• Wie ein Salzburger Offizier jahrelang für Moskau spionierte

    Wie ein Salzburger Offizier jahrelang für Moskau spionierte

    Welt

    Im Moment verlange man von russischer Seite "transparente Information", unterstrich Kurz auf Nachfragen von Journalisten zur Beziehung zu Russland. Auf die Frage, ob daran gedacht werde, russische Diplomaten aus Österreich auszuweisen, meinte er: "Wir werden das weitere Vorgehen mit unseren europäischen Partnern besprechen".
  • Australien:Mindestens ein Toter nach Messerangriff in Melbourne

    Welt

    In Melbourne ist ein Mensch bei einer Messerattacke auf offener Straße getötet worden; die Polizei erschoss den mutmaßlichen Täter. Der mutmaßliche Täter wurde von der Polizei niedergeschossen. Laut Polizei sind die Hintergründe der Tat bislang unklar, allerdings liege kein Hinweis auf eine "Verbindung zum Terrorismus" vor. Erst nach einiger Zeit wird er durch einen Schuss niedergestreckt.
  • Norwegische Fregatte kollidierte nach Manöver mit Tanker

    Norwegische Fregatte kollidierte nach Manöver mit Tanker

    Welt

    Die Bergung erweist sich als schwierig. Bei der Rückfahrt vom NATO-Manöver Trident Juncture ist eine norwegische Fregatte Donnerstagfrüh mit einem Tankschiff kollidiert. Sie trägt einen Hubschrauber und ist unter anderem mit Torpedos, See- und Luftzielraketen ausgerüstet. Die Küstenwache meldete, dass Helikoptertreibstoff, den die Fregatte gebunkert hatte, ausgelaufen sei.
  • Polizei besucht Schulschwänzerin zu Hause - Mädchen flieht und stirbt | Welt

    Polizei besucht Schulschwänzerin zu Hause - Mädchen flieht und stirbt | Welt

    Welt

    Eine 15-Jährige ist in Halle in Sachsen-Anhalt bei ihrer Flucht vor der Polizei gestorben. Die Beamten waren zu dem Haus gefahren, um einen Beschluss des Amtsgerichts Halle zu vollstrecken. Offenbar bekam das Mädchen dies mit und flüchtete auf den an ihr Zimmer grenzenden Balkon. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos, das Mädchen starb wenig später im Krankenhaus.
  • Migrations-Debatte im Bundestag:SPD-Frau wütet gegen AfD-Mann

    Migrations-Debatte im Bundestag:SPD-Frau wütet gegen AfD-Mann

    Welt

    Louise Arbour, UN-Sonderbeauftragte für Migration , widersprach am Donnerstag den Kritikern. Stamp stellt zugleich noch einmal klar, dass sich der Migrationspakt nicht an Deutschland sondern an die Herkunftsstaaten der Migranten richtet: "Wir erfüllen die Standards längst, die im Pakt stehen".
  • Älteste Supreme-Court-Richterin verunfallt

    Welt

    Ruth Bader Ginsburg habe sich drei Rippen gebrochen, teilte ihre Sprecherin am Donnerstag mit. Später habe sie sich nicht wohl gefühlt und habe sich am Donnerstag in ein Krankenhaus in Washington begeben. Sie zählt zum linken Flügel des Gerichts. Er und Neil Gorsuch sind ausgewiesene Konservative, und am Supreme Court gibt es damit ein eindeutig konservatives Übergewicht.
  • Mit Blick auf Russland: Macron fordert Bildung einer

    Mit Blick auf Russland: Macron fordert Bildung einer "wahren europäischen Armee"

    Welt

    Europe dürfte sich in einer solchen Situation nicht alleine auf die USA verlassen, sondern müsse in der Lage sein, sich gegen die "autoritären Mächte, die an den Grenzen Europas aufsteigen und sich bewaffnen", selbst zu verteidigen. Bis 2020, so die Vorstellung Macrons, sollte eine europäische Interventionstruppe für Kriseneinsätze geschaffen werden. Auf den Weg gebracht wurde zunächst eine "europäische Interventions-Initiative" mit neun Ländern, darunter Deutschland , Großbritannien, ...
  • 69-jähriger Niederländer will sich um 20 Jahre verjüngen

    69-jähriger Niederländer will sich um 20 Jahre verjüngen

    Welt

    Einen medizinischen Grund für eine gerichtliche Verjüngung hat der rüstige Rentner auch und führt seine gute Gesundheit an. Amsterdam - Um größere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und in der Liebe zu haben, will sich ein 69-jähriger Niederländer offiziell um 20 Jahre verjüngen lassen.
  • Forscher: Ältestes Bild der Welt befindet sich auf Borneo

    Forscher: Ältestes Bild der Welt befindet sich auf Borneo

    Welt

    Die bisher ältesten datierten gegenständlichen Kunstwerke der Menschheit waren der Löwenmensch vom Hohlenstein-Stadel im Lonetal - dessen Alter aus dem C-14-Alter der umliegenden Erdschichten abgeleitet wird - sowie eine Darstellung einer Art Hirsch aus einer Höhle auf der indonesischen Insel Sulawesi.
  • EU-Gericht kippt Energielabel bei Staubsaugern

    Welt

    Die Energieeffizienz von Staubsaugern darf künftig nicht mehr durch Tests mit leeren Staubbehältern ermittelt werden. Die Tests für die Kennzeichnung des Energieverbrauchs von Staubsaugern in der Europäischen Union müssen laut einem Urteil des EU-Gerichts geändert werden.
  • Namibia: Rund 500 Büffel verenden auf der Flucht vor Löwen

    Welt

    Viele Tiere ertranken in den Fluten des Chobe-Flusses. Der Vorfall ereignete sich laut namibischen Medien am Dienstagabend. Die "außergewöhnlich große Büffelherde" habe in Namibia gegrast, als sie von einem Löwenrudel angegriffen wurde, erklärte das Ministerium Botsuanas.
  • Midterm-Wahlen in den USA: Ein blaues Wellchen - Politik

    Midterm-Wahlen in den USA: Ein blaues Wellchen - Politik

    Welt

    Außerdem finden in 36 Bundesstaaten Gouverneurswahlen statt. Die Republikaner bekämen im Senat voraussichtlich mindestens drei Sitze hinzu. So erlebten die Börsen in diesem Jahr den schlimmsten Oktober seit Jahren : Während der DAX 6,3 Prozent an Wert einbüßte, verloren der EuroSTOXX 50 sowie der Dow Jones jeweils rund 5 Prozent, der S&P 500 rutschte zeitgleich etwa 7 Prozent ab.
  • Pakistan: Christin Asia Bibi aus Gefängnis entlassen

    Pakistan: Christin Asia Bibi aus Gefängnis entlassen

    Welt

    Der Oberste Gerichtshof Pakistans hatte am Mittwoch vergangener Woche das Todesurteil gegen Bibi wegen Gotteslästerung aufgehoben. Der Fall hatte für internationale Aufmerksamkeit gesorgt. Blasphemie gilt in dem islamisch geprägten Pakistan als Kapitalverbrechen. Schulen und Behörden blieben geschlossen. Rizvi hatte das soziale Netzwerk während der Proteste zur Verbreitung von Anweisungen verwendet.
  • EVP nominiert Manfred Weber als Spitzenkandidat für Europawahl 2019

    Welt

    Als seine großen Themen nannte er den Schutz der Außengrenzen und europäischer Werte, aber auch den Traum, dass Europäer als erste eine Heilung für Krebs finden. Das Amt gilt als die wichtigste Führungsposition innerhalb der politischen Organisationsstrukturen der EU. Über Jahrzehnte handelten die EU-Staats- und Regierungschefs die Besetzung des einflussreichen Postens hinter verschlossenen Türen aus.
  • Bericht: Widerstand in Unionsfraktion gegen UN-Migrationspakt wächst

    Bericht: Widerstand in Unionsfraktion gegen UN-Migrationspakt wächst

    Welt

    Die Bundesregierung erhofft sich davon auch eine bessere Handhabe gegen illegale Migration . Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ( CDU ) hatte der deutschen Reegierung Kommunikationsversagen in der Angelegenheit vorgeworfen. Das Auswärtige Amt habe nur "unzureichend" kommuniziert, worum es gehe, weswegen nun "eine sehr diffuse Diskussion" vor allem in den sozialen Netzwerken stattfinde.
  • US-Justizminister Sessions tritt zurück - auf Trumps Drängen

    US-Justizminister Sessions tritt zurück - auf Trumps Drängen

    Welt

    In einem Brief erklärt er, warum er sein Amt abgibt. Insofern war es allenfalls vom Zeitpunkt her eine Überraschung, dass Trump am Tag nach den Kongress- und Regionalwahlen den Rauswurf von Sessions bekanntgab. Und auch einige republikanische Senatoren wie etwa der gerade erst gewählte Mitt Romney warnten in klaren Worten vor einer Behinderung der Mueller-Ermittlungen.
  • Midterm-Wahlen: Facebook und Medien verbannen

    Midterm-Wahlen: Facebook und Medien verbannen "rassistischen" Trump-Spot

    Welt

    Selbst der konservative Sender Fox News distanzierte sich von dem Clip, in dem Trump vor der sogenannen "Migrantenkarawane" warnt. Donald Trump am 5. Es folgen Bilder der derzeitigen Flüchtlingsmärsche aus Mittelamerika und die Botschaft " Wen würden die Demokraten noch hereinlassen? ". Zuvor hätten allerdings schon Millionen Zuschauer den 30 Sekunden langen Spot gesehen, berichtete der TV-Sender CNN am Montagabend (Ortszeit).
  • Kurioseste Geschichte der US-Wahl: Toter Zuhälter gewinnt Sitz im Parlament

    Kurioseste Geschichte der US-Wahl: Toter Zuhälter gewinnt Sitz im Parlament

    Welt

    Dort hat der republikanische Kandidat Dennis Hof die Abstimmung gewonnen. Das ergab zumindest die letzte Hochrechnung. Nach einer durchzechten Party-Nacht zu seinem 72. Zuvor war gegen Hof wegen Menschenhandels und mutmaßlicher Vergewaltigung ermittelt worden. Später werde eine Kommission aus den drei Countys des Wahlbezirks Nye, Lincoln und Clark einen Nachfolger benennen.
  • Diese Kandidaten schreiben bei den US-Kongresswahlen Geschichte

    Diese Kandidaten schreiben bei den US-Kongresswahlen Geschichte

    Welt

    Sie haben dem Präsidenten Donald Trump den Kampf angesagt - und ziehen als "erste Vertreter ihrer Art" ins US-Parlament ein. In Zeiten, in denen die Trump-Administration einen "muslim ban" durchzusetzen versucht, senden die Wähler in Michigan und Minnesota ein starkes Zeichen: Mit Rashida Tlaib (42) und Ilhan Omar (36) schafften erstmals in der Geschichte muslimische Frauen den Einzug in den Kongress.
  • Ermittler: Gegen Macron gerichteter Anschlagsplan vereitelt

    Ermittler: Gegen Macron gerichteter Anschlagsplan vereitelt

    Welt

    Sechs Verdächtige seien festgenommen worden, teilten die Ermittler in Paris mit. Die Planung sei aber noch vage gewesen, hieß es nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Ermittlerkreisen. Die Selbstzufriedenheit in den 1930er Jahren habe den Weg freigemacht für Adolf Hitler in Deutschland und Benito Mussolini in Italien , so der Präsident.
  • Boeing gibt nach Absturz Sicherheitshinweise an Piloten

    Boeing gibt nach Absturz Sicherheitshinweise an Piloten

    Welt

    Boeing bezieht sich auf ein Statement des Indonesian National Transportation Safety Committee, wonach der Lion-Air-Jet "irreführende Daten" eines Sensors erhalten habe. Die indonesische Behörde hat die US-Behörde, den National Transportation and Safety Board, und Boeing aufgefordert, umgehend Maßnahmen zu setzen, um ähnliche Unfälle zu verhindern.
  • Mutprobe: Australier (†28) isst Nacktschnecke - tot

    Mutprobe: Australier (†28) isst Nacktschnecke - tot

    Welt

    In den folgenden Jahren war Sam Ballard an den Rollstuhl gefesselt. Dann kommt er auf eine verhängnisvolle Idee, wie die britische Zeitung " The Sun " berichtet . Durch die Parasiteninfektion zog sich Ballard eine Enzephalitis zu, eine Entzündung im Gehirn, die viele Menschen überstehen. Ballard hatte jedoch Pech.
  • Opfer des IS im Irak: Rund 12.000 Leichen in Massengräbern entdeckt

    Opfer des IS im Irak: Rund 12.000 Leichen in Massengräbern entdeckt

    Welt

    Von den 202 entdeckten Massengräbern wurden laut dem UNO-Bericht erst 28 ausgegraben und mehr als 1.250 Leichen darin exhumiert. Nach der Befreiung Tikrits entdeckten irakische Behörden im April 2015 mindestens 14 Massengräber, in denen Opfer der Erschießungen begraben worden waren.
  • Indonesien: Stinkfrucht Durian an Bord - Flugpassagiere meutern

    Indonesien: Stinkfrucht Durian an Bord - Flugpassagiere meutern

    Welt

    Richtig schlimm war allerdings, was Passagiere einer indonesischen Fluglinie erleben mussten. Zahlreiche Fluggäste drängten am Kabinenpersonal vorbei sofort wieder ins Freie. Alle riefen zurück: "Nicht wir!", berichtete Zidane. In Indonesien haben sich Passagiere geweigert, gemeinsam mit Durian-Früchten an Bord zu fliegen.
  • Erstes Todesopfer nach Hauseinsturz in Marseille gefunden

    Erstes Todesopfer nach Hauseinsturz in Marseille gefunden

    Welt

    Innenminister Castaner sagte bei einem Besuch im Marseille , er sei "wenig optimistisch", dass noch Überlebende gefunden würden, da es kaum Chancen auf Hohlräume in den Trümmern gebe. Eines der Gebäude stand nach Angaben der Behörden leer, weil es baufällig war. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sprach den Betroffenen am Montagabend sein "Mitgefühl und die Solidarität der Nation" aus.
  • US-Sender boykottieren Trump-Werbespot

    US-Sender boykottieren Trump-Werbespot

    Welt

    CNN hatte sich von Anfang an geweigert, das Video zu senden, Verantwortliche des Senders bezeichneten es als "rassistisch". "Diese Werbung wurde herunter genommen, weil sie gegen die Richtlinien von Facebook verstößt", hieß es auf Twitter. Auf Twitter macht sich Trump über CNN lustig und ruft seine Anhänger dazu auf, wählen zu gehen und sich von dem "falschen Löschen und Unterdrücken" nicht beeindrucken zu lassen.
  • Midterm-Wahlen in den USA - Alles dreht sich um Trump

    Midterm-Wahlen in den USA - Alles dreht sich um Trump

    Welt

    In der Tat: Wenn die Amerikaner an diesem Dienstag wählen gehen, stimmen sie über viel mehr ab als nur Kongress-, Senats- und Gouverneurskandidaten. Damals gab nur jeder dritte Wahlberechtigte seine Stimme ab. Auch an anderen heiklen Themen mangelt es nicht. Ob Trump sie mit seinem Veto-Recht abschmettern wird oder sich kompromissbereit zeigt, wäre die große Frage.
  • Australien: Schwimmer stirbt nach Hai-Attacke am Great Barrier Reef

    Australien: Schwimmer stirbt nach Hai-Attacke am Great Barrier Reef

    Welt

    Jonathan Clarke von "Sea Shepherd Australia" erklärte gegenüber dem britischen " Guardian " bereits im September, dass die Gegend unter Whitsunday-Einheimischen als "No-Go-Zone" zum Schwimmen bekannt sei. Dort war der Schwimmer von einem privaten Boot ins Wasser gesprungen und von dem Tier überrascht worden. Seit Jahresbeginn ist es der landesweit zweite Todesfall infolge einer Hai-Attacke.
  • "Dachte, es sei Puppe": Kleinkind aus Meer gefischt

    Welt

    Auch Hutt betonte gegenüber der Lokalzeitung, was für ein Glücksfall die Rettung war - normalerweise gehe er an einer etwa hundert Meter entfernten Stelle angeln. Derweil wusste der Campingplatzbesitzer, dass die Familie die einzigen Urlauber mit Kind waren und schickte Hutts alarmierte Ehefrau Sue direkt zu den Eltern .
  • Mit sofortiger Wirkung: Seehofer schickt Hans-Georg Maaßen in den Ruhestand

    Mit sofortiger Wirkung: Seehofer schickt Hans-Georg Maaßen in den Ruhestand

    Welt

    Medien berichten nun, Maaßen würde möglicherweise eine Laufbahn in der Politik anstreben. Jetzt wurde sie zur Abschiedsrede . Am 26. August 2018 war ein Deutscher von Asylbewerbern in Chemnitz getötet worden. Später habe er die Rede als Abschiedsbotschaft an die Mitarbeiter des Verfassungsschutzes geschickt. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums sagte, Seehofer werde nach eingehender Prüfung des Textes gegebenenfalls die notwendigen Konsequenzen ziehen.
  • Prozess gegen

    Prozess gegen "El Chapo" beginnt in New York

    Welt

    Rund 20 bewaffnete Sicherheitsleute schützten das Gerichtsgebäude in Brooklyn. Vor dem Gebäude versammelten sich bei trübem Herbstwetter mit Nieselregen Dutzende Reporter und Schaulustige. Guzmán hat mehrere Star-Verteidiger angeheuert. Das Sinaloa-Syndikat, dessen Kopf "El Chapo" war, zählt laut Drogenbehörde DEA schon lange zu den Hauptlieferanten illegaler Drogen in die USA .
  • Belgiens Ex-König Albert II. muss jetzt zum Vaterschaftstest

    Belgiens Ex-König Albert II. muss jetzt zum Vaterschaftstest

    Welt

    Die Richter setzten demnach eine Frist von drei Monaten. Eine Vaterschaft des Ex-Manns von Delphines Mutter konnte bereits eindeutig ausgeschlossen werden. Es bleibt abzuwarten, wie Albert II . reagiert. Denn seit Jahren kämpft sie darum, als Tochter des früheren Königs Albert II. Albert, der seit 1993 amtierte, hatte nach seiner Abdankung zugunsten seines ältesten Sohnes Philippe im Sommer 2013 seine juristische Immunität verloren.
  • Brexit-Gespräche: May räumt größte Hürde aus dem Weg

    Brexit-Gespräche: May räumt größte Hürde aus dem Weg

    Welt

    Laut " Sunday Times " willigte Brüssel ein, ganz Großbritannien übergangsweise in der Zollunion zu belassen. Die britische Premierministerin Theresa May habe einen "geheimen Brexit-Deal" ausgehandelt, meldete am Sonntag die "Sunday Times".
  • Donald Trumps

    Donald Trumps "Game of Thrones"-Post sorgt für Empörung bei Schauspielern"

    Welt

    Dafür erntet er Spott sowie ernsthafte Kritik. Was ist Realität, was entstammt einer anderen Welt? Das zeigte der US-Präsident am Freitag einmal mehr. Dort ist der Satz "Winter is coming" ("Der Winter naht") ein dramatisches Mantra - die ständig wiederholte Warnung vor einer heranziehenden Katastrophe und größtmöglichem Ungemach.
  • Fall Khashoggi: Söhne fordern Herausgabe des Leichnams

    Fall Khashoggi: Söhne fordern Herausgabe des Leichnams

    Welt

    Die Söhne des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi fordern die Herausgabe des Leichnams, um ihn in Saudi-Arabien beerdigen zu können. "Ich warte einfach darauf, dass die Fakten ans Tageslicht kommen", sagte Khashoggis Sohn Salah in einem am Sonntagabend veröffentlichten CNN-Interview.
  • Polen will ablehnen — UN-Migrationspakt

    Polen will ablehnen — UN-Migrationspakt

    Welt

    Sie nahm dort mit fast allen ihren Ministern am 15. deutsch-polnischen Regierungstreffen teil. Nach den USA, Ungarn und Australien hat auch Wien angekündigt, sich aus dem Pakt zurückzuziehen. Dennoch ist die schnöde Abfuhr, die ihr Gastgeber Morawiecki erteilte, für Merkel bitter. Beide Regierungen wollten "in den nächsten Tagen" Gespräche über ein geordnetes Verfahren, sagte Merkel am Freitag in Warschau am Rande der deutsch-polnischen Regierungskonsultationen.
  • Für zwei Drittel der Europäer war die Welt früher besser

    Für zwei Drittel der Europäer war die Welt früher besser

    Welt

    Die Europäer, die nostalgisch eingestellt sind, verorten sich selbst häufiger rechts der politischen Mitte als die Nichtnostalgiker. Das ist das Ergebnis einer Befragung von 10.885 EU-Bürgern in Deutschland , Frankreich, Spanien , Italien und Polen, die die Bertelsmann-Stiftung am Montag in Gütersloh veröffentlichte.
  • Der etwas andere Brexit: Einmal rund um die britische Insel

    Der etwas andere Brexit: Einmal rund um die britische Insel

    Welt

    Ursprünglich ging der 33-jährige Engländer von 100 Tagen aus, die er benötigen würde. Demnach hatte Edgley nicht nur mit hohen Wellen, starken Strömungen, Kälte und Quallen zu kämpfen. Der bestens gelaunte Schwimmer berichtete britischen Medien, dass er sehr wackelig auf den Beinen sei und unter Schulterschmerzen leide. 2015 absolvierte er einen Marathon und zog dabei einen Kleinwagen hinter sich her.