http://weser-kurier.de/cms_media/module_img/4709/2354851_1_articledetailpremium_dpa_1495DE00D82CC929.jpg

Welt

Medienberichten zufolge könnte er auch zwei deutsche Urlauberinnen getötet haben. Zunächst hieß es, bei den beiden getöteten Frauen handele es sich um Ukrainerinnen. Ägypten sieht sich auf der Sinai-Halbinsel Anschlägen islamistischer Gruppierungen ausgesetzt. Noch immer haben russische und britische Charter-Gesellschaften den Verkehr nach Ägypten nicht wieder aufgenommen - anders als deutsche Urlaubs-Anbieter.
  • Welt-Emoji-Tag: Apple zeigt Highlights der kommenden Emojis

    Welt-Emoji-Tag: Apple zeigt Highlights der kommenden Emojis

    Welt

    Ob in WhatsApp oder im Facebook-Messenger: Ohne Emojis kommen wir beim Texten nicht mehr aus. Zur Feier des Welt-Emoji-Tages präsentiert Apple schon heute eine Vorschau auf einige der neuen Emojis, die später im Jahr für iOS , macOS und watchOS verfügbar sein werden.
  • Kinder von William und Kate wohl nicht mit nach Heidelberg

    Kinder von William und Kate wohl nicht mit nach Heidelberg

    Welt

    Schaulustige kletterten auf Bänke und Pfeiler, um die Royals zu sehen oder Fotos von ihnen zu knipsen. Prinz William und Herzogin Kate besuchen ab Mitte der Woche zusammen mit ihren Kindern Charlotte und George die Bundesrepublik. Ab Mittwoch werden sie drei Tage durch die Republik reisen und Berlin, Heidelberg und Hamburg besuchen. Morgen geht es dann für die Royals nach Danzig, bevor sie weiter nach Deutschland zu Staatsbesuch-Nummer-Zwei fliegen.
  • Aushang sorgt für rassistische Hetze

    Aushang sorgt für rassistische Hetze

    Welt

    Kleine Ursache, schwerwiegende Konsequenzen: Ein unglücklich und missverständlich formulierter Aushang in einem Friseur-Geschäft in Zwickau hat auf Facebook für üble und rassistische Hetze gesorgt. Die Erklärung: "Bei dem Mitarbeiter in besagtem Salon handelt es sich um einen Herrenfriseur aus Syrien". "Das heißt, dass er in seiner Heimat ausschließlich zum Herrenfrisör ausgebildet worden ist", schrieb das Unternehmen auf Facebook.
  • Wieso fühlt sich China von Winnie Pooh bedroht?

    Wieso fühlt sich China von Winnie Pooh bedroht?

    Welt

    Beobachter mutmaßen jedoch, dass die Flut von Grafiken, in denen Präsident Xi Jinping mit Winnie Pooh verglichen wird, dafür verantwortlich ist. Wenn man nun bedenkt, dass Pus Schöpfer, der Kinderbuchautor A.A. Eine offizielle Begründung für die Zensur gegen Pooh gab die chinesische Führung allerdings nicht bekannt. Darin enthalten war ein Hinweis, es handle sich um "illegalen Inhalt".
  • Auszeichnung für Jane Fonda und Robert Redford

    Auszeichnung für Jane Fonda und Robert Redford

    Welt

    Fonda und Redford feierten im Kino gemeinsame Erfolge, etwa mit "Barfuß im Park". Festival-Direktor Barbera hob das "leidenschaftliche Leben, die Unabhängigkeit und den Antikonformismus" Fondas hervor, die in ihrer Karriere unter anderem politische Aktivistin, Sexsymbol, Schriftstellerin, feministische Ikone und Produzentin gewesen sei.
  • Ein Jahr nach dem Putschversuch: Gedenkfeiern in der Türkei

    Ein Jahr nach dem Putschversuch: Gedenkfeiern in der Türkei

    Welt

    Insgesamt 22 Lkws, die mit türkischen Flaggen bedeckt waren, werden die Straßen zur Brücke versperren. Hier, an der Bosporus-Brücke, soll der Putschversuch, den Teile des Militärs damals in den frühen Abendstunden begonnen hatten, am Widerstand der Bevölkerung gescheitert sein.
  • Rechtsrock in Themar: Thüringer Polizei ermittelt nach Video gegen Teilnehmer

    Rechtsrock in Themar: Thüringer Polizei ermittelt nach Video gegen Teilnehmer

    Welt

    Polizei und Ordner durchsuchten die Teilnehmer am Eingang auf verbotene Symbole und Gegenstände. "Die dargestellten Geschehnisse im Zelt waren uns bisher nicht bekannt". "Ich halte so was für ausgesprochen schwierig". Zwar sei die Versammlungsfreiheit ein hohes Gut, das in einer Demokratie "auf jeden Fall geschützt werden muss", jedoch sei es notwendig, "einem Missbrauch dieser Freiheit vorzubeugen", erklärte Zentralrats-Präsident Josef Schuster.
  • Bundeswehrjets zwingen Flugzeug zum Landen

    Bundeswehrjets zwingen Flugzeug zum Landen

    Welt

    Zwei Abfangjäger der Bundeswehr haben am Samstagabend über Baden-Württemberg eine Passagiermaschine aus Südkorea bis zum Flughafen Stuttgart geleitet. Der dadurch entstandene Überschallknall sorgte bei der bayerischen und hessischen Polizei für zahlreiche besorgte Anrufe. Erst am Vorabend starteten jedoch schon zwei Bundeswehrjets wegen einer ägyptischen Passagiermaschine in der Grenzregion von Hessen und Bayern.
  • Comeback in Nationalelf? | BVB-Kapitän Schmelzer: Spitze gegen Löw

    Comeback in Nationalelf? | BVB-Kapitän Schmelzer: Spitze gegen Löw

    Welt

    Auf die Frage von SPORT BILD , ob sich der 29-Jährige nochmal eine Rückkehr in die Nationalmannschaft vorstellen kann, sagte er: "Das wäre immer ein Thema für mich, weil es nichts Schöneres gibt, als für Deutschland zu spielen. Schon im Oktober 2012 hatte Löw den Verteidiger kritisiert, sagte vor dem 6:1 in der WM-Quali gegen Irland: "Die nächsten drei, vier, fünf Monate müssen wir mit Marcel arbeiten und Alternativen schaffen".
  • Keine Ruhe beim BVB: Mailand-Boss heizt Aubameyang-Gerüchte an

    Keine Ruhe beim BVB: Mailand-Boss heizt Aubameyang-Gerüchte an

    Welt

    Das berichtete die Gazzetta dello Sport am Montag auf ihrer Titelseite. Euro stehen bislang Einnahmen in Höhe von 8 Millionen Euro gegenüber. Als Ablösesumme sind 70 Millionen Euro im Gespräch - genau die Summe, bei der auch der BVB im Fall Aubameyang gesprächsbereit sein soll.
  • Seehofer will Obergrenze für Flüchtlinge - aber nicht zwingend

    Seehofer will Obergrenze für Flüchtlinge - aber nicht zwingend

    Welt

    Aber ich bin auch schon zufrieden, was sich alles verändert hat", sagte Parteichef Horst Seehofer am Montag in München, wo der CSU-Vorstand ein eigenes Wahlprogramm namens "Bayernplan" beschließen wollte. Allein dies habe ja auch schon zu einer grundlegenden Veränderung der Berliner Politik "in unserem Sinne" geführt. Trotzdem brauche man ein Gesamtkonzept für die Zukunft, zu dem die Obergrenze, aber auch die Bekämpfung von Fluchtursachen gehöre.
  • Bahnstrecke bei Dortmund nach Notarzteinsatz wieder frei

    Bahnstrecke bei Dortmund nach Notarzteinsatz wieder frei

    Welt

    Und das wohl noch länger. Betroffen waren vor allem die Züge der Linien RE 1, RE 6 und RE 11 sowie der Fernverkehr in Richtung Norden. Drama auf Familienfeier in Dortmund: Kleinkind (2) mit heißem Fritteusen-Fett übergossen - Lebensgefahr! Seit dem Mittag können die Züge wieder alle geplanten Haltestellen anfahren.
  • Martin Schulz schaut in die Glaskugel

    Martin Schulz schaut in die Glaskugel

    Welt

    Wo Bürgermeister Olaf Scholz innerhalb kürzester Zeit von einem Hoffnungsträger für die Zukunft der SPD zum Gesicht des überforderten Staates wurde. Mit ihm will die SPD Interesse an ihren Konzepten wecken - und die Wende im Wahlkampf schaffen. Im Blick hat die SPD dabei besonders die Digitalisierung und ihre Folgen für die Arbeitswelt.
  • Willems zum Check in Frankfurt

    Willems zum Check in Frankfurt

    Welt

    Die Eintracht lag gegen den zweimaligen MLS-Meister schon nach 18 Minuten 0:2 hinten, hatte es Lukas Hradecky zu verdanken, dass es "nur" mit diesem Rückstand in die Pause ging. "Es war ein gutes Gefühl". Haller mischt mit: Ebenfalls erfreulich: Zugang Sébastien Haller war mit von der Partie. Der Stürmer hatte die ersten sieben Tage aufgrund von fehlenden Einreisedokumenten verpasst.
  • Schrecklicher Unfall! Deshalb sollte jeder Radfahrer einen Helm tragen

    Welt

    Ob es sich bei dem Toten um den Vater des Kindes handelte, war noch unklar . Der Radfahrer wollte offenbar mit seinem Rennrad vom Bürgersteig auf die Straße wechseln, verlor dabei die Balance und überschlug sich. Alle Wiederbelebungsversuche des herbeigerufenen Notarztes blieben erfolglos. Sein Kind, das einen Helm getragen hatte, trug bei dem Unfall nur leichte Verletzungen davon.
  • Zweite Runde der Brexit-Verhandlungen beginnt in Brüssel

    Zweite Runde der Brexit-Verhandlungen beginnt in Brüssel

    Welt

    Barnier und der Chefunterhändler des Europäischen Parlaments, Guy Verhofstadt, haben die Vorschläge Mays zu den Rechten der drei Millionen EU-Bürger in Grossbritannien nach dem Brexit als zu vage und unzureichend kritisiert. Auch die EU will deshalb eine "harte Grenze" mit strengen Pass- und Güterkontrollen vermeiden. Hierbei geht es aber zunächst nur um die Marktzulassung.
  • Rummenigge bestätigt Milan-Interesse an Sanches

    Rummenigge bestätigt Milan-Interesse an Sanches

    Welt

    Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich einem Transfer von Sanches bei einem guten Angebot zuletzt nicht abgeneigt. "Ich habe den Eindruck, der AC Milan ist nicht bereit, unsere wirtschaftlichen Forderungen zu erfüllen". "Das macht keinen Sinn". Dafür stellte er in Bezug auf Arsenal-Stürmer Alexis Sanchéz klar, dass das Thema vom Tisch ist: "Ich weiß nicht, was er gesagt hat".
  • Testlauf in Baden-Württemberg: Polizist erfindet neue Fahrbahnmarkierung gegen Geisterfahrer

    Testlauf in Baden-Württemberg: Polizist erfindet neue Fahrbahnmarkierung gegen Geisterfahrer

    Welt

    Nach Angaben des Landesverkehrsministeriums vom Samstag ist ein bundesweit einzigartiges Pilotprojekt gestartet . "Wir wollen sehen, ob sie sich bewährt und gegebenenfalls an weiteren Anschlussstellen zum Einsatz kommen kann". Für das Projekt wurde die Asphaltdecke über die gesamte Fahrspurbreite 2 Zentimeter tief und 70 Zentimeter breit ausgefräst. Das wird so geformt, dass Falschfahrer auf eine Kante treffen - mit den beschriebenen Folgen.
  • Vom Handy abgelenkt: 17-Jährige knallt gegen Streifenwagen

    Vom Handy abgelenkt: 17-Jährige knallt gegen Streifenwagen

    Welt

    Die Jugendliche war völlig von Sinnen, als sie durchs Städtchen radelte: Über Kopfhörer hörte sie Musik, gleichzeitig tippte sie auf ihrem Handy herum - während der Fahrt, versteht sich. Die junge Frau wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Ohne Erfolg: Sie hatte weiterhin nur Augen für ihr Handy und prallte ungebremst auf den Streifenwagen.
  • Massenpanik im Stadion kostet acht Fans das Leben

    Massenpanik im Stadion kostet acht Fans das Leben

    Welt

    Die Ereignisse im Stadion von Dakar erinnern an die Katastrophe im Heysel-Stadion von Brüssel. In einer Panik bei einem Fußballspiel sind in Senegal acht Menschen ums Leben gekommen. Angeblich hatten sich Anhänger der rivalisierenden Vereine auch mit Gegenständen beworfen. Unter dem Druck der flüchtenden Zuschauer stürzte die Mauer einer Tribüne teilweise ein.
  • Zahl ziviler Opfer auf Höchststand

    Zahl ziviler Opfer auf Höchststand

    Welt

    Etwa 40 Prozent wurden Opfer von Bombenanschlägen. Unter den Todesopfern sind dem UN-Bericht zufolge 174 Frauen und 436 Kinder. Besonders gefährlich ist es laut UNO in der afghanischen Hauptstadt Kabul . In Deutschland wird seit langem darüber debattiert, ob Abschiebungen nach Afghanistan mit dem Recht auf Asyl und dem Verbot von Rückführungen in Konfliktgebiete vereinbar sind.
  • Fußball und Finanzen: FC Bayern verfolgt zwei Ziele

    Welt

    Der FC Bayern bekommt auf seiner Asienreise nach China und Singapur prominente Verstärkung: Miroslav Klose wird das Team von Trainer Carlo Ancelotti in den kommenden zwölf Tagen begleiten. Klose ist seit dem vergangenen November als Praktikant Mitglied im Trainerstab der Nationalmannschaft. Es sind viele interessante Stationen und sicher viele interessante Eindrücke.
  • Handynutzer müssen bei Anruf Erdogan-Rede hören

    Handynutzer müssen bei Anruf Erdogan-Rede hören

    Welt

    Der genaue Wortlaut der Botschaft: "Als Präsident überbringe ich Ihnen meine besten Wünsche zum Tag der Demokratie und der nationalen Einheit". Bei ALLEN Mobilfunk-Anbietern in der Türkei wurde die Nachricht abgespielt. "Jetzt schaltet er sich sogar in unsere Telefone ein". "Das ist ein Albtraum", schrieb der Abgeordnete der Oppositionspartei CHP, Aykut Erdogdu, auf Twitter.
  • Braut sagt Hochzeit ab - und spendet Festessen an Obdachlose

    Braut sagt Hochzeit ab - und spendet Festessen an Obdachlose

    Welt

    Doch eine Woche vor dem großen Tag entschied sich das Paar, die Trauung nicht stattfinden zu lassen. Über die Gründe will Cummins lieber nicht sprechen. "Für mich war es die Gelegenheit, diesen Menschen zu zeigen, dass sie es wie jeder andere auch verdienen, an so einem Ort zu sein", sagte Cummins zu ihrer guten Tat.
  • Fritteuse kippt um und verletzt Kinder schwer

    Fritteuse kippt um und verletzt Kinder schwer

    Welt

    Ein kleiner Junge ist in Dortmund mit heißem Fett aus einer Fritteuse übergossen und lebensgefährlich verletzt worden. Ein anderthalbjähriger Junge musste mit schwersten Verletzungen am ganzen Körper mit einem Rettungshubschrauber in eine Bochumer Spezialklinik geflogen werden.
  • Polens Senat verabschiedet umstrittene Gesetze zur Kontrolle der Justiz

    Polens Senat verabschiedet umstrittene Gesetze zur Kontrolle der Justiz

    Welt

    Organisiert wurde der Protest von linken Oppositionsparteien und Bürgerkomitees, wie die Zeitung "Gazeta Wyborcza" berichtete. Sie kündigten eine Zusammenarbeit an, um die Justizreformen zu stoppen. Die jüngste Reform, die am Mittwoch vom Unterhaus des Parlaments angenommen wurde, betrifft den sogenannten Landesrichterrat . Sie forderten Präsident Andrzej Duda am Samstag auf, sein Veto einzulegen, und riefen: "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit".
  • Mann schießt in Café auf Mallorca um sich - drei Deutsche verletzt

    Mann schießt in Café auf Mallorca um sich - drei Deutsche verletzt

    Welt

    Wenig später soll er mit einer Schrotflinte zurückgekehrt sein und begonnen haben, um sich zu schießen. Das berichtet die " Bild "-Zeitung". Der Angreifer soll demnach einen Gast ins Visier genommen haben, mit dem er sich vorher offenbar gestritten hatte, erklärten Zeugen gegenüber dem Boulevardblatt.
  • Zwei Menschen in Nürtingen erschossen

    Zwei Menschen in Nürtingen erschossen

    Welt

    Woher er die Waffe hat, ist unklar. Er tötete seine eigene Ehefrau und den Freund der Tochter. Nach den tödlichen Schüssen auf zwei Menschen in Baden-Württemberg geht die Polizei von einem Familiendrama aus. Danach habe er auf seine 45 Jahre alte Ehefrau gefeuert. Beide Opfer starben noch am Tatort. Kreis Esslingen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen ermitteln gegen einen 52-Jährigen wegen des Verdachts eines zweifachen Tötungsdelikts.
  • Passagiermaschine löst Einsatz von Bundeswehrjets aus

    Passagiermaschine löst Einsatz von Bundeswehrjets aus

    Welt

    Eingreifen mussten die Abfangjäger aber nicht. Weil die deutschen Behörden mehr als fünf Minuten lang keinen Funkkontakt zu einem ägpytischen Flugzeug herstellen konnten, wurde am Freitagabend routinemäßig die Luftwaffe alarmiert. Es habe sich um ein "Routinemanöver" gehandelt, erklärte ein Sprecher der Luftwaffe. Noch bevor die Jets zu der Maschine aufgeschlossen hatten, meldete sich die Besatzung des Passagierflugzeugs per Funk beim Tower.
  • Costa Cordalis geht es nach Sturz wieder besser

    Costa Cordalis geht es nach Sturz wieder besser

    Welt

    Wegen des G20-Gipfels seien sie aber kaum mit dem Taxi vom Flughafen zur Klinik gekommen. Zwar ist die gut verlaufen, doch starke Schmerzen hat der Ex-Dschungelcamper noch immer: "Ich nehme drei bis vier Ibuprofen-Tabletten am Tag, um es auszuhalten".
  • Eine Tote bei Oppositions-Referendum in Venezuela

    Eine Tote bei Oppositions-Referendum in Venezuela

    Welt

    Als Mobilisierungserfolg galt die Marke von acht Millionen der rund 19 Millionen wahlberechtigten Venezolaner. Die Abstimmung sei ein Wendepunkt "in diesem Kampf zur Rückgewinnung der Demokratie in Venezuela", sagte Parlamentspräsident Julio Borges.
  • Trumps Umfragewerte fallen unter 40 Prozent

    Trumps Umfragewerte fallen unter 40 Prozent

    Welt

    Viele von Trumps Kritiker empfinden ihre Ablehnung offenbar besonders intensiv: 48 Prozent gaben an, dass sie nicht nur unzufrieden sind, sondern Trumps Amtsführung "stark missbilligen". Zwar hatte das Umfrageinstitut den Wahlsieg Trumps nicht explizit vorausgesagt - das Wahlergebnis fiel aber innerhalb der vorausgesagten Marge. Im April hatten in der Umfrage noch 42 Prozent angegeben, dass ihnen die Art, wie Donald Trump als Präsident arbeitet, zusagt.
  • Sturzflut überrascht badende Familie: Mindestens 9 Tote in Arizona

    Sturzflut überrascht badende Familie: Mindestens 9 Tote in Arizona

    Welt

    Demnach wird ein 13-jähriger Junge noch vermisst. Bis Montagabend galt im Südosten Arizonas nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes eine Warnung vor Sturzfluten. Sieben Menschen hätten nur noch tot geborgen werden können, vier seien gerettet worden. Unter den geborgenen Leichen waren fünf Kinder und vier Erwachsene im Alter zwischen zwei und 60 Jahren.
  • Südkorea will sich mit Nordkorea an Verhandlungstisch setzen

    Südkorea will sich mit Nordkorea an Verhandlungstisch setzen

    Welt

    Dabei soll diskutiert werden, alle "feindseligen Handlungen" entlang der militärischen Demarkationslinie zwischen beiden Ländern einzustellen. Beide Länder sind durch eine vier Kilometer breite und 248 Kilometer lange Pufferzone voneinander getrennt.