http://ais.rtl.de/masters/913122/1600x900/oberstes-gericht-hat-entschieden-trumps-einreiseverbot-darf-teilweise-in-kraft-treten.jpg

Welt

Allerdings wird es Ausnahmen von den pauschalen Verboten geben. Auch die jetzige Entscheidung des Obersten Gerichts ist allerdings nur vorläufig. Die Kritiker von Donald Trumps (71) Einreisedekret müssen eine Niederlage einstecken. Das Gericht schreibt, wer "echte" (bonafides) oder glaubhafte Beziehungen zu den USA nachweise, dürfe auch weiterhin einreisen. Auf diesem grundsätzlichen Recht hatten Trump und seine Anwälte stets beharrt.
  • Erstickungstod in Schlepper-Lkw: Prozessauftakt

    Erstickungstod in Schlepper-Lkw: Prozessauftakt

    Welt

    Sie sollen die Fahrer rekrutiert und die Fahrten organisiert haben. Schwangere Frauen verlieren während dieser Höllen-Trips das Bewusstsein. Die Opfer "erleiden bedeutende körperlich-seelische Qualen", formuliert es der Staatsanwalt im nüchternen juristschen Ton.
  • Turnhallendach durch Brand in Werl eingestürzt

    Turnhallendach durch Brand in Werl eingestürzt

    Welt

    Die unmittelbar neben den Bahngleisen gelegene Turnhalle brennt in voller Ausdehnung. Fünf Personen haben nach Polizeiangaben eine Rauchvergiftung erlitten. Der Polizei war bereits am Sonntagabend eine Gruppe Jugendliche aufgefallen, welche am Schulgelände Graffitis sprühten. Auch in der Nacht waren wieder mehrere Teenager am Gelände, welche für Lärm sorgten, da sie lautstark ihren bevorstehenden Schulabschluss feierten.
  • Altersarmut trifft besonders alleinstehende Frauen

    Welt

    Mit Folgen für die Rente: Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung hat untersucht, wer in den kommenden 20 Jahren am stärksten von Armut im Alter betroffen sein wird. Die zum Ausgleich geschaffenen Instrumente der privaten Altersvorsorge konnten bisher hingegen keine flächendeckende Wirkung entfalten. Alleinstehende Frauen, Langzeitarbeitslose und Niedrigqualifizierte haben insgesamt das größte Risiko, von Altersarmut betroffen zu sein.
  • Abschied nehmen von Helmut Kohl: Deutschland und Europa gedenken dem Altkanzler

    Abschied nehmen von Helmut Kohl: Deutschland und Europa gedenken dem Altkanzler

    Welt

    Schweigeminute für Helmut Kohl im Bundestag. Helmut Kohl wird am 17. Januar 1991 von der damaligen Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth im Bundestag in Bonn vereidigt. Am Dienstag soll eine Totenmesse abgehalten werden, an der zahlreiche Bundestagsabgeordnete teilnehmen wollen. Im Anschluss an die Totenmesse ist ein "militärisches Abschiedszeremoniell mit Ehrenformation" vor dem Dom vorgesehen.
  • Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf:

    Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf: "Wir sind kampfbereit"

    Welt

    Die SPD verspricht zudem eine Sicherung des derzeitigen Rentenniveaus von 48 Prozent eines Durchschnittslohns. "Was damals ging, das geht heute auch", rief Schröder den Delegierten in Dortmund zu. Es zielt aber auf die Stammwähler und Sympathisanten, die bei den letzten Landtagswahlen ihrer SPD eher fern geblieben waren. "Meine Generation hat Angela Merkel satt", sagt sie.
  • Tod von US-Student: Trump empört über Nordkorea

    Tod von US-Student: Trump empört über Nordkorea

    Welt

    Nachdem er im Wachkoma liegend in der vergangenen Woche in die USA zurückgebracht worden war, stellten Ärzte Hirnschädigungen fest, wie sie durch einen Sauerstoffentzug auftreten können. Trump nannte die Regierung in Pjöngjang ein "brutales Regime". Angesichts seines verschlechterten Gesundheitszustands sei Warmbier medizinische Versorgung und Pflege zuteil geworden, zitierte die Agentur einen Sprecher des Außenministeriums.
  • Bundestag würdigt Kohl als großen europäischen Staatsmann

    Bundestag würdigt Kohl als großen europäischen Staatsmann

    Welt

    Der ehemalige CDU-Vorsitzende Helmut Kohl war am vergangenen Freitag im Alter von 87 Jahren verstorben. Einer der zuletzt seltenen öffentlichen Auftritte: Helmut Kohl und seine Frau Maike Kohl-Richter beim Finale der Frauenfußball-WM in Frankfurt am Main.
  • Kristoffersen aus Nationalteam-Training ausgeschlossen

    Kristoffersen aus Nationalteam-Training ausgeschlossen

    Welt

    Kristoffersen verweigert seit geraumer Zeit die Unterzeichnung eines sogenannten "Läufervertrages", weil er dazu auf seinen individuellen Helm-Sponsor verzichten und das Logo des Teamsponsors tragen müsste. Das berichtete der hohe Sportfunktionär gegenüber dem norwegischen Fernsehen. Laut dem Verband soll der 22-Jährige in der Vergangenheit schon mehrfach gegen Disziplinar- und Sponsoren-Regeln des Verbandes verstoßen haben.
  • Schulz wirft Merkel

    Schulz wirft Merkel "Anschlag auf Demokratie" vor

    Welt

    Schulz sagte am Samstag bei einer Hallenbesichtigung, die Westfalenhalle sei für die SPD ein besonderer Ort. Und schon dümpelt die SPD wieder bei nur 24 Prozent in den Umfragen dahin. "Auf in den Kampf!" Daran sollen neben Schulz Außenminister Sigmar Gabriel, Justizminister Heiko Maas, Frauenministerin Katarina Barley, Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries, Umweltministerin Barbara Hendricks, Arbeitsministerin Andrea Nahles, die Staatsministerin im Kanzleramt, Aydan Özoguz, und ...
  • Schrecksekunden in US-Vergnügungspark

    Schrecksekunden in US-Vergnügungspark

    Welt

    Er drehte sich um - und sah ein Mädchen aus einer Gondel hängen, etwa acht Meter über dem Boden. Sie war durch den Sicherheitsbügel gerutscht und hielt sich nur noch mit den Händen fest, ihr gesamter Körper hing aus der Gondel heraus. "Ich fange dich auf, Liebling". Das Mädchen landete in den Armen der Helfer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sie erlitt leichte Verletzungen.
  • "Unwürdig": Sohn Walter kommt nicht zu Kohls Beerdigung!

    Welt

    Walter Kohl sieht das Andenken an seine Mutter in Gefahr. Walter Kohl (li.) kritisiert die Pläne zur Beisetzung und der Trauerzeremonie für seinen Vater heftig. Bereits am Dienstag war bekannt geworden, dass Kohl seine letzte Ruhestätte auf einem Friedhof in Speyer finden wird und nicht im Familiengrab der Kohls in Ludwigshafen .
  • Affront gegen Muslime? Trump bricht mit Tradition im Weißen Haus

    Affront gegen Muslime? Trump bricht mit Tradition im Weißen Haus

    Welt

    Sollte da allerdings der Neumond noch nicht zu sehen sein, fasten einige Gläubige noch einen Tag länger. US-Präsident Donald Trump bricht mit einer über 20 Jahre alten Tradition: Anders als seine Vorgänger wird er zum Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan keine muslimischen Vertreter zu einem feierlichen Abendessen treffen.
  • EU-Gipfel in Brüssel

    EU-Gipfel in Brüssel

    Welt

    Deutschland und Frankreich hatten sich im Vorfeld abgesprochen wie schon lange nicht mehr; Macron und Merkel auf dem Weg zum neuen Powerpaar im Club. Man sei sich einig, Außengrenzen zu schützen und Fluchtursachen beseitigen zu wollen. Die Gemeinschaft soll ihre Werte erhalten, solidarischer werden und ihre Bürger durch Taten von sich überzeugen.
  • Fünf Hochhäuser in London werden aus Sicherheitsgründen evakuiert

    Fünf Hochhäuser in London werden aus Sicherheitsgründen evakuiert

    Welt

    Javid sagte der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge, diese Wohnungen seien geräumt worden , weil eine Vielzahl an Sicherheitsmängeln festgestellt worden seien. Wegen Feuergefahr würden die Hochhäuser "umgehend geräumt", teilte die Stadtverwaltung im Bezirk Camden am Freitagabend mit. Nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Tower haben die Behörden fünf Hochhäuser mit insgesamt 800 Wohnungen in der britischen Hauptstadt evakuiert.
  • Hai-Alarm: Strand auf Mallorca geräumt

    Hai-Alarm: Strand auf Mallorca geräumt

    Welt

    Badegäste verließen fluchtartig das Meer. Das zuständige Rathaus von Calvi "teilte mit, der Hai sei nach fünf Minuten wieder davon geschwommen". Der Hai sei so schnell wieder verschwunden, dass die Küstenwache gar nicht erst alarmiert werden konnte.
  • Das Ende des Ramadans: Millionen Muslime feiern Fest des Fastenbrechens

    Das Ende des Ramadans: Millionen Muslime feiern Fest des Fastenbrechens

    Welt

    Seit der Amtszeit von US-Präsident Bill Clinton (1993 bis 2001) hatte das Weiße Haus jedes Jahr entweder eine Feier zum Eid al-Fitr-Fest oder während des Ramadans ein Essen zum abendlichen Fastenbrechen (Iftar) veranstaltet. Durch das Fasten soll deutlich werden, dass die Religion einen höheren Wert hat als das tägliche Leben. Politiker und Kirchenvertreter sprechen sich zum Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan am Samstag für ein Miteinander der Religionen aus.
  • Schiff für ersten Atommüll-Transport auf dem Neckar unterwegs

    Schiff für ersten Atommüll-Transport auf dem Neckar unterwegs

    Welt

    Im Streit um die Beförderung der insgesamt 15 Castor-Behälter per Schiff auf dem unteren Neckar hat nun ein Gericht entschieden. Atomkraftgegner kündigten für den Vormittag eine Mahnwache in Gundelsheim an. Für die Fahrt zum dortigen Zwischenlager werden bis zu 14 Stunden veranschlagt. Der Energieversorger EnBW will hoch radioaktive Abfälle erstmals per Schiff von einem Kraftwerk zum anderen bringen.
  • Anwalt: Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo in China freigelassen

    Anwalt: Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo in China freigelassen

    Welt

    Liu lasse sich nun in einem Spital in Shenyang in der nordöstlichen Provinz Liaoning behandeln. Wegen der Diagnose wurde der chinesische Dissident seinem Anwalt zufolge aus dem Gefängnis entlassen. Der Literaturwissenschaftler sass schon nach der blutigen Niederschlagung der Demokratiebewegung 1989 in Peking mehrmals in Haft. Er erhielt 2010 den Friedensnobelpreis.
  • Menschen bilden Kette für Abschaltung von AKW

    Menschen bilden Kette für Abschaltung von AKW

    Welt

    Aachen . Atomkraftgegner aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien haben am Sonntag mit einer Menschenkette gegen die belgischen Atomkraftwerke Doel und Tihange demonstriert. "Da darf man gar nicht so viel drüber nachdenken", sagt er. Nicht nur die Menschen in der DreiländerRegion Aachen haben Angst vor einem GAU im Kernkraftwerk Tihange, der diese Region unbewohnbar machen würde.
  • Tausende protestieren mit Menschenkette gegen belgische Atommeiler

    Tausende protestieren mit Menschenkette gegen belgische Atommeiler

    Welt

    Atomkraftgegner und Umweltschützer aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland planen eine 90 Kilometer lange Menschenkette . Der Chef der Städteregion Helmut Etschenberg sagte am Grenzübergang Aachen/Vaals: "Das ist etwas, was nicht ungehört und unerhört bleiben kann".
  • Der Bundeswahlkampf nimmt an Fahrt auf

    Der Bundeswahlkampf nimmt an Fahrt auf

    Welt

    Schulz wende die gleiche Wahlkampftaktik an wie Kanzlerin Angela Merkel , kritisierte Wagenknecht. Dortmund Noch einmal Jubel auf der großen Bühne in der Westfalenhalle. Es ist kein glanzvoller Auftritt, aber seine Rede enthält die obligatorischen Ingredienzien von grundsätzlicher Orientierung, Programm und Attacke.
  • Union verteidigt Merkel gegen Schulz-Kritik

    Union verteidigt Merkel gegen Schulz-Kritik

    Welt

    Zudem wolle die SPD bis 2050 lediglich "weitestgehend" auf erneuerbare Energien umsteigen - "ohne ein klares Instrument vorzuschlagen", bemängelte Özdemir. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sagte dem Blatt, die persönlichen Attacken gegen Merkel zeigten die "riesige Ratlosigkeit der SPD". Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende, Martin Schulz, wird am 25.06.2017 in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) beim SPD-Sonderparteitag zum Beschluss des Wahlprogramms für die Bundestagswahl nach ...
  • Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien

    Mindestens neun Tote nach Schiffsunglück in Kolumbien

    Welt

    Rettungskräfte konnten die meisten Schiffsinsassen rasch bergen, die kolumbianische Luftwaffe war mit Hubschraubern im Einsatz. Nach Angaben der Leiterin des Katastrophenschutzes des Verwaltungsbereichs von Antioquia wurden 28 Menschen vermisst, nachdem das mehrstöckige Ausflugsschiff am Sonntag auf dem Guatapé Stausee in der Nähe von Medellín gesunken war.
  • Schulz attackiert Merkel:

    Schulz attackiert Merkel: "Anschlag auf die Demokratie"

    Welt

    Was er vorträgt, ist zum Gutteil bekannt, es geht um sein Generalthema "Gerechtigkeit", auch gegen Aufrüstung, Erdogan und Trump redet er an. Er bekommt mehr als neun Minuten Beifall. "Ich nenne das einen Anschlag auf die Demokratie! ". Die Union wolle "sich durchwursteln, da haben wir ein anderes Programm". Die Menschen jubeln. Das Publikum, darunter mehr als 600 Delegierte, ist begeistert.
  • Trauerakt für Helmut Kohl - Familienstreit eskaliert

    Trauerakt für Helmut Kohl - Familienstreit eskaliert

    Welt

    Dabei habe seine Mutter Helmut Kohl über Jahrzehnte getragen. Und der Streit um den historischen Nachlass , um das wertvolle geistige Erbe Helmut Kohls , das die Witwe für sich beansprucht, hat womöglich noch gar nicht richtig begonnen.
  • Martin Schulz wirft Merkel

    Martin Schulz wirft Merkel "Anschlag auf Demokratie" vor

    Welt

    Zudem warf er der Union "Arroganz der Macht" vor. Der SPD-Parteitag ist auch Thema im Bericht aus Berlin, heute um 18:30 Uhr im Ersten sowie in der Sendung Bericht vom Parteitag um 00:00 Uhr. Das Rentenniveau will die SPD bis 2030 auf dem jetzigen Stand von 48 Prozent stabilisieren, Beiträge auf 22 Prozent begrenzen. "Wir werden um jede Stimme kämpfen und unser Ziel erreichen", ruft Schröder, und die Delegierten jubeln.
  • Schiff mit 150 Menschen an Bord in Kolumbien gesunken

    Schiff mit 150 Menschen an Bord in Kolumbien gesunken

    Welt

    Das Unglück ereignete sich auf einem Stausee nahe der Stadt Medellín . In einem Feriengebiet im Nordwesten Kolumbiens ist am Sonntag ein Schiff mit etwa 170 Menschen an Bord gesunken. Santos sagte, viele Schiffe seien zur Unglücksstelle gefahren. Er rief die Bevölkerung auf, deshalb die Straßen zum Stausee frei zu halten. Die Passagiere flüchteten sich teilweise auf das Dach des Bootes.
  • Schiff mit 150 Menschen an Bord kentert in Kolumbien

    Schiff mit 150 Menschen an Bord kentert in Kolumbien

    Welt

    Auf einem beliebten Ausflugs-See in Kolumbien sinkt ein mehrstöckiges Boot mit rund 170 Passagieren an Bord. Viele konnten schnell aus dem Wasser geholt werden, 28 Menschen werden aber noch vermisst, sagte die Leiterin der örtlichen Katastrophenbehörde, Margarita María Moncada.
  • Tourismusschiff auf Stausee gesunken: Mindestens 9 Tote, 28 Menschen vermisst

    Tourismusschiff auf Stausee gesunken: Mindestens 9 Tote, 28 Menschen vermisst

    Welt

    Nach Angaben der Leiterin des Katastrophenschutzes des Verwaltungsbereichs von Antioquia wurden 28 Menschen vermisst. Einer Mitteilung der Regionalregierung zufolge wurden 24 Menschen in ein Krankenhaus gebracht. Medellíns Bürgermeister sagte, Feuerwehr und Taucher seien vor Ort um zu helfen. Unklar war zunächst, ob das Schiff überladen war. Er hoffe, dass viele der Vermissten gerettet worden seien.
  • EU-Gipfel berät am zweiten Tag über Handel und Flüchtlingskrise

    EU-Gipfel berät am zweiten Tag über Handel und Flüchtlingskrise

    Welt

    Doch mit seinen weitreichenden Plänen zum Schutz europäischer Firmen - einem Buy-European-Act - kann er sich nicht durchsetzen. Deutschland und Frankreich haben ihre enge Zusammenarbeit als eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Europäische Union bezeichnet.
  • Thüringer Muslime feiern Ende von Ramadan

    Thüringer Muslime feiern Ende von Ramadan

    Welt

    Am Tag danach feiern Gläubige auch in Thüringen das Fest des Fastenbrechens, Eid-ul-Fitr, sprechen dabei das Festgebet und feiern anschließend im Kreis ihrer Familie und Freunde weiter. Es erinnere an die Bedeutung von Mitleid, Mitgefühl und gegenseitigem Wohlwollen, schrieb er in einer Mitteilung. Der Brauch eines alljährlichen "Iftar"-Essens im Weißen Haus oder eines Empfangs zum Ende des Fastenmonats ("Eid al-Fitr") wurde 1999 unter US-Präsident Bill Clinton (1993-2001) begründet".
  • Ermittlungen gegen Neonazis auf Mallorca

    Welt

    Das restliche Publikum stimmte Mia Julia sofort zu und buhte die Neonazis aus. Die ungebetenen Gäste hatte allerdings nicht mit dem Großteil des restlichen Partyvolkes gerechnet. Für ihre Zuschauer wolle Mia Julia nur eins: "Die Welt ist schlimm genug". Mia Julia schrieb zum Zwischenfall auf Facebook: "Hass, Gewalt und Schmerzen haben auf unseren Partys nichts zu suchen!" Wir sollten aufeinander aufpassen, zusammen halten und uns helfen, wenn jemand Hilfe braucht! Ich bin für ein ...
  • Hai-Alarm auf Mallorca: Tier gefangen und eingeschläfert

    Hai-Alarm auf Mallorca: Tier gefangen und eingeschläfert

    Welt

    Badegäste verließen fluchtartig das Meer. Gibt es mehrere Blauhaie vor Mallorca? Am Sonntag tauchte dann erneut ein Hai vor dem Nachbarstrand von Cala Major gegen 9.00 Uhr morgens auf. Blauhaie kommen normalerweise nur an die Küste, wenn sie krank sind oder sich verirrt haben. Laut " Mallorca Zeitung " war der nun gefangene Hai am Kopf verletzt, möglicherweise von einer Harpune.
  • Schiff mit etwa 150 Menschen an Bord in Kolumbien gesunken

    Schiff mit etwa 150 Menschen an Bord in Kolumbien gesunken

    Welt

    Auf einem Video des Nachrichtenportals "El Colombiano" war zu sehen, wie das mehrstöckige Schiff langsam sank und andere kleine Boote versuchten, zu Hilfe zu eilen. "Das wichtigste ist nun, Leben zu retten", sagte Federico Gutiérrez. Einer Mitteilung der Regionalregierung zufolge wurden 24 Menschen in ein Spital gebracht.
  • Staatsakt in Berlin gefordert Kohls Sohn will nicht an Beerdigung teilnehmen

    Staatsakt in Berlin gefordert Kohls Sohn will nicht an Beerdigung teilnehmen

    Welt

    Ein Sarg wird aus dem Haus von Helmut Kohl getragen. Der Bundestag hat den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl ( CDU ) als großen europäischen Staatsmann geehrt. Lammert erinnert an Kohls Zehn-Punkte-Plan zur Wiedervereinigung, den dieser 1989 vorstellte. Walter Kohl sagte, er sei von der Polizei auf ein Hausverbot hingewiesen worden.
  • Kohl war ein Glücksfall für Deutschland und Europa

    Kohl war ein Glücksfall für Deutschland und Europa

    Welt

    Die Begründung laut Polizei war, dass ein Telefonat gestern um 17 Uhr mit Dr. Holthoff-Pförtner (Anwalt von Maike Kohl-Richter und langjähriger Anwalt und Vertrauter Helmut Kohls, Anm. Ein nationaler Staatsakt für Kohl wird nicht veranstaltet. Damit wird deutlich, dass Kohl auch den Umgang der rot-grünen Nachfolgeregierung unter Gerhard Schröder (SPD) mit seinem politischen Erbe nie verziehen hat.
  • Sessions: Vorwurf der Absprachen mit Russland eine Lüge

    Sessions: Vorwurf der Absprachen mit Russland eine Lüge

    Welt

    Am Dienstag musste Justizminister Jeff Sessions vor dem Geheimdienstausschuss des Senats Rede und Antwort stehen. Moskau soll auf die US-Wahlen 2016 Einfluss genommen haben. Mai entlassen hatte, wies die Anschuldigungen zurück und stellte Comey als Lügner dar. Sessions war damals als Wahlkampfberater Trumps tätig. Sessions sagte, er habe Vertrauen in den FBI-Sonderermittler Robert Mueller .