http://berliner-kurier.de/image/29316416/2x1/940/470/f1ab9de5cd5b38d3b0c0c8df52f17587/uO/islamisten-symbolbild.jpg

Welt

Zwei von ihnen bleiben allerdings vorerst in Haft: Gegen sie führt die Bundesanwaltschaft ein weiteres Verfahren wegen des Verdachts auf Mitgliedschaft in der Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) und auf Kriegsverbrechen. Die Strafprozessordnung sieht nur bei außergewöhnlichen Fällen eine mehr als sechs Monate dauernde U-Haft vor. Er soll für den ISIS im Irak gekämpft haben.
  • Polizistin angefahren und schwer verletzt

    Polizistin angefahren und schwer verletzt

    Welt

    Die junge Polizistin wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Dabei wurde die 25 Jahre alte Beamtin sehr schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach dem Crash wurde die B 44 zwischen den Anschlussstellen Groß-Gerau Nord und Büttelborn-Worfelden voll gesperrt.
  • Jugendlicher soll Fahrgast ins Gesicht getreten haben

    Welt

    Die 67-Jährige bat die Gruppe, etwas leiser zu sein, doch die Teenager reagierten nicht. Als der 52-Jährige ebenfalls um Ruhe bat, wurde er beleidigt. Der 52-Jährige erlitt bei dem Tritt ins Gesicht eine Platzwunde und eine Zahnverletzung. Danach rannte er laut Polizei mit seinen Begleitern in Richtung einer Grünfläche weg.
  • Schweres Zugunglück in den USA

    Schweres Zugunglück in den USA

    Welt

    Mehrere Menschen wurden verletzt. Es gebe aber noch keine Zahlen. Ein Sprecher des Sheriffs sagte, es gebe mehrere Tote. Alle Fahrbahnen der Interstate 5 in südlicher Richtung waren südlich des Militärstützpunkts Lewis-McChord gesperrt. Das bestätigte ein Sprecher eines örtlichen Krankenhausbetreibers der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Die "Seattle Times" berichtet , dass das Unglück zwischen den Städten Lakewood und Olympia geschehen sei, rund 80 Kilometer von Seattle entfernt.
  • Ramaphosa neuer Vorsitzender von Regierungspartei ANC

    Ramaphosa neuer Vorsitzender von Regierungspartei ANC

    Welt

    Der Parteitag des ANC (Afrikanischer Nationalkongress) dauert noch bis Mittwoch. Die Wahl hatte sich seit Samstag immer wieder verzögert, da es Streit um die Zahl der wahlberechtigten Delegierten gab. Er ist seit 2014 Vizepräsident und wird vom gemäßigten, wirtschaftsfreundlichen Flügel der Partei unterstützt. Viele Parteitagsdelegierte hatten sich für ihn ausgesprochen, um sich von der von Korruptionsskandalen überschatteten Präsidentschaft Zumas zu distanzieren.
  • Lkw rammt Brücke bei Fulda mit Kranaufbau

    Welt

    Die Brücke, die über die Westumfahrung führt, ist eine schmale Holzbrücke für landwirtschaftliche Fahrzeuge. Kosten: 100 000 Euro. Weil die Westumfahrung für den Abriss der Brücke an der Stelle für die nächsten Tage voll gesperrt bleiben muss, kann es in Fuldas Innenstadt voll werden.
  • Ermittler finden riesige Marihuana-Plantage unter Bremer Lagerhalle

    Ermittler finden riesige Marihuana-Plantage unter Bremer Lagerhalle

    Welt

    Mit ihren separaten Lager-, Pflanz- und Aufenthaltsräumen habe sie einer "industriellen landwirtschaftlichen Produktionsstätte" geglichen, teilte die Polizei in der Hansestadt am Montag mit. An den ersten umfangreichen Maßnahmen waren neben Staatsanwaltschaft und Zoll auch niedersächsische Polizeikräfte beteiligt. Festgenommen wurden drei Tatverdächtige im Alter zwischen 35 und 50 Jahren.
  • Kritik an Österreich wegen Staatsbürgerschaft für Südtiroler

    Kritik an Österreich wegen Staatsbürgerschaft für Südtiroler

    Welt

    Bozen - Auf einer parteiübergreifenden Pressekonferenz in Bozen haben sich am Montag Vertreter der Süd-Tiroler Freiheit, der Freiheitlichen, der SVP-Altmandatare und des Südtiroler Heimatbundes erfreut über die Verankerung der Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler im Koalitionsvertrag gezeigt.
  • Deutschland: Weniger als 200.000 Migranten in diesem Jahr

    Deutschland: Weniger als 200.000 Migranten in diesem Jahr

    Welt

    Im vergangenen Jahr sind insgesamt rund 280.000 Migranten nach Deutschland gekommen, doch auch diese Zahl dürfte laut Bundesinnenminister Thomas de Maizière in diesem Jahr unterboten werden. In der Landesaufnahmestelle in Lebach waren zum Stichtag 30. November rund 940 Menschen untergebracht. Um Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber zu erleichtern, forderte der geschäftsführende Minister mehr Abschiebehaftplätze in Deutschland.
  • Beinahe-Katastrophe an Tankstelle in Bramsche

    Beinahe-Katastrophe an Tankstelle in Bramsche

    Welt

    Eine 19 Jahre alte Fahrerin wollte mit ihrem Fahrzeug an einer Ampelkreuzung von der B 68 nach rechts in die Industriestraße abbiegen und verlor während dessen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Fakt ist: Anschließend griffen Trucker Jens Rolf und die Tankstellenmitarbeiterin zum Feuerlöscher und erstickten das Feuer. Nach Polizeiangaben wurden die 19-Jährige und ihr gleichaltriger Beifahrer in ein Krankenhaus gebracht, konnten aber schnell wieder entlassen werden.
  • Mann ins Gesicht getreten Polizei fahndet nach diesem Jugendlichen

    Welt

    Laut Polizei waren an dem Tag gegen 15.40 Uhr mehrere Jugendliche an der Bonner Straße in den Bus der Linie 132 in Richtung Meschenich eingestiegen. "Die haben sich in die letzte Reihe gesetzt, waren sehr laut und haben sich einfach ungebührlich verhalten", so eine 67 Jahre alte Zeugin gegenüber der Polizei .
  • Tödlicher Unfall in Mainz: Straßenbahn erfasst Radfahrer

    Welt

    Trotz der Vollbremsung kam es zur Kollision mit dem Radfahrer. Hierbei wurde der 62-Jährige so schwer verletzt, dass er trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch Notarzt und Rettungsdienst noch an der Unfallstelle verstarb. Die Ursache hatte laut Polizei nichts mit der winterlichen Witterung zu tun. Der Straßenbahnbetrieb ist eingeschränkt. Da ein Gutachter vor Ort war, musste die Straßenbahnstrecke in Richtung Mainz-Lerchenberg gesperrt werden.
  • CDU will bei Verhandlungen über Groko aufs Tempo drücken

    CDU will bei Verhandlungen über Groko aufs Tempo drücken

    Welt

    Es müsse sehr schnell klar werden, dass alle gewillt seien, auch schnell in Koalitionsverhandlungen einzutreten, und danach nicht über Wochen zu verhandeln, sondern möglichst schnell eine Regierung zu bilden, sagte Günther. "Es geht um viel, wir haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt", sagte Schulz in Berlin. Es gäbe dann zwar einen Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD, aber dieser würde sich auf wenige Kernprojekte beschränken.
  • Merkel - CDU strebt mit SPD Verhandlungen über feste Koalition an

    Welt

    Dabei ließen die Sozialdemokraten offen, ob die Gespräche in eine Koalition münden sollen oder in eine lockere Form der Kooperation. Für Mittwoch ist ein weiteres Spitzengespräch der Partei- und Fraktionschefs von Union und SPD geplant, die eigentlichen Sondierungen dürften Anfang Januar beginnen.
  • Schock-Entdeckung: Mitarbeiterin von Botschaft erdrosselt aufgefunden

    Schock-Entdeckung: Mitarbeiterin von Botschaft erdrosselt aufgefunden

    Welt

    Der Taxifahrer wurde am Montag im Morgengrauen in Gewahrsam genommen, nachdem die Rückverfolgung des Telefons des Opfers die Ermittler auf seine Spur geführt hatte. Der britische Botschafter hatte sich schockiert gezeigt. Das britische Entwicklungshilfeministerium bestätigte in einer Mitteilung den Tod der Frau.
  • UN-Sicherheitsrat stimmt Montag über USA-kritische Resolution zu Jerusalem ab

    UN-Sicherheitsrat stimmt Montag über USA-kritische Resolution zu Jerusalem ab

    Welt

    Sie äußerten die Erwartung, dass die USA von ihrem Veto-Recht Gebrauch machen würden; die meisten, wenn nicht alle anderen der 14 Sicherheitsratsmitglieder könnten jedoch für die Resolution stimmen. Israels Botschafter bei der Uno, Danny Danon, hatte den Resolutionsentwurf bereits scharf verurteilt. Er sagte, keine Abstimmung und keine Debatte werde die Realität ändern, dass Jerusalem immer die Hauptstadt Israels gewesen sei und sein werde.
  • Hälfte der Gefährder möglicherweise nicht so gefährlich

    Hälfte der Gefährder möglicherweise nicht so gefährlich

    Welt

    Das BKA habe dazu eine spezielle Software eingesetzt, die den Kampf gegen Gefährder zielgenauer machen solle, berichten WDR, NDR und Süddeutsche Zeitung . Bei 96 Islamisten sei von einem "moderaten Risiko" auszugehen, bei 27 von einem "auffälligen Risiko". Es soll der Polizei helfen, die Überwachungsmaßnahmen besser konzentrieren zu können.
  • Macron - Kampf gegen IS in Syrien wird bis Ende Februar gewonnen sein

    Macron - Kampf gegen IS in Syrien wird bis Ende Februar gewonnen sein

    Welt

    Die irakischen Behörden hätten den IS diesen Monat für besiegt erklärt, erwähnte Macron in einem Interview des Fernsehsenders France 2, das am Sonntag ausgestrahlt wurde. Alle Seiten seien dazu eingeladen, auch Syriens Präsident Baschar al-Assad. Er betonte, an Gesprächen mit Syriens Machthaber führe kein Weg vorbei. Assad und seine Vertreter müssten sich letztendlich "für ihre Verbrechen" vor dem syrischen Volk und den internationalen Justizbehörden verantworten, sagte Macron.
  • Prozess gegen deutsche Journalistin Mesale Tolu in Istanbul wird fortgesetzt

    Prozess gegen deutsche Journalistin Mesale Tolu in Istanbul wird fortgesetzt

    Welt

    Jetzt plädiert die türkische Staatsanwaltschaft dafür, die 33-Jährige freizulassen. Das teilten Beobachter aus dem Gerichtssaal übereinstimmend mit. Demnach verlangte auch Tolu selbst ihre Freilassung und einen Freispruch. Dabei soll es sich um die Marxistisch-Leninistische Kommunistische Partei (MLKP) handeln, die in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Zum Auftakt des Verfahrens gegen Mesale Tolu am 11.
  • Strom wird teurer für viele Firmen, Schulen und Kliniken

    Strom wird teurer für viele Firmen, Schulen und Kliniken

    Welt

    Kleine KWK-Anlagen werden auch Blockheizkraftwerke genannt. Betroffen sind insbesondere mittelständische Betriebe, aber auch Schulen , Schwimmbäder und Krankenhäuser . Die Industrie ist alarmiert, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet mit "insgesamt bis zu 10.000 Fällen". Die Bundesregierung bemühe sich um Schadensbegrenzung, berichtete die "FAZ".
  • G20-Krawalle: Polizei fahndet öffentlich nach Gewalttätern

    G20-Krawalle: Polizei fahndet öffentlich nach Gewalttätern

    Welt

    Demnach sollen zahlreiche Fotos und Videosequenzen der Ausschreitungen veröffentlicht werden. Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft will das Vorgehen am Montag (11.00 Uhr) im Polizeipräsidium erläutern. Die Aufnahmen werden in verschiedene Tatkomplexe gegliedert aufgeführt, beispielsweise nach Plünderungen oder dem Tatort Elbchaussee, sagte Polizeisprecher Timo Zill.
  • Neue Panzerwagen in Sachsen lösen Debatte auf Twitter aus

    Neue Panzerwagen in Sachsen lösen Debatte auf Twitter aus

    Welt

    Frage mich, wer sich sowas ausdenkt heutzutage im Freistaat Sachsen", fragte ein Nutzer , der die Fotos früh in Umlauf brachte. "Das Fahrzeug wurde mit dieser Bestickung der Sitze vom Hersteller so ausgeliefert", heißt es auf dem offiziellen Twitteraccount.
  • Studie: Bewerber und Betriebe finden schlechter zusammen

    Studie: Bewerber und Betriebe finden schlechter zusammen

    Welt

    Für ausländische Jugendliche und Hauptschüler sind die Aussichten auf einen Ausbildungsplatz in Deutschland trüb. Für den Zuwachs sei vor allem der Ausbau des Schulberufssystems verantwortlich, hieß es. In Kiel und Flensburg ist die Lage auf dem Ausbildungsmarkt der Studie zufolge besonders angespannt. Ähnlich schwer haben es Jugendliche mit Hauptschulabschluss oder ohne Abschluss.
  • Krebsbehandlung: US-Senator McCain verpasst wohl Votum zu Steuerreform

    Krebsbehandlung: US-Senator McCain verpasst wohl Votum zu Steuerreform

    Welt

    McCain kämpft gegen einen Gehirntumor. Zunächst hatte sich Widerstand aus den eigenen Reihen angekündigt, aber die Republikaner sicherten sich die Unterstützung ihrer Parteikollegen, der Senatoren Marco Rubio und Bob Corker. Die von US-Präsident Donald Trump angestrebte größte Steuerreform seit den achtziger Jahren soll noch vor Weihnachten die Zustimmung im Kongress bekommen.
  • Sebastián Piñera gewinnt Präsidentschaftswahl in Chile

    Sebastián Piñera gewinnt Präsidentschaftswahl in Chile

    Welt

    Der Kandidat der Oppositions-Koalition kam am Sonntag nach Auszählung von 99,9 Prozent der Stimmen auf 54,6 Prozent, der Mitte-Links-Kandidat Alejandro Guillier (64) auf 45,4 Prozent. Mit der Amtsenthebung der brasilianischen Staatschefin Dilma Rousseff und dem Abgang von Cristina Fernández de Kirchner in Argentinien sowie von Bachelet in Chile werden alle Länder Südamerikas wieder von Männern regiert.
  • Stromausfall auf Flughafen Atlanta löste Chaos aus

    Stromausfall auf Flughafen Atlanta löste Chaos aus

    Welt

    Die Folge war ein Chaos im Flugverkehr. Hunderte Flüge zum internationalen Flughafen Hartsfield-Jackson mussten gestrichen oder umgeleitet werden, sämtliche Abflüge wurden abgesagt. Das Unternehmen äußerte die Vermutung, dass ein unterirdisches Feuer in einem ihrer Elektrizitätswerke das Problem ausgelöst hat. Und wenn die Stromversorgung schließlich wiederhergestellt ist, dürfte es tagelang dauern, bis der Flugverkehr wieder normal läuft: Zu viele Flüge in den Vereinigten Staaten sind ...
  • Trump-Team greift Sonderermittler Mueller an - Streit um E-Mails

    Trump-Team greift Sonderermittler Mueller an - Streit um E-Mails

    Welt

    Sonderermittler Robert Mueller wird nun vorgeworfen, im Rahmen seiner Ermittlungen zur Russland-Affäre gesetzeswidrig in den Besitz zehntausender E-Mails gelangt zu sein. Beobachter werteten die Vorwürfe gegen Mueller als weiteren Versuch, Zweifel an der Glaubwürdigkeit und Unparteilichkeit des früheren FBI-Chefs zu säen.
  • Brand auf Bunkerdach in Hamburg löst Großeinsatz aus

    Brand auf Bunkerdach in Hamburg löst Großeinsatz aus

    Welt

    Die Einsatzkräfte hätten den früheren Weltkriegsbunker zunächst an den Seiten abgesichert, um ein Übergreifen von Flammen auf angrenzende Wohngebäude zu verhindern, erläuterte der Feuerwehr-Sprecher. Feuerwehrmänner löschen über eine Drehleiter und mit Hilfe eines Teleskopmastfahrzeugs. Wegen der starken Rauch- und Geruchsentwicklung wurden Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.
  • Schwester von Honduras Präsident starb bei Hubschrauberabsturz

    Schwester von Honduras Präsident starb bei Hubschrauberabsturz

    Welt

    Die Absturzursache werde geprüft, die Ermittlungen seien aber durch schlechtes Wetter erschwert. Bei den anderen Opfern handelte es sich um den Piloten und den Copiloten sowie zwei Sicherheitsbeamte und eine Armeeangehörige. November. Bis zum 26.Dezember 2017 muss die Wahlkommission TSE den Namen des neuen Präsidenten veröffentlichen. Die bisherigen Strassenkämpfe zwischen den Anhängern der Regierung und der Opposition forderten mindestens achtzehn Todesopfer und unzählige Verletzte.
  • 2016 fast eine Milliarde unbezahlte Überstunden

    2016 fast eine Milliarde unbezahlte Überstunden

    Welt

    Das geht aus einer schriftlichen Antwort der Bundesregierung an die Linksfraktion hervor, über welche die " Bild " (Montagsausgabe) berichtet. Zusammen mit den bezahlten Überstunden betrug die Mehrarbeit demnach etwa 1,7 Milliarden.
  • Konservativer Kandidat Piñera bei Stichwahl in Chile klar in Führung

    Konservativer Kandidat Piñera bei Stichwahl in Chile klar in Führung

    Welt

    Das Ergebnis wurde am frühen Montag erwartet. Die Amtsübernahme des neuen Staatschefs in dem südamerikanischen Land ist für den 11. März 2018 vorgesehen. Er kam aber nur auf 36,6 Prozent der Stimmen, der Journalist Guillier auf 22,7 Prozent. Er werde knapp, aber klar gewinnen, erklärte Guillier in einem Wahllokal im nordchilenischen Antofagasta.
  • Dieses Jahr drei Anschläge verhindert - Terrorgefahr bleibt

    Dieses Jahr drei Anschläge verhindert - Terrorgefahr bleibt

    Welt

    Das sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) der " Bild ". "Allein in diesem Jahr haben die Sicherheitsbehörden drei Anschläge verhindert". Der Tunesier war vor einem Jahr mit einem Laster in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast. Zwölf Menschen wurden getötet, annähernd 100 verletzt. Amri wurde später auf der Flucht von italienischen Polizisten erschossen.
  • Gabriel fordert von der SPD Kurskorrektur

    Gabriel fordert von der SPD Kurskorrektur

    Welt

    Mit Blick auf die Herausforderungen durch den Rechtspopulismus schrieb Gabriel: "Ist die Sehnsucht nach einer "Leitkultur" angesichts einer weitaus vielfältigeren Zusammensetzung unserer Gesellschaft wirklich nur ein konservatives Propagandainstrument, oder verbirgt sich dahinter auch in unserer Wählerschaft der Wunsch nach Orientierung in einer scheinbar immer unverbindlicheren Welt der Postmoderne?" "Die SPD muss Heimat zu einem Ort von sozialer Geborgenheit und Sicherheit machen".
  • Täter auf der Flucht Sprengsatz explodiert in Hamburger S-Bahnhof

    Täter auf der Flucht Sprengsatz explodiert in Hamburger S-Bahnhof

    Welt

    Der Täter ist auf der Flucht. Die Polizei sprach von einer kleineren Detonation. Der oder die Täter sind offenbar flüchtig. Es gebe auch keinen Hinweis auf einen terroristischen Hintergrund. Am S-Bahnhof Veddel hat es am frühen Abend eine kleine Explosion gegeben. Laut " Bild " ist um 17.35 Uhr ein Mann aus der Linie S3 ausgestiegen und hat eine Plastiktüte abgestellt.
  • Mordkommission ermittelt Toter Mann im Straßengraben gefunden

    Mordkommission ermittelt Toter Mann im Straßengraben gefunden

    Welt

    Wie die Polizei mitteilt, haben Anwohner am Sonntagmittag die Polizei wegen eines Leichenfundes abseits der Mittelstraße alarmiert. Die Identität des männlichen Leichnams ist noch ungeklärt. Da die Polizei bisher keine Todesursache feststellen konnte und Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden kann, wurde eine Mordkommission eingesetzt.
  • Erdogan geht gegen Trumps Entscheidung bei UN vor

    Erdogan geht gegen Trumps Entscheidung bei UN vor

    Welt

    Bisher ist die türkische Botschaft in Israel wie die anderer ausländischer Vertretungen in Tel Aviv. Zunächst blieb unklar, ob Erdogan die Botschaft verlegen oder eine zweite Vertretung für die Palästinensergebiete einrichten will. "Wenn die Muslime nicht genügend Reaktionen zeigen im Rahmen des Rechts, so glaubt mir, wird der Rest folgen", appellierte er an die Menschen, die gegen die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Donald Trump protestierten.