http://p5.focus.de/img/fotos/origs7233335/7978519212-w630-h472-o-q75-p5/urn-newsml-dpa-com-20090101-170610-99-795441-large-4-3.jpg

Welt

Die will ihre Regierung auf ein in den eigenen Reihen höchst umstrittenes Bündnis mit der nordirischen Regionalpartei "Democratic Unionist Party" stützen. Die Titelseite der Zeitung, die der Konservativen Partei traditionell treu ergeben ist, beschrieb am Sonntag die Situation von Theresa May so: "Im Amt, aber nicht an der Macht".
  • Tillerson fordert Ende der Isolation Katars

    Tillerson fordert Ende der Isolation Katars

    Welt

    Am Mittwoch schien auch Trump eine Kehrtwende zu vollziehen, als er den Emir von Katar , Tamim bin Hamad Al Thani , anrief und gegenüber diesem unterstrich, wie wichtig die regionale Zusammenarbeit beim Kampf gegen die Terrorismusfinanzierung und die Verbreitung extremistischer Ideologien sei.
  • Puerto Rico stimmt für Übergang zu US-Bundesstaat

    Puerto Rico stimmt für Übergang zu US-Bundesstaat

    Welt

    In einem Referendum hat sich die Mehrheit der teilnehmenden Puerto Ricaner dafür ausgesprochen, dass die Insel ein vollwertiger Staat der USA wird. Nach Auszählung von 92 Prozent der abgegebenen Stimmen stimmten 97,2 Prozent für die Umwandlung in einen amerikanischen Staat.
  • Radikale Parteien gewinnen Parlamentswahl im Kosovo

    Radikale Parteien gewinnen Parlamentswahl im Kosovo

    Welt

    Die um ein Jahr vorgezogene Parlamentswahl im Kosovo ist bei den mehr als 1,8 Millionen Bürgern nur auf wenig Interesse gestoßen. Obwohl er seine Parteifunktionen niederlegte, gilt er immer noch als graue Eminenz der Partei, die bisher in einer Großen Koalition mit der Demokratischen Liga (LDK) regierte.
  • Alle Stimmen ausgezählt: Macron-Partei gewinnt erste Runde

    Alle Stimmen ausgezählt: Macron-Partei gewinnt erste Runde

    Welt

    Die Partei "La Republique en marche" (LREM) erhielt zusammen mit ihrem Verbündeten Modem 31,4 Prozent der Stimmen, wie das Innenministerium am Sonntag nach Auszählung von 80 Prozent der Stimmen mitteilte. Die Sozialisten, die bislang eine Mehrheit mit fast 300 der insgesamt 577 Sitze innehatten, stürzten ab und könnten nur noch 20 bis 35 halten - ein dramatisches Ergebnis.
  • Parteitag der Linken: Das große Umverteilungsprogramm

    Parteitag der Linken: Das große Umverteilungsprogramm

    Welt

    Die Linken haben als erste Bundestagspartei ihr Wahlprogramm beschlossen. Aber auch Besserverdienende mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 70.000 Euro will die Linke über einen erhöhten Spitzensteuersatz von 53 Prozent zur Kasse bitten.
  • EU-Kommissionschef Juncker vor Panama-Untersuchungsausschuss

    EU-Kommissionschef Juncker vor Panama-Untersuchungsausschuss

    Welt

    Der Grünen-Abgeordnete Sven Giegold schafft es dann doch, Juncker aus der Reserve zu locken. Seine klare Präferenz liege dabei auf einem europäischen Gesetzesrahmen auf Basis der Gemeinschaftsmethode anstelle von intra-gouvernementalen Lösungen.
  • Guardiola ruft Katalanen zu Ungehorsam auf

    Guardiola ruft Katalanen zu Ungehorsam auf

    Welt

    Die spanische Zentralregierung des konservativen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy ist gegen ein solches Referendum, hat aber noch nicht mitgeteilt, wie sie es verhindern will. Guardiola bat am Sonntag "Europa und die Welt" um Unterstützung für Katalonien "gegen die Übergriffe eines autoritären Staates". Die Demokratie sei in Spanien bedroht, rief er unter tosendem Jubel.
  • Wahlen | May verliert Mehrheit in Großbritannien - Corbyn fordert Rücktritt

    Wahlen | May verliert Mehrheit in Großbritannien - Corbyn fordert Rücktritt

    Welt

    Die Tories unter May hatten bei der Parlamentswahl am Donnerstag eine absolute Mehrheit verfehlt und sind nun auf die Unterstützung der DUP-Abgeordneten angewiesen. Der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) wertete den Wahlausgang als Signal gegen eine harte Konfrontation mit der EU. In einem Gratulationsbrief an May dringt er auf eine möglichst schnelle Aufnahme der Verhandlungen.
  • Internationale Bemühungen zur Beilegung der Katar-Krise verstärkt

    Internationale Bemühungen zur Beilegung der Katar-Krise verstärkt

    Welt

    Kurswechsel in der Krise mit Katar: US-Präsident Donald Trump hat sich im Streit mehrerer arabischer Länder mit dem Golf-Emirat überraschend um eine Einigung bemüht. Auch weil beide Länder ähnliche wirtschaftliche Interessen teilen. Nach der Türkei meldet sich nun auch der Iran zu Wort. Denn: Von den übrigen Nachbarstaaten ist das Land isoliert.
  • Russland bietet Vermittlung im Katar-Konflikt an

    Russland bietet Vermittlung im Katar-Konflikt an

    Welt

    Der katarische Botschafter in Washington, Meshal Hamad al-Thani, kritisierte die Aussage des US-Präsidenten. Für den Kampf gegen den Terrorismus - laut Lawrow aktuell die die größte Herausforderung - sei Einigkeit zwischen den arabischen Staaten notwendig.
  • Mutter ließ Kinder 15 Stunden im Auto - beide starben

    Mutter ließ Kinder 15 Stunden im Auto - beide starben

    Welt

    Die Mutter lässt ihre ein und zwei Jahre alten Töchter dort stundenlang allein. Wie aus dem Polizeibericht herauszulesen ist, sollen die Mädchen immer wieder geschrien haben. Drinnen war die Temperatur auf 33 Grad gestiegen. Als sich der Zustand der Mädchen jedoch rapide verschlechterte, fuhren sie und ein 16-jähriger Bekannter schließlich doch mit ihnen ins Krankenhaus.
  • Incirlik-Verlegung soll bald starten

    Welt

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) kündigte nach der Kabinettsentscheidung an, bis nächste Woche einen Abzugsplan vorzulegen. Die Ministerin wurde vom Kabinett beauftragt, innerhalb einer Woche alle offenen Fragen zu klären und einen Zeitplan vorzulegen.
  • Bekanntester Gaddafi-Sohn Seif al-Islam wieder frei

    Bekanntester Gaddafi-Sohn Seif al-Islam wieder frei

    Welt

    Einen Monat nach dem Tod seines Vaters im Oktober 2011 wurde auch Seif al-Islam gefasst. "Er ist ab jetzt frei und hat die Stadt verlassen", hiess es weiter. Trotz internationalem Haftbefehl lässt eine Miliz im Westen des Landes al-Islam frei. In Libyen gibt es drei rivalisierende Verwaltungen, die seit dem Sturz von Machthaber Gaddafi 2011 untereinander und mit zahlreichen Milizen und Clans um die Macht konkurrieren.
  • Macron-Lager gewinnt bei französischer Parlamentswahl

    Macron-Lager gewinnt bei französischer Parlamentswahl

    Welt

    Umfragen zufolge könnte seine Partei mit rund 30 Prozent der Stimmen rechnen, während die regierenden Sozialisten massive Verluste einfahren werden. Bis zum späten Sonntagnachmittag gaben 40,75 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, wie das Innenministerium bekanntgab.
  • Gabriel warnt wegen Katar-Krise vor Kriegsgefahr am Golf

    Gabriel warnt wegen Katar-Krise vor Kriegsgefahr am Golf

    Welt

    Saudi-Arabien, Bahrain , die Vereinigten Arabischen Emirate und andere arabische Staaten hatten in dieser Woche alle Beziehungen zu Katar abgebrochen. US-Präsident Donald Trump hatte die Blockade in einer ersten Reaktion als positives Ergebnis seines Besuchs im Mai in Saudi-Arabien bezeichnet und von einem möglichen "Anfang vom Ende des Horrors des Terrorismus " gesprochen.
  • Kommunalwahlen in Italien haben begonnen

    Kommunalwahlen in Italien haben begonnen

    Welt

    Gewählt wird am Sonntag von 7:00 bis 23:00 Uhr. Sollte im ersten Durchgang kein Bürgermeisterkandidat die absolute Mehrheit erreichen, ist für den 25. Die Billigung eines Wahlgesetzes gilt als Bedingung für Neuwahlen, die spätestens im Frühjahr 2018 stattfinden. In anderen Städten macht sich die Fünf-Sterne-Bewegung des ehemaligen Starkomikers Beppe Grillo Hoffnung auf weitere Bürgermeisterposten.
  • Historisch niedriges Interesse bei Parlamentswahl im Kosovo

    Historisch niedriges Interesse bei Parlamentswahl im Kosovo

    Welt

    Die nationalistische Partei Vetevendosje kommt demnach auf 30 Prozent. Die konservative Demokratischen Liga (LDK) des bisherigen Regierungschefs Isa Mustafa fiel mit 27 Prozent auf den dritten Platz zurück. Drei Monate später musste er sein Amt zurücklegen, weil ihn das UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag angeklagt hatte. Allerdings beklagte sich die damalige Chefanklägerin Carla del Ponte darüber, dass mehrere Zeugen der Anklage im Laufe der Prozesse in Verkehrsunfällen oder anderswie ...
  • Panama Papers: Juncker weist Vorwürfe zu Steuerdeals zurück

    Panama Papers: Juncker weist Vorwürfe zu Steuerdeals zurück

    Welt

    Für Theurer ist das "ein Affront gegen die demokratisch gewählten Volksvertreter". Der Ort, an dem er sich am Dienstag verteidigen muss, ist das EU-Parlament, genauer: der Untersuchungsausschuss, der Steuerhinterziehung über Briefkastenfirmen aufklärt.
  • Merkel auf schwieriger G20-Mission

    Merkel auf schwieriger G20-Mission

    Welt

    Man könne komplexe Dinge nicht mit einfachen Antworten lösen. Sie erinnerte an die antiken Weltreiche von China und Rom. "Nur wenn große Imperien es geschafft haben, mit ihren Nachbarn vernünftige Beziehungen aufzubauen und die Wanderungsbewegungen zu steuern, waren sie erfolgreich", sagte Merkel.
  • Trotz herber Wahlschlappe: May will neue Tory-Regierung durchdrücken

    Welt

    Die oppositionelle Labour-Partei in Großbritannien will die Regierung stellen. Ihr Vorsitzender Corbyn äußerte sich unklar zu möglichen Koalitionen. Auch Regionalparteien aus Nordirland und Wales zogen ins Unterhaus ein. Die Regierung werde das Land durch die Verhandlungen über den EU-Austritt führen, die bereits in zehn Tagen begännen.
  • Wagenknecht sieht hohe Hürden für Rot-Rot-Grün

    Wagenknecht sieht hohe Hürden für Rot-Rot-Grün

    Welt

    Denn eines hat der Parteitag in Hannover auch gezeigt: Diejenigen bei der Linken , die auf Opposition pur setzen, sind nur noch eine kleine Minderheit. Im Leitantrag des Parteivorstands bestärkt die Partei eine "institutionelle Trennung von Staat und Kirche" und eine Ablösung der Staatsleistungen - Ersatzzahlungen des Staates für Vermögensverluste der Kirchen durch Reformation und Reichsdeputationshauptschluss - an die Kirchen.
  • Trump äußert sich zu NATO und Comey

    Trump äußert sich zu NATO und Comey

    Welt

    Er habe Comey nicht aufgefordert, Ermittlungen in der Russland-Affäre einzustellen. Freitagnachmittag, einen Tag nach Comeys Aussage vor dem Senatsausschuss, widersprach US-Präsident Donald Trump zentralen Vorwürfen Comeys und bezichtigte diesen der Lüge.
  • May und DUP verhandeln weiter über Zusammenarbeit

    May und DUP verhandeln weiter über Zusammenarbeit

    Welt

    Die DUP erklärte, die Gespräche seien "bislang positiv" verlaufen. Dagegen hat Theresa May die Kontrolle über die eigenen Grenzen bisher als wichtigstes Ziel der Verhandlungen mit der EU genannt und ist bereit, dafür die Mitgliedschaft im EU-Binnenmarkt und in der Zollunion aufzugeben.
  • Konservative von Theresa May und DUP grundsätzlich einig

    Konservative von Theresa May und DUP grundsätzlich einig

    Welt

    Doch die DUP relativierte: Die Gespräche seien bisher "positiv" verlaufen, hielt ein Parteisprecher lediglich fest. Sie würden in der kommenden Woche fortgesetzt, um Details zu klären. "Theresa May hat Glaubwürdigkeit und Einfluss in ihrer Partei, im Land und in Europa verloren". Die "Daily Mail" hatte geschrieben, sein Team bereite eine Kandidatur vor.
  • Kosovo wählt vorzeitig neues Parlament

    Kosovo wählt vorzeitig neues Parlament

    Welt

    Der Zusammenschluss von drei früheren Rebellenführern aus dem Bürgerkrieg Ende der 90er Jahre hat demnach 40,5 Prozent der Stimmen gewonnen. Die nationalistische Vetevendosje habe mit 30 Prozent den zweiten Platz erreicht. So müssen Wähler nachweisen, dass sie wie versprochen abgestimmt haben. Mit 1,87 Millionen ist diese Zahl damit um 700 000 deutlich größer als die Zahl der Einwohner des kleinen Landes - minderjährige Kinder eingeschlossen.
  • Parteitag der Linken geht weiter

    Parteitag der Linken geht weiter

    Welt

    Der Linken-Parteitag will am Sonntag abschließend über das Wahlprogramm der Partei abstimmen. Die Linke wolle die Grundrichtung der Politik in Deutschland verändern. Nach heftigen Protesten wurde dieser Beschluss am Sonntag revidiert. Zuvor hatten mehrere Politiker dafür geworben, die Entscheidung von Samstagnacht zu revidieren.
  • Hauptbahnhof Amsterdam | Auto rast in Fußgänger - mehrere Verletzte

    Hauptbahnhof Amsterdam | Auto rast in Fußgänger - mehrere Verletzte

    Welt

    Wie AP unter Berufung auf die Polizei berichtet, habe der Fahrer des Wagens an einer Stelle geparkt, wo er nicht stehen durfte. Der Fahrer ist festgenommen worden. "Ich habe einen dumpfen Schlag gehört", sagte eine Augenzeugin zu " RTL ". "Innerhalb von 30 Sekunden war alles voller Polizisten". Die Polizei war mit Blick auf die jüngsten Terrorattacken mit einem Großaufgebot vor Ort.
  • "Zottelbart im Kanzleramt": Wagenknecht spottet über Martin Schulz

    Welt

    Gute Opposition sei immer noch besser "als schlechte Regierung". Der Spitzenkandidat der Linken für den Bundestagswahlkampf, Dietmar Bartsch , sagte auf Anfrage, dass der Antrag am Ende "Gott sei Dank" doch abgelehnt worden sei. Russlandkritische Anträge stießen bei den Delegierten auf Ablehnung. Überraschend beschlossen die Delegierten am späten Samstagabend die Forderung, die Verbindungen des Staats zu den Kirchen in Deutschland zu kappen.
  • Wagenknecht attackiert Schulz:

    Wagenknecht attackiert Schulz: "Zottelbart statt Raute"

    Welt

    Der Vorsitzende der Europäischen Linken , Gregor Gysi , während des Bundesparteitages der Linken. Zu einer Kontroverse kam es in Hannover in der Kirchenpolitik: Die Delegierten beschlossen am Samstagabend zunächst die Forderung nach Aufkündigung aller Kirchenstaatsverträge.
  • Nadal vs. Wawrinka - Zahlen zum French-Open-Finale

    Nadal vs. Wawrinka - Zahlen zum French-Open-Finale

    Welt

    Noch ein Sieg, dann hat es Rafael Nadal endlich geschafft. Erst 2014 konnte Wawrinka ein Duell mit dem Spanier erstmals gewinnen, damals im Finale der Australian Open. Aber generell war die Sandsaison echt gut, mit einem bisserl einem bitteren Ende. Auch Nadal wusste natürlich, dass Thiem nicht in Bestform war. Neunmal zu gewinnen ist sehr gut.
  • Menschen erleiden Verletzungen bei Brand in Bremer Flüchtlingsheim

    Menschen erleiden Verletzungen bei Brand in Bremer Flüchtlingsheim

    Welt

    Die Feuerwehr hatte zunächst von 37 Verletzten gesprochen, die meisten konnten aber nach einer notärztlichen Untersuchung als unverletzt entlassen werden. Das Haus, das in Trägerschaft der Caritas ist, wurde geräumt und ist laut Feuerwehr vorerst nicht bewohnbar. Die Feuerwehr rettete sechs Menschen über eine Drehleiter und zwei über tragbare Leitern.
  • 19-Jährige lässt Kinder 15 Stunden im Auto - Hitzetod

    19-Jährige lässt Kinder 15 Stunden im Auto - Hitzetod

    Welt

    Draußen ist es zeitweise über 30 Grad heiß, während zwei Kleinkinder in einem Auto sitzen. Der Zustand der Kinder war inzwischen so schlecht, dass sie in die eine Stunde entfernte Universitätsklinik nach San Antonio verlegt werden mussten.
  • Untersuchungshaft gegen Amnesty-Chef in der Türkei verhängt

    Untersuchungshaft gegen Amnesty-Chef in der Türkei verhängt

    Welt

    Ihm und weiteren 22 Anwälten wird vorgeworfen, Verbindungen zur Organisation des Predigers Fethullah Gülen zu haben. Kilic wurde demnach am Dienstagmorgen in seinem Haus in der Küstenstadt Izmir in Polizeigewahrsam genommen. "Mit Herrn Kilic wurde ein Menschenrechtsverteidiger und Anwalt verhaftet, der sich unerschrocken für die Wahrung der Menschenrechte in der Türkei eingesetzt hat".
  • Linke grenzt sich von SPD und Grünen ab

    Linke grenzt sich von SPD und Grünen ab

    Welt

    Ist DIE LINKE um ihre Parteispitzen Katja Kipping , Sahra Wagenknecht , Dietmar Bartsch und Bernd Riexinger überhaupt koalitionsfähig ? In ihrer Rede auf dem Parteitag der Linken nannte sie schwer erfüllbare Bedingungen für eine Zusammenarbeit.
  • Linke will radikalen Politikwechsel

    Linke will radikalen Politikwechsel

    Welt

    Die Linke hat auf dem Parteitag in Hannover ihr Programm für die Bundestagswahl beschlossen. Sie steht einer Regierungsbeteiligung der Linken anders als ihr Ko-Spitzenkandidat Dietmar Bartsch skeptisch gegenüber. Zudem wird die Sanktionspolitik der Europäischen Union gegen Russland sowie die Aufrüstung der Nato an ihrer Ostgrenze kritisiert. Das Grundrecht auf Asyl will die Linke entschieden verteidigen, Einschränkungen lehnt die Partei ab.
  • May nach britischer Wahlschlappe unter Druck

    May nach britischer Wahlschlappe unter Druck

    Welt

    Eine formale Vereinbarung zwischen der DUP und den Tories gibt es noch nicht. Nach der Auszählung fast aller Stimmen hatten weder die Konservativen noch Labour eine Chance, die Mehrheit der 650 Wahlkreise für sich zu gewinnen. Er brachte eine eigene Minderheitsregierung ins Spiel. Der komplizierte Wahlausgang ist auch wichtig für die anstehenden Brexit-Gespräche zwischen London und Brüssel.
  • Linke will radikalen Umbau von Sozial- und Steuerpolitik

    Linke will radikalen Umbau von Sozial- und Steuerpolitik

    Welt

    Hannover Die SPD ist nach Darstellung der Spitzenkandidatin der Linken, Sahra Wagenknecht , nicht zu einem politischen Richtungswechsel bereit. "Die Staatsverträge mit den Kirchen werden gekündigt und die Sonderrechte der Kirchen wie die staatliche Finanzierung der theologischen Ausbildung und Seelsorge in Bundeswehr, Krankenhäusern und Strafanstalten werden abgeschafft", fordert die Partei nach einem Beschluss ihres Parteitages vom späten Samstagabend in Hannover .
  • Noch keine Einigung zwischen Mays Konservativen und DUP

    Noch keine Einigung zwischen Mays Konservativen und DUP

    Welt

    Nick Timothy und Fiona Hill reagierten damit auf heftige Kritik am Wahlkampf der Tories aus den eigenen Reihen und entlasten die angeschlagene Premierministerin, deren Politik- und Führungsstil zunehmend infrage gestellt wird. Die oppositionelle Labour Party unter Parteichef Jeremy Corbyn konnte ihren Stimmenanteil dagegen kräftig steigern, nicht zuletzt unter der Jugend.