http://unternehmen-heute.de/newssys/galerie/437499/437499_1_690x351.2890625.jpg

Welt

Ab Oktober sollen dann auch die Aufklärungstornados in Jordanien startklar sein. "Für uns ist das Wichtigste, die Umzugsphase, in der wir nicht fliegen können, so kurz wie möglich zu halten", sagte die Verteidigungsministerin. Mit sechs Aufklärungsflugzeugen des Typs Tornado sowie einem Tankflugzeug beteiligt sich die Bundeswehr im Bündniskampf gegen den Daesh. Insgesamt müssen mehr als 250 deutsche Soldaten verlegt werden.
  • "König von Twitter": Satire-Ausstellung veralbert Trump

    Welt

    Hinter der ungewöhnlichen Ausstellung steht die US-Satiresendung "The Daily Show" des Senders Comedy Central. So können Besucher der " Twitter Library" etwa auf einer Karte erkennen, welche Länder Trump in seinen Kurzbotschaften am häufigsten erwähnte - oder von einer goldfarbenen Toilette aus selbst Twitter-Botschaften versenden.
  • May trifft Bewohner und Feuerwehr am ausgebrannten Hochhaus

    May trifft Bewohner und Feuerwehr am ausgebrannten Hochhaus

    Welt

    Die Polizei warnte, dass manche Leichen möglicherweise nie identifiziert werden könnten. Wie viele sind es wohl? In dem Gebäude mit 120 Wohnungen lebten britischen Medienberichten zufolge zwischen 400 und 600 Menschen . Das Gebäude wurde 1974 erbaut und von 2014 bis 2016 für 8,6 Millionen Pfund (knapp 10 Millionen Euro) renoviert. Die Außenwände erhielten dabei eine neue Dämmung.
  • Betrunkener täuschte Badeunfall am Attersee vor

    Welt

    Die Wasserretter hielten beim Tauchplatz Wandl zu dieser Zeit einen Tauchkurs ab. Die Übungsteilnehmer reagierten sofort und tauchten mit Hilfe von Unterwasserscootern zum vermeintlichen Unglücksort. Einen schlechten "Scherz" erlaubte sich ein 19-jähriger Deutscher am 17. Juni um 17.35 Uhr auf dem Attersee - er schickte die Wasserrettung "spaßhalber" auf die Suche nach einer vermissten Person.
  • Gabriel fürchtet, dass die Katar-Krise zu einem Krieg führt

    Gabriel fürchtet, dass die Katar-Krise zu einem Krieg führt

    Welt

    Jurist Ashcroft, der während der Präsidentschaft George W. Bushs US-Justizminister war, will persönlich die Untersuchungen seiner Kanzlei mit Sitz in Washington leiten. Die Situation sei beunruhigend, sagte die Kanzlerin. Die größte Herausforderung sei der Kampf gegen den Terrorismus - deshalb bräuchten die arabischen Staaten Einigkeit, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow nach einem Gespräch mit seinem katarischen Amtskollegen Scheich Mohammed bin Abdulrahman al-Thani am ...
  • Schwerer Waldbrand tötet dutzende Menschen in Portugal

    Schwerer Waldbrand tötet dutzende Menschen in Portugal

    Welt

    Der Bürgermeister vermutet Brandstiftung als Ursache. Beim schlimmsten Waldbrand in Portugal seit Jahrzehnten sind im Zentrum des Landes mindestens 57 Menschen ums Leben gekommen. Ausserdem würden mindestens zwei Personen vermisst. Das Feuer in der dünn besiedelten Region von Pedrógão Grande war am Samstagnachmittag gegen 14.00 Uhr Ortszeit (15 Uhr MESZ) aus noch unbekannten Gründen ausgebrochen.
  • Grünen-Parteitag will Wahlprogramm verabschieden

    Grünen-Parteitag will Wahlprogramm verabschieden

    Welt

    Die Grünen wollen bis 2030 komplett aus der Kohleenergie aussteigen und die 20 schmutzigsten Kohlekraftwerke schon in der nächsten Legislaturperiode abschalten. Dieser Kompromiss sei zugleich radikal, realistisch und verantwortungsbewusst, sagte Spitzenkandidat Cem Özdemir . Zum Thema Frieden und Menschenrechte spricht am Nachmittag der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin.
  • Mindestens fünf Polizisten bei Taliban-Angriff in Afghanistan getötet

    Mindestens fünf Polizisten bei Taliban-Angriff in Afghanistan getötet

    Welt

    Insgesamt fünf Menschen kamen laut Angaben der Ärzte ums Leben. Einer oder zwei Taliban leisteten noch Widerstand. Die Taliban würden sich zu der Tat bekennen, teilte ihr Anführer Sabihullah Mudschahid mit. Erst am Samstag wurden sieben US-Soldaten bei einer sogenannten Insider-Attacke eines afghanischen Soldaten verletzt. Auch ausländische Truppen werden immer wieder Ziel der Taliban-Angriffe.
  • Klimaschutz, Sicherheit, Ehe für alle: Grüne versprechen in Wahlprogramm

    Klimaschutz, Sicherheit, Ehe für alle: Grüne versprechen in Wahlprogramm

    Welt

    Bei ihrem Bundesparteitag in Berlin haben die Grünen sich eindeutig festgelegt: "Ohne Ehe für alle wird es für uns keinen Koalitionsvertrag geben", heißt es nun im Wahlprogramm . „Mich interessiert nicht die tausendste Umfrage“, sagte sie mit Blick auf schlechte Umfragewerte von sieben bis acht Prozent. Dieser Kompromiss sei zugleich radikal, realistisch und verantwortungsbewusst, sagte Spitzenkandidat Cem Özdemir.
  • Prinzessin Anne besucht Norddeutschland

    Prinzessin Anne besucht Norddeutschland

    Welt

    Am Mittag besuchte sie dort das Vielseitigkeitsturnier in Luhmühlen . Sie besucht die internationale Vielseitigkeit anlässlich des 60. Jubiläums. Die Prinzessin war selbst als Vielseitigkeitsreiterin international erfolgreich und ist seit 2015 Schirmherrin des Turniers in der Lüneburger Heide.
  • Gedrückte Stimmung auf Queen Elizabeths Geburtstagsparty

    Gedrückte Stimmung auf Queen Elizabeths Geburtstagsparty

    Welt

    Großbritannien habe mit mehreren Terroranschlägen und dem Hochhausbrand in London furchtbarer Tragödien erlebt, so die Queen . Das Vereinigte Königreich sei auf die Probe gestellt worden und habe sich im Angesicht der Widrigkeiten als standhaft erwiesen, hieß es in der Mitteilung zum Tag der Geburtstagsfeierlichkeiten weiter.
  • ROUNDUP: Trump führt Isolation Katars auf seinen Besuch in Riad zurück

    ROUNDUP: Trump führt Isolation Katars auf seinen Besuch in Riad zurück

    Welt

    Nach einem Bericht des Nachrichtensenders CNN vermuten Spezialisten des FBI Hacker aus Russland hinter der Krise zwischen Katar und einer Reihe sunnitisch-muslimischer Staaten. In Katar unterhielt die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas ihr Hauptquartier, bis ihre Anführer zur Ausreise aufgefordert wurden. Das türkische Parlament beriet derweil über die Entsendung von Soldaten nach Katar, um den dortigen türkischen Stützpunkt zu verstärken.
  • Bundeskabinett befürwortet Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

    Bundeskabinett befürwortet Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

    Welt

    Schon jetzt wird der Stützpunkt auch für den Kampf gegen den IS benutzt. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hatte sich Anfang der vergangenen Woche in der Türkei erfolglos um eine Lösung des Konflikts bemüht. "Für die CDU/CSU ist klar, dass wir aus Incirlik abziehen müssen - auch wenn wir dort militärisch gut aufgehoben waren", sagte Otte am Montag der Nachrichtenagentur Reuters.
  • Helmut Kohl laut Medienbericht gestorben

    Helmut Kohl laut Medienbericht gestorben

    Welt

    Die Bundesrepublik hat einen großen Deutschen verloren". Kohl war von 1982 bis 1998 Bundeskanzler. Es ist eher selten, dass sich das deutsche Fernsehen durch Ereignisse von seinem vorgesehenen Programm abbringen lässt. Gemäss "Focus" wurde der Bericht von Kohls Partei, der CDU , bestätigt. Ihr Verhältnis zu Kohl blieb bis zuletzt belastet. Ein Jahr nach seiner Promotion wechselte Kohl 1959 mit dem Einzug in den rheinland-pfälzischen Landtag voll in die Politik.
  • Zweite Runde der französischen Parlamentswahlen angelaufen

    Zweite Runde der französischen Parlamentswahlen angelaufen

    Welt

    Ein Wahlfiasko hatten die Sozialisten von Ex-Staatschef François Hollande erlitten: Die einstige Regierungspartei erzielte mit verbündeten linken Parteien nur 9,5 Prozent. Die Front National von Rechtspopulistin Marine Le Pen dürfte nach den Umfragen weiterhin keine große Rolle im Parlament spielen - allerdings hat Le Pen selbst Chancen, in ihrem Wahlkreis in Nordfrankreich erstmals in die Nationalversammlung gewählt zu werden.
  • Zweite Runde der Wahl zur Nationalversammlung in Frankreich

    Welt

    So öffneten die Wahllokale auf den französischen Inseln in der Karibik sowie vor der Küste Kanadas wegen der Zeitverschiebung früher. Bereits in der ersten Wahlrunde vor einer Woche hatte sich ein haushoher Sieg abgezeichnet. Umfrageinstitute sahen die moderate Linke und die Grünen zuletzt zusammen bei höchstens 35 Sitzen. Dazu sind 15 Abgeordnete nötig. Schon im ersten Wahlgang war nur jeder Zweite zur Wahl gegangen.
  • Zum Tod von Helmut Kohl: Diese Titelseite der

    Zum Tod von Helmut Kohl: Diese Titelseite der "taz" regt auf

    Welt

    Taz-Chefredakteur Löwisch sagte, die Titelseite sei missglückt. In diesem Fall ist das missglückt. Die Zeile bezieht sich auf Kohls berühmten Satz von "blühenden Landschaften", in die sich die neuen Bundesländer nach der Wiedervereinigung verwandeln sollten.
  • Offensive auf Altstadt von Mossul begonnen

    Offensive auf Altstadt von Mossul begonnen

    Welt

    Die Rückeroberung des dicht besiedelten historischen Zentrums gilt als entscheidend für die Befreiung der gesamten Stadt aus den Händen der Terrmoliz IS. Mossul wird vom Fluss Tigris geteilt. Der Stadtbezirk ist die letzte grosse Hochburg der Extremisten im Irak. Diese hatte Mossul im Sommer 2014 eingenommen, ohne auf nennenswerten Widerstand zu stoßen.
  • London feiert 91. der Queen nach

    London feiert 91. der Queen nach

    Welt

    Geburtstag ) ging die Rechnung auf, die Königin und Prinzgemahl Philip rollten am Samstag in einer offenen Kutsche durch London . Nach der "Abfolge schrecklicher Tragödien" in den vergangenen Monaten müssten die Briten sich auf ihre Geschichte und ihre Ressourcen besinnen, erklärte die Monarchin weiter.
  • Trump zu Comey:

    Trump zu Comey: "Lügen und Diffamierung"

    Welt

    Er sei bereit, seine Aussagen auch unter Eid zu wiederholen. Der Vorsitzende des Repräsentantenhauses, der Republikaner Paul Ryan, sagte indes im Sender MSNBC, die Forderung Trumps nach "Loyalität" sei nicht angemessen gewesen. Er sehe sich vollständig entlastet, man wolle nun zur Tagespolitik zurückkehren. Aus dem Umfeld Trumps verlautete, der Präsident weise Vorwürfe zurück, er habe gefordert, die Untersuchungen gegen Flynn fallen zu lassen, und von Comey Loyalität verlangt.
  • Kabinett votiert für Abzug der Bundeswehr aus Incirlik

    Kabinett votiert für Abzug der Bundeswehr aus Incirlik

    Welt

    Der Umzug wird nach deren Schätzung zwei bis drei Monate dauern. Dann würden zuerst die Tanker-Kapazitäten mit etwa 20 Soldaten verlegt, was zwei bis drei Wochen dauere. Ein erhöhtes Sicherheitsrisiko für die deutschen Soldaten besteht nach Einschätzung von der Leyens in Jordanien nicht. Streitthema ist neben der Menschenrechtslage und der aus europäischer Sicht willkürlichen Verhaftung Yücels und anderer Journalisten der Umgang Deutschlands mit ehemaligen türkischen Offizieren und ...
  • Sechs Tote bei Anschlag auf schiitische Moschee in Kabul

    Sechs Tote bei Anschlag auf schiitische Moschee in Kabul

    Welt

    Hasara sind Schiiten. Bei einem ähnlichen Angriff auf eine schiitische Moschee waren im November um die 30 Menschen getötet und viele Dutzend verletzt worden. Der Leiter der Kabuler Kriminalpolizei, General Mohammed Salim Almas, sagte, nach ersten Erkenntnissen habe sich ein Selbstmordattentäter am Tor der Moschee in die Luft gesprengt.
  • Londoner Hochhausbrand: Demonstranten dringen in Rathaus ein

    Londoner Hochhausbrand: Demonstranten dringen in Rathaus ein

    Welt

    Am Freitag, gegen 13.30 Uhr trat Commander Stuart Cundy der Londoner Metropolitan Police vor die Presse. Nach dem Unglück geben viele Bürger der britischen Regierung eine Mitschuld an der Brandkatastrophe . Die Lage von 12 Patienten sei derzeit kritisch, teilte die Gesundheitsbehörde mit. Mit Bannern und Plakaten versammelten sie sich zunächst vor dem Ministerium für Kommunen.
  • Gabriel setzt bei Yücel auf Europäischen Menschenrechtsgerichtshof

    Welt

    Allerdings hofft Gabriel auf eine positive Entscheidung des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofes (EGMR). Gabriel forderte in der "Welt am Sonntag" die Türkei auf, zu "rechtsstaatlichen Verfahren zurückzukehren". Deutschland sei bereit, auf Ankara zuzugehen. Der deutsch-türkische Korrespondent Yücel sitzt seit Februar in Istanbul in Untersuchungshaft. Ihm werden Terror-Propaganda und Volksverhetzung vorgeworfen.
  • Tornado-Verlegung von Incirlik nach Jordanien ab Juli

    Tornado-Verlegung von Incirlik nach Jordanien ab Juli

    Welt

    Die Tankflugzeuge seien nach ein paar Tagen wieder im Einsatz, etwa in der zweiten Juli-Hälfte, sagte die Ministerin. Verteidungsministerin Ursula von der Leyen stellt einen konkreten Zeitplan für die Verlegung des Bundeswehr-Kontingents von Incirlik nach Jordanien vor.
  • Regierungspartei will eigenen Ministerpräsidenten entmachten

    Regierungspartei will eigenen Ministerpräsidenten entmachten

    Welt

    Es ist ein politisches Schauspiel, das so bizarr auch die abgehärteten Rumänen noch nicht erlebt haben: eine Partei, die der von ihr gestellten Regierung nach knapp einem halben Jahr das Misstrauen aussprechen und den eigenen Regierungschef stürzen will: Schon in der kommenden Woche dürfte Ministerpräsident Sorin Grindeanu nur noch ein Ex-Regierungschef sein.
  • Grüne: Kein Koalitionsvertrag ohne

    Grüne: Kein Koalitionsvertrag ohne "Ehe für alle"

    Welt

    Auf mögliche Partner legen sie sich nicht fest, aber sie wollen viel verändern – und ziehen eine rote Linie. Beim Verfassungsschutz verlangen die Grünen einen echten Neustart. Man dürfte nicht mehr glauben, den Terrorismus „allein mit einer Koalition der Willigen überwinden zu können“, sagte der frühere Bundesumweltminister.
  • Estland fordert Einhaltung der Umverteilung in der EU

    Estland fordert Einhaltung der Umverteilung in der EU

    Welt

    Die Kommission hat gegen Polen, Ungarn und Tschechien ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet. Estland übernimmt am 1. Juli die halbjährige EU-Ratspräsidentschaft. Dabei stehen unter anderem die Themen Migration und die Östliche Partnerschaft, aber auch die Digitalisierung auf der Agenda. Dies sei eine deutliche Botschaft an Russland gewesen.
  • "Trooping the Colour": Queen feiert Geburtstag nach

    Welt

    Doch dieses Jahr sah das Ganze etwas anders aus. Großbritannien habe mit mehreren Terroranschlägen und dem Hochhausbrand in London furchtbarer Tragödien erlebt, so die Queen . "Wenn das Vereinigte Königreich auf die Probe gestellt wird, zeigt es sich entschlossen angesichts des Unglücks ". Die Briten seien "geeint in unserem Schmerz".
  • US-Sonderermittler hat offenbar auch Trump im Visier

    US-Sonderermittler hat offenbar auch Trump im Visier

    Welt

    US-Justizminister Jeff Sessions hat Vorwürfe in der Russland-Affäre gegen ihn scharf zurückgewiesen. "Absprachen mit dem Ziel, dieses Land, dem ich 35 Jahre lang gedient habe zu schädigen oder den demokratischen Prozess zu unterminieren, das ist eine entsetzliche und abscheuliche Lüge".
  • Helmut Kohls Sohn: Todes-Nachricht aus dem Radio erfahren!

    Helmut Kohls Sohn: Todes-Nachricht aus dem Radio erfahren!

    Welt

    Das berichtete die "Bild"-Zeitung am Freitag ohne Angabe einer Quelle". Seit einem Sturz und Schädel-Hirn-Trauma 2008 war Kohl schwer krank und sass im Rollstuhl. Im Januar 2000 sah er sich gezwungen, den Ehrenvorsitz der CDU abzugeben. Merkel führt die Christdemokraten seit 17 Jahren. Das Verhältnis der beiden blieb bis zuletzt erschüttert.
  • Reaktionen auf den Tod Kohls

    Reaktionen auf den Tod Kohls

    Welt

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl (beide CDU ) als "Glücksfall für uns Deutsche" gewürdigt. Ohne ihn gäbe es den Euro nicht. Der Machtmensch aus der Pfalz Sein politisches Leben hatte er der europäischen Einigung gewidmet. Gorbatschow gilt selbst als einer der Väter der deutschen Einheit.
  • Kaymer und Jäger schaffen Cut bei US Open

    Kaymer und Jäger schaffen Cut bei US Open

    Welt

    Die deutsche Nummer eins, Martin Kaymer eröffnete ebenso wie in Runde eins mit einem Birdie und zeigte im gesamten Verlauf seiner Runde bärenstarkes Golf. Garcia hat mit vier Schlägen Rückstand noch reelle Chancen auf den Sieg, er ist schlaggleich mit Wiesberger. Es folgten souveräne acht Pars in Folge, ehe dann doch zwei Schlagverluste an den Löchern 10 und 13 auf die Scorekarte wanderten.
  • Tillerson versucht zu vermitteln - Trump greift an

    Tillerson versucht zu vermitteln - Trump greift an

    Welt

    Die Forderungen, die Katars Gegner aufgestellt haben - Abbruch der diplomatischen Beziehungen zum Iran , Schließung des Satellitensenders al Dschasira, Ausweisung hochrangiger Mitglieder von Hamas und Muslimbruderschaft, Entschuldigung beim saudischen König als Hüter der Heiligen Stätten von Mekka und Medina - sind so weitreichend, dass Katar sie kaum erfüllen wird.
  • Mindestens ein Todesopfer bei Anschlag auf Einkaufszentrum in Kolumbien

    Mindestens ein Todesopfer bei Anschlag auf Einkaufszentrum in Kolumbien

    Welt

    Bei dem Todesopfer handele es sich um eine Französin. Sie habe Sozialarbeit an einer Schule in Bogotá geleistet. Die zwei weiteren Toten seien Kolumbianerinnen im Alter von 27 beziehungsweise 31 Jahren. Die Hintergründe waren zunächst unklar - nach offiziellen Angaben kam es in einer Damentoilette im zweiten Stock zu einer Explosion. Das bei Ausländern beliebte Shopping Center in einem wohlhabenden Stadtteil war gut besucht.
  • Mindestens 19 Tote bei Waldbrand in Portugal

    Mindestens 19 Tote bei Waldbrand in Portugal

    Welt

    Mindestens 19 Menschen sind bei einem schweren Waldbrand in Portugal ums Leben gekommen. Einige Dörfer seien von den Flammen völlig eingekesselt, sagte der Bürgermeister des betroffenen Kreises Pedrógão Grande. In einigen Gebieten fiel der Strom aus. Feuerwehrfahrzeuge wurden von den Flammen zerstört, mehrere Familien mussten ihre Häuser verlassen. Rund 200 Feuerwehrleute und über 50 Löschfahrzeuge sind laut den Behörden mittlerweile im Einsatz.
  • "Atemberaubende Lektüre" - David Grossman erhält Man Booker Preis

    Welt

    Es handele sich um eine schockierende und atemberaubende Lektüre. "Jeder Satz zählt, jedes Wort ist wichtig in diesem herausragenden Beispiel der Fertigkeiten des Autors". Das Buch ist unter dem Titel " Kommt ein Pferd in die Bar " ( Hanser ) auch auf Deutsch erschienen. In " Aus der Zeit fallen " (2013) schrieb er über die Trauer enger Angehöriger - sein eigener Sohn Uri war 2006 im Libanonkrieg getötet worden.
  • Auftaktsieg für Confed Cup-Gastgeber Russland

    Auftaktsieg für Confed Cup-Gastgeber Russland

    Welt

    Petersburg einen 2:0-Sieg gegen Neuseeland. Kurz danach war es Tommy Smith, der für seinen Tormann auf der Linie rettete (9.). Für Gesprächsstoff sorgte eine knifflige Szene, als Poloz im Strafraum zu Fall kam (14.). Und die Neuseeländer? Der Ozeanienmeister zeigte sich über weite Strecken überfordert und nicht konkurrenzfähig. Auch der zweite Durchgang lieferte ein unverändertes Bild.
  • Im EM-Quali-

    Im EM-Quali-"Endspiel" gegen Bosnien reicht ein Remis

    Welt

    Teamchef Patrekur Johannesson warnt aber vor den Qualitäten des Gegners und fordert eine Steigerung im Vergleich zum Sieg in Finnland. Von Druck vor der entscheidenden Partie mit Endspielcharakter will der Isländer nichts wissen: "Solche Spiele, in denen es um alles geht, machen am meisten Spaß", sagt Johannesson.
  • Von der Leyen legt Zeitplan für Bundeswehrabzug vom Stützpunkt Incirlik vor

    Von der Leyen legt Zeitplan für Bundeswehrabzug vom Stützpunkt Incirlik vor

    Welt

    Sie seien nach ein paar Tagen wieder im Einsatz, etwa in der zweiten Juli-Hälfte. Ab Oktober sollten die Aufklärungstornados laut Plan wieder starten. Die Bundeswehr beteiligt sich bislang von Incirlik aus mit sechs Aufklärungsflugzeugen des Typs Tornado sowie einem Tankflugzeug am internationalen Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).
  • Afghanischer Soldat eröffnet Feuer auf ausländische Truppen

    Afghanischer Soldat eröffnet Feuer auf ausländische Truppen

    Welt

    Die Ermittlungen liefen. Das US-Militärkommando in der Hauptstadt Kabul bestätigte einen Zwischenfall, nannte zunächst aber keine weiteren Einzelheiten. Im Feldlager Schahin gab es bereits im April einen Anschlag der radikalislamischen Taliban, bei dem mindestens 140 afghanische Soldaten getötet wurden.