Welt

Anders als die Bundespolizei darf die Bahn die Aufnahmen aber nicht speichern. Die Bundespolizei dagegen will damit beispielsweise eine bessere Vorsorge gegen Terrorismus ermöglichen. Auch eine Gesichtserkennung sei technisch möglich, so die Bundespolizei. Die Bahnhöfe Harburg, Altona und Dammtor sollen ebenfalls entsprechend aufgerüstet werden.
  • Polens neuer Ministerpräsident will an Kohle-Energie festhalten [1:22]

    Polens neuer Ministerpräsident will an Kohle-Energie festhalten [1:22]

    Welt

    Die Regierung hat mit einigen Beschlüssen die Gesellschaft gespalten und Polen auf Kollisionskurs mit der EU gebracht. In der Innenpolitik werde er den Fokus weiter auf eine "großzügige Sozialpolitik" legen, kündigte Morawiecki an. Auf diese zentrale Form der Energie-Gewinnung könne und wolle sein Land nicht verzichten. Ziel sei Polens Unabhängigkeit bei der Energieversorgung bei gleichzeitig niedrigen CO2-Emissionen.
  • Tillerson offen für Gespräche mit Nordkorea

    Tillerson offen für Gespräche mit Nordkorea

    Welt

    Man könne dann selbst über das Wetter sprechen, sollte dies gewünscht sein. Pjöngjang müsse lediglich seine Waffentests einstellen. Es sei nun an Nordkorea, seine Bereitschaft zur Rückkehr zum Verhandlungstisch zu zeigen.
  • Kurt Beck fordert höhere Entschädigungen für Anschlagsopfer

    Kurt Beck fordert höhere Entschädigungen für Anschlagsopfer

    Welt

    Der Bericht ist unter dem Eindruck vieler Gespräche mit Betroffenen entstanden, Beck leitet darin acht Verbesserungsvorschläge ab. Darüber hinaus sprach sich Beck für eine dauerhafte Ansprechstelle für Terroropfer aus. Für viel Kritik der Hinterbliebenen sorgten laut Beck auch die bisherigen Entschädigungszahlungen. Am 19. Dezember 2016 hatte der Tunesier Anis Amri einen Lastwagen in die Buden an der Gedächtniskirche gelenkt.
  • Michael Kretschmer ist neuer sächsischer Ministerpräsident

    Michael Kretschmer ist neuer sächsischer Ministerpräsident

    Welt

    Damit tritt er die Nachfolge von Stanislaw Tillich an. Als Grund hatte Tillich angegeben, sein Amt "in jüngere Hände" geben zu wollen. Tillich hatte nach dem desaströsen Abschneiden der sächsischen Union bei der Bundestagswahl die Verantwortung übernommen und Mitte Oktober seinen Rücktritt für Dezember angekündigt.
  • Die vermisste Kleverin wurde in Rees tot aufgefunden

    Die vermisste Kleverin wurde in Rees tot aufgefunden

    Welt

    Sie hatte am vergangenen Freitag gegen 17.00 Uhr das Krankenhaus in Kalkar verlassen, um joggen zu gehen. Die Polizei hatte am Samstag eine Vermisstenmeldung veröffentlicht, denn die 47-Jährige kam von ihrem Ausflug nicht zurück. Wie die Polizei bekanntgab, wurde die Frau am Montagmittag in Rees in der Nähe des Rheins leblos aufgefunden. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache feststellen.
  • Wu Yongning: Internet-Star stürzt bei Selfie in den Tod!

    Wu Yongning: Internet-Star stürzt bei Selfie in den Tod!

    Welt

    Schon mehrmals fotografierte sich der Chinese in halsbrecherischen Posen auf den Dächern in mehreren hundert Metern Höhe. November wurde dem 26-Jährigen genau solch eine gewagte Aktion zum Verhängnis. Dort übte der junge Mann einen seiner üblichen nervenkitzelnden Tricks: Er hing ungesichert an der Außenfassade, um sich nach kurzer Zeit mit einem Ruck wieder hochzuziehen.
  • Venezuelas Präsident Maduro schließt Oppositionsparteien von Präsidentenwahl 2018 aus

    Venezuelas Präsident Maduro schließt Oppositionsparteien von Präsidentenwahl 2018 aus

    Welt

    Er werde sich zur Wiederwahl stellen und die Wahl gewinnen. "Ab heute verschwinden sie vollkommen". Jede Partei, die nicht an dieser Wahl teilgenommen habe, könne nicht mehr antreten, sagte Maduro in Caracas . In dem lateinamerikanischen Land tobt seit Monaten ein erbitterter Machtkampf zwischen Regierung Maduros und Opposition. Grund waren Zweifel in einem fairen und transparenten Wahlsystem - sie hatten schon bei den vorangegangenen Regionalwahlen im Oktober Unregelmäßigkeiten angeprangert.
  • Höhere Energiepreise treiben Inflation an

    Welt

    Im Vergleich zum November 2016 verteuerten sich vor allem Mineralölprodukte - die Preise für leichtes Heizöl stiegen um 15,1 Prozent, Kraftstoffe um 5,9 Prozent. Einige Waren wurden hingegen auch billiger, zum Beispiel Informationsverarbeitungsgeräte (- 1,9 Prozent) und Geräte der Unterhaltungselektronik (- 1,5 Prozent).
  • Union trifft SPD | Das passiert heute beim geheimen GroKo-Gipfel!

    Union trifft SPD | Das passiert heute beim geheimen GroKo-Gipfel!

    Welt

    Rund 80 Tage nach der Bundestagswahl trifft sich die CDU-Vorsitzende am Mittwochabend mit den Chefs von CSU und SPD, Horst Seehofer und Martin Schulz , sowie mit den Fraktionschefs der drei Parteien. Die CDU-Spitze kritisierte so eine Koalition mit nur teilweiser fester Zusammenarbeit als zu unsicher für das Land. Er sprach von einem Vorschlag aus der, so Seehofer wörtlich, "Krabbelgruppe".
  • Merkel empfängt Sternsinger

    Merkel empfängt Sternsinger "aus allen Himmelsrichtungen"

    Welt

    Seit 1984 bringen die Sternsinger ihren Segen "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus" ins Kanzleramt. Für Angela Merkel ist es bereits das 13. Seit 1959 hat sich die Aktion den Angaben zufolge zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk 'Die Sternsinger' und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).
  • Säureaustritt bei Agrana in Oberösterreich mit 40 Verletzten

    Säureaustritt bei Agrana in Oberösterreich mit 40 Verletzten

    Welt

    Die Polizei bestätigte den Zwischenfall, sprach aber von 100 Mitarbeitern, die in Sicherheit gebracht wurden. Der Schwerverletzter wurde mit dem Hubschrauber ins AKH Linz geflogen. Ersten Informationen zufolge ist Chlorgas auf dem Firmenareal ausgetreten, es gibt mehrere Verletzte. Bei der Firma Agrana handelt es sich um einen Stärkehersteller.
  • Hauptstadtflughafen BER soll wohl 2020 öffnen

    Hauptstadtflughafen BER soll wohl 2020 öffnen

    Welt

    Gestern hatte er bereits Berlins Regierenden Bürgermeister Müller und Brandenburgs Ministerpräsident Woidke informiert. Indes schreibt der Tagespiegel , die Eröffnung sei bis zum Frühjahr 2021 geplant. Nach Bauende folgen Tests, Abnahmen und ein Probebetrieb, wofür in der Vergangenheit rund ein Jahr eingeplant worden war. Damit wird der Start 2020 denkbar.
  • Razzia bei der Fraport

    Razzia bei der Fraport

    Welt

    Anlass der Razzia waren Ermittlungen der Frankfurter Staatsanwaltschaft: Acht Beschuldigten, darunter fünf Fraport-Mitarbeitern, wird vorgeworfen, einen senegalesische Politiker bestochen haben. Bereits 2013 war anonym Anzeige erstattet worden. Die Fraport AG betreibt in Frankfurt am Main den größten Verkehrsflughafen Deutschlands. Vorstände des MDax-Konzerns sind nicht betroffen.
  • Forscher entdecken Fossilien eines Riesen-Pinguins

    Welt

    Weil das Urzeit-Tier seine heutigen Artgenossen deutlich in den Schatten gestellt hätte, nannten Mayr und seine neuseeländischen Forscher-Kollegen den Pinguin "Kumimanu" - in der Maori-Sprache bedeutet das "Monster-Vogel". Vor Millionen von Jahren watschelten die Pinguin-Riesen über die Erde (Symbolfoto). Wo sind die Giganten hin? Unklar sei jedoch, warum der Pinguin schließlich ausstarb.
  • Bericht: Zwei Tote und viele Verletzte bei Unfall im Schweizer Gotthardtunnel

    Bericht: Zwei Tote und viele Verletzte bei Unfall im Schweizer Gotthardtunnel

    Welt

    Wie " 20min " und " Blick " übereinstimmend berichteten, wurden bei dem Crash zwei Menschen getötet. Der Tunnel ist derzeit voll gesperrt. Bei dem Crash zwischen einem Lkw und einem Auto soll es auch Tote gegeben haben. Der Gotthardtunnel, der die Schweizer Kantone Uri und Tessin verbindet, ist mit 16,9 Kilometern Strecke einer der längsten Tunnel der Welt. Vor beiden Tunnelportalen bildeten sich Staus.
  • Michael Kretschmer ist neuer Ministerpräsident in Sachsen

    Michael Kretschmer ist neuer Ministerpräsident in Sachsen

    Welt

    Nach der Wahlschlappe der sächsischen CDU bei der Bundestagswahl kündigte Stanislaw Tillich seinen Rückzug an. Dieser hatte Mitte Oktober seinen Rücktritt von allen Ämtern angekündigt und Kretschmer als Nachfolger vorgeschlagen. Bei der Bundestagswahl hatte er sein Direktmandat an einen AfD-Politiker verloren. Tillich habe mehr als neun Jahre die Geschicke des Freistaates Sachsen mit viel Fachkompetenz und einem großen Herzen für die sächsische Heimat gelenkt.
  • Städtetag: harte Linie gegen kriminelle junge Flüchtlinge

    Städtetag: harte Linie gegen kriminelle junge Flüchtlinge

    Welt

    Dedy appelliert an die Landesjugendämter, zusammen mit Kommunen, Jugendpsychatrie und Polizei entsprechende Konzepte zu erarbeiten. Durch die kommunale Kinder- und Jugendhilfe seien diese Jugendlichen "kaum zu integrieren ". "Hier sollte gesetzlich vorgeschrieben werden, dass alle medizinisch zulässigen Methoden zur Altersfeststellung bereits bei der Einreise in unser Land genutzt werden können".
  • Frauen erneuern Anschuldigungen gegen Donald Trump

    Frauen erneuern Anschuldigungen gegen Donald Trump

    Welt

    Das änderten nun Jessica Leeds, Samantha Holvey und Rachel Crooks mit einem gemeinsamen Auftritt im Sender NBC und einer Presssekonferenz, in der sie Montagabend den Kongress zur Einleitung einer Untersuchung gegen den Präsidenten aufriefen.
  • Chanukka-Leuchter am Brandenburger Tor wird entzündet

    Chanukka-Leuchter am Brandenburger Tor wird entzündet

    Welt

    Bereits am Mittag (12.00 Uhr) werde der achtarmige Leuchter von Rabbinern auf dem Pariser Platz aufgestellt, teilte das Jüdische Bildungszentrum Chabad Lubawitsch mit. Hintergrundinformation: Das achttägige jüdische Lichterfest Chanukka erinnert an die Neuweihe des Tempels in Jerusalem im Jahr 165 vor der christlichen Zeitrechnung.
  • Gaffer filmte sterbenden Motorradfahrer - und erhält Geldstrafe

    Gaffer filmte sterbenden Motorradfahrer - und erhält Geldstrafe

    Welt

    Amtsgerichtdirektor Walter Henle sagte am Dienstag, dass ein entsprechender Strafbefehl gegen den Lasterfahrer rechtskräftig geworden sei. September war auf der Autobahn 8 (Stuttgart-München) ein 59 Jahre alter Motorradfahrer vor den Augen seiner Freunde ums Leben gekommen.
  • Polizei muss "Junkie" einen Joint bezahlen

    Welt

    Er habe Cannabis schließlich nicht zum Vergnügen geraucht, sondern es hatte einen medizinischen Hintergrund. Sie bezeichneten ihn als "Junkie" - wie er später zu Protokoll gab - und berücksichtigten nicht, dass er ein Rezept vom Arzt bei sich hatte.
  • Palästinenser-Proteste gegen Jerusalem-Beschluss flauen ab

    Palästinenser-Proteste gegen Jerusalem-Beschluss flauen ab

    Welt

    Trump hatte sich am Mittwoch über alle Warnungen der internationalen Gemeinschaft hinweggesetzt und Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt . Nach Trumps Jerusalem-Entscheidung kam es am gesamten Wochenende zu Unruhen in der Stadt und in den Palästinensergebieten.
  • Bund der Steuerzahler kritisiert Diäten-Erhöhung für Bundestagsabgeordnete

    Bund der Steuerzahler kritisiert Diäten-Erhöhung für Bundestagsabgeordnete

    Welt

    Auf diese Weise stiegen die monatlichen Bezüge seit 2014 von 8667 Euro auf zuletzt 9542 Euro. Die Bezüge der Bundestagsabgeordneten waren damals zum 1. Auch die Grünen wollen zustimmen. "Die Abgeordneten sind feige", sagte Holznagel . Danach soll der 2014 beschlossene Mechanismus im Abgeordnetengesetz auch für diese neue Wahlperiode gelten.
  • Vergewaltigung in Unterkunft: Haftbefehl gegen Asylbewerber

    Welt

    Als sich die Jugendliche auf die Suche nach einer weiteren Freundin begab, bot der Mann Hilfe an. Der 19-Jährige soll das Mädchen in seiner Unterkunft im östlichen Landkreis Waldshut in sein Zimmer gelockt und zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben.
  • Kommission: 753 Millionen Euro weniger für ARD und ZDF bis 2020

    Kommission: 753 Millionen Euro weniger für ARD und ZDF bis 2020

    Welt

    In der laufenden Beitragsperiode bis 2020 werden nach Entwurf-Berechnungen der Kommission zur Erhebung des Finanzbedarf der Rundfunkanstalten (KEF) rund 550 Millionen Euro Überschuss an Beitragsgeldern entstehen. Sind da wirklich noch über eine halbe Milliarde Euro im Beitragstopf? Demnach kommen über 500 Millionen Euro von dem Batzen angeblich von der ARD , der ZDF-Anteil wird mit 27,4 Millionen Euro angeben und der vom Deutschlandradio auf 14,4 Millionen Euro.
  • Noch mehr Rentner müssen Steuern zahlen

    Noch mehr Rentner müssen Steuern zahlen

    Welt

    Demnach werden rund 4,4 Millionen Senioren steuerpflichtig sein - fast doppelt so viele wie im Jahr 2005, berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben) unter Berufung auf die Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Frage des Linken-Rentenexperten Matthias Birkwald.
  • Spitzen von Union und SPD reden über GroKo und KoKo

    Spitzen von Union und SPD reden über GroKo und KoKo

    Welt

    In Teilen der SPD wird der Koalitionsvertrag mit der Union von 2013 heute kritisch gesehen. Der Sprecher der Parlamentarischen Linken, Matthias Miersch, sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Wir waren sehr, sehr stark an die Bundesregierung gebunden".
  • Rakete mit vier neuen Satelliten gestartet

    Rakete mit vier neuen Satelliten gestartet

    Welt

    Mit Galileo will Europa unabhängig vom amerikanischen Navigationssystem GPS werden. Erste Dienste werden bereits seit Ende 2016 angeboten. Die jeweils rund 700 Kilogramm schweren Flugkörper sollen die 22 Satelliten ergänzen, die bislang schon für das Galileo-System um die Erde kreisen.
  • Immobilienmarkt: Preise werden auch 2018 steigen

    Immobilienmarkt: Preise werden auch 2018 steigen

    Welt

    Vergangenes Jahr investierten die Käufer 237,5 Milliarden Euro in Betongold. Das seien etwa 25 Prozent mehr gewesen als noch zwei Jahre zuvor. Auch die Wohnungsknappheit treibe die Kauf- und Mietpreise. Dabei sind die regionalen Unterschiede riesig. Während in München im Schnitt 8.500 Euro pro Quadratmeter fällig werden, sind es im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt nur 380 Euro.
  • Tillerson stellt Gespräch mit Nordkorea in Aussicht -

    Tillerson stellt Gespräch mit Nordkorea in Aussicht - "ohne Vorbedingungen"

    Welt

    Pjöngjang verstößt mit seinen Atom- und Raktentests gegen UNO-Resolutionen und wird international sanktioniert. Er wolle Nordkorea zur stärksten Atommacht der Welt machen, sagte er der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA. Bei einer möglichen Zusammenkunft könne seinetwegen über das Wetter oder die Form des Tisches gesprochen werden, an dem man sich treffe. Das Land habe aber klar verstanden, dass es bezüglich der Waffentests denn gegebenenfalls eine "Zeit der Stille" geben müsse.Das Ziel der ...
  • Überraschung Angela Merkel besucht Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz

    Überraschung Angela Merkel besucht Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz

    Welt

    Sie wollte zwischen Glühweinständen und Bratwurstbuden auch ihre Solidarität mit den Betroffenen ausdrücken. Den Besuch der Kanzlerin bezeichnete er als tolle Geste und Zeichen, dass der Weihnachtsmarkt sicher sei. Dezember vergangenen Jahres einen entführten Lastwagen in die Menschenmenge. Hinterbliebene hatten sich zuvor über die aus ihrer Sicht mangelnde Fürsorge des Staates beklagt.
  • Jens Stoltenberg bleibt bis 2020 im Amt

    Jens Stoltenberg bleibt bis 2020 im Amt

    Welt

    Die Bündnispartner hätten weiter vollstes Vertrauen, dass Stoltenberg die Anpassung der Nato an die sicherheitspolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts voranbringen werde, hieß es in einer gemeinsamen Stellungnahme. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hatten öffentlich dafür geworben, weiter auf den 58-Jährigen zu setzen.
  • Dortmund trennt sich von Bosz - Stöger wird Nachfolger

    Dortmund trennt sich von Bosz - Stöger wird Nachfolger

    Welt

    Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportchef Michael Zorc hatten in den letzten Tagen den Druck auf ihren Trainer nochmals erhöht und eine rasche Wende zum Besseren gefordert. In der Liga wartet Dortmund seit acht Spielen auf einen Sieg, in der Champions League waren die Westfalen zudem krachend gescheitert und mit nur zwei Punkten noch in die Europa League abgestiegen.
  • Tödlicher Verkehrsunfall auf A3 bei Würzburg

    Welt

    Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben. Hier stand ein defekter Lastwagen zwischen Rohrbrunn und Marktheidenfeld im Baustellenbereich auf dem rechten Fahrstreifen. Die Fahrer überstanden die Unfälle unverletzt, wie die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach mitteilte.
  • Macron zeichnet vor Klimagipfel Wissenschaftler aus

    Macron zeichnet vor Klimagipfel Wissenschaftler aus

    Welt

    Genau zwei Jahre nach Verabschiedung des Pariser Weltklimaabkommens kommen Vertreter aus aller Welt am Dienstag erneut in der französischen Hauptstadt zusammen. Die neuste Klimakonferenz, die Macron als Etappengipfel bezeichnete, soll am Dienstagabend mit einer kurzen, rechtlich unverbindlichen Erklärung mit rund einem Dutzend Zusagen der Teilnehmer abgeschlossen werden.
  • Bundestag verlängert Bundeswehreinsatz in Mali

    Bundestag verlängert Bundeswehreinsatz in Mali

    Welt

    Im Anschluss stimmte der Bundestag noch über die Verlängerung von vier weiteren Bundeswehreinsätzen, dabei ging es um die Missionen in Afghanistan und Mali sowie die Ausbilungssmission der Bundeswehr für die kurdischen Peschmerga im Irak und den Kampf gegen den IS in Syrien.
  • Anklage gegen Bundeswehroffizier Franco A. erhoben

    Anklage gegen Bundeswehroffizier Franco A. erhoben

    Welt

    Laut Bundesanwaltschaft plante Franco A. Zuvor hatte der " Spiegel " von dem Vorgang berichtet. Der 28-Jährige aus Offenbach habe "aus einer völkisch-nationalistischen Gesinnung heraus" einen Anschlag auf das Leben hochrangiger Politiker und anderer Personen geplant, die sich aus Sicht des Angeschuldigten für Flüchtlinge engagiert hatten.
  • 400.000 Kinder im Kongo vom Hungertod bedroht — UNICEF

    Welt

    Grund seien die anhaltenden Kämpfe zwischen Armee und Milizen. In dem Chaos sei die Lebensmittelproduktion weitgehend zum Erliegen gekommen. In mehreren Provinzen im Osten des Landes gibt es seit dem Tod des Milizenführers Kamwina Nsapu 2016 einen bewaffneten Konflikt.
  • Polizei will Verbrennen von Israel-Flaggen verhindern

    Polizei will Verbrennen von Israel-Flaggen verhindern

    Welt

    Die Beleidigungen gegen Israel und Juden insgesamt bei den Kundgebungen in den vergangenen Tagen seien "schändlich". Der ursprünglich angemeldete Ort am Brandenburger Tor wurde geändert und die Demonstration an den Hauptbahnhof verlegt. Außerdem ging am Sonntagabend am Rande eines Protestzuges von Berlin-Neukölln nach Kreuzberg erneut eine israelische Fahne in Flammen auf. Die Meinungs- und Demonstrationsfreiheit in Deutschland gewähre zwar jedem das Recht zu friedlichen Protesten.