• Nordkorea nutzte Berliner Botschaft für Waffenbeschaffung

    Nordkorea nutzte Berliner Botschaft für Waffenbeschaffung

    Welt

    Laut dem " Presseportal " soll die NDR-Dokumentation "Nervenkrieg um Nordkorea - Was treibt Kim Jong Un?" von Klaus Scherer am Montag, 5. Februar, um 22.45 Uhr ausgestrahlt werden. Zudem versuchte ein nordkoreanischer Diplomat bis 2014, einen Multigasmonitor zu beschaffen, der Immissionen bei der Herstellung chemischer Kampfstoffe messen kann.
  • Uni bietet

    Uni bietet "Begleitservice" an Serien-Sextäter tyrannisiert Studentinnen

    Welt

    Drei Fälle geschahen in der Nähe des Campus, wie die Polizei mitteilte. Jeweils gegen Mitternacht soll der Unbekannte Studentinnen im Bereich Siolistraße belästigt und betatscht haben. Die Uni hat laut Schreiben den Sicherheitsdienst nachts verstärkt. Im Rundbrief werden diese Maßnahmen aufgezählt. BILD FRANKFURT liegt ein internes Warnschreiben von Präsidentin Prof.
  • Nach Gewaltserie in Cottbus Flüchtlinge und rechter Verein demonstrieren

    Nach Gewaltserie in Cottbus Flüchtlinge und rechter Verein demonstrieren

    Welt

    Mit bunten Luftballons und fröhlicher Musik zogen sie über den Zentralen Altmarkt. Kelch hatte mehr Unterstützung von Bund und Land gefordert und zugleich Flüchtlingen eine mangelnde Bereitschaft zur Integration vorgeworfen. "Sonst wird das Klima noch schlechter". Der Zuweisungsstopp solle zur Entspannung beitragen, sagte er damals. In der 100.000-Einwohner-Stadt in der Lausitz war es in den vergangenen Wochen zu einer Reihe von Angriffen auf Flüchtlingen sowie umgekehrt von Flüchtlingen ...
  • Syrische Rebellen schießen russisches Kampfflugzeug ab

    Syrische Rebellen schießen russisches Kampfflugzeug ab

    Welt

    Der Chef der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman, sagte, der Pilot sei mit einem Fallschirm aus dem Flugzeug gesprungen und einige Kilometer entfernt gefangen genommen worden. Die Angaben der Aktivisten können von unabhängiger Seite nicht überprüft werden. Sie beziehen ihre Informationen aus einem Netz von Informanten vor Ort.
  • Räuber überfällt Supermarkt in Northeim - Mitarbeiterin mit Waffe bedroht

    Räuber überfällt Supermarkt in Northeim - Mitarbeiterin mit Waffe bedroht

    Welt

    Aktualisiert um 15.56 Uhr - Wie die Polizei mitteilte, überraschte er eine Mitarbeiterin, als diese um 5.45 Uhr zur Arbeit in der Einbecker Landstraße kam und die Eingangstür aufschloss. Bei dem Täter handelt es sich um einen jungen Mann. Er war mit einer Sturmhaube maskiert. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und blauen Jeans.
  • Aktivisten: Rebellen in Syrien schießen russisches Flugzeug ab

    Aktivisten: Rebellen in Syrien schießen russisches Flugzeug ab

    Welt

    Unklar ist derzeit, welche Miliz das Flugzeug abgeschossen hat. Demnach handelte es sich um ein russisches Kampfflugzeug vom Typ Suchoi Su-25. Russland machte zu dem Zwischenfall zunächst keine Angaben. In der Provinz Idlib, die von Rebellen kontrolliert wird, sind auch viele islamistische und dschihadistische Gruppen aktiv. Die Angaben der Aktivisten können von unabhängiger Seite nicht überprüft werden.
  • Eltern nach Tod von Säugling in Untersuchungshaft

    Welt

    Die durchgeführte Obduktion bestätigte diesen Verdacht. Es ergaben sich demnach Hinweise auf stumpfe Gewalteinwirkung. Die Ermittlungen der Mordkommission zu den Umständen der Tat und der genauen Todesursache des Säuglings dauern an. Aus ermittlungstaktischen Gründen macht die Polizei zur Zeit keine weiteren Angaben zu dem Verbrechen. Die Polizei kündigte an, zu Beginn der nächsten Woche weitere Informationen in Form einer Pressekonferenz bekannt zu geben.
  • Mann schoss in Italien aus Auto: Sieben Verletzte

    Mann schoss in Italien aus Auto: Sieben Verletzte

    Welt

    Die Polizei leitete eine Großfahndung nach dem Wagen ein und nahm kurze Zeit später einen Verdächtigen fest. Es war zunächst unklar, wie schwer ihre Verletzungen waren. Zuvor hatte die Gemeinde in sozialen Medien gewarnt, dass ein bewaffneter Mann in Macerata unterwegs sei. "Aus Sicherheitsgründen ruft der Bürgermeister Romano Carancini die Bürger dazu auf, in ihren Häusern, an ihren Arbeitsplätzen und in den Schulen zu bleiben", hiess es in einem Tweet der Stadt.
  • Toter bei Frontalzusammenstoß auf B 470 bei Eschenbach

    Welt

    Beide Fahrer wurden durch die Wucht des Aufpralls in ihren Autos eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Er konnte aber mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Bei dem Unfall entstand Gesamtsachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Wegen der Bergungsarbeiten war die B 470 für mehrere Stunden gesperrt.
  • Israel bombardiert nach Raketenangriff Hamas-Stellung im Gazastreifen

    Welt

    Der Beschuss aus dem Gazastreifen forderte keine Opfer, über Verluste Palästinas liegen bisher keine Informationen vor. Israel verdächtigt die regierende radikalislamische Bewegung Hamas des Raketenangriffs von der Enklave. Die Raketen werden häufig von Splittergruppen abgefeuert, Israel macht aber die im Gazastreifen regierende Hamas für alle Abschüsse verantwortlich und bombardiert bei Vergeltungsangriffen regelmäßig dicht bevölkerte Palästinensergebiete.
  • US-Außenminister Tillerson zu Besuch eingetroffen

    US-Außenminister Tillerson zu Besuch eingetroffen

    Welt

    Tillerson sagte, er sei sich nicht sicher über das genaue Timing des Putsches, meinte aber, dass die venezolanische Junta "ein Agent des Wandels" für die Nation sein würde. "Wir sehen die Chance, dass alle drei Länder dabei gewinnen können", sagte Videgaray über die mühsamen Nafta-Neuverhandlungen. Die Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko verhandeln das Nafta-Abkommen derzeit auf Druck der Vereinigten Staaten neu.
  • Frau nach One-Night-Stand schwanger: Jetzt sucht sie den Vater bei Jodel

    Frau nach One-Night-Stand schwanger: Jetzt sucht sie den Vater bei Jodel

    Welt

    Die junge Frau kannte nur seinen Vornamen und hatte nicht einmal die Telefonnummer. Daher griff die 21-jährige Studentin zur ungewöhnlichen Maßnahme und suchte via 'Jodel'. Und die bereits über 850 (!) Menschen, die den Post verfolgen sind völlig aus dem Häuschen, fordern die Schwangere auf, dem Mann sofort zu schreiben.
  • Gerüchte um das Aus von Radiosender FM4

    Gerüchte um das Aus von Radiosender FM4

    Welt

    An der Sitzung sollen unter anderem ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz , ORF-Manager Pius Strobl und Radiodirektorin Monika Eigensperger teilgenommen haben. Die Zeitung " Falter " zitierte eine Quelle, die aus einer ORF-Ausschusssitzung berichtete. Das Regierungsprogramm kündigt "Verschärfung der Transparenzbestimmungen zur Sicherung einer objektiven und unabhängigen Berichterstattung" an.
  • Final Symphony - Konzertprogramm zum Rollenspiel kommt nach Deutschland und Österreich

    Welt

    Das Bratislava Symphony Orchestra übernimmt in Wien. Die Aufführungen in Deutschland erfolgen unter der Leitung von Dirigent Eckehard Stier. In diesem Jahr kehrt Final Symphony nun zurück nach Deutschland. Aber jetzt, wo wir das Konzertprogramm auf der ganzen Welt gespielt haben, bin ich glücklich, es endlich auch wieder hier zu haben. Tickets für alle Konzerte können ab sofort erworben werden .
  • Bootsunglück: Mehr als 90 Tote befürchtet

    Bootsunglück: Mehr als 90 Tote befürchtet

    Welt

    Zwei Überlebende konnten sich schwimmend an Land retten. Unter den zehn Toten sind laut Headon acht Pakistaner und zwei Libyer. Mehr als 6600 Migranten und Flüchtlingen haben laut der IOM im gesamten Januar 2018 über das Mittelmeer Europa erreicht.
  • Union und SPD in Umfrage nur noch bei 50 Prozent

    Union und SPD in Umfrage nur noch bei 50 Prozent

    Welt

    Das sind zwei Punkte weniger als im Vormonat. Damit befinden sie sich nur noch fünf Prozentpunkte hinter der SPD: Auch im "Politbarometer" sind die Sozialdemokraten unter die 20-Prozent-Marke gefallen und liegen bei lediglich 19 Prozent. Als einzige Oppositionspartei verliert die FDP einen Punkt auf sieben Prozent. Er nimmt damit den vorletzten Platz in dem Ranking vor Schlusslicht Horst Seehofer (CSU) ein.
  • Nordkorea verdient Millionen mit verbotenen Exporten — UN-Bericht

    Nordkorea verdient Millionen mit verbotenen Exporten — UN-Bericht

    Welt

    Es gehe nicht nur um Kohle und Eisen. New York . Nordkorea hat laut einem UN-Bericht wiederholt internationale Sanktionen umgangen und Millionen durch illegale Exporte eingenommen. Myanmar soll von Nordkorea ballistische Raketen und weitere Rüstungsgüter wie Raketenwerfer erhalten haben. Seit 2006 verhängen die Vereinten Nationen regelmäßig Handels-Verbote gegen Nordkorea, weil das Land mit seinem Raketen- und Atomwaffenprogramm gegen internationales Recht verstößt.
  • Aus Markus Söder wird ein Prinzregent

    Aus Markus Söder wird ein Prinzregent

    Welt

    Der CSU-Politiker verkleidete sich als Prinzregent Luitpold von Bayern. Die Prunksitzung des Fränkischen Fastnacht-Verbandes wird seit 1987 live vom Bayerischen Rundfunk übertragen und holt seit Jahren Rekordquoten. Das Kostüm stellt Prinzregent Luitpold von Bayern dar, der über 25 Jahre lang das Königreich Bayern regierte. Und dabei war Luitpold als einziger kein König, sondern nur Prinzregent.
  • Die Geissens: Urteil gegen die Firma von Carmen und Robert Geiss

    Die Geissens: Urteil gegen die Firma von Carmen und Robert Geiss

    Welt

    Jetzt geht es den Geissens ans Geld: Die GeissTV Gmbh, die Fernseh-Produktionsfirma von Robert (54) und Carmen Geiss (52), soll laut " Bild " vom Landgericht Köln dazu verurteilt worden sein, 22.145,25 Euro zu zahlen. Warum die Geissens dem Produzenten nicht den vereinbarten Betrag überwiesen haben, ist nicht bekannt. Das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig.
  • Finma sanktioniert Gazprombank Schweiz

    Welt

    Auslöser des Verfahrens seien Hinweise aus den aufgetauchten sogenannten "Panama Papers" gewesen, so die Finma. Die Gazprombank Schweiz erklärte 2016, dass sie alle regulatorischen und rechtlichen Anforderungen erfüllt habe. Ausserdem müsse die Bank künftig einen mehrheitlich aus unabhängigen Mitgliedern bestehenden Risikoausschuss des Verwaltungsrats bilden. Und die Bank unterstreicht, dass die Massnahmen ausschliesslich das Geschäft mit Privatkunden betreffen.
  • Scharnier gebrochen: Jets der Schweizer Luftwaffe werden kontrolliert

    Welt

    Damit werde die Interventionsfähigkeit der Luftwaffe, die auch über Maschinen vom Typ Tiger verfüge, sichergestellt. Abgebrochenes Befestigungsscharnier der Landeklappe des F/A-18 Hornet. Das in der Fachsprache zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (Non-Destructive Inspection) genannte Verfahren ermöglicht, auch kleinste Risse festzustellen.
  • Jan G. muss lebenslang in Haft

    Jan G. muss lebenslang in Haft

    Welt

    Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) begrüßte den Richterspruch als "gerechtes Urteil". Großes Interesse: Vor dem Gerichtssaal bildete sich eine lange Menschenschlange. In Müllrose, Kreis Oder-Spree, hat sich am Dienstag ein schreckliches Verbrechen abgespielt. Der Täter hatte der Anklage zufolge seine Oma vor der Tat zunächst mit Fäusten und einem Küchenstuhl attackiert, bevor er sie mit einem Küchenmesser tötete, als sie schon am Boden lag.
  • Bundesregierung nimmt im Fall Yücel vor Menschenrechtsgericht Stellung

    Welt

    Der geschäftsführende Bundesjustizminister Heiko Maas sagte der Zeitung: "Jede Unterdrückung von kritischer Berichterstattung ist mit unserem Verständnis von Pressefreiheit nicht vereinbar". 5 der Konvention nicht grenzenlos möglich ist", heiße es aus dem Bundesjustizministerium. Artikel 5 der Europäischen Menschenrechtskonvention schützt Freiheit und Sicherheit der Bürger auch vor staatlichen Eingriffen.
  • 18-Jähriger soll 13-Jährige vergewaltigt haben

    18-Jähriger soll 13-Jährige vergewaltigt haben

    Welt

    Der afghanische Asylbewerber bestreitet die Tat. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte die 13-Jährige vor kurzem mit dem Beschuldigten Bekanntschaft geschlossen. Er wurde auf die Anzeige hin am Donnerstagmorgen in seiner Wohnung festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. Der wegen eines Sexualdeliktes vorbestrafte Verdächtige war erst Ende Dezember 2017 aus der Haft entlassen worden.
  • Trump planea dar luz verde a la publicación de un informe

    Trump planea dar luz verde a la publicación de un informe

    Welt

    Medios locales especulan que la nota presenta además acusaciones de malversación contra ambas instancias en la investigación de un oficial de campaña de Trump . El dossier fue utilizado de nuevo, para las tres solicitudes de renovación del permiso. Si no lo objeta, el Congreso lo puede difundir. También indica que el director Christopher Wray , quien en el tramo inicial de su mandato ha mantenido una presencia notablemente discreta, está dispuesto a desafiar a un presidente que meses ...
  • Teilweise Schnee und Glätte: Winter kommt nach Hessen

    Teilweise Schnee und Glätte: Winter kommt nach Hessen

    Welt

    Der Wind weht schwach bis mäßig aus südwestlichen Richtungen, im Nordwesten dreht er auf Nordwest. Am Samstag bleibt es im Norden oft bedeckt, ansonsten kann sich bei wechselnder bis starker Bewölkung zumindest ab und zu die Sonne zeigen.
  • Jagdhund von Wolf getötet?

    Jagdhund von Wolf getötet?

    Welt

    Der Hund war auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz gefunden worden. Der Hund habe sich während eines Waldaufenthaltes vom Hundehalter entfernt, und Wild verfolgt. Doch der Jagdhund kehrte nicht mehr zurück. Später fand der Besitzer seinen mit einem GPS-Sender ausgestatteten Hund tot auf. Hunde- und Katzenbesitzer wurde empfohlen, ihre Tiere unter Aufsicht zu halten.
  • Aufstand in Calais: Migranten Massenschlägerei

    Aufstand in Calais: Migranten Massenschlägerei

    Welt

    Bei Auseinandersetzungen zwischen Migranten im nordfranzösischen Calais sind mindestens fünf Menschen durch Schüsse lebensgefährlich verletzt worden. Was der Hintergrund der Übergriffe war, blieb zunächst unklar. Frankreich und Großbritannien einigten sich daraufhin auf eine Verschärfung des Grenzschutzes .
  • Fünf Tote bei Zusammenstoss zweier Militärhelikopter in Frankreich

    Fünf Tote bei Zusammenstoss zweier Militärhelikopter in Frankreich

    Welt

    An Bord seien insgesamt fünf Besatzungsmitglieder gewesen, sagte ein Vertreter der Gendarmerie in Brignoles. Die Behörden schickten zwei Rettungs- und einen Polizeihelikopter zur Unglücksstelle. Die Helikopter gehören zur militärischen Flugschule EALAT (Ecole de l'aviation légère de l'Armée de terre) von Cannet des Maures. Der Unfall habe sich kurz nach dem Start ereignet.
  • Schlaganfall: Busfahrer fährt reaktionslos 15 Kilometer mit 73 Insassen!

    Schlaganfall: Busfahrer fährt reaktionslos 15 Kilometer mit 73 Insassen!

    Welt

    Die 16- bis 25-jährigen Schüler wollten anlässlich eines Wintersport-Tags ins Montafon. Auch auf Hupzeichen anderer Autofahrer reagierte der Fahrer nicht. Ein Lehrer zog die Bremse, um ein Wegrollen zu verhindern. Der Busfahrer wurde sofort notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht. "Alkohol und Drogen waren nicht im Spiel", so ein Sprecher.
  • Schulz schielt aufs Außenminister-Amt: Jetzt macht Gabriel eine klare Ansage

    Schulz schielt aufs Außenminister-Amt: Jetzt macht Gabriel eine klare Ansage

    Welt

    Gabriel ist in Umfragen derzeit der beliebteste SPD-Politiker. SPD-Vorsitzender Martin Schulz (l.) will nach PNP-Informationen Außenminister werden und damit seinen Parteikollegen Sigmar Gabriel beerben. Die Mehrheit der Genossen geht jedoch davon, dass es Schulz ins Kabinett zieht. ► Gabriel, der vor Schulz den Parteivorsitz inne hatte, soll laut "PNP" wieder Wirtschaftsminister werden.
  • Ohne Akanji in die Europa League

    Ohne Akanji in die Europa League

    Welt

    Februar gegen Atalanta Bergamo mit der Zuschauerrolle begnügen. Denn United ist weiterhin in der Königsklasse vertreten. Michy Batshuayi statt Manuel Akanji: DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund hat für die Europa League den Nachfolger von Pierre-Emerick Aubameyang nominiert und sich damit gegen den Winterneuzugang vom FC Basel entschieden.
  • Lieferwagen in Shanghai fährt in Passanten 2

    Lieferwagen in Shanghai fährt in Passanten 2

    Welt

    Keiner schwebt in Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilte. Der Lenker habe "die Kontrolle verloren" und sei auf den Fußweg geraten. An Bord waren demnach mehrere Gasflaschen. Ein Autofahrer ist in Shanghai mit einem Lieferwagen mit Gasflaschen brennend und mit erheblichem Tempo in eine Menschenmenge gerast. "In dem Wagen waren Gasflaschen", sagte ein anderer Augenzeuge.
  • Wetter: Nach

    Wetter: Nach "Kari" drohen Stürme mit 100 km/h und Neuschnee

    Welt

    Besonders im Westen des Landes beginnt es stark zu regnen. Dabei fallen bis zu 16 Liter pro Quadratmeter. In der Front sind Schauer und Gewitter eingelagert. Im Süden bleibt es windig bis stürmisch. Trotzdem kann es glatt sein auf den Straßen - durch Schnee oder überfrierende Nässe. Der Experte rechnet mit recht kalten Nächten von - 3 Grad im Zentralraum und sogar zwischen - 6 und - 10 Grad in schneebedeckten Täler.
  • Los Angeles Schüsse an US-Schule

    Los Angeles Schüsse an US-Schule

    Welt

    Bei den Opfern handele es sich um einen 15 Jahre alten Jungen - dessen Zustand nach einem Kopfschuss kritisch ist - und ein gleichaltriges Mädchen, dass in die Hand getroffen wurde. Der Unterricht konnte fortgesetzt werden. Die Sal-Castro-Mittelschule nördlich des Stadtzentrums von Los Angeles hat rund 300 Schüler. Am 23. Januar kamen in einer Schule im Bundesstaat Kentucky zwei Schüler ums Leben, 17 weitere wurden verletzt.
  • Gericht verbietet muslimischen Gebetsruf in Oer-Erkenschwick

    Gericht verbietet muslimischen Gebetsruf in Oer-Erkenschwick

    Welt

    Der Gebetsruf war jeden Freitag vor einer Moschee per Lautsprecher nach draußen übertragen worden. "Es ist ein Singsang in einer Tonart, die für uns störend wirkt. Die Interessen der Anrainer müssen stärker berücksichtigt werden, vor allem problematisch ist, dass im Vorfeld der Genehmigung die Nachbarschaft nicht befragt wurde.
  • Polizei sucht nach Zeugen einer tödlichen Attacke

    Polizei sucht nach Zeugen einer tödlichen Attacke

    Welt

    Wenig später starb er an seinen schweren Verletzungen. Trotz mehrerer Fahndungsaufrufe konnten die Ermittler bislang den Fall nicht lösen. Hierzu liegt ein richterlicher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung nach den Zeugen vor. "Es wird ausdrücklich betont, dass es sich bei den abgebildeten Personen nicht um tatverdächtige Personen, sondern um Zeugen handelt", betonte ein Polizeisprecher .
  • Krebstod nur drei Wochen nach Lotterie-Gewinn

    Krebstod nur drei Wochen nach Lotterie-Gewinn

    Welt

    Wie so viele Menschen in den USA hatte der Selbständige keine Kranken-Versicherung. Der 51-jährige Donald Savastano ist nur wenige Wochen nach seinem Millionengewinn mit einem Rubbellos am Freitag plötzlich verstorben. "Er und ein Freund von ihm haben mir dann erzählt, dass Donald Gehirn- und Lungenkrebs hatte, dass er im Krankenhaus war und dass es nicht gut aussehe", so Scott weiter.