Welt

Mit dieser Wahl sichere sich UPC die Möglichkeit, ihre Präsenz auf dem Schweizer Mobilfunkmarkt in den kommenden Jahren weiter auszubauen. Das Unternehmen habe im Rahmen einer Ausschreibung ein äusserst attraktives Angebot gemacht. Konkret ging es um die TV-Übertragungsrechte für Fußball und Eishockey. Im Raum steht ausserdem eine Klage von UPC gegen Swisscom wegen der Vergabe der Fussball-Rechte.
  • Er unterrichtet Grundschüler in Berlin Senatsverwaltung zeigt rechten Hetz-Lehrer an

    Er unterrichtet Grundschüler in Berlin Senatsverwaltung zeigt rechten Hetz-Lehrer an

    Welt

    Der Lehrer Nikolai N. unterrichtet dem Bericht zufolge in der Vineta-Grundschule in Berlin-Gesundbrunnen Englisch, Sport und Musik, einem Stadtteil mit hohem Migrantenanteil. Zudem soll es am Morgen ein Gespräch mit der Schulaufsicht gegeben haben. N. Der kommissarische Schulleiter der Vineta-Grundschule wusste von den Aktivitäten des Lehrers im Netz.
  • May will Kabinettsposten für Brexit ohne Abkommen schaffen

    May will Kabinettsposten für Brexit ohne Abkommen schaffen

    Welt

    Nach britischen Medienberichten schafft sie für diesen Fall einen eigenen Posten in ihrem Kabinett. Die neue Position werde die eines Staatssekretärs im Brexit-Ministerium sein, so der Bericht. Bereits kurz vor Weihnachten war Mays Kabinettschef und stellvertretender Regierungschef Damian Green abgetreten. Zuvor hatte Belästigungsvorwürfe gegen ihn gegeben sowie Berichte über Pornografie auf seinen Dienstrechnern.
  • Greenpeace-Aktivisten besetzen Kirche vor Abriss

    Greenpeace-Aktivisten besetzen Kirche vor Abriss

    Welt

    Tagebaubetreiber RWE Power hatte angekündigt, am Vormittag mit den Abrissarbeiten an der früheren Kirche beginnen zu wollen . Sie spannten unter anderem ein Banner mit der Aufschrift "Wer Kultur zerstört, zerstört auch Menschen" und stellten einen brennenden "End Coal"-Schriftzug vor den Bauzäunen auf".
  • Ohne Hosen in der U-Bahn

    Ohne Hosen in der U-Bahn

    Welt

    Ohne Hosen sind am Sonntag 70 bis 80 Menschen mit der U-Bahn durch Berlin gefahren. München - Ohne Hose, nur in Unterwäsche , mit der U-Bahn fahren - das sind die "Regeln" beim sogenannten "No Pants Subway Ride". Angeblich wurden die Teilnehmer vorhin gebeten, nicht zu knappe Unterhosen zu tragen, um die Mitfahrenden nicht zu provozieren. Dort beteiligen sich jährlich bis zu 4000 Menschen an der Aktion.
  • FDP-Politiker kritisiert Treffen von Gabriel und Cavusoglu

    FDP-Politiker kritisiert Treffen von Gabriel und Cavusoglu

    Welt

    Die inoffizielle Begegnung sei "unangebracht" gewesen, wo doch zeitgleich Deutsche in der Türkei gefangen seien, so der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf Lambsdorff. Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen warnte ebenfalls davor, von einem Neustart zu sprechen. Es habe in jüngster Zeit Schwierigkeiten gegeben, diese wolle man ausräumen, sagte Gabriel nach einem Treffen mit Cavusoglu im niedersächsischen Goslar.
  • ARD fordert ab 2021 höheren Rundfunkbeitrag

    ARD fordert ab 2021 höheren Rundfunkbeitrag

    Welt

    Eine Erhöhung im Rahmen der allgemeinen Inflation würde derzeit eine jährliche Steigerung um rund 1,7 Prozent bedeuten. Das sagte der Intendant des Bayerischen Rundfunks dem "Handelsblatt". Wilhelm betonte zugleich die Reformbereitschaft der Rundfunkanstalten. Dort haben Sachsen und Sachsen-Anhalt eine Beitragserhöhung bereits abgelehnt.
  • Tweet verschwunden: Wurde Heiko Maas Opfer seines eigenen Gesetzes?

    Tweet verschwunden: Wurde Heiko Maas Opfer seines eigenen Gesetzes?

    Welt

    Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat Twitter offenbar bereits am Samstag einen Tweet des Ministers aus dem Jahr 2010 gelöscht". Mehrere Twitter-Nutzer hatten angekündigt, den Justizminister im Rahmen seines Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) wegen "Beleidigung" und "Hatespeech" zu melden.
  • Guerreiro kritisiert Ex-Trainer Bosz

    Guerreiro kritisiert Ex-Trainer Bosz

    Welt

    In einer Medienrunde am Freitag zeigte sich der portugiesische Europameister extrem selbstkritisch. "Es liegt an uns Spielern. Wir sind aufgerufen, in der Rückrunde wieder entschlossener und zielstrebiger zu agieren", sagte Guerreiro im Trainingslager in Marbella.
  • Beginn von Korruptionsprozess gegen aus Berlin entführten Vietnamesen in Hanoi

    Beginn von Korruptionsprozess gegen aus Berlin entführten Vietnamesen in Hanoi

    Welt

    Den Anklagten wird unter anderem Missmanagement bei einer Tochter des Staatsunternehmens PetroVietnam vorgeworfen, das zu Verlusten von 150 Millionen Dollar geführt haben soll. Kritiker sprechen dagegen von einer politisch motivierten Hexenjagd. Damit verfolge sie eine ähnliche Strategie wie die kommunistische Führung im benachbarten Peking.
  • Kinder von IS-Kämpfern könnten zurückkommen

    Kinder von IS-Kämpfern könnten zurückkommen

    Welt

    Demnach sei der Großteil der Kinder im Baby- und Kleinkindalter. Auf diese Entwicklung hatte bereits das Bundesamt für Verfassungsschutz hingewiesen. Zuletzt war die Zahl als Folge der militärischen Niederlagen des IS deutlich zurückgegangen. 2014 waren es den Angaben zufolge noch rund 310, im Jahr 2017 bis Ende November nur noch etwa 70.
  • Regierungsbildung: Union und SPD starten Sondierungen

    Regierungsbildung: Union und SPD starten Sondierungen

    Welt

    Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz wollte keine roten Linien bei den Gesprächen ziehen, sondern möglichst viel "rote Politik durchsetzen". Probleme dürfte es außerdem bei dem Thema Europa und bei Steuerfragen geben. Ein Fokus liege auf besserer Bildung. Auf die Frage, ob eine schwarze Null im Haushalt stehen müsse, wie es die Union fordert, sagte Schwesig: "Ja".
  • Piel will Grünen-Chefin werden

    Piel will Grünen-Chefin werden

    Welt

    Darin heißt es demnach, sie wolle sich der Erneuerung an der Parteispitze nicht verschließen. Die Grünen-Vorsitzende Simone Peter wird nicht wieder für den Parteivorsitz kandidieren. Sie werden beide zum realopolischen Flügel der Partei gezählt, Piel und Peter zum linken Flügel. Der bisherige Grünen-Bundesvorsitzende Cem Özdemir tritt nicht mehr an .
  • Vor China-Besuch: Macron spricht mit Trump über Nordkorea und Iran

    Vor China-Besuch: Macron spricht mit Trump über Nordkorea und Iran

    Welt

    Die kommunistische Führung in Peking betrachtet Frankreich neben Deutschland als wichtigen Partner in Europa, der ein stabiles Gegengewicht zur schwer berechenbaren Politik von US-Präsident Donald Trump bilden kann. Vorgesehen ist auch ein Treffen mit seinem Amtskollegen Xi Jinping. Im Mittelpunkt stehen nach Angaben aus dem Elysee-Palast der Nordkorea-Konflikt, der Kampf gegen den Terrorismus, der Klimawandel sowie Handelsfragen.
  • Orban verlangt von SPD-Chef Schulz mehr Respekt für Ungarn

    Orban verlangt von SPD-Chef Schulz mehr Respekt für Ungarn

    Welt

    Seit' an Seit' mit Orban gegen die Schulz'sche Vision der "Vereinigten Staaten von Europa" - das mag am Stammtisch gut ankommen, wird aber der Mega-Herausforderung, die EU zusammenzuhalten und ihre gemeinsamen Werte zu verteidigen, die Orban genüsslich mit Füßen tritt, nicht gerecht.
  • CIA-Chef bestreitet Verwicklung in Proteste im Iran

    Welt

    Er ging auch davon aus, dass die Proteste weitergehen. Die Demonstrationen seien "nicht vorbei". Im Iran protestieren seit Ende Dezember Tausende gegen hohe Lebensmittelpreise, Korruption und die autoritäre Staatsführung. Auf die Frage, ob Russland gegenwärtig versuche, das US-Wahlsystem zu unterwandern, sagte Pompeo: "Ja, Sir". Nordkorea hat erklärt, über Atomraketen zu verfügen, mit denen die gesamten USA erreicht werden können.
  • Gedenken zum Todestag von Oury Jalloh

    Gedenken zum Todestag von Oury Jalloh

    Welt

    Schon am Vormittag hatten nach Polizeiangaben etwa 50 Teilnehmer vor dem Dessauer Polizeirevier Blumen und Gestecke niedergelegt. Am Sonntag will der Unterstützerkreis von Jallohs Familie in Dessau-Roßlau demonstrieren. Bei einer Befragung im Oktober 2014 durch die Staatsanwaltschaft habe er keine weiteren Aussagen gemacht. Stattdessen soll der Polizist gewarnt worden sein.
  • Mindestens acht Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken

    Mindestens acht Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken

    Welt

    Laut der italienischen Küstenwache seien bislang acht Menschen tot geborgen worden. An der Rettungsaktion sei auch die italienische Marine beteiligt gewesen. "Die Zählung der Toten im Mittelmeer in diesem Jahr 2018 hat begonnen", schrieb die Hilfsorganisation auf Twitter. 2017 kamen insgesamt 119.369 Menschen über das Mittelmeer nach Italien.
  • Israel publiziert schwarze Liste von Boykott-Organisationen

    Israel publiziert schwarze Liste von Boykott-Organisationen

    Welt

    Dabei handelt es sich um eine internationale Bewegung, die sich wegen der Palästinenserpolitik Israels für Sanktionen und einen Boykott des Landes einsetzt. Pink-Floyd-Star Roger Waters gilt als einer der zentralen Unterstützer der BDS-Bewegung, die in Künstlerkreisen einige Unterstützung erfährt. Zuletzt hatte die neuseeländische Popsängerin Lorde auf Druck pro-palästinensischer Aktivisten ein im Sommer geplantes Konzert in Tel Aviv abgesagt.
  • Macron: Darum kann sich die Türkei der EU nicht annähern

    Macron: Darum kann sich die Türkei der EU nicht annähern

    Welt

    Er sprach sich dafür aus, zu schauen, ob die Beziehung zwischen der EU und der Türkei "vielleicht in Form einer Zusammenarbeit, einer Partnerschaft" neu gedacht werden könne. "Und eines Tages tauchen diese Leute dann als Terroristen vor dir auf". Die Beziehungen zum traditionellen Alliierten USA, aber auch zur EU und nach Berlin haben sich seitdem deutlich verschlechtert - der Umgang mit dem seit Monaten ohne Anklage inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel ist einer der ...
  • Beobachter: Mindestens 23 Tote bei Explosion in Syrien

    Beobachter: Mindestens 23 Tote bei Explosion in Syrien

    Welt

    In dem Stützpunkt asiatischer Jihadisten in der nordwestlichen Provinz habe sich am Sonntagabend eine große Explosion ereignet, teilte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Ähnliches meldeten auch die regierungstreuen Nationalen Verteidigungskräfte. Bisher war die Provinz von Rebellen kontrolliert worden. Damit ist der Weg zu einem nahe gelegenen Flughafen frei.
  • Militär bewacht Supermärkte in Venezuela

    Militär bewacht Supermärkte in Venezuela

    Welt

    Doch weil der monatliche Mindestlohn nur noch wenige Euro wert ist, können sich die Menschen diese kaum mehr leisten. Wegen der dramatischen Geldentwertung war es in den letzten Tagen zu Protesten und massiven Plünderungen gekommen. Zwei Menschen sollen bei Auseinandersetzungen getötet worden sein, heißt es laut unbestätigten Berichten. Zunächst hatten sich Händler geweigert, die praktisch wertlosen 50- und 100-Bolivar-Noten anzunehmen.
  • Verurteilter Mörder nach JVA-Freigang nicht zurückgekehrt

    Verurteilter Mörder nach JVA-Freigang nicht zurückgekehrt

    Welt

    Das erfuhr die B.Z. aus Sicherheitskreisen. Der Mann soll nach ersten Informationen Ende 40 sein und in der Sozialtherapie (SOTA) betreut worden sein. Nicht nur das: In den Folgetagen kamen fünf weitere Männer aus dem offenen Vollzug nicht von ihren Freigängen zurück. Eine Expertenkommission soll die JVA Plötzensee jetzt auf mögliche Sicherheitslücken untersuchen.
  • Vorjahressieger Ustiugov gibt bei Tour de Ski auf

    Vorjahressieger Ustiugov gibt bei Tour de Ski auf

    Welt

    Nun ist es fraglich, ob die Männer als Staffel bei den Olympischen Spielen starten. Am letzten Berg habe ich schon Sterne gesehen", sagte Weng: "Es war so schön, über die Ziellinie zu kommen. Aus deutscher Sicht bleibt bei den Frauen Stefanie Böhler (Ibach) die größte Hoffnung in der Gesamtwertung. Es ist die beste Tour-Platzierung für die 36-Jährige, die bei allen zwölf bisherigen Ausgaben am Start war.
  • Tobender hält drei Sanitäter in Wohnung fest

    Tobender hält drei Sanitäter in Wohnung fest

    Welt

    Zudem hatte er die Sanitäter in seiner Wohnung eingesperrt . Mehrere Polizeistreifen konnten den Mann schließlich überwältigen und festnehmen. Bei ihm wurden neben dem Pfefferspray auch rund 80 Gramm einer drogenverdächtigen Substanz sichergestellt, schilderte die Polizei in einer Aussendung.
  • Banner der "Identitären Bewegung" Bengalos auf Hohenzollernbrücke gezündet

    Welt

    Auch die Ermittlungen der Polizei gehen in diese Richtung. Die rechtsorientierte Gruppierung hat sich bisher weder auf Facebook noch auf Twitter zu der Aktion geäußert. Züge hätten keine Verspätung gehabt. Sie wendet sich gegen vermeintliche Überfremdung. 2016 entrollten sie vom Dach des Kölner Hauptbahnhofs ein Protestplakat und demonstrierten gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung.
  • Berichte: Theresa May will Kabinett umbilden

    Berichte: Theresa May will Kabinett umbilden

    Welt

    Gesundheitsminister Jeremy Hunt gilt als Kandidat für die Nachfolge Greens, der im Dezember die Konsequenzen aus Belästigungsvorwürfen und einem Pornoskandal gezogen hatte. Anfang November hatte Verteidigungsminister Michael Fallon wegen Belästigungsvorwürfen seinen Posten aufgegeben. Wenige Tage später musste die Ministerin für Internationale Entwicklung, Priti Patel, ihren Hut nehmen.
  • Trump verweist auf eigenen Atomknopf

    Welt

    US-Präsident Donald Trump, der in den elf Monaten seiner Amtszeit keine nachhaltige Strategie zum Umgang mit dem Atomprogramm Pjöngjangs vorgelegt hat, hielt sich angesichts dieser Behauptungen bedeckt. US-Medien berichteten, dass Kim Jong-un mit einem Atomknopf den USA gedroht habe. Für seine Provokationen erntet er immer wieder Kritik - so auch für seinen Kommentar zum " Atomwaffenknopf ".
  • Zehn Verletzte bei Unfall in Arlbergtunnel

    Zehn Verletzte bei Unfall in Arlbergtunnel

    Welt

    Die Insassen der weiteren Unfallbeteiligten stammen aus Deutschland und der Schweiz. Zwei Personen wurden eingeklemmt und mussten aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Der Verkehr wurde zwischenzeitlich über den Arlbergpass umgeleitet. Vor den Ableitungen gab es in beiden Richtungen erhebliche Staus. Auch auf der Arlbergpaßstraße (B197) kommt es zu Verzögerungen.
  • Zeitung: Union will antisemitische Zuwanderer ausweisen

    Zeitung: Union will antisemitische Zuwanderer ausweisen

    Welt

    Die Bundesregierung solle bei den Bundesländern darauf hinwirken, die Möglichkeiten des Aufenthaltsgesetzes zu nutzen, "um Ausländer des Landes zu verweisen, die zu antisemitischem Hass aufrufen". Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU- Bundestagsfraktion, Stephan Harbarth, sagte gegenüber der Zeitung:"Wir müssen auch dem Antisemitismus von Migranten mit arabischem Hintergrund und aus den afrikanischen Ländern entschieden entgegentreten".
  • Irres Phantombild! Liebe Polizei Lüneburg, wer soll diesen Täter bitte erkennen?

    Irres Phantombild! Liebe Polizei Lüneburg, wer soll diesen Täter bitte erkennen?

    Welt

    Dezember, gegen 9.45 Uhr, von einem noch immer nicht identifizierten Täter in ihrer Wohnung überfallen und dabei verletzt worden. Der Unbekannte, der einen großen, blau-weißen Karton bei sich trug, drängte die Frau in ihre Wohnung . Da sich die 56-Jährige massiv wehrte, flüchtete er schließlich mit dem Karton, der allerdings später gefunden wurde. Er soll Deutsch sprechen. "Wer kann Angaben zu der abgebildeten Person machen?" fragt die Polizei Lüneburg und wendet sich mit einem ...
  • Elf Prinzen wegen offener Stromrechnungen festgenommen

    Welt

    Sie hätten verlangt, dass das königliche Dekret zurückgenommen wird, mit dem die Begleichung von Strom- und Wasserrechnungen von Mitgliedern der königlichen Familie durch den Staat abgeschafft wird. Als Kompensation für die gestiegenen Lebenshaltungskosten ordnete König Salman an, dass Staatsbedienstete monatlich rund 220 Euro zusätzlich erhalten sollen.
  • Vier von fünf Flüchtlingen fallen bei Deutsch-Test durch

    Vier von fünf Flüchtlingen fallen bei Deutsch-Test durch

    Welt

    Die Zeitung 'Bild am Sonntag' berichtet unter Berufung auf die Behörde, dass allein im ersten Halbjahr 2017 rund 43.000 Menschen an einem speziellen Integrationskurs für Analphabeten teilgenommen hätten. Trotz extra kleiner Lerngruppen und bis zu 1300 Unterrichtsstunden sprächen aber vier von fünf Flüchtlingen so schlecht Deutsch, dass sie keine Ausbildungs- oder Jobperspektive hätten, heißt es in dem Bericht weiter.
  • Gedenken an

    Gedenken an "Charlie Hebdo" -Opfer

    Welt

    Januar 2015 hatten Islamisten einen Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins verübt und zwölf Menschen ermordet, darunter auch mehrere bekannte Zeichner. Auch vor dem jüdischen Supermarkt "Hyper Casher" gab es eine Gedenkzeremonie. Am Nachmittag wird eine weitere Gedenkveranstaltung auf dem Platz der Republik stattfinden.
  • SPD-Politikerin Chebli fordert KZ-Pflichtbesuch für Asylbewerber

    SPD-Politikerin Chebli fordert KZ-Pflichtbesuch für Asylbewerber

    Welt

    Das gelte auch für jene Menschen, die neu nach Deutschland gekommen sind, sagte Chebli. Chebli, selbst Tochter palästinensischer Flüchtlinge, setzt sich seit Jahren gegen Antisemitismus ein. "Das hat nicht nur, aber auch etwas mit Diskriminierungs- und Ablehnungserfahrungen zu tun", so Chebli. Es brauche deshalb eine positive Definition deutscher Identität.
  • NASA-Astronaut John Young mit 87 Jahren gestorben

    NASA-Astronaut John Young mit 87 Jahren gestorben

    Welt

    Wie die US-Weltraumbehörde NASA am gestrigen Samstag mitteilte, starb er am Vortag an den Folgen einer Lungenentzündung. "Die Nasa und die Welt haben einen Pionier verloren", erklärte Nasa-Chef Robert Lightfoot. Zwischenzeitlich hatte er auch den Rekord für den längsten Aufenthalt im All insgesamt gehalten. Als Kommandant von "Apollo 16" verbrachte Young im April 1972 drei Nächte auf der Mondoberfläche.
  • Stockholm: Explosion in Stockholmer U-Bahn

    Stockholm: Explosion in Stockholmer U-Bahn

    Welt

    Laut der schwedischen Zeitung soll es sich bei dem Gegenstand um eine Handgranate gehandelt. haben . Die Metrostation ist bis auf Weiteres geschlossen worden. Die Hintergründe sind noch unklar. Sprengstoffexperten untersuchen jetzt das Gebiet um die U-Bahn-Station, um sicherzustellen, dass es keine weiteren explosiven Gegenstände gibt.
  • Polizei findet in Bochum die Leiche eines 39-jährigen Mannes

    Polizei findet in Bochum die Leiche eines 39-jährigen Mannes

    Welt

    Eine Mordkommission ermittelt. Nach Angaben der Polizei werden die Bewohner des Hauses überwiegend der Trinker- und Drogenszene zugeordnet. Eine Zeugin hatte zuvor wegen Streitigkeiten im Haus die Polizei alarmiert. Offenbar seien dort mindestens drei Männer aneinander geraten. Die Polizei nahm zwei Männer fest, so die Staatsanwaltschaft. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.
  • Aus Angst vor Strafen? Bayerns Steuersünder erstatten weniger Selbstanzeigen

    Aus Angst vor Strafen? Bayerns Steuersünder erstatten weniger Selbstanzeigen

    Welt

    Hingegen zeigten sich in Thüringen nur zwölf Menschen selbst an. Im Gesamtjahr 2014 waren es noch 162, wie das Finanzministerium auf Anfrage mitteilte. Die Ursache für die weiter zurückgehenden Zahlen liegt vor allem in der Strafverschärfung. Seitdem ist Steuerbetrug lediglich bis zu einer Summe von 25 000 Euro straffrei, anstatt wie noch zuvor bis zu einer Summe von 50 000 Euro.
  • Suff-Fahrer schläft mit 1,9 Promille am Steuer ein

    Suff-Fahrer schläft mit 1,9 Promille am Steuer ein

    Welt

    Ihr war aufgefallen, dass der Autofahrer am Freitagabend ohne ersichtlichen Grund stark abbremste, wieder beschleunigt und mehrfach den Fahrstreifen wechselte. Im Laufe der Kontrolle beschimpfte und beleidigte der 40-Jährige die Beamten nach Polizeiangaben. Dem Fahrer wird schließlich eine Blutprobe entnommen, Führerschein und Fahrzeugschlüssel werden sichergestellt.