https://media.tag24.de/0/9/f/9fc8bfa3f45b0e20518a.jpg

Welt

Auch die Generalstaatsanwaltschaft Berlin bestätigte eine Festnahme wegen illegalen Waffenhandels beim Kurznachrichtendienst Twitter. Es handelt sich nach Medienberichten um einen 35-jährigen Rechtsextremen , der unter dem Titel "Migrantenschreck" Gas-Pistolen und andere Waffen an Kunden in Deutschland verkauft haben soll, die sich gegen Einwanderer schützen wollten.
  • Bundesverwaltungsgericht: Terrorverdächtiger Tunesier Haikel S. kann abgeschoben werden

    Bundesverwaltungsgericht: Terrorverdächtiger Tunesier Haikel S. kann abgeschoben werden

    Welt

    Der terrorverdächtige Tunesier Haikel S. darf nach einer Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts abgeschoben werden. Der Tunesier war 2015 aufgrund eines Auslieferungsersuchens in Deutschland festgenommen worden. Die tunesischen Behörden hätten die Einhaltung dieses Moratoriums zugesichert. Seine Anwältin legte beim Bundesverfassungsgericht Beschwerde ein. Es gebe zudem die Möglichkeit einer Begnadigung, wodurch die Todesstrafe in eine Haftstrafe umgewandelt werde.
  • Polizei befreit acht Flüchtlinge aus litauischem Lastwagen

    Polizei befreit acht Flüchtlinge aus litauischem Lastwagen

    Welt

    Heute Mittag parkt ein litauischer LKW auf dem Parkplatz der Raststätte Lichtendorf. Sie hatten vermutlich mehrere Stunden bei einer Temperatur von 5 °C im Innenraum des Aufliegers verbracht. Der Fahrer gab gegenüber der Polizei an, dass er in Frankreich einen Halt eingelegt hatte. In der vergangenen Woche hatten Bundespolizisten an der deutsch-niederländischen Grenze bei Bad Bentheim neun Flüchtlinge aus einem verplombten Kühllaster befreit.
  • Merkel telefoniert mit Trump wegen Zöllen, China und Russland

    Merkel telefoniert mit Trump wegen Zöllen, China und Russland

    Welt

    In Verhandlungen soll es nun um die künftige Handelspolitik gehen. Das Weiße Haus in Washington teilte mit, beide Politiker hätten auch darüber gesprochen, die Kräfte zu bündeln, um gegen das wirtschaftliche Gebaren Chinas sowie den Diebstahl geistigen Eigentums vorzugehen.
  • Mord auf Amrum - Männer sollen Flüchtling erstochen haben

    Mord auf Amrum - Männer sollen Flüchtling erstochen haben

    Welt

    April vergangenen Jahres getötet und anschließend in den Dünen verscharrt haben. Einer der Angeklagten, der zum Zeitpunkt der Tat 19 Jahre alt war, hat nun gleich zu Beginn der Verhandlung den gemeinschaftlich begangenen Mord gestanden. Bei dem Prozess schilderte der jüngere Angeklagte auch den Tattag. Der damals 26-Jährige habe ihm gesagt, dass seine Schwester von dem späteren Opfer vergewaltigt worden sei, erklärte der Angeklagte.
  • Thüringen: Viehtransporter auf A38 umgekippt - 600 Ferkel sterben

    Thüringen: Viehtransporter auf A38 umgekippt - 600 Ferkel sterben

    Welt

    Vorübergehend wurde die Autobahn beidseitig gesperrt, es bildeten sich kilometerlange Staus. Das komplette Fahrzeug fiel schließlich auf die Fahrerseite und blieb auf dem Hauptfahrstreifen der A 38 liegen. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet dann im Kurvenbereich der Auffahrt zunächst der Auflieger und im weiteren Verlauf der Fahrt der gesamte Zug ins Kippen.
  • Tief

    Tief "Elisabeth" bringt Wetterumschwung - mit Sturmböen, Schnee und Regen

    Welt

    Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen +7 Grad im Südwesten und 0 Grad in Mecklenburg-Vorpommern. Am Dienstagvormittag regnet es vor allem an den Alpen. 800 m als Schnee fallen. Die Sichtweiten fallen zum Teil auf unter 100 Meter. Es gibt also leichten Frost im Nordosten. Noch vor Ostern kommt der erste Frühlingssturm und an Ostern wird es schneien.
  • Hessische Mietpreisbremse ist unwirksam

    Hessische Mietpreisbremse ist unwirksam

    Welt

    Mit der Verordnung hatte Hessens Bauministerin Priska Hinz (Grüne) im November 2015 ein Bundesgesetz umgesetzt. Hinz hatte die Vorschrift für 16 Kommunen erlassen, deren Wohnungsmarkt als angespannt gilt, darunter viele im Rhein-Main-Gebiet.
  • Serbische Liste zieht sich aus Kosovo-Regierung zurück

    Serbische Liste zieht sich aus Kosovo-Regierung zurück

    Welt

    Belgrad wiederum echauffiert sich über die grobe Behandlung Djurićs, den Einsatz von Blendgranaten und vor allem über Prishtinas Machtdemonstration im serbisch besiedelten Nordkosovo: Dieser gilt trotz Kosovos 2008 erklärter Unabhängigkeit als von Belgrad kontrolliertes Territorium.
  • Halbe Million Euro: Astrid-Lindgren-Preis verliehen

    Halbe Million Euro: Astrid-Lindgren-Preis verliehen

    Welt

    Die US-Autorin Jacqueline Woodson fange auf einzigartig poetische Weise die tägliche Welt zwischen Kummer und Hoffnung ein. Zu ihren bekanntesten Werken zählen "Brown Girl Dreaming", "After Tupac and D Foster", "Feathers" und "Show Way". Ihre Markenzeichen seien meisterliche Charakterisierungen und ein tiefes Verständnis der jugendlichen Psyche. Der " Astrid Lindgren Memorial Award " wurde 2002 von der schwedischen Regierung begründet und erinnert an die Erfinderin von "Pippi Langstrumpf" ...
  • 85-jährige Holocaust-Überlebende wurde erstochen

    85-jährige Holocaust-Überlebende wurde erstochen

    Welt

    Die von Messerstichen übersäte und teilweise verbrannte Leiche der 85-jährigen Mireille Knoll war am Freitag in ihrer Pariser Sozialwohnung gefunden worden. Rund 27 000 Juden sind nach Angaben der Jewish Agency in den vergangenen fünf Jahren aus Frankreich nach Israel ausgewandert - in den fünf Jahren davor waren es weniger als 10 000.
  • Zwischenbilanz: So gut ist die neue ICE-Tempo-Strecke Berlin-München

    Zwischenbilanz: So gut ist die neue ICE-Tempo-Strecke Berlin-München

    Welt

    Der Linienverkehr auf der neuen Trasse von München nach Berlin begann am 10. Dezember und war am 20. März 100 Tage alt. Mit diesem dauert die Fahrt von Nürnberg in die Hauptstadt nur noch 2:51 Stunden. Das müssen Sie wissen! Doch auch schon jetzt versucht die Bahn , auf die große Nachfrage zu reagieren, die ihr in den ersten hundert Tagen bereits 1,2 Millionen Fahrgäste auf der Strecke beschert hat.
  • Abgelehnte Asylbewerber: Rückkehrprämie ohne Wirkung

    Abgelehnte Asylbewerber: Rückkehrprämie ohne Wirkung

    Welt

    Dennoch entschieden sich in den drei Monaten nur 4552 Personen für eine freiwillige geförderte Ausreise. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum demnach noch 8185 Personen gewesen. Durch das Programm entstanden zusätzliche Kosten in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro. Von Dezember bis Februar habe es lediglich rund 4.500 freiwillige Ausreisen gegeben, schreibt die " Neue Osnabrücker Zeitung ".
  • Mit Metallstange: Angriff auf Politikerin im Zug!

    Mit Metallstange: Angriff auf Politikerin im Zug!

    Welt

    Auf einer Zugreise am 23. März von Frankfurt nach Freiburg sei die Politikerin von einem bislang noch unbekannten Mann zweifach mit einer Metallstange attackiert worden. "Schon der erste Schlag auf meinen Kopf hatte so laut geknallt, dass jemand den zweiten zu verhindern suchte". Der Schläger war schneller. In Mannheim verließ der Mann den Zug.
  • Günther Krause erneut vor Gericht

    Günther Krause erneut vor Gericht

    Welt

    Die Staatsanwaltschaft wirft dem 64-Jährigen in ihrer Anklage beim Amtsgericht Potsdam vor, nach der Pleite seiner Unternehmensberatung keinen Antrag auf Insolvenz gestellt zu haben, obwohl er spätestens Ende Januar 2015 zahlungsunfähig gewesen sei.
  • Chemikalien-Fund in Schweinfurt: Behörden rätseln über Motiv

    Chemikalien-Fund in Schweinfurt: Behörden rätseln über Motiv

    Welt

    Gegen sie wird wegen Verstößen gegen das Sprengstoff- und Waffengesetz ermittelt. Wann die Bewohner in ihre Wohnungen zurück können, war zunächst unklar. In einem Radius von rund 200 Metern mussten weitere Wohnhäuser evakuiert werden. Neben der Polizei sind auch die örtlichen Feuerwehren und der Rettungsdienst im Rahmen der Räumung, Absperrung und Betreuung von Personen eingesetzt.
  • Kilometer langer Ölteppich auf der Donau

    Kilometer langer Ölteppich auf der Donau

    Welt

    Im ersten Schritt wurde das A-Boot der FF Luftenberg mit dem Kran-Stützpunktfahrzeug gewassert. Für den Uferschutz hat die FeuerwehrÖlsperren errichtet. Die Deutsche Presseagentur dpa zitierte "einen Feuerwehrmitarbeiter", der angegeben habe, das Öl sei wahrscheinlich beim Kraftwerk Ottensheim ausgetreten.
  • Gouverneur von Arizona stoppt vorerst Tests mit Roboterautos

    Gouverneur von Arizona stoppt vorerst Tests mit Roboterautos

    Welt

    Das Video von dem Unfall sei alarmierend und werfe viele Fragen auf, heißt es. Uber darf nach einem tödlichen Unfall vorerst keine selbstfahrenden Fahrzeuge in Arizona mehr testen. Außer in Arizona hatte das Unternehmen auch in Pittsburgh, San Francisco und Toronto die Technologie erprobt. Experten sagten nach Sichtung des Videos vom Vorfall bereits, dass die Sensoren des Geländewagens die Frau auch in der Nacht hätten registrieren und rechtzeitig abbremsen müssen.
  • Razzia bei Chef der Polizistengewerkschaft BDK

    Razzia bei Chef der Polizistengewerkschaft BDK

    Welt

    Ziel sei es gewesen, weitere Beweismittel zu sichern. Wie Welt und Spiegel Online meldeten, durchsuchten Ermittler am Montagmorgen Schulz' Privathaus in Hamburg sowie die BDK-Geschäftsstelle in Berlin. Seine Vergütung wurde entsprechend um 50 Prozent reduziert. Schulz wird jedoch vorgehalten, keine 20 Stunden pro Woche gearbeitet zu haben. Schulz bestreitet die Betrugsvorwürfe.
  • Ermittler: Journalist Kuciak mit Schüssen ins Herz getötet

    Ermittler: Journalist Kuciak mit Schüssen ins Herz getötet

    Welt

    Man arbeite mit mehreren Varianten. Kuciak hatte zuletzt zu mutmaßlichen Verbindungen der Mafia bis in die höchsten Ebenen der Politik wie etwa von Regierungsmitarbeitern recherchiert. Er führt aber weiter die Smer an, die größte Partei im Parlament. Dort regiert sie mit zwei kleineren Partnern. Die tschechische Journalistin Pavla Holcova, die mit Kuciak zusammengearbeitet hatte, rief dazu auf, Kuciaks Recherchen fortzusetzen.
  • Passagiere sitzen drei Tage am Stuttgarter Flughafen fest

    Passagiere sitzen drei Tage am Stuttgarter Flughafen fest

    Welt

    Die Beamten stellten auch fest, dass der Pilot betrunken war. Euro musste der Pilot zahlen, um wieder auf freien Fuß zu kommen. Der 40-Jährige hatte am Freitag bereits mit den Vorbereitungen für den Flug TP523 begonnen, als er aus dem Cockpit geholt wurde, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.
  • Junge Frau kämpft um ihr Leben, 15-Jähriger schwer verletzt

    Welt

    Die Angreifer wurden kurze Zeit später gefasst, die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung. Zuvor hatten in der Nacht zum Samstag drei Maskierte einen 17-Jährigen in Hannover überfallen und ihm ein Messer ins Bein gerammt. Verletzt wurde niemand. Die Nachbarin hatte am Freitagabend bei dem 51-Jährigen geklingelt, um sich über zu laute Musik zu beschweren. Als das Paar gegen 20.00 Uhr auf dem Heimweg vom Einkaufen war, lauerten ihnen die beiden Jungen auf, die jetzt Verstärkung von einem ...
  • Großeinsatz in Köln: Brückenläufer legt Zugverkehr lahm

    Großeinsatz in Köln: Brückenläufer legt Zugverkehr lahm

    Welt

    Zahlreiche Einsatzkräfte waren am Einsatzgeschehen beteiligt. Die Einsatzkräfte entdeckten den Mann bei seinem lebensgefährlichen Spaziergang auf der Verbindung über dem Rhein und versuchten ihn von seinem Vorhaben abzuhalten. Schließlich konnten die Beamten ihn dazu bewegen, die Brücke zu verlassen. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Mann, der einen Atemalkoholwert von einer Promille hatte.
  • Auto überschlägt sich in Tramin: Eine Person verletzt

    Auto überschlägt sich in Tramin: Eine Person verletzt

    Welt

    Der Fahrer driftete über die Kreuzung und verlor dabei die Kontrolle über den Pkw. Zur stationären Behandlung wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die Carabinieri von Kurtatsch haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.
  • Cambridge Analytica hatte wohl Verbindung zu Brexit-Kampagne

    Cambridge Analytica hatte wohl Verbindung zu Brexit-Kampagne

    Welt

    Derweil hat sich Facebook-Chef Mark Zuckerberg am Sonntag mit ganzseitigen Anzeigen in mehreren britischen Zeitungen für den Datenskandal in seinem Unternehmen entschuldigt. Die britische Wahlkommission ermittelt , ob die gesetzliche Obergrenze für Wahlkampfausgaben verletzt wurde. Johnson selbst dementierte alle Anschuldigungen als "durch und durch lächerlich".
  • Hochrangiger Besuch aus Nordkorea - Ist Kim in Peking?

    Hochrangiger Besuch aus Nordkorea - Ist Kim in Peking?

    Welt

    Die chinesische Regierung hatte mehrfach das nordkoreanische Atomprogramm und die Raketentests der Pjöngjanger Regierung kritisiert - und im Gegenzug die Beziehungen zu Südkorea verbessert. In den sozialen Netzwerken verbreitete Videoaufnahmen zeigen, wie eine grosse Polizeieskorte einen Wagen-Konvoi zu dem im Westen Pekings gelegenen Staatsgästehaus Diaoyutai der chinesischen Regierung begleitete.
  • Trump rechtfertigt seine Glückwünsche an Putin

    Trump rechtfertigt seine Glückwünsche an Putin

    Welt

    Trump sei zornig und sein Stabschef John Kelly frustriert und zutiefst enttäuscht, verlautete aus Kreisen des Präsidialamtes. Die " Washington Post " berichtete am Mittwoch, im Briefing-Material für Trump habe in Großbuchstaben "GRATULIEREN SIE NICHT" gestanden.
  • Haushalte ohne Strom Brandanschlag auf Stromleitungen in Charlottenburg

    Haushalte ohne Strom Brandanschlag auf Stromleitungen in Charlottenburg

    Welt

    Dadurch sollten etwa das Militär, die Flugbereitschaft der Bundesregierung, der Flughafen Tegel und mehrere Großkonzerne, welche die Starkstromkabel nutzen, geschädigt werden. Im Juni 2017, knapp drei Wochen vor dem G20-Gipfel in Hamburg, wurde in mehreren Bundesländern an 13 Stellen Feuer in Bahnanlagen gelegt. Es seien umfangreiche Reparaturarbeiten nötig.
  • Satire-Sendung

    Satire-Sendung "Extra 3" trollt AfD-Umfrage bei Twitter

    Welt

    Da das Ergebnis aber der Parteilinie widerspricht, wird es kurzerhand gelöscht. Die Umfrage auf Twitter ist nicht repräsentativ, da nur ein sehr geringer Prozentsatz aller Deutschen den Kurznachrichtendienst nutzt. Obgleich "die bei uns lebenden Muslime aber selbstverständlich zu Deutschland gehören". Bei der Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört oder nicht , sind die Deutschen einer Umfrage zufolge gespalten.
  • Sahara-Staub färbt Pisten in Osteuropa orange

    Sahara-Staub färbt Pisten in Osteuropa orange

    Welt

    Meteorologen führen das Phänomen auf Sand und Staub aus der Sahara zurück, die durch Stürme im Norden Afrikas aufgewirbelt und dann Richtung Osteuropa getrieben wurden. Die Berge rund um Athen und die Akropolis sind kaum sichtbar. Der Zivilschutz rät der Bevölkerung, keine schwere Arbeit zu verrichten. Menschen mit Herz- oder Atemwegsproblemen sollten sich nicht zu lange im Freien aufhalten, hiess es.
  • Grundschüler bedrohte Mitschülerin mit Tod, weil sie nicht an Allah glaubt

    Grundschüler bedrohte Mitschülerin mit Tod, weil sie nicht an Allah glaubt

    Welt

    Nun macht erneut ein Vorfall mit antisemitischer Tendenz die Runde. Was war passiert? Die " Berliner Zeitung " berichtete in ihrer Samstagsausgabe von mehreren Vorfällen an der Paul-Simmel-Grundschule in Berlin-Tempelhof. Ein Muster, das bei ähnlichen Fällen erkennbar ist: Die Verantwortlichen versuchen, die Sache herunter zu spielen, zu "vermitteln" und den Deckel drauf zu halten, denn "eigentlich" ist die Schule ja gut, bemüht, tolerant, gewaltfrei - da schadet so ein Fall doch dem ...
  • Nationale Trauerfeier für getöteten Polizisten in Frankreich

    Nationale Trauerfeier für getöteten Polizisten in Frankreich

    Welt

    Der Angreifer hatte Vorstrafen wegen kleinerer Delikte, auch eine kurze Haftstrafe saß er ab. Die Behörden hatten den Attentäter offenbar seit Jahren wegen der Gefahr einer möglichen Radikalisierung in einer Datenbank erfasst. So konnten die Einsatzkräfte hören, was sich im Supermarkt abspielte. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung fanden Ermittler erste Hinweise auf den IS.
  • Messerattacken: Junge Frau und 15-Jähriger schwer verletzt

    Welt

    Dort waren die junge Frau und ihr 25 Jahre alter Begleiter mit dem 13- und dem 14-jährigen Jungen in Streit geraten, dann aber wieder auseinandergegangen. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung waren am Sonntag noch unklar. Der 13-Jährige wird derzeit als Zeuge in dem Ermittlungsverfahren geführt.
  • Bremsscheibe überhitzt - Mountainbiker löst Waldbrand aus

    Bremsscheibe überhitzt - Mountainbiker löst Waldbrand aus

    Welt

    Vor Ort konnte eine starke Rauchentwicklung in schwer zugänglichem Gelände festgestellt werden, wie die Landespolizeidirektion Vorarlberg in einer Mitteilung schreibt. Trotz Löschversuchen durch den Mountainbiker breitete sich das Feuer schnell aus. Der Bahnbetrieb musste vorübergehend gestoppt werden - Personen waren nach Angaben der Polizei nicht gefährdet.
  • Fahren ohne Fahrer Bitte einsteigen in den Roboter-Bus der Charité!

    Fahren ohne Fahrer Bitte einsteigen in den Roboter-Bus der Charité!

    Welt

    Mitarbeiter, Patienten und Besucher können kostenlos einsteigen. Die beiden Charité-Uniklinikstandorte eigneten sich für das Projekt mit dem Namen "Stimulate" besonders gut, da sie über ausreichend große Testfläche verfügen und vom öffentlichen Straßenland abgegrenzt sind, sagte BVG-Chefin Sigrid Nikutta.
  • USA und Deutschland weisen russische Diplomaten aus

    Welt

    Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat die Ausweisung von vier russischen Diplomaten betätigt. "Denn nach dem Giftanschlag von Salisbury trägt Russland noch immer nicht zur Aufklärung bei", erklärte das Auswärtige Amt und bestätigte damit Informationen der "Süddeutschen Zeitung"! "Wir senden damit auch ein Zeichen der Solidarität mit Großbritannien ", sagte Maas.
  • Gesundheitsminister Jens Spahn bei Werbeverbot für Abtreibung kompromissbereit

    Gesundheitsminister Jens Spahn bei Werbeverbot für Abtreibung kompromissbereit

    Welt

    Er wolle darüber auch mit Ärzten und Beratungsstellen reden. Aus Rücksicht auf die Union, die an der Regelung festhalten wollte, zog die SPD den Gesetzentwurf aber zurück. "Das Recht auf Selbstbestimmung von Frauen, nicht nur bei der Heirat, sondern auch bei einer Schwangerschaft, hat für mich eine ganz hohe Priorität", sagte Giffey der Bild am Sonntag .
  • Venezolanischer Musiker und Komponist Jose Antonio Abreu gestorben

    Venezolanischer Musiker und Komponist Jose Antonio Abreu gestorben

    Welt

    Der Gründer des weltweit gefeierten Kinder- und Jugendorchesterprojekts Venezuelas ist tot. Der Musiker und Komponist José Antonio Abreu starb am Samstag nach langer Krankheit im Alter von 79 Jahren, teilten seine Angehörigen mit. 1975 gründete er sein staatlich finanziertes Musikausbildungsprogramm. Mit dem Projekt zur Schaffung eines Netzwerks von Kinder- und Jugendorchestern wollte er jungen Leuten über die Musik einen Ausweg aus der Armut ermöglichen.
  • Prozess gegen Straßengang

    Prozess gegen Straßengang "Osmanen Germania"

    Welt

    Die Aufträge hätten sie ohne Wissen des Landkreises offenbar von einem Sub-Subunternehmer erhalten, wie Landkreissprecher Torben Pahl bestätigte. Die "Osmanen" waren laut Pahl von Ende 2015 bis Ende 2016 tätig. In diesem Zusammenhang fordert der baden-württembergische FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke einen Bundestagsuntersuchungsausschuss zu den "Osmanen".