http://handelsblatt.com/images/schulz-antwortet-trump-auf-twitter/20072986/3-format2010.jpg

Welt

Aufmerksam hörten die Reporter der " New York Times " zu, als der US-Präsident sensible Angelegenheiten preisgab, zu denen er eigentlich schweigen sollte. Trump verteidigte zudem ein inoffizielles Gespräch mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin am Rande des G20-Gipfels in Hamburg. Beobachter vermuten, dass dessen Russland-Ermittlungen den Präsidenten verärgert hätten.
  • Bundespräsident gibt sein Ja-Wort zur Ehe für alle

    Bundespräsident gibt sein Ja-Wort zur Ehe für alle

    Welt

    Bundestag und Bundesrat haben die Ehe für homosexuelle Paare geöffnet - doch die Debatte um die "Ehe für alle" geht weiter. Bei Zweifeln solle er eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts abwarten. Neben den Oppositionsparteien Grüne und Linke stimmten auch 75 Abgeordnete der Union dafür. Der Bundespräsident trifft bei der Ausfertigung von Gesetzen keine politische Entscheidung, sondern prüft, ob sie nach den Vorschriften des Grundgesetzes zustande gekommen sind.
  • "Mord ohne Leiche" - sterbliche Überreste gefunden

    Welt

    Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitagmorgen bestätigen, gab die Erklärung eines der Angeklagten vor dem Landgericht Wuppertal den Hinweis auf den Fundort der Leiche . Die Verwandten sollen die 35-Jährige umgebracht haben, "um die Familienehre wieder herzustellen", wie es in der Anklage heißt. Die Hauptverhandlung wird am Freitag um 9 Uhr sowie am 7.
  • Emir ändert Anti-Terror-Gesetze

    Emir ändert Anti-Terror-Gesetze

    Welt

    Zudem werden die Begriffe "Terrorist", "terroristische Verbrechen und Einheiten" sowie "Finanzierung des Terrorismus" definiert. Verdächtige erhalten aber das Recht auf Einspruch, wenn sie auf einer der Listen geführt werden. Weitere Details des Abkommens wurden nicht öffentlich. Mit dem Vorgang vertraute Personen sagten jedoch, vorgesehen sei unter anderem, dass zwei Vertreter des US-Justizministeriums bei Katars Generalstaatsanwaltschaft angesiedelt würden.
  • Zugang zu Tempelberg weiter beschränkt

    Zugang zu Tempelberg weiter beschränkt

    Welt

    In einer ersten Reaktion auf den Angriff hatte Israel bereits Metalldetektoren und Überwachungskameras angebracht. Seitdem kam es immer wieder zu Unruhen in der Nähe der heiligen Stätte. Der Tempelberg ist für Muslime und Juden eine wichtige heilige Stätte. Der Streit um die Besuchsrechte, also wer das Plateau betreten und dort beten darf, hatte schon in der Vergangenheit zu Spannungen und Gewalt geführt.
  • Befragung von Trump Junior im Kongress-Ausschuss

    Befragung von Trump Junior im Kongress-Ausschuss

    Welt

    Dafür bekam er später einen der prestigeträchtigsten Jobs in Trumps Kabinett: den Posten des Justizministers. Sein Auftritt vor dem Geheimdienstausschuss des Senats überzeugte aber auch Trump nicht. Der Justizminister habe dort "schlechte Antworten" gegeben. Oder er hätte ihm sagen sollen, dass er sich zurückziehen wolle, bevor er den Job des Justizministers übernommen habe.
  • Justizminister Sessions will im Amt bleiben

    Justizminister Sessions will im Amt bleiben

    Welt

    Das berichtete er am Mittwoch in einem Interview der " New York Times ". Der Präsident sagte den Reportern, Sessions hätte sich in der Russland-Affäre niemals für befangen erklären und von dem Fall zurückziehen sollen. In diesem Zusammenhang wird untersucht, ob Trump sich der Justizbehinderung schuldig gemacht hat. Trump selbst sieht sich nicht im Fokus der Ermittlungen.
  • Zahl der Abschiebungen im ersten Halbjahr 2017 gesunken

    Zahl der Abschiebungen im ersten Halbjahr 2017 gesunken

    Welt

    Kritiker bezeichneten demnach die Sicherheitslage als zu schlecht, um Ausreisepflichtige an den Hindukusch abzuschieben, vor allem nach dem Anschlag nahe der deutschen Botschaft in Kabul Ende Mai, wo die Bundesregierung dann auch Abschiebeflüge aussetzte.
  • Bericht: Türkei nutzt inhaftierte Deutsche als Geiseln

    Bericht: Türkei nutzt inhaftierte Deutsche als Geiseln

    Welt

    Als im Vorfeld der Abstimmung deutsche Kommunen mehrere Auftritte türkischer Politiker untersagten, sprach Erdogan von "Nazi-Methoden". Auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wies auf die Gefahr von Erpressungsversuchen der türkischen Regierung hin: "Deutsche Staatsbürger laufen in der Türkei Gefahr, zu Geiseln der Politik von Präsident Erdogan zu werden", sagte er.
  • Bericht: Trump will Schwulen zum Botschafter in Deutschland ernennen

    Bericht: Trump will Schwulen zum Botschafter in Deutschland ernennen

    Welt

    Der zunächst für den Posten des Nato-Botschafters in Brüssel vorgesehene Trump-Anhänger muss erst durch den Senat bestätigt werden. Bush war Grenell von 2001 bis 2008 Sprecher der US-Botschafter bei den Vereinten Nationen - und damit so lange wie zuvor noch kein Sprecher vor ihm.
  • Aufregung um Facebook- Seite

    Aufregung um Facebook- Seite "Wir für Kurz"

    Welt

    Die Seite hat mittlerweile mehr als 5500 Likes - bei Weitem nicht so viele wie die echte Seite von Sebastian Kurz (592.000 Likes), aber genug, um reichlich Aufmerksamkeit zu bekommen. Für die ÖVP nahm Sprecher Peter Eppinger Stellung. Es werde bewusst der Anschein erweckt, dass es sich um eine Fanseite handle, die Seite werde aber "definitiv nicht" von der ÖVP oder von Unterstützern betrieben, so Köstinger.
  • Google lädt Nutzer zur Raumstation ISS ein

    Google lädt Nutzer zur Raumstation ISS ein

    Welt

    Die ISS dient als Basis für die Erforschung des Weltalls - mögliche Missionen zum Mond, Mars und Asteroiden - und erlaubt uns einen einzigartigen Blick auf die Erde selbst. Der Kartenausschnitt jedenfalls zeigt den Standort einer 1:1-Kopie der Raumstation bei der NASA. Also hat der Astronaut nur normale Fotos geschossen, die dann auf der Erde zusammengebastelt worden sind.
  • Aus für Pflegeregress: Schelling sieht

    Aus für Pflegeregress: Schelling sieht "schweren Fehler"

    Welt

    Die Grünen haben eine Gegenfinanzierung über eine Erbschaftssteuer gefordert und hätten das Finanzierungskonzept der SPÖ mitgetragen. Auch die ÖVP hatte diesen begrüßt und geschlossen dafür gestimmt. Dem erteilt Stöger eine Absage: "Die Menschen müssen sich darauf verlassen können, dass sie im Bedarfsfall kompetent und gut versorgt werden". Den Pflegeregress abzuschaffen war längst fällig, aber sich nicht darum zu kümmern, wie die Länder mit den finanziellen Ausfällen umgehen sollen, ist ...
  • Trump bereut Ernennung von Sessions zum US-Justizminister

    Trump bereut Ernennung von Sessions zum US-Justizminister

    Welt

    Wie kann man einen Job annehmen und sich dann wegen Befangenheit zurückziehen? " Jeff Sessions nimmt den Job an, tritt den Job an, zieht sich wegen Befangenheit zurück, was offen gesagt sehr unfair gegenüber dem Präsidenten ist", erklärte er weiter.
  • Proteste in Polen gegen umstrittene Justizreform

    Proteste in Polen gegen umstrittene Justizreform

    Welt

    Die Organisation HRW warnte vor einem "Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz". Schon seit Anfang 2016 läuft gegen Polen wegen einer umstrittenen Reform des Verfassungsgerichts ein Rechtsstaatsverfahren. Befragt nach der Gefahr eines polnischen EU-Austritts, antwortete der Kommissar: "Es gibt nichts Wichtigeres in meinem Leben, in politischer Hinsicht, als die Überwindung der europäischen Teilung".
  • Unfassbar: Lkw wendet in Rettungsgasse bei Stau auf A10 bei Potsdam

    Unfassbar: Lkw wendet in Rettungsgasse bei Stau auf A10 bei Potsdam

    Welt

    Trotz der Warnungen des Fahrers machten viele nachfolgende Verkehrsteilnehmer das Chaos perfekt: Sie rangierten durch die Öllache und breiteten diese über 700 Meter weit aus. Das berichtet ein Augenzeuge gegenüber maz-online.de. Teilweise hätten die Autos nach Zeugenangaben bis zu zwei Kilometer in der Rettungsgasse zurückgelegt, um dem Stau zu entkommen.
  • Ägäis-Seebeben löst Tsunami aus

    Ägäis-Seebeben löst Tsunami aus

    Welt

    George Kyritsis, Bürgermeister von Kos, bestätigte die Todesfälle auf der Urlauber-Insel. Zum Zeitpunkt des Bebens waren die Bars am Hauptplatz von Kos voller Menschen. Die Feuerwehr der Insel gab unabhängig davon bekannt, dass drei Menschen aus Geröll gerettet wurden. Die Gouverneurin der türkischen Küstenprovinz Mugla, Esengül Civelek, sagte, dass es dort nach ersten Erkenntnissen keine Toten gegeben habe.
  • Eintägiger Generalstreik gegen Präsident Maduro in Venezuela

    Eintägiger Generalstreik gegen Präsident Maduro in Venezuela

    Welt

    Bei den Protesten im Stadtviertel Los Teques sei Gewalt ausgebrochen. Um 6.00 Uhr Ortszeit begann der landesweite Generalstreik. Die Demonstranten wollen eine am 30. Der Kritik an der geplanten Verfassungsreform schloss sich auch der Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), Luis Almagro , an.
  • Sattelzug fährt auf Stauende auf - Sperrung der A61 aufgehoben

    Sattelzug fährt auf Stauende auf - Sperrung der A61 aufgehoben

    Welt

    Zum Zeitpunkt des Unfalls war das Wohnmobil mit vier Personen besetzt. Die 53-jährige Beifahrerin sowie ein 15-jähriger Mitfahrer wurden schwer verletzt, der Fahrer (52 Jahre) sowie ein weiterer Jugendlicher wurden leicht verletzt. Die Autobahn zwischen Rheinbach und Miel in Richtung Koblenz ist derzeit komplett gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Die Bergungsarbeiten sollten bis 21 Uhr dauern.
  • William und Kate beginnen Europa-Reise in Polen

    William und Kate beginnen Europa-Reise in Polen

    Welt

    Während sich der Junge erschöpft die Augen rieb und an Papas Hand baumelte, schien Charlotte ganz angetan vom roten Teppich. Spätestens zum Rückflug ins Vereinigte Königreich ist dann auch wieder ein Blick auf George (3) und Charlotte (2) möglich.
  • Polen: Präsident Duda droht Justizreform zu blockieren

    Polen: Präsident Duda droht Justizreform zu blockieren

    Welt

    Auch das Gesetz über die Umgestaltung des Landesrichterrats und der Entwurf zum Obersten Gericht sind nach übereinstimmender Meinung nicht nur polnischer Juristen verfassungswidrig oder widersprechen internationalen Rechtsstandards. Die Opposition hat diese Pläne als "Ankündigung eines Staatsstreichs " bewertet. In Sprechchören bezeichneten die tausenden Demonstranten Kaczynski als "Diktator".
  • Polens Unterhaus stimmt umstrittener Justizreform zu

    Polens Unterhaus stimmt umstrittener Justizreform zu

    Welt

    Der polnische Staatspräsident Duda verlangt überraschend eine Änderung der letzte Woche vom Parlament verabschiedeten Justizreform. Das Gesetz wirke in der jetzigen Form "wie ein politisches Diktat" bei der Richterbesetzung, kritisierte Duda.
  • Trump kritisiert US-Justizminister in Russland-Affäre

    Trump kritisiert US-Justizminister in Russland-Affäre

    Welt

    Die Russland-Affäre belastet Trump seit Monaten und schürt Bedenken, dass sie seine Handlungsfähigkeit einschränkt. Ein Sonderermittler und mehrere Kongressausschüsse untersuchen, ob es Absprachen zwischen Vertretern aus Trumps Wahlkampflager und Russland gab.
  • Experte sprengt zwei Bomben im alten Tanklager Farge

    Experte sprengt zwei Bomben im alten Tanklager Farge

    Welt

    Sie lagen nur etwa 15 Meter auseinander. Sie sind bei Sondierungsarbeiten gefunden worden. Die Polizei weist darauf hin, dass in einem Umkreis von 1.200 Metern ab 14.30 Uhr luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich ist. Betroffen von diesem luftschutzmäßigen Verhalten sind unter anderem die Betonstraße, Am Schützenplatz, Turnerstraße, Eispohl, Ermlandstraße, Neuenkirchener Weg, Richard-Taylor-Straße, Am Rottpohl, Striekenkamp, Bahnstraße sowie Lüssumer Ring.
  • OJ Simpson wird vorzeitig aus Haft entlassen

    OJ Simpson wird vorzeitig aus Haft entlassen

    Welt

    Simpson wird vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Er wird im Oktober freikommen. Der mittlerweile 70-jährige Simpson war wegen eines Überfalls in einem Hotel in Las Vegas zu einer 33-jährigen Haftstrafe verurteilt worden.
  • Medienberichte: Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

    Medienberichte: Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

    Welt

    Ein Rechtsmediziner bestätigte Benningtons Tod der Nachrichtenagentur AFP. Bennington habe sich das Leben genommen, berichtet das Portal TMZ und beruft sich auf Polizeikreise. Er kämpfte seit Jahren gegen die Alkohol- und Drogensucht. Der Sänger hinterlässt sechs Kinder aus zwei Ehen. BILD berichtet in der Regel nicht über Selbsttötungen, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.
  • Harsche Kritik aus der Türkei

    Harsche Kritik aus der Türkei

    Welt

    Die türkische Führung hat Bundesaußenminister Gabriel Türkeifeindlichkeit vorgeworfen und die Einhaltung internationaler Verhaltensregeln angemahnt. Beide Länder würden eine Vertrauenskrise erleben - die Schuld dafür liege bei Deutschland und dem "Doppelstandard", den Deutschland gegenüber der Türkei anlege.
  • Tödlicher Verkehrsunfall in Herzebrock-Clarholz

    Tödlicher Verkehrsunfall in Herzebrock-Clarholz

    Welt

    Gleichzeitig war der Motorradfahrer mit seiner weißen Harley Davidson aus Richtung Marienfeld kommend in Richtung Clarholz unterwegs. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Motorrad von der Straße und blieb am Radweg liegen. Der Motorradfahrer erlitt so schwerer Verletzungen, dass der Notarzt nur noch seinen Tod feststellen konnte. Für die Rekonstruktion des Unfalls wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
  • Emirat Kuwait weist iranische Diplomaten aus

    Emirat Kuwait weist iranische Diplomaten aus

    Welt

    Sie müssten innerhalb von 45 Tagen das Land verlassen. Mehrere Angeklagte wurden deswegen zu Haftstrafen verurteilt. Der Anklage zufolge sind die Kämpfer im Iran unter der Leitung der Terror-Gruppierung Hisbollah trainiert worden. Die iranischen Medien vermuten Teherans Erzfeind Saudi-Arabien hinter dem Schritt Kuwaits. Kuwait, dessen Bevölkerung sich zu gut 35 Prozent zum schiitischen Glauben bekennt, versucht in dem Konflikt zu vermittelt.
  • Polens Justizreform: Tumulte und Beschimpfungen im Sejm

    Polens Justizreform: Tumulte und Beschimpfungen im Sejm

    Welt

    Ein heftiges Instrument. Warschau dürfte bei Fragen des Agrar- oder Binnenmarkts, in der Innen- und Sicherheitspolitik, ja nicht einmal mehr über die Aufnahme von Flüchtlingen mitreden. Ministerpräsidentin Beata Szydlo ließ am Abend keine Bereitschaft zum Einlenken erkennen. Die Partei werde "die Reformen zu Ende bringen", sagte sie vor Abgeordneten.
  • Millionen Euro für Geschädigte der G20-Krawalle

    Millionen Euro für Geschädigte der G20-Krawalle

    Welt

    Darauf verständigten sich die Stadt Hamburg und der deutsche Bund, wie die " Stuttgarter Zeitung " und die " Stuttgarter Nachrichten " (Donnerstagsausgaben) berichteten. Nachträglich ausgezahlte Versicherungsleistungen würden dann in den Fonds zurückfließen. Die Vereinbarung bedarf zwar noch einer Zustimmung des Haushaltsausschusses des Bundestages, die Zustimmung gilt jedoch als sicher.
  • Grossprotest gegen Justizreform in Polen

    Grossprotest gegen Justizreform in Polen

    Welt

    Tausende Menschen demonstrieren seit mehreren Tagen in Warschau und anderen Städten gegen das Vorhaben der konservativen Regierung. Kritiker monieren, mit der Reform werde die Gewaltenteilung untergraben. Mit ihrer derzeitigen Mehrheit im Parlament könnte die PiS einen starken Einfluss auf den Landesrichterrat ausüben. Das Problem: Auch dieses Gesetz wäre verfassungswidrig.
  • ÖBB-Züge nach Ungarn wegen Terror-Alarms gestoppt

    ÖBB-Züge nach Ungarn wegen Terror-Alarms gestoppt

    Welt

    Betroffen waren sowohl Railjet-Verbindungen in die ungarische Hauptstadt als auch der Nahverkehr im Grenzgebiet. Die ungarische Staatsbahn MAV informierte auf seiner Homepage, dass bis Mitternacht alle aus dem Ausland kommenden Züge von der Polizei durchsucht werden, weshalb mit weiteren Verspätungen gerechnet werden muss.
  • Großteil der Arbeitnehmer ist auch im Urlaub erreichbar

    Großteil der Arbeitnehmer ist auch im Urlaub erreichbar

    Welt

    Im Vergleich zum Vorjahr (67 Prozent) ist die Erreichbarkeit leicht gestiegen. So sagen vier von zehn Berufstätigen (37 Prozent) zwischen 14 und 29 Jahren, dass sie gar nicht erreichbar sein wollen. Tatsächlich sind es weniger die Chefs, die ihre Mitarbeiter beim Schwimmen, Wandern oder Sonnenbaden stören, sondern die Kollegen. 61 Prozent der Befragten erhielten im vergangenen Jahr im Urlaub einen Anruf oder eine Nachricht von einem Kollegen.
  • Zwölf Kilo Drogen im Auto

    Zwölf Kilo Drogen im Auto

    Welt

    Im Ersatzreifen fanden die Ermittler mehrere Kilo Amphetamin und Ecstasy. Gegen den arbeitslosen Holländer wird nun ermittelt, der Mann ist in Haft.
  • Unwetter setzt Köln unter Wasser - diese Bilder zeigen das Ausmaß des Chaos

    Unwetter setzt Köln unter Wasser - diese Bilder zeigen das Ausmaß des Chaos

    Welt

    In Nordrhein-Westfalen ist eine Frau von einem umstürzenden Baum getötet worden. Es ist mit Windböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 60 Stundenkilometern zu rechnen. "Die Leitungen in der Leitstelle laufen heiß", zitiert der Kölner Stadtanzeiger die Feuerwehr. In Essen sollte am späten Mittwochnachmittag eigentlich eine "Smag Rooftop Party" am Kennedyplatz stattfinden.
  • Pech: Alle Torhüter verletzten sich in einem Training

    Pech: Alle Torhüter verletzten sich in einem Training

    Welt

    Langkamp habe Wadenprobleme, könne aber möglicherweise am Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainieren und am Freitag das Testspiel beim Oberligisten Anker Wismar bestreiten, erklärte der Hertha-Coach. Das Trio hatte am Mittwochvormittag krankheits- beziehungsweise verletzungsbedingt die Übungseinheit abbrechen müssen. Danach erwischte es Jarstein, der von Schwindel geplagt die Einheit beenden musste.
  • "Emir" von Berlin muss sechs Jahre in Haft

    Welt

    Außerdem sollen sie die Ausreise von vier Tschetschenen in das syrische Kriegsgebiet organisiert haben, indem sie die Flugtickets besorgten und das Quartett bis in die Türkei begleiteten. Der zweite Angeklagte wurde ebenfalls zu sechs Jahren Haft verurteilt. (43) und Emin F. (44) wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland in vier Fällen.
  • Bundessozialgericht: Keine geringeren Rentenbeiträge für Eltern

    Bundessozialgericht: Keine geringeren Rentenbeiträge für Eltern

    Welt

    Die Kläger sagen: Es sei ungerecht, wenn sie die vollen Beiträge für die Renten- und Krankenversicherung zahlen müssen. Das hatte damals dem Gesetzgeber auferlegt, zu prüfen, ob der Aufwand, der durch Erziehung und Kinderbetreuung entsteht, bei den Sozialversicherungen ausreichend berücksichtigt wird.
  • Wahlkampf-Arena auf der gamescom 2017

    Wahlkampf-Arena auf der gamescom 2017

    Welt

    Gemeinsam eröffnen die Politiker am 23. August den gamescom congress 2017. Auch im Bundestagswahlkampf spielt eSports eine wichtige Rolle: Ob CDU/CSU oder SPD, Grüne oder FDP: Sie alle haben angekündigt, den digitalen Sport in der kommenden Legislaturperiode stärker zu fördern.
  • Salafisten-Prediger Abu Walaa angeklagt

    Salafisten-Prediger Abu Walaa angeklagt

    Welt

    Alle Beschuldigten wurden am 8. November 2016 festgenommen und befinden sich seither in Untersuchungshaft. Zusammen mit vier Mitangeklagten habe er ein überregionales Netzwerk gebildet.