Welt

Unter Berufung auf Sicherheitskreise schreibt die Zeitung, es handele sich um eine gebürtige Marokkanerin und ihre erwachsene Tochter aus Mannheim sowie eine Frau, die in der russischen Teilrepublik Tschetschenien geboren wurde und zuletzt in Detmold gemeldet gewesen sei.
  • Der Kettensägen-Angriff von Schaffhausen

    Der Kettensägen-Angriff von Schaffhausen

    Welt

    Die Tat: Am Montagvormittag hat ein 51-jähriger Mann mit einer Motorsäge ein Büro der Krankenkasse CSS gestürmt. Der Mann kommt ursprünglich aus dem Kanton Graubünden, hat sich dort aber abgemeldet. Außer den Angegriffenen hatten auch zwei Kunden der Krankenkasse einen Schock erlitten, ein Mensch wurde bei dem Polizeieinsatz leicht verletzt. Der Mann war in ein Gebäude in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs in der Altstadt eingedrungen.
  • Deutsche Dschihadistinnen sollen für IS-Sittenpolizei gearbeitet haben

    Deutsche Dschihadistinnen sollen für IS-Sittenpolizei gearbeitet haben

    Welt

    Die sogenannte Khansa-Brigade war demnach in den IS-Hochburgen Raqqa (Al-Rakka) und Mosul (Mossul) aktiv. Wer sich nicht verhüllte oder Make-up unterm Gesichtsschleier trug, wurde ausgepeitscht. Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes sagte am Mittwoch, den Frauen gehe es in irakischer Haft "den Umständen entsprechend gut". Die Generalbundesanwaltschaft hat Ermittlungen wegen Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung eingeleitet.
  • Bewährungsstrafe für Telekom-Hacker

    Bewährungsstrafe für Telekom-Hacker

    Welt

    Zudem werden die 10.000 US Dollar, die der Hacker bei seiner Festnahme am 22. Februar in London dabei hatte, vom Staat eingezogen. Der Brite hatte im vergangenen November unter anderem Router von Kunden der Deutschen Telekom attackiert. Dem Briten droht in Großbritannien ein weiteres Strafverfahren wegen Computer-Kriminalität. Die Richter dort haben entschieden, dass K.in Auslieferungshaftkommt, damit er an die britischen Behörden übergeben werden kann.
  • US-Abgeordnete stimmen für Mauer zu Mexiko

    Welt

    Das Haushaltsjahr beginnt am 1. Oktober. Der Entwurf geht nun an den Senat, aber die Demokraten werden den Entwurf in seiner derzeitigen Form wegen der Mauer-Gelder wahrscheinlich blockieren. Ihre Stimmen wären jedoch notwendig, um das Paket zu verabschieden. Experten halten die Ziele Trumps, den Grenzübertritt von Drogenbanden und illegalen Einwanderern zu verhindern, mit anderen Methoden für besser realisierbar.
  • Studie: Trotz Rekordbeschäftigung weniger Ausbildungsplätze

    Studie: Trotz Rekordbeschäftigung weniger Ausbildungsplätze

    Welt

    Deutsche Betriebe bilden immer weniger Menschen aus - obwohl die Beschäftigungszahlen kontinuierlich steigen. Zu diesem Ergebnis ist ein Forschungsprojekt des Soziologischen Forschungsinstituts (SOFI) und der Universität in Göttingen gekommen, das von der Bertelsmann-Stiftung gefördert wurde.
  • "Schweine-Affäre": Schulze Föcking will nicht zurücktreten

    Welt

    Seine Behörde prüfe, ob ein Anfangsverdacht für einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliege. Die Grünen im Düsseldorfer Landtag legten ihr einen Rücktritt nahe. Zum Aufgabengebiet der 40 Jahre alten Ministerin gehören neben den Bereichen Agrar, Umwelt und Verbraucherschutz auch der Bereich Tierschutz. Laut Schröder wäre Bundeskanzlerin Angela Merkel auch nicht auf die Idee gekommen, den VW-Chef zum Verkehrs- oder Umweltminister zu ernennen.
  • Riesige Hagelkörner zerschmettern zahlreiche Fensterscheiben

    Riesige Hagelkörner zerschmettern zahlreiche Fensterscheiben

    Welt

    Das Feuer konnte glücklicherweise kurze Zeit später unter Kontrolle gebracht werden. Der Straßentunnel unter dem Bosporus, der die asiatische und die europäische Seite Istanbuls verbindet, und mehrere U-Bahnhöfe wurden zeitweise gesperrt worden, hieß es weiter.
  • Pakistans Regierungschef Sharif des Amtes enthoben

    Pakistans Regierungschef Sharif des Amtes enthoben

    Welt

    Er war Sharifs Steuerberater und hat dem Obersten Gericht Dokumente darüber übergeben, wie dessen Familie zu ihrem Vermögen gelangte. Dar galt als eines der einflussreichsten Kabinettsmitglieder und sollte das Land nach der Finanzkrise 2013 wieder auf eine solidere Basis stellen.
  • US-Senat vor Entscheidung zu neuer Krankenversicherung

    US-Senat vor Entscheidung zu neuer Krankenversicherung

    Welt

    Der Präsident des Repräsentantenhaus, Paul Ryan , sicherte fünf besonders skeptischen Senatoren zu, seine Kammer werde helfen, einen neuen Gesetzentwurf zu schreiben. Zum einen würde die Versicherungspflicht für weite Teile der Bevölkerung aufgehoben werden. Zum anderen würde die Vorschrift abgeschafft, dass Unternehmen ihren Mitarbeitern eine Krankenversicherung zur Verfügung stellen müssen, oder andernfalls eine Art Strafsteuer riskieren.
  • Verheerender S-Bahn-Unfall! Mindestens 48 Personen verletzt

    Verheerender S-Bahn-Unfall! Mindestens 48 Personen verletzt

    Welt

    Wie die katalanischen Behörden auf Twitter mitteilten, sind derzeit etwa 40 Verletzte bekannt. Barcelona - Bei einem schweren Zugunfall in einem Bahnhof in Barcelona sind nach Angaben der Rettungsdienste Freitagfrüh mindestens 48 Menschen verletzt worden.
  • Applaus in Bayreuth für die "Meistersinger"

    Welt

    Königin Silvia von Schweden kam am Dienstag in einem langen, dunkelblauen Kleid auf den Grünen Hügel und winkte lächelnd den Fans zu. Mehrere Hundert Schaulustige liessen sich von dem schlechten Wetter nicht abschrecken. Zu den Gästen gehörte erneut auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Regisseur Barrie Kosky, Intendant der Komischen Oper Berlin, hatte Wagners einzige komische Oper als eindringlichen Weckruf gegen Antisemitismus und Fremdenhass konzipiert und dabei eine direkte ...
  • Steigende Pegel bedrohen in Hildesheim die Dämme

    Welt

    Um die bedrohten Dämme in Hildesheim zu festigen, schichteten die Helfer Hunderte Sandsäcke auf. Dort sowie in Sachsen-Anhalt stehen bereits Aufräumarbeiten an. Einige Keller wurden leergepumpt. Goslars Oberbürgermeister Oliver Junk hatte am Mittwoch von Kosten in Millionenhöhe für Sanierung und Renovierung gesprochen.
  • Mann tötet Ehefrau - weil sie ihn auslachte

    Mann tötet Ehefrau - weil sie ihn auslachte

    Welt

    Als ein Zeuge die blutbespritzte Kabine sah und fragte, was passiert sei, sagte der Mann aus dem US-Staat Utah: "Sie hat nicht aufgehört, mich auszulachen". Sie habe eine schwere Verletzung am Kopf gehabt. Der Ehemann wurde sofort festgenommen. Auf dem Kreuzfahrtschiff waren über 4000 Passagiere an Bord.
  • Schulz in Rom: EU muss in Flüchtlingskrise solidarisch sein

    Schulz in Rom: EU muss in Flüchtlingskrise solidarisch sein

    Welt

    Bei einem anschließenden Besuch im sizilianischen Catania bedankte sich Schulz bei Vertretern der italienischen Küstenwache und Nichtregierungsorganisationen für ihren Einsatz zur Rettung von Flüchtlingen aus Seenot im südlichen Mittelmeer.
  • Zwei Frauen bei Sex-Unfällen schwer verletzt

    Zwei Frauen bei Sex-Unfällen schwer verletzt

    Welt

    Während eines "Tête (s)-à-tête" soll es zum Positionsstreit gekommen sein. Das Trio hat sich auf einer Treasse in Bad Breisig vergnügt - mit dramatischen Folgen! eine der Frauen stürzte plötzlich übers Geländer und viel knapp drei Meter in die Tiefe.
  • Trumps neuer Kommunikationschef irritiert mit unflätigen Beschimpfungen

    Trumps neuer Kommunikationschef irritiert mit unflätigen Beschimpfungen

    Welt

    Der Reporter lehnte das ab. Wie das Magazin " New Yorker " berichtet, unterstellte Scaramucci Priebus in einem Telefongespräch mit einem Journalisten Schizophrenie. "#Sumpf @Reince45." Nach dem Löschen des Tweets stritt Scaramucci ab, dass es sich dabei um eine Drohung an Priebus gehandelt habe. Er werde darum das FBI und das Justizministerium benachrichtigen, obwohl an seinen Finanzen nichts Falsches sei, weswegen "sie sich alle ins Knie ficken können" (Scaramucci).
  • Terrorverdächtige aus Güstrow wieder frei

    Terrorverdächtige aus Güstrow wieder frei

    Welt

    Lorenz Caffier, CDU-Innenminister in Mecklenburg-Vorpommerns rot-schwarzer Regierung, hatte nach der Ingewahrsamnahme gesagt, es sei "eine konkrete Gefahrenlage verhindert" worden. Deshalb hätten sie wieder freigelassen werden müssen. Die Polizei hatte am Mittwoch mehrere Objekte in Güstrow und Umgebung durchsucht. "Bei einer solch groß angelegten Maßnahme sollte man davon ausgehen können, dass alle Abläufe mit allen zuständigen Behörden bis ins Detail vorbereitet und abgesprochen sind", ...
  • Regensburgs OB Wolbergs wird wegen Bestechlichkeit angeklagt

    Regensburgs OB Wolbergs wird wegen Bestechlichkeit angeklagt

    Welt

    Im Gegenzug für den Zuschlag für das Kasernengelände soll der Unternehmer dem Verein eine Kapitalerhöhung von knapp drei Millionen Euro ermöglicht haben - nur sechs Tage, nachdem der Stadtrat über die Vergabe des Kasernenareals zugunsten von dessen Baufirma entschieden hatte.
  • Datenleck in Schweden: Zwei Minister aus Regierung entlassen

    Datenleck in Schweden: Zwei Minister aus Regierung entlassen

    Welt

    Bereits in wenigen Wochen, bei den Verhandlungen für den Staatshaushalt, könnte es zu einer neuerlichen Konfrontation zwischen der Regierung und Opposition kommen. Mittelfristig stellt sich die Frage, wie Schweden angesichts der stärkeren Zersplitterung in immer mehr Parteien noch stabile Regierung entlang des traditionellen links-rechts-Grabens bilden kann - oder ob auch im hohen Norden grosse Koalitionen gesucht werden müssen.
  • Nigeria | 48 Tote nach Boko-Haram-Angriff auf Geologen

    Nigeria | 48 Tote nach Boko-Haram-Angriff auf Geologen

    Welt

    Ihre Leichen seien in ein Krankenhaus in Maiduguri im Nordosten des Landes gebracht worden, berichteten örtliche Medien am Donnerstag. Die Geologen forschten für das staatliche Erdölunternehmen im Tschadsee nach Ölvorkommen. Dabei waren ihre Sicherheitsleute von den Terroristen angegriffen worden. Mittlerweile sei Boko Haram jedoch weiter auf dem Rückzug. Bei Anschlägen und Angriffen der sunnitischen Fundamentalisten sind seit 2009 mindestens 20.000 Menschen getötet worden, rund zwei ...
  • WhatsApp reaches 1bn daily users, who send 55bn messages each day

    WhatsApp reaches 1bn daily users, who send 55bn messages each day

    Welt

    India has been one of the strongest markets for WhatsApp , in February this year the company announced that the active users in India have clocked an impressive 200 million. WhatsApp has seen a rapid increase in Status users, with Facebook disclosing 175 million DAUs during its Q1 call back in May. "Whether it's sharing personalized photos and videos, connecting through video calling, or keeping friends updated throughout the day with Status, communicating on WhatsApp has never been ...
  • Nach G20-Krawallen: Fast 50 Ermittlungsverfahren gegen Polizisten

    Nach G20-Krawallen: Fast 50 Ermittlungsverfahren gegen Polizisten

    Welt

    Zuvor hatten " Bild " und "Spiegel" darüber berichtet. Kurz nach dem Gipfel hatte Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) die Polizei bedingungslos in Schutz genommen und gesagt: "Polizeigewalt hat es nicht gegeben, das ist eine Denunziation, die ich entschieden zurückweise".
  • Neue Sanktionen gegen Russland beschlossen

    Neue Sanktionen gegen Russland beschlossen

    Welt

    Zuvor hatte es noch so ausgesehen, als könnte Trump sein Veto einlegen, da er bessere Beziehungen zu Moskau anstrebt. Die Abgeordneten hatten in dem Entwurf sicher gestellt, dass Trump die Sanktionen nicht ohne Zustimmung des Kongresses aufheben kann.
  • Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter nicht pauschal überwachen

    Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter nicht pauschal überwachen

    Welt

    Installiert wurde ein Keylogger - eine Spähsoftware, die nicht einfach besuchte Internetseiten, sondern jede Tastatureingabe protokolliert. Dieser Keylogger registrierte und speicherte jeden Tastenanschlag des 32-Jährigen. Im verhandelten Fall wurde einem Web-Entwickler gekündigt, weil er während der Arbeitszeit auf seinem Dienst-PC ein eigenes Computerspiel programmiert sowie für die Firma seines Vaters gearbeitet hatte.
  • Landkreis Goslar hebt Katastrophenalarm wieder auf

    Landkreis Goslar hebt Katastrophenalarm wieder auf

    Welt

    Die Pegel liegen 40 Zentimeter über dem bisherigen Höchststand von 2007. Dauerregen und Hochwasser haben am Mittwoch im Süden Niedersachsens auch Tausende Bahn- und Buspendler in die Bredouille gebracht. Eine Sprecherin bezeichnete die Lage in der Hochwasserregion als "relativ ruhig". Warnstufe drei ist die höchste Warnstufe für das Binnenland. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) fiel der meiste Regen in der Gemeinde Hahausen bei Seesen am Nordwestrand des Harzes.
  • Menschen fliehen vor Waldbränden in Frankreich

    Menschen fliehen vor Waldbränden in Frankreich

    Welt

    Darunter waren der Feuerwehr zufolge rund 3000 Camper. In Maçao waren nach Angaben von Bürgermeister Vasco Estrela mehrere Häuser abgebrannt. Die Menschen seien in öffentlichen Gebäuden und bei Privatpersonen untergebracht worden. Am Dienstagabend traf ein erstes Flugzeug aus Italien in Korsika ein. Bei der Brandbekämpfung wurden nach Angaben des Innenministeriums in Var mindestens sieben Feuerwehrleute leicht verletzt, ein weiterer Feuerwehrmann erlitt Brandverletzungen zweiten Grades.
  • US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

    US-Senat stimmt für Verschärfung von Russland-Sanktionen

    Welt

    Die Abgeordneten stellen in dem Entwurf sicher, dass Trump die Sanktionen gegen Russland nicht ohne Zustimmung des Kongresses aufheben kann. Trumps neuer Kommunikationschef Anthony Scaramucci hatte vor der Abstimmung jedoch erklärt, der Republikaner könne sich mit einem Veto auch für weitergehendere Sanktionen einsetzen.
  • Vier Deutsche unter in Mossul festgenommen mutmaßlichen IS-Anhängerinnen

    Vier Deutsche unter in Mossul festgenommen mutmaßlichen IS-Anhängerinnen

    Welt

    Die terrorverdächtigen Frauen besitzen allesamt die deutsche Staatsangehörigkeit. Neben der 16-jährigen Linda W. aus Sachsen sollen sich demnach drei Frauen mit deutscher Staatsbürgerschaft derzeit in Bagdad in Haft befinden. Die Bundesregierung bemühe sich, die Frauen "baldmöglichst" zurück nach Deutschland zu holen. Medienberichten zufolge griffen irakische Einheiten mehrere ausländische Anhängerinnen des IS auf, die sich in einem Tunnelsystem in der Altstadt von Mossul versteckt haben sollen.
  • Oldenburg: 65-Jähriger erschossen - ein weiterer schwer verletzt

    Welt

    Der Mann sei noch am Tatort in einem Geschäftsgebäude festgenommen worden. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Ermittlungen dazu seien aufgenommen worden, hieß es. Während der Spurensicherung war eine Straße gesperrt worden. Ein Polizeisprecher wollte weder bestätigen noch dementieren, dass es sich um eine Fehde im Rockermilieu handele.
  • Russland-Sanktionen: Russlandbeauftragter warnt vor Folgen für EU

    Russland-Sanktionen: Russlandbeauftragter warnt vor Folgen für EU

    Welt

    Erler warf der US-Regierung vor, lediglich die eigenen Energieexporte stärken zu wollen. Die Pipeline soll ab 2019 Erdgas aus Russland durch die Ostsee nach Deutschland transportieren. Die neuen amerikanischen Maßnahmen verfolgten nun auch einen über den Ukraine-Konflikt hinausgehenden Zweck, nämlich Moskau für die Einflussnahme auf die amerikanischen Präsidentschaftswahlen zu bestrafen.
  • "Despacito"-Sänger finden Coverversion von Venezuelas Präsident gar nicht sommerlich"

    Welt

    Ich habe weder Nutzung noch Veränderung der Worte von Despacito zu politischen Zwecken erlaubt, umso weniger vor dem Hintergrund der jämmerlichen Situation, in der Venezuela lebt, ein Land, das ich sehr mag. Fonsi wirft Maduro nun vor, den Willen des Volkes manipulieren zu wollen. Der 39-jährige Künstler sagt, er sei nicht gefragt worden und habe der Neuinterpretation nicht zugestimmt.
  • Schulministerin hält nichts von

    Schulministerin hält nichts von "Schreiben nach Gehör"

    Welt

    Ich bin keine Freundin dieser Methode", sagte Gebauer der " Rheinischen Post " (Mittwochs) in Düsseldorf. Die Schulministerin fügte hinzu: "Danach ist diese Methode nicht mehr zielführend, gerade für Kinder mit Migrationshintergrund". "Bei allen Kindern gehören Fehler zum Lernen dazu", betonte Beckmann am Mittwoch in Dortmund. Die Schulministerin will sich nun ansehen, wie andere Bundesländer mit der Methode umgehen.
  • Chauffeur nicht wegen AfD-Zugehörigkeit strafversetzt

    Chauffeur nicht wegen AfD-Zugehörigkeit strafversetzt

    Welt

    Wie es hieß, soll der Mitarbeiter im Bereich Asyl eingesetzt werden. Das Landratsamt wollte sich zu der Angelegenheit nicht äußern. Auf Nachfrage des Senders, ob ein AfD-Politiker in der Asylabteilung besser aufgehoben sei als auf dem Chauffeursposten, gab es demnach keine Antwort.
  • Messerattacke auf junge Frau: 36-Jähriger gesteht die Tat

    Messerattacke auf junge Frau: 36-Jähriger gesteht die Tat

    Welt

    Die 27-jährige Frau wird schwer verletzt, liegt zwischenzeitlich im künstlichen Koma, ist aber mittlerweile außer Lebensgefahr. Sie musste mit lebensbedrohlichen Schnittverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr Zustand ist inzwischen stabil. Laut Polizei hat der 36-Jährige die Tat bereits gestanden. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Kassel-Wehlheiden eingeliefert.
  • Putin kündigt Reaktion auf US-Sanktionen an

    Putin kündigt Reaktion auf US-Sanktionen an

    Welt

    Putin beklagte eine "wachsende anti-russische Hysterie" in den USA . Es gilt als sicher, dass nach dem US-Repräsentantenhaus auch der Senat der Ausweitung der Sanktionen gegen Russland zustimmen wird. "Sie (die Sanktionen) verletzen das internationale Handelsrecht und die Regeln der Welthandelsorganisation (WTO)", meinte Putin. Im Zentrum der Sanktionspläne steht dabei der Energiebereich, in dem die USA und Russland Konkurrenten sind.
  • Das ist meine Frau ... Nein, es war Frau Merkel

    Das ist meine Frau ... Nein, es war Frau Merkel

    Welt

    Eine Situation, die viele kennen und als unangehm wahrnehmen dürften. Als er in einer Pressekonferenz zur Migrationsproblematik zusammen mit dem Vizepräsidenten der EU-Kommission Maroš Šefčovič und dem slowakischen Ministerpräsidenten Robert Fico die Fragen der Journalisten beantwortete, fühlte er sein Handy in der Tasche vibrieren.
  • Staatsanwaltschaft gab Unterlassungserklärung zu Kachelmann ab

    Staatsanwaltschaft gab Unterlassungserklärung zu Kachelmann ab

    Welt

    Die Staatsanwaltschaft Mannheim darf zukünftig nicht mehr behaupten, dass sich an einem Messer, das sie als Beweismittel im Strafverfahren gegen Jörg Kachelmann verwandte, dessen DNA-Spuren befänden. Die Äußerung sei unwahr und daher rechtswidrig und verletze den Kläger in seinem Allgemeinen Persönlichkeitsrecht, hieß es. Der geltend gemacht Unterlassungsanspruch stehe dem Wettermoderator durch die indizierte Wiederholungsgefahr zu, so die Richter laut Heinze.
  • Drei Terrorverdächtige von Güstrow freigelassen

    Drei Terrorverdächtige von Güstrow freigelassen

    Welt

    Deshalb hätten sie wieder freigelassen werden müssen. Drei Verdächtige, welche die Polizei bei einem Anti-Terror-Einsatz im Raum Güstrow am Mittwoch in Gewahrsam genommen hatte, sind wieder frei. "Bei einer solch großangelegten Maßnahme sollte man davon ausgehen können, dass alle Abläufe mit allen zuständigen Behörden bis ins Detail vorbereitet und abgesprochen sind", erklärte er.
  • Wohnungsbestand seit 2000 um 7,5 Prozent gestiegen

    Welt

    Damit erhöhte sich der Wohnungsbestand im Vergleich zum Jahr 2000 um 7,5% beziehungsweise 2,9 Millionen Wohnungen. Die Anzahl der Wohnungen je 1.000 Einwohner lag Ende 2016 bei 502 Wohnungen und damit um 35 Wohnungen je 1.000 Einwohner höher als 16 Jahre zuvor (2000: 467 Wohnungen).