https://www.abendzeitung-muenchen.de/media.media.2a6342c8-1594-4d36-9052-012c27ee4d34.original1024.jpg

Welt

Für den Mann, der von dem tonnenschweren Fahrzeug erdrückt wurde, kam jede Hilfe zu spät. Ein älterer Herr fuhr alleine mit seinem Oldtimer-Bulldog einen steil abfallenden Forstweg aus einem Wald heraus in Richtung Buchberg hinab. Ein Notarzt konnte lediglich den Tod des Mannes feststellen. Für die umliegenden Feuerwehren aus Matzing, Traunwalchen, Traunreut, Stein an der Traun und Hart wurde Großalarm ausgelöst.
  • 23-Jähriger in See untergegangen: Suche abgebrochen

    23-Jähriger in See untergegangen: Suche abgebrochen

    Welt

    Er sprang den Angaben zufolge von einer Anlage des Werkes ins Wasser - etwa vier Meter vom Ufer entfernt. Nachdem er ins Wasser gesprungen war, machte er laut auf sich aufmerksam gemacht und ging dann unter. Auch ein Hubschrauber der Polizei suchte das Gewässer ab - ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.
  • Neuer Ebola-Ausbruch im Kongo - zwei bestätige Fälle

    Neuer Ebola-Ausbruch im Kongo - zwei bestätige Fälle

    Welt

    Am Mittwoch soll ein Expertenteam des Ministeriums im Ort Bikoro eintreffen, um den Kampf gegen den jüngsten Ausbruch zu unterstützen. Jetzt ist das Todes-Virus wieder da: Die gefährliche Krankheit ist in der Demokratischen Republik Kongo ausgebrochen.
  • Designierte CIA-Chefin will Folterprogramm nicht wieder aufnehmen

    Designierte CIA-Chefin will Folterprogramm nicht wieder aufnehmen

    Welt

    Haspel muss am Mittwoch zu einer Anhörung vor den Senatoren des Geheimdienstausschusses erscheinen, anschließend wird der gesamte Senat über ihre Bestätigung im Amt abstimmen. Sie werde niemals die Wiederaufnahme eines Programms zulassen, das dem Auslandsgeheimdienst nach den Anschlägen vom 11. September 2001 mehrere Jahre lang erlaubte, Al-Kaida-Verdächtige in geheimen Gefängnissen in Übersee zu verhören.
  • Macron trifft in Aachen zur Karlspreis-Verleihung ein

    Macron trifft in Aachen zur Karlspreis-Verleihung ein

    Welt

    Der erste öffentliche Auftritt ist am Abend um kurz nach 19 Uhr auf dem Katschhof geplant, im Rahmen des Open-Air-Festivals "Karlspreis Live". Bundeskanzlerin Angela Merkel wird beim Festakt im Aachener Krönungssaal die Laudatio halten . von Spanien, die litauische Staatspräsidentin Dalia Grybauskaité oder Luxemburgs Großherzog Henri von Nassau. Macron wird am Donnerstag für seine Verdienste um die europäische Einigung mit dem Karlspreis ausgezeichnet.
  • Nach Polizeieinsatz in Ellwangen Abschiebung des Togoers nach Italien zulässig

    Nach Polizeieinsatz in Ellwangen Abschiebung des Togoers nach Italien zulässig

    Welt

    Der Eilantrag des Mannes gegen die Entscheidung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge sei abgelehnt worden, erklärte eine Sprecherin des Gerichts am Freitag in Stuttgart . Stuttgart - Nach den Vorfällen von Ellwangen sitzt der abgeholte Mann aus Togo in Abschiebehaft. "Bislang haben wir dazu aber noch keine Entscheidung erhalten", sagte Sanli.
  • Polizisten müssen nicht mehr schneller als Usain Bolt sein

    Polizisten müssen nicht mehr schneller als Usain Bolt sein

    Welt

    Und das ist kein Scherz. Ein im September 2016 eingeführter Sport-Studienplan für die Polizeiausbildung sieht laut der Deutschen Presse Agentur bislang vor, dass Bewerber für die volle Punktzahl von 15 Zählern einen 30-Meter-Sprint in 3,49 Sekunden absolvieren müssten.
  • Rohrbruch in Hamburg-Niendorf: Pendler brauchen mehr Zeit

    Rohrbruch in Hamburg-Niendorf: Pendler brauchen mehr Zeit

    Welt

    Auf die Pendler kommen harte Zeiten zu, denn die Kollaustraße muss für die Reparaturarbeiten für einige Wochen gesperrt werden. Über Twitter kündigten die Beamten an, dass die Kollaustraße voraussichtlich noch bis 28. Auch der Busverkehr auf den Linien 5, 23, 391 sowie 604 ist von Einschränkungen betroffen, da die Haltestellen in dem Bereich nicht bedient werden können, wie eine Sprecherin der Hochbahn mitteilte.
  • Baukindergeld soll rückwirkend ab 1. Januar 2018 gelten

    Baukindergeld soll rückwirkend ab 1. Januar 2018 gelten

    Welt

    MIETEN: Schlupflöcher bei der Mietpreisbremse sollen geschlossen werden. Unter anderem mit einem der größten Wohnungsbaupakete der Bundesrepublik. Dobrindt sagte am Dienstag, es sei eine "rundum gelungene Klausur "gewesen". So kann zum Beispiel eine Immobilie mit einem Kreditvolumen von 100.000 Euro einen monatlichen Kreditratenvorteil von bis zu 24 Prozent erbringen. Aber wahrscheinlich weit mehr.
  • "Personen, die du kennen könntest": Facebook soll Terroristen vernetzt haben

    Welt

    Das behaupten zumindest Forscher der gemeinnützigen Nichtregierungsorganisation "Counter Extremism Project" (CEP ) mit Sitz in New York und in London in einer Studie, über die der britische "Telegraph" vorab berichtet . In zahlreichen Fällen seien die Konten zudem reaktiviert worden, nachdem sich die Nutzer über ihre Sperrung beschwert hätten - ungeachtet dessen, dass sie zuvor "grausige" IS-Propaganda-Videos gepostet hatten.
  • NEOS-Chef Matthias Strolz zieht sich zurück

    NEOS-Chef Matthias Strolz zieht sich zurück

    Welt

    Der scheidende NEOS-Chef Matthias Strolz hat bei seiner Rücktrittserklärung Montagmittag zufrieden auf das zurückgeblickt, was er in den letzten sieben Jahren geschafft hat. Allerdings soll parteiintern "von Anfang an" vereinbart gewesen sein, dass der 44-jährige Vorarlberger nach zwei erfolgreichen Nationalratswahlen nicht mehr als Spitzenkandidat zur Verfügung steht.
  • Israelischer Soldat vorzeitig aus Haft entlassen

    Israelischer Soldat vorzeitig aus Haft entlassen

    Welt

    Azaria sei freigekommen, um an der Hochzeit seines Bruders teilnehmen zu können, berichteten israelische Medien. Eigentlich sollte er das Gefängnis erst am Donnerstag verlassen. Der Israeli Elor Asaria tötet ihn mit einem gezielten Kopfschuss. Das Video wurde in den Online-Netzwerken weit verbreitet. Der Fall Azaria hatte in Israel hohe Wellen geschlagen: Die Militärführung hatte Azaria für die Tötung des wehrlos am Boden liegenden Palästinensers scharf kritisiert.
  • Langes Wochenende: Stau auf der A2 erwartet

    Langes Wochenende: Stau auf der A2 erwartet

    Welt

    Begünstigt durch den Brückentag am 11. Mai nutzen viele das verlängerte Wochenende für einen Kurzurlaub oder für Ausflüge. Das wird sich auch auf den Autobahnen der Republik bemerkbar machen. 2017 war der Mittwoch vor dem Ausflugswochenende deutschlandweit der staureichste Tag des Jahres. Voll wird es wohl schon am Mittwochnachmittag und -abend.
  • Stadtbahn-Unfall in Hannover mit elf Verletzten

    Stadtbahn-Unfall in Hannover mit elf Verletzten

    Welt

    Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes war eine 46 Jahre alte Stadtbahnfahrerin kurz nach 09:00 Uhr mit der Linie 3 stadtauswärts unterwegs gewesen. Das Führerhaus einer der Stadtbahnen wurde beschädigt, eine Scheibe wurde eingedrückt. Den entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 100 000 Euro.
  • München: Betrunkener sitzt in Zugcontainer fest - Polizei befreit ihn

    München: Betrunkener sitzt in Zugcontainer fest - Polizei befreit ihn

    Welt

    Die Suchaktion legte kurzzeitig auch den Verkehr lahm. Wie er in den Güterzug kam, wusste der Mann offenbar noch, heißt es in der Mitteilung der Polizei . Weil die Beamten sicherheitshalber den gesamten Gleisbereich in Pasing gesperrt hatten, kam es zu erheblichen Auswirkungen im Bahnverkehr. Der Mann durfte vorerst nach Hause fahren und seinen Rausch ausschlafen, heißt es in der Mitteilung.
  • Netanjahu: Konfrontation mit Iran

    Netanjahu: Konfrontation mit Iran "jetzt besser als später"

    Welt

    Das werde man nicht zulassen. Der frühere US-Außenminister John Kerry habe bei seiner Unterschrift unter das Abkommen gesagt: "Uns muss klar sein, mit dieser Unterschrift haben wir wahrscheinlich einen Krieg verhindert", sagte Steinmeier am Sonntag im "Bericht aus Berlin" der ARD.
  • Nach Trump-Rede: Angeblich israelische Raketen auf Syrien

    Nach Trump-Rede: Angeblich israelische Raketen auf Syrien

    Welt

    Ebenfalls kurz nach der Rede von US-Präsident Donald Trump wies die israelische Armee die Behörden auf den besetzten Golanhöhen an, die dortigen Raketenbunker zu öffnen und in Bereitschaft zu versetzen. "Die syrische Luftabwehr hat zwei israelische Raketen abgefangen". Ein iranischer Angriff aus Syrien könne direkt bevorstehen, warnte auch das Pentagon in Washington.
  • 5-Sterne mit Lega oder sonst Neuwahlen

    5-Sterne mit Lega oder sonst Neuwahlen

    Welt

    Rom (Reuters) - Die rechtsextreme Lega und die populistische 5-Sterne-Bewegung fordern eine Neuwahl in Italien am 8. Juli, sollte es keine Einigung auf eine Regierung geben. "Es gibt keinen Raum für eine Technokraten-Regierung", sagte Salvini. An einem weiteren Urnengang führe kein Weg vorbei, wenn man den Willen des Volkes respektieren wolle, liess Di Maio verlauten.
  • Gericht entscheidet: Unterarm-Tattoo bei Polizei-Bewerber zulässig

    Gericht entscheidet: Unterarm-Tattoo bei Polizei-Bewerber zulässig

    Welt

    Ein Gericht hat nun ein Urteil zu dem Fall gesprochen. Das hat das Verwaltungsgericht in Düsseldorf entschieden und einem Kommissars-Anwärter Recht gegeben. Trotz inzwischen erfolgreich absolvierter Ausbildung hat das Land NRW den 25-Jährigen aber nur unter Vorbehalt in das Beamten-Verhältnis übernommen: Sollte das Land im Hauptverfahren doch noch siegen, droht ihm die Entlassung.
  • Karlsaue in Kassel 250-Kilo-Weltkriegsbombe gefunden

    Karlsaue in Kassel 250-Kilo-Weltkriegsbombe gefunden

    Welt

    Das sagte Polizeisprecher Christian Salmen am Dienstagnachmittag. Wenn sich niemand mehr im Gefahrenbereich befindet, soll mit der Entschärfung begonnen werden. Von der Entschärfung betroffen sein wird vermutlich ein Teil des Auedamms im Bereich des Auebads. Das Auebad müsse dann vermutlich auch geräumt werden.
  • Asyl-Affäre möglicherweise größer als bisher bekannt

    Asyl-Affäre möglicherweise größer als bisher bekannt

    Welt

    Das Ausmaß der Affäre um fragwürdige Asylbescheide in Bremen könnte deutlich größer sein als bisher bekannt. Nach derzeitigem Erkenntnisstand gebe es "keine substantiierte Tatsachengrundlage" für die Behauptung, dass die Bamf-Zentrale in die Causa Bremen verwickelt sei, erklärte ein Sprecher.
  • Frageverbot führt zu Boykott von AfD-Pressekonferenz

    Frageverbot führt zu Boykott von AfD-Pressekonferenz

    Welt

    Das habe der Fraktionsvorstand nach der Pressekonferenz eine Woche zuvor beschlossen, hieß es zur Begründung.Die anderen anwesenden Journalisten verließen daraufhin aus Solidarität mit dem Kollegen den Raum, die AfD musste ihre Pressekonferenz mangels Zuhörern abbrechen.
  • Dieser Song soll WM-Stimmung machen

    Dieser Song soll WM-Stimmung machen

    Welt

    Der Grund: Der Text in dem teilweise auf Spanisch gesungenen Lied von DJ Antoine bediene sexistische Klischees und verherrliche den übermäßigen Alkoholkonsum. Der Verband habe den Song bei den "Sittenwächtern" von iTunes eingereicht, um sicher zu gehen, dass das "Liedlein" (Bezeichnung: " Blick ") nicht auf dem Index landet und als jugendgefährdend eingestuft wird.
  • Arbeitslosenquote im Kanton Solothurn sinkt auf 2,5 Prozent

    Arbeitslosenquote im Kanton Solothurn sinkt auf 2,5 Prozent

    Welt

    Mai 2018). Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im April ist einerseits von saisonalen Effekten geprägt: Im Baugewerbe führte die zunehmende Nachfrage zu einem starken Rückgang der arbeitslosen Personen. Der Ausländeranteil sank auf 46,2 Prozent (- 0,4). Wie breit abgestützt die Erholung am Schweizer Arbeitsmarkt ist, zeigt sich auch daran, dass die Arbeitslosigkeit in fast allen Kantonen abnahm.
  • Junger Autofahrer rastet aus und attackiert Kontrahenten mit Fäusten und Eisenstange

    Junger Autofahrer rastet aus und attackiert Kontrahenten mit Fäusten und Eisenstange

    Welt

    Diese äußerten ihren Unmut durch Gestik. In der Folge soll der Beschuldigte seine Kontrahenten durch aggressives Fahren bedrängt und sie schließlich zum Anhalten genötigt haben. Nach anfänglich massiven Drohungen versuchte er auf einen seiner Kontrahenten einzuschlagen. Die beiden Geschädigten sind daraufhin abgehauen, haben sich das Kennzeichen gemerkt und die Polizei alarmiert.
  • Radfahrerin von BVG-Bus überrollt

    Radfahrerin von BVG-Bus überrollt

    Welt

    Wie es zu dem Unfall kommen konnte, sei noch unklar. Der Bus war nach ersten Erkenntnissen mit den modernsten Fahr-Assistenzsystemen ausgestattet. Eine Radfahrerin ist in Berlin-Lichtenrade von einem Bus erfasst und schwer verletzt worden.
  • Gefesselt, geschlagen und gedemütigt - Prozess wegen Misshandlungen in Kita beginnt

    Gefesselt, geschlagen und gedemütigt - Prozess wegen Misshandlungen in Kita beginnt

    Welt

    Damit bezog sie sich wohl auf eine Mutter. Der Prozessauftakt dauerte wegen des Schweigens der Angeklagten nur eine halbe Stunde. Zudem verwies sie auf frühere Verfahren wegen Kindesmisshandlung, die mit Freisprüchen geendet hätten. Anfang 2014 stellte der Kindergartenzweckverband vier Erzieherinnen und eine neue Kindergartenleitung ein, die vom Jugendamt kontrolliert werden. Die Sprecherin des Landgerichts Koblenz , Claudia Göbel, begründete kürzlich das jahrelange Warten betroffener ...
  • Gerhard Schröder hat seine Verlobte Soyeon Kim geheiratet

    Gerhard Schröder hat seine Verlobte Soyeon Kim geheiratet

    Welt

    Schröder, der völlig überraschend als Erster gratulieren durfte, trug einen neuen Platin-Ring an der rechten Hand. Auch wenn die Hochzeit von Schröder und Kim sicherlich ein freudiger Anlass ist, sehen sich die Brautleute trotzdem mit Ärger konfrontiert: Kims Ex-Mann hat den Altkanzler auf etwa 77000 Euro Schmerzensgeld verklagt, weil ihm dieser wegen der außerehelichen Affäre "unerträgliche Seelenschmerzen" zugefügt habe.
  • Israel beleidigt Japans Premier mit einem Dessert

    Israel beleidigt Japans Premier mit einem Dessert

    Welt

    Diese wurde wurde in Schuhen serviert. Der Vorfall habe bei Vertretern beider Länder für Unmut gesorgt, berichtete das israelische Fernsehen am Dienstag. Man sei im Namen des Regierungschefs beleidigt. Die Speise wurde so serviert, wie es eigentlich nicht auf den Tisch gehört - und zwar in einem Geschirr in Form eines Schuhs.
  • Hund an Baum aufgehängt - Bewährungsstrafe

    Hund an Baum aufgehängt - Bewährungsstrafe

    Welt

    Der Hund war Anfang 2017 in einem Wald bei Schöffengrund getötet worden. "Asko" war so an dem Baum aufgehängt worden, dass er noch Bodenkontakt hatte und einem langen, qualvollen Todeskampf ausgesetzt war.
  • Kriminalstatistik: So wenig Straftaten wie lange nicht mehr

    Kriminalstatistik: So wenig Straftaten wie lange nicht mehr

    Welt

    Im Verhältnis zur Bevölkerungszahl ist die erfasste Kriminalitätsrate sogar niedriger als in den vergangenen 30 Jahren, wie das Bundesinnenministerium in Berlin bekanntgab. Darunter befanden sich 1,38 Millionen deutsche (minus 2,2 Prozent) und 736.265 nicht-deutsche Tatverdächtige (minus 22,8 Prozent). Der Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen an allen Tatverdächtigen beträgt - wie 2016 - etwa 30%; die Zahl ist 2017 auf 599.357 gesunken (2016: 616.230).
  • Urlaubsparadies im Chaos! Lava frisst die Insel auf

    Urlaubsparadies im Chaos! Lava frisst die Insel auf

    Welt

    Der Kilauea ist einer von fünf Vulkanen auf Hawaii, der grössten Insel des gleichnamigen US-Bundesstaates. Am Donnerstag waren durch einen ersten Riss erstmals Lava, Rauch und Asche ausgetreten. "So eine Erfahrung macht man einmal im Leben". Der Vulkan Kilauea auf der Insel Hawaii war am Donnerstag nach einer Reihe von Erdbeben ausgebrochen.
  • Deutschland liefert U-Boot-Teile an die Türkei

    Deutschland liefert U-Boot-Teile an die Türkei

    Welt

    Der Grenzverlauf ist bedeutend für die Bestimmung der Hoheitsgewässer in der Region und dafür, wer wo Bodenschätze fördern kann. Auch in der Luft kommt es zu Konfrontationen. Wie die ARD aus der Antwort zitiert , übernahm die Bundesregierung 2011 Exportgarantien im Wert von knapp 2,5 Milliarden Euro. In den vergangenen drei Jahren begannen die Firmen mit dem Bau jeweils eines U-Bootes.
  • Protestführer Paschinjan ist neuer Ministerpräsident

    Protestführer Paschinjan ist neuer Ministerpräsident

    Welt

    Er erhielt am Dienstag 59 Stimmen, 42 Abgeordnete votierten gegen ihn. Mit der sogenannten Samtenen Revolution wurde Ministerpräsident Sersch Sargsjan zum Rücktritt gezwungen. Die Unterstützer des 42-Jährigen werfen Sargsjan und seiner Partei vor, den Oligarchen die Kontrolle über die Wirtschaft Armeniens überlassen zu haben.
  • Eric Geboers wahrscheinlich ertrunken

    Eric Geboers wahrscheinlich ertrunken

    Welt

    Am frühen Montagnachmittag wurde aus einem See der Freizeitdomäne Miramar in Mol (Provinz Antwerpen) die Leiche des seit Sonntagabend vermissten ehemaligen belgischen Motocross-Weltmeisters Eric Geboers geborgen. Zwischen 1982 und 1990 wurde er insgesamt fünf Mal Weltmeister. Im Jahr 1988 wurde er in Belgien zum Sportler des Jahres gewählt. 1990 beendete er im Alter von 28 Jahren seine erfolgreiche Karriere und beriet seitdem das Suzuki-Werksteam, welches sein älterer Bruder Sylvain führte.
  • Maurane im Alter von 57 Jahren gestorben

    Maurane im Alter von 57 Jahren gestorben

    Welt

    Eine Obduktion sei angeordnet worden, vorerst gebe es jedoch keine Hinweise auf Fremdverschulden. Die Sängerin, die mit bürgerlichem Namen Claudine Luypaerts hieß, wurde am 12. Ihr letztes Album "Ouverture" erschien 2014. Wegen schweren Stimmbandproblemen musste sie ihre Karriere zwei Jahre lang auf Eis legen. Am vergangenen Wochenende hatte sie ihr Comeback beim Irisfest in Brüssel gefeiert.
  • Handelsüberschuss trotz Streits : China exportiert deutlich mehr in die USA

    Handelsüberschuss trotz Streits : China exportiert deutlich mehr in die USA

    Welt

    Der von US-Präsident Donald Trump massiv kritisierte Handelsüberschuss fiel mit 28,78 Mrd. Deswegen hat er bereits Schutzzölle auf Stahl- und Aluminium-Importe verhängt und droht mit weiteren Zöllen. Auch die Aluminium-Exporte leicht legten zu und zogen um 0,2 Prozent auf 451.000 Tonnen an. Die chinesischen Firmen profitierten laut Analysten davon, dass die USA den russischen Aluminium-Konzern Rusal mit Sanktionen belegt hatten.