• 14-Jähriger erhält seinen Uni-Abschluss

    14-Jähriger erhält seinen Uni-Abschluss

    Welt

    Sein Hauptfach war Physik, als Nebenfächer belegte der Jugendliche Chinesisch und Mathematik. Die geistige Entwicklung des Kindes sei rasant gewesen, die Erfolge ließen nicht auf sich warten: Wie die " Washington Post " berichtete, fing er mit zwei Jahren an zu lesen.
  • Nach den Gewittern grüßt der Frühsommer

    Nach den Gewittern grüßt der Frühsommer

    Welt

    Am Samstag hatte es laut DWD zwei Gewitter-Schwerpunkte gegeben - auf einer Linie zwischen Schleswig-Holstein und Südniedersachsen sowie zwischen Erfurt und Leipzig. Starkregen mit bis zu 30 Litern pro Quadratmeter wird erwartet. Ab Freitagnachmittag sollen Schauer, Windböen und kleinkörniger Hagel auf uns niederprasseln.
  • DEB setzt auf Initialzündung und Draisaitl

    DEB setzt auf Initialzündung und Draisaitl

    Welt

    Der deutsche Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers das Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen Profiliga NHL verpasst. Beim 4:1 gegen Italien am Samstagabend war der 21-Jährige in seiner Heimatstadt Köln der gefeierte Mann.
  • Merkel und Günther erheben Regierungsanspruch in Schlewsig-Holstein

    Welt

    Sie könnten aber auch der SPD in einer Ampel wieder zur Macht verhelfen. Das persönliche Verhältnis zwischen den entscheidenden Akteuren würde dieser Koalition in Kiel nicht entgegenstehen. Doch sie wollen es trotzdem nicht unversucht lassen. Noch rund einen Monat haben die Parteien Zeit, eine regierungsfähige Koalition auf die Beine zu stellen.
  • Bahnchef kündigt Ende der klassischen Fahrkarte an

    Bahnchef kündigt Ende der klassischen Fahrkarte an

    Welt

    Konzernchef Lutz sagte der Zeitung " Bild am Sonntag ", abgerechnet werde künftig über das Handy. Die Abrechnung erfolge für den Fahrgast dann automatisch: " Je nachdem, wo er aussteigt, wird die Fahrt automatisch abgerechnet werden ". In den ersten vier Monaten des Jahres ist die Bahn laut ihrer eigenen Statistik pünktlicher geworden. Der Bahnchef sagte, derzeit seien 83 Prozent der Züge im Fernverkehr pünktlich, 2016 seien es nur 79 Prozent gewesen; auch bei der Anschlusspünktlichkeit habe ...
  • Frankreich: Macron kommt zu Antrittsbesuch nach Berlin

    Frankreich: Macron kommt zu Antrittsbesuch nach Berlin

    Welt

    Er setzt dabei auf Zusammenarbeit mit Berlin. Macron hat gestern die Amtsgeschäfte von seinem Vorgänger Francois Hollande übernommen. Macron will heute auch einen neuen Premierminister ernennen. Hier entscheidet sich unter anderem, ob Macron für seinen politischen Kurs eine Mehrheit bekommt. Bei der traditionellen Zeremonie gab es ganz nach Protokoll 21 Salutschüsse aus Kanonen und eine Fahrt über den Prachtboulevard Avenue des Champs-Elysees zum Triumphbogen im Zentrum von Paris.
  • Senatorin stillt Baby im Parlament und schreibt Geschichte

    Senatorin stillt Baby im Parlament und schreibt Geschichte

    Welt

    Es sollte eigentlich ganz normal und selbstverständlich sein, trotzdem geht das Foto der australischen Senatorin Larissa Waters gerade um die Welt. Am Dienstag, zehn Wochen nach der Geburt ihrer Tochter Alia, war die Senatorin erstmals ins Parlament zurückgekehrt.
  • Steuerschätzer: 54,1 Milliarden Mehreinnahmen für den Staat

    Welt

    Wird die neuen Zahlen persönlich vorstellen: Wolfgang Schäuble. Der Arbeitskreis schätzt jeweils im Mai und November jedes Jahres die künftigen Steuereinnahmen. Auch müsse der "Mittelstandsbauch" in der Einkommensteuer abgeflacht werden. Es dürften am Ende nicht nur zwei Cappuccino-Tassen übrig bleiben, sondern es müsse echte Entlastungen geben.
  • Medien: Salvador Sobral: Der Mann der leisen Töne

    Medien: Salvador Sobral: Der Mann der leisen Töne

    Welt

    Kühler, reduzierte Aufritt brachte bei Deutschland keine PunkteEin ähnliches Konzept hat auch der kühle, reduzierte Auftritt der deutschen Sängerin Levina ("Perfect Life") - barfuß und rückenfrei, ohne großes Tamtam. Doch der Portugiese konnte nicht nur die Jurys, sondern auch die TV-Zuschauer von sich überzeugen. Gute Laune verbreitete direkt vor dem Auftritt Levinas der Beitrag Rumäniens mit einer Jodel-Einlage.
  • Schwerverletzter Mann in Volkspark Friedrichshain gestorben

    Schwerverletzter Mann in Volkspark Friedrichshain gestorben

    Welt

    Wie die "B.Z." berichtet, lag die Leiche bei einem Denkmal in der Nähe des kleinen Bunkerberg. Der Mann ist mit Jeans und Turnschuhen bekleidet. Die Leiche liegt auf dem Weg. Am Ende kann er ihm nicht mehr helfen. Die Polizei sichert Spuren am Tatort (Symbolbild). Die Obduktion soll noch am Sonntag erfolgen. Der gesamte Bereich wird genau vermessen.
  • Mann in Volkspark Friedrichshain getötet

    Mann in Volkspark Friedrichshain getötet

    Welt

    Zunächst fährt nur ein Rettungswagen, weil bei dem Notruf von einer verletzten Person die Rede war. Der Mann ist schwer verletzt, lebt aber noch, als der Bekannte die Feuerwehr zum Volkspark alarmiert. Der Fundort wird weiträumig abgesperrt. Die Polizei sichert mit einem Großaufgebot Spuren vor Ort, und sucht im Umfeld des Tatorts nach möglichen Zeugen.
  • Zäsur in Österreich: ÖVP steht vor dem Umbruch

    Zäsur in Österreich: ÖVP steht vor dem Umbruch

    Welt

    Dabei will er unter einer eigenständigen Plattform "Liste Sebastian Kurz - die neue Volkspartei" mit ÖVP-Unterstützung kandidieren. VP-Minister abberufen wolle er nicht, sagte Kern: "Ich werde Österreich mit Sicherheit nicht ins Chaos stürzen".
  • Von der Leyen will Kasernen mit Wehrmachts-Namen umbenennen

    Von der Leyen will Kasernen mit Wehrmachts-Namen umbenennen

    Welt

    Von der Leyen kündigt umfassende Reformen in Bundeswehr an Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat als Folge mehrerer Bundeswehr-Affären umfassende Reformen in den Streitkräften angekündigt. Das Bild zeigte ihn in Wehrmachtsuniform. Der aus Hamburg kommende SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs nannte dies "absurd und abwegig". Er erwarte an dieser Stelle "geistige Trennschärfe".
  • Fußball: Heidenheim gewinnt gegen Union Berlin

    Fußball: Heidenheim gewinnt gegen Union Berlin

    Welt

    Das ist ärgerlich, aber wir waren schon vorher realistisch", sagte Union-Trainer Jens Keller nach dem Spiel bei "Sky". Immerhin: Union wird die Saison auf Rang vier beenden, was die beste Zweitliga-Platzierung der Vereinsgeschichte ist.
  • Regierung: Kurz stellt Bedingungen an Übernahme des ÖVP-Parteivorsitzes

    Regierung: Kurz stellt Bedingungen an Übernahme des ÖVP-Parteivorsitzes

    Welt

    Kurz hatte zuvor durchblicken lassen, dass er den ÖVP-Chefposten nur übernehmen wolle, wenn die Partei für Neuwahlen eintrete und es ihm ermögliche, die "inhaltliche Linie vorzugeben" und Personalentscheidungen zu treffen. Die Grünen wollen eine Auflösung des Parlaments erst im Juni bejahen, um den Untersuchungsausschuss zur Eurofighter-Affäre (dort haben sie zusammen mit der FPÖ den schlagzeilenträchtigen Vorsitz) nicht schon vor seinem Start abzuwürgen.
  • ÖVP und SPÖ wollen Koalition in Österreich auflösen

    ÖVP und SPÖ wollen Koalition in Österreich auflösen

    Welt

    Der Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern hatte am Sonntag noch einmal vor den Folgen eines Zerfalls der Koalition gewarnt. Damit würde den in aktuellen Umfragen hoch gehandelten Rechtspopulisten der FPÖ auch noch der rote Teppich ausgerollt, sagte der 51-Jährige im ORF-Fernsehen.
  • Ende der Koalition in Österreich auf Schiene

    Ende der Koalition in Österreich auf Schiene

    Welt

    Kurz hatte zuvor durchblicken lassen, dass er den ÖVP-Chefposten nur übernehmen wolle, wenn die Partei für Neuwahlen eintrete und es ihm ermögliche, die "inhaltliche Linie vorzugeben" und Personalentscheidungen zu treffen. "Es ist ganz klar, dass sie nicht mehr wollen". Das gelang in den vergangenen Monaten immer schlechter. Der 30-jährige Kurz formulierte im Vorfeld der entscheidenden Sitzung des Parteivorstands am Sonntag sieben Bedingungen.
  • Letzter

    Letzter "Test" vor den Bundestagswahlen NORDRHEIN-WESTFALEN

    Welt

    Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach sagte im ARD: "Die Wahlziele sind nicht erreicht worden". Dann werden umgehend die ersten Prognosen veröffentlicht. Die Opposition warf den Behörden außerdem Versäumnisse im Umgang mit dem späteren Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri vor, weil er 2016 nicht abgeschoben oder in Haft genommen wurde.
  • Nordrhein-Westfalen: Rege Beteiligung an Landtagswahl in NRW - knapper Ausgang

    Welt

    Den Umfragen zufolge ist eine große Koalition der beiden Parteien in NRW wahrscheinlich. Wie die Landeswahlleitung in Düsseldorf mitteilte, gaben bis Mittag im Durchschnitt knapp 34 Prozent der Wähler ihre Stimme ab. Das waren deutlich mehr als bei der Landtagswahl 2012, wo bis mittags 29 Prozent gewählt hatten. Die Grünen erhielten 11,3 Prozent und die FDP 8,6 Prozent.
  • Kein klassisches Ticket mehr Bahnchef kündigt Ende der Fahrkarte an

    Kein klassisches Ticket mehr Bahnchef kündigt Ende der Fahrkarte an

    Welt

    Beim digitalen Ticketing sei die Bahn noch im Versuchsstadium. "Je nachdem, wo er aussteigt, wird die Fahrt automatisch abgerechnet", erklärte Lutz. "Man wird in Zukunft kein Ticket mehr für die Bahn brauchen". In den ersten vier Monaten des Jahres wurde die Bahn laut Lutz im Vergleich zum Vorjahr pünktlicher. 83 Prozent der Züge im Fernverkehr seien pünktlich, 2016 waren es 79 Prozent.
  • Knapper Ausgang bei Landtagswahl in NRW erwartet

    Welt

    Nach Hochrechnungen der TV-Sender ARD und ZDF kam die CDU mit Spitzenkandidat Armin Laschet auf 33,0 bis 33,5 Prozent (2012: 26,3). Außerdem waren die FDP mit 8,6 Prozent (22 Sitze) und die Piraten (7,8 Prozent / 20 Sitze) vertreten. Die CDU-Vorsitzende kämpft bei der Bundestagswahl im Herbst um eine vierte Amtszeit als deutsche Regierungschefin. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz gab am Morgen in seiner Heimatstadt Würselen seine Stimme ab.
  • CDU gewinnt Landtagswahl in NRW - Kraft kündigt Rücktritt an

    Welt

    Der aus Nordrhein-Westfalen stammende Schulz will im September Bundeskanzlerin Angela Merkel herausfordern, die um eine vierte Amtszeit als deutsche Regierungschefin kämpft. Viereinhalb Monate bis zur Bundestagswahl seien eine gute Zeit, um im Wettbewerb mit der Union noch zu überzeugen. SPD-Generalsekretärin Katarina Barley sagte, die SPD müsse prüfen, ob sie das Thema Gerechtigkeit bei den Wählern richtig rübergebracht habe.
  • Wahlen - Bislang rege Beteiligung bei NRW-Landtagswahl

    Wahlen - Bislang rege Beteiligung bei NRW-Landtagswahl

    Welt

    In der Landeshauptstadt Düsseldorf lag sie bei 69,7 Prozent, rund zehn Prozentpunkte höher als beim Urnengang 2012. Es wird ein enger Wahlausgang erwartet. Die SPD muss damit nach den Wahlschlappen im Saarland und in Schleswig-Holstein die dritte Niederlage in Folge einstecken. Bislang sind fünf Parteien im Parlament in Düsseldorf vertreten.
  • Experten befürchten neue Angriffe nach Stopp der Cyber-Attacke

    Experten befürchten neue Angriffe nach Stopp der Cyber-Attacke

    Welt

    Techniker müssten die Software in den betroffenen Bahnhöfen an jedem einzelnen Rechner, der die Anzeigetafeln steuert, reparieren. Es gebe keinen zentralen Server. Man sei von Hackern attackiert worden, die Lösegeld gefordert hätten, bestätigte ein Firmensprecher. "Dort werden viele sensible Daten verarbeitet". Die Waffe der Angreifer war jetzt Experten zufolge die Schadsoftware "Wanna Decryptor", auch bekannt als "Wanna Cry".
  • Draisaitl nach 4:1 gegen Italien:

    Draisaitl nach 4:1 gegen Italien: "Supercoole Truppe"

    Welt

    Das Team von Bundestrainer Marco Sturm besiegte in Köln Aufsteiger Italien mit 4:1 (2:1, 2:0, 0:0) und zog in der Vorrundengruppe A mit dem Tabellenvierten Lettland nach Punkten gleich. Schon dreieinhalb Minuten nach Beginn bereitete er das 1:0 durch Christian Ehrhoff vor und zeigte seine Extraklasse. Nach den Treffern von Yannic Seidenberg und Kahun war die Nervosität endgültig verflogen.
  • International: Experten warnen nach Cyber-Attacke vor neuen Angriffen

    International: Experten warnen nach Cyber-Attacke vor neuen Angriffen

    Welt

    Der britische IT-Forscher, der die Ausbreitung des sogenannten Erpressungstrojaners mittels einer von den Urhebern selbst eingebauten "Notbremse" am Freitag gestoppt hatte, glaubt ebenfalls an eine baldige neue Attacke. Renault stoppte am Samstag die Produktion in mehreren französischen Werken - um die Ausbreitung der Schadsoftware zu verhindern, wie es hieß. Die europäische Ermittlungsbehörde Europol sprach von einem "beispiellosen Ausmaß" der Attacke und regte ein internationales Vorgehen ...
  • Red Bull Salzburg erneut Meister in Österreich

    Red Bull Salzburg erneut Meister in Österreich

    Welt

    Salzburg ist seit sechs Duellen gegen Rapid Wien ungeschlagen. Die Salzburger sind in diesem Kalenderjahr das punktbeste Team (29), Rapid hat die wenigsten Punkte (10) erringen können. "Ich erwarte Rapid als einen schwierigen Gegner, denn sie haben das letzte Spiel mit 4:0 gewonnen". Ich denke aber nicht, dass man die Partie und das Cupfinale am 1.
  • NRW-Wahl: Herber Schlag für die SPD und die Grünen [1:39]

    Welt

    Die NRW-Landtagswahl ist mit lebhafter Beteiligung angelaufen. Rund 13,1 Millionen Bürger sind bis um 18 Uhr zur Stimmabgabe aufgerufen. Die Wahl galt auch als letzter Stimmungstest vor der Bundestagswahl im September, in der sich für die CDU-Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr SPD-Herausforderer Martin Schulz gegenüberstehen.
  • Deutschland: Air Berlin widerspricht: Probleme in Tegel nicht gelöst

    Deutschland: Air Berlin widerspricht: Probleme in Tegel nicht gelöst

    Welt

    Zuvor hatte "Spiegel Online" darüber berichtet. Je acht Mitarbeiter täglich betreuten Passagiere und beteiligten sich am Crew-Transport und an der Abfertigung, hieß es. Für die Sondereinsätze, die zunächst bis Ende Juni vorgesehen sind, gibt es pro Tag bis zu 200 Euro zusätzlich. Er sei aber überzeugt, dass die "Air-Berlin-Familie" die Herausforderung schnell und gemeinsam bewältigen wird.
  • Wirtschaft: Schäuble zuversichtlich zu Griechenland-Hilfen

    Wirtschaft: Schäuble zuversichtlich zu Griechenland-Hilfen

    Welt

    Dann werden auch Kanzlerin Merkel und US-Präsident Trump versuchen, den Handelsstreit zu entschärfen. Die Finanzminister der G7-Staaten beraten bis Samstag in Bari im Südosten Italiens. Am Rande der Beratungen geht es auch um künftige Hilfen für Griechenland. IWF-Chefin Christine Lagarde hat Hoffnungen auf eine rasche Lösung des Streits über Schuldenerleichterungen für Griechenland einen Dämpfer versetzt.
  • Österreich: ÖVP berät über Kurz als neuen Chef

    Österreich: ÖVP berät über Kurz als neuen Chef

    Welt

    Wien sz Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz knüpft seine Spitzenkandidatur für die konservative ÖVP an Neuwahlen und weitreichende Vollmachten. Er ist die beste Wahl. Debatte: Wie geht es mit ÖVP und Regierung weiter? Aber Kurz stellt Bedingungen für den Parteivorsitz. "Und er muss vor allem auch Personalentscheidungen treffen dürfen".
  • Kurz will gemeinsamen Beschluss zum Ende von Rot-Schwarz in Wien

    Kurz will gemeinsamen Beschluss zum Ende von Rot-Schwarz in Wien

    Welt

    Eine Entscheidung für Kurz würde das Ende der rot-schwarzen Koalition und voraussichtlich Neuwahlen im Herbst bedeuten. Die konservative ÖVP wollte am Abend darüber entscheiden, ob Außenminister Sebastian Kurz neuer Parteichef werden soll. Das rot-schwarze Bündnis regierte Österreich seit Ende 2013. Die Zusammenarbeit der Volksparteien war von ständigen Querelen und gegenseitigen Schuldzuweisungen überschattet.
  • Fans bejubeln Levina beim Eurovision Song Contest

    Fans bejubeln Levina beim Eurovision Song Contest

    Welt

    Die 12 Publikumspunkte aus Deutschland erhielt hingegen Portugal. ESC 2017: Portugal holt die meisten PunkteAber Sobral holte sowohl bei den ESC-Jurys der teilnehmenden Länder als auch bei den Zuschauern die meisten Punkte: insgesamt 758. Nach seinem Sieg plädierte Sobral dafür, wieder "Musik, die etwas bedeutet" anstelle von oberflächlicher Musik zu pflegen. Offensichtlich überzeugte er mit viel Gefühl.
  • Archäologie: 17 Mumien in Ägypten entdeckt

    Archäologie: 17 Mumien in Ägypten entdeckt

    Welt

    Der Grabungsleiter Salah al-Chuli sprach während einer Pressekonferenz von einer "bestimmten Anzahl Mumien", auf die die Archäologen in der Region Tuna al-Gabal gestoßen seien. Chr. bis 395 n. Chr. reicht. Ägypten eroberte und die Perser vertrieb. Der kleine Garten wurde in der Nekropole Dra Abul el-Naga entdeckt. Schon vor einem Jahr seien Radarmessungen vorgenommen worden, durch die die Entdeckung möglich geworden sei.
  • Boris Johnson: Brüssel soll Rechnung für EU-Austritt zahlen

    Boris Johnson: Brüssel soll Rechnung für EU-Austritt zahlen

    Welt

    Mal ist von 60 Milliarden Euro die Rede, zuletzt wurden sogar 100 Milliarden Euro kolportiert, die London an Brüssel zu überweisen habe. Dies müsse gegengerechnet werden. Die Brexit-Verhandlungen beginnen nach dem 8. Juni, der britischen Parlamentswahl. Anlass war unter anderem ein Bericht der " Financial Times ", wonach die EU Großbritannien mehr als 100 Milliarden Euro in Rechnung stellen könnte - eine Zahl, die von der EU allerdings nicht bestätigt wurde.
  • China stellt zusätzliche Milliarden in Aussicht

    China stellt zusätzliche Milliarden in Aussicht

    Welt

    Der frühere Präsident der EU-Handelskammer in China, Jörg Wuttke, sagte: "Die Seidenstraße wird hoffentlich keine Einbahnstraße". Für die Umsetzung der Initiative würden in Peking ein Verbindungsbüro und ein Zentrum für Finanzkooperation eingerichtet.
  • Mindestens 17 Mumien in Ägypten entdeckt

    Mindestens 17 Mumien in Ägypten entdeckt

    Welt

    Die bislang unbekannten Mumien sind demnach in Zentralägypten entdeckt worden. Die präparierten Leichname seien in acht Meter Tiefe entdeckt worden, so das Antiken-Ministerium. Die Entdeckung sei durch Radarmessungen möglich geworden, welche bereits vor einem Jahr vorgenommen wurden. Kurz zuvor fanden Wissenschaftler bereits in einem gut erhaltenen Grab aus der Pharaonenzeit acht Mumien, farbenprächtige Holzsarkophage sowie rund eintausend kleinere Tonfiguren als Grabbeigabe.
  • Trotz UN-Verbot: Weiterer Raketentest in Nordkorea

    Trotz UN-Verbot: Weiterer Raketentest in Nordkorea

    Welt

    Mit einem Raketentest hat Nordkorea erneut seine Nachbarländer und die USA provoziert. Dies sei aber nur möglich, wenn die Führung in Pjöngjang ihr Verhalten ändere, teilte das Präsidialamt in Seoul mit. US-Präsident Donald Trump rief die internationale Gemeinschaft nach dem neuen Raketentest zu einer entschlossenen Reaktion auf. Nach Angaben aus Seoul testete Nordkorea erneut eine ballistische Rakete.
  • Tränen getrocknet : Levina: ESC war trotzdem eine

    Tränen getrocknet : Levina: ESC war trotzdem eine "wundervolle Erfahrung"

    Welt

    Er hatte auf eine spektakuläre Show verzichtet und überzeugte mit viel Gefühl. Platz drei für SunStroke Project (Moldau). K Rowling freute sich für Sobral. Gute Laune verbreitete direkt vor dem Auftritt Levinas der Beitrag Rumäniens mit einer Jodel-Einlage. Überschattet wird der Wettbewerb vom Konflikt zwischen dem Gastgeberland Ukraine und Russland.