• SPD in Umfrage nur bei 16 Prozent

    SPD in Umfrage nur bei 16 Prozent

    Welt

    Die SPD ist in einer Umfrage auf nur 16 Prozent abgesackt - gleichauf mit der AfD. Befragt wurden von Montag bis Mittwoch dieser Woche 2058 Bürger. Die Talfahrt der SPD in Umfragen nimmt einfach kein Ende. Weiter stärkste Partei bleibt die CDU, die um einen Prozentpunkt auf 34 Prozent zulegt. Demnach kommen die Sozialdemokraten auf 18 Prozent, ein Plus von 2 Prozentpunkten.
  • Meyer lehnt nächstes Schalke-Angebot ab

    Meyer lehnt nächstes Schalke-Angebot ab

    Welt

    Beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 deutet einiges auf einen Abschied von Nationalspieler Max Meyer hin, der nach übereinstimmenden Medieninformationen auch das neue Angebot der Königsblauen abgelehnt hat. Da bereits Teamkollege Leon Goretzka im Sommer ablösefrei zu Meister Bayern München wechselt, wäre der Abgang Meyers ein weiterer Nackenschlag. Für den Klub bedeutet die verstrichene Frist nicht zwangsläufig, dass sich die Wege nach Ablauf des Vertrages in diesem Sommer trennen.
  • Trump-Schwiegersohn verliert Zugang zu Geheiminformationen

    Trump-Schwiegersohn verliert Zugang zu Geheiminformationen

    Welt

    Nun teilte das FBI jedoch mit, dass aufgrund der geschäftlichen Verwicklungen Kushners und den sich daraus ergebenden potentiellen Sicherheitsrisiken kein grünes Licht zur endgültigen Sicherheitsfreigabe erteilt werden kann. Da die Bundespolizei Überprüfungen von Spitzenpersonal stets mit Vorrang vornimmt, gilt der Vorgang als höchst ungewöhnlich. Kelly ist für das Sicherheitskonzept des Weißen Hauses verantwortlich, das seit dem Skandal um Rob Porter in Frage steht.
  • Putin gibt Entwicklung von neuen Atomwaffen bekannt

    Putin gibt Entwicklung von neuen Atomwaffen bekannt

    Welt

    Keine dieser Waffen sei mit herkömmlichen Mitteln abzufangen, sagte der Kremlchef in Moskau . "Es geht um neue strategische Raketensysteme Russlands, die wir entwickelt haben als Reaktion auf den einseitigen Ausstieg der USA aus dem Vertrag über Raketenabwehr und die De-facto-Stationierung solcher Systeme auf dem Gebiet der USA und außerhalb der US-Grenzen", so Putin.
  • Strafverfahren gegen Ex-Raiffeisen-Chef Vincenz

    Strafverfahren gegen Ex-Raiffeisen-Chef Vincenz

    Welt

    Pierin Vincenz war bis vor knapp drei Jahren als Chef von Raiffeisen der vielleicht einflussreichste Banker in der Schweiz. Aduno betreibt das Kreditkartengeschäft und vermittelt Kleinkredite. An Transparenz fehlt es offensichtlich. Auch Vincenz persönlich wurde von der Finma unter die Lupe genommen, was ihn kurz darauf zum Rücktritt als Verwaltungsratspräsident der Helvetia-Versicherungen zwang.
  • Merkel schwört CDU auf Große Koalition ein

    Merkel schwört CDU auf Große Koalition ein

    Welt

    Der Star ist die CDU ."Die Delegierten quittierten die Rede mit einem außergewöhnlichen Wahlergebnis: 98,87 Prozent für die neue Generalsekretärin". Darüber hinaus gilt als sicher, dass auch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und der bisherige Kanzleramtschef Peter Altmaier zur Ministerriege gehören werden.
  • Marine Le Pen drohen drei Jahre Haft

    Marine Le Pen drohen drei Jahre Haft

    Welt

    Für die Verbreitung von Gewaltbotschaften drohen in Frankreich bis zu drei Jahre Gefängnis und 75 000 Euro Strafe. Auslöser dafür war eine Aussage des Journalisten Jean-Jacques Bourdin im Fernsehen, mit der er die Front Nationale mit dem IS verglichen hatte.
  • Angriffe auf Flüchtlinge und Unterkünfte im Jahr 2017

    Angriffe auf Flüchtlinge und Unterkünfte im Jahr 2017

    Welt

    Die Behörden zählten demnach 1.906 Angriffe auf Flüchtlinge und 313 Anschläge und Überfälle auf Unterkünfte. Dabei wurden mehr als 300 Menschen. Beschädigtes Fenster einer Flüchtlingsunterkunft im brandenburgischen Jüterborg: Die Zahl von Straftaten gegen Flüchtlinge, ihre Unterkünfte und ihre Unterstützer sind im vergangenen Jahr zurückgegangen.
  • Trump kündigt Zölle für Stahl- und Aluminiumimporte an [1:19]

    Trump kündigt Zölle für Stahl- und Aluminiumimporte an [1:19]

    Welt

    Trump hatte wiederholt klar gemacht, er könnte gegen Stahl- und Aluminium-Importe vorgehen, indem er Zölle auf Einfuhren aus China und anderen Ländern erhebe. Wir werden es unterschreiben und sie werden zum ersten Mal seit langer Zeit einen Schutz haben. Neben Herstellern aus China und Korea werden auch europäische Firmen zu den Hauptbetroffenen der Einfuhrtarife gehören.
  • Sky und Netflix gründen gemeinsame Plattform

    Sky und Netflix gründen gemeinsame Plattform

    Welt

    Netflix-Inhalte sollen demnach schon bald im neuen Sky-Entertainment-Paket über die Nutzeroberfläche Sky Q abrufbar sein. Sky-CEO Jeremy Darroch wirbt besonders mit der Bequemlichkeit, mit welcher der User in Zukunft beide Streaming-Plattformen nutzen kann.
  • Zoff zwischen London und Brüssel: EU empört mit Brexit-Entwurf

    Zoff zwischen London und Brüssel: EU empört mit Brexit-Entwurf

    Welt

    May erklärte, eine solche Regelung würde eine Grenze entlang der irischen See schaffen und damit den britischen Binnenmarkt und die verfassungsmäßige Integrität des Vereinigten Königreichs bedrohen. Schottland und Wales kündigten unterdessen an, sie wollten nach dem Brexit per Gesetz die Kompetenzen Londons begrenzen. Die britische Regierung müsse endlich die Karten auf den Tisch legen, sagte Europastaatsminister Michael Roth .
  • Bundestag will Pannenserie im Fall Amri aufklären

    Bundestag will Pannenserie im Fall Amri aufklären

    Welt

    Ein Abo ist nicht nötig. Warum konnte Anis Amri nicht gestoppt werden? Linke und Grüne wollen in dem Ausschuss auch etwaige Versäumnisse der Bundesbehörden beleuchten. Von Notz sagte, der Ausschuss des Bundestages könne etwa Akten von Bundesbehörden einsehen. Sie seien aber relevant, um sich ein Gesamtbild von dem Fall zu verschaffen.
  • Österreichs Regierung stellt Aufhebungsantrag zum Rauchverbot vor

    Österreichs Regierung stellt Aufhebungsantrag zum Rauchverbot vor

    Welt

    Der Antrag wird dann im Ausschuss beraten. Pollischansky hatte im Dezember 2017 auch eine Online-Petition für die Beibehaltung eines "Miteinanders von Nichtrauchern und Rauchern" in der Gastronomie gestartet. Damit wären auch nach dem 1. Mai abgetrennte Raucherräume in Lokalen erlaubt. Erfreut war hingegen die Reaktion der Gastronomen: Die Verlängerung der bestehenden Regelung sei "sachgerecht, verhältnismäßig und aus Sicht der Branche zu begrüßen".
  • Keine Schal-Fanschaft zwischen Salzburg und Dortmund

    Keine Schal-Fanschaft zwischen Salzburg und Dortmund

    Welt

    Das berichtete die Bildam Donnerstag. Salzburgs Europacup-Wappen zeigt seit vergangenem Herbst einen roten Stier im Red-Bull-Design. Zwar firmiert der österreichische Meister bei internationalen Spielen offiziell unter dem Namen FC Salzburg , im Logo des Vereins ist aber der Schriftzug des Brauseherstellers Red Bull zu sehen.
  • Hamburg beschließt zusätzlichen Feiertag

    Hamburg beschließt zusätzlichen Feiertag

    Welt

    Niedersachsen, Bremen , Hamburg , Berlin und Schleswig-Holstein hatten bislang nur neun Feiertage. Im Landtag stießen sie damit auf wenig Resonanz. CDU-Fraktionschef André Trepoll sagte in der Debatte, die Hamburger hätten sich diesen zusätzlichen Feiertag verdient.
  • Union beschließt Kooperationsverbot mit der AfD

    Union beschließt Kooperationsverbot mit der AfD

    Welt

    Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat beschlossen, dass sie in dieserLegislaturperiode inhaltlich nicht mit der AfD zusammenarbeiten wolle. Die Entscheidung sei einstimmig gefallen, hieß es in Teilnehmerkreisen. Mit der Linken sei man bereits so in den vergangenen Jahren verfahren, nun auch mit der AfD, sagte Fraktionschef Volker Kauder ( CDU ). AfD-Politiker weisen diese Vorwürfe zurück und verweisen auf das Parteiprogramm, das auch Stellung zu anderen Bereichen wie etwa der Wirtschafts- oder ...
  • Ghani bietet Taliban politische Anerkennung an

    Ghani bietet Taliban politische Anerkennung an

    Welt

    Falls die Taliban sich auf einen Friedensprozess einließen, sollten sie auch als politische Gruppe anerkannt werden, sagte Ghani am Mittwoch in Kabul. "Wir erwarten von den Taliban, dass sie sich in einen politischen Prozess einbringen, dessen Ziel es ist, die Taliban als Organisation an den Verhandlungstisch zu bringen", so Ghani.
  • APT28: Behörden untersuchen Angriff auf Regierungsnetzwerk

    APT28: Behörden untersuchen Angriff auf Regierungsnetzwerk

    Welt

    Cyberspione der russischen Gruppe " APT28 " hätten erfolgreich das deutsche Außen- und das Verteidigungsministerium angegriffen. Dass das Auswärtige Amt betroffen ist, geht auf Informationen der Süddeutschen Zeitung zurück. Offen bleibe, wie tief die Hacker in das Netz der Regierung eingedrungen seien, wie groß das Ausmaß des Schadens sei, hieß es in Sicherheitskreisen. Nutzer sind Bundeskanzleramt und Bundesministerien, Bundesrechnungshof sowie Sicherheitsbehörden in Berlin , Bonn und an ...
  • CDU stimmt mit großer Mehrheit für große Koalition

    CDU stimmt mit großer Mehrheit für große Koalition

    Welt

    Auf einem Parteitag in Berlin votierten am Montag nur 27 von rund 1000 Delegierten gegen den Koalitionsvertrag mit der SPD , die diesen gerade einer Mitgliederabstimmung unterzieht. Sie habe sich diese Entscheidung dennoch nicht leicht gemacht, sagte Kramp-Karrenbauer. "Wenn sich die Handwerker so verhalten würden, läge Deutschland in Schutt und Asche", so Kramp-Karrenbauer.
  • Urteil gefallen! Lebenslange Haft für Attentäter von Hamburg

    Urteil gefallen! Lebenslange Haft für Attentäter von Hamburg

    Welt

    Nach Meinung von Anklage und Nebenklage hat sich Ahmad A. des Mordes sowie versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung in sechs Fällen schuldig gemacht. "Man hat gemerkt, dass er stolz war", hatte ein Polizist als Zeuge im Gericht von den ersten Vernehmungen des Täters berichtet. Dann, in seinem letzten Wort vor der Urteilsverkündung, entschuldigte er sich erstmals bei den Opfern und ihren Familien.
  • Kraftfahrzeuge auch im Jahr 2017 wieder wichtigstes Exportgut

    Kraftfahrzeuge auch im Jahr 2017 wieder wichtigstes Exportgut

    Welt

    Trotz der Abgasaffäre: Fahrzeuge waren auch 2017 Deutschlands erfolgreichstes Exportgut. Auf den Rängen zwei und drei folgten Maschinen mit 183,6 Milliarden Euro und chemische Erzeugnisse mit 114,7 Milliarden Euro. Die Importe nahmen sogar um 8,3 Prozent auf 1,035 Billionen Euro zu. Die deutschen Exporteure haben ihre Geschäftserwartungen im Februar allerdings wegen des starken Euro den dritten Monat in Folge zurückgeschraubt.
  • Trump plant Wiederwahl und ernennt Wahlkampfmanager

    Trump plant Wiederwahl und ernennt Wahlkampfmanager

    Welt

    Der amerikanische Präsident Donald Trump hat den Digitalstrategen Brad Parscale zum Chef seines Wahlkampfs für das Rennen im Jahr 2020 ernannt. Der 42-jährige Experte für Internetmarketing ist ein langjähriger Mitarbeiter von Donald Trump, früher im Konzern Trumps tätig, später im Wahlkampfteam für die Präsidentenschaftsahlen 2016.
  • Nach wenigen Monaten: Trumps Kommunikationschefin Hope Hicks tritt zurück

    Nach wenigen Monaten: Trumps Kommunikationschefin Hope Hicks tritt zurück

    Welt

    Als Hope Hicks im August Kommunikationschefin von Donald Trump wurde, wusste sie, dass sie auf einem Schleudersitz Platz nahm. Hicks war am Dienstag neun Stunden lang vom Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses befragt worden. Schon wird die These lanciert, Hope Hicks könnte sich nach einer Auszeit für Trumps Wahlkampfteam 2020 warmlaufen und dort eine ähnlich entscheidende Position einnehmen, wie sie sie 2016 eher per Zufall bekleidete.
  • Grippewelle auf dem Höhepunkt

    Grippewelle auf dem Höhepunkt

    Welt

    Insgesamt wurden in dieser Saison bislang rund 120.000 Fälle erfasst. Ausgetauscht wird der H3N2-Stamm: Statt A/Hong Kong/4801/2014 (H3N2)-like virus soll der Stamm A/Singapore/INFIMH-16-0019/2016 (H3N2)-like virus verwendet werden. Sowohl bei den Krankheits- als auch bei den Todesfällen können die wirklichen Zahlen höher liegen. 000 Grippefälle. Mindestens 136 Menschen starben nachweislich nach einer Influenza-Infektion - vorwiegend Menschen im Seniorenalter, die oft Vorerkrankungen hatten.
  • Die Zahl der Arbeitslosen hat sich in Ostfriesland kaum verändert

    Die Zahl der Arbeitslosen hat sich in Ostfriesland kaum verändert

    Welt

    Und gleichzeitig beendeten 497 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-38). Im Februar waren 2867 junge Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, das waren 125 oder 4,6 Prozent mehr als im Januar. 64,8 Prozent (107.589) aller Arbeitslosen waren dem Rechtskreis SGB II zugeordnet. Deutlich mehr Lehrstellensuchende als offene Lehrstellen gibt es in Wien.
  • Vier Menschen 2017 in Thüringen ertrunken

    Vier Menschen 2017 in Thüringen ertrunken

    Welt

    Sie sieht die Regierung in der Pflicht. Die tödlichen Unfälle an Nord- und Ostsee haben sich im Vergleich zu 2016 um zwei Fälle erhöht. 2017 seien 22 Menschen in Flüssen, Seen sowie in einem Fall im Schwimmbad ums Leben gekommen, teilte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft ( DLRG ) am Dienstag mit.
  • Dobrindt unterstützt Essener Tafel

    Dobrindt unterstützt Essener Tafel

    Welt

    Haupka betonte aber auch, sein Essener Kollege habe mit seiner ehrenamtlichen Arbeit jahrelang vielen Menschen geholfen - und er kritisierte mangelnde Hilfe von der Politik. Bei der Maßnahme bleibe es, bis das Verhältnis zwischen deutschen und ausländischen Kunden wieder ausgeglichen sei. Dabei habe man nur mehr Gerechtigkeit bei der Verteilung der Lebensmittel schaffen wollen.
  • Syrienkrieg - Erste Feuerpause in Ost-Ghuta hat begonnen

    Syrienkrieg - Erste Feuerpause in Ost-Ghuta hat begonnen

    Welt

    Auch Hilfslieferungen kamen nicht in das Gebiet. Allerdings ging die Gewalt zurück. Ost-Ghuta hatte zuletzt eine der schwersten Angriffswellen seit Beginn des Bürgerkriegs vor fast sieben Jahren erlebt. Dafür müssten die Kämpfe aufhören und es dürfe keine Straßensperren geben. Allein in der vergangenen Woche haben Militante, so Jewtuschenko weiter, von Ost-Ghuta aus 228 Granaten und Geschosse auf Wohnviertel von Damaskus abgefeuert.
  • Verkehrstoten- Zahl sinkt 2017 auf Rekordtief

    Verkehrstoten- Zahl sinkt 2017 auf Rekordtief

    Welt

    Dagegen kamen mehr Menschen auf Krafträdern mit amtlichem Kennzeichen wie Motorrädern und -rollern (+ 46 Getötete oder + 8,6 Prozent) oder als Insasse eines Güterkraftfahrzeuges ums Leben (+ 30 Getötete oder + 24,2 Prozent). Bereits 2016 hatte Niedersachsen ein Rekordtief bei tödlichen Verkehrsunfällen verzeichnet. Wie das Bundesamt mitteilte, erhöhte sich die Zahl der von der Polizei aufgenommenen Unfälle um zwei Prozent auf rund 2,6 Millionen.
  • IOC hebt Suspendierung Russlands auf

    IOC hebt Suspendierung Russlands auf

    Welt

    Zuvor hatte bereits der ROC-Vorsitzende Alexander Schukow verkündet: "Die Rechte des Russischen Olympischen Komitees sind vollständig wiederhergestellt". Der internationale Kampf gegen Doping müsse gerechter und transparenter werden. "Wie auf der Exekutiv-Sitzung am 25. Februar beschlossen, ist damit die Suspendierung des Russischen Olympischen Komitees automatisch und mit sofortiger Wirkung aufgehoben", hieß es in der Mitteilung.
  • HSH Nordbank an Spekulanten verkauft

    HSH Nordbank an Spekulanten verkauft

    Welt

    Der Vertrag sieht einen Kaufpreis von rund einer Milliarde Euro für 94,9 Prozent der an der HSH Nordbank gehaltenen Aktien vor. Bei der HSH Nordbank mit im Boot ist auch der US-Investor J. Der Verkaufsvertrag tritt erst in Kraft, wenn Landtag, Bürgerschaft und mehrere Institutionen wie die EU-Kommission zugestimmt haben. Für die Länder endet damit ein Finanzdesaster, das sich über rund zehn Jahre seit dem Beginn der globalen Finanzkrise hinzog und von zahlreichen politischen und ...
  • Grabeskirche in Jerusalem nach Schließung wieder offen

    Grabeskirche in Jerusalem nach Schließung wieder offen

    Welt

    Nun zeichnet sich ein Kompromiss ab und die Grabeskirche ist wieder zugänglich. Die zuständigen Kirchenvertreter protestieren mit der Schließung gegen zwei von den israelischen Behörden geplante Gesetze. Weiterer Streitpunkt ist ein geplantes neues Bodenrechts-Gesetz. Die Abgeordnete Rachel Asaria von der in der politischen Mitte angesiedelten Partei Kulanu hat das Gesetzesvorhaben initiiert.
  • & Other Stories eröffnet ersten Shop in Österreich

    Welt

    Der zukünftige Store wird im Herzen des beliebtesten Modebezirks Wiens, genauer gesagt in der Kärntner Straße, seine Pforten öffnen. Besucher des zukünftigen Ladens, der sich über drei Stockwerke und 600 Quadratmeter erstreckt, können sich auf unendliche Stylingmöglichkeiten sowie erschwingliche Accessoires, Taschen, Schmuck, Kosmetik, Schuhe und Ready-to-wear Kollektionen freuen.
  • Kramp-Karrenbauer mit großer Mehrheit zur CDU-Generalsekretärin gewählt

    Kramp-Karrenbauer mit großer Mehrheit zur CDU-Generalsekretärin gewählt

    Welt

    In einer einstündigen Rede hatte die Kanzlerin die Delegierten zuvor auf eine neue grosse Koalition eingeschworen. Sie nannte vor allem die Bereiche Sicherheit, Bildung, die Förderung von Familien und Reformen bei der Rente. Das ist seit 1967 der Fall. Über die Lage der Partei und die neue Koalition gab es eine Aussprache mit zahlreichen Wortmeldungen. Der designierte Gesundheitsminister Jens Spahn, der als konservativer Kontrahent Merkels gilt, warb für die GroKo.
  • Staatsanwaltschaft fordert 30 Jahre Haft für Ex-Präsidentin Park

    Staatsanwaltschaft fordert 30 Jahre Haft für Ex-Präsidentin Park

    Welt

    Die Anklagevertreter warfen Park im Prozess vor dem Bezirksgericht in Seoul vor, ihre Machtbefugnisse als Präsidentin für private Zwecke missbraucht und Verfassungswerte verletzt zu haben. Die heute 66-Jährige soll zusammen mit einer langjährigen Vertrauten von drei südkoreanischen Konzernen - Samsung, Lotte und SK - Bestechungsgelder in Höhe von umgerechnet rund 45 Millionen Euro erhalten oder zugesagt bekommen haben.
  • In Deutschland leben mindestens 16.500 Reichsbürger - viele davon in Bayern

    In Deutschland leben mindestens 16.500 Reichsbürger - viele davon in Bayern

    Welt

    Bei weiteren rund 1.400 Personen seien die Überprüfungen wegen eines Verdachts noch nicht abgeschlossen. "Wir gehen weiter aktiv und konsequent gegen die Reichsbürgerszene vor", sagte er. Herrmann betonte weiter, in Bayern sei bislang 269 "Reichsbürgern" das Recht auf Waffenbesitz entzogen worden. Ferner sei gegen 18 bayerische Beamte wegen ihrer Zugehörigkeit zur Reichsbürgerszene Disziplinarverfahren eingeleitet worden, darunter acht aktive Polizisten.
  • Unbekannter verging sich an Stute: Polizei überprüft Reitställe

    Welt

    Wie die Nachrichtenagentur AFP mitteilt, sucht die Polizei derzeit nach einem Mann, der sich an einer Stute vergriffen hat. Ein unbekannter Täter ist in eine Pferdebox in Aichwald eingedrungen und hat sich an einer Stute vergangen. Zwar versuchte er noch, den Mann festzuhalten, dieser konnte sich allerdings losreißen und anschließend die Flucht ergreifen . Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.