https://p5.focus.de/img/duesseldorf/origs8255030/5151179824-w630-h315-o-q75-p5/feuerwehr-neuss-rettung-hochwasser.jpg

Welt

Die Wasserretter der Feuerwehr fuhren mit einem Boot zu den Männern, holten die Männer unversehrt wieder an Land. Umgehend wurde die Wasserrettungseinheit der Stadt Neuss entsandt, die die zwei Personen und deren zwei Hunde nach kurzer Suche schnell lokalisieren konnte.
  • Türkischer Banker in den USA schuldig gesprochen

    Türkischer Banker in den USA schuldig gesprochen

    Welt

    Bereits die Verhaftung Attilas hatte die türkische Regierung als "komplett politisch" motiviert kritisiert. Drei Wochen dauerte die Verhandlung, vier Tage lang beriet die zwölfköpfige Jury. Die US-Staatsanwaltschaft wirft Zarrab vor, große Mengen Gold in den Iran gebracht zu haben, um iranische Öl- und Gasexporte zu bezahlen. April wird Richter Richard Berman über das Strafmaß entscheiden.
  • Ehepaar stirbt bei Brand in Vöhringen

    Ehepaar stirbt bei Brand in Vöhringen

    Welt

    Per Notruf waren am frühen Samstagnachmittag die Rettungskräfte alarmiert worden, weil Rauch aus dem Einfamilienhaus drang. Brandspuren um den Weihnachtsbaum deuteten auf starke Hitzeentwicklung.
  • Handball-EM

    Handball-EM "Der Trainer hat jetzt die Arschkarte"

    Welt

    Deutschland lag zwischenzeitlich 6:8 zurück. Für Keeper Andreas Wolff steht fest: "Der Coach wird noch die eine oder andere schlaflose Nacht haben". Nach dem 36:29 über Island steigt Sonntag in Neu-Ulm (14 Uhr) die EM-Generalprobe gegen Wikinger.
  • Suchaktion nach Lawinenabgang in Osttirol fortgesetzt

    Suchaktion nach Lawinenabgang in Osttirol fortgesetzt

    Welt

    Für den Lawinenabgang gibt es keine Zeugen. Die beiden Deutschen im Alter von 25 und 26 Jahren hatten gegen Mittag den gesicherten Skiraum verlassen und waren oberhalb des sogenannten "Kals-Matreier-Törls" in Richtung Matrei abgefahren. Am Abend musste die Rettung aus Sicherheitsgründen jedoch unterbrochen werden . Im Bereich der sogenannten "Ladstatt" löste sich schließlich ein rund 400 Meter langes und 100 Meter breites Schneebrett.
  • Stunde der Wintervögel

    Stunde der Wintervögel": "NABU und LBV rufen zu Vogelzählung auf

    Welt

    Ein besonderes Augenmerk legen die Naturschützer dieses Jahr auch auf den Grünfink. Die " Stunde der Wintervögel " ist nach Angaben des Nabu die größte wissenschaftliche Mitmachaktion in Deutschland. Der Vorjahres-Sieger unter den Vögeln in den Gärten war der Sperling. Bundesweit zählten mehr als 124.000 Menschen rund 2,8 Millionen Vögel. So seien Drosseln, Krähen und Wintergoldhähnchen häufiger in Gärten zu sehen, in denen nicht gefüttert wird.
  • Nordkorea will Kommunikationskanal mit Südkorea wiederherstellen

    Welt

    Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat in seiner Neujahrsbotschaft mit einem Atomwaffenangriff gedroht. Donald Trump revanchiert sich via Twitter für die Neujahrsansprache von Kim Jong Un. Wir hören Berichte, dass Nordkorea sich womöglich auf einen weiteren Raketentest vorbereitet. Das bisher letzte offizielle Treffen zwischen hochrangigen Regierungsvertretern beider Länder gab es im Dezember 2015.
  • Tarifstreit: Warnstreiks bei Porsche und ZF

    Tarifstreit: Warnstreiks bei Porsche und ZF

    Welt

    Der Gewerkschaftsfunktionär verteidigte die Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn für die insgesamt 3,9 Millionen Beschäftigten in Deutschlands Schlüsselindustrie. In Brandenburg an der Havel gingen rund 600 Metaller beim Autogetriebeherstellers ZF auf die Straße. Er ist davon überzeugt, dass die Beschäftigten für die Forderung der IG Metall von sechs Prozent mehr Entgelt und für "Arbeitszeiten, die zum Leben passen", den Warnstreikaufrufen in großer Zahl folgen werden.
  • Twitter will ranghohe Politiker besonders schützen

    Twitter will ranghohe Politiker besonders schützen

    Welt

    Hintergrund ist die jüngste Äußerung Trumps über den Kurznachrichtendienst, er verfüge über einen "viel größeren" und mächtigeren Atomknopf als Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un. Nach den letzten Anti-Kim-Tweets hatten sich Demonstranten vor dem Twitter-Unternehmenssitz in San Francisco versammelt. Twitter war schon in der Vergangenheit zum Spagat gezwungen, und betonte, dass zwar die Regeln für alle Nutzer gleich seien, man aber für "Tweets mit Nachrichtenwert" eine Ausnahme mache.
  • Özdemir bewirbt sich nicht um grünen Fraktionsvorsitz in Deutschland

    Welt

    Berlin . Überraschend hat Cem Özdemir gegenüber der " Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung " seinen Rückzug im Rennen um den Fraktionsvorsitz im Bundestag verkündet. Özdemir, dessen Amtszeit als Parteivorsitzender Ende Januar endet, mache kein Hehl daraus, dass er gerne die Fraktion angeführt hätte: "Ich verheimliche keineswegs, dass ich gerne Fraktionsvorsitzender geworden wäre".
  • Türsteher-Attacke: Polizei identifiziert mutmaßlichen Täter

    Türsteher-Attacke: Polizei identifiziert mutmaßlichen Täter

    Welt

    Ali Mohand Abderrahman steht im Verdacht, bei dieser äußerst feigen und brutalen Attacke hinterm Steuer gesessen zu haben . Der schwerverletze Türsteher rettete sich auf die Straße. Bei dem Verletzten besteht keine Lebensgefahr, er befindet sich jedoch weiterhin in stationärer Behandlung. Er ist seit circa drei Monaten in Mönchengladbach wohnhaft.
  • Trump über Enthüllungsbuch:

    Trump über Enthüllungsbuch: "Voller Lügen" - Autor: "Sie halten ihn für einen Schwachkopf"

    Welt

    Das Buch von Autor Michael Wolff zeichnet ein düsteres Bild von der Trump-Präsidentschaft, von Chaos und Intrigen im Weißen Haus und von einem Präsidenten, der wegen seiner Führungsschwäche von seinen eigenen Mitarbeitern verhöhnt wird. Er schildert etwa, dass der US-Präsident abends oft mit einem Cheeseburger vor drei laufenden Fernsehern sitze und sich in Telefonaten mit einigen wenigen Freunden etwa über die Ruchlosigkeit der Medien und fehlende Loyalität seiner Mitarbeiter beschwere.
  • Köln bereitet sich auf Hochwasser vor

    Welt

    Bei dieser Marke müssen Schiffe auf der 50 Kilometer langen Strecke zwischen Mondorf und Dormagen ihre Geschwindigkeit drosseln und immer per Funk für Anweisungen erreichbar sein. Die Fähre pendelt zwischen Köln-Langel und Leverkusen-Hitdorf. Mit vielen Maßnahmen schützt sich Köln vor den Hochwasserfluten. Am Mittwoch waren die ersten Straßen am Rheinufer überschwemmt worden.
  • Vierter Ausbrecher aus Gefängnis Plötzensee festgenommen

    Vierter Ausbrecher aus Gefängnis Plötzensee festgenommen

    Welt

    Damit sind alle vier Ausbrecher wieder zurück. Auch aus dem offenen Vollzug hatten sich Insassen unerlaubt entfernt - insgesamt fünf sogenannte Ersatzfreiheitsstrafer waren von dort seit 28. Auf der Facebook-Seite der Justizsenatsverwaltung erklärte Behrendt: "Flucht lohnt sich nicht". Nachdem sich am Mittwochabend zwei weitere Strafgefangene, die am 28.
  • Lawinenabgang in Osttirol: Zweiter Verschütteter tot geborgen

    Lawinenabgang in Osttirol: Zweiter Verschütteter tot geborgen

    Welt

    Am Samstagmorgen bargen Bergretter auch den 26-Jährigen aus Stephanskirchen im Landkreis Rosenheim, wie Polizei-Einsatzleiter Franz Riepler der Deutschen Presse-Agentur sagte. Zur gleichen Zeit fuhren zwei Einheimische zufällig die gleiche Strecke ab und entdeckten den Lawinenabgang. Rettungsmannschaften bargen den jungen Mann.
  • Neues Gesetz zum Gehaltsvergleich So erfahren Sie, wie viel der Kollege verdient

    Neues Gesetz zum Gehaltsvergleich So erfahren Sie, wie viel der Kollege verdient

    Welt

    Notwendig dafür ist eine schriftliche Mitteilung , die direkt an die zuständige Person geschickt wird. "Was zur Folge hat, dass man keinen Auskunftsanspruch mehr hat". Haben die Kollegen mehr Berufserfahrung, tragen sie mehr Verantwortung? Wer darauf keine überzeugenden Antworten geben kann, zahlt eventuell drauf. Der Chef kann den Antrag aber auch ablehnen, weil er die vom Arbeitnehmer genannte Tätigkeit eben nicht für gleichwertig hält.
  • Union will "alle Mittel der Repression" gegen antisemitische Migranten nutzen

    Welt

    Die "uneingeschränkte Akzeptanz jüdischen Lebens" sei ein "Maßstab für gelungene Integration", hieß es weiter. Die Bundesregierung solle bei den Bundesländern darauf hinwirken, die Möglichkeiten des Aufenthaltsgesetzes zu nutzen, "um Ausländer des Landes zu verweisen, die zu antisemitischem Hass aufrufen".
  • SEK holt Skandal-Rapperin Schwesta Ewa nackt aus dem Hotel

    SEK holt Skandal-Rapperin Schwesta Ewa nackt aus dem Hotel

    Welt

    So habe die Musikerin am Freitag (5. Januar) mit einer Instagram-Story gar einen Großeinsatz des Polizei-Sonderkommandos SEK ausgelöst. Dabei sei ihr Hotelzimmer, in dem sie gerade im Bett lag und schlief, von der Polizei betreten worden, berichtet Schwesta Ewa kurz nach dem Vorfall - ebenfalls via Instagram .
  • Trump:

    Trump: "Mein Atomknopf ist viel größer als Kims"

    Welt

    Sein Atomwaffenknopf sei aber viel größer und mächtiger als der nordkoreanische, schrieb Trump. Nach dem jüngsten Test einer neuen Interkontinentalrakete durch Nordkorea Ende November hatte der UN-Sicherheitsrat erst vor Weihnachten die Sanktionen gegen das Land verschärft.
  • Lawine begräbt Mutter und Kind aus Ludwigsburg

    Lawine begräbt Mutter und Kind aus Ludwigsburg

    Welt

    Auch seine Mutter erlag inzwischen ihren Verletzungen. Die beiden Opfer gehören zu einer Gruppe der Schneeläuferzunft Ludwigsburg. Eine Lawine hat im Vinschgau in Südtirol mehrere Wintersportler verschüttet. Rettungshubschrauber konnten wegen der schlechten Sichtverhältnisse zunächst nicht fliegen. Die Aktion lief auch nach Einbruch der Dunkelheit weiter.
  • Aufschrei: Manfred Weber (45, CSU) und die

    Aufschrei: Manfred Weber (45, CSU) und die "finale Lösung der Flüchtlingsfrage"

    Welt

    Bei mehreren deutschsprachigen Medien war der Fehlgriff am Freitagabend Titelthema. Der CSU-Politiker wurde daraufhin in den Sozialen Netzwerken heftig für seine Äußerung kritisiert. Den vollständigen Interview-Auszug des Bayrischen Rundfunks hören Sie hier! Weber führte aus, wenn man die Flüchtlingsfrage lösen wolle, seien Orbán und die sogenannten Visegrád-Staaten (Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei) zentrale Ansprechpartner.
  • Beatrix-von-Storch-Satire Twitter sperrt Account von

    Beatrix-von-Storch-Satire Twitter sperrt Account von "Titanic"

    Welt

    Twitter löschte den Beitrag, "Titanic "griff die anschließende Debatte satirisch auf: "Wisst Ihr, was Twitter auf Arabisch heißt, liebe Kölner Polizei?" Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat sich zu Twitters Blockade des Satiremagazins Titanic geäußert.
  • Es kommt Bewegung in den Fall Deniz Yücel

    Es kommt Bewegung in den Fall Deniz Yücel

    Welt

    Yücel teilte in seiner in einem ironischen Ton gehaltenen Replik mit: "Das hat mich sehr bekümmert. Aber ich kann ihn trösten: Wenn ich mich daran gewöhnt habe, seit fast einem Jahr ohne Anklage als Geisel gehalten zu werden, dann schafft er das auch".
  • Umgestürzte Bäume und gesperrte Strecken Sturmtief Burglind fegt über Düsseldorf

    Umgestürzte Bäume und gesperrte Strecken Sturmtief Burglind fegt über Düsseldorf

    Welt

    Die Pegel der Flüsse steigen. Besonders stark blies der Wind auf dem Uetliberg, wo MeteoSchweiz Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 150 bis 170 km/h verzeichnete. Schwere Verkehrsbehinderungen auch in Rheinland-Pfalz: Umgestürzte Bäume blockierten viele Straßen, auch im Bahnverkehr gab es Störungen. Auf der A 44 bei Kassel wehte der Sturm Schilder um.
  • Trump droht Nordkorea mit

    Trump droht Nordkorea mit "größerem Atomwaffenknopf"

    Welt

    Nun solle geprüft werden, ob die Verbindung gut funktioniere. Stunden zuvor hatte Nordkorea im Staatsradio angekündigt, den Kommunikationskanal wieder zu öffnen. Kim hatte sich in seiner Neujahrsansprache für Gespräche mit dem Süden offen gezeigt und erwägt nach eigenen Worten auch, eine Delegation zu den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang im Februar zu schicken.
  • Israelisches Parlament stimmt in Vorablesung für Todesstrafe

    Israelisches Parlament stimmt in Vorablesung für Todesstrafe

    Welt

    Bisher ist dies nur bei Einstimmigkeit möglich. Vor der endgültigen Annahme des Gesetzentwurfs sind in der Knesset noch drei Lesungen vorgesehen. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu warb bei den Abgeordneten um Zustimmung: "Ein Mensch, der (andere) niedermetzelt und dabei lacht, sollte sein Leben nicht hinter Gittern verbringen, sondern sterben", sagte er den Berichten zufolge.
  • Entführter Ex-Manager Vietnam lässt Berliner Anwältin nicht ins Land

    Entführter Ex-Manager Vietnam lässt Berliner Anwältin nicht ins Land

    Welt

    Kurios: Auch dem Entführer drohe laut seinem deutschen Anwalt im Fall einer Abschiebung in seine Heimat die Todesstrafe. Das Auswärtige Amt lud unterdessen erneut den vietnamesischen Botschafter zu einem Gespräch ein. Eine Sprecherin des Außenministeriums teilte der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ohne nähere Begründung mit, dass deren Anträge auf Arbeitsvisum und Akkreditierungen abgelehnt worden seien.
  • Zwei tote Säuglinge entdeckt - Mutter festgenommen

    Zwei tote Säuglinge entdeckt - Mutter festgenommen

    Welt

    Die Frau wurde direkt nach dem Fund vorläufig festgenommen. Es kann derzeit ein Verbrechen nicht ausgeschlossen werden. Gegen 19.35 Uhr sei bei der Polizei ein Hinweis eingegangen, dass in der Wohnung ein toter Säugling liege. Laut einer Behördensprecherin lebte die Frau mit einem älteren Kind in der Wohnung in dem dreistöckigen Mietshaus. Hierzu wird es eine rechtsmedizinische Untersuchung geben.
  • Kriminologe Pfeiffer Mehr Gewalttaten durch Flüchtlinge

    Kriminologe Pfeiffer Mehr Gewalttaten durch Flüchtlinge

    Welt

    Der Kriminologe geht aber auch davon aus, dass die Zahl der Gewaltdelikte von Flüchtlingen nicht weiter steigen wird, da die Zahl der Neuankömmlinge rückläufig ist und sich die Situation damit voraussichtlich weiter entspannen wird. Ebenso sei das bei drei Viertel der schweren Körperverletzungen der Fall, die von Flüchtlingen verübt worden seien. Weniger straffällig waren demnach Menschen, bei denen die Autoren gute Zukunftschancen in Deutschland sehen.
  • Jürgen Klopp als Trainer zum FC Bayern München? Das sagt sein Berater

    Jürgen Klopp als Trainer zum FC Bayern München? Das sagt sein Berater

    Welt

    Ein Kandidat wird dabei immer wieder genannt: Jürgen Klopp, Teammanager beim Premier League-Klub FC Liverpool . Gegenüber ‚Sport1' erklärt der Berater des Startrainers: " Da ist nichts dran ". Wettbewerbsübergreifend ist das Team seit 16 Partien ungeschlagen. Außerdem ist da ja auch noch die Personalie Virgil van Dijk: Klopp bekam seinen Wunschspieler, einen Verteidiger für satte 84,5 Millionen Euro Ablöse.
  • UN-Botschafterin Haley warnt Iran: 'Die Welt beobachtet, was Sie tun'

    UN-Botschafterin Haley warnt Iran: 'Die Welt beobachtet, was Sie tun'

    Welt

    Mehrere Vertreter der 15 Staaten im höchsten UN-Gremium schlossen sich Haley grundsätzlich an. Andere dagegen wie Frankreichs UN-Botschafter François Delattre mahnten zur Zurückhaltung. Sein bolivarischer Kollege Sacha Sergio Llorentty Soliz warnte ebenfalls davor, von außen einzugreifen. So gebe Teheran jedes Jahr sechs Milliarden Dollar (etwa fünf Milliarden Euro) aus, um die syrische Regierung zu stützen, sowie weitere Millionen zur Unterstützung der Milizen im Irak und der Huthi-Rebellen ...
  • AfD-Fraktionsgeschäftsführer Berg gibt Rücktritt bekannt

    AfD-Fraktionsgeschäftsführer Berg gibt Rücktritt bekannt

    Welt

    Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über die Personalie berichtet". Kritik sei vor allem von Fraktionschefin Alice Weidel gekommen. Das bestätigte Fraktionssprecher Christian Lüth auf BILD-Nachfrage. Dennoch wolle er gern "jedem von Ihnen, wenn gewünscht, auch nach meinem Ausscheiden außerhalb eines formalen Arbeitsverhältnisses" beratend zur Seite stehen.
  • Deutscher stirbt durch Lawine in Tirol

    Deutscher stirbt durch Lawine in Tirol

    Welt

    Sein 26-jähriger Begleiter wird vermisst. Der Anriss der Lawine sei 100 Meter breit und rund 400 Meter lang gewesen. Rund 150 Helfer und mehrere Lawinenhunde suchten den Lawinenkegel ab. Die Rettungskräfte mussten die Suche nach dem vermissten Mann zunächst unterbrechen. Aufgrund des dichten Nebels konnte der Hubschrauber nicht direkt zur Unfallstelle fliegen, hieß es.
  • Mord in Berlin: Paar foltert Frau bei Sex-Spielen zu Tode

    Mord in Berlin: Paar foltert Frau bei Sex-Spielen zu Tode

    Welt

    Sie wurde offenbar von einem Paar zu Tode gefoltert. Dort verabreden sich demnach Menschen mit speziellen Vorlieben zu Sex-Dates. Danach sollen die beiden Peiniger die 55-Jährige in einen Teppich gewickelt und dann in einen Schuttcontainer deponiert haben.
  • Ex-Bundestagspräsident Philipp Jenninger ist tot

    Ex-Bundestagspräsident Philipp Jenninger ist tot

    Welt

    Der frühere Bundestagspräsident Philipp Jenninger (CDU) ist tot. "Ich habe Philipp Jenninger, mit dem ich eng, freundschaftlich und vertrauensvoll zusammengearbeitet habe, dabei als einen leidenschaftlichen Abgeordneten erlebt und ihn als überzeugten Demokraten sehr geschätzt".
  • Macron sieht keine Chance auf Fortschritt für Türkei-EU-Beitritt

    Welt

    Nach Worten von Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan wird der Frankreich-Besuch eine neue Ära in den Türkei-EU-Beziehungen sein. Ziel müsse die Verankerung der Türkei in Europa sein. Die Beziehungen zwischen der EU und der Türkei befinden sich auf einem Tiefpunkt. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron sieht derzeit keine Chance auf Fortschritte bei den EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei.
  • Krankenschwester quetscht Baby das Gesicht - gefeuert!

    Krankenschwester quetscht Baby das Gesicht - gefeuert!

    Welt

    Dabei ist deutlich zu erkennen, dass das Baby noch eine Fontanelle hat - eine Lücke im Schädel. Sie lachen das Baby aus. Statt sich liebevoll um das kranke Baby zu kümmern, machen sich die Krankenschwestern einen Spaß daraus, das wehrlose Kind zu quälen.
  • Lkw angezündet: Ermittler gehen von versuchtem Tötungsdelikt aus

    Lkw angezündet: Ermittler gehen von versuchtem Tötungsdelikt aus

    Welt

    Sie unterstellen demnach der Familie des Firmeninhabers eine Nähe zur AfD und bezeichnen Mitarbeiter als NPD-Mitglieder. Der Eigentümer des Geländes hatte dem AfD-Landesverband Bremen im vergangenen September gestattet, ein Wahlkampffahrzeug über Nacht auf dem Gelände abzustellen.
  • Diebe leeren teuerste Wodka-Pulle der Welt

    Diebe leeren teuerste Wodka-Pulle der Welt

    Welt

    Die Flasche Russo-Baltique hat einen geschätzten Wert von rund einer Million Euro. Bar-Besitzer Brian Ingeberg hatte sich das edle Stück vor einiger Zeit von dem Russen geliehen, wie er dem dänischen Nachrichtenportal TV2 Lorry berichtete.
  • Verband der Zeitungsverleger stellt Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Frage

    Verband der Zeitungsverleger stellt Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Frage

    Welt

    Die AfD-Politikerin Beatrix von Storch hatte an Silvester auf Twitter gegen "barbarische, muslimische, gruppenvergewaltigende Männerhorden "gewettert und sich beschwert, dass die Kölner Polizei auch auf Arabisch kommuniziert". Das Gesetz erregt inzwischen auch international Aufsehen. "Die Meinungsfreiheit schützt auch abstoßende und hässliche Äußerungen", sagte der SPD-Politiker der 'Bild'-Zeitung.