Welt

Wie es zu Tode kam, sei noch völlig unklar, sagte eine Sprecherin des Tierparks. Das männliche Jungtier war erst in der Nacht zu Sonntag auf die Welt gekommen. Zoo-Sprecherin Sabine Haas (52) traurig: "Es sah alles so gut aus". Die Mitarbeiter seien sehr betroffen über den Tod des noch namenlosen Babys. Die erste Lebenswoche bei Flusspferden sei generell immer etwas heikel - für den Zoo ist das ein schwerer Verlust.
  • Trump gibt pompöse Militärparade in Auftrag

    Trump gibt pompöse Militärparade in Auftrag

    Welt

    Er habe das Verteidigungsministerium gebeten, eine Zeremonie zu prüfen, bei der alle US-Bürger ihre Wertschätzung zeigen könnten. Laut der Zeitung schwebt dem Präsidenten eine Parade wie zum französischen Nationalfeiertag vor. Gemeinsam mit Macron verfolgte er die traditionelle Militärparade auf den Champs-Élysées. Bei dem Treffen am 18. Januar, an dem unter anderem Verteidigungsminister Jim Mattis und Generalstabschef Joseph Dunford teilnahmen, habe Trump erklärt, er wünsche sich eine ...
  • Dax-Talfahrt geht weiter

    Dax-Talfahrt geht weiter

    Welt

    Der Eurokurs fiel kurzzeitig unter die Marke von 1,24 US-Dollar. Die Umlaufrendite verharrte bei 0,51 Prozent. Neben den Märkten Tokio und Australien erlebten auch China und Hongkong empfindliche Abschläge zum Handelsstart am Dienstag. Am Montag gab auch in Tokio der Nikkei-Index um 2,5 Prozent auf 22.682 Zähler nach. Händler verwiesen auf die gestiegene Volatilität an den Finanzmärkten, die dem Börsenbetreiber entgegenkommt.
  • 8,82 Millionen Menschen lebten zu Jahresbeginn in Österreich

    8,82 Millionen Menschen lebten zu Jahresbeginn in Österreich

    Welt

    Jänner 2018 in Österreich gelebt. Das sind 50.189 Personen mehr als ein Jahr zuvor, berichtete die Statistik Austria am Dienstag. Anfang 2017 hatte es noch ein Plus von rund 72.400 Einwohnern gegeben. Der Anteil ausländischer Staatsbürger beträgt in Österreich mittlerweile 15,8 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Das ist ein Trend, der schon seit Jahren anhält, wenn auch der Bevölkerungsanstieg im Jahr 2016 mit plus 0,83 Prozent noch höher ausfiel.
  • Lufthansa will Chef von Brussels Airlines austauschen

    Lufthansa will Chef von Brussels Airlines austauschen

    Welt

    Brussels Airlines wurde Ende 2016 vollständig durch Lufthansa übernommen und schon damals wurde kommuniziert, dass der Carrier Teil der Eurowings-Gruppe werden soll. Der belgische Beitrag zum Konzernergebnis sei im Fabeljahr 2017 jedoch deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben, heißt es aus dem Lufthansa-Umfeld.
  • 14-Jährige stirbt nach Unfall in Rheine

    Welt

    Die schwer verletzte 14-Jährige wurde noch vor Ort notärztlich versorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Münster geflogen. Die Sperrung der Bauerschaftsstraße ist aufgehoben worden. Nach dem Vorfall musste ein Teil der Verbindungsstraße zwischen Hauenhorst und der Gemeinde Neuenkirchen für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden.
  • Regensburg: Grundschüler sexuell missbraucht

    Regensburg: Grundschüler sexuell missbraucht

    Welt

    Wie die Polizei am Dienstagmittag mitteilt, soll der Grundschüler auf dem Nachhauseweg von einem unbekannten Mann angesprochen und auf einer Parkbank missbraucht worden sein. Auf dem Weg zum Weiher sollen mehrere Radfahrer unterwegs gewesen sein. Gegen 17:45 Uhr entfernte sich der Mann in nördlicher Richtung. Auch Wahrnehmungen, die vom Beobachter selbst als unwichtig eingestuft werden, können für die Ermittler wichtige Bausteine darstellen.
  • NRW startet in Duisburg Projekt gegen Clan-Kriminalität

    NRW startet in Duisburg Projekt gegen Clan-Kriminalität

    Welt

    Es geht um "70 relevante kurdisch-, türkisch- und arabischstämmigen Familien mit mehr als 2800 Personen", sagte NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) der " Rheinischen Post " (RP). Aber für einen eigenen Bericht an die Staatsanwaltschaft reiche es meistens nicht. Im vergangenen Jahr seien in NRW bereits 192 Millionen Euro durch Vermögensabschöpfung eingenommen worden, teilte Biesenbach mit.
  • Couragierte Jugendliche helfen Busfahrer in Not

    Couragierte Jugendliche helfen Busfahrer in Not

    Welt

    Bruchköbel - Drei 16 und 17 Jahre alte Jugendliche reagieren schnell und helfen einem Busfahrer, der die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat. So schafften sie es, das Gefährt sicher zur Haltestelle "Kirleweg" zu bugsieren.
  • Tote bei Luftangriffen in Syrien - UN wegen Eskalation alarmiert

    Tote bei Luftangriffen in Syrien - UN wegen Eskalation alarmiert

    Welt

    Ein Hubschrauber habe eine Bombe mit dem Gas abgeworfen, so die Helfer. Ein "ekelerregender Geruch" habe sich nach dem Angriff ausgebreitet. Im Nordwesten Syriens sollen Assad-Streitkräfte Chlorgas eingesetzt haben. Die umkämpfte Provinz Idlib ist eine der letzten Rebellenhochburgen in Syrien. Regierungstruppen konnten jedoch in den vergangenen Wochen größere Gebiete einnehmen und setzen ihre Offensive gegen die überwiegend islamistischen Milizen fort.
  • Hotel stürzt bei Erdbeben ein

    Hotel stürzt bei Erdbeben ein

    Welt

    Bereits in den vergangenen Tagen hatte im Osten Taiwans wiederholt die Erde gebebt. Eine Tsunami-Warnung gab es nicht. Ein Hotel sei teilweise eingestürzt, berichteten Twitter-Nutzer. In Hunderten Haushalten fiel der Strom aus, berichtete die Nachrichtenagentur CNA. Kurz vor Mitternacht (Ortszeit) bebte in Taiwan die Erde. Erschütterungen mit einer Stärke von 6,4 auf der Richter-Skala sorgten für beträchtliche Schäden.
  • Altbundespräsident Wulff unterliegt im Streit um Fotos

    Altbundespräsident Wulff unterliegt im Streit um Fotos

    Welt

    Es geht um zwei Fotos des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff und seiner Frau Bettina beim gemeinsamen Einkaufen. In der "Neuen Post" hieß es dazu: "Wer Bettina liebt, der schiebt". Ferner war zu berücksichtigen, dass der Kläger sein Ehe- und Familienleben in der Vergangenheit immer wieder öffentlich thematisiert und sich dadurch mit einer öffentlichen Erörterung dieses Themas einverstanden gezeigt hat.
  • Sieben Fakten zum Groko-Mitgliederentscheid der SPD

    Sieben Fakten zum Groko-Mitgliederentscheid der SPD

    Welt

    Bei der CDU ist es schon ungewöhnlich, dass diesmal ein großer Parteitag mit 1000 Delegierten über die neue GroKo entscheiden wird. Gesonderte oberbergische Ergebnisse wird es nicht geben, die Wahlzettel werden direkt zur SPD-Zentrale nach Berlin geschickt und dort ausgezählt.
  • Matthias Oppitz ist neuer Lidl-Deutschland-Chef

    Matthias Oppitz ist neuer Lidl-Deutschland-Chef

    Welt

    Nachfolger wird Matthias Oppitz , der ab sofort die operative Verantwortung für das Deutschland-Geschäft übernimmt. Zuvor hatten die "Heilbronner Stimme" und die "Lebensmittel-Zeitung" darüber berichtet. Zuletzt hatte vor allem das USA-Geschäft von Lidl im Fokus gestanden. Hier bremste der Discounter Medienberichten zufolge seine mit großen Ambitionen gestartete Expansion.
  • Frankreichs Präsident Macron trifft Nationalisten auf Korsika

    Frankreichs Präsident Macron trifft Nationalisten auf Korsika

    Welt

    Die Häftlings-Frage gilt auf Korsika als Politikum: Die Nationalisten fordern unter anderem die Freilassung von Yvan Colonna, der in Südfrankreich wegen des Mordes an Erignac eine lebenslange Haftstrafe verbüßt. Vielmehr bestehe nun nach viel Unverständnis zum ersten Mal die Chance auf einen "fruchtbaren Dialog". Macrons zweitägiger Besuch auf Korsika war mit Spannung erwartet worden, nachdem gemäßigte Nationalisten gestärkt aus der Regionalwahl im Dezember hervorgegangen waren.
  • Servus TV zeigt in Österreich deutsche Bundesliga

    Servus TV zeigt in Österreich deutsche Bundesliga

    Welt

    Bereits am kommenden Samstag, 18.30 Uhr, wird mit dem Spiel Bayern München gegen Schalke04 eine attraktive Partie live gezeigt. Die beiden restlichen Partien sind noch nicht fixiert. "Da könnte auch unser Interesse kaum größer sein". Die deutsche Bundesliga kommt ins Free-TV - allerdings in Österreich. Ob es einen Countdown oder Analysen gibt, steht noch nicht fest.
  • Auch bayerische Retter fordern eine Vignettenbefreiung

    Auch bayerische Retter fordern eine Vignettenbefreiung

    Welt

    Man arbeite seit vielen Jahren Hand in Hand grenzübergreifend mit den Organisationen in Salzburg zusammen. Das Bayerische Rote Kreuz verweist auch darauf, dass das Einsatzleitfahrzeug (ELW2) der ehrenamtlichen BRK-Bereitschaften aus dem Berchtesgadener Land mit zusätzlicher österreichischer Technik ausgestattet und fest in die Alarmpläne des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK) eingebunden ist.
  • Bistum Eichstätt wurde wohl um 60 Millionen US-Dollar betrogen

    Bistum Eichstätt wurde wohl um 60 Millionen US-Dollar betrogen

    Welt

    Der frühere leitende Mitarbeiter der Finanzverwaltung des Bistums hat umgerechnet rund 48 Millionen Euro offenbar in mehrere Dutzend ungesicherte Immobiliendarlehen in den Vereinigen Staaten gesteckt. Das Bistum habe in der Strafanzeige dargestellt, dass ihr eigener Finanzchef im fraglichen Zeitraum fachlich von seiner Aufgabe überfordert gewesen sei.
  • BKA-Chef: 8400 Kinderporno-Fälle mangels Speicherung nicht aufgeklärt

    BKA-Chef: 8400 Kinderporno-Fälle mangels Speicherung nicht aufgeklärt

    Welt

    Münch ist am Dienstag zu Gast auf dem Europäischen Polizeikongress in Berlin. Es gebe rund 750 Gefährder in Deutschland. 970 Menschen seien aus Deutschland in das Kalifat in Syrien und Irak ausgereist. Es gebe zwar bereits eine Menge an Ermittlungsansätzen. In mehr als neun von zehn Fällen sei die IP-Adresse zentral, also die Frage, von welchem Computer eine Tathandlung ausgehe, erläuterte Münch.
  • ANC verstärkt Druck auf Südafrikas Präsident Zuma

    ANC verstärkt Druck auf Südafrikas Präsident Zuma

    Welt

    Die Präsidentschaft des 75-Jährigen ist seit Jahren von Korruptionsskandalen und einer schwächelnden Wirtschaft geprägt. Auch eine Dringlichkeitssitzung des Führungsgremiums der Partei beschäftigte sich mit der Zukunft Zumas. Die Delegierten bestimmten den 65-jährigen Reformpolitiker Cyril Ramaphosa zum Parteichef. Ein neues Datum für die Rede zur Lage der Nation werde bekanntgegeben, so Mbete.
  • Nigel ist tot - Trauer um einsamsten Vogel der Welt

    Nigel ist tot - Trauer um einsamsten Vogel der Welt

    Welt

    Eine Naturschutzorganisation veröffentlichte sogar ein Gedicht zu Ehren des Tölpels als Pionier der Kolonie. Stattdessen blieb er seinen 80 Beton-Freunden treu. Bald verkuckte er sich in eine der Attrappen, baute ein Nest und machte seiner Beton-Partnerin den Hof. "Die Balz war lang", sagt Bell. Die Mühen waren nicht vergebens: Innerhalb von drei Tagen ließen sich drei neue Vögel auf der Insel nieder.
  • UK: Haftbefehl gegen Julian Assange bleibt bestehen

    UK: Haftbefehl gegen Julian Assange bleibt bestehen

    Welt

    Der genannte Grund: Er stehe mit einer Untersuchung gegen Assange wegen mutmaßlicher Vergewaltigung in Schweden in Verbindung, die ohne eine Anklage des Beschuldigten zu Ende gegangen sei. ► Es wäre Assange erstmals seit Juni 2012 erlaubt, die Botschaft in London zu verlassen, ohne verhaftet zu werden. Er befürchtete, zunächst nach Skandinavien und schließlich an die USA ausgeliefert zu werden.
  • Niederlande schließt eigene Botschaft in der Türkei

    Niederlande schließt eigene Botschaft in der Türkei

    Welt

    Die jüngsten Gespräche hätten keine Einigung gebracht, teilte das Außenministerium in Den Haag mit. Es gebe "vorläufig keine Aussicht" auf eine Lösung. Den Haag hatte sich solche Auftritte verbeten, auch deshalb, weil wenig später in den Niederlanden Parlamentswahlen stattfinden sollten. Als die Familienministerin trotz des Redeverbots versuchte, nach Rotterdam zu gelangen, stoppte die Polizei ihren Konvoi und zwang sie, umzukehren.
  • Rottweiler verletzt zwei Kleinkinder bei München

    Rottweiler verletzt zwei Kleinkinder bei München

    Welt

    Der fünfjährige Junge wollte zu seiner Mutter fliehen, doch der Kampfhund griff ihn an. Wie die Polizei unter Berufung auf Angaben der Mutter berichtete, hatten die Geschwister am gestrigen Montag an einem Erdwall gespielt, als der Hund völlig unvermittelt auf sie zurannte.
  • "Brenner-Gipfel": Länder wollen Schiene stärken

    Welt

    Dort sollen dann konkrete Maßnahmen, die in der Zwischenzeit von länderübergreifenden Arbeitsgruppen entworfen werden, beschlossen werden. Deutschland werde bis zum nächsten Brenner-Transit-Gipfel im Mai in Innsbruck Konzepte ausarbeiten, wie man die Güterbeförderung auf der Schiene stärken könne.
  • Anwälte wollen Trump vor Mueller-Befragung schützen - und vor sich selbst

    Anwälte wollen Trump vor Mueller-Befragung schützen - und vor sich selbst

    Welt

    Mehrere Anwälte von Donald Trump haben dem amerikanischen Präsidenten laut einem Bericht davon abgeraten, sich in der Russland-Affäre auf eine Befragung durch Sonderermittler Robert Mueller einzulassen. Nach dem umstrittenen Geheimbericht zur Russland-Affäre aus dem Lager der US-Republikaner könnte nun auch ein vertrauliches Dokument der Demokraten veröffentlicht werden.
  • Bundesverfassungsgericht überprüft SPD-Mitgliedervotum

    Bundesverfassungsgericht überprüft SPD-Mitgliedervotum

    Welt

    Das Votum der SPD-Mitglieder ist verbindlich. In den vergangenen Wochen hatte der Slogan "Tritt ein, sag nein!" die Runde gemacht. Es habe fünf Anträge gegeben, das Votum zu untersagen, sagte ein Sprecher am Dienstag in Karlsruhe. Juso-Chef Kühnert ist überzeugt, dass die vielen neuen SPD-Mitglieder echtes Interesse an der Partei haben und nicht nur eine Große Koalition verhindern wollen.
  • Tödliche Gefahr! Antibiotika-resistente Keime in unseren Badeseen und Flüssen gefunden

    Tödliche Gefahr! Antibiotika-resistente Keime in unseren Badeseen und Flüssen gefunden

    Welt

    Sie füllten unter anderem Wasser in sterile Flaschen ab und ließen es in Labors testen. Auch der Gewässerforscher Thomas Berendonk von der Technischen Universität Dresden sagte dem NDR , die Funde bereiteten ihm Sorgen. Es fehlten bisher aber systematische Kontrollen hinsichtlich der Verunreinigung von Gewässern. "Das sollte man natürlich immer machen", sagte Exner, der nicht an der Untersuchung beteiligt war und Direktor des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit in Bonn ist.
  • Vorstand der Signal Iduna sagt zu 500-Millionen-Klage aus

    Vorstand der Signal Iduna sagt zu 500-Millionen-Klage aus

    Welt

    In diesem Zusammenhang soll ein Rechtsanwalt Jagdfeld öffentlich kritisiert und dessen unternehmerische Fähigkeiten infrage gestellt haben. Das lehnte die "Signal Iduna" ab - obwohl Richter Willi Pawel warnte: "Sie befinden sich auf dünnem Eis".
  • Polizei warnt vor KO-Tropfen bei Karnevalsveranstaltungen

    Polizei warnt vor KO-Tropfen bei Karnevalsveranstaltungen

    Welt

    Kreis Gütersloh (gl/pa) - Am Donnerstag startet der Straßenkarneval. Es ist nicht neu, dass Drogen oder andere Substanzen gezielt eingesetzt werden, um Frauen oder auch Männer willenlos zu machen. Um sich zu schützen, gibt die Polizei daher folgende Tipps: Kein Glas unbeaufsichtigt stehenlassen. Getränke selbst bestellen und entgegennehmen. Holen Sie sich Hilfe, wenn Übelkeit oder Schwindelgefühle auftreten! Wenn der Verdacht bestehe, dass K.o.
  • Ozonschicht wird nicht überall dicker, schrumpft zum Teil weiter

    Ozonschicht wird nicht überall dicker, schrumpft zum Teil weiter

    Welt

    Für die Wissenschaftler ist erst mal überraschend. Eine neue Studie zeigt: Abseits der Pole nimmt sie in manchen Luftschichten weiterhin ab. Andererseits kommt der Befund nicht gänzlich unerwartet. Dadurch wird weniger Ozon gebildet. Eine andere Erklärung könnten kurzlebige chemische Substanzen sein, die nicht durch das Montreal Protokoll verboten sind.
  • Säugling störte: Vater soll Baby gequält und ermordet haben

    Säugling störte: Vater soll Baby gequält und ermordet haben

    Welt

    Thiel machte deutlich, wie schwierig die Vernehmung war. Doch im Laufe der Vernehmung über zwei Tage folgte das Geständnis: "Er hat letztlich eingestanden, dass er Angst hatte, seine Misshandlungen würden an die Öffentlichkeit gelangen". Seit dem Wochenende sitzen die Eltern in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Ermittler rief der Vater am Morgen nach der Tat den Notarzt - vielleicht würde dem ja nichts auffallen, vermutete Thiel zur Motivation.
  • Berlusconi nennt Migration eine

    Berlusconi nennt Migration eine "soziale Bombe"

    Welt

    Den Mord an einer 18-Jährigen wollte er rächen, so T.s Begründung, denn das Mädchen soll von einem Nigerianer umgebracht worden sein. Sämtliche Politiker von Links bis Rechts verurteilten diese Tat. Die Partei, die einst nur im reichen Norden stark war, weil sie die Abspaltung vom armen Süden wollte, hat sich unter Salvinis Führung Rassismus auf die Fahnen geschrieben.
  • 50+1-Regel: Hannover 96 lässt Antrag ruhen

    50+1-Regel: Hannover 96 lässt Antrag ruhen

    Welt

    Am Montag teilte Hannover 96 nun mit, seinen Antrag bei der DFL auf ruhend gestellt zu haben . Die Liga könne so unter Einbeziehung der Klubs ihrem Gestaltungsauftrag durch eine Modernisierung der Regeln im deutschen Profifußball nachkommen und andererseits einen Weg einschlagen, der "vernünftiges und nachhaltiges wirtschaftliches Handeln im Profifußball mit dem Erhalt der uns allen wichtigen traditionellen Werte des Fußballs in Deutschland " verbinde.
  • Noch mehrere Knackpunkte Schulz läutet

    Noch mehrere Knackpunkte Schulz läutet "Tag der Entscheidung" ein

    Welt

    Eigentlich sollten die Gespräche am Sonntag enden, nun wird am späten Montagabend damit gerechnet. Hierunter leiden viele jüngere, gering qualifizierte oder ausländische Arbeitnehmer. Berlin. Die Verhandlungen der großen Koalition zum Thema Europa seien abgeschlossen. Vor vier Jahren hatte das höchste deutsche Gericht das Mitgliedervotum in einem Eilverfahren zugelassen.
  • Papst gibt Erdogan lange Audienz

    Papst gibt Erdogan lange Audienz

    Welt

    In einem auffallend knapp gehaltenen Bulletin teilte der Heilige Stuhl im Anschluss an die Audienz mit, bei den "herzlichen" Gesprächen sei es unter anderem um die (nicht näher qualifizierten) bilateralen Beziehungen und um die Lage der 30 000 Katholiken in der Türkei gegangen.