• Merkel und Seehofer sprechen über GroKo-Stand

    Merkel und Seehofer sprechen über GroKo-Stand

    Welt

    Martin Schulz, Bundesvorsitzender der SPD, und Andrea Nahles, Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag, verlassen nach den Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD das Konrad-Adenauer-Haus. "Ich habe den Eindruck, dass alle bemüht sind, zu einem Ergebnis zu kommen", sagte er im Morgenmagazin . In den Sondierungen hatten Union und SPD vereinbart, dass bis zum 31.
  • Drei Schwerter betrieben Cannabis-Plantage

    Drei Schwerter betrieben Cannabis-Plantage

    Welt

    Am Samstag gegen 15 Uhr schlugen die Ermittler nach einem anonymen Hinweis an der Lüner Bebelstraße zu. Als sie in der Wohnstraße ankamen, trafen sie auf drei junge Männer. Bei der Durchsuchung entdeckten sie im Flur des Mehrfamilienhauses einen manipulierten Sicherungskasten. Strom bezahlten demnach nicht.Die drei Tatverdächtigen erwarten jetzt Verfahren wegen der Herstellung von Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen.
  • Bis zu 150 Skifahrer sitzen in defektem Sessellift fest

    Bis zu 150 Skifahrer sitzen in defektem Sessellift fest

    Welt

    Weil ein Sessellift stehengeblieben ist, werden in einem Skigebiet in der Steiermark rund 150 Menschen aus dem defekten Lift geborgen. Laut ORF legte ein Lagerschaden den Rosenkranz-Sessellift um etwa 14.30 Uhr am Montagnachmittag lahm.
  • Er ist der unbeliebteste Landesvater von ganz Deutschland

    Er ist der unbeliebteste Landesvater von ganz Deutschland

    Welt

    Das Meinungsforschungsinstitut hatte bundesweit 7500 Personen zur Beliebtheit ihrer Ministerpräsidentinnen oder Ministerpräsidenten befragt, in jedem Bundesland waren es 500 Wahlberechtigte. Im Sommer 2015 hatte der Unterscheid zwischen den zufriedenen und den nicht zufriedenen Menschen dagegen noch bei 27 Prozentpunkte gelegen. Bei fünf der elf Ministerpräsidenten, die damals schon im Amt waren, ist die Zufriedenheit jetzt größer als damals.
  • Mutter lässt ihre 16-jährige Adoptivtochter verhungern!

    Mutter lässt ihre 16-jährige Adoptivtochter verhungern!

    Welt

    Die 16-jährige Natalie wog schließlich nur mehr 38 Kilo, ehe sie im Oktober 2016 einen Herzstillstand erlitt. Sie konnte ohne Hilfe gar nicht mehr aufstehen. Manchmal seien sie aus Verzweiflung aus dem Fenster ihres Zimmers geklettert und hätten bei Nachbarn um Essen gebettelt. Die drei Geschwister mussten unter unmenschlichen Bedingungen leben.
  • EU einig über Ziele für die nächste Brexit-Etappe

    EU einig über Ziele für die nächste Brexit-Etappe

    Welt

    Dazu kommen die Europaminister in Brüssel zusammen. Die britische Regierung hat einen Zeitraum von etwa zwei Jahren nach dem Brexit vorgeschlagen, in dem sich für Bürger und Unternehmen wenig ändern soll. Die vorbereiteten Richtlinien für die nächsten Verhandlungsrunden seien im EU-Ministerrat in nur zwei Minuten gebilligt worden, teilte die EU-Diplomatin Sabine Weyand auf Twitter mit.
  • Auch SPD-Neumitglieder sollen über Groko mitstimmen dürfen

    Auch SPD-Neumitglieder sollen über Groko mitstimmen dürfen

    Welt

    Februar in die SPD eintritt, darf auch beim GroKo-Mitgliedervotum mitmachen. "Das ist ein Termin, der in der Zukunft liegen wird, wir wollen ja ermöglichen, dass die Menschen, die jetzt eintreten, auch mit abstimmen dürfe", begründete SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am Montag im ZDF-Morgenmagazin.
  • Diebe stehlen in Freiburg 44 Tonnen Schokolade

    Diebe stehlen in Freiburg 44 Tonnen Schokolade

    Welt

    Und das waren rund 44 Tonnen Schokolade im Wert von etwa 400.000 Euro. Die Täter vergewisserten sich zunächst über den Inhalt der Anhänger und beschädigten eine Verplombung, ehe sie mit entsprechenden Zugmaschinen die befüllten Anhänger entwendeten.
  • Opfer erlitten Schädel- und Kieferbruch Polizei Berlin sucht dieses Schläger-Trio

    Welt

    Sein 21-jähriger Begleiter wurde mehrmals ins Gesicht geschlagen und erlitt einen Kieferbruch. Einer der Männer ist besonders bullig. Die beiden Verletzten mussten stationär in einer Klinik behandelt werden. Hinweise nimmt das Fachkommissariat der Direktion 1 unter den Rufnummern 030/4664-173100, außerhalb der Bürodienstzeiten unter 030/4664-173121 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
  • SPD in Forsa-Umfrage kurzzeitig bei 17 Prozent

    SPD in Forsa-Umfrage kurzzeitig bei 17 Prozent

    Welt

    Schulz rangiert jetzt 32 Prozentpunkte hinter Merkel . Schulz' sinkende Beliebtheitswerte sind auch in den eigenen Reihen zu spüren. Nur 46 Prozent der SPD-Anhänger würden für ihn als Kanzler stimmen. Sie liegen damit nur 6 Punkte vor der AfD (12 Prozent). Von den SPD-Wählern würden 23 Prozent Nahles den Vorzug geben, 20 Prozent sind für Gabriel. Auch die Linke bleibt bei 10 Prozent.
  • Partyspiel "Cash'n Guns" löst Polizeieinsatz aus

    Welt

    Die Örtlichkeit wurde mit starken Kräften angefahren. Nach der Lokalisierung der Wohnung wurde das Haus umstellt und durch Polizeikräfte mit der neuen Schutzausstattung betreten. Riesen Schreck für die Partygäste der Mainzer Kultkneipe "Zeitungsente" am Samstag: Die Kneipe schenkt Freibier zum 40-jährigen Jubiläum aus, viele Gäste stehen vor der Kneipe und feiern.
  • Kambodscha klagt zehn Touristen wegen

    Kambodscha klagt zehn Touristen wegen "Porno-Tänzen" an

    Welt

    Die Polizei veröffentlichte zudem ein Foto der zehn festgenommenen Urlauber, die sich darauf scheinbar einsichtig und reuig zeigen. Die mutmaßlichen Organisatoren der Orgie waren acht Männer und zwei Frauen aus Großbritannien, Kanada und Neuseeland.
  • Hillary Clinton liest aus Trump-Enthüllungsbuch

    Hillary Clinton liest aus Trump-Enthüllungsbuch "Fire and Fury"

    Welt

    Die Demokratin Clinton, die gegen Trump bei den Wahlen im November 2016 verloren hatte, erschien am Sonntag überraschend in einem vorab aufgezeichneten Sketch von Moderator James Corden. Auf den Tweet einer Reporterin der "Washington Post", die den Sketch als lohnenswert bezeichnete, antwortete Haley, der Sketch habe die Show "ruiniert".
  • Sozial benachteiligte Schüler in Deutschland holen deutlich auf

    Sozial benachteiligte Schüler in Deutschland holen deutlich auf

    Welt

    Die Leistungsunterschiede zwischen bessergestellten und benachteiligten Schülern seien weiter groß. In den OECD-Ländern belief sich der Anteil der resilienten Schüler im Schnitt nur auf rund 25 Prozent. Die Forscher haben hier einen Blick auf Geschlecht, sozioökonomischen Status und die zuhause gesprochene Sprache geworfen. Mehr Ressourcen und eine bessere Ausstattung der Schulen führten hingegen nicht unbedingt zu besseren Chancen für Schüler aus bildungsfernen Schichten.
  • IPC schließt russisches Team von Winter-Paralympics aus

    IPC schließt russisches Team von Winter-Paralympics aus

    Welt

    März in Pyeongchang stattfinden, antreten. Im Gegensatz zum IOC verzichtet das IPC aber auf die Bezeichnung "Russland" im Teamnamen. Bei den Olympischen Winterspielen dürfen russische Athleten unter neutraler Flagge starten. Das IPC hatte das RPC im August 2016 suspendiert und die Aufhebung der Sperre an die Erfüllung eines Kriterienkatalogs gekoppelt. Beides ist bislang noch nicht passiert.
  • Viele Firmen umgehen den Mindestlohn

    Viele Firmen umgehen den Mindestlohn

    Welt

    Denn nach wie vor sei die Kontrolldichte relativ gering, die zuständige Einheit des Zolls unterbesetzt. Die Untersuchung zeigt, dass nach wie vor viele Menschen unter die Maschen des Mindestlohngesetzes fallen. So bekamen demnach 2016 rund 43 Prozent der Beschäftigten in privaten Haushalten weniger als den Mindestlohn - wohl, weil die Einhaltung dort kaum zu kontrollieren ist.
  • USA

    USA "unfair behandelt": Trump klagt über EU-Handelspolitik

    Welt

    Es ist sehr, sehr schwer. Und dennoch senden sie ihre Produkte zu uns - keine Steuern, sehr geringe Steuern. "Ich habe viele Probleme mit der Europäischen Union, und das kann in etwas Größeres in dieser Hinsicht, in der Hinsicht des Handels münden".
  • Landes-CDU kommt im Streit um Reform des Wahlrechts nicht zur Ruhe

    Landes-CDU kommt im Streit um Reform des Wahlrechts nicht zur Ruhe

    Welt

    Innenminister Thomas Strobl (CDU) widersprach am Samstag seinem Parteikollegen, CDU-Fraktionschef Wolfgang Reinhart. "Ich bin dafür, dass wir zeitnah zusammenkommen", sagte er. Das sagten mehrere Teilnehmer der Konferenz, die in der Spitze am Freitag um die 30 Zuschaltungen gehabt habe. Es gehe vielmehr um ein Stimmungsbild, hieß es.
  • Mindestens neun Tote bei IS-Angriff in Kabul

    Mindestens neun Tote bei IS-Angriff in Kabul

    Welt

    Einer habe sich in die Luft gesprengt, zwei weitere seien erschossen worden, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Daulat Wasiri. Es wurde nicht unmittelbar klar, ob es sich um eine semantische Unterscheidung handelt, um einen weiteres Versagen von Sicherheitskräften beim Schutz schwer bewachter Einrichtungen zu verschleiern.
  • Max-Ophüls-Preis: Polizeidrama

    Max-Ophüls-Preis: Polizeidrama "Cops" dreifach geehrt

    Welt

    Die mit 36.000 Euro dotierte Auszeichnung "Max Ophüls Preis" ging an den deutschen Streifen "Landrauschen". "Landrauschen" erzählt die Geschichte der jungen Frau Toni, die aus Berlin in ihr Heimatdorf zurückkehrt, und beschäftigt sich mit dem Umgang mit Homosexuellen in kirchlichen Einrichtungen.
  • Berlin hält Umverteilung von Flüchtlingen für weitgehend abgeschlossen

    Welt

    Die Vereinbarung zur Umverteilung endete offiziell bereits im vergangenen September. Als 2015 Tag für Tag tausende Flüchtlinge Länder der EU-Außengrenze erreichten, sagten die übrigen Staaten der Europäischen Union Hilfe zu. An dem Umverteilungsprogramm können nur Flüchtlinge kommen, die aus Herkunftsstaaten mit einer Asylchance von 75 Prozent kommen. Dem Ministerium zufolge hat Deutschland im europäischen Vergleich insgesamt "mit großem Abstand die meisten Personen aufgenommen".
  • Fußball: FC Augsburg leiht Ji an Darmstadt 98 aus

    Fußball: FC Augsburg leiht Ji an Darmstadt 98 aus

    Welt

    Pauli spielberechtigt, sagte Darmstadts Trainer Dirk Schuster. Der 26-jährige Stürmer begründet seinen Transfer ans Böllenfalltormit Blick auf die WM 2018: "Ich habe ein großes Ziel vor Augen und möchte gerne mit meinem Heimatland an der Weltmeisterschaft in Russland teilnehmen".
  • Schon fast 100 Tote bei Anschlag in Kabul

    Schon fast 100 Tote bei Anschlag in Kabul

    Welt

    Zuerst war von 40 Toten die Rede gewesen. Vier Menschen seien bisher festgenommen worden, hieß es. Nach Angaben des Innenministeriums wurde die Tat von einem Attentäter verübt, der seinen Sprengsatz in einem Rettungswagen versteckt hatte.
  • Sieben Schiffbrüchige von verschollener Fähre entdeckt

    Sieben Schiffbrüchige von verschollener Fähre entdeckt

    Welt

    Ein an der Suche beteiligtes Flugzeug der neuseeländischen Luftwaffe habe sie am Sonntag unweit des Inselstaats Kiribati in einem Rettungsboot entdeckt, teilte das neuseeländische Militär mit. Nach Angaben der örtlichen Behörden war der 17,5 Meter lange Holz-Katamaran vor dem Auslaufen in Nanouti repariert worden. Für die 250 Kilometer lange Strecke nach South Tarawa durch den zentralen Pazifik hätte das Schiff zwei Tage benötigen sollen.
  • Kleine Runde um Merkel, Schulz und Seehofer berät über GroKo

    Kleine Runde um Merkel, Schulz und Seehofer berät über GroKo

    Welt

    Zuvor hatten die Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD im kleinen Kreis Wege zu einer Annäherung ausgelotet. Auch Hessens CDU-Ministerpräsident Bouffier gehört der Runde an. Und was ist mit Querschüssen und Quertreibern? Am Ende dürfte das mitentscheidend sein, wenn die 443.000 SPD-Mitglieder über den Koalitionsvertrag und damit über Schwarz-Rot abstimmen.
  • Verpuffung bei Faschingsumzug: Mann schwer verletzt

    Verpuffung bei Faschingsumzug: Mann schwer verletzt

    Welt

    Aus dem Mottowagen, der auf einem Lkw-Anhänger gebaut wurde, schlugen Flammen. Dabei kam es zur Verpuffung. Sieben weitere Menschen erlitten am Sonntagnachmittag leichte Verletzungen - sie klagten über Rauchgasvergiftungen oder standen unter Schock, wie die Polizei mitteilte.
  • Ein bekannter Medienanwalt wird erschossen

    Ein bekannter Medienanwalt wird erschossen

    Welt

    Die Ermittlungsbehörden gehen zwar davon aus, dass sich Opfer und Täter gekannt haben, dennoch habe die Tat vermutlich nichts mit Wagners beruflicher Tätigkeit zu tun. Dieses Duo setzte nach einem halben Jahr den Blocher-Intimus Markus Somm als Chefredaktor ein, was viel Wirbel um den "BaZ"-Kurswechsel auslöste". Für die BaZ war Wagner ab 2012 wie schon früher wieder als Konzernanwalt tätig.
  • Präsidentenwahl in Zypern wird in Stichwahl entschieden

    Präsidentenwahl in Zypern wird in Stichwahl entschieden

    Welt

    Das Rennen um den zweiten Platz und damit den Einzug in die Stichwahl gewann der Kandidat der Linken , Stavros Malas, der auf 30.3 Prozent kam. Die 550.000 Wahlberechtigten müssen nun am 4. Völkerrechtlich ist die ganze Mittelmeerinsel, auf der rund eine Million Menschen leben, Mitglied der Europäischen Union. Der türkisch-zyprische Norden nahm nicht teil.
  • Himalaya: Kletterin aus 7400 Metern Höhe gerettet

    Himalaya: Kletterin aus 7400 Metern Höhe gerettet

    Welt

    Der Nanga Parbat liegt im pakistanischen Teil des Himalajas und gilt als besonders gefährlicher Berg. Sie und ihr polnischer Partner wollten den Gipfel des über 8100 Meter hohen Nanga Parbat bezwingen. Wegen des schlechten Wetters war es jedoch nicht möglich, zum zweiten Kletterer vorzudringen. Zuletzt war im Juli vergangenen Jahres ein Team aus einem spanischen und einem argentinischen Bergsteiger verschwunden.
  • SPÖ legt leicht zu, FPÖ deutlich

    SPÖ legt leicht zu, FPÖ deutlich

    Welt

    Die Grünen überspringen mit 6,2 Prozent (2013: 8,06 Prozent) klar die Vier-Prozent-Hürde für den Einzug in den Landtag. Die NEOS erhielten laut derzeitiger Hochrechnung 5 Prozent der Stimmen. Die Partei habe erst vor kurzem ein Regierungsprogramm auf Bundesebene präsentiert und sei in den vergangenen Tagen mit einer "beispiellosen Medienkampagne" konfrontiert gewesen.
  • Diesel nach Unfall ausgelaufen: A7 mehrere Stunden gesperrt

    Welt

    Auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern verteilte sich aus dem Lastwagen ausgelaufener Diesel. Anscheinend hatte der Fahrer am Sonntagmorgen einen Schwächeanfall erlitten und die Kontrolle über seinen Sattelschlepper verloren, woraufhin der an Mittelleitplanke krachte.
  • Mann hantiert mit Schusswaffe in U-Bahn - dann greift er BVG-Mitarbeiter an

    Mann hantiert mit Schusswaffe in U-Bahn - dann greift er BVG-Mitarbeiter an

    Welt

    Dazu begleitete er einen Kollegen im Führerstand einer U-Bahn der Linie U5. An einer U-Bahn-Station fiel den beiden BVG-Mitarbeitern ein Mann auf, der in einem der Waggons mit einer Schusswaffe hantierte. Zudem soll der Angreifer noch versucht haben, den Rucksack zu entwenden. Als der Attackierte laut um Hilfe rief, ergriff der Mann schließlich die Flucht.
  • Beim Sex im Auto gefilmt: Baseballspieler greift Spanner mit seinem Schläger an

    Beim Sex im Auto gefilmt: Baseballspieler greift Spanner mit seinem Schläger an

    Welt

    In einer dunklen Ecke entdeckte er einen Kleinwagen, in dem sich augenscheinlich ein Paar miteinander vergnügte. Der 23-jährige Mann im Wagen sah den Spanner, verfolgte ihn und schlug mit einem Baseballschläger auf ihn ein. Die Polizei rief ihn darauf an, und der Mann gab das Smartphone zurück, nachdem die Aufnahmen gelöscht worden waren. Der Hennefer erhielt daraufhin das Mobiltelefon wieder zurück.
  • Steinmeier mahnt Unterscheidung von Fluchtgründen an

    Steinmeier mahnt Unterscheidung von Fluchtgründen an

    Welt

    Im Libanon leben nach UN-Angaben rund eine Million Flüchtlinge, in Jordanien mehr als 600.000. Noch einmal so viele sind nach Schätzungen unregistriert in dem Land mit nur knapp zehn Millionen Einwohnern. Auch Bürgerkriegsflüchtlinge könnten Schutz erhalten. Wer aber auf der Suche nach einem wirtschaftlich besseren Leben sei, der habe nicht dasselbe Recht auf Aufnahme in Deutschland.