https://volksblatt.at/wp-content/uploads/2018/03/1441263096_BLD_Online-696x464.jpg

Welt

McCabe wies die Vorwürfe umgehend zurück. Präsident Trump und Justizminister Sessions hatten zu Jahresbeginn den neuen FBI-Chef Christopher Wray massiv bedrängt, Umbesetzungen auf der oberen Führungsebene vorzunehmen. Hintergrund waren die FBI-Ermittlungen über eine mögliche Zusammenarbeit des Trump-Wahlkampflagers mit Russland zur Beeinflussung der Wahl 2016 . In Washington wurde seit Tagen darüber spekuliert, ob Sessions McCabe noch vor Sonntag entlassen würde.
  • Deutschland und Polen wollen regelmässige Beratungen mit Frankreich wieder aufnehmen

    Deutschland und Polen wollen regelmässige Beratungen mit Frankreich wieder aufnehmen

    Welt

    Mit Polen besucht der SPD-Politiker nun das zweitgrößte Nachbarland Deutschlands. Das "Weimarer Dreieck" wäre "ein gutes Symbol", um zu zeigen, "dass diese Diskussion nicht nur zwischen Deutschland und Frankreich geführt wird, sondern auch mit den östlichen Ländern in Europa", sagte Maas nach einem Treffen mit Polens Außenminister Jacek Czaputowicz.
  • Merkel und Macron wollen bis Juni Euro-Reformplan vorlegen

    Merkel und Macron wollen bis Juni Euro-Reformplan vorlegen

    Welt

    Seitdem wartete er auf die deutsche Regierungsbildung, um gemeinsam voranschreiten zu können. Dort soll vor dem EU-Gipfel am 28. und 29. Juni die gemeinsame Linie festgezurrt werden. Außerdem wollen Merkel und Macron über die Neuauflage des Elysee-Vertrages sprechen, des deutsch-französischen Freundschaftsabkommens. "Wir erleben, dass, wenn es unterschiedliche Regelungen in den einzelnen Mitgliedsstaaten gibt, das niemals zu unserem gemeinsamen Nutzen ist".
  • Ukraine verbietet Russen im Land Stimmabgabe

    Welt

    Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen musste am Mittwoch nach einem Treffen mit seinem ukrainischen Amtskollegen Petro Poroschenko in Kiew dazu Stellung nehmen und machte klar, dass auf der Krim keine rechtsgültigen russischen Wahlen stattfinden können.
  • Blut-Drama in Rosenheim! Mann (59) schießt Frau (26) nieder - Lebensgefahr!

    Blut-Drama in Rosenheim! Mann (59) schießt Frau (26) nieder - Lebensgefahr!

    Welt

    Das teilte die Polizei auf Nachfrage der PNP mit. Dabei wurde die Frau schwer verletzt. Zu den genauen Hintergründen ist derzeit noch nichts bekannt. Es soll sich um eine Beziehungstat handeln. Diese hielten den Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest. "Die haben mir vor zehn Jahren das Leben versaut", soll er gesagt haben. Der Tatverdächtige wurde am Ort von Zeugen festgehalten und dann von der Polizei festgenommen.
  • Auf Startbahn verstreut Flugzeug verliert drei Tonnen Gold aus dem Frachtraum

    Auf Startbahn verstreut Flugzeug verliert drei Tonnen Gold aus dem Frachtraum

    Welt

    Die Antonov-Maschine war zum Auftanken in Jakutsk in Sibirien gelandet. Die Maschine kam demnach von der Goldmine Kupol in der abgelegenen Region Schukotka und hatte 9,3 Tonnen Edelmetall geladen. Auch ein Sprecher der Goldmine, die vom kanadischen Unternehmen Kinross Gold betrieben wird, sagte der Nachrichtenagentur Interfax, es gebe keine Verluste.
  • Bayerischer Landtag wählt Söder zum neuen Ministerpräsidenten

    Bayerischer Landtag wählt Söder zum neuen Ministerpräsidenten

    Welt

    Söder wünsche er "ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und auch Zuversicht bei der Gestaltung der Zukunft des Freistaats". Söder, der später Rechtswissenschaften studierte und beim Bayerischen Rundfunk als Redaktor arbeitete, wusste schon in jungen Jahren, wohin sein Weg dereinst führen soll: An die Spitze des Freistaats Bayern .
  • Sessellift in Georgien außer Kontrolle: Mehrere Verletze

    Sessellift in Georgien außer Kontrolle: Mehrere Verletze

    Welt

    Offiziell wurden noch keine Angaben zu der Zahl der Verletzten gemacht. Auf dem Video ist zu sehen wie die einzelene Sessel mit hohem Tempo ins Tal rasen. Die Herstellerfirma Doppelmayr versucht nun die Ursache der Störung herauszufinden. Nach ersten Informationen des Liftherstellers war ein kompletter Stromausfall verantwortlich für das Unglück.
  • Russischer Geschäftsmann wurde laut britischer Polizei ermordet

    Russischer Geschäftsmann wurde laut britischer Polizei ermordet

    Welt

    Der russische Exilant war kürzlich tot in seinem Haus in London aufgefunden worden. Medienberichten zufolge hatte der ehemalige Vizechef der russischen Fluggesellschaft Aeroflot für Unternehmen des Kreml-Kritikers Boris Beresowski gearbeitet, der seinerseits 2013 unter ungeklärten Umständen nahe London gestorben war.
  • Unbekannte spielen Film auf Fernseher von Ministerin ein

    Unbekannte spielen Film auf Fernseher von Ministerin ein

    Welt

    Dazu sollen sie den privaten Fernseher der Familie gehackt haben. Die gesamte NRW-Landesregierung sprach am Freitag der Ministerin ihre "volle Solidarität" aus. Wenn Beleidigungen, Drohungen oder gar Gewalt zum Mittel der politischen Auseinandersetzung würden, sei eine Grenze überschritten, heißt es darin. Das Vorgehen der Täter sei "abstoßend".
  • Muslimischer Polizist will Frau die Hand nichtgeben

    Muslimischer Polizist will Frau die Hand nichtgeben

    Welt

    Da der Beamte auf Lebenszeit weder straf- noch disziplinarrechtlich vorbelastet war, könnte er nur entlassen werden, wenn er an seiner bisherigen Haltung festhielte, erklärte das Polizeipräsidium. Der Vorfall hatte sich laut Polizei im vergangenen Jahr bei einer Beförderungsfeier ereignet. In dem Disziplinarverfahren wurde auch geprüft, ob eine Entfernung aus dem Dienst wegen fehlender Verfassungstreue oder charakterlicher Eigenschaften zu rechtfertigen wäre, hieß es in der Mitteilung.
  • Notrufe im Prozess um Dreifach-Mord abgespielt

    Notrufe im Prozess um Dreifach-Mord abgespielt

    Welt

    Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte bewusst nicht auf seine ehemalige Lebensgefährtin schoss, um ihr mit dem Verlust ihres Kindes und ihres neuen Partners Leid zuzufügen . Verteidiger Bernhard Mussgnug sagte vorab, es sei nicht auszuschließen, dass bei der Begegnung von Opferangehörigen und mutmaßlichem Täter im Gerichtssaal die Emotionen hochkochen: "Wir haben es mit einem Tatgeschehen zu tun, das fassungslos macht".
  • 40-Jähriger nach Reizgas-Attacke festgenommen

    40-Jähriger nach Reizgas-Attacke festgenommen

    Welt

    Die Polizei leitete am Freitag eine Großfahndung nach dem geflüchteten Täter ein. Rund drei Stunden verhandelten die Einsatzkräfte mit dem 40-Jährigen, der sich weigerte herauszukommen. Der 40-jährige Tatverdächtige ist bereits mehrfach kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten. Laut Sprecher wird er vermutlich in eine Fachklinik überstellt.
  • Mann will Sprengkörper bauen: Schwerverletzter bei Explosion in Poing

    Welt

    Am Freitag gegen 11 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle Erding ein Notruf über eine Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Poing ein. Polizei und Rettungskräfte sind vor Ort. Dem Bericht zufolge gab es eine schwer verletzte Person. Es soll sich um den Wohnungsinhaber handeln. Der 21-jährige Mann ist laut Polizei das einzige Opfer der Explosion.
  • Achtung, es wird nochmal kalt: Winter feiert Comeback in der Region

    Achtung, es wird nochmal kalt: Winter feiert Comeback in der Region

    Welt

    Es bleibt überall trocken. Im Norden und in Rheinnähe steigt die Temperatur auf 0 bis 3 Grad, sonst herrscht meist leichter, im Bergland auch mäßiger Dauerfrost. Nachfolgend ziehen von Westen her Schauer, vereinzelt auch Gewitter durch. Die Tiefstwerte liegen um -1 Grad im Nordosten und um +3 Grad im Westen und Süden .
  • Zahl der Baugenehmigungen sinkt nach neun Jahren erstmals

    Zahl der Baugenehmigungen sinkt nach neun Jahren erstmals

    Welt

    Für den dringend benötigten Neubau sind diese Daten keine guten Vorzeichen. Von 2008 bis 2016 waren die Zahlen kontinuierlich gestiegen. Weil viele Menschen in die Hauptstadt ziehen, ist die Wohnungssuche in manchen Kiezen schwer. Dabei nahm die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen in Einfamilienhäusern um 5,0% beziehungsweise um 4 700 Wohnungen ab und in Zweifamilienhäusern um 2,7% beziehungsweise um 600 Wohnungen.
  • Frauen verdienen 21 Prozent weniger als Männer

    Frauen verdienen 21 Prozent weniger als Männer

    Welt

    Der unbereinigte " Gender Pay Gap ", also der geschlechterspezifische Verdienst-Unterschied, ist im Westen im Jahr 2017 um einen Prozentpunkt auf 22 Prozent gesunken, während er in den neuen Ländern mit sieben Prozent unverändert blieb. Es stehen dabei zwei Indikatoren mit unterschiedlicher Intention zur Verfügung: Der unbereinigte Gender Pay Gap vergleicht den Durchschnittsverdienst aller Arbeitnehmer beziehungsweise Arbeitnehmerinnen in allgemeiner Form miteinander.
  • Kurpark Bad Zwesten Gab es einen Ringkampf mit einem Schwan?

    Kurpark Bad Zwesten Gab es einen Ringkampf mit einem Schwan?

    Welt

    Die kämpfende Person sei mittlerweile wohl erschöpft, weil der Schwan der überlegene Kämpfer sei. Nach dieser rätselhaften Geschichte hielten es die Beamten für angeraten, die "Kampfarena" näher unter die Lupe zu nehmen. Weder war ein siegreicher Schwan zu sehen, noch Konten Spuren eines Kampfes zwischen Mensch und Vogel festgestellt werden. Die Angelegenheit bleibt ein Rätsel .
  • Monitore am BER müssen ausgetauscht werden

    Monitore am BER müssen ausgetauscht werden

    Welt

    Das wird teuer, schätzen Experten. Die Monitore seien 2012 vor der damals geplanten Eröffnung eingebaut worden, die nach mehreren Verschiebungen nun für Herbst 2020 angepeilt wird. Die Kosten für diese Maßnahme belaufen sich auf insgesamt etwa 500.000 Euro. Hönemann sagte, es handele sich um Industriemonitore. "Sie haben auf ihrer Rückseite andere Anschlüsse, arbeiten mit anderer Software und besitzen keine eigene Stromversorgung ".
  • Straßenbahnen stoßen zusammen - mehr als 40 Verletzte

    Straßenbahnen stoßen zusammen - mehr als 40 Verletzte

    Welt

    Demnach gab es mindestens 40 Leichtverletzte und einen Schwerverletzten. Das Ergebnis der Blutprobe müsse noch abgewartet werden. Ein Alkotest ergab: Der Fahrer der Tram stand unter Alkoholeinfluss. Die Luxemburger Straße war wegen des Einsatzes auch Stunden nach dem Zusammenstoß in beide Richtungen gesperrt, Unfallermittler waren am Ort. Insgesamt ging der Unfall glimpflich aus.
  • Alkohol als Ursache? - Polizei will Straßenbahnfahrer vernehmen

    Alkohol als Ursache? - Polizei will Straßenbahnfahrer vernehmen

    Welt

    Bei dem Straßenbahnunfall in der Kölner Innenstadt sind mehr als 40 Menschen verletzt worden . "Es sollte aber zügig gehen", sagte der Polizeisprecher. Falls sich das bewahrheitet, sind wir tief erschüttert und werden dies intern aufklären. "So etwas gab es bei der KVB nach unserer Erinnerung bisher nicht".
  • Verdi kündigt Warnstreiks an

    Verdi kündigt Warnstreiks an

    Welt

    In Südbaden plant die Gewerkschaft für kommenden Donnerstag, 15. März, eine Kundgebung und eine Demo in Offenburg. Der öffentliche Dienst sei "unterbesetzt, überaltert und schlecht bezahlt". Bislang fehlt ein Angebot der Arbeitgeber. Bsirske sagte, dass besonders bei der geforderten prozentual höheren Lohnanhebung für untere und mittlere Einkommensgruppen keine Lösung in Sicht sei.
  • Durchsuchungen in Berlin: Ein Polizeibeamter verhaftet

    Durchsuchungen in Berlin: Ein Polizeibeamter verhaftet

    Welt

    Erst im Juli 2017 hatte die Berliner Polizei für einen Skandal gesorgt, nachdem die Beamten im Vorfeld des G20-Gipfels in ihrer Unterkunft ein rauschendes Fest gefeiert hatten. "Darüber spricht man nicht gerne, aber so läuft's!" Die Berliner Polizei war in jüngster Vergangenheit immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Vor kurzem musste Polizeichef Klaus Kandt seinen Posten räumen.
  • Personal-Karussell - Trump will angeblich neuen Nationalen Sicherheitsberater

    Personal-Karussell - Trump will angeblich neuen Nationalen Sicherheitsberater

    Welt

    US-Präsident Donald Trump hat sich laut Berichten amerikanischer Medien entschieden, den nationalen Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster von seinem Amt abzuberufen. Mit dem erst vor Tagen angekündigten Weggang von Trumps oberstem Wirtschaftsberater Gary Cohn und der abrupt vollzogenen Demission von Außenminister Tillerson scheint das Karussell noch lange nicht zum Stillstand gekommen zu sein.
  • Horst Seehofer:

    Horst Seehofer: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland"

    Welt

    Der Satz "Der Islam gehört zu Deutschland" war durch den früheren Bundespräsidenten Christian Wulff und seine Rede zur Deutschen Einheit im Jahr 2010 bekannt geworden und hatte immer wieder zu Diskussionen geführt. Mit BILDPlus lesen Sie, was Seehofer von den Muslimen in Deutschland erwartet und wie er verlorenes Vertrauen zurückgewinnen will . "Wir müssen uns mit den muslimischen Verbänden an einen Tisch setzen und den Dialog suchen und da wo nötig noch ausbauen", sagte Seehofer.
  • Bub (14) in Tirol durch Stromschlag getötet

    Bub (14) in Tirol durch Stromschlag getötet

    Welt

    Laut ersten Informationen wurde er dann vom Masten geschleudert. Doch plötzlich wurde der Strommast zur tödlichen Falle. Für den 14-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Wenige Minuten später trafen Notarzt, Polizei und Feuerwehr an der Unfallstelle ein. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang waren im Gange. Begleitet von einem Kriseninterventionsteam wurden schließlich die Aufsichtspersonen und die übrigen Teilnehmer des Skikurses verständigt ...
  • Donauwörth: 50 aggressive Bewohner blockieren Abschiebung - wie reagiert Polizei?

    Donauwörth: 50 aggressive Bewohner blockieren Abschiebung - wie reagiert Polizei?

    Welt

    Am Nachmittag sei die Polizei erneut angerückt - und wieder auf Widerstand gestoßen. Der Einsatz hatte bereits in den frühen Morgenstunden des Mittwochs begonnen. Der Flüchtlingsrat meinte, dass Bayerns Behörden es wohl gerne hätten, wenn Flüchtlinge "ruhig und gelassen" auf ihre Abschiebung warteten. "Selbstverständlich protestieren Flüchtlinge gegen Abschiebungen und leisten Widerstand".
  • Feuer in Flieden-Rückers Mehrfamilienhaus jetzt unbewohnbar

    Feuer in Flieden-Rückers Mehrfamilienhaus jetzt unbewohnbar

    Welt

    Gegen 19.15 Uhr wurde der Brand bei der örtlichen Feuerwehr gemeldet: Rund 80 Einsatzkräfte und ein Betreuungszug des Deutschen Roten Kreuzes machten sich zur Brandstelle auf. Der Brand verursachte einen Schaden von 150.000 Euro. Rund 30 Bewohner konnten sich aus dem Gebäude retten, wie ein Polizeisprecher in Fulda sagte.
  • Außenminister Maas wirbt für EU-Reform

    Außenminister Maas wirbt für EU-Reform

    Welt

    Nach der langen Regierungsbildung in Deutschland sei nun keine Zeit zu verlieren. Bundeskanzlerin Merkel kommt am Freitag in Paris mit Macron zusammen. "Aber ebenso falsch, und in dieser Weltlage womöglich noch gefährlicher, ist eine Außenpolitik, die sich wegduckt". Dabei geht es gleichzeitig darum, auch alle anderen Mitgliedsstaaten eng einzubinden und den Zusammenhalt der EU als Ganzes zu stärken.
  • Mueller hat Trump im Visier

    Mueller hat Trump im Visier

    Welt

    Das berichtet die "New York Times" am Donnerstag. Der Konzern wird seit Trumps Amtsantritt von seinen beiden erwachsenen Söhnen geleitet. Sie sei in den vergangenen Wochen zugestellt worden, heißt es in dem NYT-Bericht. Dem Bericht zufolge untersucht Mueller die mögliche Rolle ausländischen Geldes in der Finanzierung von Trumps Wahlkampf. Das Vorgehen gegen die Dachorganisation von Trumps Unternehmungen ist für den Sonderermittler nicht ungefährlich.
  • Sturm und Schnee am Wochenende

    Sturm und Schnee am Wochenende

    Welt

    Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD ) breiten sich bereits am Freitag in vielen Teilen des Landes dichte Wolken aus. Insbesondere zum Wochenende hin wird es kälter. Bei schwachem Ostwind erreichen die Temperaturen Höchstwerte zwischen 6 und 10, im Harz 3 bis 6 Grad. In der Nacht zum Freitag ist es nur locker bewölkt.
  • US-Sanktionen gegen Russland wegen Wahlkampfeinmischung

    US-Sanktionen gegen Russland wegen Wahlkampfeinmischung

    Welt

    Moskau kündigte an, auf das Vorgehen der USA zu reagieren. Die US-Regierung hat neue Sanktionen gegen Russland verhängt. Betroffen sind mehrere Offizielle des russischen Geheimdienstes GRU. Als Trolle werden Internetnutzer bezeichnet, die bewusst Online-Diskussionen stören und die Atmosphäre in Chatrooms vergiften. Die US-Regierung hatte die Sanktionen lange verschleppt.
  • Im Beluga-Prozess werden die Urteile gesprochen

    Im Beluga-Prozess werden die Urteile gesprochen

    Welt

    Drei mitangeklagte Ex-Beluga-Manager wurden von der Kammer zu Bewährungsstrafen zwischen acht Monaten sowie einem Jahr und sieben Monaten verurteilt. Dies hat das Landgericht Bremen am späten Mittag entschieden. Ob es einen Antrag auf Revision des Urteils durch den Bundesgerichtshof geben werde, wolle man in den nächsten Tagen prüfen, erklärte der Anwalt. In seinem letzten Wort hatte der 57-Jährige in der vergangenen Woche Fehler eingeräumt, die er zutiefst bedauerte.
  • Vatikan manipulierte Foto von Brief Benedikts XVI

    Vatikan manipulierte Foto von Brief Benedikts XVI

    Welt

    In einem am Montagabend veröffentlichten Brief an den Präfekten des vatikanischen Mediensekretariats, Dario Viganò, beklagte er ein "dummes Vorurteil, nach dem Papst Franziskus nur ein praktischer Mensch ohne besondere theologische und philosophische Bildung sei".
  • Donald Trump Jr. steht vor dem Ehe-Aus

    Donald Trump Jr. steht vor dem Ehe-Aus

    Welt

    Vanessa sei introvertierte Person und fühle sich mit der vielen Aufmerksamkeit nicht wohl, meint ein weiterer Insider. "Sie haben schon seit langem Probleme". Hat Vanessa ein Problem mit Donald Trump? "Sie ist auch sehr um ihre Kinder besorgt, besonders, nachdem sie einen bedrohlichen Brief mit weißem Pulver bekam", sagt dieser.
  • Leipziger Buchmesse mit Aufruf zu Toleranz eröffnet

    Leipziger Buchmesse mit Aufruf zu Toleranz eröffnet

    Welt

    Man wolle nicht hinnehmen, dass rechte Ideologien auf der Messe verbreitet werden, es gehe nicht um Verbot, sondern um Widerstand, sagten die Initatoren von #verlagegegenrechts auf der Kundgebung vor dem Gewandshaus in Leipzig . Diese Verlage haben nach Ansicht von Messedirektor Zille das gleiche Recht auszustellen wie andere Kunden auch, so lange ihre Publikationen sich im Rahmen der Gesetze bewegten.
  • Rekord im Hamburger Hafen: Containerschiff-Riese legt an

    Rekord im Hamburger Hafen: Containerschiff-Riese legt an

    Welt

    Bei dem Frachter handelt es sich um das größte Containerschiff, das jemals den Hamburger Hafen angesteuert hat. Das letzte Stück musste die "Antoine de Saint Exupéry" - so wie alle ankommenden Schiffe - rückwärts bewältigen. Der Grund für die frühe Einreise des Meeresriesen ist einfach zu erklären. Die "Saint Exupèry" liegt mit dem Schiffsboden 16 Meter tief im Wasser. Die Route des Frachters geht über mehrere europäische Häfen, über die Vereinigten Arabischen Emirate, Malaysia und China.
  • Tausende Zivilisten flüchten aus Ost-Ghuta

    Tausende Zivilisten flüchten aus Ost-Ghuta

    Welt

    Regierungstreue Kräfte umzingelten dort zudem die Stadt Harasta. Die Türkei sieht in der YPG wegen ihrer engen Verbindungen zur verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) eine Bedrohung. Uhr: Tausende Zivilisten haben am Donnerstag die Flucht aus der von syrischen Regierungstruppen belagerten Rebellenenklave in der Region Ost-Ghuta angetreten.
  • US-Lehrer gibt versehentlich Schuss ab und verletzt damit Schüler

    US-Lehrer gibt versehentlich Schuss ab und verletzt damit Schüler

    Welt

    Er hätte auf dem Gelände der High School im Küstenort Seaside keine Waffe tragen dürfen, sagte eine Sprecherin des Schulbezirks Monterey Peninsula, Marci McFadden. Danach formierte sich eine breite und lautstarke Protestbewegung, die härtere Waffengesetze forderte. In zahlreichen Schulen im ganzen Land stand der Unterricht in Erinnerung an die 17 Opfer 17 Minuten lang still.