Welt

Auch Landrat Franz Meyer zeigt sich betroffen. Der Bürgermeister werde vorerst seine Amtsgeschäfte nicht wahrnehmen können. Unterdessen laufen die Ermittlungen, wie es zu der fürchterlichen Tragödie kommen konnte. Er hatte seine zwei Enkelinnen dabei. Wie der Bayerische Rundfunk nun berichtet , habe eines der Mädchen das Gleichgewicht verloren, als der Radlader über die Felder fuhr .
  • Spahn stößt mit Reformplänen auf Kritik

    Spahn stößt mit Reformplänen auf Kritik

    Welt

    Die Reserven der Krankenkassen abzuschmelzen wäre das falsche Signal, sagt Lauterbach. Diese dürften künftig nicht höher als eine Monatsausgabe sein. Eine Rücklage dient der Vorsorge, allein für eine bessere Finanzierung der Pflege sind Unsummen nötig. So sagte der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes Martin Litsch, Spahn treibe die Krankenkassen in eine einseitige und kurzsichtige Fokussierung auf den Preis .
  • 88-Jährige fährt eigene Schwester um und demoliert vier Autos

    88-Jährige fährt eigene Schwester um und demoliert vier Autos

    Welt

    Erschrocken gab sie Vollgas, setzte zurück und erfasste ihre Schwester, stieß gegen einen geparkten VW und schob ihn auf ein anderes Auto auf . Doch damit nicht genug: Die Rentnerin fuhr wieder vorwärts, krachte erst gegen einen Mercedes dann in einen Ziegelhaufen.
  • Vivian Cheruiyot ist die lachende Dritte

    Vivian Cheruiyot ist die lachende Dritte

    Welt

    Der musste beim Rennen in Wien nach etwa der Hälfte der Distanz aufgeben. Bei den Frauen setzte sich wie im Vorjahr die Kenianerin Nancy Kiprop in 2:24:18 Stunden durch. Die Stärke der Kenianer wurde offensichtlich mit dem Lauf von Vivian Cheruiyot, die zum ersten Mal das Rennen der Frauen gewann. Die 36 Jahre alte Kenianerin siegte in 2:18:31 Stunden.
  • Läufer nach Kollaps bei London-Marathon verstorben

    Läufer nach Kollaps bei London-Marathon verstorben

    Welt

    Kurz danach war er jedoch tot! Campbell hat seine Karriere in mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants begonnen, nachdem er die britische TV-Sendung der BBC "Young Chef of the Year" im Jahr 2009 gewonnen hatte. " Jeder, der in der Organisation des Londoner Marathons involviert ist, würde gerne Matts Familie und Freunden sein Beileid ausdrücken! ", heißt es in dem Statement weiter.
  • Baby fährt allein im Zug

    Welt

    Dort habe sie wohl noch Gepäck holen wollen, sei aber offenbar zu langsam gewesen, so Arend. "Kurz darauf schlossen die Türen und der Zug fuhr plötzlich ab", berichtet die Bundespolizei. Die Polizisten nahmen das noch sehr kleine Mädchen im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe in Gewahrsam. Das Kind hatte sich "lautstark" über das Fehlen der Mutter beschwert.
  • Anführer der Huthi-Rebellen getötet

    Welt

    Saudi-Arabien unterstützt die international anerkannte Regierung des Landes im Kampf gegen die Huthi-Rebellen, die die Haupstadt Sanaa sowie weite Teile im Norden des Jemen unter ihre Kontrolle gebracht haben. Seit Beginn des Konflikts wurden fast 10.000 Menschen getötet. Hinter dem Jemen-Krieg steht ein Stellvertreterkonflikt der rivalisierenden Regionalmächte Iran und Saudi-Arabien.
  • Schweizer Großbank UBS verdient mehr als erwartet

    Schweizer Großbank UBS verdient mehr als erwartet

    Welt

    Zudem dämpfte Ermotti die Erwartungen für das laufende Quartal. Highlights waren zweistellige Wachstumsraten in der Vermögensverwaltung in den USA und Asienpazifik. Der Vorsteuergewinn des Asset Managements stieg aber nur minimal auf 106 Millionen Franken (Vorjahr: 103 Millionen Franken). Die Investmentbank erhöhte den Vorsteuergewinn von 480 auf 589 Millionen Franken deutlich.
  • Van fährt in Toronto in Menschengruppe

    Van fährt in Toronto in Menschengruppe

    Welt

    Ersten Berichten von Augenzeugen zufolge seien dabei acht bis zehn Menschen verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur nach dem Vorfall vom Montagmittag (Ortszeit). Die betroffene Gegend Torontos im Stadtteil North York ist tagsüber belebt, dort liegen zahlreiche Geschäfte und Restaurants. Ob die Vorfälle miteinander zusammenhängen, ist ebenfalls unklar.
  • SPD erhöht Druck im Streit um Abtreibungs-Werbeverbot

    SPD erhöht Druck im Streit um Abtreibungs-Werbeverbot

    Welt

    Eine Änderung solle dann etwa über eine Bundestagsabstimmung ohne Fraktionszwang erreicht werden. Der Paragraf 219a des Strafgesetzbuchs verbietet es, für Abtreibungen zu werben. Ende 2017 war Hänel verurteilt worden, weil sie auf der Internetseite ihrer Praxis darüber informiert hatte, dass sie Schwangerschaftsabbrüche vornimmt.
  • Kanadier stirbt durch Lynchmob in Peru

    Welt

    Der 41-jährige Kanadier Sebastian Paul Woodroff wurde nach dem mutmaßlichen Mord an einer indigenen Heilerin wohl gelyncht. Beim Opfer soll es sich Berichten zufolge um den Kanadier handeln. Zuvor kursierten Videos in Sozialen Netzwerken, die zeigen sollen, wie ein Mann von einer Gruppe mit einem Seil um den Hals misshandelt wird. Laut Berichten verdächtigten Mitglieder der Gemeinde den Kanadier der Bluttat.
  • Karadzic will Aufhebung von Schuldspruch — UN-Tribunal

    Karadzic will Aufhebung von Schuldspruch — UN-Tribunal

    Welt

    Der Grund: Karadzic habe keinen fairen Prozess erhalten, so seine Anwältin Kate Gibson: "Karadzic hatte vor dem Gericht entscheiden müssen, ob er sich selbst als Verteidiger vertritt oder ob er zu seiner eigenen Verteidigung aussagt". Die "Mütter von Srebrenica" forderten eine Verschärfung der Strafe: "Nur lebenslange Haft ist eine echte Strafe", sagte eine Sprecherin. Serbische Einheiten hatten die damalige UN-Schutzzone überrannt und danach rund 8000 muslimische Männer und Jungen ermordet.
  • Autokran in Flammen: A45 voll gesperrt

    Autokran in Flammen: A45 voll gesperrt

    Welt

    Alle Fahrstreifen in Richtung Hagen waren bis 12.20 Uhr komplett gesperrt. Ein zweiter Fahrstreifen wird in der nächsten Zeit freigegeben.Derzeit ist geplant, den Kran am heutigen Abend zu bergen. Zwischen Anschlussstelle Dortmund-Süd und Westhofener Kreuz fing ein selbstfahrender Kran aus bis jetzt ungeklärter Ursache Feuer, wie die Polizei mitteilte.
  • Nashville Mann erschießt vier Menschen - Medien feiern Kunden

    Nashville Mann erschießt vier Menschen - Medien feiern Kunden

    Welt

    Die Story: James Shaw Jr . saß Sonntagnacht im Restaurant, als Amokläufer Travis Reinking splitternackt am Parkplatz des Lokals das Feuer eröffnete – zwei Menschen erschoss. Er wolle ehrlich sein, sagt Shaw: "Ich will nicht, dass Menschen glauben, ich sei der Terminator, Superman oder etwas Vergleichbares". Der mutmaßliche Täter aus dem Bundesstaat Illinois sei bereits im Juli nahe dem Weißen Haus festgenommen worden, als er einen gesperrten Sicherheitsbereich betreten habe, berichtete die ...
  • Berlin Polizeieinsatz nach Oralsex in der S-Bahn

    Berlin Polizeieinsatz nach Oralsex in der S-Bahn

    Welt

    Fahrgäste, darunter auch Kinder , hätten ungehindert beobachten können, wie eine 36-jährige Frau am Sonntag gegen 11.30 Uhr ihren 38-jährigen Begleiter befriedigt habe, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten zunächst vom Bahnsteig. Anhand von Personenbeschreibungen und Videoaufzeichnungen konnte die Polizei die Frau aber noch im Bahnhofsgebäude festnehmen.
  • 83-Jähriger mit Tempo 6 auf A5 unterwegs

    83-Jähriger mit Tempo 6 auf A5 unterwegs

    Welt

    Normalerweise sind es Raser auf der Autobahn, die die Polizei auf den Plan rufen. Laut Gesetz dürfen aber nur Fahrzeuge auf die Autobahn, die mindestens 60 km/h auf den Tacho bekommen. Vermutlich leidet er unter einer beginnenden Altersdemenz. Der Traktorfahrer war mit maximal sechs Kilometern pro Stunde auf der Autobahn 5 unterwegs.
  • Polizei beendet Migrantenprotest auf Lesbos

    Polizei beendet Migrantenprotest auf Lesbos

    Welt

    Die Migranten wurden mit Steinen und Flaschen beworfen. Die Polizei setzte Tränengas und Schlagstöcke ein, um die beiden Seiten auseinander zu halten, berichteten übereinstimmend Augenzeugen im Staatsradio. Die protestierenden Afghanen wurden in die Flüchtlingslager auf Lesbos zurückgebracht. In den Erstaufnahmelagern auf Lesbos, die für 3000 Flüchtlinge ausgelegt sind, warten derzeit mehr als 6500 Menschen auf die Bearbeitung ihrer Asylanträge.
  • Ministerpräsident Sargsjan tritt nach Protesten zurück

    Ministerpräsident Sargsjan tritt nach Protesten zurück

    Welt

    Das meldeten übereinstimmend die russischen Agenturen Tass und Interfax aus Eriwan. Sarkissian war nach zehn Jahren als Präsident vergangene Woche vom Parlament zum Regierungschef des engen Russland-Verbündeten gewählt worden. Er selbst sagte zuletzt, Armenien sei auf ihn angewiesen. Der Protest sei illegal, erklärte das Ministerium. Die Soldaten würden hart bestraft. Am Sonntag waren etwa 280 Demonstranten festgenommen worden, darunter der Oppositionsführer, Nikol Paschinjan.
  • Bloomberg übernimmt den US-Beitrag fürs Klimaabkommen

    Bloomberg übernimmt den US-Beitrag fürs Klimaabkommen

    Welt

    New York . Der US-Milliardär und frühere New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg will mit einer Spende von 4,5 Millionen Dollar (3,7 Millionen Euro) den Beitrag der USA zum Pariser Klimaschutzabkommen für 2018 bezahlen. Neben Klimaschutzmaßnahmen im eigenen Land sieht das Pariser Abkommen auch Geldzahlungen an Entwicklungsländer vor, damit diese Klimaschutzmaßnahmen vornehmen können.
  • 12-Jähriger stahl Kreditkarte der Eltern und urlaubte auf Bali

    12-Jähriger stahl Kreditkarte der Eltern und urlaubte auf Bali

    Welt

    Der Junge aus dem australischen Sydney hat dazu nicht nur die Kreditkarte seiner Eltern gestohlen, sondern auch seine Oma überzeugen können, ihm seinen Pass auszuhändigen . Angeblich hatte er schon mehrmals erwähnt, dort urlauben zu wollen und hörte - wie so viele Kinder - das Wort "Nein" eher ungern. "Geschockt, empört - es gab kein passendes Gefühl, als wir herausfanden, dass er nach Übersee aufgebrochen ist".
  • Mehr Schutz für Whistleblower

    Mehr Schutz für Whistleblower

    Welt

    Die EU will Whistleblower besser schützen. Das gleiche soll für Städte oder Verwaltungseinheiten mit mehr als 10.000 Einwohnern gelten. Die Informanten würden dabei helfen, "Bedrohungen oder Schäden für das öffentliche Interesse aufzudecken", heißt es in dem Entwurf, aus dem die "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe vor einer Woche) zitierte.
  • Witzenhausen Abschiebung eskaliert - mehrere Verletzte

    Witzenhausen Abschiebung eskaliert - mehrere Verletzte

    Welt

    Die Beamten waren mit der Vollzugshilfe für das Regierungspräsidium beauftragt. Dabei sei es zu "spontanen Protesten" durch Anwohner gekommen, so die Polizei Eschwege. Nach zwei Stunden habe sich die Demonstration in der Nacht gegen 3 Uhr aufgelöst. Er soll nach Bulgarien abgeschoben werden. Der Syrer sollte laut Polizei in Abschiebehaft gebracht und nach Bulgarien abgeschoben werden.
  • Sommer im Rückwärtsgang Unwetter mit Starkregen kommt heute auf NRW zu

    Sommer im Rückwärtsgang Unwetter mit Starkregen kommt heute auf NRW zu

    Welt

    Auch in Berlin drohen sich Wolken vor die Sonne zu schieben. "Regenwolken aus dem Westen sind unterwegs", sagt eine Sprecherin des DWD. Bis zu 20 Liter Niederschlag könnten am Montag auf den Quadratmeter herabregnen und -hageln. Von Hessen her zunächst nach Franken, nachmittags zunehmend in die Südosthälfte verlagernde schauerartige und gewittrige Regenfälle. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 11 Grad an der See und 24 Grad im Süden und Südosten.
  • Macrons ungewöhnliches Geschenk an Trump

    Macrons ungewöhnliches Geschenk an Trump

    Welt

    Macron gegen Trump: Machtkampf beim Händeschütteln Der Franzose äußert sich erstmals zu seinem Händeschüttelduell mit dem US-Präsidenten. Die Europäische Union ist bis zum 1. Macron wird am Montag zu einem dreitägigen Staatsbesuch in den USA erwartet. Zum Auftakt gibt es ein als "privat" deklariertes Abendessen mit Trump und den beiden Ehefrauen.
  • Hannover Messe erwartet ab heute 200.000 Besucher

    Hannover Messe erwartet ab heute 200.000 Besucher

    Welt

    Die Messe gilt als Gradmesser für die Stimmung in der deutschen Wirtschaft, zahlreiche Verbände und Konzerne äußern sich auf Pressekonferenzen. Partnerland ist als erster lateinamerikanischer Staat Mexiko.
  • Von der Leyen plant Aufträge in Milliardenwert

    Von der Leyen plant Aufträge in Milliardenwert

    Welt

    Der Leasingvertrag für neun Jahre solle mehr als eine Milliarde Euro kosten, heißt es nun. Im Koalitionsvertrag hatten sich die Partner der großen Koalition darauf verständigt, der Bundeswehr 250 Millionen Euro mehr im Jahr zuzugestehen. Die Liste enthält außerdem mehrere Verbesserungsvorhaben für den Schützenpanzer Puma , einen Instandhaltungsvertrag für den Hubschrauber NH90, Radartechnologie für den Eurofighter, Fernmeldeanlagen für Fregatten, sowie neue Kampf-Uniformen einschließlich ...
  • Viele Tote bei Busunglück mit Touristen aus China in Nordkorea

    Viele Tote bei Busunglück mit Touristen aus China in Nordkorea

    Welt

    Bei einem schweren Busunglück mit chinesischen Touristen in Nordkorea hat es "eine große Zahl von Toten und Verletzten" gegeben. Das chinesische Außenministerium sprach am Montag von einem "schweren Verkehrsunfall". Die große Mehrheit der Touristen in dem abgeschotteten Land stammt aus China. Zehntausende chinesische Touristen sollen Nordkorea jedes Jahr besuchen, viele reisen per Zug ins Nachbarland.
  • Unbekannter nach Sprung von der Schlossbrücke in die Ruhr vermisst

    Unbekannter nach Sprung von der Schlossbrücke in die Ruhr vermisst

    Welt

    Die Person drohte dann, nahe der Fontäne vor der Stadthalle zu ertrinken. Mehrere Menschen sprangen ins Wasser, um zu helfen - allerdings erfolglos, die Person verschwand unter der Wasseroberfläche. Sogar ein Hubschrauber der Polizei überflog mit Wärmebildkamera die Ruhr. Am Sonntagabend gegen 21 Uhr war der Großeinsatz abgebrochen worden, weil es dunkel wurde.
  • Wasserleiche entdeckt: Ist es Liam Colgan?

    Wasserleiche entdeckt: Ist es Liam Colgan?

    Welt

    Aber mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es um den vermissten Schotten Liam Colgan . Die Feuerwehr rückte mit einem Boot und Tauchern zum Einsatzort an der Überseeallee an und zogen den leblosen männlichen Körper ins Boot. Der Schotte Colgan hatte im Februar mit seinem Bruder dessen Junggesellenabschied in Hamburg gefeiert und war mitten in der Nacht plötzlich verschwunden.
  • Seoul setzt Lautsprecher-Propaganda aus

    Seoul setzt Lautsprecher-Propaganda aus

    Welt

    Kurz vor dem Gipfeltreffen der beiden verfeindeten koreanischen Nachbarstaaten hat Südkoreas Regierung den vorläufigen Stopp ihrer Lautsprecher-Propaganda an der Grenze zu Nordkorea verkündet. Es war das erste Mal seit mehr als zwei Jahren, dass Propaganda-Botschaften und laute Militärmusik in Richtung Norden gestoppt wurden. Für Ende Mai oder Juni ist auch ein Gipfeltreffen von Kim mit US-Präsident Donald Trump geplant.
  • Französische Nationalversammlung segnet umstrittenes Asylpaket ab

    Französische Nationalversammlung segnet umstrittenes Asylpaket ab

    Welt

    Das ist doppelt so lang wie bisher. Illegale Grenzübertritte können mit bis zu einem Jahr Gefängnis bestraft werden. Neuankömmlinge haben dafür künftig 90 statt 120 Tage Zeit. 228 Abgeordnete stimmten für die Maßnahmen, 139 dagegen. Gegen das Gesetzespaket sprachen sich zudem Abgeordnete sowohl des rechtsgerichteten Lagers als auch der linken Parteien aus.
  • Regierungskandidat Abdo wird Staatsoberhaupt Paraguays

    Regierungskandidat Abdo wird Staatsoberhaupt Paraguays

    Welt

    Wie das Wahlamt mitteilte, erhielt er mehr als 46 Prozent der Stimmen. Auf den Kandidaten einer Mitte-Links-Koalition, Allegre, entfielen demnach gut 42 Prozent. Die großen Wasserwerke von Itaupú und Yacyretá versorgen zudem den brasilianischen und argentinischen Markt. Paraguay hat auch nach wie vor mit Kriminalität zu kämpfen.
  • Sperrung nach Unfall auf A40

    Sperrung nach Unfall auf A40

    Welt

    Der Verkehr staute sich im Berufsverkehr zum Wochenbeginn auf zehn Kilometern bis Mülheim-Winkhausen zurück. Düsseldorf . Zwei Unfälle haben am Montagmorgen bereits für Sperrungen auf Autobahnen in NRW gesorgt.
  • Proteste: Nicaraguas Präsident zieht Pensionsreform zurück

    Proteste: Nicaraguas Präsident zieht Pensionsreform zurück

    Welt

    Das teilte der Staatschef gestern Abend nach Gesprächen mit Wirtschaftsführern in der Hauptstadt Managua mit. Bei den Protesten gegen die Reform in dem lateinamerikanischen Land waren mindestens 24 Menschen getötet worden. Am Sonntag wurden auch Geschäfte geplündert. Dadurch sollte das Defizit in Nicaraguas Sozialsystem verringert werden. Die Demonstrationen gegen das Projekt waren die bisher heftigsten Proteste in Ortegas Amtszeit.
  • "Starke Hinweise" auf Korruptionsverdacht im Europarat

    Welt

    Demnach hat eine Gruppe innerhalb der Organisation für Aserbaidschan gearbeitet und im Gegenzug Geld aus dem autoritär geführten Land kassiert. Schennach zeigte sich auf einem über Twitter am Sonntagabend veröffentlichten Statement verwundert über die gegen ihn erhobenen Vorwürfe: "Ich frage mich, habe ich die Regeln gebrochen, weil ich zu engagiert mit NGOs und Menschenrechtsverteidigern bin und Leyla Yunus für ihre Kommentare kontaktiert habe - ich hoffe, dass der Regelausschuss und das ...
  • Merkel beklagt im israelischen Fernsehen Antisemitismus bei Flüchtlingen und anderen

    Merkel beklagt im israelischen Fernsehen Antisemitismus bei Flüchtlingen und anderen

    Welt

    Das Interview wurde anlässlich des 70. Jahrestags der Unabhängigkeit des Staates Israel geführt. Antisemitismus habe es aber leider auch schon vor der Ankunft der vielen Flüchtlinge in Deutschland gegeben, fügte Merkel hinzu. In einem gemeinsamen Manifest prangern sie einen "neuen Antisemitismus" in Frankreich an. In einigen Stadtvierteln finde eine "lautlose ethnische Säuberung" statt, über die Medien kaum berichten würden.