http://berliner-zeitung.de/image/29427892/max/600/450/1ef0509b25a8ed743266bf9356e1e263/Ya/eisbaer-jungtier-fritz.jpg

Welt

Bekannt war bisher nur, dass das Tier zu wenig getrunken hat. Solch eine Milchaspiration komme häufig bei geschwächten Jungtieren vor. Am Folgemorgen war es tot. Bei Eisbären sei "jeder Nachwuchs ein Geschenk". Heute lässt man der Natur lieber ihren Lauf: "Die Erfahrungen aus der Eisbärenzucht in Zoos weltweit haben gezeigt, dass eine natürliche Aufzucht allein durch die Mutter das Beste für die Entwicklung eines Eisbären-Jungtieres ist", sagte Florian Sicks.
  • London: Moschee-Attentäter verurteilt

    London: Moschee-Attentäter verurteilt

    Welt

    Der Attentäter sei von rechtsextremer Ideologie beeinflusst und von Hass auf Muslime getrieben worden, sagte der Staatsanwalt. Er habe Muslime als Vergewaltiger, Pädophile und Extremisten betrachtet . Der am Boden sitzende Mann wurde überfahren und starb an seinen Verletzungen. Der Angreifer konnte von umstehenden Menschen überwältigt werden. Zeitweise behauptete er, das eigentliche Ziel des Anschlags sei Labour-Chef Jeremy Corbyn gewesen.
  • Schleuserboot vor Libyen kentert - wohl 90 Flüchtlinge tot

    Schleuserboot vor Libyen kentert - wohl 90 Flüchtlinge tot

    Welt

    Zehn Leichen seien bislang in der Nähe der libyschen Hafenstadt Suwara angespült worden. Zwei von ihnen hätten schwimmend das Ufer erreicht, der dritte Überlebende sei von einem Fischerboot gerettet worden. Rettungskräfte hatten schon am Wochenende von dramatischen Rettungseinsätzen berichtet. Drei Menschen hätten das Bootsunglück überlebt. Zwei Leichen seien geborgen worden, zudem sei eine gerettete Frau auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben.
  • Fahndung nach G20-Randalierern auch im Ausland

    Fahndung nach G20-Randalierern auch im Ausland

    Welt

    Mit den bisherigen Ergebnissen zeigte er sich zufrieden. Während der vollendete Mord und die sechs Mordversuche vom 28. Juli 2017 in die Statistik einflossen, gilt das allerdings für die weitaus größte Anzahl der Straftaten beim G20-Gipfel nicht.
  • 2017 fast 100 Übergriffe auf Christen

    2017 fast 100 Übergriffe auf Christen

    Welt

    Davon wurden acht Taten in Asylunterkünften verübt. Der Mordfall ereignete sich in Prien am Chiemsee. Dort hatte ein afghanischer Asylbewerber eine 38-jährige Landsfrau erstochen. Er sagte den Funke-Blättern, die Zahl von fast 100 festgestellten christenfeindlichen Straftaten sei "alarmierend". Bayerns Innenminister Joachim Herrmann sagte dem Bericht zufolge: "Integration in Deutschland bedeutet, ohne Wenn und Aber die christlich-abendländische Wertekultur zu tolerieren".
  • Digitalisierung bedroht rund drei Millionen Jobs

    Digitalisierung bedroht rund drei Millionen Jobs

    Welt

    Rund 3,4 Millionen Stellen fallen allein in den kommenden fünf Jahren weg. Das berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Freitag unter Berufung auf eine Umfrage des IT-Verbands Bitkom unter 500 deutschen Unternehmen. "In Berlin habe ich davon bislang viel zu wenig gehört". Es würden nur die Erträge der Agenda 2010 verteilt, kritisierte Achim Berg . Nun seien es nur noch 20.000.
  • Deutscher Bundesrat will der NPD Staatsgeld entziehen

    Deutscher Bundesrat will der NPD Staatsgeld entziehen

    Welt

    Die Länderkammer will sich außerdem mit einem Vorstoß befassen, der eine weitere Möglichkeit zur Beantragung von Entschädigungen für Opfer des SED-Unrechts vorsieht. Entscheiden muss aber das Bundesverfassungsgericht. Ein Ausschluss von der Finanzierung würde für sechs Jahre gelten. Danach müsste er wieder vom Gericht geprüft werden.
  • Zverev trifft auf australischen Davis-Cup-Debütanten

    Zverev trifft auf australischen Davis-Cup-Debütanten

    Welt

    Ab Freitag (3.00 Uhr MEZ/DAZN) sucht die deutsche Mannschaft gegen Gastgeber Australien nach einem Weg ins Viertelfinale. Der dreimalige Wimbledonsieger stand auch am Mittwoch wieder im weißen Deutschland-T-Shirt und dem Schläger in der Hand auf dem Platz.
  • YES! Thiem spielt doch im Davis Cup für Österreich

    YES! Thiem spielt doch im Davis Cup für Österreich

    Welt

    Ab Freitag schlagen Österreichs Herren auf Sand gegen Weißrussland auf. Thiem wird am Donnerstag (11 Uhr) bei der Auslosung im Landhaus St. Pölten dabei sein und am Nachmittag erstmals im VAZ trainieren. Da neben Thiem auch Gerald Melzer im Einzel sowie Oliver Marach/Philipp Oswald im Doppel gesetzt sind, musste Sebastian Ofner das ÖTV-Aufgebot verlassen.
  • Polens Senat verabschiedet umstrittenes Holocaust-Gesetz

    Polens Senat verabschiedet umstrittenes Holocaust-Gesetz

    Welt

    Ausgenommen von der Regelung werden Kunst- und Wissenschaftszwecke. Polens Vizekulturminister Jaroslaw Sellin wies die Kritik aus Israel zurück. Die Nationalkonservativen gaben nach der Senatsentscheidung an, Israel den Sinn des Gesetzes genauer erklären zu wollen. Wer gegen das Gesetz gegen Holocaust-Leugnung verstößt, kann heute schon mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden.
  • Chefredakteurin Koch verlässt Boulevardblatt

    Chefredakteurin Koch verlässt Boulevardblatt

    Welt

    März 2018 auf und verlasse den Verlag". Der Verlag lobt Tanit Koch zum Abschied - doch die Trennung ist nicht einvernehmlich. Die Chefredakteurin der " Bild ", Tanit Koch , verlässt die Zeitung. Koch macht keinen Hehl mehr daraus, was passiert ist: "Wenn zwei Menschen professionell nicht harmonieren, lässt sich das eine Zeitlang durch Kompromisse ausgleichen.
  • Pannenflughafen Berlin: BER-Chef kassiert doppelt, doch ist das gerechtfertigt?

    Pannenflughafen Berlin: BER-Chef kassiert doppelt, doch ist das gerechtfertigt?

    Welt

    Dies sei aber im Falle Lütke Daldrups nicht der Fall, denn er gelte als enger Vertrauter des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD), heißt es in dem Beitrag. Die Senatskanzlei kontert, der potenzielle Interessenkonflikt sei Grund für die Entscheidung des Senats. "Deren Interessen jedoch müssen nicht automatisch die des Landes Berlin sein".
  • Bundeswehr zieht Ende März Soldaten aus Somalia ab

    Bundeswehr zieht Ende März Soldaten aus Somalia ab

    Welt

    Die Bundeswehr soll im Bürgerkriegsland Somalia beim Aufbau einer Armee helfen. Das berichtet Spiegel Online unter Berufung auf Militärkreise. Die Bundesregierung wolle die deutsche Beteiligung an der europäischen Ausbildungsmission EUTM Ende März 2018 auslaufen lassen und strebe kein Bundestagsmandat für eine Verlängerung an, berichtete " Spiegel online " am Donnerstag.
  • Tochter sammelt für Rettungsaktion Deutscher Professor nach Vulkan-Wanderung verschollen

    Tochter sammelt für Rettungsaktion Deutscher Professor nach Vulkan-Wanderung verschollen

    Welt

    Während seiner Bergtour wurde der 52-Jährige von einem Schneesturm überrascht, eine Rückkehr ins Tal war unmöglich. Bislang fehlt noch jede Spur von ihm. Die Tochter des Vermissten sammelt Geld für die kostspielige Suche. Was eigentlich nur eine entspannte Bergtour werden sollte, endete in einem Drama: Martin Hofmann, Professor für Informatik an der Ludwig-Maximilians-Universität, weilte zuletzt für eine Konferenz auf der japanischen Insel Honshu.
  • Auswärtiges Amt holt erstmals Kind von deutschen IS-Kämpfern zurück

    Welt

    Das Auswärtige Amt hat bestätigt, dass ein Kind einer im Irak inhaftierten deutschen Staatsangehörigen in die Bundesrepublik gebracht wurde. Ob die Frau tatsächlich eine IS-Anhängerin ist oder war, war zunächst nicht zu erfahren. Die irakischen Behörden unterstützen das Ziel, die Minderjährigen nach Deutschland zu bringen. Das berichteten NDR, WDR und " Süddeutsche Zeitung " am Donnerstag.
  • Vollsperrung nach Unfall auf der A7

    Vollsperrung nach Unfall auf der A7

    Welt

    Bei dem Unfall schob sich der Audi mit der Fahrerseite weit unter den Auflieger und klemmte den Fahrer massiv ein. Während der Fahrer des Audis mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus kam, blieb der Fahrer des Lastwagens unverletzt.
  • EU-Kommission legt Strategie vor

    EU-Kommission legt Strategie vor

    Welt

    Die Mitgliedsstaaten sollen demnach neue Standards für unbedenkliches Wasser einführen und öffentliche Zapfstellen einrichten. Die Kommission will die EU-Staaten dazu drängen, öffentliche Wasserzapfstellen einzurichten. Allerdings haben auch die vorgeschlagenen Verbesserungen ihren Preis. Zum Vergleich: Die jährlichen Kosten zur Bereitstellung von Trinkwasser in Europa liegen nach Angaben der Behörde derzeit bei 46,3 Milliarden Euro.
  • In Teppich eingewickelte Tote ist Isabella T.

    Welt

    Mario Christen, Mediensprecher der Thurgauer Kantonspolizei, erklärt, dass noch nicht einmal feststehe, ob die Frau eines gewaltsamen Todes gestorben sei. Der Körper war in einen Teppich gewickelt und lag nahe bei einem Weg in einem Tobel. Wer vor Weihnachten im Wald bei Zezikon Beobachtungen gemacht hat oder sonstige Hinweise im Zusammenhang mit dem Leichenfund machen kann, wird gebeten, sich bei der Kantonspolizei Thurgau unter 058 345 22 22 zu melden.
  • Nach Kritik an Syrien-Offensive Erdogans Kettenhund geht auf Macron los

    Nach Kritik an Syrien-Offensive Erdogans Kettenhund geht auf Macron los

    Welt

    Der Tageszeitung "Le Figaro" sagte Macron in einem Interview: "Falls sich herausstellen sollte, dass diese Operation einen anderen Verlauf nimmt als gegen eine potenzielle terroristische Bedrohung der türkischen Grenze und zu einer Invasion wird, dann wird diese Operation zu einem reellen Problem für uns".
  • Donald Trump ist Kandidat für Friedensnobelpreis

    Donald Trump ist Kandidat für Friedensnobelpreis

    Welt

    Donald Trump ist für den Friedensnobelpreis nominiert. Wer den 71-Jährigen zum dritten Mal in Folge vorgeschlagen habe, sei jedoch vertraulich. Die Begründung offenbarte er ebenfalls: Wie letztes Jahr sei dies seine Ideologie "Frieden durch Stärke".
  • Michelle Obama: Uns geht es großartig

    Michelle Obama: Uns geht es großartig

    Welt

    Denn inzwischen ist bekannt, was in der Box war - endlich, ein Jahr später, lüftete Michelle Obama in der Talkshow von Ellen DeGeneres das Geheimnis um das mysteriöse Geschenk. An einen Umstand habe sich die Familie nach dem Umzug in ihr neues Heim in Washington erst gewöhnen müssen, verriet die Ehefrau des früheren US-Präsidenten.
  • Entscheidung zum Raser-Prozess Anfang März

    Entscheidung zum Raser-Prozess Anfang März

    Welt

    Nur dann hätten ihre Verurteilungen wegen Mordes Bestand. Die Verteidiger forderten vor dem BGH, die verhängten Urteile wegen mehrerer Rechtsfehler aufzuheben. Die dagegen gerichtete Revision der beiden Männer wurde am Donnerstag in Karlsruhe verhandelt (4 StR 399/17). Diese Nachricht wurde am 01.02.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.
  • Meck-Pomm: Unbekannter erschießt Frau in Anwaltskanzlei

    Meck-Pomm: Unbekannter erschießt Frau in Anwaltskanzlei

    Welt

    Nach Informationen der " Bild "-Zeitung handelt es sich bei dem Opfer um eine Rechtsanwältin". Eine endgültige Identifizierung muss die Obduktion ergeben - auch darüber, woran die Frau gestorben ist. Die Ermittler schließen nach dem bisherigen Ermittlungsstand eine Beziehungstat nicht aus. Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler betonte, dass die Ermittlungen noch am Anfang stehen.
  • Norddeutsche Regierungschefs wollen 31. Oktober als Feiertag

    Norddeutsche Regierungschefs wollen 31. Oktober als Feiertag

    Welt

    Darauf haben sich die fünf Ministerpräsidenten am Donnerstagvormittag bei einer informellen Gesprächsrunde in Berlin verständigt. Dort findet am Nachmittag eine Konferenz der Regierungschefs von Bund und Ländern statt. Die Bremer Grünen hatten sich gegenüber dem Reformationstag als gesetzlichem Feiertag eher reserviert gezeigt. Gemeinsamer Feiertag am 31. Oktober? Dabei sei das Ziel, den Feiertag bereits in diesem Jahr zu realisieren.
  • Bundestag entscheidet über Familiennachzug von subsidiär Geschützten

    Bundestag entscheidet über Familiennachzug von subsidiär Geschützten

    Welt

    Sogenannte subsidiär Schutzberechtigte - darunter viele Syrer - dürfen seit März 2016 keine Familienangehörigen mehr nach Deutschland nachholen. Bis dahin bleibt der Familiennachzug ausgesetzt. Details der Neuregelung wollen Union und SPD noch klären. "Zumal völlig ungeklärt ist, nach welchem Verfahren diese 1000 Menschen bestimmt werden sollen", sagte der Chef des evangelischen Wohlfahrtverbandes.
  • Bei Zezikon tot aufgefundene Frau identifiziert

    Bei Zezikon tot aufgefundene Frau identifiziert

    Welt

    Die Todesursache ist laut der Polizei noch unklar. Ebenso ist laut der Polizei offen, wann und wo die Frau ums Leben gekommen ist. "Auf diese Fragen konzentrieren sich die Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau und der Staatsanwaltschaft Bischofszell sowie weitere Abklärungen des IRM St.
  • Schwarzfahrerin flüchtet vor Kontrolle und lässt Baby zurück

    Schwarzfahrerin flüchtet vor Kontrolle und lässt Baby zurück

    Welt

    Die 31-Jährige zeigte dabei einen verfälschten Fahrausweis. Das Ticket wies Radierungen im Stempelbereich auf. Als das Kontrollteam die Frau gegen 20 Uhr am S-Bahnhof Köpenick aus dem Zug bat, versetzte ihr 36-jähriger Begleiter einem der Kontrolleure einen Kopfstoß.
  • Blutiger Familien-Streit Sohn sticht Mutter in den Hals

    Welt

    Sie konnten ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten - offenbar hatte der mutmaßliche Messerstecher auch oberflächliche Verletzungen zugezogen. Die Frau erlitt bei der Tat eine Stichwunde am Hals. Sie kam in ein Krankenhaus. Laut Polizeisprecher Florian Abbenseth hatte der 31-Jährige seine Mutter am frühen Donnerstagmorgen gegen 0.30 Uhr in einem separaten Raum angegriffen.
  • Ein Toter bei Zusammenprall von Republikaner-Sonderzug mit Müllabfuhr

    Ein Toter bei Zusammenprall von Republikaner-Sonderzug mit Müllabfuhr

    Welt

    Beim Zusammenstoß eines mit teils prominenten Republikaner-Politikern besetzten Sonderzugs mit einem Müllwagen im US-Bundesstaat Virginia ist ein Mensch getötet worden. Neben dem Toten sei eine weitere Person schwer verletzt worden. Laut einer Sprecherin des Bahnunternehmens Amtrak sollen zwei Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder des Zugs leicht verletzt sein.
  • Umstrittenes Gomringer-Gedicht Thema im Rehauer Stadtrat

    Umstrittenes Gomringer-Gedicht Thema im Rehauer Stadtrat

    Welt

    Seit 2011 ist es an der Südfassade der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin zu sehen. Der Deutsche Kulturrat, Spitzenorganisation von 250 Bundeskulturverbänden, reagierte "erschüttert". Eine grosse Mehrheit im Rehauer Stadtrat beschloss am Mittwochabend, das Gedicht im öffentlichen Raum zu zeigen. "Wir haben uns die Entscheidung in der Hochschulleitung und im Akademischen Senat nicht leicht gemacht".
  • Aurich: Verdacht der Zwangsprostitution - Zwei Festnahmen

    Welt

    Mit Hilfe einer richterlichen Anordnung kam es am Mittwoch, 31. Januar, in sechs Objekten in den Landkreisen Aurich und Leer zu Durchsuchungen. Darunter waren Wohnungen und Bordelle. Der 51-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Der Mann befindet sich in U-Haft, gegen die Frau wurde der Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.
  • Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase gesunken

    Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase gesunken

    Welt

    In anderen deutschen Städten ist die Luft im vergangenen Jahr aber sauberer geworden. Es folgen die Stadt Stuttgart mit 73 und Köln mit 62 Mikrogramm im Jahresmittel. Unter den 15 Städten mit der schlechtesten Luftqualität befinden sich allein fünf aus Baden-Württemberg: Freiburg, Ludwigsburg, Heilbronn, Reutlingen und Stuttgart haben erneut den NO2 - Grenzwert gerissen.
  • AfD-Politiker in Geheimdienst-Kontrollgremium gewählt

    AfD-Politiker in Geheimdienst-Kontrollgremium gewählt

    Welt

    Bereits am Mittwoch wurden drei andere AfD-Abgeordnete zu Vorsitzenden von Bundestagsausschüssen gewählt. Reusch lag damit knapp über der erforderlichen Marke von 355 Stimmen, die er vor zwei Wochen noch deutlich verfehlt hatte. Anschließend hatte die AfD Reusch erneut nominiert. Die neun Mitglieder des geheim tagenden PKGr sind für die Kontrolle der Geheimdienste durch den Bundestag zuständig - dazu gehören der Bundesnachrichtendienst im Ausland, der Verfassungsschutz im Inneren und der ...
  • Reizgas für Passanten in Cottbus

    Reizgas für Passanten in Cottbus

    Welt

    Unter den 17 bis 32 Jahre alten Männern war auch ein Parteimitglied, sagte ein Polizeisprecher. Der Inhalt der Blätter richtete sich demnach gegen Zuwanderung . Eine Polizeistreife beendete die Aktion am Mittwochabend. Noch nicht verteiltes Material wurde von der Polizei beschlagnahmt. Ein dritter Syrer habe den Angreifer von weiteren Attacken abgehalten.
  • Kioskbesitzerin schlägt Räuber in die Flucht - mit einem Barcode-Scanner

    Welt

    Die mit Tüchern maskierten Männer betraten den Kiosk im Kreis Mettmann am Mittwochabend, als die 37-jährige Besitzerin gerade die Tageseinnahmen zählte. Die Polizei Langenfeld bittet die Bevölkerung um Hinweise. Sie sollen beide etwa 1,85 Meter groß und sehr schlank sein. Einer soll einen dunklen Kapuzenpulli getragen haben.
  • Berlusconi sagt im Wahlkampf erneut Fernsehauftritt ab

    Berlusconi sagt im Wahlkampf erneut Fernsehauftritt ab

    Welt

    Es täte ihm leid, seine Konkurrenten zu enttäuschen, teilte Berlusconi später per Telefon mit, aber es gehe ihm gut. "La Repubblica" sprach neben Ermüdung auch von Blutdruckschwankungen. Berlusconi hat seit Dezember zahlreiche Wahlkampfauftritte absolviert. Damals begründete sein Arzt dies mit Stress. Eine von ihm angeführte Allianz dürfte Umfragen zufolge am 4.
  • Experte: Das ist der wahre Grund für Merkels Grenzöffnung 2015

    Experte: Das ist der wahre Grund für Merkels Grenzöffnung 2015

    Welt

    Dies wird als Akt der Barmherzigkeit und Nächstenliebe angesehen. Hielt sich Merkel also an Moral und Recht? Wie der Bremer Politikwissenschaftler Philip Manow nun in einem Gastbeitrag für die " FAZ " schreibt, war der wahre Grund ökonomischer Natur: "Die Öffnung der Grenze war die nahezu zwangsläufige Absicherung (...) des Griechenland-Deals".