizbehörden vor, die Ermittlungen gegen Netanjahu zu verschleppen. Kritiker sagen, dass der Gesetzentwurf ein offensichtlicher Versuch sei, Netanyahu zu schützen und die Öffentlichkeit über die Untersuchung im Unklaren zu lassen.
  • "Füße vom Sitz!" Daraufhin prügeln Jugendliche auf Mann ein

    Welt

    Gegen 0:40 Uhr am Samstagmorgen war der Mann auf dem Heimweg von Frankfurt nach Steinberg. "Unvermittelt wurde im in den Rücken getreten, wodurch er zu Fall kam", sagte Polizeisprecher Henrik Waschk. Einer der Schläger trug einen Trainingsanzug mit Camouflagemuster. Die Polizei griff kurz darauf in der Nähe der Bahnstation eine vierköpfige Gruppe auf, die sie zur Wache brachten.
  • Frauen erreichen zwei Podestplätze in Lillehammer

    Frauen erreichen zwei Podestplätze in Lillehammer

    Welt

    Beim Weltcup in Lillehammer landete Katharina Althaus (94 und 93 Meter) auf Platz zwei und damit direkt vor Olympiasiegerin Carina Vogt (92/88,5), die Dritte wurde. Wie das deutsche Team platzierten sie mit Lucile Morat als Fünfte, Lea Lemare als Neunte und Julia Clair als Zehnte gleich drei Athletinnen unter den ersten Zehn, Romane Dieu folgte auf dem zwölften Platz.
  • Mutter nimmt Säugling unerlaubt aus Klinik mit

    Mutter nimmt Säugling unerlaubt aus Klinik mit

    Welt

    Vorausgegangen war ein Streit um die Vormundschaft. Das Jugendamt Krefeld hatte im Vorfeld die Vormundschaft für das Kind übernommen. Eine Mitarbeiterin des Krankenhauses bemerkte am Donnerstag gegen 18 Uhr, dass die Eltern mit ihrem Nachwuchs die Säuglingsstation verlassen hatten.
  • Poggenburg verteidigt Azubi-Stelle für Lebensgefährtin

    Poggenburg verteidigt Azubi-Stelle für Lebensgefährtin

    Welt

    Hintergrund ist die Anstellung seiner Lebensgefährtin als Auszubildende in der von Poggenburg geführten Landtagsfraktion. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Poggenburg betonte, dass die Bezahlung seiner Lebensgefährtin "auf die rechtlich mögliche Mindesthöhe festgelegt sei". Eine finanzielle Abhängigkeit zwischen ihr und ihm bestehe deshalb nicht, argumentierte Poggenburg.
  • In Basel rollen die Züge wieder

    In Basel rollen die Züge wieder

    Welt

    Nach der Entgleisung eines ICE-Zuges aus Deutschland am Basler Bahnhof SBB am Mittwoch laufen die Aufräumarbeiten am Donnerstag weiter. Am Morgen begannen Schienenkräne, die drei betroffenen Zugswagen wieder korrekt auf die Geleise zu stellen.
  • Nur noch 37 Prozent: CSU stürzt in Umfrage ab

    Welt

    Die SPD kann von der Krise der bayerischen Regierungspartei nicht profitieren: Sie kommt in der Umfrage auf lediglich 15 Prozent. Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, würden 10 Prozent Grüne, 8 Prozent FDP und 7 Prozent die Freien Wähler wählen.
  • Bayern will Videoüberwachung und Gesichtserkennung ausbauen

    Bayern will Videoüberwachung und Gesichtserkennung ausbauen

    Welt

    Momentan werde dafür eine Software getestet. Datenschützer sehen die Pläne kritisch. An öffentlichen Gebäuden wie Einkaufszentren und Konzerthallen und in U-und S-Bahnhöfen soll die Videoüberwachung aufgestockt werden. "Zur intensiveren Täterfahndung werden wir vor allem die biometrische Gesichtserkennung weiter ausbauen", kündigte der Minister an. Bei der Gesichtserkennung werden Bild- und Videodaten von potenziellen Straftätern per Software mit der Datenbank "Inpol" abgeglichen.
  • Roboter könnten bis zu einem Drittel aller Arbeitskräfte ersetzen

    Roboter könnten bis zu einem Drittel aller Arbeitskräfte ersetzen

    Welt

    Demnach müssten sich bis zu zwölf Millionen Beschäftigte neue Fähigkeiten aneignen oder in andere Branchen wechseln. Das wären bis zu einem Drittel aller Arbeitskräfte. Betroffen wären vor allem Sachbearbeiter, aber auch Schlosser oder Köche. Allerdings wird das Arbeitskräftepotenzial den Experten zufolge wegen des demografischen Wandels bis dahin voraussichtlich um drei Millionen sinken.