https://d146hcqz7izbhz.cloudfront.net/wp-content/uploads/2017/05/29091059/dts_image_5656_oskhbgienr_315_1200_845.jpg

Welt

Wie er sich die Verletzung zuzog und das mögliche Motiv blieben zunächst unklar. Der Hilfssheriff wurde getötet, als er versuchte, Godbolt von einem Privatgrundstück zu entfernen. Als die Nachbarn die Polizei gerufen hätten, sei der später getötete Polizist ausgerückt. "Es hat ihn das Leben gekostet". Während die Behörden nichts zu der Beziehung zwischen dem Tatverdächtigen und den Opfern bekanntgaben, sprach dieser in einem Interview der Zeitung "The Clarion-Ledger" selbst über die Tat.
  • Terrorismus | Weitere Festnahme in Verbindung mit Manchester-Anschlag

    Terrorismus | Weitere Festnahme in Verbindung mit Manchester-Anschlag

    Welt

    Davor sei er in Syrien paramilitärisch ausgebildet worden, wie Scotland Yard deutschen Ermittlern mitgeteilt habe. Er habe auch auf keiner Beobachtungsliste gestanden, mit denen Reisebewegungen verdächtiger Islamisten erfasst werden. Der 22-Jährige war dem britischen Geheimdienst zwar bekannt, er sei zuletzt aber nicht mehr regelmäßig überprüft worden, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Donnerstag unter Berufung auf Regierungskreise.
  • Islamistengruppe Ansar al-Scharia löst sich auf

    Islamistengruppe Ansar al-Scharia löst sich auf

    Welt

    Zahlreiche Kämpfer von Ansar al-Sharia sind zudem zu der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) übergelaufen. Der bewaffnete Kampf werde nicht fortgesetzt, heißt es in einer im Internet veröffentlichten Erklärung. Dabei wurden der US-Botschafter Christopher Stevens sowie drei weitere US-Bürger getötet. Ihr werden Verbindungen zu dem Terrornetzwerk Al-Kaida nachgesagt.
  • Macron: Fester Händedruck mit Trump geschah mit Absicht

    Macron: Fester Händedruck mit Trump geschah mit Absicht

    Welt

    Dabei hatte er die Hand Trumps besonders fest und lange gedrückt. " Man muss zeigen, dass man keine kleinen Zugeständnisse macht, nicht einmal symbolisch". Ich glaube nicht an eine Politik der öffentlichen Beschimpfung, aber in meinen bilateralen Kontakten lasse ich nichts einfach passieren. "Er mag den direkten Kontakt und ist in der Lage, seine Position zu ändern".
  • Deutschland: Merkel sieht in USA keinen verlässlichen Partner mehr

    Welt

    Bei der Frage nach dem Klimaabkommen von Paris gebe es "keinerlei Anzeichen bis jetzt, ob die USA im Pariser Abkommen verbleiben werden oder nicht", so Merkel weiter. Merkels Auftritt am Sonntag stand im Zeichen des bevorstehenden Bundestagswahlkampfes. Familien und Arbeitnehmer gelte es zu entlasten, er sprach sich für gebührenfreie Kitas und Universitäten aus.
  • Tote am Everest könnten bereits seit 2016 dort liegen

    Tote am Everest könnten bereits seit 2016 dort liegen

    Welt

    Die Toten wurden im sogenannten Lager 4 von Rettungskräften gefunden, die eigentlich nach einem anderen verunglückten Kletterer gesucht hatten. Unklar ist, unter welchen Umständen die vier Alpinisten starben. 2016 wurden Bergsteiger als vermisst gemelde, die bislang nicht gefunden wurden. Sie erlagen vermutlich der Höhenkrankheit. Viele Bergsteiger nutzen derzeit eine Wetterberuhigung zum Gipfelsturm, nachdem die Saison bisher von wechselhaftem, sehr windigem und ungewöhnlich kaltem Wetter ...
  • Ivanschitz mit Viktoria Pilsen Vizemeister

    Ivanschitz mit Viktoria Pilsen Vizemeister

    Welt

    Der Titelverteidiger gewinnt in der letzten Meisterschaftsrunde ohne den ÖFB-Legionär (Bank) zwar mit 2:0 gegen Jihlava, Slavia Prag lässt sich den Meistertitel aber nicht mehr nehmen. Slavia startet nun ebenso wie Pilsen in der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation. Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei nicht um die Meinung von boerse-express.com handelt.
  • US-Rockpionier Gregg Allman gestorben

    US-Rockpionier Gregg Allman gestorben

    Welt

    Der US-Rockmusiker Gregg Allman ist tot. Die Band half den Stil des Southern Rocks zu prägen und ebnete Kollegen wie Lynyrd Skynyrd und der Marshall Tucker Band den Weg. 1995 kam die Band in die "Rock and Roll Hall of Fame" in Cleveland, Ohio. Im März dieses Jahres entschied er dann, auch seine Live-Auftritte für 2017 abzusagen.
  • Kreis Düren starkes Gewitter mit heftigem Starkregen Unwettergefahr

    Kreis Düren starkes Gewitter mit heftigem Starkregen Unwettergefahr

    Welt

    Lediglich über dem süddeutschen Bergland können sich im Tagesverlauf Quellwolken bilden, aus den sich einzelne teils kräftige Gewitter entwickeln. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² pro Stunde sowie Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) und Hagel mit Korngrößen um 2 cm.
  • Foto des Manchester-Attentäters veröffentlicht

    Foto des Manchester-Attentäters veröffentlicht

    Welt

    Mai und Montagabend. Bei dem Bombenanschlag am Ende eines Pop-Konzerts der US-Sängerin Ariana Grande in der Manchester Arena waren mindestens 22 Menschen getötet worden und außerdem der Attentäter ums Leben gekommen. Die Gesundheitsbehörde NHS (National Health Service) hatte Kliniken vorsichtshalber aufgefordert, sich ausreichend auf schwere Verletzungen in diesen Tagen einzustellen.
  • Polizei veröffentlicht Fotos von Manchester-Attentäter

    Polizei veröffentlicht Fotos von Manchester-Attentäter

    Welt

    Und es wurde die Festnahme zweier weiterer Männer bekanntgegeben. Die Polizei hat inzwischen mehrere Verdächtige festgenommen. "In den vergangenen Tagen haben wir viele Informationen über Abedi, seine Bekannten, seine Finanzen, seine Aufenthaltsorte, den Bau des Sprengsatzes und die weitere Verschwörung herausgefunden", sagten der Polizeichef von Manchester , Ian Hopkins, und der Antiterror-Koordinator Neil Basu in einer gemeinsamen Stellungnahme.
  • Seit Mittwoch 10.000 Bootsflüchtlinge vor Libyen gerettet

    Seit Mittwoch 10.000 Bootsflüchtlinge vor Libyen gerettet

    Welt

    Die italienische Küstenwache hatte von mindestens 20 Toten gesprochen. Bei einem erneuten Flüchtlingsdrama vor der Küste Libyens sind am Mittwoch mindestens 34 Menschen ertrunken. Ein Armeeflugzeug warf Rettungsinseln ab, eine Hubschrauberbesatzung hielt Ausschau nach Überlebenden. Wie das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und die Internationale Organisation für Migration (IOM) mitteilten, berichteten gerettete Flüchtlinge, dass sie während ihrer Überfahrt über das Mittelmeer am ...
  • Ajatollah Khamenei: -

    Ajatollah Khamenei: - "Saudis sind Idioten und Milchkühe der USA"

    Welt

    Chamenei bezog sich damit auf saudische Waffenbestellungen bei US-Firmen in dreistelliger Milliardenhöhe, die bei dem Besuch von Präsident Trump vor einer Woche vereinbart worden waren. Saudi-Arabien hatte die diplomatischen Beziehungen zum Iran letztes Jahr abgebrochen, nachdem aufgebrachte Demonstranten die saudische Botschaft in Teheran gestürmt und Teile des Gebäudes in Brand gesetzt hatten.
  • Armin Wolf als

    Armin Wolf als "brutale Mimose"

    Welt

    Er wirft ihm "destruktiven Journalismus" vor, weil er Gesprächspartner vorführe. Wolf reagierte drehbuchgemäß schwer beleidigt auf diesen Vorhalt: Dieser Vorwurf "hat mich hart getroffen und wirklich verstört". "Wenn man Sie einmal kritisiert - ich gebe zu, das ist provokant - dann sind Sie dünnhäutig wie eine brutale Mimose". Ein Vorwurf, den Wolf als polemisch bezeichnet: "Sie können mich total gern kritisieren, ich werde sehr viel kritisiert und finde das ganz, ganz spannend".
  • Angela Merkel stellt Ukraine neue Gespräche über Friedenslösung in Aussicht

    Angela Merkel stellt Ukraine neue Gespräche über Friedenslösung in Aussicht

    Welt

    Der neue französische Präsident Emmanuel Macron habe ihr zugesagt, den Prozess in diesem so genannten Normandie-Format fortsetzen zu wollen, so Merkel. Seit 2014 sind in der Ostukraine etwa 10 000 Menschen getötet worden. Auf keinen internationalen Konflikt verwandte die Kanzlerin als Vermittlerin bisher so viel Energie wie auf den in der Ukraine.
  • Oppermann stellt Geheimdienst-Zusammenarbeit mit USA infrage

    Oppermann stellt Geheimdienst-Zusammenarbeit mit USA infrage

    Welt

    Trump hatte zugegeben, Geheimdienstinformationen zur Terrorbedrohung mit Russland geteilt zu haben. Trump soll Mitte Mai beim Besuch des russischen Außenministers Lawrow in Washington vertrauliche Informationen eines befreundeten Geheimdienstes preisgegeben haben.
  • Libyen - Ägyptische Luftwaffe fliegt erneut Angriffe

    Libyen - Ägyptische Luftwaffe fliegt erneut Angriffe

    Welt

    Das ägyptische Staatsfernsehen berichtete, die Luftwaffe habe sechs Ausbildungslager in der Küstenstadt Derna angegriffen. An den ägyptischen Angriffen beteiligte sich nach eigenen Angaben auch die Luftwaffe der Nationalen Libyschen Armee von Militärmachthaber Khalifa Haftar, der eine wichtige Grösse in den libyschen Auseinandersetzungen darstellt.
  • Kirche | Wittenberg: Tausende feiern

    Kirche | Wittenberg: Tausende feiern "Nacht der Lichter"

    Welt

    Hinterher sind noch ein Picknick und ein Abschlusskonzert geplant, unter anderem mit dem Liedermacher Konstantin Wecker. Sie versammelten sich bei strahlendem Sonnenschein auf den Elbwiesen vor den Toren der Lutherstadt in Sachsen-Anhalt. Die Veranstalter zählten an den Programmtagen in Berlin etwa 106.000 Dauerteilnehmer sowie 30.000 Tagesgäste, "Stargast" war der frühere US-Präsident Barack Obama.
  • G7-Gipfel einigt sich auf Mini-Kompromisse

    G7-Gipfel einigt sich auf Mini-Kompromisse

    Welt

    Zum Abschluss des Treffens in Taormina auf Sizilien gab Trump seinen Blockadekurs in Sachen Freihandel auf und ermöglichte eine leichte Annäherung. In der Klimapolitik stand Trump völlig isoliert da. Trump stellt das Abkommen infrage, da er Nachteile für die US-Wirtschaft befürchtet. Unter Trumps "America-First"-Politik war ein solches Bekenntnis aber alles andere als ausgemacht".
  • Libyen - Islamistengruppe Ansar al-Scharia löst sich auf

    Libyen - Islamistengruppe Ansar al-Scharia löst sich auf

    Welt

    In den Kämpfen mit der Libyschen Nationalarmee des Rebellenkommandanten Khalifa Haftar hatte Ansar al-Sharia praktisch ihre ganze Führungsebene und zahlreiche Kämpfer verloren. Ihr Anführer Mohamad Asahawi war Ende 2014 bei Kämpfen gegen Truppen des abtrünnigen Generals Khalifa Haftar getötet worden. Ansar al-Scharia war wie andere bewaffnete Gruppen nach dem Sturz und dem Tod des langjährigen Machthabers Muammar al-Ghadhafi 2011 entstanden.
  • Briten lassen sich aus Solidarität Tattoos stechen

    Briten lassen sich aus Solidarität Tattoos stechen

    Welt

    Noch heute findet man die Biene im Stadtwappen und überall im Zentrum der Metropole. Einst repräsentierte die Biene Manchesters wichtige Rolle im Wirtschaftssystem des britischen Königreichs. Das Geld soll dem Notfallfonds "We love Manchester " zukommen. Ausnahmen machen sie nur noch für Angestellte der Polizei, Feuerwehr und der Ambulanzen sowie derjenigen, die an dem Abend des Anschlags in der Arena waren.
  • Großbritannien senkt Terrorwarnstufe - weitere Festnahmen

    Großbritannien senkt Terrorwarnstufe - weitere Festnahmen

    Welt

    Wollte sich Salman Abedi mit dem Telefonat von seinem Bruder verabschieden? Die Polizei nahm zwei weitere Verdächtige fest. Aus britischen Regierungskreisen verlautete, dass man aufgebracht sei. "Sie sind sehr wichtig, diese Festnahmen", sagte Rowley. Die Polizei in Manchester bestätigte dies jedoch bisher nicht. Auch diese Dokumente waren offenbar Teil des Ermittlungsmaterials, das die britischen Geheimdienste ihren US-Partnerdiensten unter dem Siegel der Vertraulichkeit zukommen ließen.
  • Trump übt Kritik an Deutschland — EU

    Trump übt Kritik an Deutschland — EU

    Welt

    Trump eröffnete im neuen Nato-Hauptquartier in Brüssel gemeinsam mit Merkel einen Gedenkort an die Terroranschläge des 11. September 2001, der auch ein Stück der Berliner Mauer enthält. Trump laut " Spiegel " weiter: "Schauen Sie sich die Millionen von Autos an, die sie in den USA verkaufen". "Damit hatten wir nicht gerechnet", sagte ein Nato-Vertreter.
  • Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

    Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

    Welt

    Präsident Abdel Fattah Al-Sisi sprach am Freitag im Fernsehen über den Angriff. Dabei seien den Extremisten "schwere Verluste" zugefügt worden. Der Bus mit den Christen war nach Angaben ägyptischer Sicherheitskreise auf dem Weg zu dem Kloster St.
  • Flüchtlinge vor Libyen aus Mittelmeer gerettet

    Flüchtlinge vor Libyen aus Mittelmeer gerettet

    Welt

    Italien hatte Sizilien für den G7-Gipfel ausgewählt, um auf das Flüchtlingselend aufmerksam zu machen. Tripolis - Nach Angaben der italienischen Küstenwache starben sie während einer Rettungsaktion rund 20 Seemeilen vor der Küste, nachdem ihr mit bis zu 700 Menschen völlig überladenes Boot in Seenot geraten war.
  • Münchner Polizei hebt Einbrecher-Clan aus

    Münchner Polizei hebt Einbrecher-Clan aus

    Welt

    Dort habe die Staatsanwaltschaft München I Anfang Mai bei einem Zugriff mit der Polizei in zwei Villen nicht nur zwei mutmaßliche Bandenchefs gefasst, sondern auch Schmuck und andere Gegenstände im Wert von rund 100.000 Euro sichergestellt.
  • Das bringt der Tag in Paris

    Das bringt der Tag in Paris

    Welt

    Im Vorjahr scheiterte sie in Paris bereits in der ersten Runde. Und jetzt, in diesem wundersamen und wunderbaren Frühling 2017, gilt das erst recht nicht: Seit der Zwei-Meter-Riese aus Hamburg am vergangenen Sonntag im Masters-Finale von Rom einen gewissen Novak Djokovic nach allen Regeln der Kunst besiegte, ist er zum Phänomen der Tenniswelt aufgestiegen.
  • Trump bietet Muslimen Freundschaft an: Allianz gegen Terror

    Trump bietet Muslimen Freundschaft an: Allianz gegen Terror

    Welt

    Trump wollte in Riad am Sonntag eine Rede vor mehr als 50 Staats- und Regierungschefs aus arabischen Ländern halten. Trump betonte, er sei nicht nach Riad gekommen, "um gute Ratschläge zu erteilen". Saudi-Arabien lag nach Angaben des internationalen Friedensforschungsinstituts Sipri in Stockholm im vergangenen Jahr auf dem vierten Platz der Länder mit den höchsten Militärausgaben - mit einem Umfang von 63,7 Milliarden Dollar.
  • Großer Preis von Monaco Räikkönen holt Pole Position vor Vettel

    Großer Preis von Monaco Räikkönen holt Pole Position vor Vettel

    Welt

    Für Räikkönen ist es erstmals seit dem Grand Prix von Frankreich 2008 in Magny-Cours eine Pole-Position. Der Hesse startet nach seiner Rekordrunde im Training als Favorit in die Qualifikation auf dem legendären Stadtkurs von Monte Carlo . In der WM-Gesamtwertung liegt Vettel vor dem sechsten von 20 Saisonläufen am Sonntag (14.00 Uhr/RTL und Sky) sechs Punkte vor dem Briten Hamilton. Seinen letzten schnellen Versuch musste er dann abbrechen, da McLaren-Pilot Stoffel Vandoorne vor ihm einen ...
  • Philippinisches Militär fliegt Luftangriffe gegen Islamisten

    Philippinisches Militär fliegt Luftangriffe gegen Islamisten

    Welt

    Das Militär habe die Verstecke der Islamisten gefunden und fliege Luftangriffe, um die "Terrorgruppe zu zerstören", sagte der Militärsprecher Jo-ar Herrera am Samstag. In der Region Mindanao, die aus der gleichnamigen großen Insel und weiteren kleineren Inseln besteht, verüben Mitglieder islamistischer Gruppen in ihrem Kampf für Unabhängigkeit oder Autonomie immer wieder Anschläge.
  • Libysche Islamisten-Gruppe löst sich auf

    Libysche Islamisten-Gruppe löst sich auf

    Welt

    Die rund um die Hafenstadt Benghasi operierende Gruppe habe zuletzt in Kämpfen um die Macht in der Region schwere Verluste erlitten. Ansar al Scharia bedeutet in Arabisch "Anhänger des islamischen Gesetzes". Ansar al-Sharia war wie andere bewaffnete Gruppen nach dem Sturz und dem Tod des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi 2011 entstanden. Die Gruppe war in der zweitgrößten libyschen Stadt Bengasi, in Derna sowie in Gaddafis Heimatstadt Sirte aktiv.
  • G7-Gipfel endet im Streit mit Trump

    G7-Gipfel endet im Streit mit Trump

    Welt

    Die Verhandlungen über Nacht gestalteten sich bis zuletzt schwierig, obwohl ohnehin nur um einen Minimalkonsens gerungen wurde. Der italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni war offensichtlich nicht von der Twitter-Ankündigung Trumps informiert, sich in der kommenden Woche zum Pariser Klimaabkommen zu entscheiden.
  • G7-Gipfel: Donald Trumps größte Fehltritte der vergangenen Woche

    G7-Gipfel: Donald Trumps größte Fehltritte der vergangenen Woche

    Welt

    Im Streit um Freihandel hielt der US-Präsident an seinem Abschottungskurs fest und kritisierte die Deutschen dafür, dass sie zwar viel an die USA verkaufen, aber weniger kauften. Auch andere Beobachter sprachen von einem "Tiefpunkt" in der Geschichte der G7 und warnten vor einem "Reinfall" des Treffens. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron sagte hingegen, er sehe "Fortschritt" in den Diskussionen mit Trump über das Klima.
  • EU sieht Differenzen mit Trump bei Klima, Handel und Russland

    EU sieht Differenzen mit Trump bei Klima, Handel und Russland

    Welt

    Während des Wahlkampfs hatte der US-Milliardär zudem darüber spekuliert, dass andere Mitgliedsländer dem Beispiel Großbritanniens folgen und aus der EU austreten könnten. Er erneuerte die Kritik, dass Zuwanderer unkontrolliert in Massen kämen. Trump erklärte bei seinem ersten Zusammentreffen mit den anderen Staats- und Regierungschefs des Bündnisses, die mangelnde Beteiligung vieler Staaten sei "nicht fair" gegenüber den amerikanischen Steuerzahlern.
  • Libysche Jihadistengruppe Ansar al-Sharia löst sich auf

    Libysche Jihadistengruppe Ansar al-Sharia löst sich auf

    Welt

    Sie begründete ihren Schritt mit heftigen Verlusten. Haftar kämpft im Osten Libyens gegen Regierungstruppen sowie Aufständische. Dabei sei die gesamte Führung der Gruppe getötet worden. Amerika macht sie für den Anschlag mit vier Toten auf das US-Konsulat in der ostlibyschen Stadt Bengasi vom 11. September 2012 verantwortlich. Dabei wurden der US-Botschafter Christopher Stevens sowie drei weitere US-Bürger getötet.