https://image.stern.de/7777004/16x9-800-450/60d7af9b9d98bbae0a69c4f24a440679/Yq/06--2009010117120499142797large43jpg---beebc69e965dc231.jpg

Welt

Laut der Umfrage halten nur zwölf Prozent der Befragten die deutsche Kritik am türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und seiner Partei für gerechtfertigt. Gefragt nach den Gründen, nennen aber nur die wenigsten schlechte persönliche Erfahrungen. Auch die Medienberichterstattung spiele eine große Rolle, sagten 53 Prozent.
  • Ex-Präsident Saakaschwili festgenommen

    Ex-Präsident Saakaschwili festgenommen

    Welt

    Dem Geheimdienst zufolge wird ihm Beihilfe zu einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Dem formell staatenlosen Saakaschwili drohen bis zu fünf Jahre Gefängnis. Diese Kundgebung wurde nach Angaben der Behörden von Politikern finanziert, die 2014 nach dem Sturz der Regierung nach Moskau geflohen waren. Nach der Rosenrevolution von 2004, führte Saakaschwili Georgien als Staatspräsident bis 2013.
  • Verfassungsgericht erlaubt in Österreich die

    Verfassungsgericht erlaubt in Österreich die "Ehe für alle"

    Welt

    Dezember 2018 in Kraft, wenn das Parlament sie nicht schon vorher aufhebt oder ändert. Gleichgeschlechtliche Paare können daher spätestens am 1. Neben dem Anlassfall, aufgrund dessen der Verfassungsgerichtshof das Gesetzesprüfungsverfahren eingeleitet hat, sind noch vier weitere Fälle anhängig.
  • Europäischer Haftbefehl für Puigdemont zurückgezogen

    Europäischer Haftbefehl für Puigdemont zurückgezogen

    Welt

    Richter Pablo Llarena begründete die Entscheidung spanischen Medienberichten zufolge damit, dass die Ermittlungen und Urteile zu dem Fall nicht in den Händen mehrerer Gerichte liegen dürften. Sollten Puigdemont und die übrigen Angeklagten wegen Auflehnung gegen die Staatsgewalt oder gar Rebellion verurteilt werden, drohen ihnen im Extremfall bis zu 30 Jahre Haft.
  • Unglück in Erding: 18-Jährige wird von Mülllaster überrollt

    Welt

    Sie starb noch an der Unfallstelle. Der Müll-Lkw soll in der Zufahrt zum Supermarkt gestanden haben. Ein Sachverständiger wurde hinzugerufen, um den genauen Hergang des Unglücks zu rekonstruieren. Gegen 7.30 Uhr sind die Rettungskräfte wegen einer eingeklemmten Person alarmiert worden. Am Unfallort konnten die Retter nur noch den Tod der jungen Erdingerin feststellen.
  • Fall Lucile: Rumäne (40) gesteht Mord an Studentin

    Fall Lucile: Rumäne (40) gesteht Mord an Studentin

    Welt

    Der Mann, der derzeit in Deutschland wegen des Mordes an einer Joggerin vor Gericht steht, habe die Tat gegenüber einem psychiatrischen Gutachter indirekt eingeräumt, ist deutschen Medien zu entnehmen. Nach dem Verfahren soll ihm jedoch auch noch in Österreich der Prozess gemacht werden. Der Rumäne hat zwar in Fall Carolin zu Beginn des deutschen Prozesses ein Geständnis abgelegt, zum Fall Lucile hat er aber beharrlich geschwiegen – bis jetzt.
  • Neun US-Medien sind nun

    Neun US-Medien sind nun "ausländische Agenten"

    Welt

    Damit müssen etwa Rundfunksender wie "Voice of America" und "Radio Free Europe" ihre Finanzquellen und Ausgaben künftig offenlegen. Medien wie die Deutsche Welle und CNN sind entgegen den Befürchtungen der vergangenen Wochen bisher nicht betroffen.
  • Euro Schaden: Haus nach Brand unbewohnbar

    Euro Schaden: Haus nach Brand unbewohnbar

    Welt

    Ein aufmerksamer Passant alarmierte die Feuerwehr - und rettete den schlafenden Bewohnern wohl das Leben. Sie konnten unverletzt das Haus verlassen. Zwei der in der Garage stehenden Autos wurden schwer beschädigt. Da die Brandursache noch nicht feststeht, wurde die Brandstelle beschlagnahmt und soll von Brandermittlern untersucht werden. Das Haus ist jedoch unbewohnbar, der Schaden beträgt 300.000 Euro.
  • Ex-Vizepräsident von Katalonien bleibt in Haft

    Ex-Vizepräsident von Katalonien bleibt in Haft

    Welt

    Trotz eines Verbots durch das Oberste Gericht Spaniens hatte die katalanische Regierung am 1. Oktober ein Referendum über eine Abspaltung von Spanien abgehalten. Die spanische Justiz wirft den katalanischen Politikern Rebellion, Aufwiegelung und Veruntreuung öffentlicher Gelder vor. Dies kann mit bis zu 30 Jahren Gefängnis bestraft werden.
  • Youtube löscht 150'000 Videos von Kindern

    Youtube löscht 150'000 Videos von Kindern

    Welt

    Youtube-Chefin Susan Wojcicki sagte der britischen Zeitung "Daily Telegraph" (Dienstagsausgabe), das Personal für diese Aufgabe werde aufgestockt; im kommenden Jahr sollten 10.000 Mitarbeiter damit befasst sein. Inzwischen würden 98 Prozent solcher Videos von den selbstlernenden Maschinen aufgespürt. Fast 70 Prozent der gewalttätigen und extremistischen Inhalte seien binnen acht Stunden nach dem Hochladen entfernt worden.
  • Schwerer Landfriedensbruch Bundesweite Razzia wegen G20-Krawallen

    Schwerer Landfriedensbruch Bundesweite Razzia wegen G20-Krawallen

    Welt

    Wie der NDR berichtet, sind 24 Objekte in acht Bundesländern betroffen. In mehreren Bundesländern hat es am Dienstagmorgen Razzien gegen Linksextremisten und Autonome gegeben. Mit deren Hilfe will die Polizei die Ausschreitungen während des G20-Gipfels im Juli aufklären. Zu sehen ist etwa, wie aus dem Pulk der Gegner Böller und Steine in Richtung Polizei fliegen und die Beamten daraufhin auf den Block zulaufen.
  • Lenkte Kohl mit anonymen Spendern von schwarzen Kassen ab?

    Lenkte Kohl mit anonymen Spendern von schwarzen Kassen ab?

    Welt

    Kohl habe während der Spendenaffäre die Öffentlichkeit getäuscht. Bereits vor zwei Jahren hatte Wolfgang Schäuble , der heutige Bundestagspräsident und frühere Kohl-Vertraute, im SWR mit einer Behauptung zu Kohls Spendenaffäre für Aufsehen gesorgt.
  • Ich habe Heroin dabei, weiß aber nicht genau wo

    Ich habe Heroin dabei, weiß aber nicht genau wo

    Welt

    Am Dortmunder Hauptbahnhof gabelte die Polizei einen 28-Jährigen aus Selm auf. Er gab an, dass er Heroin dabei hätte. Die Beamten halfen gerne bei der Suche - und wurden fündig. Jedoch nur solange, bis die Drogen sichergestellt wurden. Gegen den vergesslichen Mann, der bereits wegen zahlreicher Drogenverstöße polizeilich bekannt ist, wurde ein Ermittlungsverfahren unerlaubten Drogenbesitzes eingeleitet.
  • Erster Schnee von den Bergen bis zur See

    Erster Schnee von den Bergen bis zur See

    Welt

    Vor allem im südlichen Niedersachsen, im Norden Hessens sowie in Sachsen-Anhalt schneite es am Sonntag. Schnee und Glätte haben in der Nacht zum Montag in Bayern Hunderte Unfälle verursacht. Es seien bisher 82 Flüge annulliert worden, sagte ein Fraport-Sprecher am Nachmittag. Mitarbeiter seien im Einsatz, um Flugzeuge, Start- und Landebahnen von Schnee zu befreien.
  • Ranghoher UN-Vertreter Feltman reist zu Gesprächen nach Nordkorea

    Ranghoher UN-Vertreter Feltman reist zu Gesprächen nach Nordkorea

    Welt

    Der Besuch in Nordkorea geht Dujarric zufolge auf eine Einladung zurück, die Pjöngjang dem UN-Generalsekretariat im September bei der jährlichen UN-Vollversammlung überbrachte. Nach Nordkoreas jüngstem Raketentest war der UN-Sicherheitsrat in der vergangenen Woche zu einer Dringlichkeitssitzung zusammengetreten, ohne verschärfte Strafmaßnahmen gegen Pjöngjang zu beschließen.
  • Ranghoher Uno-Diplomat reist nach Nordkorea

    Ranghoher Uno-Diplomat reist nach Nordkorea

    Welt

    In der vergangenen Woche sei der Besuch bestätigt worden. Zurzeit befinde er sich in Peking, von wo aus er nach Nordkorea reisen werde. Außerdem werde er mit UN-Mitarbeitern und Diplomaten zusammenkommen. Ein Treffen mit Machthaber Kim Jong Un ist derzeit nicht geplant. - In den vergangenen Monaten haben sich die Spannungen in der Region verschärft, seitdem Nordkorea mehrere Raketen getestet und damit gegen UNO-Resolutionen verstoßen hatte.
  • Betrunkener ruft 139 Mal die Polizei an

    Betrunkener ruft 139 Mal die Polizei an

    Welt

    Polizisten machten den Standort des Anrufers aus und besuchten ihn in seiner Wohnung. Neben dem stark alkoholisierten 68-Jährigen fanden die Polizisten auch das Handy des Mannes. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Das Handy wurde beschlagnahmt. Gegen den Daueranrufer wird nun wegen Missbrauchs von Notrufen ermittelt.
  • Syrische Flüchtlinge auf Flucht vor türkischer Polizei gestorben

    Syrische Flüchtlinge auf Flucht vor türkischer Polizei gestorben

    Welt

    Im Anschluss daran flüchtete der Bus mit erheblicher Geschwindigkeit und prallte im Auslauf einer Kurve mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Die Proteste waren Teil des "Arabischen Frühlings". Viele Menschen aus dem Bürgerkriegsland Syrien suchen Zuflucht in der Türkei. Das Land hat bereits mehr als drei Millionen Flüchtlinge aufgenommen.
  • Tusk nach Brexit-Gespräch mit Irlands Regierungschef optimistisch

    Welt

    Die Regierung in London strebt einen "harten Brexit " an. Umstritten bis zuletzt war die Frage der künftigen Grenze zwischen Irland und Nordirland. Die Propagandisten des Brexits, die gestützt auf Lügen und getrieben von der Murdoch-Presse eine knappe Mehrheit auf der Insel für den Austritt aus der EU mobilisiert haben, hatten dies ja mit dem Versprechen verbunden, das vereinigte Königreich würde zu alter imperialer Pracht zurückkehren können, wenn erst einmal das Joch der Europäischen ...
  • Kombinierer um 1,7 Sekunden geschlagen

    Welt

    Dritter wurde Frankreich mit 21,4 Sekunden Rückstand auf den Sieger. 21,4 Sekunden hinter Jan Schmid, Espen Andersen, Jarl Magnus Riiber und dem im Zielsprint erfolgreichen Jörgen Graabak landete die französische Equipe auf Rang drei. In Lillehammer wird am Sonntag (9.00/14.00 Uhr) der vierte Einzelwettbewerb der Saison ausgetragen, mit seinem zweiten Saisonsieg würde Johannes Rydzek das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Führenden übernehmen.
  • "Bild" und FOCUS Online beenden Rechtsstreit

    Welt

    Der Vorwurf: Die Konkurrenz habe systematisch Artikel aus dem Bezahldienst " BILDplus " ausgewertet, umformuliert und anschließend auf dem eigenen Portal " Focus Online " kostenfrei veröffentlicht. " Focus Online " stritt ein solches Verhalten stets ab. Schon 2014 wetterte der heutige " Bild "-Chef Julian Reichelt über die Praxis von " Focus Online " und sprach von "Digitaler Hehlerei".
  • Gauland über Petry: "Kann nicht verstehen, wie man so dumm sein kann"

    Welt

    Nach dem Scheitern vorher ausgeklüngelter Personalien - zur Wahl stellen sollte sich Pazderski, der aber inhaltliche Zugeständnisse an den noch-rechteren Flügel machte - kam es zwischen Pazderski und der überraschend ebenfalls angetretenen, bis dahin ziemlich unbekannten Doris Sayn-Wittgenstein zu einem Patt zwischen beiden "Flügeln".
  • Oberster Gerichtshof hebt Verfügungen gegen Einreiseverbot auf

    Oberster Gerichtshof hebt Verfügungen gegen Einreiseverbot auf

    Welt

    Allerdings gilt die Entscheidung nur vorübergehend, bis über die noch laufenden Berufungen gegen den Erlass entschieden ist, wie der Supreme Court in Washington am Montag mitteilte. Die Regierung Trump hatte argumentiert, diese Länder genügten den Anforderungen der USA für ausreichende Sicherheitsüberprüfungen von Visa-Antragstellern und Informationsaustausch nicht.
  • Motiv: Leistungen gekürzt | Mann sticht Sachbearbeiter im Jobcenter nieder

    Welt

    Versuchtes Tötungsdelikt in Hattingen (NRW). Das Opfer erlitt bei dem Angriff um 15.10 Uhr nach Polizeiangaben Verletzungen im Bauch und Oberkörper. Er ließ sich ohne weiteren Widerstand festnehmen. Beim Verhör gestand der Angreifer die Tat und nannte auch sein Motiv: Das Jobcenter hatte ihm Leistungen gekürzt.
  • Deutsche Ermittler schalten mächtiges Botnetz aus

    Deutsche Ermittler schalten mächtiges Botnetz aus

    Welt

    Wenn Anwender auf den Link klicken, starten sie den Download eines infizierten Dokuments. Das FBI hatte die Ermittlungen im Jahr 2015 gemeinsam mit der Firma Microsoft begonnen. Gemeinsam planten sie die erforderlichen Durchsuchungen, Beschlagnahmen von Servern und Domains sowie die Festnahme eines Tatverdächtigen. Dazu erfolgten zahlreiche Analysen von Schadprogrammen auf ihre genaue Funktionsweise sowie notwendige Anpassungen der Sinkholing-Maßnahmen mit Unterstützung des Bundesamtes für ...
  • Tötungsdelikt in Herzogenrath Polizei fahndet nach flüchtigem Ehemann

    Tötungsdelikt in Herzogenrath Polizei fahndet nach flüchtigem Ehemann

    Welt

    Zurzeit trage er seine dunklen Haare kurz, an einer Seite des Kopfes habe er ein Muster in die Haare rasiert. Zuletzt wurde er laut Zeugen mit dunkler Bekleidung sowie schwarzen Schuhen mit auffällig orangefarbenen bzw. Das Paar war laut Polizei am Freitag ab 10 Uhr morgens im Stadtgebiet Herzogenrath mit einem Kinderwagen und einem einjährigen Säugling unterwegs. Laut Staatsanwaltschaft gibt es keinen Zweifel daran, dass die Frau umgebracht wurde.
  • Venezuela tendrá su propia criptomoneda para enfrentar el bloqueo financiero internacional

    Venezuela tendrá su propia criptomoneda para enfrentar el bloqueo financiero internacional

    Welt

    El jefe de Estado, aseguró que con estos anuncios, el Gobierno Bolivariana culmina el 2017 con un remate en la ofensiva económica. Con el salario mínimo de un mes de 177.507 bolívares apenas se pueden comprar 1.7 dólares. El anuncio de Maduro, que ahora deberá ser concretado, llega en un momento de gran popularidad del bitcoin, que en 2016 fue la moneda de mejor rendimiento del mundo por la alta demanda.
  • Bomben-Alarm in Potsdam: Ermittler sprechen von Erpressung gegen DHL

    Bomben-Alarm in Potsdam: Ermittler sprechen von Erpressung gegen DHL

    Welt

    Inzwischen sei der Sprengsatz aber nochmal analysiert worden, sagte Mörke. Das am Freitag in der Potsdamer Innenstadt entdeckte Paket hätte entgegen vorheriger Annahmen wohl doch explodieren und Menschen schwer verletzen können. "Wenn Leuten etwas seltsam vorkommt, sollte unbedingt die Polizei gerufen werden", sagte ein Polizeisprecher in der Nacht zum Montag der Deutschen Presse-Agentur.
  • Drei Dutzend Hinweise auf DHL-Erpresser: Soko umbenannt

    Drei Dutzend Hinweise auf DHL-Erpresser: Soko umbenannt

    Welt

    Eine heiße Spur sei aber weiter noch nicht gefunden, teilte die Polizei am Montag mit. Das Paket hätte den Angaben zufolge explodieren und Menschen schwer verletzen können. Anfang November wurde den Ermittlern zufolge bereits ein ähnliches Paket an einen Online-Händler in Frankfurt (Oder) gesendet. Dort geriet sie beim Öffnen in Brand.
  • Polizei ermittelt neu im Fall Andreas Dünkler

    Polizei ermittelt neu im Fall Andreas Dünkler

    Welt

    Dünkler mit Brille irgendwo auf einem verschneiten Feld. Mit zehn Jahren war er adoptiert worden, baute ein überaus enges Verhältnis zu seiner neuen Familie auf. Zeugen sollen sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle melden. Diese hätten ihn an der Station Kellinghusenstraße aus dem Zug geschleift.
  • SPD-Spitze strebt kommende Woche Gespräche mit Union an

    SPD-Spitze strebt kommende Woche Gespräche mit Union an

    Welt

    Für ihn "reicht es völlig aus, wenn jedwede Gespräche zur Regierungsbildung im Januar beginnen". Aus der Union hatte es in den vergangenen Tagen Stimmen gegeben, die zur Eile bei der Bildung einer großen Koalition mahnten. Dezember bewertet. Schulz sagte, nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen habe man auf die neue Situation reagieren müssen. SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles ließ erhebliche Zweifel am Modell einer Minderheitsregierung erkennen.
  • Altmaier will nicht nach Syrien abschieben

    Altmaier will nicht nach Syrien abschieben

    Welt

    Die Heimkehrer können Zuschüsse für Miete oder Möbel bekommen. Auch Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) sprach sich in der "Welt am Sonntag" gegen eine Abschiebung von Menschen nach Syrien derzeit aus. Vorgesehen sind zusätzliche Sachleistungen von bis zu 3000 Euro für Familien und bis zu 1000 Euro für Einzelpersonen. Berlin (Reuters) - Der Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung, Peter Altmaier, schließt Abschiebungen nach Syrien zum jetzigen Zeitpunkt aus.
  • Neue DNA-Technik überführt Täter - Mord an Wirtstochter nach 30 Jahren aufgeklärt!

    Welt

    Vor 30 Jahren wurde die damals 23-jährige Claudia O. tot in ihrer Wohnung gefunden. Den Angaben zufolge war er auch bei den damaligen Ermittlungen überprüft worden, allerdings ohne konkretes Ergebnis. Der gelernte Betonbauer war mit einer Pistole bewaffnet in das Haus der Unternehmer-Familie Padberg eingestiegen. M. hatte offenbar hohe Spielschulden und wollte durch eine Entführung Geld erpressen.
  • Brexit - EU-Kommission will am Mittwoch Bewertung vornehmen

    Welt

    Damit ist die größte Hürde auf dem Weg zum Abschluss der ersten Phase der Austrittsverhandlungen genommen. Auch der EU-Chefunterhändler Michel Barnier beharrt bei jeder Gelegenheit darauf, dass die Integrität des EU-Binnenmarkts und der Zollunion bewahrt werden müsse.
  • Australien: Abgeordneter macht Freund Heiratsantrag im Parlament

    Australien: Abgeordneter macht Freund Heiratsantrag im Parlament

    Welt

    Und Rob Mitchell, Vizepräsident des Parlamentrs bestätigte: "Wir sollten für das Protokoll feststellen, dass das ein ‚Ja' war - ein deutliches ‚Ja'". Gegen Ende seiner Rede war Wilson plötzlich des Tränen nahe. Der 67-Jährige aus Queensland, der von den Medien als "ungestümer Heterosexueller" bezeichnet wird, hat sich bereits Anfang des Jahrtausends für die Ehe-Öffnung ausgesprochen und die damalige homophobe Haltung seiner Partei unter Premierminister John Howard scharf kritisiert.
  • Mutter des toten Babys meldet sich bei Polizei

    Mutter des toten Babys meldet sich bei Polizei

    Welt

    Die junge Frau hatte im Oktober unbemerkt das Kind entbunden und es anschließend an der Fundstelle "In der Beek" vergraben. Eine Spaziergängerin hatte den leblosen Körper des Mädchens entdeckt. Die Jugendliche befindet sich derzeit in Obhut der Erziehungsberechtigten. Die Untersuchungen zu den genauen Umständen der Geburt dauerten demnach zunächst noch an.
  • Shitstorm: Real verkaufte Wehrmacht-Helm im Online-Shop

    Shitstorm: Real verkaufte Wehrmacht-Helm im Online-Shop

    Welt

    Der überwiegende Teil des Angebots auf real .de kommt ähnlich wie bei Amazon von Drittanbietern. Andere Nutzer stießen nun auf weitere Artikel, die man bei real .de nicht erwarten würde. Doch was viele nicht wissen: real .de ist im Grunde ebenso aufgestellt, wie amazon.de und ebay.de - es werden neben eigenen Artikeln auch solche von anderen Anbietern auf der Website angezeigt.
  • Verdächtiges Paket an Thüringer Staatskanzlei geschickt

    Verdächtiges Paket an Thüringer Staatskanzlei geschickt

    Welt

    Ein DHL-Paket mit möglicherweise explosivem Inhalt ist in der Thüringer Staatskanzlei in Erfurt eingegangen. Auch in Sondershausen in Thüringen sorgte eine verdächtige Briefsendung für einen Großeinsatz. Das Paket sei am Freitagnachmittag zugestellt worden und habe bis Montag in einem Regal gelegen, sagte Ramelow. Laut " Bild " wurde auch im Landratsamt des Kreises Sondershausen (Thüringen) ein verdächtiger Brief entdeckt.
  • Puigdemont will noch länger in Belgien bleiben

    Welt

    Die Politiker hatten in der vergangenen Woche um ihre Freilassung gebeten, um sich am Wahlkampf für die Neuwahlen in Katalonien am 21. Dezember beteiligen zu können. Ex-Innenminister Joaquim Forn und die Anführer der einflussreichen katalanischen Gruppierungen Katalanische Nationalversammlung (ANC) und Òmnium Cultural, Jordi Sánchez und Jordi Cuixart, müssten ebenso weiter im Gefängnis bleiben, berichtete das spanische Fernsehen unter Berufung auf Gerichtsunterlagen.
  • Angegriffenes Wildschwein verletzte Jäger tödlich

    Angegriffenes Wildschwein verletzte Jäger tödlich

    Welt

    Nach ersten Zeugenaussagen soll der Jäger einen Schuss abgegeben und sich danach in einen Schilfgürtel begeben haben. Greifswald (ots ) - Ein bei Wampen wohnhafter 50-jähriger Jäger erlitt am Sonntag, gegen 13:00 Uhr, einen schweren Jagdunfall.