https://www.srf.ch/var/storage/images/_aliases/640w/auftritte/news/bilder/2018/01/28/node_14895721/166777426-2-ger-DE/bild.jpg

Welt

Der 55-jährige Ex-Regionalchef war nach seiner Amtsenthebung Ende Oktober nach Belgien geflohen, um einer Festnahme zu entgehen. Kehrt er zurück, droht ihm die sofortige Festnahme. Puigdemont schlug vor, sein Regierungsprogramm per Videoschalte aus Brüssel präsentieren oder einen Vertreter zu schicken. Zuvor hatte der katalanische Parlamentssprecher Roger Torrent Puigdemont als einzigen Kandidaten für die Wahl präsentiert, die am Dienstag nächster Woche stattfinden soll.
  • Olympia: 169 russische Athleten laut ROC in Südkorea startberechtigt

    Olympia: 169 russische Athleten laut ROC in Südkorea startberechtigt

    Welt

    Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne habe signalisiert, dass Fälle noch bis 5. Februar verhandelt werden könnten. 42 Russen waren bereits im Dezember lebenslang gesperrt worden und ziehen gegen diese Strafe vor Gericht. IOC-Präsident Thomas Bach will sich dagegen nicht detaillierter äußern. Das vom IOC eingesetzte "Invitation Review Panel" habe äußerst "seriös" und "verantwortungsvoll" entschieden, sagte Bach am Mittwoch in einer internationalen Telefon-Konferenz mit ...
  • Naher Osten: Offensive der Türkei in Syrien mit deutschen Panzern!

    Naher Osten: Offensive der Türkei in Syrien mit deutschen Panzern!

    Welt

    Eine von der YPG kontrollierte Zone an der türkischen Südgrenze ist für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan inakzeptabel. Die Beobachtungsstelle berichtete, bei türkischen Luftangriffen und Artilleriebeschuss seien innerhalb von 24 Stunden mindestens 21 Menschen getötet worden, darunter sechs Kinder.
  • USA fordern von Türkei Zurückhaltung bei Einsatz in Syrien

    USA fordern von Türkei Zurückhaltung bei Einsatz in Syrien

    Welt

    Von Deutschland erwartet sich die Türkei "Solidarität" im Kampf gegen die YPG , sagte Außenminister Cavusoglu. Präsident Donald Trump habe seinen türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan zur Zurückhaltung bei der Militäroffensive aufgefordert.
  • Eine Woche eingeschlossen in der Höhle

    Eine Woche eingeschlossen in der Höhle

    Welt

    Der Ausstieg aus der Höhle begann demnach am Donnerstagabend und dauerte mehrere Stunden. Die Männer hätten noch in der Nacht nach Hause zurückkehren können. Sie hielten sich nach Angaben des Organisators der Höhlenexpedition in einem gut sowie ausreichend mit Nahrung und Medikamenten ausgerüsteten Touristenbiwak auf.
  • Die Welt steht 2 Minuten vor der Apokalypse

    Die Welt steht 2 Minuten vor der Apokalypse

    Welt

    Damit drückte das Wissenschaftsmagazin die gesunkenen Chancen aus, einem Atomkrieg oder der Klimakatastrophe zu entgehen. Laut Wissenschatlern ist die Gefahr einer globalen Katastrophe so hoch wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Nach dem Fall der Berliner Mauer hatten die Forscher ihre Uhr deutlich - und zwar auf 17 Minuten vor Mitternacht - zurückgestellt. 1953, nach den ersten Wasserstoffbomben-Tests stand sie zuletzt auf zwei Minuten vor Zwölf.
  • Deutsche trauen SPD bei den Verhandlungen nichts zu

    Welt

    Die Grünen bleiben stabil bei elf Prozent. Die FDP und die Linke gewinnen jeweils einen Prozentpunkt und kommen beide auf je 10 Prozent. Die Verhandlungen von Union und SPD sollen an diesem Freitag beginnen. Dagegen denken 18 Prozent, dass die SPD viele ihrer Forderungen durchsetzen kann. Infratest dimap befragte von Montag bis Mittwoch 1043 wahlberechtigte Deutsche.
  • Junge hat es eilig: Frau gebärt Baby auf Gehweg

    Junge hat es eilig: Frau gebärt Baby auf Gehweg

    Welt

    Gegen 18.30 Uhr verließ die Hochschwangere ihre Wohnung, doch kam leider nur bis vor die Haustür. "Anwohner hielten das Kind bereits auf dem Arm, als Sanitäter und Notarzt ankamen", sagte eine Polizeisprecherin. Kurz nach der spontanen Gehweg-Geburt kamen Mutter und Kind in ein Berliner Krankenhaus, wo sie versorgt wurden - die beiden sind wohl auf. Das war vermutlich für alle Beteiligten ein besonderer Einsatz .
  • Grüne Jugend für Anja Piel als neue Grünen-Chefin

    Grüne Jugend für Anja Piel als neue Grünen-Chefin

    Welt

    Die niedersächsische Grünen-Fraktionschefin Anja Piel hat ausgeschlossen, dass sie bei der Wahl der neuen Parteispitze auf der Bundesdelegiertenkonferenz am Samstag gegen Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) antritt.
  • Kosten für Stuttgart 21 steigen weiter

    Kosten für Stuttgart 21 steigen weiter

    Welt

    Ursprünglich sollten der unterirdische Durchgangsbahnhof und seine Anschlussstrecken 4,5 Milliarden Euro kosten und 2021 in Betrieb gehen - diese Ziele sind aber schon seit 2013 außer Reichweite. Bei der Projektvorstellung im Jahr 1995 war man noch von 2,45 Milliarden ausgegangen. Zu den Kostentreibern bei dem Projekt zählen gestiegene Baupreise und Probleme mit dem Baugrund.
  • KiKa veröffentlicht teils sexistisches und rassistisches Video

    KiKa veröffentlicht teils sexistisches und rassistisches Video

    Welt

    Ein Video des Kinderkanals KiKa zeigt drei Jungs, die lernen, wie man Mädchen an die Wäsche geht. "Es ermutigt Teenager, Mädchen an die Wäsche zu gehen". Gerade in Zeiten der #MeToo-Debatte sollte so eine Instrumentalisierung von Migranten-Jungs in den Medien ein No-Go sein. Der Beitrag wurde inzwischen von der Homepage des Senders entfernt.
  • FCA verleiht Moritz Leitner an Norwich City

    FCA verleiht Moritz Leitner an Norwich City

    Welt

    Leitner war im Januar 2017 von Lazio Rom zu den Fuggerstädtern gewechselt, konnte sich aber nicht durchsetzen. Bei Nordwich City könne er mit Sicherheit etwas lernen, was ihm bei seiner Rückkehr in die Bundesliga helfen werde. "Diese Ausleihe macht für uns Sinn, um Moritz Leitner Spielpraxis zu ermöglichen", sagte FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter: "Wir sind sicher, dass er sich in England mit einem deutschen Trainer und weiteren Teamkollegen aus Deutschland schnell einleben und für ihn ...
  • Mindestens 13 Tote bei Krankenhaus-Feuer in Südkorea

    Mindestens 13 Tote bei Krankenhaus-Feuer in Südkorea

    Welt

    Bei den Opfern handelte es sich laut dem Feuerwehrchef sowohl um Patienten aus dem Krankenhaus als auch um Bewohner des Heims. Die Ursache war zunächst unklar. Dutzende wurden bei dem Unglück in der südöstlichen Stadt Milyang verletzt, wie südkoreanische Sender berichten. Experten zufolge hatte eine leicht entflammbare Außenverkleidung mit zu der Katastrophe geführt.
  • Merkel und Macron reden beim Weltwirtschaftsforum

    Merkel und Macron reden beim Weltwirtschaftsforum

    Welt

    Jahrhunderts mit den zwei Weltkriegen. Am späten Nachmittag spricht auch Frankreichs Präsident Emmanuel Macron auf dem Weltwirtschaftsforum. Mit Blick auf die Terrororganisation Islamischer Staat und Kriege in der Welt sagte Merkel, oft habe sich Europa auf die USA verlassen, die "sich jetzt aber auch auf sich konzentrierten".
  • Davos: China verspricht sich

    Davos: China verspricht sich "der Welt auf zu öffnen"

    Welt

    Seine Regierung strebe einen stärkeren Wechselkurs an. Als Antwort auf die Abschottungstendenzen des neuen US-Präsidenten Donald Trump hatte der chinesische Präsident der Weltgemeinschaft damals versprochen, sich für Freihandel und Globalisierung einzusetzen.
  • Zehnjähriges Mädchen von Lkw überrollt

    Zehnjähriges Mädchen von Lkw überrollt

    Welt

    Kurz vor 22 Uhr konnten die Ärzte des städtischen Klinikums nur noch den Tod feststellen. Jetzt wird der Fahrtenschreiber des Lasters ausgelesen, dann soll ein Gutachter die Unfallstelle untersuchen. Heute beraten die Politiker erneut. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hat der Lastwagenfahrer das Mädchen übersehen. "Die Situation ist kritisch, die Zahl der Unfälle mit Beteiligung von Radfahrern und Lkw steigt unseren Statistiken zufolge stetig", sagte Krone.
  • EU-Innenminister tagen zu blockierter Asylreform und Grenzschutz

    EU-Innenminister tagen zu blockierter Asylreform und Grenzschutz

    Welt

    Wegen des Streits um eine mögliche Quotenregelung zur Umverteilung von Flüchtlingen in der EU, kommt die geplante Reform der EU-Asylpolitik seit 2016 nicht voran. Vor allem Ungarn, Polen und Tschechien stemmen sich seit jeher gegen ein entsprechendes Gesetz. Die Innenminister der Europäischen Union wollen sich bei dem Treffen auch mit Grenzschutz- und Sicherheitsfragen befassen.
  • Trump bietet Einbürgerung der Dreamer an

    Trump bietet Einbürgerung der Dreamer an

    Welt

    Doch für sein Umdenken in Sachen "Dreamer" will Trump im Gegenzug andere Zusagen vorantreiben, die er während seines Wahlkampfes 2016 gemacht hatte: allen voran die Grenzmauer zu Mexiko. "Das Ministerium für Heimatschutz muss das Handwerkszeug haben, um illegale Einwanderer abzuhalten", sagte ein Vertreter des Weißen Hauses zu Journalisten.
  • Bundesregierung stoppt Nachrüstung türkischer Panzer

    Bundesregierung stoppt Nachrüstung türkischer Panzer

    Welt

    Ob der Einsatz der Türkei völkerrechtswidrig sei, sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu beurteilen. Obwohl die Türkei der Nato angehört, hat die Bundesregierung im vergangenen Jahr mehrere Genehmigungen zum Export von Rüstungsgütern verweigert.
  • Zahl der Erwerbstätigen in NRW steigt auf 9,4 Millionen

    Welt

    Hauptgrund für den Anstieg um 0,9 Prozent ist nach Ansicht von Experten der Aufbau von Beschäftigung im Dienstleistungsbereich. Die Zahl der Erwerbstätigen steigt in NRW seit 2010 an. Besonders erfreulich sei die Entwicklung mit Blick auf die Zahl der marginal Beschäftigten (geringfügig Beschäftigte und sogenannte Ein-Euro-Jobber).
  • Koalitionsverhandlungen von Union und SPD starten

    Welt

    SPD-Parteichef Martin Schulz hat zügige Koalitionsverhandlungen mit der Union in Aussicht gestellt. Man wolle "zügig verhandeln", sich aber nicht "in irgendeine Hektik stürzen". Merkel hatte in Davos eine technologische Aufholjagd gegenüber den Vereinigten Staaten und China gefordert. In der SPD gehen viele davon aus, dass Schulz Außenminister werden will.
  • Trump droht Palästinensern mit Entzug von Finanzhilfe [1:44]

    Trump droht Palästinensern mit Entzug von Finanzhilfe [1:44]

    Welt

    Trumps Entscheidung, weitere US-Finanzhilfen für die Palästinenser an deren Rückkehr zu Friedensgesprächen mit Israel zu koppeln, sorgt für Diskussionen. Israel werde dafür Zugeständnisse machen müssen, sagte Trump. Die US-Regierung hatte zuletzt 65 Millionen Dollar der Zahlungen für das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) auf Eis gelegt.
  • Diese Mumie ist mit Johnson verwandt

    Diese Mumie ist mit Johnson verwandt

    Welt

    Nun ergaben DNA-Analysen: Bei der Toten soll es sich um die 1787 gestorbene Pfarrersfrau Anna Catharina Bischoff handeln. Mit Hilfe von den modernsten Methoden nahmen Wissenschaftler das DNA-Material aus dem großen Zeh der Mumie und verglichen es mit DNA von lebenden Nachkommen der Bischoff-Familie.
  • Autofahrer bei Zusammenprall mit Bus tödlich verletzt

    Autofahrer bei Zusammenprall mit Bus tödlich verletzt

    Welt

    Nach Angaben der Polizei drehte sich der Wagen des 41-Jährigen um 90 Grad und geriet vor den Bus auf der rechten Fahrspur. Dort starb er an seinen schweren Verletzungen. Der Busfahrer blieb unverletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden wurde ein Gutachter eingeschaltet, zudem wurden beide Fahrzeuge sichergestellt.
  • Coburg-Kronacher CSU-Abgeordneter Michelbach hat höchste Nebeneinkünfte

    Coburg-Kronacher CSU-Abgeordneter Michelbach hat höchste Nebeneinkünfte

    Welt

    Das Portal wertete die offiziellen Angaben der Parlamentsverwaltung aus. Die höchsten Nebeneinkünfte meldete demnach der CSU-Abgeordnete Hans Michelbach , gefolgt von Uwe Kamann von der AfD und dem FDP-Politiker Reinhard Houben . Dazu kommen laut Selbstauskunft weitere 75.000 bis 100.000 Euro als Gewinn für das Jahr 2017. Der AfD-Abgeordnete Kamann liegt demnach in Stufen, aus denen sich eine Spanne von 135.000 bis 220.000 Euro ergibt.
  • Hussein K. war schon früher

    Hussein K. war schon früher "äußerst brutal"

    Welt

    In Griechenland verurteilt wurde Hussein K. wegen versuchten Mordes. Bei seiner Festnahme im Mai 2013 gab Hussein K. wie auch in Freiburg an, 17 Jahre alt zu sein. Dabei hätte sich Hussein K. auch bei seinem Opfer entschuldigt. Im Strafverfahren gegen den Flüchtling Hussein K. rückt immer stärker dessen Leben vor der Einreise nach Deutschland in den Blick.
  • Warten auf Trump beim Wirtschaftsforum Davos

    Warten auf Trump beim Wirtschaftsforum Davos

    Welt

    Auch Hunderte Vorstandsvorsitzende globaler Konzerne kommen nach Davos. Angesichts des Rummels und der drohenden Gewalt ist es kaum verwunderlich, dass dem 79-jährigen WEF-Patron Schwab der geplante Auftritt Trumps nicht mehr ganz geheuer erscheint.
  • Lawinengefahr in den Alpen

    Lawinengefahr in den Alpen

    Welt

    Im Laufe des Tages soll die "spontane Lawinenaktivität" zurückgehen und damit auch die Lawinengefahr sinken. In den bayerischen Alpen gelte die Warnstufe vier von fünf, wie es vom dortigen Lawinenwarndienst hieß. Neben Einheimischen seien 65 Gäste und zehn Angestellte am Dienstag per Hubschrauber in Sicherheit gebracht worden, sagte eine Managerin des Hotels Langtauferer Hof.
  • Rechtspopulismus ist Gift für Gesellschaften in Europa

    Rechtspopulismus ist Gift für Gesellschaften in Europa

    Welt

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hielt eine europapolitische Grundsatzrede - zwei Tage vor der des mit Spannung erwarteten US-Präsidenten Donald Trump . "Europa hat eine enorme Handelskraft, aber noch keine ausreichend starke politische Position". Merkel sprach sich zudem für weitere Reformen in der EU und der Eurozone aus.
  • Toter Hund in Neubrandenburg: Verdächtige ermittelt

    Toter Hund in Neubrandenburg: Verdächtige ermittelt

    Welt

    Eine 31-jährige Frau und ein 28 Jahre alter Mann aus Neubrandenburg stehen laut Staatsanwaltschaft in Verdacht, den jungen Mischlingsterrier verhungern und verdursten lassen zu haben. Spaziergänger hatten das Tier unweit des Tierheims gefunden, es konnte aber nicht mehr gerettet werden. An dem Hund war eine Steuermarke entdeckt worden, die aus Prenzlau (Brandenburg) stammte.
  • Deutlich mehr Rüstungsexporte unter großer Koalition

    Deutlich mehr Rüstungsexporte unter großer Koalition

    Welt

    Das teilte das Wirtschaftsministerium auf Anfrage der Linksfraktion mit. Die Gesamtsumme aller Einzelgenehmigungen lag dem Bericht zufolge 2017 bei 6,24 Milliarden Euro, ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahr (6,88 Milliarden Euro). In der ersten Großen Koalition unter Angela Merkel von 2005-2009 und erst recht in den rot-grünen Regierungsjahren lagen die Zahlen noch deutlich niedriger.
  • Gericht spricht Grumpy Cat 710.000 Dollar Schadensersatz zu

    Gericht spricht Grumpy Cat 710.000 Dollar Schadensersatz zu

    Welt

    Cat-Content wurde durch Grumpy Cat erst wirklich zu einem Begriff. Der Halterin Tabatha Bundsen wurden nun in einem Markenrechtsstreit 710.000 Dollar (575.000 Euro) zugesprochen. Der amerikanische Kaffeehersteller Grenade hat das berühmte Gesicht des flauschigen Vierbeiners Grumpy Cat verwendet, um für sein Heißgetränk zu werben.
  • Unbekannter küsst Kind auf Mund - Täter gesucht

    Unbekannter küsst Kind auf Mund - Täter gesucht

    Welt

    München - Am Mittwoch kam es für eine Mutter und ihre achtjährige Tochter auf einem Münchner Spielplatz zu einem schrecklichen Vorfall . Ein anderes Kind alarmierte daraufhin die Mutter des Mädchens, die den Täter verfolgte und aufhalten wollte.
  • So oft muss der ADAC-Hubschrauber in München ausrücken

    So oft muss der ADAC-Hubschrauber in München ausrücken

    Welt

    Die Zahl der versorgten Patienten lag mit mehr als 49 000 ebenfalls annähernd auf Vorjahresniveau. Erneut waren die häufigsten Einsatzursachen mit knapp 50 Prozent internistische Notfälle, wie beispielsweise akute Herz- und Kreislauferkrankungen.
  • Lebenslange Haft für Marcel H. gefordert

    Lebenslange Haft für Marcel H. gefordert

    Welt

    Lebenslange Haft plus Feststellung der besonderen Schwere der Schuld lautet die am Donnerstag vorgetragene Forderung der Anklage. Außerdem soll die spätere Anordnung der Sicherungsverwahrung vorbehalten bleiben. erstochen zu haben. Seine Motive waren Unzufriedenheit über das eigene Leben, Macht und Größenphantasien und die Befriedigung seiner sadistischen Neigungen! Das Urteil soll noch in diesen Monat fallen - voraussichtlich am 31.
  • Mädchen (15) begrapscht, dann greift ihr Hund ein

    Welt

    Doch plötzlich war da ein Mann, der die Jugendliche anfing zu belästigen. Er hielt sie am Hals fest und fasste ihr mit der anderen unter das T-Shirt. Er versuchte, ihre Hose zu öffnen, um ihr in den Schritt zu fassen. Damit hatte der Täter nicht gerechnet, bekam es mit der Angst zu tun und ergriff die Flucht. Laut Polizei wurde sie bei der Attacke leicht verletzt.
  • Einbruch in Büro von Vizekanzler Strache

    Einbruch in Büro von Vizekanzler Strache

    Welt

    Das Boulevardblatt "Kronen Zeitung" berichtete, dass kurz vor dem Einbruch in Straches Büro sowie im Arbeitszimmer seines Kabinettchefs zwei Wanzen gefunden worden seien. Insbesondere gelte es abzuklären, ob Dokumente, Unterlagen oder dergleichen entwendet wurden. Die Türen seien aber aufgrund von Transportarbeiten längere Zeit offengestanden, so dass ein unbemerktes Betreten des Gebäudes durchaus möglich gewesen sein könnte.